RE: Frage zu Schienenverbinder Tillig Elite

#1 von Frankpoche2 , 27.01.2021 09:19

Hallo zusammen,

ich hätte mal eine Frage zum Thema Schienenverbinder. Ich möchte gerne das Tillig Elite Gleis verwenden und dabei soweit möglich auf die optisch meiner Meinung nach nicht so ansprechenden Schienenverbinder verzichten. Bei geraden Gleisen bzw. Flexgleisen sehe ich da weniger ein Problem. Da würde ich die Stöße einfach versetzen indem ich unterschiedlich lange Profilstücke in das Schwellenband einziehe und gut ist. Mit Einspeisung in jedes Profilstück sollte das ja kein Problem sein. ABER: Wie mache ich das an den Weichen? Da möchte ich ungern Profilstücke rausziehen und durch „eigene“ ersetzen. Außerdem frage ich mich wie ich da herzstückseitig die zwingend notwendige elektrische Trennung sicher stellen soll.
Ich sehe auf den tollen Fotos aus dem Präsentationsbereich nie Schienenverbinder. Das wird ja kein Zufall sein. Gerade im Weichenbereich wird ja doch ein nennenswerter Aufwand für die Optik getrieben. Da passen die klobigen (Isolier-)verbinder für mich nicht ins Bild. Zum Probieren und provisorisch verlegen usw. mag das ok sein, aber wie löst ihr das bei einem stationären Aufbau?

Ich freu mich auf eure Tipps!


Frankpoche2  
Frankpoche2
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 73
Registriert am: 06.08.2020


RE: Frage zu Schienenverbinder Tillig Elite

#2 von faraway , 27.01.2021 09:45

Isolierverbinder werden oft durch UHU Plus etc. ersetzt. Wenn die Schienen völlig spannungsfrei verlegt sind wird ein Schnitt gemacht und mit Zweikomponentenkleber ausgefüllt und sorgfältig geglättet.
Ob das an den Tilligweichen als Ersatz für die Verbinder betriebssicher ist habe ich noch nicht gelesen.


Mit freundlichen Grüßen
Reinhard Peters


faraway  
faraway
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 285
Registriert am: 14.12.2019
Spurweite H0
Steuerung IntelliBox II
Stromart DC, Digital


RE: Frage zu Schienenverbinder Tillig Elite

#3 von silz_essen , 27.01.2021 11:03

Hallo zusammen,

ich habe auf meiner Anlage nicht eine fertige Weiche von Tillig verbaut, sondern ausschließlich Weichenbausätze. Da kann man die Zungenschienen etc. ja weiter benutzen und für den hier beschrieben Fall die Außenschienen entsprechend neu anfertigen. Ich habe auf diese Weise ganze Weichenstraßen vorkonfektioniert und Schienen teilweise durch drei oder vier Weichenroste durchgefädelt. ==> Kein Problem.

Gruß
Martin


silz_essen  
silz_essen
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.653
Registriert am: 06.05.2005


RE: Frage zu Schienenverbinder Tillig Elite

#4 von Frankpoche2 , 28.01.2021 07:47

Ich will aber fertige Weichen nutzen. Aber selbst wenn ich da die Außenschienen ersetzen würde, besteht die Frage ja weiter bzgl. der Schienen an der Herzstückspitze. Davon, dass Leute die einzelnen Profile zum isolieren mit Klebstoff und/oder einem Streifen Polystyrol nehmen um eine Lüke zu verfüllen und eine isolierte Verbindung herzustellen habe ich auch schon gelesen. Soweit klar. Bleibt halt die Frage wie das bei Verbindungen gemacht wird die leitend sein sollen.


Frankpoche2  
Frankpoche2
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 73
Registriert am: 06.08.2020


RE: Frage zu Schienenverbinder Tillig Elite

#5 von silz_essen , 28.01.2021 08:34

Hallo zusammen,

Tillig Schienen lassen sich sehr gut löten. Wenn also eine Klebeverbindung genutzt werden soll und damit der Strom nicht weiter geleitet werden kann, dann kann man immer noch an die Schienen eine Litze anlöten und diese zur Stromleitung nutzen. Am unsichtbarsten ist es dabei die Litze von unten an den Schienenfuß zu löten. Einschottern und weg ist der Anschluss.

Gruß
Martin


silz_essen  
silz_essen
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.653
Registriert am: 06.05.2005


RE: Frage zu Schienenverbinder Tillig Elite

#6 von faraway , 28.01.2021 12:22

Eine Randbemerkung zum festen Verbinden mittels kleben oder löten:

Übertreibe es auf keinen Fall. Ich hatte mal einen Bahnhof mit Tillig gebaut. An den Enden die Weichen und dazwischen gaaaanz sauber die Flexgleise.
Im Sommer hatte ich plötzlich Entgleisungen auf den Weichen!
Grund waren die gewachsenen Schienen die keine Lücken hatten und nun die Herzstücken rechts und links nach außen drückten.

Irgendwo wirst Du wohl etwas Luft lassen müssen um die Schienen ggf. wachsen und schrumpfen zu lassen.


Mit freundlichen Grüßen
Reinhard Peters


faraway  
faraway
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 285
Registriert am: 14.12.2019
Spurweite H0
Steuerung IntelliBox II
Stromart DC, Digital


RE: Frage zu Schienenverbinder Tillig Elite

#7 von Michael K. , 28.01.2021 14:48

Hallo Frank,

ich setze an den Isolierstellen einen Trennschnitt, dort kommt ein dünner PS-Streifen rein, der dann mit Sekundenkleber verklebt und dann mit dem Skalpell zurechtgeschnitten wird, hier mal ein Beispiel:



oder hier, in den Flügelschienen und hinter dem Herzstück:



In einer fertigen Weiche würde ich dafür eine 0,2 mm Trennscheibe in einer biegsamen Welle nehmen, die Scheiben gibt es bspw. bei RST-Modellbau - aber Vorsicht, das wird sehr heiß, also besser zwischen den Schwellen trennen, sonst schmelzen die Kleineisen weg.

Bis denn
Michael


Fremo:87, Bahnhof im Bau: Nordhalben
98.801 für Nordhalben im Bau: 98.801


 
Michael K.
InterCity (IC)
Beiträge: 648
Registriert am: 16.12.2005
Gleise Selbstbau
Spurweite H0
Steuerung DCC
Stromart Digital


RE: Frage zu Schienenverbinder Tillig Elite

#8 von Thomas I , 28.01.2021 15:26

Zitat

Eine Randbemerkung zum festen Verbinden mittels kleben oder löten:

Übertreibe es auf keinen Fall. Ich hatte mal einen Bahnhof mit Tillig gebaut. An den Enden die Weichen und dazwischen gaaaanz sauber die Flexgleise.
Im Sommer hatte ich plötzlich Entgleisungen auf den Weichen!
Grund waren die gewachsenen Schienen die keine Lücken hatten und nun die Herzstücken rechts und links nach außen drückten.

Irgendwo wirst Du wohl etwas Luft lassen müssen um die Schienen ggf. wachsen und schrumpfen zu lassen.



Hallo Reinhard, hallo Frank!
Ja das ist ein wichtiger Punkt.
Wobei es wiederum auch deswegen ratsam ist da wo eine elektrische Trennung stattfinden soll, diese auch mechanisch zu fixieren, denn mir ist bei sommerlich zunehmenden Temperaturen dann passiert, dass die Schienenprofile sich in den zur elektrischen Trennung eingefügten Stoß ausgedehnt haben und es zum Kurzschluss kam.
Das macht dann auch keine Freude.

Insofern muss man einerseits darauf achten dass es irgendwo Schienenstöße gibt, die die Arbeit des Materials abfangen aber eben auch dafür sorgen, dass das nicht die als Isolierstoß gedachten werden.

Mit freundlichen Grüßen
Thomas


http://www.oogardenrailway.co.uk/


Thomas I  
Thomas I
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.573
Registriert am: 02.05.2007
Gleise H0 Code 83/75
Spurweite H0e
Steuerung DCC
Stromart analog AC


RE: Frage zu Schienenverbinder Tillig Elite

#9 von Frankpoche2 , 29.01.2021 08:05

Danke für die Hinweise. Tatsächlich hatte ich gedacht, dass ein einfacher Trennschnitt als Isolierung vielleicht nicht optimal ist, da ja eben sichergestellt werden muss, dass die Trennstelle auch bei Verschiebung/Dehnung offen bleibt. Dass man die thermische Ausdehnung bei der Moba hinsichtlich Verwerfung berücksichtigen muss wusste ich nicht. Daher danke für den wertvollen Hinweis. Den Fehler brauche ich dann ja schon mal nicht machen. Ich hatte halt gedacht, dass das evtl. in Weichenstraßen unschön aussieht wenn überall kleine Lücken drin sind. Andererseits möchte ich gerade die Weichen eigentlich nicht auf alle Ewigkeit fest verlöten. Mir ging es eher um z.B. die Bahnhofsgleise.
Aber es ist grundsätzlich schon so, dass man auf den Einsatz von Schienenverbindern weitgehend verzichten kann, richtig? Wie gesagt, schön finde ich sie halt nicht,


Frankpoche2  
Frankpoche2
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 73
Registriert am: 06.08.2020


RE: Frage zu Schienenverbinder Tillig Elite

#10 von Thomas I , 29.01.2021 10:37

Zitat

Dass man die thermische Ausdehnung bei der Moba hinsichtlich Verwerfung berücksichtigen muss wusste ich nicht. ...



Hallo Frank!
Das hängt natürlich auch davon ab wie konstant die Temperatur ist.
Bei einem vollklimatisierten Raum mit immer gleicher Temperatur ist das natürlich kein Thema, aber wenn es Keller oder Dachboden ist wo es im Winter schon mal kalt und im Sommer schon mal mehr als warm werden kann, dann schon.
Selbst ein normaler Raum im Haus kann ja im Hochsommer schon mal warm werden und wenn man ihn im Winter nicht durchgehend beheizt (und sei es nur weil man im Urlaub ist) auch mal kühler.

Mit bestem Gruß
Thomas


http://www.oogardenrailway.co.uk/


Thomas I  
Thomas I
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.573
Registriert am: 02.05.2007
Gleise H0 Code 83/75
Spurweite H0e
Steuerung DCC
Stromart analog AC


RE: Frage zu Schienenverbinder Tillig Elite

#11 von LeonFoucault , 29.01.2021 15:00

Zitat

Danke für die Hinweise. Tatsächlich hatte ich gedacht, dass ein einfacher Trennschnitt als Isolierung vielleicht nicht optimal ist, da ja eben sichergestellt werden muss, dass die Trennstelle auch bei Verschiebung/Dehnung offen bleibt. Dass man die thermische Ausdehnung bei der Moba hinsichtlich Verwerfung berücksichtigen muss wusste ich nicht. Daher danke für den wertvollen Hinweis. Den Fehler brauche ich dann ja schon mal nicht machen. Ich hatte halt gedacht, dass das evtl. in Weichenstraßen unschön aussieht wenn überall kleine Lücken drin sind. Andererseits möchte ich gerade die Weichen eigentlich nicht auf alle Ewigkeit fest verlöten. Mir ging es eher um z.B. die Bahnhofsgleise.
Aber es ist grundsätzlich schon so, dass man auf den Einsatz von Schienenverbindern weitgehend verzichten kann, richtig? Wie gesagt, schön finde ich sie halt nicht,



Frag mal beim MiWuLa nach was Dehnung und Verschiebung angeht. Die können ein Lied davon singen auf was alles geachtet werden muss.


H0 - Weinert MeinGleis - Z21,DR5000 - Railcom - Lokdecoder: ESU, Zimo und Lenz - RM und Dec: Roco, Digikeijs - Weichenantriebe Weinert, Digikeijs - Rollmaterial Roco, Liliput, Weinert, Brawa, Tillig - Szenerie Woodland Scenics - Steuerung: Multimaus & Software (eigene)


 
LeonFoucault
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 376
Registriert am: 06.02.2020


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 181
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz