Willkommen 

RE: Lichtschaltung mal anders

#1 von TobiBS , 02.12.2020 22:03

Hallo Forum,

wenn ich so lese, wie die Lichtschaltung an Loks programmiert wird, sehe ich verschiedene Konzepte und Ideen, eine habe ich bislang aber noch nicht gesehen, ich halte sie aber für ganz interessant:

F0: Licht an Führerstand 1 schaltet fahrtrichtungsabhängig weiß/rot (Zug egal ob Wendezug oder regulär hängt an Führerstand 2)
F1: Licht an Führerstand 2 schaltet fahrtrichtungsabhängig weiß/rot (Zug egal ob Wendezug oder regulär hängt an Führerstand 1)
F0+F1: Licht an beiden Führerständen schaltet mit der Fahrtrichtung (Solofahrt)
F2: Führerstandsbeleuchtung während des Stands (evtl. zufällig) auf dem führenden Führerstand an (Logik nicht vollständig dargestellt, letzten Endes wird wenn bei F0 oder F1 die Seite weiß ist das Licht geschaltet)
F3+F0: Licht an Führerstand 1 dauerhaft weiß (Rangierfahrt mit Vorzugsfahrtrichtung FS1)+Rangiergang
F3+F1: Licht an Führerstand 2 dauerhaft weiß (Rangierfahrt mit Vorzugsfahrtrichtung FS2) +Rangiergang
F3+F1+F0: Licht an beiden Führerständen weiß (Rangierlicht)+Rangiergang

Damit müsste man aus meiner Sicht alle Betriebszustände abbilden können und dabei einerseits flexibel sein, andererseits trotzdem den nötigen Kontext (Fahrtrichtung und Fahrt/Stand) berücksichtigen.

Spricht aus eurer Sicht irgendetwas gegen die Belegung, habt ihr Verbesserungsvorschläge oder allgemeine Kommentare zu dem Konzept?


TobiBS  
TobiBS
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 97
Registriert am: 10.12.2015
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Lichtschaltung mal anders

#2 von moppe , 02.12.2020 22:42

Es sollte kein Problem sein ihren funktionszuordnung zu bauen.

Ich nutzen oft:
F0 = Licht vorne und hinten wechselnd mit der Fahrtrichtung.
F1 = Unterdrückung Licht an FS1
F2 = Unterdrückung Licht an FS2
F3 = Rangiergang und Doppel A Licht.
F4 = Führerstandsbeleuchtung wechselnd mit der Fahrtrichtung.
F3 + F4 = Führerstandsbeleuchtung beide Führerstände, rangiergang und Doppel A.

Klaus


"Meine" Modellbahn:http://www.modelbaneeuropa.dk
Dänisches Bahnforum: http://www.baneforum.dk
PIKO C4 "Horror Gallery": http://moppe.dk/PIKOC4.html


 
moppe
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.443
Registriert am: 07.08.2011
Homepage: Link
Ort: Norddeusche halbinsel
Gleise Roco, PECO, Märklin/Trix, PIKO,
Spurweite H0, H0e, N, Z
Steuerung Z21, Lenz, MpC Gahler+Ringsmeier, Games on Track/Faller
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Lichtschaltung mal anders

#3 von hmarx , 02.12.2020 23:04

Hallo TobiBS,

ich habe bei Lenz Decodern die CVs für die Beleuchtung so programmiert, das folgender Lichtwechsel zustandekommt:

F0: Licht an Führerstand 1 schaltet fahrtrichtungsabhängig weiß/rot (Wendezug an Führerstand 2)
F1: Licht an Führerstand 2 schaltet fahrtrichtungsabhängig weiß/rot (Wendezug an Führerstand 1)
F0+F1: Licht an beiden Führerständen schaltet fahrtrichtungsabhängig weiß/rot (Lok Solofahrt)
F2: Licht vorne und hinten weiß (Rangierbeleuchtung)
F0+F1+F7: Lichtwechsel weiß/weiß (kein rotes Schlusslicht) Lok zieht Zug und beim automatischen Umsetzen ans andere Zugende muß ich an den Beleuchtungseinstellungen nichts ändern. Die Unterdrückung des roten Schlusslichts mache ich mit Dimmen.

Die Einstellungen für F0, F1, F0+F1 sind die gleichen.
Deine Einstellungen für F3+F0 sowie F3+F1 brauche ich nicht.
Meine Einstellung F0+F1+F7 ist für mich sinnvoll, da bei mir im Schattenbahnhof die Lok ans andere Zugende wechselt.
Tenderloks und Dieselloks umfahren den Zug, Schlepptenderloks werden über eine Kehrschleife gewendet.

Viele Grüße
Heinz


hmarx  
hmarx
InterRegio (IR)
Beiträge: 212
Registriert am: 20.05.2016
Ort: Windeck
Gleise Roco Line o.B.
Spurweite H0
Steuerung Lenz LZV200, ModellStw, Arduino
Stromart DC, Digital


RE: Lichtschaltung mal anders

#4 von E-103 , 02.12.2020 23:17

Hallo TobiBS

ich programmiere immer Fernlicht dazu, weil ich den Spiel-effekt gerne habe (runter Blenden bei Zug-Begegnung oder in Bahnhöfen). Das würde ich bei der Funktionsbelegung mit einplanen.

Grüsse von Dominik


E-103  
E-103
S-Bahn (S)
Beiträge: 10
Registriert am: 02.11.2019
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung LDT & Eigene Software
Stromart AC, Digital


RE: Lichtschaltung mal anders

#5 von TobiBS , 02.12.2020 23:31

Vielen Dank für eure Rückmeldungen!

@Moppe: Das invertiert quasi meine Logik, braucht in Summe auch mehr Funktionstasten, klingt aber logisch.

@Heinz: Dein F0+F1+F7 brauche ich in meinen Überlegungen vermutlich nicht, behalte es aber mal im Hinterkopf.

Zitat

Deine Einstellungen für F3+F0 sowie F3+F1 brauche ich nicht.


Das ist meine Alternative um bei einem Güterzug z.B. unterwegs den Zug abzukoppeln oder einzelne Wagen und dabei trotz Fahrtrichtungswechsel (für wenige mm) die Beleuchtungsrichtung beizubehalten, zumindest stelle ich mir das so beim Vorbild vor.

@Dominik: Wann ist das Fernlicht beim Vorbild an? Immer bei Nacht, nur auf der Strecke? Und hat jede Lok Fernlicht oder im Regelfall nur Streckenloks?

Gruß,
Tobias


TobiBS  
TobiBS
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 97
Registriert am: 10.12.2015
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Lichtschaltung mal anders

#6 von moppe , 02.12.2020 23:56

Zitat

@Moppe: Das invertiert quasi meine Logik, braucht in Summe auch mehr Funktionstasten, klingt aber logisch.



Ich hab 29 Funktionstaster

F0 ist wenn der Lok startet (Solofahrt)
Wenn der Lok kuppelt mit seiner Wagen, lesen ich auf der Lok welcher Führerstand ist beim Wagen und drücken der Funktionstaste mit der selber Nummer.
F3 ist Rangieren und F4 der Führerstandsbeleuchtung.
F5 kann Fernlicht sein, aber nur bei Loks wer Fernlicht haben.

Meiner Voith Maxima hab unglaublich viele lichfunktionen, mein ESU Class 66 fast die selber Anzahl......


Klaus


"Meine" Modellbahn:http://www.modelbaneeuropa.dk
Dänisches Bahnforum: http://www.baneforum.dk
PIKO C4 "Horror Gallery": http://moppe.dk/PIKOC4.html


 
moppe
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.443
Registriert am: 07.08.2011
Homepage: Link
Ort: Norddeusche halbinsel
Gleise Roco, PECO, Märklin/Trix, PIKO,
Spurweite H0, H0e, N, Z
Steuerung Z21, Lenz, MpC Gahler+Ringsmeier, Games on Track/Faller
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Lichtschaltung mal anders

#7 von winzer , 10.12.2020 17:06

Hallo zusammen! Ich Schalte meine Beleuchtung folgendermaßen:
F 0 Schaltet bei mir Fahrtrichtungsabhängig die Schlußbeleuchtung
F1 Schaltet Spitzensignal Führerstand1-angeschlossen an AUX1
F2 Schaltet Spitzensignal Führerstand2-angeschlossen an AUX2
Der Vorteil dieser Belegung ist die geringe Anzahl der Funktionstasten und eine Vorbildgerechte Beleuchtung. Diese Idee stammt nicht von mir sondern von H.P.Pfeiffer,von dessen Homepage ich diesen Umbau habe.


winzer  
winzer
Beiträge: 3
Registriert am: 04.12.2020
Ort: Oestrich-Winkel
Spurweite H0, G
Stromart DC, Digital


RE: Lichtschaltung mal anders

#8 von rmayergfx , 10.12.2020 18:08

Dazu fällt mir dieses Thema ein: viewtopic.php?t=57669
Die Führerstandsbeleuchtung im Modell ist ein nettes Gimmick, macht aber nicht immer Sinn diese auch einzuschalten. Ist es auf der Anlage dunkel (Nachtmodus) sollte die Führerstandsbeleuchtung kurz vor dem Losfahren der Lok abgeschaltet werden, da sonst der Lokführer ja überhaupt nicht sieht, was sich vor ihm auf dem Gleis befindet, die Beleuchtung würde blenden, beim Autofahren in der Nacht hat man ja auch keine Innenbeleuchtung an.

mfg
Ralf


Der Computer soll die Arbeit des Menschen erleichtern und nicht umgekehrt!
Neue Kupplungen für Faller OHU Selbstentladewagen: viewtopic.php?f=27&t=82863
Kein Support per PN !


 
rmayergfx
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.062
Registriert am: 07.07.2008
Gleise C-K-Flex-M-Gleis
Spurweite H0, Z, 1
Steuerung MS2, 6021, 60213
Stromart AC, Digital, Analog


RE: Lichtschaltung mal anders

#9 von digitalo , 10.12.2020 18:44

Abend

Ich mache ...

F0 = Lichtwechsel weiß/rot in Fahrtrichtung wechselnd
F0 + F1 = Lichtunterdrückung FS1 (Führerstand)
F0 + F1 + F3 = Lichtunterdrückung FS1, bei Stand FS2-Licht automatisch ein = Lok zieht, bei Fahrt automatisch aus, FS2-Licht bleibt aus bei Richtungswechsel = Lok schiebt
F0 + F2 = Lichtunterdrückung FS2
F0 + F2 + F4 = Lichtunterdrückung FS2, bei Stand automatisch FS1-Licht ein = Lok zieht, bei Fahrt automatisch aus, FS1-Licht bleibt aus bei Richtungswechsel = Lok schiebt
F6 = Auf/Ab-Blenden
F7 = Rangiergang + ABV + Doppel-A Licht

... mit D&H & Zimo Decodern, bei Zimo muss allerdings F3/4 noch manuell bedient werden, wenn das auch automatisch, wie bei D&H gehen soll, muss man wohl dafür "Skripten" ... da blicke ich noch nicht durch.

Bis dahin


digitalo (Stephan) enjoy the day !

Zentrale: C1 FW 1.402, LoPro, MXULFA & D&H Programmer
Decoder: Zimo, D&H, ESU & UB, only DCC auf K-|:|
Loks von Brawa, RoFl, Märklin, Primex, Piko, Liliput & Rivarossi
JEDEM, WAS IHN ANTREIBT! Frei von ... mm/²/mfx/+


 
digitalo
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.257
Registriert am: 26.12.2009
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Lichtschaltung mal anders

#10 von SAH , 10.12.2020 20:21

Guten Abend zusammen,

hier nun meine Zusammenstellung (mit Zimo geht das, bei mld und mld3 mir nicht bekannt wie):
F0 Stirnlampen gedimmt, mit Fahrtrichtung wechselnd
F1 Innenbeleuchtung 1
F2 Innenbeleuchtung 2
F3 und F4 reserviert für Fahrzwecke
F6 Fernlicht nur in Fahrtrichtung, auch wenns die Dampfloks nichts hatten. Macht bei LED-Lampen und allzu Neugierigen trotz Warnung "AAAAHHHrgh".

Mit freundlichen Grüßen,
Stephan-Alexander Heyn


Stephan-Alexander Heyn
www.sheyn.de/Modellbahn/index.php


SAH  
SAH
Gleiswarze
Beiträge: 11.808
Registriert am: 06.06.2005
Homepage: Link
Spurweite H0, N, Z
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Lichtschaltung mal anders

#11 von TobiBS , 10.12.2020 23:50

Zitat von winzer im Beitrag Lichtschaltung mal anders

Hallo zusammen! Ich Schalte meine Beleuchtung folgendermaßen:
F 0 Schaltet bei mir Fahrtrichtungsabhängig die Schlußbeleuchtung
F1 Schaltet Spitzensignal Führerstand1-angeschlossen an AUX1
F2 Schaltet Spitzensignal Führerstand2-angeschlossen an AUX2
Der Vorteil dieser Belegung ist die geringe Anzahl der Funktionstasten und eine Vorbildgerechte Beleuchtung. Diese Idee stammt nicht von mir sondern von H.P.Pfeiffer,von dessen Homepage ich diesen Umbau habe.


Meine Lösung kommt ja auch mit 3 Funktionstasten aus und vermag die selbe vorbildgerechte Beleuchtung zu erzeugen, sogar ohne manuellen Eingriff beim Fahrtrichtungswechsel, oder habe ich etwas übersehen? Hast du einen Link auf die Beschreibung, ich finde mich auf der Seite nicht wirklich zurecht.


TobiBS  
TobiBS
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 97
Registriert am: 10.12.2015
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Lichtschaltung mal anders

#12 von TobiBS , 10.12.2020 23:55

Zitat

Dazu fällt mir dieses Thema ein: viewtopic.php?t=57669
[...]
Ist es auf der Anlage dunkel (Nachtmodus) sollte die Führerstandsbeleuchtung kurz vor dem Losfahren der Lok abgeschaltet werden, da sonst der Lokführer ja überhaupt nicht sieht, was sich vor ihm auf dem Gleis befindet, die Beleuchtung würde blenden, beim Autofahren in der Nacht hat man ja auch keine Innenbeleuchtung an.



Danke für den Link, deshalb ja meine Idee das im Stillstand zufällig mit entsprechender Konfiguration zu machen, so geht das Licht spätestens beim Anfahren aus.


TobiBS  
TobiBS
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 97
Registriert am: 10.12.2015
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Lichtschaltung mal anders

#13 von TobiBS , 11.12.2020 00:16

Zitat

... mit D&H & Zimo Decodern, bei Zimo muss allerdings F3/4 noch manuell bedient werden, wenn das auch automatisch, wie bei D&H gehen soll, muss man wohl dafür "Skripten" ... da blicke ich noch nicht durch.



Ich plane die obige Umsetzung mit ESU, da muss man das nur korrekt in der Mappingtabelle unterbringen, sieht aber nicht so komplex aus. Ich verstehe noch nicht ganz, warum du F3 und F4 verwendest, würde es nicht auch mit eine für beide Richtungen gehen?

Noch eine generelle Frage: Warum bevorzugt ihr die Lichtunterdrückung, statt die Auswahl des Führerstands auf dem das Stirn/Rücklicht leuchten soll?


TobiBS  
TobiBS
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 97
Registriert am: 10.12.2015
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Lichtschaltung mal anders

#14 von digitalo , 11.12.2020 07:23

Moin Tobias

Für die Lichtunterdrückung an FS1/2 gibt es "fertige" Eingabefelder bei Zimo, wenn man "skriptet" ... kann man die F-Tasten sicher noch reduzieren. Bei D&H kann nicht jeder AUX je Fahrtrichtung getrennt vergeben werden und irgendwie muss ja die AUX auch aktiviert werden. Zumindest habe ich noch keinen Weg dafür gefunden. Das Ganze soll ja automatisch funktionieren, ohne manuelles eingreifen.
Es sieht auch "blöd" aus, wenn die Lok schiebt, im Bahnhof oder am Signal steht und dann das FS-Licht den Waggons zugewandt angeht, wo der Lokführer doch im Steuerwagen "sitzt", was nutzt denn dann die tolle Lichtunterdrückung ... wenns doch noch irgendwo leuchtet.

Bis dahin


digitalo (Stephan) enjoy the day !

Zentrale: C1 FW 1.402, LoPro, MXULFA & D&H Programmer
Decoder: Zimo, D&H, ESU & UB, only DCC auf K-|:|
Loks von Brawa, RoFl, Märklin, Primex, Piko, Liliput & Rivarossi
JEDEM, WAS IHN ANTREIBT! Frei von ... mm/²/mfx/+


 
digitalo
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.257
Registriert am: 26.12.2009
Spurweite H0
Stromart Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 238
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz