Willkommen 

RE: Brauche Hilfe beim Einbau des ESU Loksound mfx

#1 von mawe ( gelöscht ) , 20.12.2007 20:42

Hallo!

Wer kann mir helfen: Ich habe ein Mä BR86 aus der Startpackung 29530 (2 Jahre alt). Nun habe ich einen ESU Loksound mfx erworben und würde diesen gerne einbauen. Da in der Anleitung 11 Leitungen an den ESU Loksound mfx angeschlossen werden, die Platine aber nur 10 Anschlüße hat, bin ich etwas überfordert.

Wer kann mir die Farbzuordnung sagen oder mir sonst weiterhelfen. Wie ich gelesen habe, gibt es hier ja schon einige, die solche Umbauten zustande gebracht haben. Allerdings habe ich für mein Problem bisher keine Lösung im Forum gefunden.

Freue mich schon auf Eure Hilfe...

Grüße, Markus


mawe

RE: Brauche Hilfe beim Einbau des ESU Loksound mfx

#2 von Roter Hirsch ( gelöscht ) , 20.12.2007 20:48

Hallo Markus,

erstmal herzlich willkommen im Forum

Zur Frage:
In solchen Fällen emfehle ich immer gerne X-Train, speziell die Decoder-Seite.

Das hier müsste der passende sein.


Roter Hirsch

RE: Brauche Hilfe beim Einbau des ESU Loksound mfx

#3 von Gast , 20.12.2007 22:10

Hallo Markus,

hat der Motor schon den Permanentmagneten? Ohne den wirst du gar nichts machen können. Du musst den Motor umbauen. Dazu brauchst du entweder einen Umbausatz von Märkllin bestehend aus Anker, Magnet und Bürstenschild oder den Magneten allein von ESU (51692). Dieser Motroumbau ist billiger und reicht völlig aus.

Dann wird die schwarze leitung des Dekoders an die Masseöse gelötet, die Rote an den Schleifer, grau und rosa an den Motor, weiss an die vordere Lampe, gelb an die hintere lampe, violett geht an die Telexkupplungen.

Alle orangen Leitungen in der Lok werden zusammengefasst und mit der blauen Leitung des Dekoders verbunden.

Wenn jetzt beim Lauftest das falsche Licht leuchtet, musst du die rosa und graue Leitung vertauschen.

Dann den Dekode rsicher unterbringen, den lautsprecher dazu und fini zum programmieren.

Wolfgang



RE: Brauche Hilfe beim Einbau des ESU Loksound mfx

#4 von Michael.E ( gelöscht ) , 20.12.2007 22:11

Hallo Markus,

auch von mir ein herzliches Wilkommen.

Zufällig habe ich eine 86er auseinander geschraubt und vor mir liegen. Wenn du zum ertsen Mal einen LS Mfx einbauen möchtest, gebe ich dir den Tipp, lass es sein.
Es ist höllisch eng da drinn und ich sehe keine Möglichkeit einen vernünftigen Lautsprecher dort unterzubringen.
(Edit: Lautsprecher passt gerade so)

Die Platine, die Du siehst ist der Decoder .
Positiv ist, der Motor hat 5 Pole und den entsprechenden Magneten. Der kann so bleiben wie er ist.
Die 86er hat eine Telex Kupplung. Diese wird gleichzeitig vorn und hinten ausgelöst.
Ein Loksound mfx Decoder hat zwei zusätzlichen Funktionsausgänge,
(Grün und Violett ). Diese Kabel kann man nutzen um der Lokomotive zusätzliche Funktionen zu spendieren. ZB. Rauch oder eben Telex.
An deine beiden Telex sollte also vorn ein grünes und hinten das violette Kabel angelötet werden. Die Kupplungen lassen sich damit einzeln auslösen. Der Nachteil der LS MFX Decoder ist der, dass man die Funktionsausgänge nicht Zeitgesteuert auslösen kann.
Es besteht die Gefahr, dass der Decoder bei Dauerbetrieb der Telex abraucht. HGH und Reinhard haben aber bestimmt entsprechende Platinen im Angebot, die das verhindern.
Wenn Du den Umbau wagst, stelle ihn ruhig ins Forum.


Michael.E

RE: Brauche Hilfe beim Einbau des ESU Loksound mfx

#5 von Loadstefdn , 20.12.2007 22:12

Zitat von mawe
...Da in der Anleitung 11 Leitungen an den ESU Loksound mfx angeschlossen werden, die Platine aber nur 10 Anschlüße hat...

Hallo Markus, falls Du mit "Platine" den vorhandenen Decoder meinst, dieser muß ausgebaut werden, wenn Du den ESU einbauen willst.
Den Motor kannst Du so lassen wie er ist.
In der Anleitung zum ESU ist das Bild auf Seite 6 für Dich zutreffend, Abbildung 3. Oder habe ich Deine Frage falsch verstanden?
Gruß vom Loadstefdn


Wo Loadstefdn ist klappt nichts, aber er kann ja nicht überall sein

Die Kunst des Anlagenbaus besteht nicht darin, zu planen was man will,
sondern sie immer noch SO zu wollen, wenn sie mal halb fertig ist


 
Loadstefdn
InterCity (IC)
Beiträge: 898
Registriert am: 03.04.2007
Gleise K C
Spurweite H0e
Steuerung CS2
Stromart AC / DC


RE: Brauche Hilfe beim Einbau des ESU Loksound mfx

#6 von Michael.E ( gelöscht ) , 20.12.2007 22:21

Zitat von Wolfgang Prestel

grau und rosa an den Motor,
Alle orangen Leitungen in der Lok werden zusammengefasst und mit der blauen Leitung des Dekoders verbunden.
Wenn jetzt beim Lauftest das falsche Licht leuchtet, musst du die rosa und graue Leitung vertauschen.
Wolfgang



Hallo Wolfgang,

bist Du mit den Kabelfarben durcheinander gekommen?


Michael.E

RE: Brauche Hilfe beim Einbau des ESU Loksound mfx

#7 von Gast , 21.12.2007 09:07

Hallo Michael,

der Loksound hat die Kabelfarben nach NMRA/DCC-Norm. Das weicht von der Märklinschen Hausnorm ab.

Die Dekoderkabel orange führen zum Motor, die Lokkabel orange führen Dekoderplus (bei NMRA/DCC (un)sinnigerweise blau).

Wolfgang



RE: Brauche Hilfe beim Einbau des ESU Loksound mfx

#8 von Michael K , 21.12.2007 09:33

Hallo zusammen,
ich darf zwecks Lautsprechereinbau mal dezent auf meine 86er verweisen:
Multimedia 86er

Der Leutsprechereinbau ist in der Tat dort problematisch, aber es geht mit viel bastlerischem Geschick...und tönt dann sogar ganz manierlich. Einfachere Lösungen (der kleine ESU-Doppellautsprecher passt ohne weiteres) klingen nach meiner Meinung nicht überzeugend.

Ich hoffe, ich hab jetzt nicht noch mehr verwirrt.

Viele Grüße
Michael


Viele Grüße
Michael


 
Michael K
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.697
Registriert am: 23.03.2006
Gleise C-Gleis
Steuerung CS2


RE: Brauche Hilfe beim Einbau des ESU Loksound mfx

#9 von Michael.E ( gelöscht ) , 21.12.2007 10:42

Zitat von Wolfgang Prestel
Hallo Michael,

der Loksound hat die Kabelfarben nach NMRA/DCC-Norm. Das weicht von der Märklinschen Hausnorm ab.

Die Dekoderkabel orange führen zum Motor, die Lokkabel orange führen Dekoderplus (bei NMRA/DCC (un)sinnigerweise blau).

Wolfgang



Moin Wolfgang,
aus dem Blickwinkel gebe ich Dir recht.

@Michael

Super Umbau.
Nur, die Nerven hätte ich nicht.
Obwohl, ich hab ja auch einen LS Mfx hier liegen.


Michael.E

RE: Brauche Hilfe beim Einbau des ESU Loksound mfx

#10 von Michael K , 21.12.2007 17:59

Hallo Namensvetter,
der Umbau ist an sich wegen dem Sound nicht so schlimm.
Man muss halt nur das Lautsprechergehäuse in den Kessel bauen - um dann zu merken, dass der Decoder auch noch einigen Platz braucht...deswegen liegt der Decoder so schräg in der Lok.

Die Lok hat aber noch andere Schmankerln. Nur die hintere telex-Kupplung nervt mich, aber das ist bei der 86er ja bekannt.

Gruß
Michael


Viele Grüße
Michael


 
Michael K
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.697
Registriert am: 23.03.2006
Gleise C-Gleis
Steuerung CS2


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 68
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz