RE: ESU Lok-Programmer, Windows 10 und das USB-Seriell-Kabel - ein kleines HowTo

#1 von MaMä , 20.12.2020 20:39

Hi,

nachdem mein uralter PC mit Windows 10x64 (Online-Upgrade von Windows 7x64) so langsam anfängt, die Grätsche zu machen, habe ich mich an einem gerinfügig jüngeren Notebook mit der Installation versucht.

Die Lokprogrammer-Hardware habe ich bestimmt schon locker seit über 10 Jahren:
Am Uralt-PC wird mit der neuen 5er Version vom Lok-Programm folgendes ausgespuckt:

1
2
3
4
5
6
 
ManId:     00000097
ProId: 0100000C
BCode: 0.0.919
BDate: 09.07.2004
ACode: 0.0.1447
ADate: 11.10.2007
 

Also gebaut 2004, Update (geht das noch?) 2007.
Damals war auch das ESU-Kabel "USB auf seriell" dabei.

Die Treiber, die am Uralt-PC angezeigt werden, habe ich mit nichts am Notebook zum Funktionieren bekommen.

Eigentlich geht es ja nichtmal um Treiber für den Lokprogrammer, sondern für das USB-Seriell-Kabel.
Am Uralt-PC wird ein FTDI-Treiber von 2014 angezeigt.
Auf der Suche nach sowas wird einem alles Mögliche angeboten, z.B. Prolific Pl2302-Treiber. Funktioniert nicht.

Weitergesucht und "CDM v2.12.28 WHQL Certified.zip" gefunden.
Kann man offiziell über die FTDI-Seite runterladen.
https://www.ftdichip.com/Drivers/D2XX.htm
Ich habe den hier genommen: Windows - 2017-08-30 - 2.12.28

ZIP ausgepackt, die beiden INFs da drin Rechtsklick => Installieren. Kabel anstecken. Paßt.
Am Notebook läuft das so, der ESU-Lok-Programmer kann bedient werden.


Nochwas, weil ich auf der suche nach der Problemlöseung hier auch drüber gestolpert bin.
Manche Leute beschreiben, daß sie mit einer bestimmten Programmversion vom Lok-Programmer Probleme beim Auslesen/Schreiben mit manchen Decodern haben.
Ja, das habe ich auch schon festgestellt, daß nicht jeder Decoder mit jeder Programm-Version mag. Daher habe ich inzwischen die alte 3er, 4er und auch die neue 5er-Version parallel installiert. Wenn es mit der aktuellen Programm-Version nicht klappt, dann immer eine ältere Version versuchen ...


Gruß
Markus

--

Kontaktwunsch?
Evtl. hier drüber: https://www.youtube.com/channel/UCjXXw3lKxhVe2t7WpRuYm9g


MaMä  
MaMä
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.300
Registriert am: 21.12.2008


RE: ESU Lok-Programmer, Windows 10 und das USB-Seriell-Kabel - ein kleines HowTo

#2 von TT800 , 21.12.2020 00:38

Zitat

Die Treiber, die am Uralt-PC angezeigt werden, habe ich mit nichts am Notebook zum Funktionieren bekommen.



Hallo Markus,

Danke für die Info!
Ich stehe nämlich demnächst auch vor demselben Problem. Ich dachte nur, Windows 10 sucht sich bei angeschlossenem device selber den geeigneten Treiber.


Viele Grüße,
Stephan
__________________________________________________________________________
[60211{60128connected}+60215{GUI:4.2.13|GFP:3.81}+60216{GUI3:2.4.0(5)|GFP3:12.113}+CS3webApp]
Insider seit 1993 - HeimatBf: MIST Wien - http://www.insider-stammtisch.net/


TT800  
TT800
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.558
Registriert am: 31.07.2009
Ort: Weinviertel, Niederösterreich
Spurweite H0
Steuerung Märklin
Stromart Digital


RE: ESU Lok-Programmer, Windows 10 und das USB-Seriell-Kabel - ein kleines HowTo

#3 von MaMä , 21.12.2020 08:33

Hallo Stephan,

beim Anstecken des Kabels am Notebook (auch Windows 10x64) wird erkannt, daß was angesteckt wird, aber nicht was.
Das Gerät steht als unbekannt im Geräte-Manager (es fehlt auch irgendein Eintrag bei den COMs und LPTs dazu) und eine automatische Treiber-Aktualisierung geht nicht. Windows sagt, daß es nichts findet. Manuell wurde nichts akzeptiert.

Vor der Installation des CDMs habe ich alle anderen Treiber-Installationsversuche rückgängig gemacht.
Das Zeug von Prolific sind Setups gewesen, die man über die Liste der installierten Programme einfach wieder deinstallieren kann.

Den Treiber von der ESU-Seite hier http://www.esu.eu/download/software/lokprogrammer/ ganz unten habe ich gar nicht ausprobiert.

Wichtig ist wohl, daß man ein Kabel mit einem echten FTDI-Chip hat. Da müssen wohl auch Fälschungen im Umlauf sein, die der FTDI-Treiber erkennen können will und dann nicht funktioniert.


Gruß
Markus

--

Kontaktwunsch?
Evtl. hier drüber: https://www.youtube.com/channel/UCjXXw3lKxhVe2t7WpRuYm9g


MaMä  
MaMä
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.300
Registriert am: 21.12.2008


RE: ESU Lok-Programmer, Windows 10 und das USB-Seriell-Kabel - ein kleines HowTo

#4 von digitalo , 21.12.2020 17:15

Abend Markus

Zitat
... Wichtig ist wohl, daß man ein Kabel mit einem echten FTDI-Chip hat. Da müssen wohl auch Fälschungen im Umlauf sein, die der FTDI-Treiber erkennen können will und dann nicht funktioniert. ...



Steile These ... der LokProgrammer von ESU wurde zuerst mit einem anderen USB/Seriel-Kabel unters Volk gebracht, dann, ich weiß nicht mehr genau wann, wurde auf den FTDI-Chip umgeschwenkt, da es keine Treiberunterstützung für den "alten Chip" zum damals aktuell erschienenen Windows (7 oder 8?) mehr gab.
Also mit Fälschung hat das nichts zutun, sondern mit dem Alter des LoPro. Mein LoPro hängt an einem Shuttle PC und hatte kein FTDI-Chip Kabel im Lieferumfang, aber am Shuttle-PC ist noch nativ RS232 am MainBoard und daran hängt der LoPro, WinX machte auch keine Probleme ... hat alles bei der Installation im Januar 2020 wunderbar geschluckt ...

bis dahin


digitalo (Stephan) enjoy the day !

Zentrale: C1 FW 1.402, LoPro, MXULFA & D&H Programmer
Decoder: Zimo, D&H, ESU & UB, only DCC auf K-|:|
Loks von Brawa, RoFl, Märklin, Primex, Piko, Liliput & Rivarossi
JEDEM, WAS IHN ANTREIBT! Frei von ... mm/²/mfx/+


 
digitalo
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.367
Registriert am: 26.12.2009
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: ESU Lok-Programmer, Windows 10 und das USB-Seriell-Kabel - ein kleines HowTo

#5 von MaMä , 21.12.2020 17:40

Zitat
Steile These ...

Hm ... => https://www.heise.de/make/meldung/Treibe...ck-2435079.html
Ist zwar schon ein paar Jahre her, aber es könnte sein, daß noch solche Kabel unterwegs sind.
Bei der Treiber-Suche bin ich auch auf ähnlich-lautende Artikel anderer Online-Publikationen gestoßen (auch aus dem englisch-sprachigen Raum).

ESU hat sowas sicher nicht verkauft, aber vielleicht hat der eine und andere eine günstigere Alternative gesucht ...


Das ist so ein bißchen wie mit den ELM327-Fälschungen bei Bluetooth-Donglen für ODBII-Zugriff im Auto.
Man kann Glück haben und die Billigdinger (in der Regel Fälschungen) funktionieren, wenn nicht, hat man 10-15 Euro in den Sand gesetzt, kann es nochmal probieren - oder kauft sich für ca. 100 Euro gleich einen richtigen Dongle.


Gruß
Markus

--

Kontaktwunsch?
Evtl. hier drüber: https://www.youtube.com/channel/UCjXXw3lKxhVe2t7WpRuYm9g


MaMä  
MaMä
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.300
Registriert am: 21.12.2008


RE: ESU Lok-Programmer, Windows 10 und das USB-Seriell-Kabel - ein kleines HowTo

#6 von rufer , 21.12.2020 19:49

Normalerweise sind die FTDI Treiber bei Windows 10 standardmässig über Windows Update inbegriffen, da muss man eigentlich überhaupt nichts machen.
Aber die angegebenen Treiber sollten funktionieren.

Prolific ist ein ganz anderes (furchtbares!) Chipset. Das hat mit einer FTDI Fälschung gar nichts zu tun. Diese Proflific Chips sind schon lange lange (ab Windows 7) nicht mehr vernünftig unterstützt. --> Wer noch so ein Kabel hat, ist besser beraten ein paar Euro in ein FTDI Kabel investieren.

Grüsse
Rufer


 
rufer
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 380
Registriert am: 21.12.2013
Homepage: Link
Ort: Schweiz
Spurweite H0
Stromart DC, Digital, Analog


RE: ESU Lok-Programmer, Windows 10 und das USB-Seriell-Kabel - ein kleines HowTo

#7 von MaMä , 21.12.2020 20:32

Ja, das mit dem "eigentlich überhaupt nichts machen" hatte ich - auch - eigentlich erwartet.
Leider war dem nicht so.
Irgendwas kaputtinstalliert kann ich ausschließen, an dem Notebook war mit der vorhandenen Windows-Installation vorher noch nie ein Lok-Programmer bzw. ein entsprechendes Kabel dran.

Ich bin eher erstaunt, daß es mit anderen Treibern an meinem Ural-Rechner noch funktioniert. Zum Glück.
Dieser Rechner hat schon dermaßen viele Umbauten erfahren, ein Wunder, daß sich WIndows da noch nicht wegen einer Neu-Freischaltung oder sowas beschwert hat.


Gruß
Markus

--

Kontaktwunsch?
Evtl. hier drüber: https://www.youtube.com/channel/UCjXXw3lKxhVe2t7WpRuYm9g


MaMä  
MaMä
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.300
Registriert am: 21.12.2008


RE: ESU Lok-Programmer, Windows 10 und das USB-Seriell-Kabel - ein kleines HowTo

#8 von digitalo , 21.12.2020 22:24

Hallo Markus

Mein LoPro kam vom örtlichen Händler, direkt aus dem Karton, der von ESU an Ihn geschickt wurde ... ich war beim Auspacken zugegen.

Zitat
... ESU hat sowas sicher nicht verkauft, aber vielleicht hat der eine und andere eine günstigere Alternative gesucht ...



Schon wieder so eine "steile These" von Dir! Das war Lieferumfang ... so ca. um 2004 oder 2006, als ich mir das Teil zugelegt habe, also lange bevor Win7 auf dem Markt erschien.
Unter WinXP gab es keine Probleme mit dem Kabel, die begannen erst mit dem Erscheinen von Win7 und kurz drauf gab es dann eine Rundmail von ESU, Inhalt: ... man möge doch bitte ein Kabel mit dem FDTI-Chip erwerben, damit man keine Probleme mit Win7 bekäme.
Wie gesagt, mein LoPro hängt 1:1 am RS232 Kabel und funzt prächtig. Komisch ist nur, das der IntelliSound-Ladeadapter vo UB keinerlei Probleme mit dem von ESU gelieferten Proflific Chip USB/SERIEL-Kabel in Verbindung mit Win7 hatte ...


digitalo (Stephan) enjoy the day !

Zentrale: C1 FW 1.402, LoPro, MXULFA & D&H Programmer
Decoder: Zimo, D&H, ESU & UB, only DCC auf K-|:|
Loks von Brawa, RoFl, Märklin, Primex, Piko, Liliput & Rivarossi
JEDEM, WAS IHN ANTREIBT! Frei von ... mm/²/mfx/+


 
digitalo
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.367
Registriert am: 26.12.2009
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: ESU Lok-Programmer, Windows 10 und das USB-Seriell-Kabel - ein kleines HowTo

#9 von MaMä , 21.12.2020 23:28

Das Kabel war nicht immer Lieferumfang.
Es gab den Lok-Programmer auch ohne Kabel.
Nix steile These ...
🙄

Du hast halt das Bundle gekauft, genau wie ich.
Warum hätte sich damals jemand, wenn er das Kabel nicht zwingend brauchte, weil er sowieso eine RS232 am Rechner hat, kaufen sollen?
Gehe nicht vom heutigen Preis des Kabels aus ... das war damals etliche Euronen teurer.

Eigentlich ist es komisch, daß der Lok-Programmer immer noch eine RS232 hat und nicht schon längst auf USB umgestellt wurde. Ok, vmtl. werden da ein paar Cent Lizenzgebühren für den USB-Chip fällig.
Aber selbst an die Win3.11-Rechner, mit denen unsere grafischen Steuerungen laufen, können USB-Geräte angeschlossen werden.


Gruß
Markus

--

Kontaktwunsch?
Evtl. hier drüber: https://www.youtube.com/channel/UCjXXw3lKxhVe2t7WpRuYm9g


MaMä  
MaMä
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.300
Registriert am: 21.12.2008


RE: ESU Lok-Programmer, Windows 10 und das USB-Seriell-Kabel - ein kleines HowTo

#10 von digitalo , 22.12.2020 07:54

MoinMarkus

Zitat
... Das Kabel war nicht immer Lieferumfang.
Es gab den Lok-Programmer auch ohne Kabel. ...



Zitat

ESU hat sowas sicher nicht verkauft, aber vielleicht hat der eine und andere eine günstigere Alternative gesucht ...



Auf das FETT gedruckte im 2. Zitat von Dir, bezieht sich meine Aussage ... Steile These ...

Hast Du das jetzt geschrieben oder saug ich mir das aus den Finger? Die Fa. ESU hat sehr wohl in einem Karton den LoPro, als auch das ominöse Kabel als Bundle verkauft.
Von einer Verkaufs-Variante ohne Kabel zu dieser Zeit ist mir nichts bekannt. Auf meinem Karton steht die Artikelnummer 53451 das "Beiblatt" hat das Jahr 2004 aufgedruckt und der Karton ist etwa 30 x 26 cm groß. Die Artikelnummer ist immer noch die gleiche, wenn es den LoPro auch ohne Kabel gegeben hätte, dann wäre auch eine andere Artikelnummer auf meinem Karton gewesen ... meinst Du nicht?
Glaubst Du wirklich, dass darin nur der LoPro drin verpackt war? Ich häng später noch ein Bild vom Label an ...



Bei der Gelegenheit ... ich habe den LoPro um 2007 oder 2008 gekauft, das Label ist mit dem Vermerk "ESU 1998 bis 2007" versehen, also muss mein Einkauf auch um jene Zeit, also ab 2007 gewesen sein.

Zur RS232 Schnittstelle ... die Leute kaufen den LoPro auch ohne Inovation am Anschluss ... warum sollte ESU das ändern? Es gibt im MoBa-Sektor weit innovativere Firmen. Jeder, welcher einen LoPro hat, kauft keinen 2. nach und in die "Falle" ist man ja schon beim 1.-Kauf des Teils getappt.

Bis dahin


digitalo (Stephan) enjoy the day !

Zentrale: C1 FW 1.402, LoPro, MXULFA & D&H Programmer
Decoder: Zimo, D&H, ESU & UB, only DCC auf K-|:|
Loks von Brawa, RoFl, Märklin, Primex, Piko, Liliput & Rivarossi
JEDEM, WAS IHN ANTREIBT! Frei von ... mm/²/mfx/+


 
digitalo
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.367
Registriert am: 26.12.2009
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: ESU Lok-Programmer, Windows 10 und das USB-Seriell-Kabel - ein kleines HowTo

#11 von MaMä , 22.12.2020 08:09

Ich glaube, du solltest die beiden Zitate nochmal im richtigen Zusammenhang lesen. Du hast hier irgendwas völlig in den falschen Hals bekommen.

1. ESU hat früher den Lok-Programmer mit und ohne Kabel verkauft.
2. Wenn mit Kabel, dann war das sicher keines mit gefälschtem Chip.

Nur weil dir irgendwas nicht bekannt ist, heißt es nicht, daß es das nicht gegebenn haben muß.
Gerade der Hinweis "inkl. Kabel" ist ein Indiz, daß es das Teil auch ohne Kabel gab. Warum wäre sonst der Aufdruck notwendig, wenn es nur die eine Verkaufsvariante gibt?

Fette Hervorhebungen machen aus dem Zusammenhang gerissene Zitate auch nicht besser. Es zeigt eher, daß du etwas verbissen nach Argumenten sucht, wo keine notwendig sind.
Ich komme mir hier langsam vor wie im Tesla-Forum ...

Und was hat das hier eigentlich noch mit dem Thema zu tun?


Gruß
Markus

--

Kontaktwunsch?
Evtl. hier drüber: https://www.youtube.com/channel/UCjXXw3lKxhVe2t7WpRuYm9g


MaMä  
MaMä
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.300
Registriert am: 21.12.2008


RE: ESU Lok-Programmer, Windows 10 und das USB-Seriell-Kabel - ein kleines HowTo

#12 von digitalo , 22.12.2020 08:59

Moin Markus

Du schreibst "ESU hat das sicher nicht verkauft" ... und dass stimmt so nicht, da ist auch nix aus dem Zusammenhang gerissen/zitiert.
Ich rege mich nur deshalb so auf, weil Du den Leuten direkt unterstellst, sie seien "Sparbrötchen", weil sie nicht das damals ca. 60 € teuere, sondern das "gefälschte" mit ca. 45 € Ersparnis USB/Seriell-Kabel gekauft haben. Es gab nicht unbedingt die Wahl, ob man das eine oder andere Kabel mit "richtigem" oder "falschen" Chip bekam, wenn es schon mit im Karton des LoPro's lag ...

Du hast recht, nur weil mir zu einer Verpackungseinheit des LoPro's ohne Kabel nichts bekannt ist, heißt es nicht, das es dass nie gab ... jedoch damals, bei meiner Bestellung, gab es keine Auswahlmöglichkeit, laut des derzeitig aktuellen ESU-Katalog ...
Wie auch immer mich stört halt, Deine wenig unterschwellige "Sparbrötchen"-Unterstellung an die damaligen Käufer in Deinen Texten und die Behauptung, das ESU niemals den LoPro mit Kabel veräußert hat ... es stimmt einfach nicht!

bis dahin


digitalo (Stephan) enjoy the day !

Zentrale: C1 FW 1.402, LoPro, MXULFA & D&H Programmer
Decoder: Zimo, D&H, ESU & UB, only DCC auf K-|:|
Loks von Brawa, RoFl, Märklin, Primex, Piko, Liliput & Rivarossi
JEDEM, WAS IHN ANTREIBT! Frei von ... mm/²/mfx/+


 
digitalo
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.367
Registriert am: 26.12.2009
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: ESU Lok-Programmer, Windows 10 und das USB-Seriell-Kabel - ein kleines HowTo

#13 von MaMä , 22.12.2020 09:21

Ich glaube, du hast immer noch verstanden, was ich sagen will.

Was hat der derzeitige ESU-Verkaufskatalog damit zu tun, was vor 15 Jahren verkauft wurde?
Mit dieser Argumentation dürfte ich mein aktuelles Auto gar nicht haben, da es weder vor 15 Jahren noch heute im Katalog des Herstellers zu finden ist. Das Fahrzeug wurde nur knapp 5 Jahre lang gebaut und ist inzwischen ein ziemlicher Exot. Dagegen ist Ferrari beinahe schon Massenware (jedenfalls gibt es in meinem Zulassungsbezirk deutlich mehr davon als von meinem Fahrzeug, wir sind nur zu zweit, deutschlandweit sind es nur etwa 1200).

Sparfüchse gibt es überall. Der Querschnitt bei den Modellbahnern dürfte sich nicht großartig von dem der Bevölkerung hier unterscheiden.
Die Auto-Foren sind voll von Beiträgen wie "Der Billig-ODBII-Adapter funktioniert nicht" ... Etwa 80 Euro in der Anschaffung gespart, dann aber Stunden damit verbringen, herauszufinden, wie er vielleicht doch noch funktioniert, den Wissenden aber nicht glauben wollen, daß das nicht geht, weil man sich nicht eingestehen will, wissentlich Schrott gekauft zu haben (5 Minuten Recherche hätten genügt), um 80 Euro zu sparen ...
Naja ...


Gruß
Markus

--

Kontaktwunsch?
Evtl. hier drüber: https://www.youtube.com/channel/UCjXXw3lKxhVe2t7WpRuYm9g


MaMä  
MaMä
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.300
Registriert am: 21.12.2008


RE: ESU Lok-Programmer, Windows 10 und das USB-Seriell-Kabel - ein kleines HowTo

#14 von tom_holzwurm , 22.12.2020 10:48

Mir war überhaupt nicht bekannt, dass der Lok-Programmer mit einem Seriell-USB Konverter ausgeliefert wurde ?
Meinen habe ich seit ~2015 und ich hatte mir für ca. 10€ ein Kabel Seriell DB9 auf USB gekauft und fertig.
Läuft seit Anfang an problemlos mit den Windows 10 Standardtreibern,
Gruß Thomas


tom_holzwurm  
tom_holzwurm
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 256
Registriert am: 13.03.2011


RE: ESU Lok-Programmer, Windows 10 und das USB-Seriell-Kabel - ein kleines HowTo

#15 von sbuehne , 27.12.2020 17:02

Hallo zusammen,
die ganz alten Prolific Chipsetversionen werden von Windows 10 nicht mehr unterstützt. Die funktionieren auch mit dem aktuellen Prolific-Teiber nicht mehr. Auf der Homepage von Prolific gibt es eine Liste der Chipversionen, die noch unterstützt sind. Da gibt es auch ein Programm, das einem sagt,welche genaue Chipversion man hat und ob die noch unterstützt wird.
Das hat auch nichts damit zu tun vor 15 Jajhren besonders geizig gewesen zu sein. Die Prolific Versionen waren weit verbreitet, einigermaßen günstig und haben i.d.R. auch ausreichend gut funktioniert. Auf LInux funtkionieren sie heute noch. Es mag ja damals sicher etwas besseres gegeben haben, die waren aber unglaublich teuer zu der Zeit.
Also über den USB-Adapter von ESU ist einfach die Zeit hinweggegangen.

Grüße
Stephan


-----------------------------
Wie isset?
Muß!


sbuehne  
sbuehne
InterRegio (IR)
Beiträge: 216
Registriert am: 04.09.2005
Gleise K- und M-Gleise
Spurweite H0
Steuerung TC, TAMS, IB
Stromart Digital


RE: ESU Lok-Programmer, Windows 10 und das USB-Seriell-Kabel - ein kleines HowTo

#16 von Dreispur , 27.12.2020 18:07

Hallo !

Gut zu wissen das es Probleme geben KANN , muß aber nicht .
Da ich vor ein paar Monate ein Original verpackte 53451 für 70,00 Euro erwerben konnte zum schon einen Vorhandenen .
Das Set ist von c 1998 - 2005 mit Adapterkabel . Bisher hatte ich den alten Programmer an einen PC Win XP in Verwendung .
Funktionierte mit einen normalen Seriell Kabel .
Heute kann ich mich nicht mehr Erinnern ob es nur der Programmer alleine war , jedenfals ist der Programmer im Set komplett mit dem losen Programmer völlig identisch .
Auf alle Fälle bin ich über den Bericht dankbar zu wissen was mich erwarten kann unter Win 10 .
Jetzt müßte ich noch probieren an beiden PC einmal mit und ohne Adapterkabel .
Decodertester und einige ESU Decoder sind noch auf Lager .
Wird morgen eine Tagesaufgabe . Berichte dann über den Test .
Die bissherigen spezifischen technischen Ausführungen sind begrifflich für mich weißer Fleck am Globus .
Jedoch kann es sein das es verschiedene Win 10 Versionen gibt oder schlichtweg was für Schnittstellen der PC , Lapptop innehat .

Das bisjetzt hin und her was richtig sei bringt niemanden . Da wäre ESU gefragt um Kabel zu sorgen die erworben werden können mit Treiber . Dann ist Service perfekt bei ESU .


mfG ANTON

Roco DigiSet+MMaus Rocomotin, IB 650 2.0 / IB 60500 ESU+CT-Programmer, Schalt/RMGB Dec Viessman , LDT,Roco,Lenz,LISSY,Lopi:Lenz,Tran+Sound/ESU+Sound/ Orig. Lok+Sound.anal.Trafo z.Test.WDP 7.0 u.9.2 / 2012 /RM Digikeijs / IB II /


Dreispur  
Dreispur
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.894
Registriert am: 16.11.2010
Ort: Nähe Horn NÖ
Spurweite H0, H0e, H0m, TT, N, G
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: ESU Lok-Programmer, Windows 10 und das USB-Seriell-Kabel - ein kleines HowTo

#17 von sbuehne , 27.12.2020 18:58

Hallo Anton,
es gibt zwar unterschiedliche WIndows 10 Versionen, die sich zwar in der Funktion unterscheiden, aber nicht in der Unterstützung der verwendeten Treiber. Mit anderen Worten, das alte, 15 Jahre alte USB-Serielle Adapterkabel wird wohl unter keiner Windows 10 Version nicht mehr funktionieren, weil es zu alt ist.
Wenn Du bisher den alten Programmer mit der seriellen Schnittstelle am PC verwendet hast, wird auch der Neue an der seriellen Schnittstelle funktionieren, da er ja offensichtlich auch eine serielle Schnittstelle hat. Die ganz neuen Lokprogrammer von ESU werden nur noch mit USB verkauft.

Solltest Du Dir allerdings einen neuen PC kaufen, ist da häufig keine serielle Schnittstelle mehr vorhanden, weil auch die eigentlich nicht mehr verwendet wird. Ist komplette durch USB ersetzt worden. Aktuelle Laptops haben diese Schnittstelle definitiv nicht mehr. In diesem Falle benötigst DU ein USB / RS232 (das ist die Bezeichnung der seriellen Schnittstelle) Adapterkabel.

Du kannst Dir einen aktuellen USB/ Seriellen Adapter kaufen, kosten so um 5 - 15€. Alles bei dem steht für Windows 10 geeignet ist ok.

Hier mal ein paar Beispiele:
https://www.ebay.de/itm/USB-2-0-RS232-US...DEAAOSwCDtfxpuC
https://www.ebay.de/itm/Adapter-USB-2-0-...rEAAOSw6VRbA-h4

Etwas anderes würde Dir ESU auch nicht verkaufen, allerdings kommen da dann noch ein paar Prozent Aufschlag oben drauf.

Grüße
Stephan


-----------------------------
Wie isset?
Muß!


sbuehne  
sbuehne
InterRegio (IR)
Beiträge: 216
Registriert am: 04.09.2005
Gleise K- und M-Gleise
Spurweite H0
Steuerung TC, TAMS, IB
Stromart Digital


   

Nochmal CS2-Layout, Neuere Icons linkes Menu
uCon S88 Master

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 109
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz