RE: alte Chemiefabrik

#1 von Drehscheibe 52 , 04.01.2021 14:10

Hallo zusammen!

Ich habe noch ein Diorama gebaut, da ist das Thema "Eisenbahn" allerdings nur ein eher kleiner Teil des Ganzen.

Es handelt sich um eine kleine, alte Chemiefabrik (im Maßstab 1:35), die aus hier (https://www.rt-diorama.de/)

gekauften und z.T. selbst nachgegossenen Gipsteilen besteht.Ein Hintergrundgebäude hab ich scratch gebaut aus 6mm-

DEPRON-Platten, Pappe, Sandpapier und gekauften Lasercut-Fenstern.Ebenfalls sind die meisten Tanks und die Rohre

Eigenbau.Bis auf die eine Hintergrundlagerhalle rechts hinten sind die Gebäude mit LED-Beleuchtung versehen.Der

Schornstein hat einen kleinen Rauchgenerator erhalten.Und zwischen der Hintergrundbebauung und eigentlichen

Fabrik im Vordergrund ist ein Gleis"anschluß", auf dem eine alte WR360 C12 mit einem Flachbett- und einem Kesselwagen

steht.Diese drei sind Plastikmodelle und wie der kleine Magirus unter dem Übergang nicht fahrbar.

Im Vordergrund Mitte spielt sich gerade ein kleines Drama ab, ein Chemieunfall, bei dem allerdings noch nicht alle "Opfer"

bemalt sind.





















https://www.youtube.com/watch?v=hDKa0Kp8PcM&t=158s


Gruß

Herbert

Mercedes Silberpfeil-Werkstatt 1:18
https://www.youtube.com/watch?v=SpWq841H2hs


Rüdiger Straub und Folkwang haben sich bedankt!
 
Drehscheibe 52
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 58
Registriert am: 30.12.2020
Ort: zwischen Braunschweig und Hannover
Spurweite H0
Stromart DC


RE: alte Chemiefabrik

#2 von Ronzo , 04.01.2021 15:02

Herbert;

Schoen detailiert...ich habe mir auch soeben das video angesehen...ohwei...ich bin gespannt wie der Unfall weiter ausgeht! ...ein kleiner Vorschlag...die Flachfabrik im Hintergrund wuerde eventuell besser bzw mehr zeitgerecht aussehen, beleuchtet mit warmweissen LEDs...weiter so...!

Gruesse aus Connecticut!


Ronzo  
Ronzo
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 88
Registriert am: 27.02.2019
Ort: Connecticut
Spurweite H0
Stromart AC


RE: alte Chemiefabrik

#3 von Mac-Chatter , 12.04.2021 20:55

Hi,
sehr cooles oder besser "ätzendes" Thema. Sehr schöne chemietypische Details, wie die Männer in Schutzanzug und Schutzmaske. Auch der Löschangriff ist gut dargestellt und der haucht der Darstellung richtig Leben ein - klasse! Rohre, Rohrbrücken, Behälter, Tanks alles dabei! Den halbverätzten Mann finde ich etwas übertrieben und deplatziert, da die Retter sich eigentlich alle auf Ihn stürzten müssten. Diese gruselige Darstellung zieht auch irgendwie alle Blicke auf sich auf Kosten all der anderen schönen Details, Eine rauchende, oder brennende Pfütze, Lache wäre treffender. Mir ist aufgefallen, Du hast zwar Bahngleise und Waggons aber keine Verladestelle, um Flüssigkeiten von oben in Eisenbahnkesselwagen anzufüllen und/oder Straßentankzüge zu beladen. Mit Arbeitern bei Verladetätigkeiten käme noch mehr Leben ins Bild. Mit ein paar Schienen einer zusätzlichen kleinen Spur könntest Du Loren für den innerbetriebliche Transport realisieren. Sehr dekorativ und sehr chemisch und passend für die Zeit wären übrigens die typischen (einfach darzustellenden) Stahlreaktoren für die Ammoniaksynthese, die so ca. 1/2 Schornsteinhöhe hatten.
So, wenn Du jetzt 1+1 zusammenzählst, weißt Du wo ich (beruflich) herkomme . . .

Ich finde Du hast ein sehr spezielles und interessantes Thema sehr lebendig dargestellt! Macht Spaß die 'Landschaft' zu entdecken! Es lebt.

Grüße CHEM-Chatter




LGB Digital 'Lite' mit MZS-1 und Lokmäusen


 
Mac-Chatter
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 54
Registriert am: 11.04.2019
Ort: südlich von Soltau Süd
Spurweite G
Stromart Digital


RE: alte Chemiefabrik

#4 von df2tb , 12.04.2021 22:45

Ich bin ein wenig unschlüssig bei der Beurteilung, Herbert. Die Jungs im Gummivollschutz ergeben keinen Sinn, wenn ich mir die Umgbung anschaue. Offensichtlich hat ja wohl der Unfall doch keine schwerwiegenden Folgen gehabt, warum also der Vollschutz? Ausserdem vermisse ich Sanis und Ärzte. Ich habe selbst in einer Chemiebude gearbeitet und einen schweren Arbeitsunfall erlebt, da ging es anders ab. Ich würde diese Szene komplett weglassen.

Auch in früheren Jahren gab es Arbeitsschutz, der Junge auf dem Tankdach wirkt unglaubwürdig. Binde ihm wenigsten ein Seil als Absturzsicherung um.

Die fehlenden Belade- oder Endladeeinrichtungen wurden ja schon genannt, der Kranwagen in der Halle sieht etwas sonderbar aus. Was soll der da? Denke dran, ein 25 Kubikmeter Kessel weigt ein paar Tonnen, da braucht es schwereres Gerät. Die Lok sieht ja ganz nett aus, so lässt eigentlich keine Firma Arbeitsgerät verwahrlosen. Zumindest unsere Loks in Basel waren immer sauber und sahen aus wie neu.

Investiere noch ein bischen Gehirnschmalz undZeit, dann wird das ein interessantes Thema.

Viel Erfolg
Andreas


df2tb  
df2tb
InterRegio (IR)
Beiträge: 106
Registriert am: 19.11.2013
Spurweite Z
Stromart Digital


RE: alte Chemiefabrik

#5 von Mac-Chatter , 16.04.2021 19:21

Hallo Andreas, df2tb,

ich kann Deine Kritik so nicht nachvollziehen. Früher, in den 50ern waren Chemiefabriken wirklich gefährliche Arbeitsplätze und die Lebenserwartung nach Renteneintritt sehr gering. Mit dem Arbeitsschutz war es in den 50ern, in den gerade halbwegs wiederaufgebauten Fabriken nicht weit her. Gerade den von Dir kritisierten Rettungsangriff finde ich gut gelungen und der Vollschutzanzug unterstützt das Chemietypische.
Meine eigenen Anmerkungen möchte ich deshalb auch nur als Ergänzungsvorschläge verstanden wissen.

Cooles Diorama!

Grüße, Mac-Chatter




LGB Digital 'Lite' mit MZS-1 und Lokmäusen


 
Mac-Chatter
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 54
Registriert am: 11.04.2019
Ort: südlich von Soltau Süd
Spurweite G
Stromart Digital


RE: alte Chemiefabrik

#6 von Drehscheibe 52 , 16.04.2021 20:19

Hallo!

Zitat von Mac-Chatter im Beitrag alte Chemiefabrik


So, wenn Du jetzt 1+1 zusammenzählst, weißt Du wo ich (beruflich) herkomme . . .


Du wirst es vielleicht nicht glauben, aber ich habe meine erste Berufsausbildung Ende der 60er

in der Chemischen Industrie in einer kleinen Firma in München gemacht.... zum (so hieß das

damals) Chemielaboranten .Und manches war damals in der Produktion noch ziemlich....

...naja, sicherheitstechnisch verbesserungswürdig...


Gruß

Herbert

Mercedes Silberpfeil-Werkstatt 1:18
https://www.youtube.com/watch?v=SpWq841H2hs


 
Drehscheibe 52
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 58
Registriert am: 30.12.2020
Ort: zwischen Braunschweig und Hannover
Spurweite H0
Stromart DC


   

Ein Foto-Diorama in 10 Bildern für 10 €uro*
RE: Der Huscha ihr Hütt'

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 64
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz