RE: Zimo oder Doehler&Haas Lokdecoder für Digital-Dummy

#1 von Carl999 , 31.12.2020 18:09

Hallo Ihr digitalen Sounddekoder-Spezialisten,
ich hoffe Ihr könnt mir etwas auf die Sprünge helfen.

Seit meinem Umstieg zur DC-Fraktion, nehme ich die Gelegenheit wahr, meine Loks ohne werksseitige Decoder zu kaufen, achte aber auf eine Plux-Schnittsrte und als bekennender Digital-Dummy weis ich schon das dies sehr Leichtsinnig ist und infolge abgerauchter Decoder sehr teuer werden kann.

Ich schwanke zwischen Doehler&Haass und Zimo Decodern, welche gerade was „Sound“ betrifft, führend sein sollen.
Gerade weil ich mir eventuell auch einen Programmer zulegen möchte wollte ich unbedingt bei einem Decoderhersteller bleiben und zwar bei reinen Lokdecoder, wie auch bei Sounddecoder und idealerweise auch Funktionsdecoder.
Zimo wurde mir aufgrund von Sounds und Lautsprechern empfohlen, sei aber nicht besonders einsteigerfreundlich und auch nicht immer und überall zu bekommen.
Doehler&Haass wurde mir wegen der Soundprojekte empfohlen, welche ebenfalls Spitze seinen und um einiges unkomplizierter als die von Zimo seinen.
Nach meinem Wissensstand sind Plux-Verbindungen idiotensicher (also etwas für mich ), Decoder rein, Lok am Fahrgerät anmelden und los geht`s und diese Soundprojekte würden mittels Programmer auf den/die (nackten) Decoder aufgespielt, was auch für Digital-Dummys wie mich kein Hexenwerk sei.
Nun suche ich Entscheidungshilfen was für mich infrage kommt.
Der Decoder soll (nach Einarbeitung) möglichst Einsteigerfreundlich sein, und keine Universalsounds ausspucken, wo eine V200 klingt wie ein VT98 und eine BR01 wie eine BR64.

Hoffe mein Wissenstand entspricht in etwa der Realität und meine Laienhafte Fragestellung einigermaßen verständlich.

Vorweg schon mal Danke und allen einen Guten Rutsch nach 2021 rost:


Gruß Carl


Carl999  
Carl999
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 287
Registriert am: 06.10.2019
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Zimo oder Doehler&Haas Lokdecoder für Digital-Dummy

#2 von vikr , 31.12.2020 18:27

Hallo Carl,

Zitat

Gerade weil ich mir eventuell auch einen Programmer zulegen möchte wollte ich unbedingt bei einem Decoderhersteller bleiben und zwar bei reinen Lokdecoder, wie auch bei Sounddecoder und idealerweise auch Funktionsdecoder.


ist ein frommer Wunsch. wahrscheinlich triffst Du nur die Entscheidung, was Dein erster Programmer sein wird, wenn Du auf guten Sound stehst.

Zitat

Nun suche ich Entscheidungshilfen was für mich infrage kommt.
Der Decoder soll (nach Einarbeitung) möglichst Einsteigerfreundlich sein...


Eine Pufferung ist bei bestimmten Zimo-Decodern besonders einfach möglich. Ich würde deshalb mit Zimo anfangen, wenn Du mit deren Anleitungen einigermaßen gut zurecht kommst.

Gesundes 2021

MfG

vik


Märklin? OK! - aber richtig schön - erst mit ohne Pukos... :-)


vikr  
vikr
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.712
Registriert am: 23.10.2011
Spurweite H0, N


RE: Zimo oder Doehler&Haas Lokdecoder für Digital-Dummy

#3 von Tenderschieber , 01.01.2021 08:46

Zitat

Ich schwanke zwischen Doehler&Haass und Zimo Decodern, welche gerade was „Sound“ betrifft, führend sein sollen.


Was ist führend?

Meine Trefferquote bei Sounds ist absteigend ESU, Zimo, D&H und Trix. Allerdings habe ich Sound bisher nur von ESU selbst eingebaut, der Rest war fertig geliefert.

Über die Qualität der Sounds kann man immer streiten. Persönlich halte ich die „schwachen“ Einflüsse wie Lautsprecher oder deren Position für einflussreicher. Es kommt auch darauf an, mit Wieviel du zufrieden bist. Schon das normale Einstellen (JMRI) und Einmessen (iTrain) einer neuen Lok für den Betrieb kostet mich sechs Stunden. Extrawünsche treiben den Aufwand mit Raketengeschwindigkeit nach oben.

Zitat
Gerade weil ich mir eventuell auch einen Programmer zulegen möchte wollte ich unbedingt bei einem Decoderhersteller bleiben und zwar bei reinen Lokdecoder, wie auch bei Sounddecoder und idealerweise auch Funktionsdecoder.


Ich habe SPROG3 für JMRI, um die Loks mit einem Programm einzustellen sowie Zimo, ESU und D&H für Updates. Ich hätte auch noch Märklin, aber da muss man den Dekoder ausbauen. Das ist mir zu lästig.

Zitat
Zimo wurde mir aufgrund von Sounds und Lautsprechern empfohlen, sei aber nicht besonders einsteigerfreundlich


Verständlicher als ESU.

Zitat
und auch nicht immer und überall zu bekommen.


Internet.

Zitat
Doehler&Haass wurde mir wegen der Soundprojekte empfohlen, welche ebenfalls Spitze seinen und um einiges unkomplizierter als die von Zimo seinen.


Bei D&H wurde ich bisher beim Sound nie fündig. Andererseits liefert Brawa derzeit mit D&H aus.

Zitat
Nun suche ich Entscheidungshilfen was für mich infrage kommt.


Eine hohe Frustrationstoleranz sowie einige Hunderter zum Versenken. Alle Programmer sind nicht endanwendertauglich. Ein Fehler in der Bedienung und das war's eventuell mit dem Dekoder. Man sollte schon wissen, was man tut. Zudem ist die Software wenig getestet und kann per Fehler schon mal einen Dekoder schrotten.


Tenderschieber  
Tenderschieber
InterRegio (IR)
Beiträge: 140
Registriert am: 12.01.2018
Spurweite H0, H0e
Stromart DC, Digital, Analog


RE: Zimo oder Doehler&Haas Lokdecoder für Digital-Dummy

#4 von supermoee , 01.01.2021 10:26

Zitat

Zudem ist die Software wenig getestet und kann per Fehler schon mal einen Dekoder schrotten.



Hallo,

Ist mir noch nie passiert. Wie soll das denn gehen? Wie kann die Hardware durch eine Einstellung geschrottet werden?

Meiner Meinung nach kann man sich nicht so pauschal auf einen Dekoderhersteller festlegen. Es gibt Anwendungsfälle wo ein Hersteller geeigneter ist als der andere. Ich baue gern D&H Dekoder ein. Sehr gute Motorregelung, einfach einzustellen und sehr gute Soundfiles die kontinuierlich erweitert und verbessert werden. Es sind aber noch lange nicht alle Sounds verfügbar. Für die meisten Anwendungen reicht die Ausstattung der Ausgänge. Wenn aber mehr als 4 dimmbare Aux benötigt werden, dann wird's knapp, denn von den max 8 Ausgängen sind nur 4 dimmbar. Dafür sind die Dekoder günstig im Strassenpreis.

Wenn also ein Sound nicht verfügbar ist oder mehr Ausgänge in voller Ausstattung benötigt werden, dann nehme ich Dekoder anderer Hersteller. Die sind halt etwas teurer (ESU, Zimo) und je nach dem komplizierter (Zimo) einzustellen. Auch kann man bei D&H Dekoder die Motorregelung nicht abschalten, was ein No-Go für Sinusloks ist. Auch konnte man am Beispiel der Piko Br78 erkennen, dass nicht jeder Dekoder die schlechten Fahreigenschaften bändigen konnte.

Für mich ist die Qualität des Soundfiles ausschlaggebend. Der, der den besten Sound für eine Lok hat, dessen Dekoder kaufe ich. Deswegen besitze ich 4 unterschiedliche Programmer für jeden für mich wichtigen Dekoderhersteller.

Gruss

Stephan


MM freie Zone, während DCC sich bei der Steuerung von Loks immer breiter macht. Sonst mfx.


supermoee  
supermoee
Gleiswarze
Beiträge: 12.107
Registriert am: 02.06.2006
Gleise Maerklin K Gleise
Spurweite H0
Steuerung Maerklin CS3 2.4.0
Stromart Digital


RE: Zimo oder Doehler&Haas Lokdecoder für Digital-Dummy

#5 von digitalo , 01.01.2021 11:30

Moin Stephan

Mir ist es schon passiert ... dass mit dem "schrotten" vom Decoder. War beim Aufspielen eines Sounds in einen Zimo-Decoder auf der 5 Volt-Schiene (Decoder intern), wie der Service mir später mitteilte. Bis aufs Porto und die Zeit hat es nichts gekostet, ärgerlich war es aber trotzdem.

Moin Carl

D&H und Zimo liegen, was Fahrkultur und die Qualität der Sounds angeht beinahe gleich auf, Zimo einen Tick besser, meine Erfahrungen gründen auf die MXxxx Serie, die neuen MSxxx hab ich noch nicht im Bestand. D&H ist preiswerter (Vertriebsabhängig) sowohl beim Programmer, als auch den Sound-Decodern, da hier nicht noch Extra-Geld für das ein oder andere Soundfile anfällt. Dafür ist aber die Sound-Base von Zimo ungleich vielfältiger.
Zunächst solltest Du Dir im klaren sein, welche Epoche Du darstellen willst, dann welche Bahnverwaltung, ob West, Ost oder doch International, dann bei den Soundbasen schauen wer dazu die passenden Sounds anbietet und danach entscheiden was für Dich in Frage kommt. Dabei kann auch etwas ganz anderes, für Dich zielführenderes heraus kommen.
Die Verfügbarkeit von Marke XY ist doch heute kein Problem mehr ... wir alle haben den größten Einkaufsladen doch buchstäblich in der Hosentasche ... 24 h täglich geöffnet. Klar, das unterstützt jetzt nicht die örtlichen Händler, aber was hindert die daran, den ein oder andere Decoder-Hersteller mit in ihren Bestand aufzunehmen?
Grundsätzlich hast Du mit D&H & Zimo schon zwei Hersteller im Blick, die zum oberen Ende des Marktes zählen.

@ all

Ein gesundes, erfolgreiches & optisches Jahr 2021 wünsch ich Euch allen

bis dahin


digitalo (Stephan) enjoy the day !

Zentrale: C1 FW 1.402, LoPro, MXULFA & D&H Programmer
Decoder: Zimo, D&H, ESU & UB, only DCC auf K-|:|
Loks von Brawa, RoFl, Märklin, Primex, Piko, Liliput & Rivarossi
JEDEM, WAS IHN ANTREIBT! Frei von ... mm/²/mfx/+


 
digitalo
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.559
Registriert am: 26.12.2009
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Zimo oder Doehler&Haas Lokdecoder für Digital-Dummy

#6 von Carl999 , 01.01.2021 14:07

Moin, Prosit Neujahr und Danke für Eure Antworten.

Vik:
Hatte ich schon vermutet, dass es mit dem einem Programmer (für alles) nichts werden wird, aber vielleicht kann ich mich ja doch irgendwie auf einen Hersteller „einschießen“.


Tenderschieber:
Mein Wunsch nach Qualität der Sounds war vielleicht etwas verwirrend, ich bin beileibe kein Nietenzähler, nur soll (nur als Beispiel) eine V-200 nicht wie ein VT 98 klingen , für solche Universalsounds, welche einige Hersteller ihren Modellen eingepflanzt hatten (oder noch haben?) möchte ich keine Teuronen mehr aus dem Fenster werfen.
Übrigens nutze ich auch iTrain, nur muss ich keine Loks einmessen, weil ich meine Züge (wie früher) „händisch“ steuern möchte.


Stephan (Supermoee):
Da ich vor über 20 Jahren die letzte, zumindest einigermaßen, betriebsfähige Anlage hatte und diese ohne jeden digitalen Schnick-Schnack und zudem in Spur „N“ war, bin ich nicht sonderlich verwöhnt, was Fahreigenschaften betrifft und die Testfahrten auf meiner „Unvollendeten“ (und mittlerweile „zurück gebauten“ Märklin-Anlage hat eine alte BR 86 (Märklin) sehr unkompliziert bewältigt.
Soll heißen: Schwerpunkt Soundfiles.


Stephan (digitalo):
Meine Epoche ist die Epoche 3 + DB (mit einigen Ausreißern).
Anstehen tun als erstes eine BR 50 und eine V-100 (Roco), sowie ein VT 98 und eine V-60 (Piko), wobei Roco nach meinem Wissen aktuell Zimo-Decoder verbaut und Piko … naja, Schwamm drüber.
Internethandel ist schon klar, nur meine beiden Stammdealer (MSL &SMDV) führen beispielsweise kein Zimo und bei Google landen Anfragen bezüglich Zimo meist zu Ebay und dort möchte ich mich nicht mehr herum ärgern.

Aber trotzdem tendiere ich, Dank Eurer Hilfen, immer mehr zu Zimo.
Nochmals Danke und


Gruß Carl


Carl999  
Carl999
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 287
Registriert am: 06.10.2019
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Zimo oder Doehler&Haas Lokdecoder für Digital-Dummy

#7 von drum58 , 01.01.2021 14:51

Hallo Carl,

Sound ist für mich zwar eher unwichtig, aber ich habe mich nach Erfahrungen mit ESU, Lenz, D&H und ZIMO letztlich für ZIMO entschieden. Ich würde auch Stephan (supermoee) nicht zustimmen, was das Programmieren von ZIMO-Decodern betrifft, ich finde ESU am schwierigsten (zumindest ohne Programmer).

ZIMO sind zu moderaten Preisen hier zu bekommen: https://www.fischer-modell.de/zubehoer/e...k/zimo/decoder/
Und nur der Ordnung halber: Ich stehe zu dem Anbieter nur in Beziehung als (ZIMO-)Kunde, sonst nicht.

Gruß
Werner


drum58  
drum58
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.917
Registriert am: 17.01.2014
Homepage: Link
Ort: Moos-Bankholzen
Spurweite H0
Steuerung Lenz LZV 200 und LZV 100
Stromart DC, Digital


RE: Zimo oder Doehler&Haas Lokdecoder für Digital-Dummy

#8 von moppe , 01.01.2021 15:25

ESU Decoder ist nicht schwer zu programmieren ohne LokProgrammer (Hardware), weil es möglich ist der LokProgrammer Software zu nutzen und mit ihn ein liste von geänderten CVs zu haben.

Es ist nicht nötig die Bedeutung die unzählige CVs zu lernen......

Und - ja, ich empfehlen ESU Decoder zu nutzen.


Klaus


"Meine" Modellbahn:http://www.modelbaneeuropa.dk
Dänisches Bahnforum: http://www.baneforum.dk
PIKO C4 "Horror Gallery": http://moppe.dk/PIKOC4.html


 
moppe
ICE-Sprinter
Beiträge: 7.394
Registriert am: 07.08.2011
Homepage: Link
Ort: Norddeusche halbinsel
Gleise Roco, PECO, Märklin/Trix, PIKO,
Spurweite H0, H0e, N, Z
Steuerung Z21, Lenz, MpC Gahler+Ringsmeier, Games on Track/Faller
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Zimo oder Doehler&Haas Lokdecoder für Digital-Dummy

#9 von digitalo , 01.01.2021 15:38

Tach Klaus

Das geht auch mit der Software zu Zimo-Decodern zB. mit ZCS ... https://www.beathis.ch/zcs/index.html ... , gibt auch noch ZSP ... http://www.zimo.at/web2010/products/zsp_...-programmer.htm für den gleichen Zweck.

Hallo Carl

Die Fa. Fischer hätte ich Dir jetzt auch als Einkaufsquelle empfohlen, aber es gibt auch noch Zimo-Schild ... https://schild-digital.de/ ... auf Rechnung und in der Regel recht fix. Bei beiden bin auch ich nur Kunde ...

Bis dahin


digitalo (Stephan) enjoy the day !

Zentrale: C1 FW 1.402, LoPro, MXULFA & D&H Programmer
Decoder: Zimo, D&H, ESU & UB, only DCC auf K-|:|
Loks von Brawa, RoFl, Märklin, Primex, Piko, Liliput & Rivarossi
JEDEM, WAS IHN ANTREIBT! Frei von ... mm/²/mfx/+


 
digitalo
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.559
Registriert am: 26.12.2009
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Zimo oder Doehler&Haas Lokdecoder für Digital-Dummy

#10 von drum58 , 01.01.2021 15:40

Hallo Klaus,

Deine Begeisterung für ESU-Decoder ist hinlänglich bekannt. Die Möglichkeit die CV-Listen anzeigen zu lassen und dann per CV-Programmierung zu schreiben kenne ich auch.
Und ich bleibe dabei, von den mir bekannten Decodern sind ESU ohne Programmer die kompliziertest zu programmierenden, denn allein die immer wieder vor der eigentlichen Programmierung zu schreibenden Index-CVs 31 und 32 machen den Vorgang völlig unnötig kompliziert.
Das ist meine Meinung, die brauchst Du nicht zu teilen.

Gruß
Werner


drum58  
drum58
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.917
Registriert am: 17.01.2014
Homepage: Link
Ort: Moos-Bankholzen
Spurweite H0
Steuerung Lenz LZV 200 und LZV 100
Stromart DC, Digital


RE: Zimo oder Doehler&Haas Lokdecoder für Digital-Dummy

#11 von stoffel61 , 01.01.2021 17:51

Hallo Carl,

auch ich stand kürzlich vor der gleichen Entscheidung, und meine Wahl fiel dann auf D&H:

Programmer etwas günstiger
Programmier-Adapter vorhanden
Sounddekoder etwas günstiger
Soundprojekte kostenlos

Alles in Allem ist die Investition bei D&H doch etwas geringer als z.B. bei ZIMO. Vielleicht
solltest Du einfach einmal eine kleine Liste mit den Loks machen, die Du gerne mit Sound
umrüsten möchtest, deren Priorität und wo du den entsprechenden Sound bekommen kannst.
Und vergiss auch nicht die Loks im Bestand, die schon einen Sounddekoder eingebaut haben.
Vielleicht hilft Dir das bei der Entscheidung.

Ich sehe allerdings auch bei mir, dass ich mir in Zukunft wahrscheinlich noch einen weiteren
Programmer (ZIMO) zulegen könnte, um mehr Fälle abzudecken.


Viele Grüße,
Christoph


stoffel61  
stoffel61
S-Bahn (S)
Beiträge: 21
Registriert am: 05.02.2012


RE: Zimo oder Doehler&Haas Lokdecoder für Digital-Dummy

#12 von Paule , 02.01.2021 10:40

ich habe ein paar ZIMO MX 630 in meinen 0e Loks verbaut (auch Lenz Standart)

Ausschlaggebend für meine Entscheidung für ZIMO neben der Grösse war der einfache Anschluss eines Stützkondensators, so wie es in der Anleitung beschrieben ist. Das funktioniert einwandfrei und die Lok rollt ca 15-20 cm über ein auf die Schienen aufgelegtes Papier.

Bei D&H finde ich weder auf der Homepage noch in der Anleitung was zum Thema Stützkondensator. Weiss dazu jemand was Genaueres?

Grüssle
Rudi


Paule  
Paule
InterRegio (IR)
Beiträge: 181
Registriert am: 08.01.2019
Ort: the Länd
Gleise 0e
Steuerung z21
Stromart Digital


RE: Zimo oder Doehler&Haas Lokdecoder für Digital-Dummy

#13 von supermoee , 02.01.2021 11:54

Hallo,

D&H hat den Powerpack SP 05, was nicht ganz günstig ist, sonst wie bei jedem Dekoder einfach eine Kondensatorschaltung an U+ und GND des Dekoders hängen.

Gruss

Stephan


MM freie Zone, während DCC sich bei der Steuerung von Loks immer breiter macht. Sonst mfx.


supermoee  
supermoee
Gleiswarze
Beiträge: 12.107
Registriert am: 02.06.2006
Gleise Maerklin K Gleise
Spurweite H0
Steuerung Maerklin CS3 2.4.0
Stromart Digital


RE: Zimo oder Doehler&Haas Lokdecoder für Digital-Dummy

#14 von Oambegga Bockerl , 02.01.2021 12:52

Kann den meisten meiner Vor-Schreiber hier beipflichten. Zimo ist das Maß der Dinge. Nur leider momentan echt schwierig zu bekommen. Vor allem die 16bit-Sounddecoder. Fischer-Modell kann ich nur empfehlen. Auch die Firma Ökrös Modellbahn kann ich für Zimo-Decoder empfehlen. Support und Service ist bei Zimo auch super. 👍🏻 D&H habe ich mittlerweile auch einige im Einsatz. Auch sehr gute Produkte, aber Zimo ist mein Favorit.


Grüsse Thomas,

Roco Z21, cT/Tran ZF5/HR3,WLAN-Multimäuse, RocRail, HSI-88, ZIMO MXULFA, Peco Streamline Code 75 Umbau auf 3-Leiter, nur DCC-Decoder von cT/Tran, Lenz, Tams, LDT und Zimo, Anlage Bad Reichenhall im Bau.


 
Oambegga Bockerl
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.064
Registriert am: 26.10.2007
Ort: Passau
Gleise Peco Code 75 AC Umbau. Bescheuert, ich weiß...
Spurweite H0
Steuerung Roco Z21 und cT/Tran ZF5, ZIMO MXULFA
Stromart Digital


RE: Zimo oder Doehler&Haas Lokdecoder für Digital-Dummy

#15 von Carl999 , 02.01.2021 14:16

Moin und allen ein Dankeschön für die Tipps und Radschläge.
Mit meiner Vorauswahl von Zimo und D&H lag ich offensichtlich nicht ganz falsch.


drum58:
Der große Programmierer werde ich in diesem Leben bestimmt nicht mehr, zu viel mehr als „Regeln“, „Verändern“ oder etwas aufzuspielen reichen meine digitalen Kenntnisse leider nicht.
Danke für den Link.

Klaus:
Wie oben geschrieben, ich werde meine Aktivitäten an Decodern auf ein Mindestmaß beschränken (müssen).
Und zu „ESU“: Ein Pferd das mich einmal abgeworfen hat, besteige ich nie wieder.

Stephan (digitalo):
Auch Dir Danke für die Links.

Christoph:
Eine Liste habe ich weiter oben aufgestellt, wobei mein Bestand an DC-Loks noch sehr übersichtlich ist.
Aktuell habe ich eine Roco BR50 und eine Piko BR welche ohne Decoder sind, was in den nächsten Wochen noch dazu kommt sind (bestellt/Vorbestellt): V-200, V-100, VT98 sowie BR 86.

Rudi:
Das man bei Zimo relativ einfach einen Stützkondensator einbauen kann, ist mir neu und wäre für mich ein Pendelausschlag zu Zimo.

Stephan:
Da ich mich wie gesagt, nicht besonders gut in der digitalen Welt auskenne, gebe ich gerne den einen (oder zwei) Taler mehr aus, wenn es mir „die Arbeit“ erleichtert (Bitte nicht falsch verstehen).

Thomas:
Lieferengpässe und Beschaffungsprobleme sind genau die Punkte die mir zu denken geben, Insolvenz-Gerüchte waren ja vor Monaten auch schon einmal im Umlauf.


Naja, ich habe ja noch etwas Zeit bevor ich meinen Decoderlosen Modellen digitales Leben einhauche, ich muss also nichts übers Knie brechen. Nochmals Danke für die vielen Tipps und Hinweise.


Gruß Carl


Carl999  
Carl999
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 287
Registriert am: 06.10.2019
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Zimo oder Doehler&Haas Lokdecoder für Digital-Dummy

#16 von digitalo , 02.01.2021 17:31

Abend Carl

Die Insolvenz von Zimo vor ein paar Jahren beruht darauf, dass die Krankenkassen Beiträge nicht rechtzeitig abgeführt wurden und das damalige Finanzinstitut einen Titel gegen Zimo erwirkt hatte. Zimo war zu der Zeit solvent, hatte nur gewisse Fristen versäumt. Wie auch immer, hier was dazu zum lesen ... https://www.spur-g-blog.de/2017/11/zimo-...de-zur-meldung/ ...
Zur Zeit wird in Wien eine neue Produktionsstraße aufgebaut ... http://zimo.at/web2010/newsitems/archive.htm ..., alles völlig neu und mit noch reichlich Kinderkrankheiten behaftet. Das muss sich alles erst noch einspielen.
Zeitgleich wird noch eine völlig neue Produktreihe entwickelt ... für so eine kleine Firma ist das eine Herkules-Aufgabe.
Hinzu kommt der Jahreswechsel mit dem wohlverdienten Urlaub der dortigen Mitarbeiter ... das ist doch hierzulande genau das Gleiche.
Ungeduld bringt nichts ...


digitalo (Stephan) enjoy the day !

Zentrale: C1 FW 1.402, LoPro, MXULFA & D&H Programmer
Decoder: Zimo, D&H, ESU & UB, only DCC auf K-|:|
Loks von Brawa, RoFl, Märklin, Primex, Piko, Liliput & Rivarossi
JEDEM, WAS IHN ANTREIBT! Frei von ... mm/²/mfx/+


 
digitalo
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.559
Registriert am: 26.12.2009
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Zimo oder Doehler&Haas Lokdecoder für Digital-Dummy

#17 von Tenderschieber , 03.01.2021 16:08

Zitat von supermoee im Beitrag Zimo oder Doehler&Haas Lokdecoder für Digital-Dummy

Zitat von Tenderschieber im Beitrag Zimo oder Doehler&Haas Lokdecoder für Digital-Dummy

Zudem ist die Software wenig getestet und kann per Fehler schon mal einen Dekoder schrotten.



Hallo,

Ist mir noch nie passiert. Wie soll das denn gehen? Wie kann die Hardware durch eine Einstellung geschrottet werden?

Der Dekoder war tot. Elektrisch war er zwar okay und konnte noch Strom in Wärme umnsetzen, aber das war's auch.

Nach Rücksprache mit Zimo schickte ich Lok zum Händler, der diese zu Fleischmann, dort wurde der Dekoder ausgebaut, damit er dann an Zimo geschickt werden konnte. Danach alles Retour.

Ich bekam den selben Dekoder zurück. Das weiß ich, weil die CVs meine Werte besaßen.


Tenderschieber  
Tenderschieber
InterRegio (IR)
Beiträge: 140
Registriert am: 12.01.2018
Spurweite H0, H0e
Stromart DC, Digital, Analog


RE: Zimo oder Doehler&Haas Lokdecoder für Digital-Dummy

#18 von drum58 , 03.01.2021 16:21

Hallo,

durch eine falsche CV-Einstellung habe ich noch keinen Decoder "umgebracht", aber beim Decoder-Update mit MXULFA (= Programmer von ZIMO) ist es mir einmal gelungen, keinerlei Zugriff mehr zu haben.
Nach Rücksprache mit ZIMO eingesandt und dort kostenlos wieder zum Funktionieren gebracht.
Wenn nur die hohen Portokosten (die ich zahlen musste) nicht wären, aber dafür kann ZIMO nichts, das haben wir der Post (beider Länder) zu verdanken.

Gruß
Werner


drum58  
drum58
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.917
Registriert am: 17.01.2014
Homepage: Link
Ort: Moos-Bankholzen
Spurweite H0
Steuerung Lenz LZV 200 und LZV 100
Stromart DC, Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz