RE: Märklin Trix strategy

#1 von john woodall ( gelöscht ) , 26.12.2007 03:34

From another forum that is in English

“As representatives of the specialty dealers, you have known the following for a long time: In the most
popular model railroad scale, H0 1:87, worlds often collide with one another – on the one side the faction
with the alternating current system – on the other side the faction represented by fans of direct current
systems. Both groups of consumers have a different approach to their hobby and different expectations
about model railroad products: While the alternating current consumer, i.e. the typical Märklin buyer,
values models constructed of metal and often wants full compatibility with older track layouts, the direct
current H0 model railroader, i.e. your potential Trix customer, strives by contrast for the highest possible
level of prototypical accuracy, uncompromising translation of the prototype into the model in 1:87 –
particularly in the scale for the length, and he wants the freedom of choice for a locomotive's digital
features. Silky smooth running characteristics and a smooth coasting effect in analog operation are also
important for him.

Trix H0 is therefore being repositioned. In the future, the assortment will have many more models
specially developed for the requirements of direct current customers.

The ÖBB class 1012 high performance electric locomotive and the Dutch/Swiss Ram TEE powered rail
car train in 2007 are the prelude to this new series. In 2008, it will continue with great strides and many
very interesting models.

At the same time we have adjusted our brand's look, we have also given our customers an exclusive
preview of the first of these extraordinary Trix new items for 2008 at the Model Railroad Meet in
Göppingen and the model railroad shows* in Bern, Leipzig, Vienna, Friedrichshafen, Stuttgart, and
Munich.

All of the models feature five-pole DC motors with skewed armatures and a flywheel. A 21-pin digital
connector offers the option of connections to the digital world. Many separately applied parts and an
uncompromising scale translation of the prototype into the model, headlights with warm white LED's, and
detailed fittings even inside the locomotive are additional features on these models that have been
specially developed for DC model railroaders.


Interesting, but frustrating at the same time. I can but hope that some of the Trix locomotives come out in an AC version

John


john woodall

RE: Märklin Trix strategy

#2 von Peter Müller , 26.12.2007 06:48

Ich habe nie daran gezweifelt, dass Märklin auch Modelle herstellen kann, die den Bedürfnissen "kompromissloser Gleichstromfahrer" entsprechen. Also warum sollen sie es dann nicht auch tuen? Zusätzlich! Unter dem Label Trix.

Diese Fahrzeuge auf einer Wechselstrom-Anlage zu betreiben wird genau so schwierig oder einfach sein, wie es für andere Fahrzeuge aus der nicht mehr bis zum M-Gleis kompatiblen Gleichstromwelt gilt: es muss von Fall zu Fall in Erfahrung gebracht werden. Wichtig ist nur, dass die Fahrzeuge entsprechend gekennzeichnet werden, aber davon gehe ich mal aus.


Grüße, Peter


 
Peter Müller
Gleiswarze
Beiträge: 11.038
Registriert am: 02.07.2006
Gleise 2L, ML
Steuerung AC, DC, DCC, Mfx, MM


RE: Märklin Trix strategy

#3 von john woodall ( gelöscht ) , 26.12.2007 07:14

Hi Peter,

My thoughts exactly.

Not every modeller who uses the AC system wants course scale equipment. Märklin seem to be taking the stance, that if you use the AC system, you want 1950’s detail!

I will admit that I now seem to purchase more Brawa items than Märklin.

I suppose the marketplace will decide if their strategy is correct.

John

Pictures of my DRG branch line in New Zealand at http://germanrail.8.forumer.com/viewtopic.php?t=962


john woodall

RE: Märklin Trix strategy

#4 von Torsten Piorr-Marx , 26.12.2007 07:40


Gruß
Torsten


nächste MISt-OWL-Stammtische:
Nächster MISt-OWL-Stammtisch siehe unter http://www.mist-owl.de

eMail: torsten.piorr-marx@mist-owl.de


 
Torsten Piorr-Marx
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.604
Registriert am: 27.04.2005
Homepage: Link
Gleise C-Gleis
Steuerung CS2 - IB - 6021


RE: Märklin Trix strategy

#5 von Peter Müller , 26.12.2007 07:56

Hallo John,

wir kennen hier nur die Meinung derer, die sich die Zeit nehmen und die Mühe machen, zusätzlich zum Modellbahnern auch noch an den Computer zu setzen und Beiträge zu lesen und zu schreiben. Damit sind wir keine repräsentative Gruppe und haben kein allgemein gültiges Stimmungsbild verfügbar. Märklin/Trix kann die Verkaufszahlen jedes einzelnen Produktes auswerten und sicherlich auch über die Händler die Meinung der hier nicht vertretenen Mehrheit der Käufer abfragen.

Und durch die Übernahme durch Kingsbridge hat Märklin/Trix auch scheinbar den finanziellen Spielraum erhalten, wieder Neues auszuprobieren. In zwei oder drei Jahren wissen wir mehr. Ich freue mich über diese Aktivitäten, sie sind in meinen Augen ein Zeichen von "Lebenswillen". So werden Kranke wieder gesund.

Besagtes Schreiben und die Gleiswarzen-Aktion zeigen, dass man in viele Richtungen Versuche startet. Die Gesamtheit aller Käufer wählt aus, was zukünftig hergestellt werden wird.


Grüße, Peter


 
Peter Müller
Gleiswarze
Beiträge: 11.038
Registriert am: 02.07.2006
Gleise 2L, ML
Steuerung AC, DC, DCC, Mfx, MM


RE: Märklin Trix strategy

#6 von digilox1 ( gelöscht ) , 26.12.2007 08:54

Hallo Peter,

Zitat
wir kennen hier nur die Meinung derer, die sich die Zeit nehmen und die Mühe machen, zusätzlich zum Modellbahnern auch noch an den Computer zu setzen und Beiträge zu lesen und zu schreiben. Damit sind wir keine repräsentative Gruppe und haben kein allgemein gültiges Stimmungsbild verfügbar.



Vermutlich nimmt die Zahl von Märklin-Bahnern als gleichzeitigen Foren-Usern in umgekehrter Proportion zur nachlassenden Produktequalität und zur unfreiwilligen Verpflichtung der Kunden als Beta-Tester zu, denn bei mangelhaft funktionierenden Gerätschaften und Modellen steigt der Informationsbedarf nach Abhilfemassnahmen, wenn der Hersteller nicht oder schlecht erreichbar ist.

Darum vermute ich, dass die Foren immer repräsentativer werden - natürlich nicht nur, aber auch aus den angeführten Gründen - sicherlich nicht zur Gaudi von Märklin.

(Natürlich trifft das auch auf andere Hersteller mit Tendenz zum Schludern zu.)

Gruss,
Manfred


digilox1

RE: Märklin Trix strategy

#7 von Badaboba , 26.12.2007 09:02

Zitat von digilox1
Hallo Peter,

Zitat
wir kennen hier nur die Meinung derer, die sich die Zeit nehmen und die Mühe machen, zusätzlich zum Modellbahnern auch noch an den Computer zu setzen und Beiträge zu lesen und zu schreiben. Damit sind wir keine repräsentative Gruppe und haben kein allgemein gültiges Stimmungsbild verfügbar.



Vermutlich nimmt die Zahl von Märklin-Bahnern als gleichzeitigen Foren-Usern in umgekehrter Proportion zur nachlassenden Produktequalität und zur unfreiwilligen Verpflichtung der Kunden als Beta-Tester zu, denn bei mangelhaft funktionierenden Gerätschaften und Modellen steigt der Informationsbedarf nach Abhilfemassnahmen, wenn der Hersteller nicht oder schlecht erreichbar ist.

Darum vermute ich, dass die Foren immer repräsentativer werden - natürlich nicht nur, aber auch aus den angeführten Gründen - sicherlich nicht zur Gaudi von Märklin.

(Natürlich trifft das auch auf andere Hersteller mit Tendenz zum Schludern zu.)

Gruss,
Manfred




interessante These...


Liebe Grüße
Volker

Meine Betriebsstelle für AC-Modultreffen (FREMOPuko) - AWANST Niederweilbach:
viewtopic.php?f=170&t=146964


 
Badaboba
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.821
Registriert am: 05.07.2006
Ort: Südliche Weinstraße
Gleise Pickelgleis
Spurweite H0
Steuerung 6021, MS1, MS2, Intellibox, Iris, FREMO-Fred
Stromart Digital


RE: Märklin Trix strategy

#8 von Hutze 61 , 26.12.2007 09:36

Hallo Peter,

dazu passt übrigens eine dpa-Meldung der vergangenen Woche, in der Märklin mitteilt, sich auch wieder anderen Spielzeugbereichen, wie Puppen/Puppenküchen ect. zuzuwenden. Man wolle "in einígen Jahren weltgrößter Hersteller von technichem Spielzeug sein..."
Ob uns Modellbahner die schon gewohnte Arroganz weiterhilft??????
Ich glaube nicht...
Gruß Axel


VG Axel
Meine Hauptanlage:
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=87470
Der Weihnachts- und Wintertraum:
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=102980


 
Hutze 61
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.047
Registriert am: 21.01.2007
Ort: Siegerland
Gleise K-Gleise
Spurweite H0, H0m
Steuerung Tams/WDP2009.2
Stromart AC, Digital


RE: Märklin Trix strategy

#9 von lokhenry , 26.12.2007 15:26

Zitat von Torsten Piorr-Marx
Der Orginaltext in Deutsch.




Hallo zusammen, wenn ich an das Thema E 120 denke, hat die Sache gefruchtet. Was wollen wir mehr.

Gruß

Henry


2L DCC, EP III / IV Mein Thema Grenzbahnhof
DB, ÖBB, SBB, SNCF
Digital mit Lenz LZV 200


 
lokhenry
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.882
Registriert am: 09.08.2007
Gleise Rocoline / Shinohara
Spurweite H0
Steuerung Lenz LZV 200
Stromart DC, Digital


RE: Märklin Trix strategy

#10 von pepinster , 26.12.2007 15:56

Hallo zusammen,

mir ist eigentlich ziemlich egal, was Kingsbridge aus der Marke Trix macht.

Man könnte nur den Eindruck gewinnen, dass es Kingsbridge für normal hält, dass Märklin (Mittelleiter-AC) Kunden keine seidenweichen Fahreigenschaften, keinen weichen Auslauf der Loks und keine freie Decoderwahl bekommen sollen. Und da stellen sich bei mir die Haare hoch...

Trotzdem schöne Feiertage

Gruss von
Axel


Gleise mit Mittelleiter sind keine Schande!
1.: Trix Express Minianlage: Fahrzeuge nach deutschen (Epoche III) und englischen Vorbildern (TTR)
2.: in Planung neue H0 Anlage C-Gleis mit Pukos: MM Digital, Fahrzeuge von SNCB, CFL, SNCF bevorzugt


 
pepinster
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.893
Registriert am: 02.08.2006


RE: Märklin Trix strategy

#11 von Andi , 26.12.2007 17:13

Hallo zusammen,

mir schwillt der Hals bei dem Geschwafel, "... prallen oft Welten aufeinander". Ich bin noch nie mit einem Gleichstromfahrer aufeinandergeprallt!

"... eigens für die Bedürnisse Gleichstromkunden entrwickelt". Die einzigen unterschiedlichen Bedürfnisse bestehe doch bloß in der Stromaufnahme, der Rest ist derselbe.
- Ich will guten Auslauf und seidenweiche Fahreigenschaften auch wenn M unter der Lok steht.
- Ich will warmweisse LEDs auch wenn M unter der Lok steht.
- Ich will eine (genormte) Digitalschnittstelle auch wenn M unter der Lok steht.
- Ich will Vorbildtreue auch wenn M unter der Lok/Wagen steht.
- Ich will detaillierte Ausstattung im Inneneinrichtungsbereich auch wenn M unter der Lok/Wagen steht.

Wer dann noch Kompatibilität vorschiebt, als Ausrede für die Nichtmachbarkeit der oben genannten Punkte, der sollte sich die größte jemals in Märklin H0 herausgebrachte Lok ganz genau anschauen!

Ich glaub ich bin im falschen Film. Will man bei M denn wirklich noch die letzten Kunden vergraulen? So langsam kann ich unseren Moderator (Thomas) verstehen, warum er alle Märklin-Dekoder aus seinen Loks ausbaut.

Viele Grüße
Andreas


Schöne Grüße
Andreas


 
Andi
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.145
Registriert am: 21.05.2005
Steuerung CS 2 / CS 3


RE: Märklin Trix strategy

#12 von lokhenry , 26.12.2007 18:14

Zitat von Andi
Hallo zusammen,

mir schwillt der Hals bei dem Geschwafel, "... prallen oft Welten aufeinander". Ich bin noch nie mit einem Gleichstromfahrer aufeinandergeprallt!

"... eigens für die Bedürnisse Gleichstromkunden entrwickelt". Die einzigen unterschiedlichen Bedürfnisse bestehe doch bloß in der Stromaufnahme, der Rest ist derselbe.
- Ich will guten Auslauf und seidenweiche Fahreigenschaften auch wenn M unter der Lok steht.
- Ich will warmweisse LEDs auch wenn M unter der Lok steht.
- Ich will eine (genormte) Digitalschnittstelle auch wenn M unter der Lok steht.
- Ich will Vorbildtreue auch wenn M unter der Lok/Wagen steht.
- Ich will detaillierte Ausstattung im Inneneinrichtungsbereich auch wenn M unter der Lok/Wagen steht.

Wer dann noch Kompatibilität vorschiebt, als Ausrede für die Nichtmachbarkeit der oben genannten Punkte, der sollte sich die größte jemals in Märklin H0 herausgebrachte Lok ganz genau anschauen!

Ich glaub ich bin im falschen Film. Will man bei M denn wirklich noch die letzten Kunden vergraulen? So langsam kann ich unseren Moderator (Thomas) verstehen, warum er alle Märklin-Dekoder aus seinen Loks ausbaut.

Viele Grüße
Andreas



Hallo zusammen, ich denke das Mätrix wie der der Name schon sagt, auch
kompatibel zu Märklin arbeiten wird, denn Modelle die überall
Berechtigung haben und Bedürfnisse die Normal sind wie Andreas berichtet kann man doch nicht einfach ignorieren. Was heißt überhaupt Märklinbahner und Gleichstrombahner, im Maßstab der Wagen ok hier scheinen andere Bedürfnisse zu bestehen, also nicht konsequent 1:87 sondern
1:93,5 schade, bedeutet das dass nun auch Wagen in 1:87 für Trix entwickelt werden , ich packe mich am Kopf , bei den Loks verstehe ich das auch nicht Ruckeln und Auslauf sind wohl inzwischen klar besprochen, bei MM und DCC sind doch alle eingebaute Motoren, DC Motoren, hier Wechselstrommotore ohne Kohlen mit neun pole einzubringen ist sehr innovativ, aber lohnt der Aufwand beim Ergebnis, ich möchte weiterhin Märklin Modelle aus Metall für Gleichstrom, was nun denke ich nun verkehrt, warum kaufe ich die V 200.1 von Märklin und andere schöne Metall Modelle? Man stelle sich nur vor in diesen Loks währe ein moderner Antrieb zum Beispiel ein Schräggenuteter Motor mit neun pole, wann habe ich übrigens das letzte Mal bei der Vielzahl von Lokomotiven Kohlen gewechselt ist das ein Problem, unsere Züge fahren doch nicht wie in Hamburg jeden Tag 10 Km und wenn schon auch so was würden die Motoren aushalten, weswegen eine Hochkomplizierte Drehstrom Technik, ein ESU Soundmodul mit alles drum und dran ist doch billiger als die jetzigen Platinen und dazu noch genormt, mit alle Vorteile wie Auslauf usw.usw. also warten wir es ab was die Herren vom
Marketing bei Märklin fabrizieren.



Gruß

Henry


2L DCC, EP III / IV Mein Thema Grenzbahnhof
DB, ÖBB, SBB, SNCF
Digital mit Lenz LZV 200


 
lokhenry
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.882
Registriert am: 09.08.2007
Gleise Rocoline / Shinohara
Spurweite H0
Steuerung Lenz LZV 200
Stromart DC, Digital


RE: Märklin Trix strategy

#13 von digilox1 ( gelöscht ) , 26.12.2007 18:58

Hallo Andi,

Zitat
"... eigens für die Bedürnisse Gleichstromkunden entrwickelt". Die einzigen unterschiedlichen Bedürfnisse bestehe doch bloß in der Stromaufnahme, der Rest ist derselbe.
- Ich will guten Auslauf und seidenweiche Fahreigenschaften auch wenn M unter der Lok steht.
- Ich will warmweisse LEDs auch wenn M unter der Lok steht.
- Ich will eine (genormte) Digitalschnittstelle auch wenn M unter der Lok steht.
- Ich will Vorbildtreue auch wenn M unter der Lok/Wagen steht.
- Ich will detaillierte Ausstattung im Inneneinrichtungsbereich auch wenn M unter der Lok/Wagen steht.



Damit bist Du innerhalb der Kunden sicher einer Minorität zugehörig.
Es gibt Leute hier, für die der Delta-Standard absolut ausreichend, mehr noch, gut ist. Sie halten die mit Delta-Elektronik erzielbaren Fahreigenschaften für gut.
Die 360er-Fraktion kennst Du auch: Alles, was
nicht durchpasst, wird nicht gekauft - basta!

Das Problem ist die Heterogenität der Kundschaft, dazu hält sich jede Teilgruppe für die "one and only" und ist eine Minorität, gemessen am ganzen Märklin-Kuchen.

Wäre die wirtschaftliche Lage des Unternehmens rosig, könnte man mit einer Hauruck-Umerziehungsaktion als Monopolist die Leute auf Linie trimmen.

So aber schreit jeder Autsch und übt sich fallweise oder ganz in Kaufverweigerung.

In Thailand wurde jüngst ein Mädchen operiert, das mit vier Beinen und vier Armen auf die Welt kam. Gehen konnte das Kind nicht. Seit der Operation scheint dem Mädchen eine normale Entwicklung möglich.

Welche Arme und Beine am Märklin-Kunden-Körper könnten amputiert werden zum Wohle des Ganzen, und wer bezahlt die Chirurgen?

Gruss,
Manfred


digilox1

RE: Märklin Trix strategy

#14 von X-Man ( gelöscht ) , 26.12.2007 19:00

Hallo Henry@all,

bin heute zu faul um lange Berichte zu verfassen, Henry in vielen pflichte ich Dir bei. Leider wird Trix sich zu weit von Märklin entfernen...das geht 100% nicht gut.
Mit den gesteckten Zielen gibt es weiss Gott schon genügend Firmen am Markt.

Schauht man sich die Trix BR 05 und 218 an, habe ich aus digitaler Sicht nichts zu meckern. Das die Modelle auch angenommen werden von den DC Fahrern.....zeigt das die 218 mit Sound Werkseitig ausverkauft ist. Wo ich auch hinkomme in meinen Bekanntenkreis..existiert eine BR 218 von Trix. Das Konzept kommt also an......ausser bei den Analogbahnern.

Gruss Frank


X-Man

RE: Märklin Trix strategy

#15 von Litra_EG , 26.12.2007 19:08

Zitat von Frank.M
H...
Mit den gesteckten Zielen gibt es weiss Gott schon genügend Firmen am Markt.

Gruss Frank



Moin Frank,

das fürchte ich auch. Wenn sich eine Trix- und Railtop-Lok nicht mehr unterscheiden, dann denke ich nicht, daß die neuen Käufergruppen das Fehlen der bisherigen Trix-Käufer ausgleichen werden.

Oder soll diese angekündigte "schöne neue Trix-Welt" nur das Outsourcing (nach China? Wahrscheinlich ja.) kaschieren und schönreden?

Bislang gibt es ja eh nur Ankündigungen und noch nichts Greifbares - 1012, S3/6, RAm, 420... erst mal Butter bei die Fische, Trix, dann sehen wir weiter.


Jeder liebt,
jeder kennt
Heribert Pilch
Präsident


Litra_EG  
Litra_EG
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.552
Registriert am: 14.01.2007


RE: Märklin Trix strategy

#16 von Andi , 26.12.2007 19:33

Hallo Manfred,

Zitat von digilox1

Damit bist Du innerhalb der Kunden sicher einer Minorität zugehörig.


ich denke so falsch liege ich nicht.

Zitat von digilox1

Es gibt Leute hier, für die der Delta-Standard absolut ausreichend, mehr noch, gut ist. Sie halten die mit Delta-Elektronik erzielbaren Fahreigenschaften für gut.


Wenn ohne Mehrpreis (ein Delta-Dekoder ist in der Herstellung mittlerweile teurer als ein ESU und Co) bessere Fahreigenschaften geboten werden, wird das von der Mehrheit auch gekauft werden.

Zitat von digilox1

Die 360er-Fraktion kennst Du auch: Alles, was
nicht durchpasst, wird nicht gekauft - basta!


Auch das ist für die Mehrheit der Modelle kein Problem. Wenn selbst der Big Boy, die BR 05 und die BR 45 den 360er-Radius meistern, hält sich die Anzahl der Modelle, bei denen dieser Radius nicht ohne zu große faule Kompromisse machbar, ist doch wohl in Grenzen. Ich glaube auch nicht, das es Gleichstromer gibt, die den Big Boy nicht kaufen, weil er durch den R1 fährt, er kann ja auch R2, R3, R4, ...

Zitat von digilox1

Das Problem ist die Heterogenität der Kundschaft, dazu hält sich jede Teilgruppe für die "one and only" und ist eine Minorität, gemessen am ganzen Märklin-Kuchen. ... Welche Arme und Beine am Märklin-Kunden-Körper könnten amputiert werden zum Wohle des Ganzen, und wer bezahlt die Chirurgen?



Wer gut umgesetzte Modelle, mit zuverlässiger Technik zu moderaten Preisen aus Prinzip verweigert, kommt als Kunde nicht in Frage, egal was eine Geschäftsleitung anstellt, außer vielleicht Modelle zu verschenken, aber auch da bin ich mir nicht sicher. Folglich bleiben als mögliche Neukunden die Leute, die ein Modell kaufen, wenn es ihnen gefällt. Welche Gruppe wie stark am Markt vertreten ist, weiß keiner von uns. Zumindest hier im Forum ist die Zahl der Hardcorer mit rosaroter Brille eine Randerscheinung. Ich hoffe doch sehr, das das draußen in der Realität auch so ist.

Schöne Grüße
Andreas


Schöne Grüße
Andreas


 
Andi
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.145
Registriert am: 21.05.2005
Steuerung CS 2 / CS 3


RE: Märklin Trix strategy

#17 von Muenchner Kindl , 26.12.2007 19:38

Hallo,

den Text:

Zitat von Trix Ankuendigung
Während der
Wechselstromkunde, also der typische Märklin Käufer, auf Modelle aus Metall Wert legt
und vielfach volle Kompatibilität auch zu älteren Gleisanlagen wünscht, strebt der
Gleichstrom H0 Modellbahner dagegen, also Ihr potentieller Trix Kunde, nach höchst
möglicher Vorbildtreue, nach kompromißloser Modellumsetzung - speziell im
Längenmaßstab - in 1:87 und einer freien Wahlmöglichkeit bei der digitalen Ausstattung
der Lokomotive. Wichtig sind ihm auch seidenweiche Fahreigenschaften und ein weicher
Auslauf im Analogbetrieb.


empfinde ich als Schlag ins Gesicht, eine Chutzpe!

Ich bin also quasi ein Idiot, dem es reicht, einen Metallklumpen mit irgendeinem windigen Antrieb, ohne irgendeiner Wahlmoeglichkeit bez. Elektronikkomponenten ueber rostige, gleisaehnliche Stangen rumpeln zu lassen? Vorbildtreue, Modellumsetzung und seidenweiche Fahreigenschaften sind mir also nicht wichtig?
Ich bin geschockt und entteuscht zugleich. Laut diesem Pamphlet warte ich also sehnsuechtig auf die metallerne Gleiswarze mit mfx, virSDS (=voellig inkompatibler ruckelnder SDS), pissgelbe LED (mit viel Glueck sogar mit "function" schaltbar), Tuut-tut und Bahnhofsdurchsagensound fuer 350 Taler.



Zitat
So langsam kann ich unseren Moderator (Thomas) verstehen, warum er alle Märklin-Dekoder aus seinen Loks ausbaut.



Das werde ich wohl kuenftig unterlassen, weil ich nicht mehr vorhabe, auch nur noch eine Maerklinlok zu kaufen. Das, was ich lt. Trix will, will ich ueberhaupt nicht und deshalb gehe ich zum Mitbewerb.


Muenchner Kindl  
Muenchner Kindl
Gleiswarze
Beiträge: 10.164
Registriert am: 26.04.2005


RE: Märklin Trix strategy

#18 von Andi , 26.12.2007 19:49

Zitat von Muenchner Kindl
Das werde ich wohl kuenftig unterlassen, weil ich nicht mehr vorhabe, auch nur noch eine Maerklinlok zu kaufen. Das, was ich lt. Trix will, will ich ueberhaupt nicht und deshalb gehe ich zum Mitbewerb.



Hallo Thomas,

ich komme so langsam auch ins Grübeln mit welchem System ich auf meiner geplanten Anlage fahren soll. Bisher war aufgrund meines vorhanden Fahrzeugspark klar, das es Märklin werden wird. Wenn man jedoch anfängt darüber nachzudenken, und so wie du planst Loks nur noch beim Mitbewerb zu kaufen, dann stellt sich die Frage: Müssen die Loks überhaupt einen Schleifer besitzen?

Mit grübelnden Grüßen
Andreas


Schöne Grüße
Andreas


 
Andi
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.145
Registriert am: 21.05.2005
Steuerung CS 2 / CS 3


RE: Märklin Trix strategy

#19 von Muenchner Kindl , 26.12.2007 19:58

Hallo Andi,

Zitat
Müssen die Loks überhaupt einen Schleifer besitzen?



Bei mir leider ja... ich werde nicht ueber 40 Loks austauschen oder auf DC umbauen.
Ich gehe sogar so weit, dass ich prinzipiell vom Mittelleitersystem ueberzeugt bin, nur lasse ich mir nicht erklaeren, was ich darauf zu fahren habe.

Aus einem Maerklin-Puristen wird ein markenoffener Wechselstromer...und wenn mein bisheriger Lieblingshersteller sich besinnt bin ich auch da offen


Muenchner Kindl  
Muenchner Kindl
Gleiswarze
Beiträge: 10.164
Registriert am: 26.04.2005


RE: Märklin Trix strategy

#20 von Hutze 61 , 26.12.2007 20:14

Hallo Leute,
das Trixzitat, dass Thomas in seinem Beitrag eingebaut hat, ist eine Frechheit!
Ich will als Märklinbahner genauso frei sein bzgl. der Wahl des Digitalsystems, ebenso möchte ich bei der Maßstabtreue keine Abstriche machen.
Aber so ist das in diesem Konzern, Arroganz ohne Ende, leider sonst wenig dahinter, zumindest nichts, absolut gar nichts, was die anderen nicht mindestens so gut, meist besser können.
Und so ein Müll aus dem Hause MäTrix zu Weihnachten.....

Gruß Axel


VG Axel
Meine Hauptanlage:
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=87470
Der Weihnachts- und Wintertraum:
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=102980


 
Hutze 61
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.047
Registriert am: 21.01.2007
Ort: Siegerland
Gleise K-Gleise
Spurweite H0, H0m
Steuerung Tams/WDP2009.2
Stromart AC, Digital


RE: Märklin Trix strategy

#21 von Andi , 26.12.2007 20:16

Hallo Thomas,

dann drücke ich dir die Daumen das Märklin nicht schlanke Kreuzungs- und Bogenweichen (und evtl. noch ein paar gebogene Gleise mit schlanken Radien) fürs Trix-C-Gleis rausbringt und uns Märklin-Fahrer in die Röhre gucken läßt, weil wir wollen ja eh nur auf R1 fahren.

Andreas


Schöne Grüße
Andreas


 
Andi
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.145
Registriert am: 21.05.2005
Steuerung CS 2 / CS 3


RE: Märklin Trix strategy

#22 von Muenchner Kindl , 26.12.2007 20:23

Hi Andi,

Zitat
weil wir wollen ja eh nur auf R1 fahren.



Gleiswarzen sehen auch auf R6 kacke aus, selbst wenn sie aus Metall (oder auch Goeppinger Metallkunststoff) sind


Muenchner Kindl  
Muenchner Kindl
Gleiswarze
Beiträge: 10.164
Registriert am: 26.04.2005


RE: Märklin Trix strategy

#23 von Marky ( gelöscht ) , 26.12.2007 20:50

"Wichtig sind ihm auch seidenweiche Fahreigenschaften und ein weicher
Auslauf im Analogbetrieb"


ops: ops:

Hi zusammen,


das lese ich ja jetzt erst. Das ist ja wohl der Super-Gau

Wie kann man nur so etwas verfassen ???

Mir ist als Märklinist nix wichtiger wie das o.g. selbstredend auch mit Puko. Was hat das mit der anderen Gattung zu tun???

Da weiß man ja jetzt ganz genau was man künftig nicht braucht.




Gruß Markus

P.S. Auch wenn es nix nutzt. Märklin bekommt von mir einen sehr netten Brief geschickt. Und mit sehr nett meine ich auch sehr nett, aber ganz klar, bestimmt, eindeutig und unmißverständlich.


Marky

RE: Märklin Trix strategy

#24 von Jens Wulf ( gelöscht ) , 26.12.2007 22:27

Moin Moin

so ganz versteh ich die Aufregung nicht.

Vielleicht weil ich so ziemlich von Maerklin verabschiedet habe und mich jetzt (u.a.) bei Trix eindecke, zumindest bei Neuheiten. Hat mit der BR 290 (blau-beige) angefangen, hat sich mit der BR 218 fortgesetzt, und jetzt warte auf Ausfuehrung der Vorankuendigungen fuer 2008 (1:87 Doppelstoecker, BR 120.1 neurot, vielleicht auch 420/421 neurot. ICE 1 ist mir zu lang ... ansonsten ...)

Schleifer kriegt man schon fast immer drunter (*)

oder in anderen Worten: Fuer mich klingt der oben erwaehnte Trix (z.Z.) genau so wie bereits seit etwa einem Jahr empfunden habe! (So 100% ueberzeugt bin ich bei der 218 von der Elektronik nicht, die 290 gefaellt mir da besser! Aber: siehe Vorankuendigungen!)

cheers/jw
(jens)

PS/(*): Nicht noergeln, Probleme loesen, z.B.: Hab gerade eine Maerklin Plaste-Lok (sieht Klasse aus, die CFL 1801) mit (Roco) Universalkupplungen ausgestattet weil die M-KK sich dauernd an den Puffern verhakte ... ausserdem sie faehrt jetzt auch DCC. Braucht jemand einen Deltadekoder?


Jens Wulf

RE: Märklin Trix strategy

#25 von Kurt , 26.12.2007 23:12

Hallo,

Zitat:
"Wichtig sind ihm auch seidenweiche Fahreigenschaften und ein weicher
Auslauf im Analogbetrieb"


Am besten mit selbsthemmendem Getriebe. Ist doch bei DC das non plus ultra.
Ach ja, ne Schwungmasse bügelt das ja wieder aus.

Gruss Kurt


Kurt

Der Zukunft voraus


Kurt  
Kurt
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.670
Registriert am: 30.04.2005
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz