Willkommen 

RE: Bf Silbach | Ich bitte um Hilfe bei den Signalen.

#1 von almetalbahn , 11.01.2021 23:49

Hallo.

Vergangenes Jahr stellte ich meinen Plan für Bf Brilon vor. Nun ihr kennt das bestimmt. Man legt einen fertigen Plan beiseite, schaut sich diesen irgendwann wieder an und irgendwie gefällt der nicht mehr. Also plante ich weiter...

Der Raum misst unverändert 4540 x 3610 mm und auch die Idee einer "schmal an der Wand entlang" Anlage auf Schreibtischhöhe ( 750 mm ) ist geblieben.

Wir bleiben im Sauerland und gehen weiter nach Winterberg, genauer kurz davor: Silbach. Eigentlich ist Bf Silbach ein schöner Bahnhof. Übersichtlich, kurze Personenzüge, lange Wintersportzüge, ... Lediglich der Güterverkehr ist recht "langweilig". Schotter, Holz und bissschen Stückgut. Das wars.







Ich spiegel das Gleisbild und kürze die Gleise im Bahnhof. Leider. Aber für eine maßstäbliche Darstellung ist der Raum schlicht zu klein. Damit ein wenig Abwechslung im Güterverkehr gibt, entfällt das Schutzgleis und es gibt einen Industrie-/Gewerbeanschluss. Dass dieser direkt am Bahnhof liegt, ist der Gestaltung geschuldet, aber aufgrund der beengten Tallage durchaus nachvollziehbar. Mir gefällts.

Ach ja. Die Züge kommen aus Bestwig ( fiddle yard mit zwei Gleisen zum Aufstellen von Güterzügen oder Train Safe ) und fahren im Gegenuhrzeigersinn nach Winterberg.







Natürlich kann ich viel mehr schreiben. Interessiert? Doch zunächst bin ich auf eure Meinungen sowie euer Fachwissen interessiert.

(1) Wie gefällt euch der Plan?
(2) Was ist "falsch" bzw was geht besser?
(3) Ich brauche Hilfe bei den Signalen. Ich spiele u a 1969-1970, vor der Umstellung auf das Trägerfrequenz-Blocksystem auf der Strecke, und möchte gern mechanische Flügelsignale aufstellen. Nur welche?

Gruß Martin


almetalbahn  
almetalbahn
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 70
Registriert am: 30.10.2013


RE: Bf Silbach | Ich bitte um Hilfe bei den Signalen.

#2 von almetalbahn , 13.01.2021 18:42

Hallo.

Hm. Keiner eine Meinung?
Könnt ihr mir zumindest bei den Signalen helfen? Ich bemühe mich möglichst nah am Vorbild zu sein und bräuchte zu diesem Thema wirklich Hilfe.

Gruß Martin


almetalbahn  
almetalbahn
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 70
Registriert am: 30.10.2013


RE: Bf Silbach | Ich bitte um Hilfe bei den Signalen.

#3 von KBS962 , 13.01.2021 19:32

Hallo Martin,

für den von Dir gewünschten Zeitraum gibt es drei prinzipielle Möglichkeiten:

1.
Der Bahnhof hatte gar keine Ausfahrsignale, sondern nur H-Tafeln und die beiden mechanischen Einfahrsignale. Den Abfahrauftrag gibt der Fahrdienstleiter (Zp9).
Mit den vereinfachten Lichtsignalen wurden ab den 1970er-Jahren Bahnhöfe ohne Ausfahrsignale nachgerüstet, wobei die vorhandene mechanische Stellwerkstechnik beibehalten wurde. Ich kenne den Bahnhof Silbach nicht, aber vermutlich war es auch hier so, daher die Kombination mechanische Einfahrsignale und Licht-Ausfahrsignale.

2.
Am durchgehenden Hauptgleis (Gleis 2) stehen pro Richtung je ein einflügliges Formsignal (Hp0/Hp1)
Am Kreuzungsgleis (Gleis 3) stehen pro Richtung je ein gekoppeltes zweiflügliges Formsignal (Hp0/Hp2)
Einfahrsignale (Hp0/Hp1/Hp2) wie in Plan eingezeichnet.

3.
Jeweils ein Gruppenausfahrsignal pro Richtung. Die Signale stehen erst nach der Weiche. Beispiele: Peißenberg (bis 2019) und Schongau (hier noch zusätzlich hohe Gleissperrsignale an den Hauptgleisen).

Dann gibt es noch Untervarianten. Z.B. kann auf das Signalbild Hp2 verzichtet werden, wenn die Geschwindikgkeit auf 40 km/ beschränkt ist.

Grüße
Andreas


KBS962  
KBS962
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 78
Registriert am: 09.12.2018


RE: Bf Silbach | Ich bitte um Hilfe bei den Signalen.

#4 von WiTo , 13.01.2021 19:47

Hallo Martin,

Vielleicht hilft dir dieses Vorbildfoto aus Silbach?

https://www.sauerlandbahnen.de/bts/2854/2854-880901-M2.htm

Das Bild stammt zwar aus 1988, aber die Einfachlichtsignale sollten bestimmt schon ne Weile dort gestanden haben, wahrscheinlich aber noch nicht 1970, sonder wohl eher Ende der 70-er. Davor hatte der Bahnhof wohl keine Ausfahrsignale, und nur Einfahrsignale.

Offenbar gibt es hier sogar passende Modelle in HO:

http://smf-modelle.de/zubehoer_kategorie...ichtsignale-db/

Liebe Grüße

Thomas (WiTo)


Meine Anlage:
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=121964

Computer hat man, um Probleme zu lösen, die man ohne Computer nicht hätte (für Modellbahnanlagen gilt sinngemäß das Gleiche).


WiTo  
WiTo
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.719
Registriert am: 31.08.2014


RE: Bf Silbach | Ich bitte um Hilfe bei den Signalen.

#5 von almetalbahn , 13.01.2021 20:14

Hallo Andreas.

Vielen Dank für deine Hilfe. Auf deine Antwort hin, schaute ich nochmal in das Buch "Die Eisenbahn im Altkreis Brilon" von Josef Högemann (198 nach. U a schreibt er

"Nach weiterhin steilem Anstieg mit Neigungen bis 1:40 erreicht den Bahn den Bahnhof Silbach. Das Bahnhofsgebäude ist inzwischen verkauft worden, lediglich ein kleiner Dienstraum für den zeitweise hier tätigen Fahrdienstleiter wird noch von der Bundesbahn benutzt. ... Wie auf den anderen Bahnhöfen zwischen Nuttlar und Winterberg sind mit Inbetriebnahme des Trägerfrequenz-Blocksystems auch hier Lichtausfahrtsignale vereinfachter Bauform aufgestellt worden."

Das spricht wohl für Möglichkeit 1, oder?

Gruß Martin


almetalbahn  
almetalbahn
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 70
Registriert am: 30.10.2013


RE: Bf Silbach | Ich bitte um Hilfe bei den Signalen.

#6 von kartusche , 13.01.2021 22:11

Es sind doch 8 Signale im gezeigten Originalplan eingezeichnet. Warum nicht daran orientieren?


Gruss, Ralf
—————————
RE: Personenwagen im Bau: Meine Eigenbauten nach Vorbild der DR


 
kartusche
InterCity (IC)
Beiträge: 678
Registriert am: 15.04.2009


RE: Bf Silbach | Ich bitte um Hilfe bei den Signalen.

#7 von almetalbahn , 14.01.2021 07:46

Zitat

Es sind doch 8 Signale im gezeigten Originalplan eingezeichnet. Warum nicht daran orientieren?



Guten Morgen.

(1) Weil ich bis auf die Einfahrsignale Hp0/Hp1/Hp2 keine Ahnung habe, welche Signale im Bahnhof aufgestellt sind.
(2) Weil ich eigentlich den Zustand vor Inbetriebnahme des Trägerfrequenz-Blocksystems darstellen möchte.


almetalbahn  
almetalbahn
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 70
Registriert am: 30.10.2013


RE: Bf Silbach | Ich bitte um Hilfe bei den Signalen.

#8 von almetalbahn , 14.01.2021 08:51

Mittlerweile scheint allgemeiner Konsens, dass der Bahnhof in den Jahren 1969-1970 keine Ausfahrsignal hatte sondern nur zwei Einfahrsignale. Ich habe zwei Verständnisfragen:

(1) War bis 1973 ein Fahrdienstleiter vorort tätig, der u a die Signale und Weichen steuerte?
(2) Wer steuerte ab 1973 mit Inbetriebnahme des Trägerfrequenz-Blocksystems die Signale und Weichen, wenn der Bahnhof nur zeitweise mit einem Fahrdienstleiter besetzt war?
(3) 2013 wurde die Strecke auf ESTW umgestellt und der Bahnhof zu einem Haltepunkt abgestuft bzw zurückgebaut.



Quadratur-des-Kreises-Frage:
(4) Ich möchte neben 1969-1970 auch gern moderne Züge fahren. Daher spiele ich, dass der Bahnhof nicht zu einem Haltepunkt abgestuft bzw zurückgebaut ist. Kann ich den Bahnhof nur mit Einfahrsignalen und mit H-Tafeln ausgestattet belassen? Oder wäre hier Andreas´ zweite Option

Zitat
2.
Am durchgehenden Hauptgleis (Gleis 2) stehen pro Richtung je ein einflügliges Formsignal (Hp0/Hp1)
Am Kreuzungsgleis (Gleis 3) stehen pro Richtung je ein gekoppeltes zweiflügliges Formsignal (Hp0/Hp2)
Einfahrsignale (Hp0/Hp1/Hp2) wie in Plan eingezeichnet



die bessere Lösung, wenn ich argumentiere, dass ähnlich wie auf der Sennebahn in meiner Nähe die mechanischen Signale erst 2014 mit der Umstellung auf ESTW durch Lichtsignale ersetzt sein werden.

Gruß martin


almetalbahn  
almetalbahn
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 70
Registriert am: 30.10.2013


RE: Bf Silbach | Ich bitte um Hilfe bei den Signalen.

#9 von KBS962 , 14.01.2021 10:44

Hallo Martin,

ich gehe auch davon aus, dass der Bahnhof Silbach vor Inbetriebnahme des Trägerfrequenz-Blocksystems keine Ausfahrsignale hatte. Aber auch danach war ein Fahrdienstleiter nötig, schließlich wurden die Weichen und die Einfahrsignale immer noch mechanisch vor Ort gestellt (und letztlich in Abhängigkeit davon auch die Ausfahr-Lichtsignale). Es könnte jedoch sein, dass der Bahnhof Silbach zeitweise durchgeschaltet war (ich weiß nicht ob das technisch möglich war). In dem Fall würden alle Signale des durchgehenden Hauptgleis Hp1 anzeigen, ein Fahrdienstleiter wäre in dieser Zeit nicht nötig, Zugkreuzungen oder Rangierbewegungen wären dann aber nicht möglich gewesen.

Auch im Jahr 2021 ist es absolut vorbildgerecht, einen Kreuzungsbahnhof nur mit (mechanischen) Einfahrsignalen zu betreiben und auf Ausfahrsignale komplett zu verzichten. Beispiel ist Peiting Ost, der ein mechanisches Stellwerk mit lediglich zwei Einfahrsignalen besitzt. Der Bahnhof ist zeitweise für Zugkreuzungen mit einem Fahrdienstleiter besetzt und ansonsten durchgeschaltet.

Es kommt darauf an, wo Deine Schwerpunkte liegen:
Wenn der Bahnhof Silbach möglichst genau dem Zustand 1969/70 entsprechen soll, dann würde ich nur mechanische Einfahrsignale vorsehen und auf Ausfahrsignale verzichten. Auch in diesem Zustand kann Verkehr des Jahres 2021 vorbildgerecht abgewickelt werden (zwar nicht exakt Silbach, aber prinzipiell geht es).

Wenn Dir mechanische Signale gut gefallen, könnte man sich auch die künstlerische Freiheit nehmen und den Bahnhof nach meiner Variante 2 ausstatten. Das wäre zwar nicht exakt Silbach, aber typisch und realistisch für die Epochen III bis VI.

Viele Grüße
Andreas

edit: Rechtschreibung und Wortstellung korrigiert


KBS962  
KBS962
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 78
Registriert am: 09.12.2018


RE: Bf Silbach | Ich bitte um Hilfe bei den Signalen.

#10 von Frank 72 , 14.01.2021 12:20

Naja, ihr vermutet ja nur, dass da vorher keine Ausfahrsignale standen. Wetten würde ich nicht.
Ist das eine Hauptstrecke?
Aber gleich, ob vorher Asigs standen oder nicht, frage ich mich, warum die Esigs Formsignale geblieben sind. Wenn man schon Kabel legt und neue Signale aufstellt, hätte man die beiden Esigs doch mit ersetzen können. Die Frage würde ich auch mal bei DSO stellen, da sind doch viele Auskenner unterwegs.

Der Plan gefällt mir übrigens. Ich würde evtl. zweistöckig bauen. Das bringt noch mehr Fahrstrecke.


Gruß Frank


 
Frank 72
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.741
Registriert am: 13.07.2009
Ort: Schwerin
Spurweite TT
Stromart Digital


RE: Bf Silbach | Ich bitte um Hilfe bei den Signalen.

#11 von KBS962 , 14.01.2021 13:19

[quote="Frank 72" post_id=2229989 time=1610623205 user_id=7329]
Naja, ihr vermutet ja nur, dass da vorher keine Ausfahrsignale standen. Wetten würde ich nicht.
[/quote]
Ich wette auch nicht, ich habe ja geschrieben, dass ich die genaue Situation in Silbach nicht kenne. Es gibt aber genug Bahnhöfe, bei denen die vereinfachten Nebenbahnsignale nachgerüstet wurden, wobei die ursprüngliche mechanische Stellwerkstechnik beibehalten wurde.

[quote="Frank 72" post_id=2229989 time=1610623205 user_id=7329]
Ist das eine Hauptstrecke?
[/quote]
Ist eine Nebenbahn

[quote="Frank 72" post_id=2229989 time=1610623205 user_id=7329]
Aber gleich, ob vorher Asigs standen oder nicht, frage ich mich, warum die Esigs Formsignale geblieben sind. Wenn man schon Kabel legt und neue Signale aufstellt, hätte man die beiden Esigs doch mit ersetzen können.
[/quote]
Ja, hätte man können. Das wurde z.B. zwischen Kempten und Pfronten so gemacht. Da das mechanische Stellwerk aber beibehalten wurde, gab es keinen zwingenden Grund, die Einfahr-Formsignale zu ersetzen. Genau das legt ja den Schluss nahe, dass in Silbach nur die Ausfahrsignale nachgerüstet wurden. Aber wie schon gesagt, die genaue Situation in Silbach kenne ich nicht.

Grüße
Andreas


KBS962  
KBS962
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 78
Registriert am: 09.12.2018


RE: Bf Silbach | Ich bitte um Hilfe bei den Signalen.

#12 von Frank 72 , 14.01.2021 13:55

Nebenbahn. Das macht die Version nur mit Esigs wahrscheinlicher.

Zitat

Da das mechanische Stellwerk aber beibehalten wurde, gab es keinen zwingenden Grund, die Einfahr-Formsignale zu ersetzen.


Ok, die DB ist da ja einen anderen Weg gegangen. Bei der DR waren/sind Lichtsignale bei mech. Stellwerken allgemein üblich.
Aber diese Kombination finde ich nachwievor kurios. Und macht es für die Moba interessant.

Zitat

(1) War bis 1973 ein Fahrdienstleiter vorort tätig, der u a die Signale und Weichen steuerte?


Muss ja, wenn auch vielleicht nicht rund um die Uhr.


Gruß Frank


 
Frank 72
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.741
Registriert am: 13.07.2009
Ort: Schwerin
Spurweite TT
Stromart Digital


RE: Bf Silbach | Ich bitte um Hilfe bei den Signalen.

#13 von WiTo , 14.01.2021 14:28

Hallo zusammen,

Ich möchte noch mal auf folgende Seite aufmerksam machen:

https://www.sauerlandbahnen.de/seiten/str/2854.htm

Hier finden sich recht viele Informationen zur "Negertalbahn". Unter anderem wird zu einem Foto von 1979 erläutert, dass zu dieser Zeit der Fdl noch besetzt war. Im Hintergrund des gezeigten Zuges kann man erkennen, dass zu dieser Zeit die Signale schon standen.

Alle, die meinen ersten Post übersehen haben können sich hier nochmals das Bild vom Bahnhof Silbach ansehen, wo man die Signale gut erkennen kann.

https://www.sauerlandbahnen.de/bts/2854/2854-880901-M2.htm

Und wer mehr über die vereinfachten Nebenbahnsignale samt Sçhalttisch von Schmidt Bachmann erfahren möchte schaut mal hier:

https://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?17,4564530

Liebe Grüße

Thomas (WiTo)


Meine Anlage:
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=121964

Computer hat man, um Probleme zu lösen, die man ohne Computer nicht hätte (für Modellbahnanlagen gilt sinngemäß das Gleiche).


WiTo  
WiTo
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.719
Registriert am: 31.08.2014


RE: Bf Silbach | Ich bitte um Hilfe bei den Signalen.

#14 von KBS962 , 15.01.2021 10:47

Zitat

Und wer mehr über die vereinfachten Nebenbahnsignale samt Sçhalttisch von Schmidt Bachmann erfahren möchte schaut mal hier:

https://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?17,4564530



Vielen Dank für den interessanten Link! Wenn man sich hier etwas durcharbeitet, findet man tatsächlich Informationen zu Bahnhöfen, bei denen lediglich die Lichtausfahrsignale nachgerüstet und die Form-Einfahrsignale erhalten geblieben sind, wie offenbar auch in Silbach. In der Mehrheit der Fälle wurden aber auch die Einfahrsignale durch Lichtsignale ersetzt.

Ein weiteres Beispiel ist der Bahnhof Griesen (Oberbay), ein paar Bilder gibt es hier:
https://rgebhard.de/seite745.htm

Viele Grüße
Andreas


KBS962  
KBS962
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 78
Registriert am: 09.12.2018


   

H0 - Irgendwo im nirgendwo
Meine geplante Bahn "Kellerheim"

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 188
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz