Willkommen 

RE: MFX-Decoder bei Spur N - sind die neu?

#1 von schorschduisburg , 21.01.2021 20:58

Moin liebe Bahner,
ich bin so ein Bahner auf Spur N mit einem kunterbunten Sammelsorium verschiedener Lokhersteller und auch Lokdecoder.
Ich stöbere gerne in den Angeboten zu neuen Loks bei Fleischmann, Minitrix, Brawa, Piko, Hobbytrain und Co. und heute fiel mir da was besonderes auf.
Nachdem Minitrx (also Trix) vor ein paar Jahren ja von Märklin einverleibt wurde, haben sich so einige alte Selectrix-Bahner ja gefreut, dass Märklin dann anscheinend ja damit auch das Selectrix (SX, SX2) weiterführt. Aber Pustekuchen wohl.
Beim Stöbern ist mir aufgefallen, dass die Loks aus 2020 noch mit DCC/SX angegeben werden. Neuere Loks aus Ende 2020 wohl aber das SX schon verloren haben und nur noch DCC können. Ganz neue Neuheiten haben sogar (und das ist das unglaubliche) jetzt aber kein SX mehr, sondern MFX.
Das sieht man bei einigen Loks aus dem Neuheitenprogramm, was ich heute auf YT gesehen habe bei Märklin.
Scheint mir jetzt so, dass Märklin hier auf diesem Wege SX stilllegen will und dafür MFX von H0 auf N portieren will.
Ich sehe da, außer für die Selectrix-Bahner, keinen Nachteil, sondern vielleicht mit einem neuen Decoderformat neue Möglichkeiten.
Aber so mal zu meiner Wahrnehmung. Ist das noch wem aufgefallen? Ist das neu oder ist das schon länger? Bin etwas debil und habe das vielleicht verpasst.
Aber für mich stellt sich natürlich die Anforderung, dass ich beim Lokkauf jetzt genau darauf achte, ob meine neue Lok dann nur DCC oder auch SX oder MFX kann. Der neue Minitrix Decoder wird dann auch bald in DCC/MFX erscheinen.
Spannende Sache finde ich. Was meint ihr?
EIn Bahnergruß aus Duisburg


schorschduisburg  
schorschduisburg
Beiträge: 1
Registriert am: 21.01.2021


RE: MFX-Decoder bei Spur N - sind die neu?

#2 von dany44 , 22.01.2021 10:22

Moin Schorsch,

Dass die aktuellen Spur N-Modelle noch SX (und SX2) beherrschen, liegt einfach nur daran weil die Decoder von Doehler & Haass hergestellt werden.

Auch die Modelle, die derzeit noch ausgeliefert werden, bei denen in der Märklin-Produktdatenbank nur DCC hinterlegt ist, sind noch von D&H und unterstützen deshalb auch SX und SX2. Wieso Märklin bei diesen Modellen das SX nicht mehr erwähnt, weiß ich nicht. Eventuell wollte man so prüfen, ob es Nachfragen seitens der Kunden gibt? Vielleicht war für diese Modelle auch bereits der neue Märklin-Decoder eigentlich bereits vorgesehen, aber nicht rechtzeitig lieferbar? Keine Ahnung, wer weiß...

Modelle mit den neuen Märklin-Decodern für DCC und mfx sind offenbar noch keine ausgeliefert worden, ich warte auch schon gespannt! Aber nicht wegen mfx, sondern weil ich wissen möchte, ob damit für DCC wichtige Dinge funktionieren wie: RailCom, ABC (mit Langsamfahrt) und der konstante Bremsweg.

Der VT 98 ist interessant und soll im März erscheinen.

Schade, dass es offenbar keine Decoder für die mTc14-Schnittstelle von weiteren Herstellern gibt. Künftig gibt es dann wohl nur die Auswahl zwischen Märklin mit mfx und D&H mit SX.

Liebe Grüße, dany


dany44  
dany44
InterRegio (IR)
Beiträge: 149
Registriert am: 13.12.2015


RE: MFX-Decoder bei Spur N - sind die neu?

#3 von 8erberg , 22.01.2021 17:59

Hallo,

wobei die Doehler & Haass-Decoder auch Märklins altes Format können (also MM) und nebenbei auch Railcom, ABC usw.

Die Zwangsdecoder von Minitrix sind für mich Grund genug nur noch (wenns denn passt) analoge Minitrix-Fahrzeuge zu holen. Der Sound ist mistig und die Decoder sind wirklich kein Brüller.

Die uralten Selectrix-Decoder aus den 90er Jahren (ja, ich hab noch welche) regeln sanfter als die Mä-Trix Platinendecoder. Naja.

Peter


Spur N Digital Selectrix/DCC
Spur 1 Teppichbahning Selectrix/MM


 
8erberg
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.231
Registriert am: 06.02.2007
Spurweite N, 1
Stromart Digital


   

Mein Versuch im Fahrzeugbau 👀
Herausragend gestaltete Z-Anlagen

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 37
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz