Willkommen 

RE: Meine MoBa-Anlage rechts der Donau

#1 von Robthe_king , 14.12.2020 19:55

Hallo liebe Modellbahner,
als Neuling im Digitalbetrieb möchte ich meiner jetzigen Anlage, auf dem Bild 1 noch mit den alten M-Gleisen, die ich mittlerweile schon durch C-Gleise ersetzt habe, einen Schattenbahnhof spendieren, um nicht immer die verschiedenen Züge auf- und abgleisen zu müssen. Außerdem will ich den Fahrbetrieb abwechslungsreicher als nur „auf zwei Kreisen fahren“ gestalten. Der innere Kreis, auf dem der ICE in Bild 1 steht, ist mit der Umstellung auf C-Gleise weggefallen (s. Bild 2).


Bild 1: Foto der aktuellen Anlage [Entschuldigung für das Chaos rund um die Anlage, wir hatten vor kurzem einen Wasserschaden in einem anderen Raum und haben das Zeug derweil bloß in den MoBa-Raum geräumt]


Bild 2: Gleisplan der jetzigen Anlage

Zu meiner jetzigen Anlage:
• Fahrbetrieb bis jetzt mit einer Mobile Station 2
• Weichenschaltung über alte Versionen der Stellpulte mit Rückmelder 72710 (Bild 1)

1. Meine Vorstellungen/Wünsche am Anfang meiner Planungen:
• Abfahrten zum SBH über zwei Ausfahrten aus beiden Fahrtrichtungen muss möglich sein (Bild 5)
• Verwendung des bereits vorhandenen Lokschuppens (Bild 5)
• Umstellung auf Fahrbetrieb mit Central Station 2/3 in Kombination mit einem CAN-Stellpult und einer
Variante des Traincontrollers (aus preislicher Sicht Bronze oder maximal Silber für mich vorstellbar)
• Traincontroller soll wahlweise „nur“ den SBH managen, während ich oben einen Zug steuere oder auf
Knopfdruck dann auch den gesamten Fahrbetrieb
• „Sonder-Events“ wie z.B. der Lokschuppenbrand sollen zufällig in einem bestimmten Intervall und auf
Knopfdruck ausgelöst werden können
Erklärung zu meinen Vorstellungen des Lokschuppenbrandes (und eventuell anderen, noch nicht näher
geplanten Events, die nach demselben Prinzip ablaufen sollen):
Mein Feuerwehrzug bekommt, nachdem das Feuer ausgelöst wurde, von Traincontroller oberste Priorität
auf der gesamten Anlage, und fährt von seiner aktuellen Position schnellstmöglich zum Feuerwehrgleis
(Bild 5; Das „Abstellgleis“ hinter dem Lokschuppen).
Während dieser Prioritätsphase soll der Fahrbetrieb zwar weiterlaufen, aber der Feuerwehrzug eben vorrangig
behandelt werden. Sobald dieser das Gleis erreicht hat, soll der Fahrbetrieb wieder normal weiterlaufen
und das Feuer nach ca. 30 sec wieder ausgehen. Der Brand und die gesamte Anlagenbeleuchtung soll mit
der MobaLedLib von Hardi realisiert werden.

--> Hier gleich meine ersten Fragen:

1. Geht das mit TC überhaupt und wenn ja, reicht TC Bronze für die obigen zwei Punkte (beim SBH-Betrieb
bin ich mir sicher, dass Bronze das kann…, die Frage ist bloß, das Thema mit den Sonder-Events) oder
brauch ich dafür schon Silber?
2. Die Deaktivierung des „Prioritätsstatus“ des Feuerwehrzuges kann ich am einfachsten mit einem Rückmelder am
Feuerwehrgleis erreichen, oder?

2. Die aktuellen Planungen:
• Aufgrund des begrenzten Platzes war und ist die L-Form bei der Planung der jetzigen Pläne relativ fix. Das L ist gleichschenklig mit den
Maßen 2,6 x 2,6m. Die Breite der Flügel ist jeweils 1m.


Bild 3: Raumplan


Bild 4: 3D-Ansicht


Bild 5: Neuer Gleisplan Ebene 1


Bild 6: Neuer Gleisplan SBH

• Die Abfahrt in den SBH erfolgt wie im 3D-Bild und den Gleisplänen zu sehen, über eine 4,5 Umdrehungen-Gleiswendel, die auch
schon (noch nicht zusammengebaut) zu Hause liegt.
Da die Wendel bloß in R1/R2 Platz hat, habe ich die Zufahrten so geplant, dass die Züge, logischerweise im
inneren Kreis, mit der größeren Steigung nach unten fahren und im äußeren nach oben. Das sollte kein
Problem sein, da bei meiner Anlagengröße sowieso keine so langen Züge im Einsatz sind.
• Das Rahmenholz (für die zwei Ebenen 38x58 mm und für die Füße 58x58 mm) liegt ebenfalls schon zu
Hause, muss allerdings noch auf die richtigen Maße zugeschnitten und miteinander verschraubt werden.
• Die gesamte Anlage wird auf Lastrollen aufgebaut, damit man die Anlage für
Umbau/Erweiterung/Reparatur nach links in die Raummitte schieben kann, um so das Erreichen von sonst
recht schwer zugänglichen Stellen zu erleichtern.
• Die Auflageplatten werden aus 10 mm dicken Hartschaumplatten gebildet (bei der bestehenden Anlage
wird der vorhandene Rahmen wiederverwendet), die (für den SBH mit einem Beton-Motiv, für Ebene 1 mit
einem einfachen Rasenmotiv) bereits bedruckt geliefert werden. Diese sind schon bestellt und sollten am
Mittwoch/Donnerstag geliefert werden, dass ich im Weihnachtsurlaub richtig durchstarten kann.

3. Zur Elektrik:
• Die Weichenschaltungen (vorerst will ich noch keine Signale auf der Anlage haben) sollen mit Decodern
stattfinden (bitte gerne auch „Nicht-Märklin“ Alternativen zum m83)
• Im SBH habe ich geplant, je SBH-Gleis (bis auf die zwei Durchfahrtsgleise) zwei Rückmelder zu installieren.
Jeweils einer an Anfang des Gleises und am Ende des Gleises, damit die Züge nach dem Überfahren des
ersten Rückmelders von TC abgebremst und am zweiten von TC gestoppt werden und gleichzeitig bei
Überfahrt des zweiten Rückmelders das Gleis wieder freizugeben.

--> Hier die nächsten Fragen:

1. Mit welchen Rückmeldern habt ihr die besten Erfahrungen gemacht? Gibt es
welche, von denen ihr mir sicher abraten könnt?

2. Habt ihr Vorschläge um den Platz des SBH sinnvoller/effizienter zu nutzen?
(Ich bin irgendwie noch nicht so ganz zufrieden mit der Ausnutzung...)

• Wie auf Bild 1 evtl. zu erkennen, besitzt die Anlage einen früher funktionsfähigen, jetzt aber stillgelegten
Wasserfall, den ich eigentlich gerne wieder in Betrieb nehmen will. (Der Wasserfall hat an sich einwandfrei
funktioniert, hat aber oben am Austritt so gespritzt, dass immer das Gras links und rechts des Wasserfalls
nass geworden ist; deshalb auch der Korken am Austritt als Spritz-Schutz). Ich habe allerdings schon auf
verschiedensten Seiten hier im Forum gelesen, dass Echt-Wasser bei Modellbahnanlagen nicht so gut ist,
wollte aber noch mal fragen, ob das wirklich so ist und jemand eine Idee/Vorschlag hat, ob/wie man den
Wasserfall mit anderen Mitteln realistisch darstellen könnte.
• Ebenfalls auf Bild 1 seht ihr eine Seilbahn, die auch aktuell voll funktionsfähig ist, allerdings einen so
lauten Motor hat, dass man teilweise die Soundgeräusche meiner Loks kaum mehr hört…
Hat hierzu jemand eine Empfehlung bzgl. eines anderen, leiseren Motors?

--> Bitte verbessert mich, falls ich bei den Planungen irgendetwas übersehen haben sollte/ich einen Fehler gemacht habe…

4. Noch anzuschaffende Materialien:
• Hartschaumplatten 10 mm (schon bestellt)
• Gleismaterial
• Decoder, Rückmelder etc.

Soweit sollte ich euch jetzt alles Aktuelle zu meinen Vorstellungen und Planungen gezeigt haben.
Ich würde diesen Thread gerne als Vorstellung und Dokumentation des Fortschritts meines Anlagenumbaus nutzen, würde mich aber auch sehr über eure Gedanken/Vorschläge/Verbesserungen zu meinen bisherigen und zukünftigen Planungen freuen.

Das nächste Update gebe ich euch dann voraussichtlich, wenn der Rahmen und die Hartschaumplatten für den SBH und die Ebene 1 zusammengeschraubt und an Ort und Stelle sind. Da ich nicht sicher bin, ob ich die Rahmen und Platten vor Weihnachten noch ein- / zusammenbauen werde oder erst im Weihnachtsurlaub durchstarten werde, an dieser Stelle schon mal frohe Weihnachten, eine gute Zeit und trotz Corona und des harten Lockdowns über die Feiertage einen gesunden und fröhlichen Rutsch ins Jahr 2021 an alle Stummis.


Viele Grüße
Robin Lindner

Den aktuellen Stand der Erweiterung meiner H0-Anlage seht ihr hier:
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=187224


Robthe_king  
Robthe_king
S-Bahn (S)
Beiträge: 21
Registriert am: 03.12.2020


RE: Meine MoBa-Anlage rechts der Donau

#2 von kleiner Wolf , 21.12.2020 11:13

Hallo Robin,

warum bindest du deine Bilder nicht direkt rein.
Das Anklicken ist lästig und führt zu wenig Akzeptanz.


Gruß
Roland




aktuelle Planung
mittlerer Kopfbahnhof viewtopic.php?f=24&t=183804


 
kleiner Wolf
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.093
Registriert am: 14.08.2013


RE: Meine MoBa-Anlage rechts der Donau

#3 von Robthe_king , 21.12.2020 11:24

[quote="kleiner Wolf" post_id=2210934 time=1608545609 user_id=18735]
Hallo Robin,

warum bindest du deine Bilder nicht direkt rein.
Das Anklicken ist lästig und führt zu wenig Akzeptanz.
[/quote]

Hallo kleiner Wolf,
ich hatte es ursprünglich auch vor, die Bilder direkt zu verlinken, hab auch Tests im Bereich "Test" gemacht und bin nach der Anleitung im Stummiforum vorgegangen, allerdings wurden die Bilder bei mir nicht angezeigt...


Viele Grüße
Robin Lindner

Den aktuellen Stand der Erweiterung meiner H0-Anlage seht ihr hier:
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=187224


Robthe_king  
Robthe_king
S-Bahn (S)
Beiträge: 21
Registriert am: 03.12.2020


RE: Meine MoBa-Anlage rechts der Donau

#4 von Emmentaler , 21.12.2020 11:41

Hallo Robin

Du musst natürlich in Flickr die Bilder auch freigeben.
Aktuell können Bilder aus deinem Flicker-Album gar nicht extern verlinkt werden.

Grüsse
Walter


Meine Bahnbilder auf Flickr: https://www.flickr.com/photos/184625997@N03/


 
Emmentaler
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.257
Registriert am: 02.09.2019
Gleise RocoLine
Spurweite H0
Steuerung Z21
Stromart Digital


RE: Meine MoBa-Anlage rechts der Donau

#5 von Robthe_king , 21.12.2020 11:46

Zitat

[quote="kleiner Wolf" post_id=2210934 time=1608545609 user_id=18735]
Hallo Robin,

warum bindest du deine Bilder nicht direkt rein.
Das Anklicken ist lästig und führt zu wenig Akzeptanz.



Hallo kleiner Wolf,
ich hatte es ursprünglich auch vor, die Bilder direkt zu verlinken, hab auch Tests im Bereich "Test" gemacht und bin nach der Anleitung im Stummiforum vorgegangen, allerdings wurden die Bilder bei mir nicht angezeigt...
[/quote]

Hab's jetzt gerade noch einmal probiert, nachdem ich die alten Test-Bilder bei Abload gelöscht und erneut hochgeladen habe. Jetzt hat alles einwandfrei funktioniert, vielleicht habe ich beim Hochladen als ich die Tests gemacht habe irgendetwas falsch gemacht.
Danke nochmal für den Hinweis, ohne ihn hätte ich es wahrscheinlich jetzt einfach so gelassen und es nicht nochmal probiert...


Viele Grüße
Robin Lindner

Den aktuellen Stand der Erweiterung meiner H0-Anlage seht ihr hier:
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=187224


Robthe_king  
Robthe_king
S-Bahn (S)
Beiträge: 21
Registriert am: 03.12.2020


RE: Meine MoBa-Anlage rechts der Donau

#6 von hks77 , 21.12.2020 13:08

Hallo Robin,

schön das Du die Anlage erweitern kannst.
Ändern würde ich allerdings den Hosenträger.
Du machst links eine doppelte S-Kurve, aus der eine 4fach entgegengesetzte Richtungsänderung resultiert.
Das ist betrieblich nicht unbedingt sicher und sieht bei den engen Radien scheußlich aus.
Wie wärs mit dieser Möglichkeit:



Im Schattenbhf/Untergrund hast Du Unmengen von kurzen Gleisen im Plan. Warum?


Gruss Jürgen

Spielbahnplan pur gefällig: https://abload.de/img/grnscheidnurc3e_aktuetnly7.jpg


hks77  
hks77
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.356
Registriert am: 09.02.2009
Ort: Engelskirchen
Gleise Märklin C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung 2x MS2
Stromart Digital


RE: Meine MoBa-Anlage rechts der Donau

#7 von Robthe_king , 21.12.2020 13:49

Zitat

Hallo Robin,

schön das Du die Anlage erweitern kannst.
Ändern würde ich allerdings den Hosenträger.
Du machst links eine doppelte S-Kurve, aus der eine 4fach entgegengesetzte Richtungsänderung resultiert.
Das ist betrieblich nicht unbedingt sicher und sieht bei den engen Radien scheußlich aus.
Wie wärs mit dieser Möglichkeit:



Im Schattenbhf/Untergrund hast Du Unmengen von kurzen Gleisen im Plan. Warum?



Hallo Jürgen,

vielen Dank für deinen Vorschlag zur Abfahrt in den SBH. Den werde ich nachher direkt in der Planung einbauen.
Zu deiner Frage mit den kurzen Gleisen im SBH:
Am Anfang wollte ich die Aufteilung wie im anderen Teil des SBH's machen, hab dann allerdings beim Planen gemerkt, dass bei einer gleichlangen Gleisaufteilung die Abstellgleise sehr kurz wären (ich hab zumindest keine einigermaßen passable Lösung gefunden) und mich deshalb für diese Variante entschieden, da dadurch die nutzbare Gleislänge stark vergrößert wird.


Viele Grüße
Robin Lindner

Den aktuellen Stand der Erweiterung meiner H0-Anlage seht ihr hier:
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=187224


Robthe_king  
Robthe_king
S-Bahn (S)
Beiträge: 21
Registriert am: 03.12.2020


RE: Meine MoBa-Anlage rechts der Donau

#8 von Joak , 21.12.2020 15:16

Hallo Robin,

ich würde noch einmal grundsätzlich Deinen Gleisplan überdenken. Es gibt einige Stellen die man überarbeiten sollte. Zum Beispiel den Einsatz von Bogenweichen, um längere Bahnsteiggleise und SBF-Gleise zu bekommen


Grüsse
Hauke

Platzmangel ist die Unfähigkeit aus dem Vorhandenen etwas zu erschaffen
www.kahlsberg.de


 
Joak
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.181
Registriert am: 25.10.2016
Ort: Bayerischer Wald
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Analog


RE: Meine MoBa-Anlage rechts der Donau

#9 von hks77 , 21.12.2020 16:58

Hallo Robin,

ich glaube da liegt ein kleines Missverständnis vor.
Ich meinte nicht die Länge der Sbhf-Gleise an sich, sondern die Verwendung vieler kurzer Gleisstücke.
Leider sind in Deinem Plan keine Art.-Nr. vorhanden und die Plattenmaße kann ich auch nicht so recht herauslesen.
Da läßt sich aber bestimmt auch noch was optimieren.

Die Verwendung von Bogenweichen im Bhf halte ich wie Hauke auch für sinnvoll.
Insgesamt ist es sicher nicht vorteilhaft ein Fertiggelände einfach zu erweitern, wo sich auf die Gesamtfläche gesehen bestimmt ein schöner Plan entwickeln läßt.
Vielleicht kannst Du Dich davon trennen


Gruss Jürgen

Spielbahnplan pur gefällig: https://abload.de/img/grnscheidnurc3e_aktuetnly7.jpg


hks77  
hks77
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.356
Registriert am: 09.02.2009
Ort: Engelskirchen
Gleise Märklin C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung 2x MS2
Stromart Digital


RE: Meine MoBa-Anlage rechts der Donau

#10 von Joak , 21.12.2020 20:03

Hallo Robin,

Zitat
Insgesamt ist es sicher nicht vorteilhaft ein Fertiggelände einfach zu erweitern, wo sich auf die Gesamtfläche gesehen bestimmt ein schöner Plan entwickeln läßt.



da stimme ich voll und ganz zu. Ich denke, da kann man auf Deinen Abmessungen schon einiges machen. Auch in H0
Vieleicht schaust Du mal bei mir vorbei. Würde mich freuen, wenn Du da was findest


Grüsse
Hauke

Platzmangel ist die Unfähigkeit aus dem Vorhandenen etwas zu erschaffen
www.kahlsberg.de


 
Joak
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.181
Registriert am: 25.10.2016
Ort: Bayerischer Wald
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Analog


RE: Meine MoBa-Anlage rechts der Donau

#11 von Robthe_king , 22.12.2020 07:49

Guten Morgen Hauke und Jürgen,

erstmal zu der Frage/Unklarheit mit den Art.Nr. in meinen Plänen. Diese beinhalten sehr wohl die Art. Nr. von Märklin, diese wurden allerdings beim hochladen des Bildes anscheinend so stark verkleinert, dass sie nicht mehr lesbar sind...
Gibt es hierzu eine Möglichkeit, die PDF-Dateien der Bilder unverkleinert ins Forum zu bekommen oder brauch ich dafür einen externen Link/Dateihoster?
Die Verwendung der vielen kurzen Gleise resultiert daraus, dass ich genau auf das benötigte Maß zwischen den Weichen komme, da ich keine andere Möglichkeit kenne als die Abstände zu stückeln.
Den Vorschlag mit der Verwendung von Bogenweichen nehme ich gerne auf und plane den SBH und den Bahnhofsbereich, bei dem ich relativ sicher bin, dass der Platz für Bogenweichen auf beiden Seiten nicht reichen wird, nochmal neu. Für den SBH wäre ich euch für kleine Skizzen dankbar, da ich mit der effizienten Planung und Raumausnutzung von Bogenweichen überhaupt keine Ahnung hab.
Sicher könnte man, wie ihr schon geschrieben habt, ohne das Fertiggelände auch einen vllt. noch besseren Plan entwickeln, allerdings hat mich als Neuling im MoBa-Bereich das Landschaft-Gestaltungsthema noch überhaupt nicht gepackt. Aktuell ist für mich das technische und elektrische deutlich interessanter als Landschaftsgestaltung. Deswegen würde ich mein Fertiggelände erstmal noch gerne behalten und schauen, wie dann am Ende die Landschaft des neuen Bereichs aussieht, um dann entscheiden zu können, ob ich dann das Fertiggelände rausschmeiße und eine eigene, neue Landschaft baue.


Viele Grüße
Robin Lindner

Den aktuellen Stand der Erweiterung meiner H0-Anlage seht ihr hier:
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=187224


Robthe_king  
Robthe_king
S-Bahn (S)
Beiträge: 21
Registriert am: 03.12.2020


RE: Meine MoBa-Anlage rechts der Donau

#12 von Joak , 22.12.2020 12:22

Hallo Robin,

den Landschaftsbau könnte man aufs "platte"Land beschränken. Anders ist es auf Deinem Fertigbauteil auch nicht...
Man hätte aber deutlich mehr Freiheit einen besseren Gleisplan zu entwickeln.

Aber gut, es ist Deine Anlage und somit auch Deine Entscheidung


Grüsse
Hauke

Platzmangel ist die Unfähigkeit aus dem Vorhandenen etwas zu erschaffen
www.kahlsberg.de


 
Joak
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.181
Registriert am: 25.10.2016
Ort: Bayerischer Wald
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Analog


RE: Meine MoBa-Anlage rechts der Donau

#13 von Robthe_king , 23.12.2020 07:40

Guten Morgen zusammen,

hab mir jetzt nochmal Gedanken bzgl. des Fertiggeländes gemacht und bin zu dem Entschluss gekommen eurem Rat zu folgen und mich von meinem Fertiggelände zu verabschieden, auch wenn ich den Gleisplan dann erstmal so lassen will, wie er aktuell ist und ihn vielleicht später mal ändere...


Viele Grüße
Robin Lindner

Den aktuellen Stand der Erweiterung meiner H0-Anlage seht ihr hier:
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=187224


Robthe_king  
Robthe_king
S-Bahn (S)
Beiträge: 21
Registriert am: 03.12.2020


RE: Meine MoBa-Anlage rechts der Donau

#14 von Robthe_king , 23.12.2020 08:02

Nochmal Guten Morgen an alle,

hab jetzt auch noch mal an meinem Gleisplan des SBH rumgebastelt und mich, nachdem ich ursprünglich einen komplett selbst entwickelten Gleisplan mit eigenen Ideen haben wollte, doch von anderen Beiträgen im Forum inspirieren lassen. Bin mit dem Zeiten Entwurf jetzt deutlich zufriedener als mit dem ersten, den ich wie gesagt komplett ohne äußeren Einfluss selber erstellt hab.



Man sieht auch auf dem Bild, selbst wenn man keine Art. Nr. hat, dass der erste wie ein "zusammengewürfelter Haufen" aussieht.




Hier seht ihr dann den zweiten Entwurf, einmal in Groß und in den nächsten zwei Bildern so vergrößert, dass man mit ein bisschen Zoom auf der Abload-Seite auch die Art. Nr. lesen kann.





Falls das mit dem Zoomen nicht funktioniert, findet ihr hier die PDF-Dateien der obigen drei Bilder des zweiten Entwurfs, bei denen man die Art. Nr. gut sehen kann.

https://1drv.ms/u/s!AuushVLMl0MXpCt65bu6hxwjVR_H?e=aBLomz


Viele Grüße
Robin Lindner

Den aktuellen Stand der Erweiterung meiner H0-Anlage seht ihr hier:
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=187224


Robthe_king  
Robthe_king
S-Bahn (S)
Beiträge: 21
Registriert am: 03.12.2020


RE: Meine MoBa-Anlage rechts der Donau

#15 von hks77 , 25.12.2020 12:02

Hallo Robin,

danke für die größeren Bilder. Jetzt sind die Nummern erkennbar.
Ich denke aber dass Du zu viel reingepackt hast in den Plan.
Ein Sbhf sollte so einfach wie möglich gehalten werden, damit es betriebssicher ist.
Dazu gehört für mich auch der Richtungsverkehr.
Du hast Gleiswechsel drin, die nicht sein müssen und keinen Vorteil bringen.
Die Wendel sollte nur im großen Radius aufwärts befahren werden, was durch Drehung der Richtung erreicht werden kann.
Den freizügigen Betrieb oberhalb, gewährleistet dann der Hosenträger vor der Wendeleinfahrt.
Wie es aussehen könnte habe ich mal aufgezeichnet:



Ich hoffe die Plattenmaße getroffen zu haben?


Gruss Jürgen

Spielbahnplan pur gefällig: https://abload.de/img/grnscheidnurc3e_aktuetnly7.jpg


hks77  
hks77
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.356
Registriert am: 09.02.2009
Ort: Engelskirchen
Gleise Märklin C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung 2x MS2
Stromart Digital


RE: Meine MoBa-Anlage rechts der Donau

#16 von Robthe_king , 25.12.2020 17:18

Zitat

Hallo Robin,

danke für die größeren Bilder. Jetzt sind die Nummern erkennbar.
Ich denke aber dass Du zu viel reingepackt hast in den Plan.
Ein Sbhf sollte so einfach wie möglich gehalten werden, damit es betriebssicher ist.
Dazu gehört für mich auch der Richtungsverkehr.
Du hast Gleiswechsel drin, die nicht sein müssen und keinen Vorteil bringen.
Die Wendel sollte nur im großen Radius aufwärts befahren werden, was durch Drehung der Richtung erreicht werden kann.
Den freizügigen Betrieb oberhalb, gewährleistet dann der Hosenträger vor der Wendeleinfahrt.
Wie es aussehen könnte habe ich mal aufgezeichnet:



Ich hoffe die Plattenmaße getroffen zu haben?



Hallo Jürgen,

erstmal vielen Dank für deinen Entwurf. Die Plattenmaße hast du mit 2,6m x 2,6m und jeweils 1m Breite richtig getroffen.

Mit den überflüssigen Gleiswechseln meinst du sicher die vier Bogenweichen am linken Ende meines Plans, oder?
Diese mögen auf den ersten Blick unnötig sein, allerdings habe ich geplant einen längeren Zug (nicht so lang, wie die aus den USA maßstäblich gesehen lang wären, aber eben mit ein paar mehr Waggons) fahren zu lassen. Ob dieser dann "reinrassig" aus vielen gleichen Waggons bestehen oder nach dem USA-Vorbild ein Mischzug wird, steht noch nicht fest... . Für diesen Zug habe ich die äußere Schleife vorgesehen, wobei ich weiß, dass die Länge dieses Gleises trotzdem ziemlich überdimensioniert ist. Dieses Gleis will ich mir aber eigentlich behalten, da ich, falls diese Idee nicht funktioniert, die äußere Schleife ohne etwas zu ändern umfunktionieren kann und zwei zusätzliche Abstellgleise bekomme.

Zur Betriebssicherheit habe ich mir beim Erstellen des Plans ehrlich gesagt kaum Gedanken gemacht, da ich, wie in der Einführung schon geschrieben, wahlweise nur den SBH oder auch mal die gesamte Anlage (aber in jeden Fall immer den SBH) von Traincontroller steuern lassen will, was ja eigentlich die gesamte Betriebssicherheit gewährleisten sollte, oder?

Im Thema Gleiswendel drehen komme ich aktuell nicht ganz mit, da in meinem Plan die Aufwärtsfahrten im äußeren Radius der Gleiswendel ja ebenfalls ohne Probleme möglich sind, oder?


Viele Grüße
Robin Lindner

Den aktuellen Stand der Erweiterung meiner H0-Anlage seht ihr hier:
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=187224


Robthe_king  
Robthe_king
S-Bahn (S)
Beiträge: 21
Registriert am: 03.12.2020


RE: Meine MoBa-Anlage rechts der Donau

#17 von hks77 , 26.12.2020 09:48

Hallo Robin,

mein Einwurf mit der Drehung der Wendel bezieht sich natürlich nur auf meinen Plan, wo kein Gleiswechsel vorhanden ist. Bei Deinem ist es natürlich nicht notwendig.
Zwischengeraden in der Wendel vermindern die doch enorme Steigung, weshalb ich die unbedingt einbauen würde.

Wie lang ist denn der US-Zug?
Ein passendes Gleis dafür sollte sich auf jeden Fall irgendwie unterbringen lassen.

Ich denke eine Steuerung per Software ist kein Argument für unnötig komplizierte Gleisverläufe im Sbhf, die nebenbei auch unnötig Geld verschlingen. Jede Weiche ist immer ein neuralgischer Punkt, mit Entgleisungs- und Crashgefahr.

Unbedingt ändern solltest Du in Deinem Plan das hier:



Damit provozierst Du geradezu Entgleisungen.


Gruss Jürgen

Spielbahnplan pur gefällig: https://abload.de/img/grnscheidnurc3e_aktuetnly7.jpg


hks77  
hks77
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.356
Registriert am: 09.02.2009
Ort: Engelskirchen
Gleise Märklin C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung 2x MS2
Stromart Digital


RE: Meine MoBa-Anlage rechts der Donau

#18 von Robthe_king , 28.12.2020 21:26

Zitat

Hallo Robin,

mein Einwurf mit der Drehung der Wendel bezieht sich natürlich nur auf meinen Plan, wo kein Gleiswechsel vorhanden ist. Bei Deinem ist es natürlich nicht notwendig.
Zwischengeraden in der Wendel vermindern die doch enorme Steigung, weshalb ich die unbedingt einbauen würde.

Wie lang ist denn der US-Zug?
Ein passendes Gleis dafür sollte sich auf jeden Fall irgendwie unterbringen lassen.

Ich denke eine Steuerung per Software ist kein Argument für unnötig komplizierte Gleisverläufe im Sbhf, die nebenbei auch unnötig Geld verschlingen. Jede Weiche ist immer ein neuralgischer Punkt, mit Entgleisungs- und Crashgefahr.

Unbedingt ändern solltest Du in Deinem Plan das hier:



Damit provozierst Du geradezu Entgleisungen.



Guten Abend Jürgen,

hab mich jetzt übers WE nochmal an den Gleisplan im SBH gesetzt. Hab die Länge des Güter-Zug Gleises jetzt um ca. eine Plattenlänge gekürzt, was denke ich trotzdem noch ausreichend sein wird. Zusätzlich hab ich die Ausfahrt aus den Kopfgleisen überarbeitet.







In meinen Gedanken stelle ich mir für den Güter-Zug ca. 8-10 Selbstentladewägen mit evtl. einer Doppeltraktion vor.

Da ich die Gleiswendel als Weihnachtsgeschenk bekommen habe und diese somit vor 3 Wochen schon als "Bausatz" daheimlag, kann ich die Zwischengeraden leider nicht mehr mit einbauen...


Viele Grüße
Robin Lindner

Den aktuellen Stand der Erweiterung meiner H0-Anlage seht ihr hier:
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=187224


Robthe_king  
Robthe_king
S-Bahn (S)
Beiträge: 21
Registriert am: 03.12.2020


RE: Meine MoBa-Anlage rechts der Donau

#19 von hks77 , 29.12.2020 09:24

Hallo Robin,

ja, so sieht das schon deutlich besser aus.
Einzig die Kreuzweiche würde ich noch durch zwei einfache Weichen ersetzen.

Ich erkenne in den unteren Gleisen 2 Kombinationen aus 094 und 077. Die lassen sich durch ein 172 ersetzen. Schon wieder 4 Kurze gespart.
Warum links unten im langen Gleis diese Zwischengerade? Die Kurve passt doch mit 230ern.


Gruss Jürgen

Spielbahnplan pur gefällig: https://abload.de/img/grnscheidnurc3e_aktuetnly7.jpg


hks77  
hks77
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.356
Registriert am: 09.02.2009
Ort: Engelskirchen
Gleise Märklin C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung 2x MS2
Stromart Digital


RE: Meine MoBa-Anlage rechts der Donau

#20 von Robthe_king , 29.12.2020 23:08

Hallo Jürgen,

vielen Dank für deine kleinen Korrekturen. Dann werde ich mich jetzt mal dran machen und das restliche Gleismaterial inkl. Zubehör besorgen.
Das wird dann zum Glück vorerst das letzte Mal den Geldbeutel bluten lassen... ops: ops:
Morgen sollte ich dann die Rahmen fertig bekommen, dann bekommt ihr am Abend oder übermorgen dann die ersten Update-Bilder.


Viele Grüße
Robin Lindner

Den aktuellen Stand der Erweiterung meiner H0-Anlage seht ihr hier:
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=187224


Robthe_king  
Robthe_king
S-Bahn (S)
Beiträge: 21
Registriert am: 03.12.2020


RE: Meine MoBa-Anlage rechts der Donau

#21 von Robthe_king , 31.12.2020 17:20

Wie angekündigt hier das erste Update zu meiner MoBa-Erweiterung.


Der Rahmen für die obere Ebene


Der Rahmen für den SBH

Werde mich dann im neuen Jahr an den SBH und die Verkabelung machen.
Habt ihr hierzu noch wichtige Tipps/Anmerkungen, was ich zu beachten habe?
Wie kann ich die Rückmeldungen im SBH am besten realisieren?


Viele Grüße
Robin Lindner

Den aktuellen Stand der Erweiterung meiner H0-Anlage seht ihr hier:
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=187224


Robthe_king  
Robthe_king
S-Bahn (S)
Beiträge: 21
Registriert am: 03.12.2020


RE: Meine MoBa-Anlage rechts der Donau

#22 von Robthe_king , 08.01.2021 12:12

Guten Mittag zusammen,

nachdem ich jetzt die letzten Tage mit dem Verkabeln des SBH´s beschäftigt war, kam bei mir die Frage auf, ob es nicht am einfachsten und sinnvollsten wäre, den Umbau des Gleisplans der oberen Ebene in einem Rutsch zusammen mit dem SBH zusammen zu machen, da ich ja sowieso vorhatte, diesen irgendwann (geplant war irgendwann im Frühjahr – Sommer 2021) zu ändern. Das würde meiner Meinung nach zumindest verkabelungstechnisch gesehen den meisten Sinn ergeben und somit einiges an Zeit und Aufwand sparen. Außerdem macht es aus meiner Sicht kaum Sinn die Anlage nach dem aktuellen Gleisplan zu verkabeln und einzurichten, wenn dieser sowieso nicht mehr lange von Bestand ist und somit der Aufwand in ein paar Monaten umsonst gewesen wäre. Also habe ich jetzt mal einen ersten Entwurf des oberen Gleisplans gemacht.


Hauptebene


Ebene 2 mit Nebenstrecke

Dieser beinhaltet wie in den Bildern zu sehen, einen großen Durchfahrtsbahnhof, eine Güterumfahrungsstrecke, eine Nebenstrecke zu einem kleinen Bergbahnhof und einen Lok-Abstellbereich mit Lokschuppen.
Vom Prinzip her hat der Gleisplan jetzt alles eingebaut, was ich mir vorstelle. Der insgesamt verfügbare Platz, der durch das Austauschen des Fertiggeländes durch eine weitere Hartschaumplatte deutlich größer geworden ist und viel variabler gestaltet werden kann, ist jetzt meiner Meinung nach allerdings schon extrem mit Gleisen belegt, was kaum noch Platz für spätere Landschaftsgestaltung lässt.

Bezüglich meiner Frage mit den Rückmeldern werde ich meine Anlage rein Märklin bezogen aufbauen und daher die Rückmeldungen über einen L88 und mehrere S88 realisieren. Den SBH habe ich jetzt mal in meines Erachtens sinnvolle Blöcke unterteilt. Da komme ich auf insgesamt 25 Trennstellen und 15 Blöcke. Für die sichtbaren Ebenen habe ich jetzt noch keine Aufteilung gemacht, da sich da sicher noch das ein oder andere ändern wird.



Bitte schreibt mir gerne eure Meinung zum Verkabelungsthema, zu meinem Gleisplan-Entwurf und zur Block-Einteilung und falls diese Fehler/für die Fachmänner unlogische Einteilung enthält, bitte gerne korrigieren, da ich die Einteilung so gemacht habe, wie ich sie für am logischsten gehalten habe.


Viele Grüße
Robin Lindner

Den aktuellen Stand der Erweiterung meiner H0-Anlage seht ihr hier:
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=187224


Robthe_king  
Robthe_king
S-Bahn (S)
Beiträge: 21
Registriert am: 03.12.2020


RE: Meine MoBa-Anlage rechts der Donau

#23 von Robthe_king , 19.01.2021 18:54

Guten Abend zusammen,

nachdem jetzt einige Zeit vergangen ist, wollte ich meine Fragen mal wiederholen und um eure Ratschläge/Meinungen bitten, da ich als Neuling im Modellbau in vielen Themen nur halbwegs oder gar keine Ahnung hab.

1. Gleisplan so lassen oder gleich umbauen wegen Verkabelungsaufwand?
2. Wie findet ihr meinen Entwurf für die obere Ebene?
3. Gibt es zur Blockeinteilung des SBH Änderungen/Korrekturen?


Viele Grüße
Robin Lindner

Den aktuellen Stand der Erweiterung meiner H0-Anlage seht ihr hier:
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=187224


Robthe_king  
Robthe_king
S-Bahn (S)
Beiträge: 21
Registriert am: 03.12.2020


RE: Meine MoBa-Anlage rechts der Donau

#24 von Robthe_king , 23.01.2021 17:45

Hallo an alle Stummis,
als erstes ein bisschen was zu mir und der bisherigen Geschichte dieses Threads:
Mein Name ist Robin Lindner, ich bin 19 Jahre alt und wohne in der Nähe von Regensburg in Bayern.
Das Hobby Modelleisenbahn habe ich vor knapp einem Jahr wiederentdeckt, nachdem ich mit ca. 12 Jahren zusammen mit meinem Opa eine kleine Fertiganlage aufgebaut habe. Das Fertiggelände haben wir damals von einem Freund geschenkt bekommen und haben diese dann nach und nach aufgebaut. Damals lief die Anlage noch mit Märklin M-Gleisen und wurde logischerweise analog mit drei Steuertrafos gesteuert. Dieses Hobby verlor dann mit der Zeit an Bedeutung, da ich mehr mit anderen Sachen beschäftigt war (damals Schule, jetzt Arbeit und meine anderen Hobbys Schach und Tischtennis, wo ich jetzt seit elf bzw. sechs Jahren aktiv im Verein spiele und bei beiden ebenfalls als Trainer tätig bin). Als dann letztes Jahr der Corona-Lockdown kam und ich somit bis auf Arbeit ausschließlich daheim war, fing die MoBa-Flamme in mir wieder an richtig zu brennen, und ich wusste, dass mich jetzt das Fieber wieder gepackt hatte.
Hier eine kleine Info zu meiner Anlage (Achtung: alle Infos z.B. die Anlagenmaße sind die, wie sie jetzt gerade vorgesehen sind, nicht die von der alten Fertiganlage):


Viele Grüße
Robin Lindner

Den aktuellen Stand der Erweiterung meiner H0-Anlage seht ihr hier:
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=187224


Robthe_king  
Robthe_king
S-Bahn (S)
Beiträge: 21
Registriert am: 03.12.2020


RE: Meine MoBa-Anlage rechts der Donau

#25 von Robthe_king , 23.01.2021 18:00

1. Titel

Meine MoBa-Anlage in L-Form auf 2,6 m x 2,6 m

2. Spurweite & Gleissystem

Spurweite H0, Märklin C-Gleis

3. Raum & Anlage
3.1 Raumskizze, evtl. auch Bilder davon


Hier seht ihr eine Zeichnung des Raumes inkl. den Umrissen der Anlage, welche aufgrund der Raumtiefe und des Fensters schon maximal sind.

3.2 Anlagenform (L, U, Rechteck, An der Wand entlang...)

L-Form 2,6 m 2,6 m, Breite jeweils 1 m

3.3 Anlagengrösse oder verfügbare Fläche im Raum

Entsprechend Punkt 3.2

4. Technisches
4.1 Modellbahn vs. Spielbahn

Mix aus beidem, Tendenz eher Modellbahn

4.2 Hauptbahn und/oder Nebenbahn

Hauptstrecke mit Nebenbahn (s. aktueller Plan Punkt 7.2)

4.3 Mindestradius (sichtbar / verdeckt)

Platztechnisch bedingt, ist nur R1 und R2 möglich

4.4 Maximale Steigung

Steigung innerhalb der Gleiswendel ca. 3-3,5%

4.5 Maximale Zuglänge

Später evtl. ein längerer Güterzug, ansonsten max. Lok + 4-5 Containerwaggons

4.6 Anlagentiefe (minimal, maximal)

Gleichbleibend 1m

4.7 Eingriffslücken / Servicegang

Keine, allerdings wird die Anlage auf Rollen aufgebaut, um sie nach links in die Raummitte schieben zu können, um so zwischen Heizung und Anlage Platz für evtl. Eingriffe zu bekommen.

4.8 Anlagenhöhe der Hauptebene

1m

4.9 Schattenbahnhof / Fiddle Yard

SBH (s. Anhang)

4.10 Oberleitung ja / nein

Im ersten Schritt nicht, später evtl., allerdings nur als Attrappe

5. Steuerung
5.1 Fahren analog oder digital

Digital

5.2 Steuern analog oder digital

Digital

5.3 PC-Steuerung

Ja, geplant ist TC Silber

6. Motive
6.1 Epoche

Keine reine Epochenanlage (s. Punkt 7.1 vorhandene Fahrzeuge)

6.2 Bahnhofstyp(en)

Durchfahrtsbahnhof

6.3 Landschaft

Die, die bei dem geplanten Gleisplan möglich ist. Allerdings sind hierzu nur ganz grobe Planungen vorhanden.

6.4 Szenerie (Stadt, Vorstadt, Land; Industrie, Gewerbe)

Ebenfalls, was mit dem Gleisplan möglich ist. Ebenfalls kaum Planungen vorhanden.

6.5 Bw (Bahnbetriebswerk), Lokeinsatzstelle (Kleinst-Bw)

Nicht geplant

7. Sonstiges
7.1 Vorhandene Fahrzeuge

Aktuell vorhanden:

2x Dampflok (Märklin 37186 und 3489)
3x Diesellok (Märklin 37646 + 2x 26548 inkl. Waggons, welche als Doppeltraktion eingesetzt wird)
Einige Elektroloks (u.a. Märklin 3356, mehrere BR 193 Vectrons 36194, Store Lok 2020, …)
2x ICE (1x ICE 2, 1x ICE 3)
Geplant ist dann noch ein Piko Railjet 58132

+ einiges an rollendem Material, hauptsächlich Güterwaggons, allerdings auch einige Personenwägen

(Alle vorhandenen Loks sind bereits digitalisiert)

7.2 Vorhandener Gleisplan (eigener, Link zu anderen)

Mein aktuell geplanter Gleisplan, diesen hab ich aus Übersichtsgründen nach Ebenen getrennt:


Grundebene


Bergbahnhofsstrecke


Schattenbahnhof, dieser liegt schon voll funktionsfähig daheim

Der alte Gleisplan des Fertiggeländes:



7.3 Betrieb als Einzelspieler oder zu mehrt

Einzelspieler

7.4 Budget

Nicht so extrem, aber was nötig ist, ist nötig…

7.5 Zeitplan

Gibt keinen klaren Zeitplan, je nachdem wie sich die gesamte Corona-Situation und die entsprechenden Einschränkungen entwickeln


Viele Grüße
Robin Lindner

Den aktuellen Stand der Erweiterung meiner H0-Anlage seht ihr hier:
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=187224


Robthe_king  
Robthe_king
S-Bahn (S)
Beiträge: 21
Registriert am: 03.12.2020


   

Gleisplan Software für Ipad?
Mittlerer Kopfbahnhof mit Abstellanlage / L-Anlage 360 x 280 cm

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 167
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz