RE: Umbau alter Lima TGV PSE auf AC

#1 von chrilu , 13.11.2020 00:25

Liebes Forum,

Hat hier jemand schon einmal einen alten Lima TGV auf AC umgebaut? Ich bin gerade dabei und bräuchte mal Euren Rat bzgl. folgender Fragen:

1. Wo ist der Schleifer am besten unterzubringen? Den Zug hat es auch in einer AC-Variante gegeben und da war der Schleifer am vorderen Drehgestell verortet. Die Bodenplatte besitzt auch ein Loch, welches suggestiv ist, dass hier ein Schleifer befestigt werden könnte.

2. Wenn ich den Schleifer ans vorderen Drehgestell montiere, ergeben sich zwei mögliche Konstellationen:

- Schleifer am vorderen Drehgestell, Radschleifer geopfert, der zentrale Metallstift, der das Drehgestell fixiert und eigentlich mit den Radschleifern verbunden wäre (Masse), ist nun mit dem Schleifer verbunden und damit Bahnstrom-führend. Problem: Masse gäbe es nur noch am Antriebsdrehgestell und zwar genau an 2 gleichseitigen Rädern der 2 Achsen. Ziemlich wenig Masse.

- Schleifer am vorderen Drehgestell, Radschleifer weiterhin eingebaut mit Kontakt zum Metallstift, der ist daher Masse. Problem: Das Kabel des Schleifers muss irgendwie in den Lokkasten. Der Boden hat aber keinerlei Öffnungen. Die könnte man zwar bohren, aber wäre bei jeder Drehung des Drehgestells Zug auf dem Schleiferkabel.


Die Drehgestelle der Wagen möchte ich zunächst nicht zur Stromversorgung heranziehen, da ich sonst Leistungen durch den ganzen Zug ziehen müsste inkl. Steckern. Den Aufwand wollte ich zunächst nicht betreiben.

Vielleicht hat ja jemand den Zug schon umgebaut und kann von seinen Lösungen berichten.






Viele Grüße
Christian


 
chrilu
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.406
Registriert am: 12.03.2019
Ort: HG
Gleise Märklin C
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Umbau alter Lima TGV PSE auf AC

#2 von hajoscho , 13.11.2020 10:50

Hallo Christian,

ich habe vor einiger Zeit einen alten Lima TGV für meine Enkel auf AC analog umgebaut.

Schleifer unter dem vorderen Drehgestell. Dann habe ich dem TGV noch einen neuen Motor spendiert. Es war ein Motor aus einem CD Laufwerk.
Motor und Zahnräder habe ich für kleines Geld in Hongkong gekauft.

Hier gibt es auch noch eine andere Möglichkeit:

http://www.hakanpaa.net/susumotor_de.htm

Hier sind einige Bilder und Bauanleitungen findest du im Netz:

https://www.youtube.com/watch?v=Y-RsygfpV7g










Wenn du noch Fragen hast, dann melde ich einfach.

Schöne Grüße

Hans


hajoscho  
hajoscho
InterRegio (IR)
Beiträge: 168
Registriert am: 12.03.2018


RE: Umbau alter Lima TGV PSE auf AC

#3 von chrilu , 13.11.2020 11:51

Zitat

ich habe vor einiger Zeit einen alten Lima TGV für meine Enkel auf AC analog umgebaut.



Hallo Hans,

vielen Dank für Deine Hilfe!

Welchen Schleifer hast Du denn verbaut? Hast Du die Radschleifer im vorderen Drehgestell für die Masse belassen oder hast Du das Schleiferkabel mit dem Metallstift verbunden zur Bahnstromversorgung? Wenn nicht: Wie hast Du das Schleiferkabel in den Innenraum gebracht?

Viele Grüße
Christian


Viele Grüße
Christian


 
chrilu
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.406
Registriert am: 12.03.2019
Ort: HG
Gleise Märklin C
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Umbau alter Lima TGV PSE auf AC

#4 von hajoscho , 13.11.2020 17:01

Hallo Christian,

ich kann nur aus der Erinnerung die Fakten aufzählen. Die Enkel haben den TGV geschrottet und ist nicht mehr da.
Schleifer war ein normaler Märklin Schleifer ca. 55 oder 56 mm lang. Sollte auf jeden Fall solang sein, dass er einfedern kann.
Es gibt jetzt aber auch ganz flache Schleifer von verschiedenen Firmen, die besser passen würden.

Alle Radschleifer hatte ich zur Fahrzeugmasse herangezogen und mit der Lasche verbunden (gelötet) die das vordere Drehgestell
hält.
Das Kabel vom Schleifer hatte ich am Drehgestell vorbei in den Innenraum gelegt und mit dem elektronischen (analog) Umschalter Plus
verbunden. Masse kam von den Radschleifern als Minus an den Umschalter. Die zwei Ausgänge des FRU gingen zum Motor

Wenn du dir die Bilder vergrösserst, kannst du evtl. mehr erkennen.

Schöne Grüße

Hans


hajoscho  
hajoscho
InterRegio (IR)
Beiträge: 168
Registriert am: 12.03.2018


RE: Umbau alter Lima TGV PSE auf AC

#5 von chrilu , 13.11.2020 18:45

Zitat

Hallo Christian,

ich kann nur aus der Erinnerung die Fakten aufzählen. Die Enkel haben den TGV geschrottet und ist nicht mehr da.
Schleifer war ein normaler Märklin Schleifer ca. 55 oder 56 mm lang. Sollte auf jeden Fall solang sein, dass er einfedern kann.
Es gibt jetzt aber auch ganz flache Schleifer von verschiedenen Firmen, die besser passen würden.

Alle Radschleifer hatte ich zur Fahrzeugmasse herangezogen und mit der Lasche verbunden (gelötet) die das vordere Drehgestell
hält.
Das Kabel vom Schleifer hatte ich am Drehgestell vorbei in den Innenraum gelegt und mit dem elektronischen (analog) Umschalter Plus
verbunden. Masse kam von den Radschleifern als Minus an den Umschalter. Die zwei Ausgänge des FRU gingen zum Motor

Wenn du dir die Bilder vergrösserst, kannst du evtl. mehr erkennen.

Schöne Grüße

Hans



Vielen Dank, Hans, das bringt mich auf jeden Fall weiter!

Eine letzte Frage habe ich noch, wenn Du gestattest. Kannst Du Dich erinnern, wie Du das Schleiferkabel ins Innere geführt hast? Bei mir gibt es keine weiteren Öffnungen dort. Die kann man natürlich bohren. Allerdings ist der Drehpunkt des Drehgestelles ja der Metallstift und der sitzt eher vorne und nicht zentral. Ein neu gebohrtes Loch könnte also nicht im Drehpunkt sein, so dass beim Ausschwenken des Drehgestelles das Kabel unter Zug geraten müsste. Vielleicht ist das nur theoretisch so.

Viele Grüße
Christian


Viele Grüße
Christian


 
chrilu
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.406
Registriert am: 12.03.2019
Ort: HG
Gleise Märklin C
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Umbau alter Lima TGV PSE auf AC

#6 von hajoscho , 14.11.2020 11:04

Hallo Christian,

in den unendlichen Weiten meines Modellbahnfundus habe ich noch ein Bild gefunden, dass dir evtl. einige Fragen beantwortet:




Das rote Kabel kommt vom Schleifer und ich hatte dort ein Loch in die Grundplatte gebohrt. Wichtig ist nur, dass das Kabel beweglich ist und dem Ausschlag des Drehgestells folgen kann.



Schönes Wochenende und bleib gesund

Hans


hajoscho  
hajoscho
InterRegio (IR)
Beiträge: 168
Registriert am: 12.03.2018


RE: Umbau alter Lima TGV PSE auf AC

#7 von chrilu , 14.11.2020 23:06

Vielen Dank, lieber Hans, genau dieses Detail hat mir noch gefehlt!

Ein ruhiges Wochenende wünsche ich Dir
Christian


Viele Grüße
Christian


 
chrilu
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.406
Registriert am: 12.03.2019
Ort: HG
Gleise Märklin C
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Umbau alter Lima TGV PSE auf AC

#8 von hajoscho , 15.11.2020 16:39

Hallo Christian,

vielleicht kann dich das auch interessieren. Umbau mit einem Liliputschleifer:


viewtopic.php?p=866498#p866498

Ich stehe dort als ehemaliges Mitglied als Verfasser drin, mußte damals wegen eines Datentotalverlust alle abmelden.


Schöne Grüße

Hans


hajoscho  
hajoscho
InterRegio (IR)
Beiträge: 168
Registriert am: 12.03.2018


RE: Umbau alter Lima TGV PSE auf AC

#9 von chrilu , 15.11.2020 21:47

Hallo Hans, nochmals Danke für den Schleifertipp!

Da wäre mir wichtig, dass der geschraubt bzw. wieder abgeschraubt werden kann. Immerhin ist ein Schleifer ein Verschleissteil. Und wenn der aufgeklebt ist, müsste man ihn beim Wechsel erstmal runterreißen und wer weiß, wie auf der alten Klebestelle ein neuer Schleifer haftet.

Empfohlen wurde mit schon der Brawa-Schleifer 2225. Piko 56110 könnte ich mir noch vorstellen, da werden verschiedene Befestigungsschrauben geliefert.


Viele Grüße
Christian


 
chrilu
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.406
Registriert am: 12.03.2019
Ort: HG
Gleise Märklin C
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Umbau alter Lima TGV PSE auf AC

#10 von chrilu , 23.11.2020 10:06

Moin Freunde!

Dieses Wochenende habe ich etwas Zeit gefunden und habe mit dem Umbau des alten Lima TGV begonnen. Eines vorweg: Der ZUg ist annähernd 40 Jahre alt und trotzdem ist der Kunststoff immer noch sehr flexibel. Beim Ausbau des Motordrehgestells musste ich den Kunststoffrahmen doch einigermaßen nach außen ziehen. Ohne Probleme, kein Bruch, kein Riss. Ebenso die Drehgestelle, die demontiert und auseinandergebaut werden mussten. Da muss ich echt mal eine Lanze für Lima brechen, das ich als Kind immer für Billigkram gehalten habe.

Zuerst habe ich die komplette Lokomotive also demontiert. Den Motor habe ich ausgebaut, geöffnet, den Kommutator mit Hilfe des Dremels blank poliert, alles gereinigt, geölt/gefettet und wieder zusammengebaut. Den Kondensator habe ich beibehalten, keine Ahnung, ob ich darauf hätte verzichten können.
Die Radschleifer beider Drehgestelle werden "gleichgeschaltet" und dienen der Masse des Zuges, hierzu habe ich eine Achse des vorderen Drehgestells gedreht eingebaut.
Als Schleifer dient nun ein bearbeiteter Piko 56110, dessen Isolationsplatte ich gekürzt habe, so dass sie perfekt in die Drehgestellhalterung des vorderen Drehgestells passt. Die Bodenplatte des Drehgestells war ursprünglich eine gerade Platte ohne Schleiferhalterung, diese habe ich durch die Platte mit Loch und Halterung vom Lima-AC-Modell ersetzt. Das Schleiferkabel habe ich durch ein kleines Loch in den Innenraum geführt.

Die ursprüngliche Lampenhalterung bleibt erhalten, da sie das vordere Drehgestell hält. Außerdem wird hier das Massekabel des hinteren Drehgestells angelötet. Nun warte ich auf den Decoder. Ich habe mich für einen Märklin mld3-Decoder entschieden.
Die Glühlampe wurde durch eine warmweiße Diode ersetzt und sitzt in einer Gummihalterung.

Mehr Technik werde ich erst einmal nicht verbauen. Dies verwirkliche ich in einem zweiten TGV PSE aus der Golden Series (der hier umgebaute Zug ist ein sehr einfaches Modell). In diesem sind dann auch Lichtwechsel rot/weiß mittels SMD-Dioden, Innenbeleuchtung, Sound und ein Flachläufermotor geplant.








Viele Grüße
Christian


 
chrilu
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.406
Registriert am: 12.03.2019
Ort: HG
Gleise Märklin C
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Umbau alter Lima TGV PSE auf AC

#11 von chrilu , 24.11.2020 22:43

Liebes Forum,

heute habe ich den Zug fertiggestellt. Zum Einsatz ist ein Märklin-mLD3-Decoder gekommen. Auf technische Spielereien habe ich vorerst einmal verzichtet. Lediglich das vordere Spitzensignal kann geschaltet werden. Die alte Glühbirne habe ich aber durch eine warmweiße LED ersetzt.

https://youtu.be/9KMTd861mrc

Der Zug fährt recht gut, entgleist nicht auf Weichen(-straßen) und kommt recht schnell voran. An den CVs habe ich aber eh noch nichts verändert.

Der nächste TGV PSE, den ich bereits hier liegen habe, ist aus der Golden Series-Reihe und verfügt über einige Wagen mehr. Diesen werde ich dann etwas umfangreicher umbauen (SMD-LEDs rot/weiß, Sound, Flachläufer-Faulhaber, evtl. Innenbeleuchtung und Funktionsdecoder im zweiten Triebkopf)


Viele Grüße
Christian


 
chrilu
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.406
Registriert am: 12.03.2019
Ort: HG
Gleise Märklin C
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Umbau alter Lima TGV PSE auf AC

#12 von LH 1001 , 25.11.2020 08:17

Zitat

Liebes Forum,

heute habe ich den Zug fertiggestellt. Zum Einsatz ist ein Märklin-mLD3-Decoder gekommen. Auf technische Spielereien habe ich vorerst einmal verzichtet. Lediglich das vordere Spitzensignal kann geschaltet werden. Die alte Glühbirne habe ich aber durch eine warmweiße LED ersetzt.

https://youtu.be/9KMTd861mrc

Der Zug fährt recht gut, entgleist nicht auf Weichen(-straßen) und kommt recht schnell voran. An den CVs habe ich aber eh noch nichts verändert.

Der nächste TGV PSE, den ich bereits hier liegen habe, ist aus der Golden Series-Reihe und verfügt über einige Wagen mehr. Diesen werde ich dann etwas umfangreicher umbauen (SMD-LEDs rot/weiß, Sound, Flachläufer-Faulhaber, evtl. Innenbeleuchtung und Funktionsdecoder im zweiten Triebkopf)



Hallo Christian,
Top Umbau, gefällt mir gut.
Hast Du auch an der Kupplung zwischen Triebkopf und ersten Mittelwagen etwas verändert ? Wie weit sind diese Wagen auseinander?
Liebe Grüße
Markus


LG Markus
_________________________________________________

3L H0 Anlage mit unterschiedlichen Fahrzeugherstellern, K-Gleis, Steuerung ECoS 2 mit Modellstellwerk. Digitalformate MM, DCC, MFX


 
LH 1001
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.025
Registriert am: 12.01.2016
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Umbau alter Lima TGV PSE auf AC

#13 von chrilu , 25.11.2020 23:19

Danke Markus! An den Kupplungen zwischen Triebköpfen und nachfolgenden Wagen habe ich noch nichts verändert, der Abstand ist relativ weit. Geschätzt 8 mm.


Viele Grüße
Christian


 
chrilu
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.406
Registriert am: 12.03.2019
Ort: HG
Gleise Märklin C
Spurweite H0
Stromart Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 44
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz