Willkommen 

(N) Dudelburg: Spur N - D&H DH10C/PD05A - Lv + Lr - Spannung gegen Gleis ???

#1 von Brownie reloaded , 25.01.2021 15:10

Moin moin,

über die Hälfte meiner Loks sind ältere, mit Decodern von D&H digitalisierte Modelle, in denen sich bisher aber noch die alten Glühlämpchen mit der MS 2.8 Fassung abmühen, etwas Licht ins Dunkel zu bringen. Aber wie bekannt, muss man schon genau hinsehen, um zu bemerken, dass sie an sind.

Also will ich jetzt mal alle Loks auf LED umrüsten, allerdings nicht mit einzelnen LEDs in jeder "Lampe" und Gewusel von Lackdrähten, die meisten Loks gehen so schon kaum zu und das Gefummel bei Wartungen möchte ich mir nicht antun.

Ich habe mich daher für die Variante des Umbaus der alten Birnchen selbst entschieden, wie es Michael Peters im Nachbarforum beschrieben hatte: https://www.1zu160.net/elektrik/led-gluehbirne.php Und da ich in Zukunft nur noch ältere Loks zum selber Umbauen kaufen will, kann man so in einer tiefenentspannten Phase gleich welche auf Vorrat herstellen.

So viel zur Vorgeschichte.

Zur Auswahl passender Widerstände bin ich dann, bei meinen 13,5 V Gleisspannung, geschätzt von so 10-11 V Spannung zwischen Chassis und Lv/Lr ausgegangen, die ja direkt gegen Decodermasse geschaltet sein sollen, habe aber zur Sicherheit noch mal das Messgerät bemüht.

Bei beiden Decodertypen ergaben die Messungen zwischen Lv/Lr und Chassis jeweils 7.1 V ~

Kann mich jemand erhellen, wo die restlichen 6 V zur Gleisspannung "verloren" gehen ?


Verwenden wollte ich dann dimmbare SMD LED 0603, 3.0-3.3 V, 20 mA

Wenn ich zur Sicherheit von max. 10 V Versorgungsspannung und 3.0 V an der LED bei 20 mA ausgehe, sollte ich doch mit einem SMD Widerstand 1206 390 Ohm 1/4W ruhig schlafen können, oder? (Mit den tatsächlichen Werten gerechnet, würden 220 Ohm reichen.)

Ich frage vor allem deshalb, weil meistens geschrieben wird, die Widerstände hierfür im kOhm-Bereich zu wählen. Da habe ich irgendwie aber meine Bedenken, dass das bei den gerade mal 7.1 V von vornherein zu dunkel werden könnte. Dimmen kann man die Augänge ja immer noch.

Oder sehe ich das zu schwarz, wie sind Eure Erfahrungen ?

Gruß Dietmar


Brownies Dudelburg Reloaded
Rückblicke Bauphase - Fiddle Yard - Basteleien - Lokoptimierungen und Soundumbauten

Meine anderen Themen im Stummiforum
Kieswerk - Fiddle Yard mit Schrittmotor - Waggonbeleuchtungen - Diverses


 
Brownie reloaded
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 261
Registriert am: 24.05.2020
Ort: Salzgitter
Gleise Minitrix
Spurweite N
Steuerung ESU 50200 ECoS II
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 27.05.2021 | Top

RE: Spur N - D&H DH10C/PD05A - Lv + Lr - Spannung gegen Gleis ???

#2 von 1001-digital , 25.01.2021 15:46

Hallo Dietmar,
die gehen nicht verloren, dein Messgerät ist nur zu träge. Digital ist eine Wechselspannung. Am Chassis hast du also nur in der halben Zeit Plus anliegen, ansonsten Minus. Der Funktionsausgang hat aber *immer* Minus. Sprich: Es fließt nur während der halben Zeit Strom. Weil das Messgerät zu träge ist, misst es nicht korrekt, sondern bestenfalls die Effektivspannung. Die Spitzenspannung ist aber ungefähr gleich der Gleisspannung, entsprechend musst du den Vorwiderstand auch darauf auslegen. Die Rechnerei mit den Vorwiderständen ist aber eh Quark, weil die LEDs mit den Mindestwiderstand erstens zu nah am Limit betrieben werden und zweitens meist viel zu hell sind. Ich würde einfach 5 - 10 kOhm nehmen und gut ist. Moderne LEDs sind auch damit noch sehr hell.

Viele Grüße
Carsten


 
1001-digital
InterCity (IC)
Beiträge: 806
Registriert am: 16.07.2015


RE: Spur N - D&H DH10C/PD05A - Lv + Lr - Spannung gegen Gleis ???

#3 von Brownie reloaded , 25.01.2021 16:28

Hallo Carsten,

danke für die Erläuterungen. Mein Messgerät mit TrueRMS zeigt die Gleisspannung und die Spannungen am Motorausgang schon recht zufriedenstellend an, ist aber eben nur für den Hausgebrauch gedacht.

Habe ich das so richtig verstanden, dass durch die Schaltung der Ausgänge gegen Minus nur die positive Halbwelle der Gleisspannung zum Tragen kommt?
Das würde dann ja den etwa halbierten Effektivwert erklären.

Die Widerstände werde ich dann im KOhm-Bereich wählen. Bin gespannt.

Gruß Dietmar


Brownies Dudelburg Reloaded
Rückblicke Bauphase - Fiddle Yard - Basteleien - Lokoptimierungen und Soundumbauten

Meine anderen Themen im Stummiforum
Kieswerk - Fiddle Yard mit Schrittmotor - Waggonbeleuchtungen - Diverses


 
Brownie reloaded
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 261
Registriert am: 24.05.2020
Ort: Salzgitter
Gleise Minitrix
Spurweite N
Steuerung ESU 50200 ECoS II
Stromart Digital


RE: Spur N - D&H DH10C/PD05A - Lv + Lr - Spannung gegen Gleis ???

#4 von 1001-digital , 25.01.2021 17:00

Hallo Dietmar,
ich sehe, du hast den Zusammenhang verstanden Während der negativen Halbwelle kann ja kein Strom fließen, der Spannungsunterschied ist 0. Deswegen kommt nur die positive Halbwelle zum Tragen.

Viele Grüße
Carsten


 
1001-digital
InterCity (IC)
Beiträge: 806
Registriert am: 16.07.2015


RE: Spur N - D&H DH10C/PD05A - Lv + Lr - Spannung gegen Gleis ???

#5 von Brownie reloaded , 25.01.2021 17:05

Danke Carsten,

Zitat

ich sehe, du hast den Zusammenhang verstanden



... dann besteht für mich ja noch etwas Hoffung.

Gruß Dietmar


Brownies Dudelburg Reloaded
Rückblicke Bauphase - Fiddle Yard - Basteleien - Lokoptimierungen und Soundumbauten

Meine anderen Themen im Stummiforum
Kieswerk - Fiddle Yard mit Schrittmotor - Waggonbeleuchtungen - Diverses


 
Brownie reloaded
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 261
Registriert am: 24.05.2020
Ort: Salzgitter
Gleise Minitrix
Spurweite N
Steuerung ESU 50200 ECoS II
Stromart Digital


RE: Spur N - D&H DH10C/PD05A - Lv + Lr - Spannung gegen Gleis ???

#6 von Lauenstein , 25.01.2021 17:43

Aber warum gegen Gleis anschließen? Der DH10C hat den Rückleiter (VS) als Lötpad herausgeführt. Da sollte man die LEDs anschließen.

LG,
Lauenstein


Lauenstein  
Lauenstein
InterCity (IC)
Beiträge: 622
Registriert am: 13.10.2019
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Spur N - D&H DH10C/PD05A - Lv + Lr - Spannung gegen Gleis ???

#7 von Brownie reloaded , 25.01.2021 19:48

Hallo Lauenstein,

Zitat

Aber warum gegen Gleis anschließen? Der DH10C hat den Rückleiter (VS) als Lötpad herausgeführt. Da sollte man die LEDs anschließen.



"sollte" heißt ja nicht "muss"

Diese Variante hatte ich natürlich auch überdacht, aber es gibt zumindest bei meinen Loks Dinge, die für mich dagegen sprechen:

- Die Fassungen der umgebauten Birnchen müssten gegen das Chassis sicher isoliert werden, passen dann aber nicht mehr in die Aufnahmen, welche dann aufgebohrt/aufgefräst werden müssten. Plus zusätzlicher Verkabelung. Dann kann man schon bald bei der anderen Variante mit einzelnen LED bleiben.

- Weiterhin habe ich bisher etwa die Hälfte meiner Loks gepuffert, weitere werden folgen. Legt man nun die Lichter auch direkt auf diese Anschlüsse, ist es nicht mehr möglich, die Pufferung allein dem Motor zur Verfügung zu stellen, was diese je nach Puffergröße fast sinnlos machen kann.

Gruß Dietmar


Brownies Dudelburg Reloaded
Rückblicke Bauphase - Fiddle Yard - Basteleien - Lokoptimierungen und Soundumbauten

Meine anderen Themen im Stummiforum
Kieswerk - Fiddle Yard mit Schrittmotor - Waggonbeleuchtungen - Diverses


 
Brownie reloaded
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 261
Registriert am: 24.05.2020
Ort: Salzgitter
Gleise Minitrix
Spurweite N
Steuerung ESU 50200 ECoS II
Stromart Digital


RE: Spur N - D&H DH10C/PD05A - Lv + Lr - Spannung gegen Gleis ???

#8 von Lauenstein , 25.01.2021 20:06

[quote="Brownie reloaded" post_id=2237704 time=1611600511 user_id=42151]
- Weiterhin habe ich bisher etwa die Hälfte meiner Loks gepuffert, weitere werden folgen. Legt man nun die Lichter auch direkt auf diese Anschlüsse, ist es nicht mehr möglich, die Pufferung allein dem Motor zur Verfügung zu stellen, was diese je nach Puffergröße fast sinnlos machen kann.
[/quote]
Hallo Dietmar,
zumindest dafür gibt es CV137, da kannst Du den Energiesparmodus ein- bzw. abschalten, je nachdem, ob die AUX-Ausgänge auch gepuffert werden sollen oder nur Decoder und Motor.

LG,
Lauenstein


Lauenstein  
Lauenstein
InterCity (IC)
Beiträge: 622
Registriert am: 13.10.2019
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Spur N - D&H DH10C/PD05A - Lv + Lr - Spannung gegen Gleis ???

#9 von 1001-digital , 25.01.2021 21:45

Hallo Dietmar,
naja, die LEDs brauchen jetzt nicht so wahnsinnig viel Strom...

Viele Grüße
Carsten


 
1001-digital
InterCity (IC)
Beiträge: 806
Registriert am: 16.07.2015


RE: Spur N - D&H DH10C/PD05A - Lv + Lr - Spannung gegen Gleis ???

#10 von Brownie reloaded , 26.01.2021 15:37

Moin Carsten und Lauenstein,

Zitat

naja, die LEDs brauchen jetzt nicht so wahnsinnig viel Strom...



das ist mir bewusst, aber um so weniger etwas vom Kuchen abhaben wollen ...


Zitat

... zumindest dafür gibt es CV137, da kannst Du den Energiesparmodus ein- bzw. abschalten ...



Natürlich, sorry, hatte ich verdrängt. Die CV137 war bei mir diesbezüglich mental hinten runter gefallen , wahrscheinlich, weil sie bei Kontaktverlust bei meinen bisher gepufferten Loks keine Rolle spielt, wenn die Stirnlampen mit + direkt am Gleis hängen. Ist CV137=0, werden sie abgeschaltet, ist CV137=2, bekommen sie trotzdem nichts vom auf VS und GND aufgeschalteten Puffer ab. Blinkt also in beiden Fällen. Das finde ich auch nicht besonders tragisch, weil es sehr selten auftritt und man es kaum bemerkt. Wenn die Stirnlampen ständig nervend blinken, hat man wohl eher ein Problem mit verschmutzten oder schlecht verlegten Gleisen, oder verdreckten Rädern, denke ich mal.

Aber mal zurück zum Ausgangsthema:

Ich kann ja nachvollziehen, dass man die Versorgung der Stirnlampen über Decoder + als die schaltungstechnisch elegantere Lösung sieht und sie hat ja auch den Vorteil, dass man das Licht mit puffern kann, wenn man möchte.

Andererseits sehe ich nicht, was grundsätzlich gegen die Versorgung der Stirnlampen über das Chassis/Gleis spricht. Auch bei neuen Loks mit z.B. der sehr häufig vorkommenden NEM 651 Schnittstelle sind die LEDs auf der Platine direkt gegen Gleis geschaltet, jedenfalls habe ich noch keine andere Variante in der Hand gehabt.

Gruß Dietmar


Brownies Dudelburg Reloaded
Rückblicke Bauphase - Fiddle Yard - Basteleien - Lokoptimierungen und Soundumbauten

Meine anderen Themen im Stummiforum
Kieswerk - Fiddle Yard mit Schrittmotor - Waggonbeleuchtungen - Diverses


 
Brownie reloaded
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 261
Registriert am: 24.05.2020
Ort: Salzgitter
Gleise Minitrix
Spurweite N
Steuerung ESU 50200 ECoS II
Stromart Digital


RE: Spur N - D&H DH10C/PD05A - Lv + Lr - Spannung gegen Gleis ???

#11 von Lauenstein , 26.01.2021 19:39

Hallo Dietmar,
neben den genannten Gründen ist es außerdem im Multiprotokoll-Betrieb anzuraten, denn wenn mm-Protokoll am Gleis anliegt, neigen die LEDs zum Flackern, sofern sie nicht an U+ angeschlossen sind.

LG,
Lauenstein


Lauenstein  
Lauenstein
InterCity (IC)
Beiträge: 622
Registriert am: 13.10.2019
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Spur N - D&H DH10C/PD05A - Lv + Lr - Spannung gegen Gleis ???

#12 von drum58 , 26.01.2021 19:50

Zitat
neben den genannten Gründen ist es außerdem im Multiprotokoll-Betrieb anzuraten, denn wenn mm-Protokoll am Gleis anliegt, neigen die LEDs zum Flackern, sofern sie nicht an U+ angeschlossen sind.



Hallo,

gibt es tatsächlich N-Bahner die das mm-Protokoll nutzen? Das ist doch fast nur ein Problem von Pickel-Digital-Fahrern.

Gruß
Werner


drum58  
drum58
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.549
Registriert am: 17.01.2014
Homepage: Link
Ort: Moos-Bankholzen
Spurweite H0
Steuerung Lenz LZV 200 und LZV 100
Stromart DC, Digital


RE: Spur N - D&H DH10C/PD05A - Lv + Lr - Spannung gegen Gleis ???

#13 von 1001-digital , 27.01.2021 13:57

Hallo Dietmar,
dagegen spricht wenn man Lenz ABC einsetzt, da das Schalten des Lichts gegen eine Gleisseite dort die Spannung senkt und so eine Asymmetrie erzeugt. Das stört die Erkennung des Decoders und meist reagieren die Loks dann nicht mehr richtig auf die Halteabschnitte.

Hallo Werner,
nutzen wird das kaum einer, aber es kann trotzdem sein, dass es am Gleis anliegt. Bei der MS2 z.B. ist das standardmäßig an, auch wenn mans nicht verwendet (zumindest bei älteren Firmware-Versionen wars das).

Viele Grüße
Carsten


 
1001-digital
InterCity (IC)
Beiträge: 806
Registriert am: 16.07.2015


RE: Spur N - D&H DH10C/PD05A - Lv + Lr - Spannung gegen Gleis ???

#14 von Brownie reloaded , 27.01.2021 18:35

Hallo Lauenstein,

das mit dem Flackern bei MM ist mir bekannt. Bei mir gibt es aber nur DDC, an der ECoS kann ich alles abschalten, was ich nicht brauche, und es ging mir hier um meine Loks auf meiner Anlage.

Hallo Carsten,

das mit dem Lenz ABC war mir wiederum nicht bewusst, weil ich mich nie darum gekümmert habe, bei mir wird alles manuell gesteuert, der Spieltrieb muss befriedigt werden.

Aber was machen dann eigentlich die vielen Bahner, die das Lenz ABC einsetzen, die können dann ja praktisch keine neue Lok mit NEM 651 ohne Bauchschmerzen einsetzen? Und die sind heutzutage in der Überzahl.

Gruß Dietmar

P.S.: Habe mal die neue Foren-Funktion ausprobiert und den Beitrag #4 von Carsten als den Lösungs-Beitrag gekennzeichnet, was aber nicht heißt, dass man die Diskussion hier einstellen muss.


Brownies Dudelburg Reloaded
Rückblicke Bauphase - Fiddle Yard - Basteleien - Lokoptimierungen und Soundumbauten

Meine anderen Themen im Stummiforum
Kieswerk - Fiddle Yard mit Schrittmotor - Waggonbeleuchtungen - Diverses


 
Brownie reloaded
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 261
Registriert am: 24.05.2020
Ort: Salzgitter
Gleise Minitrix
Spurweite N
Steuerung ESU 50200 ECoS II
Stromart Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 127
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz