RE: Spur N, Halt Rückmeldemodul, Distanz?

#1 von mauri , 01.01.2021 11:06

Hallo miteinander

Als möglicher Einsteiger versuche ich mir einen Überblick im Bereich MoBa zu verschaffen.
Viele Informationen habe ich gefunden. Was ich aber seit Stunden ohne Erfolg herauszufinden versuche ist, wie lange die Abschnitte des Haltemoduls vor Blockende sein müssen und wo das Signal zu platzieren ist. Weiter frage ich mich ob die Halte-Distanzen auf freier Strecke, im Bahnhofbereich und im Schattenbahnhof unterschiedlich gewählt werden sollten.

Ich würde bei einem in einer Richtung ausgelegten Schattenbahnhof mit 2 RM arbeiten, Ansonsten, wenn beidseitig angehalten werden muss mit 3 RM (siehe auch Foto).

Für eure Antwort danke ich schon jetzt und Wünsche euch ein gute neues Jahr
Richard

P.S.

Mir ist schon klar das es auf jeder Anlage und dem entsprechendem Rollmaterial etwas anders aussieht. Aber eine ungefähre, vernünftige, bewährte Länge (von-bis) für einen Haltebereich sollte es doch geben?

Die Lösung mit einem Rückmelder und einmessen der Lokomotive ist mit bekannt.

Irgendjemand hat einmal 30 cm in seinem Plan gehabt. Als Greenhorn finde ich das zu lange wenn der Zug schon mit reduzierter Geschwindigkeit in den Haltebereich einfährt. Zudem scheint mir in einem Spur N Bahnhof eine Umsetzung mit einem 30 cm Stopp-Bereich schwierig .


mauri  
mauri
Beiträge: 4
Registriert am: 26.12.2020


RE: Spur N, Halt Rückmeldemodul, Distanz?

#2 von 8erberg , 02.01.2021 06:10

Hallo,

Kommt drauf an.
Bei einer Computersteuerung ist der Aufwand nicht nötig, da der Computer den eingemessen Zug korrekt steuert.

Lade Dir das Handbuch der Software runter die Du einsetzen möchtest, bei den meisten Anbietern kostenfrei möglich.

Peter


Spur N Digital Selectrix/DCC
Spur 1 Teppichbahning Selectrix/MM


 
8erberg
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.415
Registriert am: 06.02.2007
Ort: westl. Münsterland
Spurweite N, 1
Stromart Digital, Analog


RE: Spur N, Halt Rückmeldemodul, Distanz?

#3 von ModellbahninN , 05.01.2021 19:58

Hallo,

mit Deinen Überlegungen liegst Du vom Grundsatz her richtig. Diese möchte ich ein wenig ergänzen:

Die "Melder" sind die "Augen" der Steuerungssoftware, insbesondere für die "Weg/Zeit - Berechnung".
Von daher bildet die Anzahl der Melder in einem Block die Grundlage für die Punkt genaue Steuerung
der Lokomotiven / Züge.
Von daher sollte man sich folgende Überlegungen bei der Planung und Ausführung für einen "Block" zu eigen machen:
"Belegtmeldung" - "Bremsabschnitt" - "Stop-Abschnitt"- >> "physikalisch"- "elektrisch" - "Software technisch".

Diese hat bei meiner N-Bahn dazu geführt, dass ein "Bremsabschnitt" auch physikalisch mit den Merkmalen in der
Software bzgl. der Länge der Bremsrampe identisch ist >> Meldeabschnittslänge = Länge der Bremsrampe.
Auf meiner Anlage ist der "Bremsabschnitt" bei größeren Strecken-/ Blockabschnitte immer 60 cm lang und der
"Stop Abschnitt" 20 cm lang und mit erreichen dieses Meldeabschnitts "steht" die Lok. Dieser Abschnitt bildet
dann auch physikalisch den "Durchrutschweg"ab.

Im Ergebnis führt das dann bei meiner Anlage dazu, dass ein "Block" schon mal 4 oder 5 Melder hat, abhängig von
der Strecken / Block Länge bzw. vom Richtungsbetrieb.
Kürzere Streckenabschnitte / Abstellgleise haben mindestens 2 Melder im Block, damit sichergestellt ist, das mehrere Loks in
diesem Block abgestellt bzw. einfahren können. Die Bremsrampe wird dann über die Formel berechnet / hinterlegt.

Mit diesen Überlegungen und Umsetzung habe ich sehr viel Freude an meiner PC gesteuerten Modellbahn, denn die vielen
"Augen" helfen der Software, die Züge und Loks sehr präzise und vorbildgerecht zu steuern.

Die höhere Anzahl an "Melder" auf einer Anlage ist natürlich eine nicht unerhebliche Investition in Rückmelde-Module.
Dieses Konzept muss man ja nicht gleich sofort zu 100% umsetzen. Mann kann das ja auch in Teilen umsetzen.
Hauptsache ist, das man den "End-Ausbau" geplant hat und die physikalischen und elektrischen Voraussetzungen beim
Gleisbau bereits legt. Existierende Gleistrennungen kann man zu jeder Zeit elektrisch zusammenfassen und wieder auftrennen.


Beste Grüße
NBahnfreund - Wolfgang


ModellbahninN  
ModellbahninN
S-Bahn (S)
Beiträge: 13
Registriert am: 02.12.2019
Ort: Oberfranken
Gleise Peco Code 55
Spurweite N
Steuerung PC - TC9 Gold
Stromart Digital


   

Anfänger sucht Ideen für kleine Schaukastenanlage Spur Z
Blocksteuerung

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 68
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz