RE: Märklin Antrieb für K-Gleis Weichen Lösungsansatz

#1 von Eppingen West , 02.02.2021 22:05

Hallo zusammen,

viele von euch, die die Märklin Weichenantriebe auf der Anlage haben, werden wahrscheinlich auch schon ein paar Ausfälle gehabt haben. Da schalten die nur noch in eine Richtung
Man kann sich zwar das Futzelgeschäft machen und die Endschalter auslöten und tauschen, aber man möchte das ja auch nicht immer machen.

Bei meinem Schmalspurbereich habe ich den Antrieb von Hoffmann. Da kam mir in den Sinn, wieso nicht den für die Märklin Weichen benutzen
Hierfür gibt es mehrere Möglichkeiten. Man kann den Unterflurrüstsatz von Märklin kaufen und die Teile benutzen. Das wird bei vielen Weichen aber teuer, da man die einzelen Teile nur als kompletten Spritzling kriegt.
Daher hab ich den Handantrieb für die K-Gleis Weichen umgebaut, aber fangen wir von vorne an:

Als Erstes wird mit einem Bohrer ein Loch neben die Weiche gebohrt. Hierfür muss man jedoch den Stellweg beachten. Danach kann man eine Hülse mit Langloch in das Loch stecken. So kommt später beim Schottern nichts durch das Loch in den Schattenbahnhof


Bei den Weichenhebeln muss für den Stelldraht oben und unten ein Schlitz gefäst werden. Auf der Unterseite muss das nicht genau sein (sieht man ja später eh nicht ), aber breit genug für den Draht



Dann kann man auch schon wieder die Stellschwelle in das Weichenhebelgehäuse einschieben. An der Stellschwelle muss jedoch nichts geändert werden. Für den herkömmlichen Gebrauch hat diese nämlich zwei Löcher zur Arretierung. Von der Weiche aus gesehen benutzen wir das hintere Loch für den Stelldraht.
Nach der Montage sollte es so aussehen. Rechts sieht man einen silbernen Punkt aus der Stellschwelle gucken. Das ist der Stelldraht. Links war er zur Zeit der Aufnahme noch nicht montiert


Als nächtes wird der Antrieb unter der Anlage monitert. Hier gehe ich aber nicht drauf ein, da das in der Gebrauchsanleitung sehr gut beschrieben wird. Wie man sieht ist der Antrieb von einer DKW auf der selben Seite vom Platz her gerade so möglich

Falls man den Antrieb von einem Magnetartikeldecoder betreiben will, braucht man aber noch einen Adapter, welchen es passend für den Antrieb gibt.
Den und den Antrieb gibt es bei Aspenmodell (https://aspenmodel.com/Hoffmann-Weichenm...2qvhmhg2vvebmp1)

Zum Schluss nochmal ein Bild von oben. Der Vorteil meiner Methode ist, dass ich den Stellhebel wieder reinklipsen könnte, um eine Handweiche darzustellen. Falls man fernbediente Weiche darstellen will (so werde ich es tun ) fräst man den Kopf hinten bündig mit dem Vorderteil ab und kann eine Abdeckung draufkleben.


Ich hoffe mal ich konnte dem ein oder anderen helfen, weil ich selbst lange nach einer solchen einfachen Lösung gesucht habe
Wenn ihr andere Möglichkeiten habt, würde ich die allerdings auch mal gerne sehen


Viele Grüße
Gabriel

aktives Mitglied beim SEH und Jagsttalbahn
Jagsttalbahn


 
Eppingen West
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 79
Registriert am: 01.08.2019
Ort: Eppingen
Spurweite H0, H0e
Stromart DC, Digital


RE: Märklin Antrieb für K-Gleis Weichen Lösungsansatz

#2 von SET800 , 02.02.2021 22:17


SET800  
SET800
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.355
Registriert am: 05.12.2010
Ort: Mühldorf am Inn
Spurweite H0, Z
Stromart AC, Digital


RE: Märklin Antrieb für K-Gleis Weichen Lösungsansatz

#3 von Eppingen West , 02.02.2021 22:50

Hallo,

Danke für die Links. Eine interessante Konstrution. Muss ich auf jeden Fall mal testen.


Viele Grüße
Gabriel

aktives Mitglied beim SEH und Jagsttalbahn
Jagsttalbahn


 
Eppingen West
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 79
Registriert am: 01.08.2019
Ort: Eppingen
Spurweite H0, H0e
Stromart DC, Digital


RE: Märklin Antrieb für K-Gleis Weichen Lösungsansatz

#4 von hu.ms , 03.02.2021 10:05

[quote="Eppingen West" post_id=2243218 time=1612299927 user_id=38770]
Wenn ihr andere Möglichkeiten habt, würde ich die allerdings auch mal gerne sehen
[/quote]
z.b. die hier: http://www.peter-ulsamer.de/Modellbahn/S...voantriebe.html

Huberf


Mein anlagenneubau: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=140152
Meine fahrzeugverbesserungen: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=27&t=132888
Fahre nicht nur mit der moba elektrisch sondern auch einen ID.3 mit strom vom dach:
100km für 2,30 € entgangene einspeisevergütung und natürlich emissionsfrei.


hu.ms  
hu.ms
ICE-Sprinter
Beiträge: 7.250
Registriert am: 22.09.2007
Ort: in den Alpen
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS2, DCC + mfx + MM
Stromart Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 180
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz