RE: Einstieg in die Gartenbahn

#51 von guido , 25.03.2021 19:09

Hi Chrisi,

alles kein Problem, angesichts der Komplexität darf man auch mal genervt sein.

So aber pass mal auf, wenn Du nur Sound willst aber nicht digital fahren, hab ich einen anderen Tipp für Dich.

Kauf Dir einfach alte analoge Loks wie Du magst (es gibt wahrlich genug davon auf dem Markt) und setze (oder lass jemand anderes das tun) ein ordinäres Soundmodul ein.

Hier z.B.:
https://www.modell-land.de/dampfsound-ba...01-p-20587.html für Dampfloks

und
https://www.modell-land.de/dieselsound-b...02-p-20588.html für Dieselloks

Naja, einbauen muss man's immer noch. Die zwei Kabel an die Stromaufnahme und einen Lautsprecher anschließen wirst Du aber wohl noch können? Immerhin hast Du es schonmal geschafft, einen Trafo ans Gleis anzuschließen, oder? Also dass es zwei Pole gibt ist Dir schonmal klar. Und den Standardstecker für den Lautsprecher ans Modul wirst Du schon auch einstecken können.

Dass Digitaleinbauten schwierig sein können, stimmt. Aber man muss sich auch nicht kleiner machen als notwendig und sich bei der Modellbahn schon auch zutrauen, mal ein Kabel anlöten zu können. Das bringt das Hobby so mit sich, hab ich gehört...
Das schaffst Du auch!
Jedenfalls einfacher als mit einem einfachen analogen Soundmodul wirst Du es nicht haben können.

Also viel Erfolg und Spaß noch,
Guido


N-Anlage
1-Anlage
Lokbau
Motorumbauten
Wagenbau


 
guido
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 430
Registriert am: 28.06.2019
Gleise N: Peco; 1: ML-Train
Spurweite N, 1
Steuerung N: Trafo mit IR, teils IB für Weichen; 1: IB mit Iris und Daisy Funk
Stromart Digital, Analog


RE: Einstieg in die Gartenbahn

#52 von guido , 25.03.2021 19:15

Hallo Chrisi,

und noch zu Lenz usw.:
Eigentlich kannst Du jede normale Zentrale für jede Spur verwenden, das einzige was sich ändert ist die Spannung, die ans Gleis gegeben wird. Die ist bei Spur G/1 höher als etwa bei H0/N/TT. Das heißt, man braucht einen stärkeren Trafo zur Spannungsversorgung und muss ggf. die Gleisspannung in der Zentrale einstellen.
Aber bevor ich wieder viel erkläre, mit dem Du dann doch nichts anfangen kannst, würde ich Dir raten:
Geh in ein gut sortiertes Modellbahnfachgeschäft, wenn Du Dich doch für Digital entscheidest und lass Dich dort beraten. Da kann man Dir auch mal was vorführen und das ist vielleicht besser als hier etwas zu lesen, das dann wieder zu technisch klingt.

Viele Grüße,
Guido


N-Anlage
1-Anlage
Lokbau
Motorumbauten
Wagenbau


 
guido
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 430
Registriert am: 28.06.2019
Gleise N: Peco; 1: ML-Train
Spurweite N, 1
Steuerung N: Trafo mit IR, teils IB für Weichen; 1: IB mit Iris und Daisy Funk
Stromart Digital, Analog


RE: Einstieg in die Gartenbahn

#53 von Pirat-Kapitan , 25.03.2021 23:17

Zitat

der Lenz Handregler und set ist doch für die 0 wie passt das jetzt für LGB ???



Moin Crisi,
ich habe das Vorgängermodell, die LZV100, die LZV200 hat die gleiche Technik.
Du kannst die Ausgangsspannung in einem Bereich von 11 Volt bis 22 Volt einstellen, bei 22V muss die Stromversorgung natürlich auch diese Spannung liefern können.
Ich habe eine LZV100 mit 13V Gleisspannung für H0m und eine andere mit 22V Gleisspannung für meine Gartenbahn.

Schöne Grüße
Johannes


Spur G im Garten, H0m im Hause. Lenz LZV100 mit Rocrail auf RasPi, Manhart-Funky und RocoWLM.


Pirat-Kapitan  
Pirat-Kapitan
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.104
Registriert am: 13.05.2018
Ort: Bergisches Land
Gleise Edelstahl / TT-Bettungsgleis Tillig
Spurweite H0, H0m, N, G
Steuerung Lenz LZV100
Stromart Digital


RE: Einstieg in die Gartenbahn

#54 von Ostdeutscher89 , 26.03.2021 21:23

Vielen dank für die Infos ist jemand hier zufällig in der spur 0 und LGB/II unterwegs ??


Ostdeutscher89  
Ostdeutscher89
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 81
Registriert am: 27.02.2020
Spurweite 0, G


RE: Einstieg in die Gartenbahn

#55 von Pirat-Kapitan , 26.03.2021 22:14

Zitat

Vielen dank für die Infos ist jemand hier zufällig in der spur 0 und LGB/II unterwegs ??



Moin,
ja, ich.
Spur G (LGB, Piko, etc.) im Garten .... (das ist Spur II in Schmalspur, 1000mm, also 45mm Schienenabstand.)

Schöne Grüße
Johannes


Spur G im Garten, H0m im Hause. Lenz LZV100 mit Rocrail auf RasPi, Manhart-Funky und RocoWLM.


Pirat-Kapitan  
Pirat-Kapitan
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.104
Registriert am: 13.05.2018
Ort: Bergisches Land
Gleise Edelstahl / TT-Bettungsgleis Tillig
Spurweite H0, H0m, N, G
Steuerung Lenz LZV100
Stromart Digital


RE: Einstieg in die Gartenbahn

#56 von Waldbart , 27.03.2021 07:25

Moin!

Ich auch. Spur G (tw. IIm, wie vom Vorredner bereits beschrieben, bei mir jedoch auch 900mm-Vorbildspur).

Viele Grüße und ein schönes Wochenende

Tobias, der Waldbart.


Meine Gartenbahnanlage: Waldbahn Horska Dolina
H0-Kleinanlage (wiederentdeckt): Kirchberg
p.s.: Auch eingetragen bei: gartenbahnen-in-deutschland.de


 
Waldbart
InterCity (IC)
Beiträge: 572
Registriert am: 24.07.2016
Ort: bei Berlin
Spurweite H0, G
Steuerung RC oder Trafo
Stromart DC, Analog


RE: Einstieg in die Gartenbahn

#57 von guido , 27.03.2021 14:19

edit: Text gelöscht, Post doppelt erschienen aber lässt sich nicht löschen... sorry... Guido


N-Anlage
1-Anlage
Lokbau
Motorumbauten
Wagenbau


 
guido
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 430
Registriert am: 28.06.2019
Gleise N: Peco; 1: ML-Train
Spurweite N, 1
Steuerung N: Trafo mit IR, teils IB für Weichen; 1: IB mit Iris und Daisy Funk
Stromart Digital, Analog


RE: Einstieg in die Gartenbahn

#58 von guido , 27.03.2021 14:20

Spur IIm: Ein bisschen...
Ich fahre fast nur Spur 1, aber auf LGB-Gleis, kann also zu Gleisverlegung Tipps geben und auch sonst zur Technik. Ein paar IIm-Fahrzeuge von LGB und Piko fahre ich aber auch.

Liebe Grüße,
Guido


N-Anlage
1-Anlage
Lokbau
Motorumbauten
Wagenbau


 
guido
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 430
Registriert am: 28.06.2019
Gleise N: Peco; 1: ML-Train
Spurweite N, 1
Steuerung N: Trafo mit IR, teils IB für Weichen; 1: IB mit Iris und Daisy Funk
Stromart Digital, Analog


RE: Einstieg in die Gartenbahn

#59 von Ostdeutscher89 , 27.03.2021 23:07

Huch Spur 1 auf LGB ich dachte da machen die weichen Probleme ??

Ich habe mal Loks z.b die BR64 und VT von der 0 mit Spur G verglichen da fällt mir auf ob wohl die G Modelle Größer sind sehen die spur 0 Modelle von Lenz detaillierter aus kann das einer bestätigen oder täuscht das auf den Bildern. ich dachte immer um so größer um so mehr Details gibt es an den Modellen.
Ich frage da ich vielleicht noch eine 0 Anlage später mal aufbauen will und es eine zeit noch dauern kann bis ich real vergleich machen kann
mfg
Chrisi


Ostdeutscher89  
Ostdeutscher89
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 81
Registriert am: 27.02.2020
Spurweite 0, G


RE: Einstieg in die Gartenbahn

#60 von guido , 28.03.2021 00:11

Hallo Chrisi,

der Unterschied in der Detaillierung ist schnell erklärt. Viele Spur G-Modelle sind robuster ausgeführt, weil sie entweder zum "Spielen" gebaut sind oder jedenfalls in der Tradition von LGB als einer "Spielbahn" stehen. Oder sie sollen, wie einige Modelle von LGB oder Piko, in allen Wetterlagen draußen fahren können. Z.B. ist auch der VT 98 von Piko in Spur G viel robuster und weniger detailliert als der VT 98 von Märklin/Hübner in Spur 1. An letzterem sind viel mehr auch leicht mal abbrechende Details dargestellt. Der Piko-Schienenbus darf auch mal entgleisen, ohne dass die halbe Bremsanlage neben den Gleisen liegt! Ich glaube nicht, dass Märklin empfehlen würde, seinen Schienenbus im Garten fahren zu lassen...
Dass die Spur 0, die ja gar nicht für den Garten gebaut ist, dann auch viel mehr Details und Feinheiten aufweist, obwohl die Modelle kleiner sind, erklärt sich dann von selbst. Und Lenz hat die Spur 0 genau mit diesem Ziel gestartet, mehr Details bieten zu können als z.B. in H0.
Es gibt aber auch Modelle, die sogar im Maßstab größer sind als G/IIm, aber doch sehr viel mehr feine Details aufweisen: Das ist dann keine Frage des Maßstabes, sondern des Zieles des Modellbaues. Stell Dir einfach vor Du baust den Eiffelturm im selben Maßstab aus Lego für Kinder oder aus feinen Messingprofilen für Erwachsene: Das Ergebnis wird sich wohl in den Details unterscheiden!
Dass auch Spur G-Modelle ohne viele Details sehr teuer sein können hat mit der Preispolitik der Hersteller zu tun. Aber ich finde die neuesten LGB-Modelle haben mit der Gartenbahn von einst auch nicht mehr so viel zu tun und sind sehr viel detaillierter als ehedem.
Dein Eindruck täuscht Dich also nicht.

Viele Grüße,
Guido


N-Anlage
1-Anlage
Lokbau
Motorumbauten
Wagenbau


 
guido
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 430
Registriert am: 28.06.2019
Gleise N: Peco; 1: ML-Train
Spurweite N, 1
Steuerung N: Trafo mit IR, teils IB für Weichen; 1: IB mit Iris und Daisy Funk
Stromart Digital, Analog


RE: Einstieg in die Gartenbahn

#61 von guido , 28.03.2021 00:31

Ach ja noch was:

Spur 1 auf LGB - Probleme bei Weichen:
Nur zwei Probleme fallen mir auf, und ich fahre ja mit Märklin-Spur 1 seit zwei Jahren auf LGB/ML-Train.

1. Profi-Spur 1-Material hat einen Mindestradius, die meisten Loks/Wagen fahren nicht unter 900mm. Viele kurze Loks/Wagen nehmen aber noch 600mm. Aber z.B. entgleist die Märklin-Maxi-V60 leicht mal auf LGB-600mm-Weichen, fährt aber problemlos auf alten Märklin-Spur 1-600mm Weichen! Das hat damit zu tun, dass die Radlenker (das sind die schmalen Profile an den Innenseiten der "Seitenschienen" der Weichen) mehr Spiel haben für breitere IIm/G-Räder und die Spur 1-Loks deshalb auf die Herzstücke "auflaufen" können. Pardauz, sind sie entgleist. Ich habe deshalb auf meiner Gartenbahn konsequent alle Weichen auf mindestens 900mm ersetzt: Keine Probleme mehr!

2. Die einzige Weiche von LGB, die von Spur 1-Fahrzeugen praktisch nicht ohne Entgleisen befahren werden kann, ist die Doppelkreuzungsweiche von LGB, weil sie in den Kurven eine Spurerweiterung hat und die Räder der Loks/Wagen deshalb "runterfallen". Die einzige Spur 1-Lok, die durch diese Weiche fährt, ist die Märklin-Maxi-"Luzie". Wie die das schafft, ist mir ein Rätsel. Liegt wohl an der Gewichtsverteilung.

Obwohl sich die Profile der Schienenköpfe und auch der Schienenabstand minimal unterscheiden und auch die Weichen in G gröbere Herzstücke haben, zeigen sich ansonsten keinerlei Probleme. Man muss natürlich wie immer die Gleise sauber verlegen. Im Garten macht man leicht mal Flüchtigkeitsfehler. Besonders "seitlich schief" verlegte Gleise nehmen einem die Modelle übel. Daher immer eine Wasserwaage verwenden!

Siehe dazu gerne meinen Bauthread (aber es gibt auch viele andere, professionellere Beispiele hier im Forum als meines).

Viele Grüße,
Guido


N-Anlage
1-Anlage
Lokbau
Motorumbauten
Wagenbau


Paul60 hat sich bedankt!
 
guido
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 430
Registriert am: 28.06.2019
Gleise N: Peco; 1: ML-Train
Spurweite N, 1
Steuerung N: Trafo mit IR, teils IB für Weichen; 1: IB mit Iris und Daisy Funk
Stromart Digital, Analog


RE: Einstieg in die Gartenbahn

#62 von Ostdeutscher89 , 22.06.2021 21:10

Hallo mal eine Frage zu Piko G Loks wie lange sind Loks z.b die BR50 zu bekommen oder die V60?? werden nur eine bestimmte Anzahl gebaut und dann nicht mehr weiter ?? oft Lese ich ausverkauft oder nicht bestellbar, muss ich also auf die lauer mich legen wann Neuheiten kommen die einen interessieren ansparen und kaufen?? in dem fall wer es ja echt doof wenn man gerade einsteigt 6 Monate ansparen muss für eine Große Piko lok und dann gibt es sie schon nicht mehr.
wie geht man da vor ??
oder werden die immer wieder nachgebaut?? ist halt doof wenn man nicht gleich alle kaufen kann die man will :D
danke für Antwort und Aufklärung.
LG Chris


Ostdeutscher89  
Ostdeutscher89
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 81
Registriert am: 27.02.2020
Spurweite 0, G


RE: Einstieg in die Gartenbahn

#63 von Pirat-Kapitan , 23.06.2021 22:50

Moin Chris,
in der Regel werden heutzutage nur noch Serien in Höhe der Vorbestellung aufgelegt, weg ist weg.
Ob später noch mal eine Neuauflage erfolgt, steht in den Sternen, ist aber gerade bei Änderung kleiner Details oft zu beobachten.

Schöne Grüße
Johannes


Spur G im Garten, H0m im Hause. Lenz LZV100 mit Rocrail auf RasPi, Manhart-Funky und RocoWLM.


Pirat-Kapitan  
Pirat-Kapitan
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.104
Registriert am: 13.05.2018
Ort: Bergisches Land
Gleise Edelstahl / TT-Bettungsgleis Tillig
Spurweite H0, H0m, N, G
Steuerung Lenz LZV100
Stromart Digital


RE: Einstieg in die Gartenbahn

#64 von guido , 24.06.2021 10:56

Hallo Chris,

es ist aber dennoch zu empfehlen, sich nicht durch die künstlich erzeugte Knappheit der Ressourcen blenden zu lassen. Piko hat seinen Schienenbus in G beispielsweise auch niccht nur einmal aufgelegt. Auf einmal steht das praktisch identische Modell ein paar Jahre nochmal als "Neuheit" im Katalog, natürlich mit längst abgeschriebenen Formen aber mit einem selbstverständlich aktuell angepassten Marktpreis...

Insgesamt ist die Empfehlung, sich zurückzuhalten und vielleicht lieber mal auf dem Gebrauchtmarkt zu schauen. Wenn wieder möglich, geh auf Börsen oder Modellbahn-Flohmärkte, schau Dich um wo Gebrauchthändler für Spur G sitzen - längst nicht alle von denen verkaufen auch online oder gar bei Ebay!

Ich finde immer wieder Modelle, deren Neupreis ein Hohn ist, sehr viel günstiger - vielleicht auch als ältere Variante. Schau doch auch mal, ob Du nicht Gebrauchtloks selber digitalisieren magst, denn diese sind ebenfalls wieder viel günstiger als fertig digitalisierte Loks. Und wenn Du Decoder mit Schnittstelle nutzt, kannst Du erstmal basisdigitalisieren und den Sound später zurüsten. Dann kannst Du auch erstmal mehr in Modelle inverstieren. So hab ich es jedenfalls gemacht.

Wenn ich mir ansehe, dass bei einem groben spontanen Vergleich die BR 50 von Piko im Netz zwischen roughly 1000 und 1300 Euro kostet, denke ich mir ist eine tiefere Recherche eventuell noch nutzbringender.

Und noch ein letzter Tipp: Wenn es unbedingt Neuware sein soll, versuche einen Händler aufzutun, der Dir, wenn Du regelmäßig bei ihm kaufst, einen Generalrabatt einräumt. Bis zu 10 oder sogar 15% habe ich so schon bekommen (z.B. früher mal in Dortmund).

Viel Vergnügen mit der ersten nagelneuen Lok,
viele Grüße,

Guido


N-Anlage
1-Anlage
Lokbau
Motorumbauten
Wagenbau


steve1964 hat sich bedankt!
 
guido
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 430
Registriert am: 28.06.2019
Gleise N: Peco; 1: ML-Train
Spurweite N, 1
Steuerung N: Trafo mit IR, teils IB für Weichen; 1: IB mit Iris und Daisy Funk
Stromart Digital, Analog

zuletzt bearbeitet 24.06.2021 | Top

RE: Einstieg in die Gartenbahn

#65 von Ostdeutscher89 , 18.07.2021 10:48

Vielen dank für die vielen antworten und eure Gilfe hier :D

Jetzt aber eine andere zu einer Speziellen Lokomotive die sicher bekannt ist.
Ich habe einen bekannten der seine Brawa Spur G, G4/5 RHB Dampflok verkaufen will. Ich finde die Lok wunderschön da sie doch noch mal eine schippe hoher ist als Piko und findet man selbst auf e bay selten.
Es ist die Version ohne Sound aber soll nachzurüsten sein.
meine frage ist Lohnt sich die Lok?? er will auch Preislich was machen unter bekannten nur die frage ist was ist ein guter preis für die Lok ?? weis jemand wie teuer der Neupreis war und für wie viel die verkauft werden gebraucht??
Dazu Modellbahnen kann man auch gut weitergeben in der Familie kann man davon ausgehen das die Lok auch eine kleine Wertanlage ist für mein Sohn Später ??
Brawa macht ja keine Spur G/II Loks mehr und LGB hat da auch nichts zur zeit in Aussicht. Somit gehe ich davon aus das sie ein Sammlerwert auch später mal haben kann

was meint ihr ??


Ostdeutscher89  
Ostdeutscher89
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 81
Registriert am: 27.02.2020
Spurweite 0, G


RE: Einstieg in die Gartenbahn

#66 von Ostdeutscher89 , 07.10.2021 19:39

Hallo
Ich sucher für den VT98 von Piko Ersatz Puffer
habe schon online gesucht aber nichts gefunden hat Piko so was nicht hergestellt ??
mir fehlt einer.
Dazu habe ich mit meiner Bahn ein Problem der zug fängt nach einer zeit an zu ruckeln oder stehen zu bleiben ab und an langt es auf die schienen zu drücken dann fährt er weiter ab und an bleibt er stehen an was kann es Liegen ??


Ostdeutscher89  
Ostdeutscher89
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 81
Registriert am: 27.02.2020
Spurweite 0, G


RE: Einstieg in die Gartenbahn

#67 von guido , 08.10.2021 10:26

Hallo,

die Fehlerbeschreibung lässt alles Mögliche zu:

*Dreckige Schienen? - Reinigen und erneut probieren.
*Verdreckte Schleifer? - Schleifer mit geeignetem Mittel putzen (NICHT schmirgeln), auch die Radschleifer vorsichtig reinigen (NICHT verbiegen).
*Schienenverbinder verdreckt/korrodiert? - Das Drücken kann auch bewirken, dass der relevante Schienenstoß wieder Kontakt hat. Falls Schienen nicht ohne Weiteres demontierbar, mit Kontaktspray erstmal Abhilfe schaffen. In der Zukunft Schraubverbinder verwenden bzw. Schuhverbinder durch solche ersetzen.
*Kabelbruch beim Anschluss? - Vielleicht schließt das Drücken auch diesen Kontakt noch. Kabel auswechseln, freilandtaugliche Kabel (Erdkabel, korrosionssichere Schlauchleitung) verwenden.

*Ob der Wagen selbst einen Defekt in der Technik hat, muss man separat überprüfen. Erstmal auf ein Stück saubere Schiene drinnen im Haus stellen und separat anschließen.
*Funzt alles? Dann ist es der Wagen selbst nicht. Sonst? Prüfgerät zulegen, Stromfluss durchmessen.
*Oder ein Wackelkontakt? Ist der Wagen letzthin grob behandelt worden? Kabel gelöst/Wackelkontakt am Decoder, durch das Drücken womöglich Druck auf diesen und erneuter Schluss. Lötstellen und Schraubverbindungen prüfen.
*Oder, auch möglich, Kabel zum Decoder/Motor beim Einbauen engeklemmt und mittlerweile hat das Klemmen das Kabel gebrochen. Umsicht beim Einbau von Decodern und Zusatzoptionen! Bei den Piko-Fahrzeugen sind die Kabel leider nicht in Schächten geführt, man kann leicht was Einklemmen. Wagen öffnen und nach typischen Klemmstellen an Kabeln forschen. Kabel ersetzen oder durchtrennen, zusammenlöten. Achtung! Lötstelle unbedingt mit Schrumpfschlauch sichern.

*Falls, das ist aber jetzt sehr far-fetched, mit Anschluss an die Digitalzentrale was nicht läuft, Einstellung kontrollieren. Manche Digitalzentralen "vergessen" bei lang anhaltendem Kurzschluss auch mal Einstellungen (die IB z.B.). Läuft der Wagen jetzt etwa auf DCC, 27 Fahrstufen? Das ist eine Einstellung für einige DCC-Decoder, die u.a. Märklin/LGB betreffen (z.B. die Märklin-Köf). Andere Decoder (und umgekehrt die "DCC 27"-Decoder auf DCC 28) stottern damit und das Licht will nicht so recht. Einstellung überprüfen und auf DCC 28 (oder höhere Fahrstufenzahl) stellen. DCC 27 vermeiden.

Das ist alles, was mir erstmal einfällt.
Viele Grüße,

Guido


N-Anlage
1-Anlage
Lokbau
Motorumbauten
Wagenbau


 
guido
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 430
Registriert am: 28.06.2019
Gleise N: Peco; 1: ML-Train
Spurweite N, 1
Steuerung N: Trafo mit IR, teils IB für Weichen; 1: IB mit Iris und Daisy Funk
Stromart Digital, Analog

zuletzt bearbeitet 08.10.2021 | Top

RE: Einstieg in die Gartenbahn

#68 von Ostdeutscher89 , 17.10.2021 20:22

Mal eine Frage Gleisverlegung wie kann man ein Gefälle im garten überwinden

https://ibb.co/GCf10nP


Ostdeutscher89  
Ostdeutscher89
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 81
Registriert am: 27.02.2020
Spurweite 0, G


RE: Einstieg in die Gartenbahn

#69 von guido , 18.10.2021 08:14

Hallo,

verstehe ich nicht. Schräge Strecke mit Steigung bauen . Was sonst?

Ist die Steigung zu steil (mehr als 3% sagen die Hersteller, meiner Erfahrung nach gehen für kleine Loks mit bis zu vier Zweiachser-Güterwagen auch noch bis 4,5%) so muss eine Zahnradbahn her.

Die letzte Möglchkeit für viel Platz wären Serpentinen (mit Spitzkehren?).

In jedem Fall sind genau Planung und sorgfältiger Bau vonnöten.

Willst Du nur eine Steigung passieren, aber auf derselben Höhe bleiben? Bau eine Hangbrücke. Hab ich so gemacht:
Bau und Betrieb meiner Gartenbahn und Kellerbahn Spur 1 auf IIm-Gleis

Viele Grüße,
Guido


N-Anlage
1-Anlage
Lokbau
Motorumbauten
Wagenbau


 
guido
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 430
Registriert am: 28.06.2019
Gleise N: Peco; 1: ML-Train
Spurweite N, 1
Steuerung N: Trafo mit IR, teils IB für Weichen; 1: IB mit Iris und Daisy Funk
Stromart Digital, Analog


RE: Einstieg in die Gartenbahn

#70 von Pirat-Kapitan , 19.10.2021 15:42

Zitat von guido im Beitrag #69
Hallo,
Ist die Steigung zu steil (mehr als 3% sagen die Hersteller, meiner Erfahrung nach gehen für kleine Loks mit bis zu vier Zweiachser-Güterwagen auch noch bis 4,5%) so muss eine Zahnradbahn her.


Moin,
ich habe bis zu 6% Steigung und diese in einer LGB R3 Kurve.
Meine Personenwagen haben in der Regel kugelgelagerte Achsen zur Stromabnahme.

Es kommt also neben dem reinen Zahlenwert auch auf den Rollwiderstand der Wagen (Kugellagerachsen versus Kohlenschleifer an den Rädern zur Stromabnahme) und natürlich auch das Lokgewicht bzw. die Achslast an.
Letzter Test war ein Allegra von MGLB mit 10 RhB Schnellzugwagen auf dieser Steigung. Selbst Anfahren in der Steigung war ohne Probleme.

Schöne Grüße
Johannes


Spur G im Garten, H0m im Hause. Lenz LZV100 mit Rocrail auf RasPi, Manhart-Funky und RocoWLM.


guido hat sich bedankt!
Pirat-Kapitan  
Pirat-Kapitan
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.104
Registriert am: 13.05.2018
Ort: Bergisches Land
Gleise Edelstahl / TT-Bettungsgleis Tillig
Spurweite H0, H0m, N, G
Steuerung Lenz LZV100
Stromart Digital


RE: Einstieg in die Gartenbahn

#71 von guido , 20.10.2021 02:53

Hallo Johannes,

ja, da hast Du natürlich Recht. Und alle Achtung für die Mühe mit dem Umbau, die Du Dir machst. Aber der Erfolg belohnt jede Mühe, nicht wahr!

Meine Grenzwerte habe ich mit Märklin-Maxi-Metallwagen ermittelt, das ist natürlich mit dem Gewicht und dem Rollwiderstand eine andere Kategorie. Aber ich habe eben sehr viele dieser Wagen; Spur 1-Kunststoffwagen (ich fahr ja 1 auf G-Schienen mit lediglich Einsprengseln von LGB/Piko) lassen trotz Gleitlagern auch mehr zu. Aber auch da steht noch die Frage im Raum, ob noch Kunststoffräder alter Modelle im Zugverband sind. Genau, wie Du sagst: Rollwiderstand!
Und es kommt natürlich auch auf die Lok an; mein Neuzugang Piko-BR 50 nimmt auch 12 Wagen mit hoch, davon fünf Metallwagen und der Schlusswagen mit Schleifern für Beleuchtung. Das war aber nur eine zufällige Zusammenstellung, kein Grenzwert-Test. Womöglich zieht sie auch noch mehr. Ein mit (echten) Kartoffeln beladener Zug von acht Wagen brachte sie aber neulich zur Kapitulation auf dieser Steigung.
Für solche Fälle habe ich aber Zahnstange im Gleis und die LGB- Hg 3/3.

Für den Threadersteller als mein Fazit: Gut überlegen, was man will. Freizügiger Einsatz von Fahrzeugen ohne Umbaufertigkeiten wie Johannes sie hat? Dann lieber auf starke Steigungen verzichten und auf maximal 3% gehen. Das, wie gesagt, nur meine bescheidene Meinung.

Viele Grüße aus dem Urlaub,
Guido


N-Anlage
1-Anlage
Lokbau
Motorumbauten
Wagenbau


 
guido
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 430
Registriert am: 28.06.2019
Gleise N: Peco; 1: ML-Train
Spurweite N, 1
Steuerung N: Trafo mit IR, teils IB für Weichen; 1: IB mit Iris und Daisy Funk
Stromart Digital, Analog


RE: Einstieg in die Gartenbahn

#72 von Pirat-Kapitan , 20.10.2021 09:10

Moin,
ich darf mal hier einen Beitrag aus dem SBF vom Mai 2021 kopieren:
"da es derzeit keine Fahrtage mit Fahraufnahmen gibt, habe ich mir einen Filmemacher geholt, um einen Vorstellungsfilm meiner Piratenbahn zu präsentieren.
Auch wenn ich normalerweise quer Beet fahre, habe ich mich für diesen Film auf RhB Rollmaterial beschränkt.
https://youtu.be/7MEu5BXk4pE
"
Da kann man m.E. ganz gut erkennen, wie man mit Steigung / Gefälle fertig werden kann.
Ich gebe zu, die Anlage ist in über 20 Jahren gewachsen, wer die Historie meiner Anlage lesen will, muss bitte ins Spassbahnforum gehen (Anmeldung erforderlich, ist für einen Gartenbahner eigentlich ein "muss" Forum).
http://www.spassbahn.de/forum/index.php?...jetzt/&pageNo=1

Schöne Grüße
Johannes


Spur G im Garten, H0m im Hause. Lenz LZV100 mit Rocrail auf RasPi, Manhart-Funky und RocoWLM.


Pirat-Kapitan  
Pirat-Kapitan
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.104
Registriert am: 13.05.2018
Ort: Bergisches Land
Gleise Edelstahl / TT-Bettungsgleis Tillig
Spurweite H0, H0m, N, G
Steuerung Lenz LZV100
Stromart Digital


RE: Einstieg in die Gartenbahn

#73 von Ostdeutscher89 , 27.11.2021 19:18

Hallo und eine schöne Vorweihnachtszeit zeit
Ich Habe heute eine gebrauchte Piko Br24 bekommen die schon Digital aufgerüstet ist
meine Frage kann sie Analog auch fahren oder geht nach dem umbauen nur noch Digital die Lok ?? ein film das sie geht habe ich bekommen aber da wir noch analog sind wäre es doof wenn sie beim ausprobieren nicht geht und wir wundern uns dann.
dann noch eine frage zu einer Beschädigung die nicht angegeben wurde auf Kleinanzeigen.
https://ibb.co/xg88n1h
Schaut für mich nicht nach Transportschaden aus da auch keine teile in der Kiste sind und der auch keine Beschädigungen hat.
in der anzeige wurde das aber nicht beschrieben nur kleine gebraucht Spuren.
zählt das somit unter Betrug und kann man da Trotz keine Rücknahme in der Beschreibung was machen??


Ostdeutscher89  
Ostdeutscher89
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 81
Registriert am: 27.02.2020
Spurweite 0, G


RE: Einstieg in die Gartenbahn

#74 von Pirat-Kapitan , 28.11.2021 12:17

Zitat von Ostdeutscher89 im Beitrag #73

in der anzeige wurde das aber nicht beschrieben nur kleine gebraucht Spuren.
zählt das somit unter Betrug und kann man da Trotz keine Rücknahme in der Beschreibung was machen??

Moin,
definiere bitte rechtssicher "kleine gebraucht Spuren" !
Dein Bild ist nicht aussagekräftig, ich kann zumindest nicht erkennen, wo da eine Beschädigung ist (Unschärfe).
Zum Betrug müßtest Du einen Rechtsstreit beginnen, ob sich das lohnt, kann ich mangels ausreichendem Faktenwissen nicht bewerten.

Analoge Fahreigenschaften eines Digitaldecoders hängt immer von dem verbauten Digitaldecoder ab, manche sind analog grottenschlecht, andere (LGB MZS als Beispiel) haben hervorragende analoge Fahreigenschaften.
Sinnvoll wäre zu wissen, welcher Decoder in der Lok verbaut ist (ggf. mal im Tender nachsehen, dort wird üblicherweise bei der BR24 der Decoder verbaut). Alternativ kann man auch den Decoderhersteller mittels Programmierung auslesen, wenn man eine Digitalzentrale hat.

Schöne gRüße
Johannes


Spur G im Garten, H0m im Hause. Lenz LZV100 mit Rocrail auf RasPi, Manhart-Funky und RocoWLM.


Pirat-Kapitan  
Pirat-Kapitan
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.104
Registriert am: 13.05.2018
Ort: Bergisches Land
Gleise Edelstahl / TT-Bettungsgleis Tillig
Spurweite H0, H0m, N, G
Steuerung Lenz LZV100
Stromart Digital


RE: Einstieg in die Gartenbahn

#75 von Ostdeutscher89 , 30.11.2021 00:45

Eingebaut ist ein xls Decoder von massoth


Ostdeutscher89  
Ostdeutscher89
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 81
Registriert am: 27.02.2020
Spurweite 0, G


   

LGB Uintah Mallet
Schaltnetzteil 60101, 100 VA?

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 57
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz