RE: www.maerklin.at ueber Trix BR 1012 ÖBB

#1 von mike c , 25.12.2007 00:32

Hallo,
Heute hatte Ich www.maerklin.at erstmals besucht.
Unter "H0-Österreich-Modelle 2007 von TRIX" findet man eine Beschreibung des Modells von der 1012 der ÖBB.

Dort ist es klar markiert: "!!!! AUF WECHSELSTROM UMRÜSTBAR, DETAILS ENTNEHMEN SIE BITTE DER, DER LOK BEILIEGENDEN GEBRAUCHSANLEITUNG !!!!"

Also, die moeglichkeit existiert dieses und vielleicht auch andere zukuenftliche Trix Modelle im WS Modelle umzubauen.

Wie muessen nachschauen, ob die kommende Modelle mit Umbauanleitungen ausgeliefert werden.

Gruss und frohe Weihnachten

Mike C


mike c  
mike c
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.124
Registriert am: 12.02.2007
Ort: Montreal
Spurweite H0
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: www.maerklin.at ueber Trix BR 1012 ÖBB

#2 von Rirarunkel ( gelöscht ) , 25.12.2007 10:26

Hallo,

wann werden die Loks denn ausgeliefert. Zumindest währe das ein Versuch, Formenneuheiten ohne mini-Sinus zu bekommen.

Grüße
Caren


Rirarunkel

RE: www.maerklin.at ueber Trix BR 1012 ÖBB

#3 von Ralf Wittkamp , 25.12.2007 15:15

Hallo Mike.
Du hast leider alte und damit falsche Informationen zitiert. Auf der Homepage ist auch der Liefertermin November 2007 angegeben.

Die ÖBB 1012 von Trix wird nach meiner Information zumindest in der ersten Serie nicht!! auf AC umbaubar sein.

Trix wird das in absehbarer Zeit noch kommunizieren.


mfG
Ralf Wittkamp


Ralf Wittkamp  
Ralf Wittkamp
InterCity (IC)
Beiträge: 741
Registriert am: 06.05.2005
Spurweite H0, 0
Stromart DC, Digital


RE: www.maerklin.at ueber Trix BR 1012 ÖBB

#4 von Robert M. VAN KOOY ( gelöscht ) , 26.12.2007 13:58

Zitat von Ralf Wittkamp


Die ÖBB 1012 von Trix wird nach meiner Information zumindest in der ersten Serie nicht!! auf AC umbaubar sein.Trix wird das in absehbarer Zeit noch kommunizieren.



Mir persönlich ist es ratselfaft warum Trix sich nicht bereits viel schneller geäussert hat. Haben die Leute in Göppingen jedes Gefühl für Geschäftssinn verloren? Man informiert die Kauferschicht doch beim Ankündigung eines neues Modells augenblicklich. Ach ja, ich weiss ich bin nur ein einfache kommerziel denkende Holländer, solche Leute denken nur an Absatzmöglichkeiten.....

Gruß,

Robert M. VAN KOOY


Robert M. VAN KOOY

RE: www.maerklin.at ueber Trix BR 1012 ÖBB

#5 von Gast , 26.12.2007 14:06

Diese kommunikation wäre umso dringender, weil eigentlich überall gesagt wurde, dass die Trix-Modelle für die Nutzer, die in AC wert auf maßstäbliche Modelle legen, einfach umrüstbar sind.

Naja, mit dem nicht umbaubar, das wird denke ich relativ sein. man kann es sicherlich, aber eben nicht mit Schleifer unterklipsen und steckbrücke umstecken.

Wolfgang



RE: www.maerklin.at ueber Trix BR 1012 ÖBB

#6 von Fischer-RO ( gelöscht ) , 26.12.2007 14:07

Hallo,

seit Mä Trix übernommen hat, werden doch
Lokomotiven für das Mä-System und das
Trix ("Zweileiter"-System) parallel entwickelt.
Kann mir nicht vorstellen, daß eine Trix Maschine
deshalb nicht in eine mit Schleifer auszurüstende
Lok für das Mä-System umzurüsten wäre.
Umgekehrt wäre dies ungleich schwieriger wegen
der Radsätze - oder?


Fischer-RO

RE: www.maerklin.at ueber Trix BR 1012 ÖBB

#7 von Robert M. VAN KOOY ( gelöscht ) , 26.12.2007 15:38

Zitat von Fischer-RO

Kann mir nicht vorstellen, daß eine Trix Maschine
deshalb nicht in eine mit Schleifer auszurüstende
Lok für das Mä-System umzurüsten wäre.



So etwas kann ich mir auch nicht vorstellen, aber Mitarbeiter von Trix (lesen Sie genau: Trix, nicht MäTrix) haben das Gegenteil behauptet!

Gruß,

Robert M. VAN KOOY


Robert M. VAN KOOY

RE: www.maerklin.at ueber Trix BR 1012 ÖBB

#8 von Buegelfalte , 26.12.2007 15:57

Zitat von Ralf Wittkamp
Hallo Mike.
Du hast leider alte und damit falsche Informationen zitiert. Auf der Homepage ist auch der Liefertermin November 2007 angegeben.

Die ÖBB 1012 von Trix wird nach meiner Information zumindest in der ersten Serie nicht!! auf AC umbaubar sein.

Trix wird das in absehbarer Zeit noch kommunizieren.


mfG
Ralf Wittkamp



Zumindest nicht mal eben so nebenbei, wie man es zunächst realisieren wollte.

Grüße,
Björn Junga


Grüße, Björn


Buegelfalte  
Buegelfalte
InterCity (IC)
Beiträge: 959
Registriert am: 08.07.2007
Gleise K-Gleis, Tillig
Spurweite H0e
Steuerung ECos
Stromart DC


RE: www.maerklin.at ueber Trix BR 1012 ÖBB

#9 von Steff B. , 26.12.2007 20:46

Hallo Zusammen,
was ich nicht verstehe, warum bringt Trix die Modelle nicht komplett umgerüstet für AC heraus, sowie es Roco auch macht.
Das ist schon merkwürdig!!
OK, der Dekoder muss nicht zwingend eingebaut sein, den kann dann jeder Käufer frei auswählen.
Der Markt wäre garantiert da, als Beispiel wäre die BR120 zu nennen.
Man stelle mal vor, Roco bringt diese Baureihe für AC auf den Markt.
.... merkwürdige Firmenpolitk....

Gruß

Steff


Steff B.  
Steff B.
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 80
Registriert am: 13.02.2006
Spurweite H0
Stromart AC


RE: www.maerklin.at ueber Trix BR 1012 ÖBB

#10 von digilox1 ( gelöscht ) , 26.12.2007 21:23

Hallo,

Zitat
was ich nicht verstehe, warum bringt Trix die Modelle nicht komplett umgerüstet für AC heraus, sowie es Roco auch macht.



Jetzt ist erstmal Abgrenzung gefragt, denn bei den Zweischienenfahrern
gibt es auch eine Menge von Taliban, die überall den Bocksfüssigen wittern, wenn ein Euro Märklin-Geld irgendwo drinstecken könnte.

Darunter sind Leute mit dem absoluten Pufferhöhenblick, wie es Leute mit absolutem Musikgehör gibt - letztere sind mir lieber.

Gruss,
Manfred


digilox1

RE: www.maerklin.at ueber Trix BR 1012 ÖBB

#11 von Robert M. VAN KOOY ( gelöscht ) , 27.12.2007 01:12

Zitat von Steff B.
warum bringt Trix die Modelle nicht komplett umgerüstet für AC heraus



Ich fürchte es ist im MäTrix Holding nicht gestattet daß die Trix Leute sich mit "Wechelstromsachen" einlassen. Hat etwas zu tun mit "Blutgruppen".

Robert M. VAN KOOY


Robert M. VAN KOOY

RE: www.maerklin.at ueber Trix BR 1012 ÖBB

#12 von Gelöschtes Mitglied , 27.12.2007 16:42

Zitat von Robert M. VAN KOOY

Zitat von Steff B.
warum bringt Trix die Modelle nicht komplett umgerüstet für AC heraus



Ich fürchte es ist im MäTrix Holding nicht gestattet daß die Trix Leute sich mit "Wechelstromsachen" einlassen. Hat etwas zu tun mit "Blutgruppen".

Robert M. VAN KOOY




wer weiß?

ich schätze eher, die hatten in China gerade keinen Getriebeturm zur Auswahl, wo am Ende ein Schleifer drunter paßt. Wer glaubt denn, daß
Innenleben und Getriebetürme etc. für jede Lok neu konstruiert werden?
Heute kann man schon erkennen bei manchem China Fabrikat, welcher Getriebeturm einer Lok für den US-Markt eingebaut ist. Und dort sind Schleifer weitestgehend unbekannt.



RE: www.maerklin.at ueber Trix BR 1012 ÖBB

#13 von Sherk ( gelöscht ) , 27.12.2007 18:46

Hallo!

laut Aussage eines Trix Mitarbeits im letzten Jahr auf der Messe in Köln, werden sämtliche Trx-Lokomotiven so gebaut, dass sie ohne große Probleme auf Märklin Systemen einsetzbar sind. Also Schleifer per Klipp drunter, Dekoder rein und los gehts. Das galt damals sowohl für die ÖBB Lok als auch für den RAM-TEE.

@Rirarunkel:
Wann werden Sie es endlich leid, immer, aber auch immer und immer wieder und wieder und wieder, einen unangebrachten Kommentar bzgl. der Sinus-, Softdrive-Sinus, Cosinus-, Alpha-, Beta-, Gamma- und Delta-Motoren loszulassen. Kaufen Sie doch Roco-, Fleischmann-, Elektrotren-, Lima-, Rivarossi- oder Brawa-Modelle.
Die Kommentare sind oftmals total daneben. Mein Lehrer in der Schule hätte damals geschrieben:
THEMA verfehlt. 6! Setzen!

Grüße und frohe Weihnachten gehabt zu haben.

Michael


Sherk

RE: www.maerklin.at ueber Trix BR 1012 ÖBB

#14 von Litra_EG , 27.12.2007 19:20

Wieso?

Zumindest was den SDS-Motor angeht, hat Caren doch recht. Der ruckelt nun mal im Analogbetrieb, da würde ich eher zu Märklin "Thema verfehlt, setzen, sechs" sagen.

Zu den anderen Motoren kann ich mangels Erfahrung nichts sagen.


Jeder liebt,
jeder kennt
Heribert Pilch
Präsident


Litra_EG  
Litra_EG
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.547
Registriert am: 14.01.2007


RE: www.maerklin.at ueber Trix BR 1012 ÖBB

#15 von digilox1 ( gelöscht ) , 27.12.2007 20:03

Hallo,

Zitat
Zumindest was den SDS-Motor angeht, hat Caren doch recht. Der ruckelt nun mal im Analogbetrieb, da würde ich eher zu Märklin "Thema verfehlt, setzen, sechs" sagen



Hat er das? Blöderweise habe ich wieder vergessen genauer auf den Trix-Trafo zu gucken, als ich beim Händler die 112er von Trix zur Probe fuhr.

Ich müsste mich arg getäuscht haben, wenn ich da was gesehen hätte, das den Namen Ruckelei verdient hätte.

Stellt sich die Frage, womit die SDS-Loks im Analog-Betrieb gefahren werden und ob die gleisseitig installierten Entstörelemente den Analogbetrieb nicht stören, da ja *immer* ein Decoder mit im Spiel ist bei Sinus-Antrieben.

Natürlich dürfte das nicht sein..., aber wer von denen, die sich an die Empfehlung von ESU beim LoPi 1 hielten, die Entstörelemente zu entfernen, hat sie pflichtschuldigst wieder eingelötet, wenn er mal analog ohne Decoder fuhr, weil ihm die Anlaufspannung zu hoch war?

Und wie ist es mit jenen, die US-Decoder verwenden, die von vorne herein
keine Entstörelemente vertragen, wenn der Motor "hochfrequent" angesteuert wird und auch mal "senza" analog fahren?

Bleibt vor allem der Auslauf..............................................................soo
lang sollte er schon sein!

Gruss,
Manfred


digilox1

RE: www.maerklin.at ueber Trix BR 1012 ÖBB

#16 von Johannes Braser , 27.12.2007 21:06

Hallo,
womit wir wieder beim Thema wären.
Rirarunkel es gibt doch Geschunkel.
Ich hol mir schon mal Popkorn.
Gruß
Johannes


Johannes Braser  
Johannes Braser
InterCity (IC)
Beiträge: 979
Registriert am: 02.05.2005
Spurweite H0
Steuerung CS3, CS2
Stromart AC, Digital


RE: www.maerklin.at ueber Trix BR 1012 ÖBB

#17 von Litra_EG , 27.12.2007 21:28

Zitat von digilox1
...
Hat er das? Blöderweise habe ich wieder vergessen genauer auf den Trix-Trafo zu gucken, als ich beim Händler die 112er von Trix zur Probe fuhr.

Ich müsste mich arg getäuscht haben, wenn ich da was gesehen hätte, das den Namen Ruckelei verdient hätte...



Moin Manfred,

komm rum, krissu was zu trinken, ich schließ derweil den Analog-Trafo an, und wenn Du das elende Analog-Geruckel von der 218 dann siehst, brauchste gleich noch ne Buddel.

Digital ist das Modell, abgesehen vom fehlenden Auslauf, in Ordnung.


Jeder liebt,
jeder kennt
Heribert Pilch
Präsident


Litra_EG  
Litra_EG
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.547
Registriert am: 14.01.2007


RE: www.maerklin.at ueber Trix BR 1012 ÖBB

#18 von Das singende Cevapcici ( gelöscht ) , 29.12.2007 21:49

Zitat von Rirarunkel
Hallo,

wann werden die Loks denn ausgeliefert. Zumindest währe das ein Versuch, Formenneuheiten ohne mini-Sinus zu bekommen.

Grüße
Caren



Hi,
unter http://drehscheibe-online.ist-im-web.de/...3603992,3604684 gibts erste Bilder und Fahreindrücke.
Gruss
Bata


Das singende Cevapcici

RE: www.maerklin.at ueber Trix BR 1012 ÖBB

#19 von Kurt , 29.12.2007 23:46

Hallo Manfred,

hierist ein Erfahrungsbericht zu Sinus unter GS analog. Und die Lok hatte einen Zimo drin.
WS lief sie mit dem Orginaldecoder einwandfrei. Ob digital oder analog. Mit dem Zimo läuft sie digital noch einwandfreier, egal ob MM oder DCC. Nur analog DC ist sie laut und ruckelt.

Gruss Kurt


Kurt

Der Zukunft voraus


Kurt  
Kurt
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.670
Registriert am: 30.04.2005
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: www.maerklin.at ueber Trix BR 1012 ÖBB

#20 von Christian Bloch , 30.12.2007 08:11

Hallo!

Zurück zum Thema!

Laut Produktdatenbank sollen die ersten Loks ausgeliefert sein. Also hat die jemand? Passt da ein Schleifer drunter?

EDIT: Dann antworte ich mir mal selber... Ich habe mal bei den Kollegen von drehscheibe-online
nachgesehen. Sieht nicht aus, als ob der Platz reichen würde. Das macht mir wenig Hoffnung für die Traxx-Loks, wo mich die ein oder andere interessiert hätte...

ciao
Christian


H0-Teppichbahn mit C-Gleis und CentralStation (2)
Z-USA / N-NIAG / H0m-RhB


 
Christian Bloch
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 284
Registriert am: 01.05.2005
Gleise C-Gleis
Steuerung CS2


RE: www.maerklin.at ueber Trix BR 1012 ÖBB

#21 von Gelöschtes Mitglied , 30.12.2007 10:52

Zitat von Christian Bloch
Hallo!

Zurück zum Thema!

Laut Produktdatenbank sollen die ersten Loks ausgeliefert sein. Also hat die jemand? Passt da ein Schleifer drunter?

EDIT: Dann antworte ich mir mal selber... Ich habe mal bei den Kollegen von drehscheibe-online
nachgesehen. Sieht nicht aus, als ob der Platz reichen würde. Das macht mir wenig Hoffnung für die Traxx-Loks, wo mich die ein oder andere interessiert hätte...

ciao
Christian



Ich habe die Lok in der Hand gehabt und mein Eindruck ist: es paßt kein Industrieschleifer drunter. Abdeckplatte ist zu tief, man sieht auch die unten liegenden Mulden für die Zahnräder. Ob man da mit einem selbst angefertigen langen Teil was reissen kann, müßte man probieren.
Man müßte auch mal sehen, welche Fräsarbeiten ggf. notwendig wären
und ob danach noch was möglich ist.

Da mir die Lok was die formentechnische Umsetzung und die Bestückung des Daches nicht gefällt, stellt sich für mich persönlich das Problem eh nicht.

Bei den TRAXX LOks ist ja schon beim Vorbild mehr Luft unter der Lok. UNd da wäre ich durchaus optimistisch!



RE: www.maerklin.at ueber Trix BR 1012 ÖBB

#22 von X-Man ( gelöscht ) , 30.12.2007 11:58

Langwagenfreund hat geschrieben

Zitat
Da mir die Lok was die formentechnische Umsetzung und die Bestückung des Daches nicht gefällt, stellt sich für mich persönlich das Problem eh nicht.


Abgesehen davon das für mich das falche Material für das Gehäuse verwendet wurde gefällt auch nicht der Preis noch einen Decoder dazu sind über 200 Euronen fällig. ops:
Analog fährt die Lok gut......aber sie gefällt mir nicht besonders, den Weg in mein BW wird sie wohl nicht finden.

Gruss Frank


X-Man

RE: www.maerklin.at ueber Trix BR 1012 ÖBB

#23 von Christian Bloch , 30.12.2007 12:28

Zitat von Langwagenfreund
...Bei den TRAXX LOks ist ja schon beim Vorbild mehr Luft unter der Lok. UNd da wäre ich durchaus optimistisch!



Hallo!

Die ÖBB 1012 ist auch nicht mein Fall, aber an dem Modell kann man sehen, dass von Trix eben nichts für den Schleifer vorbereitet wurde, wie dies mal zeitweise angekündigt war...

Naja, man soll die Hoffnung ja nicht aufgeben Trix kann sich ja als guten Vorsatz für 2008 vornehmen die Loks Schleifer-tauglich zu bauen.

Zum Material: Ich mag auch Metall-Loks, aber ich bin Kunsstoff nicht abgeneigt. Habe schon einige Modelle aus diesem Werkstoff; unter anderem alle meine ICEs, welche alle von Märklin sind

ciao
Christian


H0-Teppichbahn mit C-Gleis und CentralStation (2)
Z-USA / N-NIAG / H0m-RhB


 
Christian Bloch
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 284
Registriert am: 01.05.2005
Gleise C-Gleis
Steuerung CS2


RE: www.maerklin.at ueber Trix BR 1012 ÖBB

#24 von Gelöschtes Mitglied , 30.12.2007 13:39

Zitat von Christian Bloch

Zitat von Langwagenfreund
...Bei den TRAXX LOks ist ja schon beim Vorbild mehr Luft unter der Lok. UNd da wäre ich durchaus optimistisch!



Hallo!

Naja, man soll die Hoffnung ja nicht aufgeben Trix kann sich ja als guten Vorsatz für 2008 vornehmen die Loks Schleifer-tauglich zu bauen.

Christian




Ich kenne jemand, der sich täglich mit der Entwicklung von Modellbahnen beschäftigt und gerade im Outsourcing mit China tätig ist. Der hat mir mal anhand von Vorlagen gezeigt, wie ein Innenleben einer solchen Lok aus bestehenden Baukastenteilen konzipiert wird und dann am Ende nur noch gewisse kleinere Anpassungen nötig sind. Dazu zählen natürlich auch die Drehgestellblenden - wenn man sie nicht schon hat, dann kauft man sie halt zu. Da kann man nachweisen, welche Getriebetürme bei welchen Loks für den US-Markt und den europäischen eingesetzt wurden.
Meiner Kenntnis entzieht es sich im eizelnen, ob die Trix Lok auch so entstanden ist. Es liegt aber nahe. Offenbar war der Getriebeturm so vorhanden, daß die Bodenplatte ohne das Getriebe zu ändern wohl nicht nach oben verlegbar war (siehe Ausbuchtungen Zahnräder). Vielleicht gab es keine anderen Türme? Änderungen kosten Geld, viel Geld.
Vielleicht lag es auch daran, daß man eine Abgrenzung bewußt wollte und man das Anbringen eines Industrieschleifers verhindern wollte. Glaube ich eher nicht.



RE: www.maerklin.at ueber Trix BR 1012 ÖBB

#25 von Litra_EG , 30.12.2007 19:24

Nach der Börse heute habe ich mit ein paar österreichischen Hobbykollegen telefoniert - weia, die hatten aber ziemlich interessante (und ausgesuchte) Schimpfworte für das Modell übrig... ops: ops: ops:

Sollte Trix sein Erstlingswerk vermasselt haben? Ich weiß es nicht, dazu kenne ich mich zu wenig mit österreichischen Neubauelloks aus. Kritisiert wurde vor allem die offenbar hobbylokmäßige Dachausrüstung und die Frontgestaltung. Ob hier übertrieben wurde, wie gesagt, ich weiß es nicht und kann es auch nicht beurteilen.

Deswegen auch meine Frage: Stimmt das? Ist die 1012er wirklich "meilenweit am Vorbild vorbei"? Was meinen denn die Österreich-Kenner hier im Forum? 200 Euro ist ja auch nicht grade geschenkt... und eine nette Neubauellok ist in 2008 fest geplant - ich hatte die 1012er dabei durchaus ins Auge gefaßt (bzw. meine Freundin, die Österreich-Fan ist - ich persönlich muß den Austrianern 1864 noch vergeben, den Preußen allerdings auch... ). Ich kann auch nicht wirklich einschätzen, ob hier nun objektiv geurteilt wird; MäTrix-Hasser sind die Kollegen dort nicht, denn die Roco 1216er mußte auch ob ihrer Fehler verbal leiden.


Jeder liebt,
jeder kennt
Heribert Pilch
Präsident


Litra_EG  
Litra_EG
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.547
Registriert am: 14.01.2007


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 34
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz