Willkommen 

RE: Nicht-Märklin-Lok (DB, Ep. IIIb) für Mittelleiter-Anlage gesucht

#1 von floete100 , 12.11.2020 14:24

Mahlzeit,

brauche Eure Unterstützung bei einem Luxusproblem ...

Wir sind unerwartet zu etwas Geld gekommen. Und meine Frau hat gemeint, davon sollte sich jeder von uns was gönnen. Sehr lobenswerter Ansatz!

Nun hatte ich eigentlich vor einiger Zeit beschlossen, kein Eisenbahn-Rollmaterial mehr zu kaufen - Anlage und Schränke sind eigentlich voll genug. Zwei RC-Helis - beide 3D-fähig - sind auch genug. Neue Fernsteuerung für die Helis? Aber wozu - komme mit der "alten" bestens klar.

Also doch wieder Eisenbahn!? Vielleicht einen Big Boy? Davon war ich schon immer ein Fan. Aber nein, Idee sofort wieder verworfen: Erstens Anlageneinsatz ausgeschlossen (zu enge Gleisradien). Zweitens habe ich bereits seit vielen Jahren einen Big Boy aus einem Plastikbausatz - selbst gebaut, bemalt und liebevoll gesupert: Den würd ich mit dem Kauf eines Märklin-Modells nur entwerten.

Also habe ich gestern (während meine Holde das Länder-Freundschafts-Leipzig-Spiel geguckt hat) mal Collection zu Rate gezogen. Habe die 2020er Ausgabe - da ist (fast) alles drin, was es an Märklin-Loks gibt und gegeben hat. Und hab geblättert. Und gewartet - auf den berühmten "Die muss es sein"-Moment. Allein - der kam nicht ops:. OK, ich habe bisher keine V 90. Auch keine E 17, E 19 oder E 32. Und keine 75 oder 94. Alles ganz nett, aber ... Und eine sechste V 200 (ebenfalls eine Lieblingsloktype, aber da wärt Ihr nie drauf gekommen :wink muss es dann auch nicht sein.

Wie Ihr seht, hab ich ein wirklich GROSSES Problem !

Und jetzt kommt Ihr ins Spiel: Ich hätte gern von Euch Tipps für Loks oder Triebwagen/-züge von Herstellern "jenseits von Märklin". Diese Fahrzeuge sollten

  • entweder in Mittelleiter-Ausführung erhältlich sein oder sich umbauen lassen
  • auf einer überwiegend aus M-Gleis bestehenden Anlage einsetzbar sein
  • nicht im Märklin-Programm enthalten sein
  • und natürlich in mein "Beuteschema" passen.


Mein Beuteschema sieht folgendermaßen aus:
  • Deutsche Bundesbahn
  • Ep. IIIb, eng ausgelegt: Die Vorbildfahrzeuge sollten 1960 wenigstens in einzelnen Exemplaren noch existiert haben oder spätestens 1968 (da spielt meine Moba) in Dienst gestellt worden sein. Heißt: 216 ja, 218 nein; 150 ja, 151 nein.
  • Traktionsart egal
  • Beschriftung gern Ep. III, ist aber nicht Bedingung: Meine Moba spielt hauptsächlich deswegen 1968, weil da die Computernummern eingeführt wurden (und ich einige Tfz mit Ep. IV-Beschriftung im Bestand habe)


Ich bin sehr gespannt auf Eure Reaktionen: Gibt's gar keine Tipps, werde ich jetzt geflutet, oder irgendwas dazwischen?

Wobei ich ein gewisses Risiko durchaus in Kauf nehmen würde: Ich habe jahrelang gewartet, ob Märklin Köf III, V 300, V 320, E 50, E 93 und VT 98 herausbringt. Jahrelang Fehlanzeige. Also hab ich nach und nach die V 300 von Lima, die V 320 von Brawa, die E 93 von Piko und Köf, E 50 und Schienenbus von Roco gekauft. Und heute? Gibt's die Biester alle auch von Märklin ...

Gruß,
Rainer

Tante Edit hat nen Nachtrag: Habe mir inzwischen - als Resultat der Antworten auf meine Frage in diesem Thread - die E 44.5 von Liliput gekauft. Exakt zwei Tage später (!) hat Märklin angekündigt, die E 44.5 herausbringen zu wollen . Allerdings will Märklin dafür das Zweieinhalbfache von dem haben, was ich bezahlt habe ...


Am Ende wird alles gut.
Wenn es nicht gut ist, war es noch nicht das Ende ..

Mein Anlagenthread: Die unendliche Geschichte ...

Mein schwierigstes "Winzprojekt": Inneneinrichtung Kabinentender BR 50


 
floete100
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.201
Registriert am: 08.12.2007
Ort: Köln
Gleise M-Gleis, K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CU 6021, WinDigiPet
Stromart Digital


RE: Nicht-Märklin-Lok (DB, Ep. IIIb) für Mittelleiter-Anlage gesucht

#2 von Der Krümel , 12.11.2020 14:33

Rainer, da kommt eigentlich nur eins in Frage: >klickediklack<


Viele Grüße
Hendrik


 
Der Krümel
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.558
Registriert am: 27.04.2005
Homepage: Link
Ort: OWL
Spurweite H0
Steuerung Tams MC
Stromart AC, Digital


RE: Nicht-Märklin-Lok (DB, Ep. IIIb) für Mittelleiter-Anlage gesucht

#3 von floete100 , 12.11.2020 14:38

[quote="Der Krümel" post_id=2189222 time=1605188002 user_id=23]
Rainer, da kommt eigentlich nur eins in Frage: >klickediklack<
[/quote]
Geil, Hendrik . Kannt ich noch nicht.

Aber leider von Märklin. Und passt nur sehr bedingt in mein Beuteschema ...


Am Ende wird alles gut.
Wenn es nicht gut ist, war es noch nicht das Ende ..

Mein Anlagenthread: Die unendliche Geschichte ...

Mein schwierigstes "Winzprojekt": Inneneinrichtung Kabinentender BR 50


 
floete100
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.201
Registriert am: 08.12.2007
Ort: Köln
Gleise M-Gleis, K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CU 6021, WinDigiPet
Stromart Digital


RE: Nicht-Märklin-Lok (DB, Ep. IIIb) für Mittelleiter-Anlage gesucht

#4 von silz_essen , 12.11.2020 14:42

Hallo zusammen,

also späte Epoche 3 und nicht von Märklin erhältlich sind die Grundvoraussetzungen. Und dann noch auf M-Gleisen einsetzbar.
Da fällt mir sofort die BR56.20 von Fleischmann ein. Da passt unter die Lok spielend ein Schleifer drunter und auch für einen Decoder ist im Kessel ausreichend Platz. Die Lok hat jahrelang auf meiner damaligen M-Gleisanlage klaglos Dienst getan und ist heute noch (inzwischen mit Decoder) bei mir in zwei Exemplaren im Einsatz.
Um genau zu sein, das war die Lok, die mich auf Anhieb zu DC-Umbauten animiert hat. Ein Freund brachte damals die Lok mit und ich war mehr als erstaunt, was der kleine Treibtender so auf einer 3,5%-Steigung (ja so war das damals) wegzog.
Und wenn wir bei den Dampfloks schon mal sind, dann wäre da auch dir BR91.3, ebenfalls von Fleischmann (zur Not auch von Liliput, da passt ein Schleifer unter die Deichsel der Vorlaufachse).
Bei Elektroloks hat es mir die E10 001 von Liliput angetan. Leider ist meine Lok aus der ersten Serie, und da sind die Pantos irgendwie zu klein geraten.
Oder als Gegenpart zur E44 von Märklin die E44.5 von Liliput.
Also Ideen wären das schon...

Gruß
Martin


silz_essen  
silz_essen
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.550
Registriert am: 06.05.2005


RE: Nicht-Märklin-Lok (DB, Ep. IIIb) für Mittelleiter-Anlage gesucht

#5 von Martin Lutz , 12.11.2020 14:46

Wahrlich ein Luxusproblem, wenn ich andere fragen muss, was mir wohl gefällt....

Sorry aber Ernst beiseite. Dein Wunsch, dein langersehntes Wunschmodell kannst du nur mit deinen Gedanken und Wünschen in Einklang bringen. Dein Wunschmodell wirst du wohl oder übel selber aussuchen müssen (oder besser dürfen). Sorry aber da kann dir kein Mensch helfen ausser du dir selber. Was aber die anderen beisteuern können, ist die Erfahrung mit dem Modell, was DU dir wünschst. Ob es auf M-Gleisen gut fährt, ob der Digitaldecoder deinen Vorstellungen entspricht oder... !

Was aber ganz sicher ist. Der Modellbahnmarkt ist übervoll mit schönen Modellen. Praktisch jeder Hersteller (Roco, Liliput, LS Models, A.C.M.E, Fleischmann bis vor ein paar Jahren, HAG, Piko, ESU ....und und... Brawa....) bieten schon seit geraumer Zeit und immer noch, Modelle mit Mittelleiterschleifer an für das Märklin Puko System. Da ist es wirklich so, wer die Wahl hat, hat die Qual. Ich find's ehrlich gesagt schon ein wenig traurig, wenn jemand andere fragen muss, welches Modell er kaufen soll. Da erkenne ich schon fast ein bisschen ein Überfluss. Auh weh, jetzt muss ich noch ein Modell kaufen...., stöhn... !


Martin Lutz  
Martin Lutz
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.592
Registriert am: 28.04.2005


RE: Nicht-Märklin-Lok (DB, Ep. IIIb) für Mittelleiter-Anlage gesucht

#6 von floete100 , 12.11.2020 15:04

Da hat mich aber einer missverstanden [quote="Martin Lutz" post_id=2189228 time=1605188763 user_id=124]
Dein Wunsch, dein langersehntes Wunschmodell kannst du nur mit deinen Gedanken und Wünschen in Einklang bringen.
[/quote]
Darum geht's nicht - meine "langersehnten Wunschmodelle" hab ich schon (das war ne überschaubare Anzahl). Und das eine oder andere eben auch mehrfach - wie die V 200.
[quote="Martin Lutz" post_id=2189228 time=1605188763 user_id=124]
Ich find's ehrlich gesagt schon ein wenig traurig, wenn jemand andere fragen muss, welches Modell er kaufen soll.
[/quote]
Das sei Dir unbenommen. Aber das hättste auch für Dich behalten können ...
[quote="Martin Lutz" post_id=2189228 time=1605188763 user_id=124]
Was aber ganz sicher ist. Der Modellbahnmarkt ist übervoll mit schönen Modellen.
[/quote]
Genau das ist das Problem: Da einen Überblick zu bekommen, ist schwierig. Also kam mir die Idee, das geballte Stummi-Wissen anzuzapfen. Wenn Dir das nicht gefällt, kann ich's auch nicht ändern.


Am Ende wird alles gut.
Wenn es nicht gut ist, war es noch nicht das Ende ..

Mein Anlagenthread: Die unendliche Geschichte ...

Mein schwierigstes "Winzprojekt": Inneneinrichtung Kabinentender BR 50


 
floete100
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.201
Registriert am: 08.12.2007
Ort: Köln
Gleise M-Gleis, K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CU 6021, WinDigiPet
Stromart Digital


RE: Nicht-Märklin-Lok (DB, Ep. IIIb) für Mittelleiter-Anlage gesucht

#7 von Elokfahrer160 , 12.11.2020 15:19

Moin , Rainer (Namensvetter)

da rate ich dir zu einer Rangierlok von Fleischmann , die E 60 05 in altrot, Epoche III Ausführung (FL 396074) mit Sound und digitaler
Kupplung als AC Ausführung, die Lok erschien im Jahr 2016 , gibt es ab und zu neu noch im Handel

Oder - die gleiche Lok in Ep. IV Ausführung, - die 160 008-9 mit computerger. Loknummer (FL 396073) , auch die hat einen schönen
Stangen-Elok-Sound und digital schaltbare Kupplungen. Das Fleischmann Modell hat im Gegensatz zur ollen Märklin 37562 auch die
richtigen Vorbauten bekommen, die sind bei der Märklin Lok viel zu hoch und nicht vorbildentsprechend.

Habe beide Loks selbst und rangiere damit sehr oft, damit macht das feinfühlige Rangieren Spass. Du wirst nur einige Händler
" abklappern " müssen, da die Loks in 2015 - 2016 in recht kleiner Stückzahl in AC digital in den Handel kamen. Ich hatte im Jahr
2016 für meine E 160 knapp 290.- Euronen auf den Tisch geblättert.

Gruss - Elokfahrer160 / Rainer


Elokfahrer160  
Elokfahrer160
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.457
Registriert am: 06.05.2014


RE: Nicht-Märklin-Lok (DB, Ep. IIIb) für Mittelleiter-Anlage gesucht

#8 von hu.ms , 12.11.2020 16:14

Meine excel-bestandstabelle sagt:

BR01 neubaukessel, roco 69210
BR18.6, fleischmann 71118
BR54.10, fleischmann 394401
BR56.2, fleischmann 415671
BR57, brawa 40811 bzw. 40847
E63, pilo 51270
E80, roco 69870
ETA176, kato 71330
V65, roco 69940
VT69.9, esu 32040

Von diesen ist mit abstand die BR57 von brawa mein liebling: antieb im kessel, schön detalliert, akzeptabler sound und schön teuer.

Mit langem atem kann man die alle gut erhalten aus der bucht fischen. Die BR57 gibts auch noch neu.

Hubert


Mein anlagenneubau: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=140152
Meine fahrzeugverbesserungen: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=27&t=132888


hu.ms  
hu.ms
ICE-Sprinter
Beiträge: 7.143
Registriert am: 22.09.2007
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS2, DCC + mfx + MM
Stromart Digital


RE: Nicht-Märklin-Lok (DB, Ep. IIIb) für Mittelleiter-Anlage gesucht

#9 von Pauline , 13.11.2020 07:44

Hallo, Rainer!

Die Auswahl ist zwar klein, aber es gibt welche...

...zuerst die, die ich selbst besitze:
E 44.5 von Liliput
E 44.5 von Roco
E 63 von Piko
E 69 05 von Fleischmann
E 10 001 von Liliput
ETA 180 von Liliput

...und dann die, die noch auf mich warten:
E 10 003 von Rivarossi
E 10 004 von Lima
E 10 005 von Lima
V 65 von Roco
E 40.11 von Piko
E 310 LS Models
98 864 Rivarossi (Bay.GtL 4/4)
89 7462 Fleischmann
BR 56.20 Fleischmann

Wenn da nix dabei ist...


Viele Grüße!
Jürgen
Et situs vi late inista per carnes
Ich freue mich auf Euren Besuch: http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=63941


 
Pauline
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.984
Registriert am: 04.05.2011
Ort: fast in Hessen
Gleise Märklin K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Tams RedBox/ModellStellWerk
Stromart Digital


RE: Nicht-Märklin-Lok (DB, Ep. IIIb) für Mittelleiter-Anlage gesucht

#10 von Martin Lutz , 13.11.2020 09:32

Zitat

Da hat mich aber einer missverstanden [quote="Martin Lutz" post_id=2189228 time=1605188763 user_id=124]
Dein Wunsch, dein langersehntes Wunschmodell kannst du nur mit deinen Gedanken und Wünschen in Einklang bringen.


Darum geht's nicht - meine "langersehnten Wunschmodelle" hab ich schon (das war ne überschaubare Anzahl). Und das eine oder andere eben auch mehrfach - wie die V 200.
[quote="Martin Lutz" post_id=2189228 time=1605188763 user_id=124]
Ich find's ehrlich gesagt schon ein wenig traurig, wenn jemand andere fragen muss, welches Modell er kaufen soll.
[/quote]
Das sei Dir unbenommen. Aber das hättste auch für Dich behalten können ...
[quote="Martin Lutz" post_id=2189228 time=1605188763 user_id=124]
Was aber ganz sicher ist. Der Modellbahnmarkt ist übervoll mit schönen Modellen.
[/quote]
Genau das ist das Problem: Da einen Überblick zu bekommen, ist schwierig. Also kam mir die Idee, das geballte Stummi-Wissen anzuzapfen. Wenn Dir das nicht gefällt, kann ich's auch nicht ändern.
[/quote]Na ja. Für mich ist das kein Problem. Aber gerade das Beispiel V200 (die mir auch ausserordentlich gut gefällt). Ich hätte dann aber gefragt: "Mir würde die V200 sehr gut gefallen, könnt ihr mir eine empfehlen, die auf M-Gleisen gut fährt?" Du hättest sicher dann einige Antworten erhalten, mit der DU dann auch etwas anfangen kannst. Dann kriegst du weniger Antworten von Leuten, die dann ihre Lieblingslok präsentieren wollen. Oder was willst du mit dieser Antwort anfangen:

Zitat
da rate ich dir zu einer Rangierlok von Fleischmann , die E 60 05 in altrot, Epoche III Ausführung (FL 396074) mit Sound und digitaler
Kupplung als AC Ausführung, die Lok erschien im Jahr 2016 , gibt es ab und zu neu noch im Handel

wenn DIR die E60 NICHT gefällt (nur als Beispiel)???

As stört mich zwar nicht, wie du das anpackst aber ich gehe jede Wette ein, dass du aufgrund der vielfältigen Antworten hier ganz bestimmt noch stärker verunsichert sein wirst wie vorher. Klar ist, jedes Modell ist schön, jedes Modellhat Stärken und Schwächen. Oft sind Unterschiede marginal. Jeder Modellbahner hat andere Ambitionen, andere Vorlieben, andere eigene Situation. Das ergibt eine dermassen grosse Vielfalt an Meinungen, mit denen du ganz bestimmt für dich NICHT weiterkommst, eher im Gegenteil.


Martin Lutz  
Martin Lutz
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.592
Registriert am: 28.04.2005


RE: Nicht-Märklin-Lok (DB, Ep. IIIb) für Mittelleiter-Anlage gesucht

#11 von floete100 , 13.11.2020 13:55

Vielen Dank für Eure Tipps!

Da sind schon ein paar Schmankerl dabei, die ich mir näher ansehen werde .

(@Rainer: Nicht die E 60 - ich hab schon eine von Märklin).

Mit der Roco 01 Neubaukessel (69210) könnt ich mir tatsächlich einen Uralt-Wunsch erfüllen: Vor vielen Jahren wollte ich meiner Märklin-01 (304 schon mal eine Neubaukessel-Schwester gönnen. Also habe ich eine Fleischmann gekauft (müsste die 4170 gewesen sein, bzw. deren "AC"-Pendant). Lok voll Freude neben meine 01 gestellt, dumm aus der Wäsche geguckt: Die Lok stammte aus der Zeit, als Fleischmann noch in 1:85 (1:83?) baute. Sie war deutlich sichtbar zu groß und sah neben meiner 01 einfach nur besch... aus. Hab sie eingepackt und zum Händler zurückgebracht.

Allerdings hab ich eine Frage zur Roco 69210: Ich kann nur Loks brauchen, die R1 (360 mm) "können". Wie sieht's da bei dieser Lok aus, hat da jemand (Hubert?) Erfahrung?

Und die E 44.5 - hmm ... Die "normale" E 44 in einer "wettbewerbsfähigen" Version (37440) hab ich. Ne E 44.5 wär eine schöne Ergänzung.

Limburger Zigarre - auch ne Überlegung wert.

Mit den Vorserien-E 10 hab ich allerdings so'n Problem ...

Grundsätzlich bin ich für Vorserien-Modelle sehr zu haben. Z. B. stammen zwei meiner V 200 aus der Vorserie. Und V 160 gibt's bei mir dreimal: Eine Lollo, das Unikat V 160 010 und ein Serienexemplar.

E 10 hab ich in "normal" und mit Bügelfalte. Und die Vorserie würd mich schon jucken - wenn's da nicht gleich vier verschiedene gäbe, drei Unikate und eine Dublette. Ich wollt ja nur eine Lok!

Jürgen, Du hast ja die E 10 001, und noch drei auf dem Wunschzettel. Was ist mit der 002? Gibt's die nicht als Modell?

Gruß,
Rainer


Am Ende wird alles gut.
Wenn es nicht gut ist, war es noch nicht das Ende ..

Mein Anlagenthread: Die unendliche Geschichte ...

Mein schwierigstes "Winzprojekt": Inneneinrichtung Kabinentender BR 50


 
floete100
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.201
Registriert am: 08.12.2007
Ort: Köln
Gleise M-Gleis, K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CU 6021, WinDigiPet
Stromart Digital


RE: Nicht-Märklin-Lok (DB, Ep. IIIb) für Mittelleiter-Anlage gesucht

#12 von Robert Bestmann , 13.11.2020 20:20

Hallo Rainer,

die Neubaukessel-01 von Roco kommt durch den R1. Das weiß ich durch das Schwestermodell 69212 in Epoche IV.

Ansonsten schlage ich noch den Roco-515 in weinrot vor (#78081).

Viele Grüße
Robert


Robert Bestmann  
Robert Bestmann
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.455
Registriert am: 02.03.2009
Gleise Märklin M-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Märklin/ESU CS1r
Stromart AC, Digital


RE: Nicht-Märklin-Lok (DB, Ep. IIIb) für Mittelleiter-Anlage gesucht

#13 von Wouters , 13.11.2020 20:55

Hallo Rainer,

einen Tipp hab ich keinen, aber ich muss was loswerden.
Ich mag die Art wie Du schreibst.
Großes Kompliment! 😉

Grüße, Frédéric


Wouters  
Wouters
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 67
Registriert am: 09.06.2009


RE: Nicht-Märklin-Lok (DB, Ep. IIIb) für Mittelleiter-Anlage gesucht

#14 von floete100 , 13.11.2020 21:34

[quote="Robert Bestmann" post_id=2189899 time=1605295240 user_id=6571]
Hallo Rainer,

die Neubaukessel-01 von Roco kommt durch den R1. Das weiß ich durch das Schwestermodell 69212 in Epoche IV.

Ansonsten schlage ich noch den Roco-515 in weinrot vor (#78081).

Viele Grüße
Robert
[/quote]
Vielen Dank, Robert. Das ist doch mal ne klare Aussage!

Und der 515 tät mir schon gefallen - wenn ich nicht schon einen von Märklin hätte:
viewtopic.php?p=2157599#p2157599
Klar ist der Roco um Längen besser - aber ich weiß auch meine älteren und alten Schätzchen zu schätzen.

Zitat

Ich mag die Art wie Du schreibst.
Großes Kompliment.


Ganz herzlichen Dank, Frederic. Das freut mich zu hören!

Gruß
Rainer


Am Ende wird alles gut.
Wenn es nicht gut ist, war es noch nicht das Ende ..

Mein Anlagenthread: Die unendliche Geschichte ...

Mein schwierigstes "Winzprojekt": Inneneinrichtung Kabinentender BR 50


 
floete100
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.201
Registriert am: 08.12.2007
Ort: Köln
Gleise M-Gleis, K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CU 6021, WinDigiPet
Stromart Digital


RE: Nicht-Märklin-Lok (DB, Ep. IIIb) für Mittelleiter-Anlage gesucht

#15 von Lokpaint , 13.11.2020 22:02

Hallo

Ich könnte dir die V162 003 anbieten wenn du auf Prototypen und Diesel stehst.
Is aber Märklin..

Bart


Lokpaint  
Lokpaint
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.948
Registriert am: 10.11.2006
Gleise M-Gleise 3600
Steuerung Analog, IB. CS2


RE: Nicht-Märklin-Lok (DB, Ep. IIIb) für Mittelleiter-Anlage gesucht

#16 von moppe , 13.11.2020 23:54


"Meine" Modellbahn:http://www.modelbaneeuropa.dk
Dänisches Bahnforum: http://www.baneforum.dk
PIKO C4 "Horror Gallery": http://moppe.dk/PIKOC4.html


 
moppe
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.460
Registriert am: 07.08.2011
Homepage: Link
Ort: Norddeusche halbinsel
Gleise Roco, PECO, Märklin/Trix, PIKO,
Spurweite H0, H0e, N, Z
Steuerung Z21, Lenz, MpC Gahler+Ringsmeier, Games on Track/Faller
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Nicht-Märklin-Lok (DB, Ep. IIIb) für Mittelleiter-Anlage gesucht

#17 von Alex248 , 14.11.2020 00:12

schau mal hier da bin ich auch fündig geworden, sind auch noch andere schöne Auswahlen drinne, habe mir vor Wochen die Liliput LNT geholt für mein M Gleis.

wäre die was für dich?

https://www.modellbahnunion.com/Spur-H0-...k3274g4152p4216

LG

Alex


Alex248  
Alex248
S-Bahn (S)
Beiträge: 21
Registriert am: 27.06.2020
Ort: Kreis Gießen
Gleise M Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Analog


RE: Nicht-Märklin-Lok (DB, Ep. IIIb) für Mittelleiter-Anlage gesucht

#18 von floete100 , 14.11.2020 13:50

Dank auch Euch dreien für Eure Tipps!

Zitat

Ich könnte dir die V162 003 anbieten wenn du auf Prototypen und Diesel stehst.
Is aber Märklin..


Ups - ganz was Exotisches. Die ist aber doch bestimmt durch "Lokpainten" entstanden, und nicht original Märklin? Oder hab ich da was verpasst?

Zitat

Ich werfen ein totaler Exot ein
Roco DB E80 in rot oder grün.


Na, von denen hat's gerade mal eine bis 1961 geschafft - aber passt damit in meinen zugegebenerweise engen Rahmen.

Gruß,
Rainer


Am Ende wird alles gut.
Wenn es nicht gut ist, war es noch nicht das Ende ..

Mein Anlagenthread: Die unendliche Geschichte ...

Mein schwierigstes "Winzprojekt": Inneneinrichtung Kabinentender BR 50


 
floete100
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.201
Registriert am: 08.12.2007
Ort: Köln
Gleise M-Gleis, K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CU 6021, WinDigiPet
Stromart Digital


RE: Nicht-Märklin-Lok (DB, Ep. IIIb) für Mittelleiter-Anlage gesucht

#19 von floete100 , 14.11.2020 20:17

So, es gibt ein erstes Zwischenergebnis: Ich habe erfahren, dass ETA und ESA der Limburger Zigarre je 312 mm lang sind. Damit ist der ETA 176 aus dem Rennen - aus demselben Grund, warum ich mir keinen "Eierkopf" zulegen werde (außer als Avatarbild ), und warum ich bei meinen 24 cm-Blechwagen bleibe: Fahrzeuge mit 30 und mehr Zentimetern Länge möchte ich in meinen Kurven nicht sehen - auch wenn ich R1 hauptsächlich in der rechten Wendel (also "unterirdisch") verbaut habe.

Gruß
Rainer

Edit: Längenangabe geändert auf 312 mm


Am Ende wird alles gut.
Wenn es nicht gut ist, war es noch nicht das Ende ..

Mein Anlagenthread: Die unendliche Geschichte ...

Mein schwierigstes "Winzprojekt": Inneneinrichtung Kabinentender BR 50


 
floete100
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.201
Registriert am: 08.12.2007
Ort: Köln
Gleise M-Gleis, K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CU 6021, WinDigiPet
Stromart Digital


RE: Nicht-Märklin-Lok (DB, Ep. IIIb) für Mittelleiter-Anlage gesucht

#20 von Pauline , 15.11.2020 13:53

Hallo, Rainer!

Die E10 002 gab´s in H0 -auch für Wechselstrom- nur als Kleinserienmodell von APC Adams .
Eine erneute Auflage ist ungewiss. Auch der Preis steht noch nicht fest.

Zur Neubaukessel-01 von Roco:
Die habe ich auch - und sie schafft den R1 (360 mm) - nicht nur bei mir! Lediglich auf Bogenweichen
hat sie Probleme gemacht. Dank dieser Anleitung habe ich es ihr abgewöhnt. Auch für dieses Modell eine klare Empfehlung von mir.

Alex´ Tip mit "Modellbahnunion" solltest Du mal ansehen - dort gibt´s die E10 und den ETA 180 von Liliput für kleines Geld!

Zur E44 gesellt ich auf meiner Wunschliste noch die E44 W von Brawa.


Viele Grüße!
Jürgen
Et situs vi late inista per carnes
Ich freue mich auf Euren Besuch: http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=63941


 
Pauline
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.984
Registriert am: 04.05.2011
Ort: fast in Hessen
Gleise Märklin K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Tams RedBox/ModellStellWerk
Stromart Digital


RE: Nicht-Märklin-Lok (DB, Ep. IIIb) für Mittelleiter-Anlage gesucht

#21 von floete100 , 15.11.2020 15:23

Vielen Dank, Jürgen.

Die APC-E 10 002 kostet ja schon in der Liste ein Schweinegeld!

Und die Roco-01 etabliert sich fester als Wunschkandidat . Den Tipp mit dem Umbau wg. Bogenweichen merk ich schon mal vor - habe allerdings (außer im Güterbahnhof, wo eine 01 nix zu suchen hat) nur eine einzige verbaut. Die sitzt dafür in der Einfahrt zum hinteren SBf, also an einer nicht unkritischen Stelle.

Gruß,
Rainer


Am Ende wird alles gut.
Wenn es nicht gut ist, war es noch nicht das Ende ..

Mein Anlagenthread: Die unendliche Geschichte ...

Mein schwierigstes "Winzprojekt": Inneneinrichtung Kabinentender BR 50


 
floete100
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.201
Registriert am: 08.12.2007
Ort: Köln
Gleise M-Gleis, K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CU 6021, WinDigiPet
Stromart Digital


RE: Nicht-Märklin-Lok (DB, Ep. IIIb) für Mittelleiter-Anlage gesucht

#22 von Lokpaint , 15.11.2020 15:38

Zitat

Zitat

Ich könnte dir die V162 003 anbieten wenn du auf Prototypen und Diesel stehst.
Is aber Märklin..


Ups - ganz was Exotisches. Die ist aber doch bestimmt durch "Lokpainten" entstanden, und nicht original Märklin? Oder hab ich da was verpasst?




Hallo

Etwas verpassen tut eher Märklin. Als derzeit einzigster Anbieter einer Ordentlichen 217 verwundert es das die Lok nicht in altrot, orientrot oder irgendeiner Privatbahn erscheint. Es könnte jedoch auch sein das die Formen nur auf wenige Stück konstruiert sind.

Bart


Lokpaint  
Lokpaint
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.948
Registriert am: 10.11.2006
Gleise M-Gleise 3600
Steuerung Analog, IB. CS2


RE: Nicht-Märklin-Lok (DB, Ep. IIIb) für Mittelleiter-Anlage gesucht

#23 von floete100 , 15.11.2020 17:30

Zitat

Etwas verpassen tut eher Märklin. Als derzeit einzigster Anbieter einer Ordentlichen 217 verwundert es das die Lok nicht in altrot, orientrot oder irgendeiner Privatbahn erscheint.


Die 217 gibt's von Märklin in verkehrsrot Ep. V (als Doppeltraktion 37769) und in o/b Ep. IV (39270) - beides nichts für mich. So weit kann ich Dir folgen.

Zitat

Ich könnte dir die V162 003 anbieten wenn du auf Prototypen und Diesel stehst.
Is aber Märklin ...


Da es diese Lok nicht von Märklin gibt: Hast Du sie als Einzelstück erstellt? Oder ist das ein Angebot, diese Lok extra für mich anzufertigen - auf Basis der Märklin 39270?

Gruß,
Rainer


Am Ende wird alles gut.
Wenn es nicht gut ist, war es noch nicht das Ende ..

Mein Anlagenthread: Die unendliche Geschichte ...

Mein schwierigstes "Winzprojekt": Inneneinrichtung Kabinentender BR 50


 
floete100
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.201
Registriert am: 08.12.2007
Ort: Köln
Gleise M-Gleis, K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CU 6021, WinDigiPet
Stromart Digital


RE: Nicht-Märklin-Lok (DB, Ep. IIIb) für Mittelleiter-Anlage gesucht

#24 von hu.ms , 15.11.2020 19:15

Zitat

So, es gibt ein erstes Zwischenergebnis: Ich habe von Klaus erfahren, dass ETA und ESA der Limburger Zigarre je 320 mm lang sind. Damit ist der ETA 176 aus dem Rennen - aus demselben Grund, warum ich mir keinen "Eierkopf" zulegen werde (außer als Avatarbild ), und warum ich bei meinen 24 cm-Blechwagen bleibe: Fahrzeuge mit 30 und mehr Zentimetern Länge möchte ich in meinen Kurven nicht sehen - auch wenn ich R1 hauptsächlich in der rechten Wendel (also "unterirdisch") verbaut habe.
Gruß
Rainer


Das modell der "zigarre" ist von kato maßstabegetreu wiedergegeben.
Ich bin mit meinem 73331 zufrieden. Allerdings fahre ich nicht auf M-gleis.

Hubert


Mein anlagenneubau: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=140152
Meine fahrzeugverbesserungen: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=27&t=132888


hu.ms  
hu.ms
ICE-Sprinter
Beiträge: 7.143
Registriert am: 22.09.2007
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS2, DCC + mfx + MM
Stromart Digital


RE: Nicht-Märklin-Lok (DB, Ep. IIIb) für Mittelleiter-Anlage gesucht

#25 von floete100 , 15.11.2020 19:22

Zitat

Die längenangabe zur "Zigarre" ist leider unzutreffend.


Hab's schon mitbekommen - tatsächlich 312 mm für jede der beiden "Hälften" (bereits in #19 geändert). Immer noch zu lang für mich ...


Am Ende wird alles gut.
Wenn es nicht gut ist, war es noch nicht das Ende ..

Mein Anlagenthread: Die unendliche Geschichte ...

Mein schwierigstes "Winzprojekt": Inneneinrichtung Kabinentender BR 50


 
floete100
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.201
Registriert am: 08.12.2007
Ort: Köln
Gleise M-Gleis, K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CU 6021, WinDigiPet
Stromart Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 353
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz