RE: Einbau des Märklin Allstromdecoders in eine 03

#1 von Karlchen , 07.01.2021 16:44

Hallo zusammen,
ich bin neu im Forum und habe gleich eine Bitte um Rat:

Seit einigen Jahren bin ich Märklin-Teppichbahner. Alles läuft digital wunderbar.
Seit fast 40 Jahren steht in der Vitrine meine erste Märklin Lok, eine 03.
Diese sollte nun mit dem neuen Allstromdecoder von Märklin digitalisiert werden. Also Gehäuse auf, Strippen bezeichnet und durchgeschnitten.
Die Kabelchen provisorisch zusammengelötet, und die Lok auf die Schiene gestellt.
Der Decoder meldet sich auch an der Mobilestation an, das Lämpchen flackert, aber die Lok fährt nur ungefähr einen Puko weit. Da stimmt was nicht.
Alle Kabel wieder ab. An der 9V Batterie fährt die Lok gleich los. Wahnsinn, nach etwa 40 Jahren.
Aber jetzt bin ich feige und möchte doch Kurzschlüsse vermeiden.

Könnt ihr mir bitte helfen? Welche Strippe kommt an welchen Kontakt an der Lok ?
Anschlüsse mit dem Decoder verbunden:
Rot angelötet an den Schleifer
Blau angelötet an die Spule am Motor (M1)
Grün angelötet an die Spule am Motor (M2)
Schwarz angelötet direkt an die Tendermasse, also bisher nicht über den Kondensator.
Bisher nicht mit dem Decoder verbunden:
Litze am Motorschild unten rechts angelötet, dann weiter nach vorne (Motor-Rückleiter, Spitzenlicht Rückleiter ?), nach hinten zum Tender mit dem Kondendator verbunden an die Tendermasse >> Verbinden mit Gelb – oder Braun – Oder Grau ? Oder gar nicht ?
Litze am Motorschild unten rechts an den Winkel geklemmt, war mit der Spule am Umschalter verbunden. >> Verbinden mit Gelb – oder Braun – Oder Grau ?
Am Decoder sind also noch die Litzen Braun – Gelb und Grau frei. Wohin damit ?

Schöne Grüße aus Hamburg von Karlchen


Karlchen  
Karlchen
Beiträge: 5
Registriert am: 05.01.2021


RE: Einbau des Märklin Allstromdecoders in eine 03

#2 von rhb651 , 07.01.2021 16:48

Hi,
ich gehe mal vom Märklin 60906 aus. Ist das richtig oder ein anderer Decoder?

Hast du in die Bedienungsanleitung geschaut?
SEite 2

DA ist doch alles beschrieben.

Braun ist die Gehäusemasse

Schwarz ist der freie Anschluß am Motorschild bei Allstrommotoren. Hier kommt auch noch die Entstördrossel in die LEitung.

GRau und Gelb sind die Lichtanschlüsse.

Rückleiter dann entweder die GEhäusemasse (da kein 2. Anschluss da ist) oder wenn die Lampenfassung isoliert ist, dann kanst du orange als RL benutzen. Dieser darf aber auf keinen Fall Verbindung zur Gehäusemasse haben, sonst wird der Decoder es nicht überleben.

Siehe Anleitung!

Wenn ein anderer Decoder, dann bitte mal mehr Fakten sprich Daten und Bilder helfen auch immer gerne!


Viele Grüße,
Achim
rhb651


 
rhb651
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.097
Registriert am: 05.05.2005
Homepage: Link
Spurweite H0, H0m
Steuerung CS1R+6021
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Einbau des Märklin Allstromdecoders in eine 03

#3 von rhb651 , 07.01.2021 16:54

Und hier die Bezeichnung der Decoderfarben bei Märklin
https://www.stayathome.ch/MDecoder.htm


Viele Grüße,
Achim
rhb651


 
rhb651
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.097
Registriert am: 05.05.2005
Homepage: Link
Spurweite H0, H0m
Steuerung CS1R+6021
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Einbau des Märklin Allstromdecoders in eine 03

#4 von Karlchen , 07.01.2021 17:50

Hi,
danke für die schnelle Antwort.
Ja, es ist der 60906. Die Gebrauchsanweisung hab ich, und entgegen sonstiger Gewohnheit sogar gelesen.
Allerdings werde ich aus dem Schaltschema auf Seite 2 nicht wirklich schlau, da ich die "Übersetzung" der Symbole auf die Anschlüsse an der Lok nicht hinbekomme. Dies ist tatsächlich die erste Lok an der ich "herumlöte".
Das Anhängen von Bildern muss ich mal versuchen, werde mich mal bei Flikr anmelden.
Schöne Grüße von Karlchen


Karlchen  
Karlchen
Beiträge: 5
Registriert am: 05.01.2021


RE: Einbau des Märklin Allstromdecoders in eine 03

#5 von rhb651 , 07.01.2021 19:31

Hallo Raimund,
welche Piktogramme meinst Du? Die auf Seite 2?

Dort geht es ja nur um die Farben:

In derMitte sind mit den Anschlußfarben grau und gelb die LEuchtmittel vorne und hinten (F0v und F0h) abgebildet
Rotbraun geht auf den Raucherzeuger und somit F1
Grünbraun auf eine mögliche Telexkupplung und somit F2 (da kann natürlich auch was anderes angeschlossen werden (z.B. weiteres Licht))

Links unten gibt es die verschiedenen Beispiele, wie die LEuchtmittel angeschlossen werden können (siehe mein Kommentar zu Gehäusemasse und dem gemeinsamen Rückleiter).


Viele Grüße,
Achim
rhb651


 
rhb651
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.097
Registriert am: 05.05.2005
Homepage: Link
Spurweite H0, H0m
Steuerung CS1R+6021
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Einbau des Märklin Allstromdecoders in eine 03

#6 von rhb651 , 07.01.2021 19:32

Zitat


Das Anhängen von Bildern muss ich mal versuchen, werde mich mal bei Flikr anmelden.
Schöne Grüße von Karlchen


Geht auch ohne Anmeldung mit Directupload


Viele Grüße,
Achim
rhb651


 
rhb651
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.097
Registriert am: 05.05.2005
Homepage: Link
Spurweite H0, H0m
Steuerung CS1R+6021
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Einbau des Märklin Allstromdecoders in eine 03

#7 von Beschwa , 07.01.2021 22:14

Hallo Kerlchen,

https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=30&t=30285

hier steht beschrieben wie's geht.
Ich stehe auf picr.de dort zieht man das Bild auf ein Feld
und bekommt einen Code, den ins Forum einfügen und gut ist.


Grüßle
Bernd


 
Beschwa
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.700
Registriert am: 06.01.2009
Ort: BW
Spurweite H0
Steuerung CS2 WinDigipet
Stromart AC, Digital


RE: Einbau des Märklin Allstromdecoders in eine 03

#8 von Karlchen , 08.01.2021 12:53

Hallo zusammen,

danke für eure Geduld und Hilfe.

ich versuche mal Bilder zu laden:
https://abload.de/img/bild3amotorxundyjtjqd.png
https://abload.de/img/bild7schleiferrotmasswskv2.png

Zum Decoderschaltbild:
Braun geht an die Räder, ist also wohl der Rückleiter vom Motor auf die Schiene, habe ich mit der Litze Y verbunden.
Falsch ?
Oder kommt Gelb an Y ?
Oder ist Gelb X ?
Schwarz geht an Masse. Hatte ich direkt an den Masseanschluss am Tender gelötet.
Falsch ?

Schöne Grüße
Karlchen


Karlchen  
Karlchen
Beiträge: 5
Registriert am: 05.01.2021


RE: Einbau des Märklin Allstromdecoders in eine 03

#9 von Lokpaint , 08.01.2021 13:49

Hallo

Blau und grün an der Feldspule.
Schwarz am rechten Bürstenanschluss. Das Kabel zur Frontbeleuchtung mus weg!
Beachte das keine der Kabel in irgendeiner weise mit anderen Kabel in berührung kommen. Schwarz darf z.B nie an braun kommen, das bedeutet der Dekodertot!

Frontbeleuchtung dann an weiss.
Die Lötfahne am motor wird an Braun vom Dekoder angeschlossen. Ausserdem ein Kabel von dieser Lötfahne zum Tender legen, und diese an der Metallplatte wo der Umschalter dran war anlöten.
Der Schleifer an rot.

Die anderen Kabel werden bei diese Lok dann nicht verwendet, es sei denn es erfolgen umfangreichere Umbauten.

Bart


Lokpaint  
Lokpaint
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.953
Registriert am: 10.11.2006
Gleise M-Gleise 3600
Steuerung Analog, IB. CS2


RE: Einbau des Märklin Allstromdecoders in eine 03

#10 von Railstefan , 08.01.2021 14:14

Hallo Karlchen,

Zitat

Hallo zusammen,
...
Zum Decoderschaltbild:
Braun geht an die Räder, ist also wohl der Rückleiter vom Motor auf die Schiene, habe ich mit der Litze Y verbunden.
Falsch ?
...
Schöne Grüße
Karlchen



Braun geht an die Räder und ist die Rückleitung vom Dekoder (und nicht vom Motor)

Beachte bitte das der Dekoder Eingänge (Stromversorgung: rot + braun) und Ausgänge (Motor / Licht etc) hat und niemals eine direkte Verbindung zwischen Ein- unbd Ausgängen existieren darf - sonst gibt es Rauchzeichen und ein neuer Dekoder ist fällig.

Viel Erfolg
Railstefan


Unser Modellbahnverein: http://www.MEC-Erkrath.de
Die Erkenroder Straßenbahn - meine Straßenbahn-Anlage mit DC-Car-System hier im Forum: RE: Re: Die Erkenroder Straßenbahn - Alterungen und Beleuchtungen Häuser Teil 6

Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner


 
Railstefan
ICE-Sprinter
Beiträge: 7.035
Registriert am: 30.10.2009
Homepage: Link
Ort: Bergisches Land
Spurweite H0
Stromart AC, Digital, Analog


RE: Einbau des Märklin Allstromdecoders in eine 03

#11 von vohena , 08.01.2021 14:24

Zitat

Hallo zusammen,

danke für eure Geduld und Hilfe.

ich versuche mal Bilder zu laden:
https://abload.de/img/bild3amotorxundyjtjqd.png
https://abload.de/img/bild7schleiferrotmasswskv2.png

Zum Decoderschaltbild:
Braun geht an die Räder, ist also wohl der Rückleiter vom Motor auf die Schiene, habe ich mit der Litze Y verbunden.
Falsch ? Y ist falsch, braun kommt an die Lötfahne von Motor bei Dir X
Oder kommt Gelb an Y ? Nein die kable an Y muss abgelötet werden, bitte beide Kabel ablöten auch das Kabel zur Beleuchtung. Dort kommt das schwarze Kabel hin. Dazwischen sollte kaut BDA noch die Drossel gelötet werden.
Oder ist Gelb X ? Nein das Kabel von X ablöten und an die Lötfahne kommt dann das braune Kabel anlöten.
Schwarz geht an Masse. Hatte ich direkt an den Masseanschluss am Tender gelötet.
Falsch ? Ja ist falsch, das kann den Decoder Tod bedeutet, das Schwarze Kabel habe ich oben beschrieben.
die Kabel m2 und vw ablöten und da dann blau und grün anlöten.


weiß dann an das Licht vorne
gelb dann an das Licht hinten

Schöne Grüße
Karlchen




Hallo Karlchen,

meine Antworten habe ich oben eingetragen.
Ich hoffe ich kann dir damit helfen und dass der Decoder nicht schon durch den Anschluß des schwarzen Kabel an die Masse kaputt ist.

Gruß Volker


 
vohena
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 497
Registriert am: 07.03.2010
Spurweite H0, H0m, G
Steuerung CS2/CS3
Stromart Digital


RE: Einbau des Märklin Allstromdecoders in eine 03

#12 von rennegade , 08.01.2021 18:06

Hallo Karlchen,

sofern es sich bei Deiner 03 um ein 3085-Derivat mit Allstrommotor und Stirnradgetriebe handelt, würde ich Dir vom Einbau eines ungeregelten Decoders eher abraten. Die Loks haben eine relativ hohe Getriebeübersetzung, so dass ohne Lastregelung vermutlich keine wirklich befriedigenden Fahreigenschaften zu erzielen sind.

Ich habe meine 03er alle mit hochleistungsmotor ausgerüstet und mit geregelten Decodern (Lopi 4 und 5) versehen und dies nicht bereut. Die Mehrkosten von ca. 20 Euro lohnen sich bestimmt.

Gruß

ralph


rennegade  
rennegade
InterRegio (IR)
Beiträge: 194
Registriert am: 06.11.2010
Gleise M, C, K
Spurweite H0, Z
Stromart AC, Digital


RE: Einbau des Märklin Allstromdecoders in eine 03

#13 von Karlchen , 08.01.2021 19:00

Hallo zusammen,

und vielen Dank an alle für die Hilfe und Tipps.
Da werde ich morgen mal neu löten und schauen, ob der Decoder noch lebt.
Falls dieser schon im Decoderhimmel ist, werde ich dem Rat von Ralph folgen und einen Hochleistungsmotor und einen geregelten Decoder beschaffen.
Schönes Wochenende.
Gruß
Karlchen


Karlchen  
Karlchen
Beiträge: 5
Registriert am: 05.01.2021


RE: Einbau des Märklin Allstromdecoders in eine 03

#14 von Karlchen , 11.01.2021 16:59

Hallo zusammen,
nachdem jetzt alle Kabel richtig angelötet wurden fährt die Lok.
Der Decoder lebt also noch. Da habe ich ja nochmal Glück gehabt. Löten kann ich inzwischen auch etwas besser.
Ralph hat recht, das Fahrverhalten ist wirklich sportlich nostalgisch.
Ich freue mich trotzdem. Nochmals Danke für eure Unterstützung.
Schöne Grüße
Karlchen


Karlchen  
Karlchen
Beiträge: 5
Registriert am: 05.01.2021


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz