Willkommen 

RE: ICE Modelle Maßstab

#1 von Lukas der Lokführer , 02.01.2021 13:37

Hallo!
Ich bin ein ganz großer Fan des ICE.
Welche Baureihe ist dabei eigentlich egal.
Im Modellbahnbereich bin ich aber noch ganz neu.

Ich habe jetzt gesehen das es von Märklin den neuen ICE 4 gibt.
Von der Firma Piko auch wenn ich mich richtig erinnere.
Jetzt wurde mir gesagt, das Märklin soweit die besten Modelle macht.
Gerade was Detailverliebtheit und Elektrik betrifft.

Aber warum ist der ICE 4 von Märklin nur in 1:95 anstatt in 1:87???
Macht das viel an der Länge aus.

Bei Piko ist die Länge im richtigen 1:87 Bereich, aber wie man mir angeraten hat, sollte ich mich für Märklin entscheiden.

Gibt es den noch andere hochwertige Anbieter speziell für den ICE?

Danke im Voraus für eure Antworten.


Lukas der Lokführer  
Lukas der Lokführer
Beiträge: 1
Registriert am: 02.01.2021


RE: ICE Modelle Maßstab

#2 von X2000 , 02.01.2021 15:58

Der Piko bietet für seinen Preis einen ordentlichen Gegenwert. Die Märklin Züge sind alle gut aber auch neu entsprechend teurer. Die Längenverkürzung ist dem Durchfahren der kleinen Radien geschuldet und/ oder evt. sogar den Weichenlaternen des M Gleises. Mit keinem der gegenwärtig angebotenen Züge kann man etwas falsch machen. Für kleine Anlagen empfiehlt sich am ehesten der ICE Expe. (Märklin33/3671).Trotz der Kürze doch vorbildgetreu.


Gruß

Martin


X2000  
X2000
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9.006
Registriert am: 28.04.2005
Gleise C
Spurweite H0, H0m, Z, 1
Steuerung Tams WDP CS2 IB 6021
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: ICE Modelle Maßstab

#3 von PhilippJ_YD , 02.01.2021 17:11

Aus Gründen der Abwärtskompatibilität sind die Längenmaßstäbe bei Märklin für lange Fahrzeuge recht flexibel. Kann man hinnehmen, oder abschreckend finden, dass bleibt einem selbst überlassen.

Das Modell des Märklin ICE 4 ist noch nicht auf dem Markt erschienen. Ob und wie gut er am Ende wird, steht in den Sternen. Das Messemodell, das ausgestellt wurde, hat eher zwiespältiges Echo verursacht. Im ICE4 Thread hier im Forum kannst du dir Alles zu den Zügen durchlesen.

Auch generell muss man immer die jeweiligen Modelle vergleichen. In der Detaillierung sind Piko und Roco meist besser, als Märklin. Letztere sind dafür manchmal etwas robuster ausgelegt.

Je nachdem wie groß deine Anlage ist oder werden soll könntest du auch über den ICE Velaro nachdenken, den Roco demnächst neu auflegt. Alternativ auch den ICE 3 von Piko als deutlich günstigeres, dafür aber auch eher einfach gehaltenes Modell. Vorteil der letzten beiden ist, dass sie im Vorbild nur 8 Teile haben und dadurch etwas kürzer sind.


Gruß, Philipp


PhilippJ_YD  
PhilippJ_YD
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.274
Registriert am: 20.06.2014
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: ICE Modelle Maßstab

#4 von drum58 , 02.01.2021 17:14

Hallo Lukas,

herzlich willkommen im Forum.

Zu Deiner Frage habe ich eine Rückfrage: Du schreibst, Du seist ganz neu bei der Modellbahn. Hast Du schon irgendwelche Teile und wenn ja, von welchem Hersteller?
Es ist nämlich nicht so, dass alle Fahrzeuge aller Hersteller untereinander tauschbar sind oder alle auf allen Gleisen auch fahren können. In H0 (und in diesem Bereich hast Du ja gefragt) gibt es zwei große Systeme, die nicht einfach so kompatibel sind:
Da ist das sogenannte "internationale Zweileiter-Gleichstromsystem" bei dem die beiden Schienen zur Stromübertragung dienen und bei Fahrzeugen somit zwingend isolierte Radsätze braucht um keinen Kurzschluss zu erzeugen. Das System ist international am weitesten verbreitet.
Und es gibt das sogenannte "Dreileiter-Wechselstromsystem", einzig originärer Anbieter ist hier Märklin. Da führen die beiden Schienen gleiches Potential, der andere Pol kommt über den Mittelleiter (Pukos) und den Schleifer ins Fahrzeug. Folglich werden hier nicht isolierte Radsätze genutzt. Dieses System ist in Deutschland und einigen Nachbarländern weit verbreitet.

Du kannst also nicht einfach Fahrzeuge auf dem jeweils anderen System einsetzen, deshalb gibt es von Herstellern wie Piko oder Roco auch Fahrzeuge für Mittelleiter und bei Märklin unter der Marke Trix solche für Zweischienensystem.

Bevor du also ein Fahrzeug kaufst, musst Du Dir zuerst über das von Dir gewünsche System klar sein, damit das dann auch funktioniert. Bei Digitalbetrieb gibt es zwar die Unterscheidung nach Gleichstrom und Wechselstrom nicht mehr, aber das Fahrzeug muss immer noch zum Gleissystem passen.

Gruß
Werner

Und für die ewigen Besserwisser:
Die Diskussion zur korrekten Bezeichnung der Systeme hilft einem Anfänger sicher nicht weiter; ich weiß sehr wohl, dass Außenleiter und Mittelleiter korrekt wären und dass man auf beiden Gleissystemen auch sowohl mit Gleich- als auch Wechselstrom fahren kann. Einem Neueinsteiger nützen diese hier gerne genommenen Grundsatzdiskussionen nichts.


drum58  
drum58
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.547
Registriert am: 17.01.2014
Homepage: Link
Ort: Moos-Bankholzen
Spurweite H0
Steuerung Lenz LZV 200 und LZV 100
Stromart DC, Digital


RE: ICE Modelle Maßstab

#5 von Thomas I , 02.01.2021 18:23

[quote="Lukas der Lokführer" post_id=2221728 time=1609591041 user_id=44736]
Hallo!
Ich bin ein ganz großer Fan des ICE.
Welche Baureihe ist dabei eigentlich egal.
Im Modellbahnbereich bin ich aber noch ganz neu.

Ich habe jetzt gesehen das es von Märklin den neuen ICE 4 gibt.
Von der Firma Piko auch wenn ich mich richtig erinnere.
Jetzt wurde mir gesagt, das Märklin soweit die besten Modelle macht.
Gerade was Detailverliebtheit und Elektrik betrifft.

Aber warum ist der ICE 4 von Märklin nur in 1:95 anstatt in 1:87???
Macht das viel an der Länge aus.

Bei Piko ist die Länge im richtigen 1:87 Bereich, aber wie man mir angeraten hat, sollte ich mich für Märklin entscheiden.

Gibt es den noch andere hochwertige Anbieter speziell für den ICE?

Danke im Voraus für eure Antworten.
[/quote]

Hallo Lukas!

Also wenn es darum geht einen ICE im korrekten Längenmaßstab zu haben, dann gibt es da nur den ICE-4 von PIKO und den ICE-3/Baureihe 407 von Roco.
Die ICE-1 und 2 von Fleischmann sind nur 1:93,5, die von Märklin sogar nur 1:100.
Und auch die ICE-3/Baureihe 403, 406 von PIKO und Märklin sind leider ein wenig verkürzt, da fällt es aber nicht so stark auf.

Das Märklin per se die besten Modelle macht ist Unfug, gerade wenn es einem um Detailverliebtheit geht ist Märklin sicherlich nicht der Hersteller der ersten Wahl.

Allerdings, was den ICE-4 angeht halte ich das Modell von PIKO (was zwar in der Länge korrekt 1:87 ist) gerade wegen der Details für ein wenig überteuert.
Ich habe zwar einen aber den habe ich bei eBay für den halben Preis bekommen, mehr hätte ich dafür nicht ausgeben wollen.

Und man muss sagen, die Wagen des ICE-4 sind beim Vorbild besonders lang, die Verkürzung bei Märklin fällt also nicht ganz so deutlich auf wie bei den Modellen des ICE-1 oder -2.

Ich würde dir daher raten dir die Modelle von Märklin und PIKO einmal beide anzuschauen, wenn möglich auch einmal wenn sie fahren, und dann den zu wählen der dir besser gefällt.

Mit bestem Gruß
Thomas


http://www.oogardenrailway.co.uk/


Thomas I  
Thomas I
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.573
Registriert am: 02.05.2007
Gleise H0 Code 83/75
Spurweite H0e
Steuerung DCC
Stromart analog AC


RE: ICE Modelle Maßstab

#6 von Rev , 03.01.2021 00:11

Gibt übrigens auch noch den den TD BR 605 mit seinen 4 Wagen passt er im richtigen Maßstab auch auf die meisten Anlagen


Dominik


Rev  
Rev
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 97
Registriert am: 09.08.2012
Spurweite H0
Stromart AC


RE: ICE Modelle Maßstab

#7 von Frank 72 , 03.01.2021 00:53

Den 605er gibt es allerdings aktuell weder im Modell (nur noch mit Glück gebraucht), noch im Original (schon seit Jahren ausgemustert). Der IC-Experimental ist jetzt auch nicht so wirklich geeignet.
Für den vorbildgerechten ICE-Fahrer kommt in H0 vsl. demnächst noch der Einser in 1:87 von Zeitgeist.


Gruß Frank


 
Frank 72
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.982
Registriert am: 13.07.2009
Ort: Schwerin
Spurweite TT
Stromart Digital


RE: ICE Modelle Maßstab

#8 von Rev , 03.01.2021 02:02

Na ja fast bin vor 4 Monaten noch mit einem gefahren Zwar Silber statt rotem Streifen war trotzdem ein 605 . Verfügbarkeit auf Ebay und Co geht eigentlich hab meinen für um die 200 Ergattert in AC nicht günstig aber ok.

Der ICE 1 von Zeitgeist ist noch nicht angekündigt es wurde nur mal gesagt das es kein großer aufwand wäre einen 401 aus dem Experimental zu machen. Ich hoffe ja etwas auf die LDV Version wenn der ICE beim Zeitgeist kommt :=)


Dominik


Rev  
Rev
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 97
Registriert am: 09.08.2012
Spurweite H0
Stromart AC


RE: ICE Modelle Maßstab

#9 von supermoee , 03.01.2021 08:51

Hallo,

Der Piko ICE4 mit seinen schwenkbaren Übergängen finde ich optisch besonders misslungen, wenn man auf kleinen Radien fährt. Auf grossen Radien mag es noch gut aussehen. Wie es Märklin machen wird werden wir sehen. Das sollte man auf jeden Fall bei der Auswahl berücksichtigen.

Gruss

Stephan


MM freie Zone, während DCC sich bei der Steuerung von Loks immer breiter macht. Sonst mfx.


supermoee  
supermoee
Gleiswarze
Beiträge: 11.662
Registriert am: 02.06.2006
Gleise Maerklin K Gleise
Spurweite H0
Steuerung Maerklin CS2 4.2.13 GFP 3.81
Stromart Digital


RE: ICE Modelle Maßstab

#10 von MaMä , 03.01.2021 10:39

Der Velaro D (BR 407) von Fleischmann (Nr. 398071 als AC-Variante) ist auch in 1:87.
Wenn der neben einem ICE3 von Märklin steht, sieht man den Unterschied.
(Märklin-)R3 als Minimum ist Pflicht. Bei kleineren Radien hebt es die Endwagen raus. Über Weichenstraßen mit sehr langsamer Fahrt geht es noch mit R2.

Den Diesel-ICE (BR 605) von Roco (Nr. 69031), dürfte auch 1:87 sein, bekommt man dauernd in der Bucht. Fragt sich halt nur, zu welchem Preis. Meistens nur als DC-Variante, aber der Umbau ist einfach.
Zwei von den Zügen fahren übrigens noch herum im Rahmen des Projekts "Advanced TrainLab". Die restlichen 17 Züge sind nach dem Ausschlachten der noch brauchbaren Elektronik bereits verschrottet oder auf dem Weg dahin. Der 20. Zug ist ja vor Jahren ... beinahe Jahrzehnten ... schon in Hof von einer Hebebühne gefallen ... habe den "Schrotthaufen" noch gesehen.
Paßt er auf die meisten Anlagen? Nun ja, (Märklin-)R3 ist als Minimum Pflicht, R2 geht noch, aber es kratzt gewaltig und hört sich unschön an.

Dann gibt es noch den 7teiligen ICE-T (BR 411) von Fleischmann (Nr. 4460K). Der hat sogar eine Neigetechnik.
Das Modell ist meines Wissens nach auch in 1:87. Für AC muß man den sich allerdings umbauen.
Über Weichenstraßen mit R2 geht es. Zum Fahren ist R3 als Minimum aber besser.

Dann habe ich noch einen 5-teiligen ICE-T (BR 415) von Lima (Nr. L149933). Der ist auch 1:87.
R2 geht bei sehr langsamer Fahrt. Zum Fahren ist R3 als Minimum aber besser.

Irgendwann soll auch mal ein ICE4 her. Da ich diese Züge ohnehin nur auf der Teppichbahn (oder auf Parkett) fahren lasse, wäre 1:87 natürlich schön.
Allerdings schreckt mich die Piko-Ekeltronik(!) schon etwas ab. 7-teilig sollte schon ohne Probleme ein paar 30m-Runden möglich sein, ohne daß der Decoder wegen Überlast abschaltet. Auch will ich mir die Möglichkeit offen halten, mal auf 12-teilig aufzustocken.
(8-teilig ist im Vorbild derzeit nicht vorgesehen, weil mit 2x 7-teilig die Bahnsteiglänge mit 400m ausgereizt ist. 12-teilig ist als Ganzzug der Vorzug, 13-teilig auf besonders ausgelasteten Strecken, so zumindest der Denkansatz.)
Stellt sich die Frage, ob man sich dann das Simpel-Einfach-Modell ohne Decoder etc. von Piko holt und da dann einfach einen ESU reinpackt (den anderen Thread mit der Ersatzplatine kenne ich, verfolge das auch). Hauptsache der rot-weiße Lichtwechsel klappt, Sound ist eher uninteressant (habe genug Züge, die Krach machen können), Innenbeleuchtung ist was für später.


Gruß
Markus

--

Kontaktwunsch?
Evtl. hier drüber: https://www.youtube.com/channel/UCjXXw3lKxhVe2t7WpRuYm9g


MaMä  
MaMä
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.300
Registriert am: 21.12.2008


RE: ICE Modelle Maßstab

#11 von Frank 72 , 03.01.2021 12:55

BR 605: Sind das zwei Versuchszüge? Dachte, nur einer. Den hatte ich nicht extra erwähnt, da der ja nun eher fernab jeglicher Öffentlichkeit recht speziell unterwegs ist. Das Modell ist 1:87.

Der ICE-T von Fleischmann ist verkürzt (1:93,5 oder so). Unverkürzt war er von Lima.


Gruß Frank


 
Frank 72
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.982
Registriert am: 13.07.2009
Ort: Schwerin
Spurweite TT
Stromart Digital


RE: ICE Modelle Maßstab

#12 von MaMä , 03.01.2021 13:26

5517 fährt aktuell herum (seit etwa Mitte 2018), 5519 soll sich in der entsprechenden Umrüstung befinden, wird der Reservezug.
Ich frage mich nur, mit welcher grundlegenden Steuerungssoftware. Weil das, was wir da zuletzt zugeliefert haben, stammt aus dem Jahre 2008 oder so, war noch Software für die DSB-Variante. Vermutlich wird unsere Software wirklich nur noch dazu genutzt, den Zug aufzurüsten und das Licht einzuschalten ... so in etwa. Von ETCS&Co weiß die absolut nichts.

Langfristig will ich mir noch einen zweiten Roco-ICE-TD zulegen. Entweder klappt das dann mit einer Doppeltraktion mit 2 angetriebenen Wagen oder bei einem fliegt halt der Motor raus. Das Diesel-Röcheln muß da aber schon sein.

Wegen der ICE-Ts von Fleischmann und Lima muß ich echt mal gucken. Hatte die beiden noch nicht nebeneinander stehen.


Gruß
Markus

--

Kontaktwunsch?
Evtl. hier drüber: https://www.youtube.com/channel/UCjXXw3lKxhVe2t7WpRuYm9g


MaMä  
MaMä
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.300
Registriert am: 21.12.2008


RE: ICE Modelle Maßstab

#13 von Dave2 , 15.01.2021 18:54

Hallo,
Ich habe mir gerade die Zeitgeist-Website (www.zeitgeist-models.eu) angesehen und es gibt einige Fotos von Prototyp-Formteilen für den ICE - siehe "Blog".
MfG,
Dave


Dave2  
Dave2
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 93
Registriert am: 08.08.2020
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: ICE Modelle Maßstab

#14 von Lukas Lokführer , 15.01.2021 19:00

Hallo Lukas,

Der ICE-T wird von Roco neu aufgelegt, ist also auch eine Möglichkeit, hat nämlich nur vier Wagen und passt damit so ziemlich auf jede Anlage/Bodenbahn...

LG

Lukas


„Ich will Milch die länger haltbar ist, als die Kuh aus der sie kommt“ (Die Anstalt vom 26.4.2016)

Meine Bodenbahn


 
Lukas Lokführer
InterCity (IC)
Beiträge: 614
Registriert am: 26.04.2020
Ort: Emmendingen
Gleise C-Gleis/M-Gleis
Spurweite H0
Steuerung MS 2/ne Trafo
Stromart AC, Digital, Analog


RE: ICE Modelle Maßstab

#15 von Remo Suriani , 15.01.2021 19:28

Hallo Lukas,

mit 4 Wagen meinst Du doch den ICE TD und nicht den T, oder?


Viele Grüße
Dirk

Rheinfort
Eingleisig/elektrifiziert am Niederrhein (Ep V/VI)

Rheinfort-Kapellen
Frei nach "Kirchen an der Sieg" und mit Selbstbauweichen (Ep V/VI)


 
Remo Suriani
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.297
Registriert am: 17.07.2013
Gleise Peco Code 55 / Selbstbau
Spurweite N
Steuerung ESTWGJ
Stromart DC, Digital


RE: ICE Modelle Maßstab

#16 von Lukas Lokführer , 15.01.2021 21:04

Jupp, habe ich doch glatt das D vergessen, danke !

LG

Lukas


„Ich will Milch die länger haltbar ist, als die Kuh aus der sie kommt“ (Die Anstalt vom 26.4.2016)

Meine Bodenbahn


 
Lukas Lokführer
InterCity (IC)
Beiträge: 614
Registriert am: 26.04.2020
Ort: Emmendingen
Gleise C-Gleis/M-Gleis
Spurweite H0
Steuerung MS 2/ne Trafo
Stromart AC, Digital, Analog


RE: ICE Modelle Maßstab

#17 von X2000 , 15.01.2021 22:00

Und nun kommt der ICE TD wieder neu von Roco.


Gruß

Martin


X2000  
X2000
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9.006
Registriert am: 28.04.2005
Gleise C
Spurweite H0, H0m, Z, 1
Steuerung Tams WDP CS2 IB 6021
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: ICE Modelle Maßstab

#18 von MaMä , 17.01.2021 15:32

[quote="Lukas Lokführer" post_id=2230994 time=1610733614 user_id=41809]
Der ICE-T wird von Roco neu aufgelegt, ist also auch eine Möglichkeit, hat nämlich nur vier Wagen und passt damit so ziemlich auf jede Anlage/Bodenbahn...[/quote]Daß es der ICE-TD ist, ist ja schon geklärt.

Aber wenn der wie der alte ICE-TD ist (wobei das nur noch ein ICE-D ist, das "T" ist schon lange rückgebaut ), dann ist Märklin-R3 als Minimum Pflicht. Drunter kratzt es schon ziemlich gut.


Gruß
Markus

--

Kontaktwunsch?
Evtl. hier drüber: https://www.youtube.com/channel/UCjXXw3lKxhVe2t7WpRuYm9g


MaMä  
MaMä
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.300
Registriert am: 21.12.2008


RE: ICE Modelle Maßstab

#19 von torsten83 , 17.01.2021 16:20

Hallo.

Zitat

(wobei das nur noch ein ICE-D ist, das "T" ist schon lange rückgebaut ),



Nö, das T in TD war nicht wirklich rückgebaut, das war nicht zulassungsfähig... Die meisten waren TD, aber halt ohne T-Nutzung. Es gab Probeumbauten auf ICE-D, das waren die ersten, die verschrottet wurden - gänzlich ohne Fahrgasteinsätze nach dem Umbau.

Wir haben uns für den Märklin ICE4 entschieden. PIKO hatte seinen auf der AC Vorführung über Weichenstraße geschickt. Ging technisch, sah optisch aber bescheiden aus. Da mein Vater seit ewig M Gleise hat mit entsprechenden Radien, ist maßstäbliche Länge ohnehin kein optischer Pluspunkt.

Den FLM ICE T hat er sich irgendwo in Süddeutschland umbauen lassen auf AC. Schade, dass FLM den nie selber in AC angeboten hatte.
Beim FLM ICE 1 sind übrigens die Triebköpfe unverkürzt auf 1:87, nur die Wagen sind kürzer.
Auch bei Märklin ist nicht der komplette ICE1 1:100 - die Triebköpfe sind eigentlich passend zu Fleischmann in 1:93,5.
ICE Triebkopf in 1:100 hat nur Roco im Startsortiment.

LG
Torsten


Meine Bastelecke | Meine Anlage


 
torsten83
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.462
Registriert am: 07.11.2007
Homepage: Link
Ort: Düsseldorf
Gleise märklin
Spurweite Z
Steuerung analog
Stromart DC, Analog


RE: ICE Modelle Maßstab

#20 von MaMä , 17.01.2021 17:53

Zitat

Zitat

(wobei das nur noch ein ICE-D ist, das "T" ist schon lange rückgebaut ),



Nö, das T in TD war nicht wirklich rückgebaut, das war nicht zulassungsfähig... Die meisten waren TD, aber halt ohne T-Nutzung. Es gab Probeumbauten auf ICE-D, das waren die ersten, die verschrottet wurden - gänzlich ohne Fahrgasteinsätze nach dem Umbau.


Doch, doch.
Die sind mit Neigetechnik ein paar Jahre gefahren.
Dann wurde das Teil erst abgeschaltet, weil unzuverlässig und sehr wartungsintensiv.
Dann wurde die Neigetechnik, weil die Zulassung wegen irgenwelcher Probleme nicht mehr gegeben wurde, mechanisch "festgesetzt", die ganzen Steuergeräte dazu totgelegt ("KSG gestört" war ein Standardeintrag in der Störungsübersicht). Die DSB-Versionen hatten schon diese Festsetzung.
Dann wurde die Neigetechnik ausgebaut.
Dann sind so noch ein paar herumgefahren, z.B. zur WM 2006.
Dann wurden sie endgültig abgestellt und irgendwann fing die Verschrottung an.

Der Zug selbst war an sich sehr zuverlässig. Habe ihn selbst hier und da unter Aufsicht gefahren.
Abgesehen von der problematischen Neigetechnik waren die Motoren damals auch schon nicht mehr State of the Art. Wäre er ein Auto, müßte der Bahnhof vor der Stadtgrenze liegen ... der würde nichtmal eine rote Feinstaubplakette bekommen ... obwohl, bis zum H-Kennzeichen ist es nicht mehr weit

Das Video zeigt einen ICE-TD, wie im Stand die Neigetechnik betätigt wird. Es wird geneigt und der Wagenkasten wird ebenfalls verschoben, wie es bei Fahrt gemacht wird. Habe ich um das Jahr 2002 herum in Hof aufgenommen.


Gruß
Markus

--

Kontaktwunsch?
Evtl. hier drüber: https://www.youtube.com/channel/UCjXXw3lKxhVe2t7WpRuYm9g


MaMä  
MaMä
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.300
Registriert am: 21.12.2008


RE: ICE Modelle Maßstab

#21 von torsten83 , 18.01.2021 14:30

Hallo.

Das ist halt nicht richtig oder zu vereinfacht?

Zitat

Die sind mit Neigetechnik ein paar Jahre gefahren.
Dann wurde das Teil erst abgeschaltet, weil unzuverlässig und sehr wartungsintensiv.
Dann wurde die Neigetechnik, weil die Zulassung wegen irgenwelcher Probleme nicht mehr gegeben wurde, mechanisch "festgesetzt", die ganzen Steuergeräte dazu totgelegt ("KSG gestört" war ein Standardeintrag in der Störungsübersicht). Die DSB-Versionen hatten schon diese Festsetzung.
Dann wurde die Neigetechnik ausgebaut.
Dann sind so noch ein paar herumgefahren, z.B. zur WM 2006.
Dann wurden sie endgültig abgestellt und irgendwann fing die Verschrottung an.



Die zeitliche Reihenfolge ist falsch und die Züge im Fahrgasteinsatz haben ihre Neigetechnik eben eingebaut behalten... es gab Probeumbauten mit Ausbau der Neigetechnik im Jahre 2012, danach waren das eben wirkliche ICE-D - die Züge im Liniendienst waren hingegen TD, die ihr Tilting-Technik nicht nutzten. Das waren die Tz 5507, 5508, 5513 und 5515 - 5513 wurde 2016 als erster kompletter Zug in Espenhain verschrottet. Auch 2016 wurden ja die Rest den 5509 (der vom Bock fiel) in Hagen mobil verschrottet.
Nur bei 5507 hat man die Neigetechnik 2014 wieder eingebaut und den Zug nochmals im Liniendienst wieder eingesetzt. Die Neigetechnik wurde nicht genutzt, wegen Wartungskosten etc. da hast Du recht, aber sie war ja dennoch weiterhin vorhanden. Im Gegensatz eben zu dem Probeausbau mit verwehrter Zulassung des Umbaus.

Die Züge sind die ersten Jahren leider sehr pannenanfällig mit Neigetechnik gefahren, das war im Einsatz nach Dresen bzw. in die Schweiz. Die Züge wurden zur WM 2006 wieder im Fahrgasteinsatz eingesetzt, sprich reaktiviert und haben dabei überhaupt mal die 200 km/h Spitzengeschwindigkeit erreicht, die sie konnten, aber in ihrer angedachten Heimat nicht wirklich brauchten. Wir sind damals extra auch mitgefahren... Nach der WM 2006 kam erst der Einsatz nach Dänemark, nicht schon davor. Die Verschrottung begann, wie geschrieben, 2016 mit den Ersatzteilespendern bzw. den nicht wieder zurück gebauten neigetechniklosen ICE-D.

Highlights die Zeitachse der ICE-TD bei der DB AG:
2001 - Inbetriebnahme Liniendienst
2003 - Beendigung Liniendienst nach zahlreichen Pannen sowie einem Achsbruch
2005 - Pläne zur Reaktivierung zur WM 2006
2006 - Einsätze im Zusatzverkehr, erstmalig planmäßiges Ausfahren der 200 km/h Höchstgeschwindigkeit
2007 - Start Dänemark-Verkehr als neues Einsatzgebiet
2009 - Planung Einsatz in Polen (DB konkret) sowie als Regional Express Richtung Niederlande*, die sich jedoch zerschlagen
2012 - Probeumbau Ausbau der Neigetechnik
2014 - Wiedereinbau der Neigetechnik (nur 1 Zugset)
2016 - Start der Verschrottungen
2017 - Endgültiges Ende des Linienbetriebes
2018 - zwei Züge werden für das Adveanced TrainLab auserkoren (5517 + 5519, wovon bisher nur 5517 auch so unterwegs ist)

*Teil des Projektvorschlages: Reaktivierung der Eisenbahn-Verbindung Kaarst-Viersen als Regional Express zwischen Den Haag und Düsseldorf über Venlo

LG
Torsten


Meine Bastelecke | Meine Anlage


 
torsten83
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.462
Registriert am: 07.11.2007
Homepage: Link
Ort: Düsseldorf
Gleise märklin
Spurweite Z
Steuerung analog
Stromart DC, Analog


RE: ICE Modelle Maßstab

#22 von MaMä , 18.01.2021 16:18

Ja, das mag der reale Zeitverlauf sein.
Bei der Software hast du, je nachdem, 1-5 Jahre Vorlauf.
Beim Velaro D machen wir gerade eine Software, in der u.a. 2 Features drin sind, zu denen es die ersten Gedankenspiele schon vor 3 bzw. 4 Jahren gab. Also, da kam das zu uns, wegen Machbarkeit und so, bei der DB AG ging das sicherlich noch früher los.

Was hatten wir noch beim ICE-TD, was es nie in die Serie geschafft hat?
- Angedachter Verkauf nach Thailand (Übersetzung plus ein paar landesspezifische Änderungen).
- Angedachter Verkauf in ein orientalisches Land (weiß nicht mehr, welches, könnte damals Iran gewesen sein, weil wir geguckt haben, wie wir Farsi in die SW reinbekommen und nur Windows 3.0, was so erstmal kein Netzwerk kann).
- Betrieb mit Lokvorspannung, vorerst nur Schubbetrieb, ich glaube, ein paar mechanische Tests wurden mit einer 101er gemacht, irgendwo habe ich ein, zwei Bilder, ha!, gefunden, geil, sogar ein Video, muß das am PC erst aus dem PPT rausholen. Diesel nur als Stromaggregat genutzt. Steuerung über ZWS.
- Den Zug doch mit einem Panto&Co ausrüsten, wie es auch schon ganz am Anfang mal geplant war. Der Einbauplatz war grundsätzlich da, Dachplatte und so.
- Und dann habe ich hier noch eine Software herumliegen, die die ganze rückgebaute Neigetechnik berücksichtigt. Die kam aber nichtmal mehr zur Zulassungsstelle, weil obsolet.
- Erhöhung der Sitzplatzanzahl (für uns wegen Mängeleingabe und Diagnose interessant).


Gruß
Markus

--

Kontaktwunsch?
Evtl. hier drüber: https://www.youtube.com/channel/UCjXXw3lKxhVe2t7WpRuYm9g


MaMä  
MaMä
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.300
Registriert am: 21.12.2008


RE: ICE Modelle Maßstab

#23 von MaMä , 19.01.2021 21:05

So, hier das Bild und das versprochene Video.


https://www.dippold.org/temp/stummi/ICE-...01-Vorspann.wmv (3,5 MByte)
Man beachte die 1000V-Versorgung ...

Das wurde im Jahre 2012 gemacht.

Wer stellt es auf der MoBa nach?


Gruß
Markus

--

Kontaktwunsch?
Evtl. hier drüber: https://www.youtube.com/channel/UCjXXw3lKxhVe2t7WpRuYm9g


MaMä  
MaMä
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.300
Registriert am: 21.12.2008


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 180
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz