Willkommen 

RE: Lok fährt nicht. Dekoder defekt?

#1 von mawil , 11.12.2020 14:15

Hallo, ich habe von Roco einen alten VT 11.5, der vom Vorbesitzer nachträglich digitalisiert wurde. Ich vermute ein Lenz Silver (DC). Die Lok funktionierte auch problemlos. Nun habe ich Sie nach 3 Jahren Stillstand mal wieder auf das Gleis gestellt. Sie fährt leider nicht mehr. Auf dem Programmiergleis lässt sich die Dekoderadresse auslesen und auch ändern. Kann es sein, das der Decoder trotzdem defekt ist, oder liegt es am Motor? Strom scheint kommt am Decoder anzukommen. An der Stromabnahme scheint es nicht zu liegen.
Vielen Dank für Eure Hilfe


Gruß,
Marc


mawil  
mawil
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 27
Registriert am: 25.12.2014
Spurweite H0


RE: Lok fährt nicht. Dekoder defekt?

#2 von BR57 , 11.12.2020 18:26

Hi Marc,

den alten Vt mit dem Rundmotor habe ich auch, ist aber inzwischen nicht mehr betriebsbereit.

Ursachen gibt es einige hunderte, theoretisch wie praktische!
Deshalb möchte ich dich bitten nur exakte und nochmals geprüfte Angaben zu machen!



Zunächst aber bitte die Fahrstufen Angaben (14 - 28 - 12 überprüfen und ggf. bei der MultiMaus
als auch am Decoder gleichlautend einstellen.

Welche Adresse hat dein Zug? Testhalber mal bitte die Adr. 03 programmieren und auch auf dem Fahrgleis ausprobieren.
(Es gibt in Teilen des Adressbereiches unterschiedliche Interpretationen derselben, je nach Heersteller)

Lade dir doch mal die passende bzw. vermutete Decoder Beschreibung beim Hersteller herunter
und überprüfe anhand der Beschreibung auf Hersteller und Version. Diese CVs, und noch einige andere, sind genormt und
wenn vorhanden bei allen Herstellern gleich (Oldtimer hatten diese entwicklungsbedingt noch nicht).
Und dann gibt es evtl. noch den Fehlerspeicher zum Auslesen!

Quittiert das Triebfahrzeug bei der Programmierung auch vorschriftsgemäß (ruckeln und blinken)?

Auf dem Fahrgleis:
Leuchtet das Spitzenlicht und die Innenbeleuchtung, sofern vorhanden?

Bitte melde dich hier wieder wenn du exakte Ergebnisse ermittelst hast .


Meiner unbedarften Meinung nach sollte sich aber auch auf diese oder ähnliche Weise schnelle ein passendes Ergebnis erreichen. Bevor ich mir hier noch einen "Wolf" schreiben
ohne zu wissen ob dies überhaupt noch sinnvoll ist.

Hoffe dir damit wenigstens etwas weiter geholfen zu haben, ansonsten siehe oben.


Gruß
Rüdiger


BR57  
BR57
InterRegio (IR)
Beiträge: 134
Registriert am: 09.12.2013
Ort: Rhein-Hunsrück Kreis
Spurweite H0, 0
Stromart DC, Digital, Analog


RE: Lok fährt nicht. Dekoder defekt?

#3 von BR57 , 11.12.2020 18:50

Nachtrag wegen der alten Sofittenbeleuchtung, auch im Motorwagen.

Die noch für Analogbetrieb ausgerichteten Beleuchtung sind allesamt (Herstellerübergreifend)
nicht tauglich für digitalen Dauereinsatz - falls nicht doch schon nachgebessert wurde!!
Sie würde sehr heiß werden und ggf. den sie umgebenden Kunststoff anschmelzen
nur um etwas später dann auch noch durchzubrennen.

Ja ja, die alten analogen Fahrzeuge sind schon eine rechte Bastel Bude.

Auch die Getriebe.
Wenn dort noch das honiggelbe Fett im Einsatz ist wird dieses wegen zunehmender
Zähigkeit (vulgo Verharzung) die Antriebsleistung stark herabsetzen und ggf. auch den
Motor blockieren können.

Abhilfe ist nicht schwer, wenn auch zeitaufwändig.
Ausbau und Zerlegung dürfte ja weitgehend Roco-typisch verlaufen.
Die Zahnräder werden bei mir (steht mir auch noch bevor ) in einem
Waschbenzinbad kurz eingeweicht und danach mit einem harten Borstenpinsel
(ggf. Borsten dafür kürzen) im Zahngrund gut ausgebürstet, ggf. mittels Zahnstocher nachhelfen.
Dort wird gern der Schmutz derartig komprimiert so das dieser nur noch schwer entfernbar ist.
Sollte man aber auch sicherheitshalber auch mittels Lupe kontrollieren.
Schmierung dann mit einem Modernen Leichtlauffett z.B. von Roco.


Gruß
Rüdiger


BR57  
BR57
InterRegio (IR)
Beiträge: 134
Registriert am: 09.12.2013
Ort: Rhein-Hunsrück Kreis
Spurweite H0, 0
Stromart DC, Digital, Analog


RE: Lok fährt nicht. Dekoder defekt?

#4 von mawil , 11.12.2020 21:30

Hallo Rüdiger, wow, viele Informationen. Ich danke dir. Werde das morgen mal testen und berichten. Das Problem ist, dass ich nicht genau weiß, um welchen Decoder es sich handelt. Adresse 3 habe ich bereits eingestellt. Keine Reaktion. Auch das Licht lässt sich nicht schalten. Kein ruckeln beim Programmieren. Die Adresse wird aber wohl angenommen. Mit den Fahrstufen probiere ich noch.


Gruß,
Marc


mawil  
mawil
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 27
Registriert am: 25.12.2014
Spurweite H0


RE: Lok fährt nicht. Dekoder defekt?

#5 von mawil , 12.12.2020 12:04

Es lag an der Fahrstufe. Mit 28 lief sie. Bau jetzt erst einmal einen neuen Dekoder ein und reinige alles. Danke noch mal Rüdiger


Gruß,
Marc


mawil  
mawil
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 27
Registriert am: 25.12.2014
Spurweite H0


   

Ersatzteile für Liliput Schürzenwagen
BR 41 Sandfallrohr märklin Ersatzteil

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 185
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz