RE: Personenwagen mit LED-Lichtleisten beleuchten

#1 von Hobby-Bahner , 04.02.2021 00:33

Hallo liebe Stummis,

ich habe lange nachgedacht und mich dazu entschieden, dieses Thema zu eröffnen. Im Laufe der Zeit habe ich einige Personenwagen verschiedener Hersteller (Roco, Piko, Brawa, Fleischmann) beleuchtet. Jeder Hersteller hat sein eigenes System, wie die Personenwagen für die jeweilige Nachrüstung der Innenbeleuchtung, vorbereitet ist.

Nicht immer geht so eine Beleuchtungsnachrüstung leicht. Oft sind zusätzliche Teile notwendig etc. Vor Allem dann, wenn die Personenwagen nicht für eine nachträgliche Beleuchtung vorbereitet sind.

Hier in diesem Thread sollen in Bilderreihen die unterschiedlichsten Personenwagen gezeigt werden, wie die Arbeit der nachträglichen Beleuchtung aussieht, damit diejenigen, die mit dem Gedanken spielen, die eigenen Personenwagen mit einer Innenbeleuchtung nachzurüsten, auch sehen können, wie die Arbeitsabläufe sind.

Die Kosten sind auch nicht außer Acht zu lassen und auch ich überlege dreimal, ob ein Wagen wieder beleuchtet wird, oder ich noch abwarte. Ich habe mich mittlerweile mehr für LED-Lichtleisten mit Digitaldecoder entschieden. Habe aber auch Lichtleisten ohne Decoder verbaut, was aber meiner Meinung nach den Nachteil hat, dass diese Wagen dann dauerhaft leuchten. Diese sind aber deutlich günstiger bei den unterschiedlichsten Modellbahnshops zu bekommen.

Ich mache mit den Tillig Spur H0 Reisezugwagen Städteexpress, DR den Anfang. Es sind die ersten Personenwagen, die ich von diesem Hersteller habe. Sonst sind es nur die Schwellen und Gleise... Preiserlein kommen später auch noch hinein. Bei anderen Personenwagen ist dies schon der Fall.

Werde, wenn es die Zeit zulässt, auch andere Personenwagen, anderer Hersteller aufzeigen. Die Personenwagen von Tillig fand ich bei der Nachrüstung der Innenbeleuchtung sehr leicht. Das die benötigten Radschleifer zusätzlich vorhanden waren, fand ich sehr gut. Auch die Montage in das Drehgestell war sehr einfach. Es war kein verkleben oder anschrauben nötig. Auf den Bildern ist alles aufgelistet und sichtbar. Dieser Beitrag wurde mehrmals bearbeitet, da die anfänglichen Bilder nicht alles aufgezeigt haben.

Gerne würde ich mir wünschen, wenn ihr hier auch eure Bilder zeigen würdet, wie ihr bei der Beleuchtung eurer Personenwagen vorgegangen seid. So könnte man dieses Thema als Sammelthread von LED-Nachrüstung bei Personenwagen nutzen. Mir ist bewusst, dass es nicht nur eine LED-Lichtleiste etc. gibt, sondern auch z.B. eine zusätzliche LED für die Toilettenbeleuchtung mit angebracht werden kann, oder das Schlusslicht. Gerne kann das auch aufgezeigt werden. Auch gibt es Unterschiede, ob die Lichtleiste einen Decoder hat oder nicht. Jeder einzelne muss selbst entscheiden, für welche Variante der nachträglichen Beleuchtung man sich entscheidet.

verwendetes Material und Kriterien:

- Tillig 501985 Spur H0 Reisezugwagen 1.Kl. Städteexpress, DR, Ep. IV / 4 Achsen / Bedienungsanleitung
- ESU 50708 Digital-Innenbeleuchtung mit Digitaldecoder / warmweiß / Die Betriebsanleitung kann auf der ESU Homepage heruntergeladen werden.
- Beispiele, wie die Lichtleiste programmiert werden kann gibt es auf dieser Seite gut erklärt.
- Preis für die verwendete Lichtleiste liegt bei um die 16€.
- 2L-Gleichstrom DC
- kein Pufferkondensator
- digital
- Lötstation
- Hebelwerkzeug etc.
- dünnes doppelseitiges Klebeband

Anleitung:



Vorgenensweise:



Die Radschleifer liegen als Zurüstteil bei.




Um die Radschleifer zu sichern, müssen die Laschen unten umgebogen werden. Vorsichtiges justieren ist wichtig, um die Stromabnahme zu sichern, aber auch aufpassen, dass der Rollwiderstand nicht zu hoch wird.






Variante 1 mit Radschleifern an beiden Drehgestellen.


Variante 2 mit Radschleifern an einem Drehgestell.


Den Personenwagen mit Hebelwerkzeug öffnen.






Das Oberteil auf der einen Seite vom Fahrwerk leicht trennen.


Das Oberteil dann auf der anderen Seite vom Fahrwerk trennen und danach abziehen.


Die Toilette habe ich mit Klebeband zugeklebt.


Lichtleiste aus der Verpackung herausnehmen und bereitlegen.


Das Schlusslicht wurde abgelötet, da der Personenwagen kein Schlusslicht bekommt.


Die Lichtleiste an die vorhandenen Kontakte anlöten. Mit einem Schraubendreher kann man am vorhandenen Drehregler die Helligkeit der LEDs einstellen. Es ist bei dieser Lichtleiste auch über die CVs individuell einstellbar. Dies entscheidet jeder selbst, wie hell oder dunkler die LEDs leuchten sollen.


Die Kontakte habe ich mit 2 langen Kabeln miteinander verbunden, um die Stromabnahme von beiden Drehgestellen zu nehmen. Die Variante sorgt aber auch für einen Komfort, da die Kabel die an der Lichtleiste sind, nur an einer Seite angelötet werden müssen. Man kann sich das auch sparen und die zwei langen Kabel kürzen und auf der anderen Seite der Lichtleiste anlöten. Außerdem habe ich noch dünnes doppelseitigen Klebeband auf der Rückseite der Lichtleiste angebracht.


Die Lichtleiste jetzt in das Dach kleben und danach das Oberteil mit dem Fahrwerk wieder verbinden.


Personenwagen auf das Gleis stellen und testen, ob alles korrekt funktioniert.






Nachtrag 12.05.2021:

Ich habe diesen Personenwagen nachträglich mit Schlusslicht ausgestattet. Dabei musste ich 2 Löcher durch den Wagenkasten bohren. Ich habe einen 2mm Bohrer genommen. Für die Befestigung habe ich etwas Butyl verwendet, was ich vorher geknetet habe, um die Schlusslichter danach zu fixieren. Nachträglich habe ich die Schlusslichter mit schwarzer Acrylfarbe gestrichen, damit nichts durchscheint.

Da Die Puffer an einem Halter von unten eingerastet sind, kollidieren die Rastnasen mit den Schlusslicht. Die Rastnasen mussten gekürzt werden und ich habe die Puffer samt Halter wieder angeklebt.

Das Schlusslicht habe ich so programmiert, dass es separat zur LED-Innenbeleuchtung ein- bzw. ausgeschaltet werden kann. Das Gesamtergebnis gefällt mir sehr gut. Damit die Kabel später nicht sichtbar sind, habe ich diese mit Klebeband fixiert. Ich hoffe euch gefallen die gezeigten Beleuchtungsarbeiten.












VG Gerald

Galeriebilder und Anlagevorstellung meiner H0 Neustadt Anlage.

Personenwagen mit LED-Lichtleisten beleuchten


XelionRail hat sich bedankt!
 
Hobby-Bahner
InterRegio (IR)
Beiträge: 205
Registriert am: 24.12.2020
Homepage: Link
Ort: Leipzig
Gleise Tillig H0 Elite
Spurweite H0
Steuerung ESU ECoS
Stromart Digital


RE: Personenwagen mit LED-Lichtleisten beleuchten

#2 von egon II , 04.02.2021 10:43

hallo
nur interessehalber, wozu sind die beiden langen Drähte auf jeder Seite des Wagen ?


LG Egon II


 
egon II
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 378
Registriert am: 15.01.2017
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Personenwagen mit LED-Lichtleisten beleuchten

#3 von Hobby-Bahner , 04.02.2021 11:03

Zitat von egon II im Beitrag #2
hallo
nur interessehalber, wozu sind die beiden langen Drähte auf jeder Seite des Wagen ?

Hallo Egon,

ich hatte die beiden Drähte angelötet, um die Stromabnahme von beiden Drehgestellen zu nehmen. Die Schleifer für die Drehgestelle braucht man nur in eine Führung zu schieben und muss da kein Kabel anlöten. Man kann die zwei langen Kabel auch weglassen und über ein Drehgestell die Stromabnahme machen.


VG Gerald

Galeriebilder und Anlagevorstellung meiner H0 Neustadt Anlage.

Personenwagen mit LED-Lichtleisten beleuchten


 
Hobby-Bahner
InterRegio (IR)
Beiträge: 205
Registriert am: 24.12.2020
Homepage: Link
Ort: Leipzig
Gleise Tillig H0 Elite
Spurweite H0
Steuerung ESU ECoS
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 26.05.2021 | Top

RE: Personenwagen mit LED-Lichtleisten beleuchten

#4 von maybreeze , 04.02.2021 11:09

Servus Hobby-Bahner!

Wir haben ja an anderen Stellen im Forum hier auch Beiträge zum Thema Innenbeleuchtung. Jetzt wieder ein neuer.

Für einen unbedarften Modellbahner ist Deine Vorstellung zwar nett, aber wenig hilfreich. Denn der will wissen, was und wo hast Du da genau eingekauft, fährst Du nach System Märklin oder mit dem der restlichen Welt, wie ist die anzubringende Verkabelung, wie habe ich überhaupt den Waggon aufbekommen, usw. Das ist aus Deinen Bildern/Deiner Beschreibung leider nicht ersichtlich. Eine diesbezügliche Ergänzung macht Deinen Beitrag deutlich wertvoller.


Liebe Grüße aus Wien
Klaus
------------------
© Sofern nicht anders angegeben stammen publizierte Fotos aus meiner Sammlung

23 Anlagen-Besuchstipps (war mein Adventkalender 2021)

🇦🇹 KLEINBAHN - ein (wesentliches) Stück österreichischer Modellbahngeschichte in 40 Fortsetzungen

🇦🇹 Eisenbahnmuseum Heizhaus Strasshof - neues Video!


Hobby-Bahner hat sich bedankt!
 
maybreeze
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.603
Registriert am: 13.02.2009
Ort: Wien
Spurweite H0, H0e
Stromart DC, Digital, Analog


RE: Personenwagen mit LED-Lichtleisten beleuchten

#5 von hu.ms , 04.02.2021 11:13

Das thema teilt sich in 3 teilbereiche auf:
- stromzuführung = systemabhängig
- schaltung wg. gleichrichtung, pufferung und dimmung
- eigentliche led-leiste/strip

Das kann man für einiges an geld kaufen oder sehr günstig durch zusammenlöten von bauteilen selbst machen.

Hubert


Mein anlagenneubau: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=140152
Meine fahrzeugverbesserungen: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=27&t=132888


hu.ms  
hu.ms
ICE-Sprinter
Beiträge: 7.204
Registriert am: 22.09.2007
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS2, DCC + mfx + MM
Stromart Digital


RE: Personenwagen mit LED-Lichtleisten beleuchten

#6 von egon II , 04.02.2021 11:19

Zitat

[quote="egon II" post_id=2244007 time=1612431801 user_id=29917]
hallo
nur interessehalber, wozu sind die beiden langen Drähte auf jeder Seite des Wagen ?


Hallo Egon,

ich hatte die beiden Drähte angelötet, um die Stromabnahme von beiden Drehgestellen zu nehmen. Die Schleifer für die Drehgestelle braucht man nur in eine Führung zu schieben und muss da kein Kabel anlöten. Man kann die zwei langen Kabel auch weglassen und über ein Drehgestell die Stromabnahme machen.
[/quote]

Nö, ich habe mich nur gewundert, denn die von Dir verwendete LED-Leiste (sieht nach ESU aus) hat auf beiden Seiten Anschlüse für die Spannungsversorgung.
Da hättest Du auch von der Seite, die Du nicht verkabelt hast direkt an die Lichtleiste gehen können.


LG Egon II


 
egon II
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 378
Registriert am: 15.01.2017
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Personenwagen mit LED-Lichtleisten beleuchten

#7 von SET800 , 04.02.2021 11:28

Hallo,
ich bleuchtete für 3-L-AC Dreiachser-Preussen-Abteilwagen von Roco.

Schleifer? Einen passend zugeschnittenen und gebogenden CU-Blechstreifen ( Resete vom Dachdecker ) und daran einen Märklinschleifer angelötet.

Im Wagenbogen innen auch einen Blechstreifen mit aufgelöteter M3-Mutter und mit 2-Komponetenkleber befestigt. So kann der Schleifer problemlos dort verschraubt und ggf gewechselt werden und innen davon der Strom abgenommen werden.


Masseanschluß? Um die AC-Achsen 3 bis 5 Windungen CU-Telephondraht locker gewickelt und als Schlaufe verlötet. Dann auch eine Litze nach innen für Masse.

Mit Kondensatorstützung reicht ein Massenanschluß von einer Achse.

Grüße Wolfgang


SET800  
SET800
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.355
Registriert am: 05.12.2010
Ort: Mühldorf am Inn
Spurweite H0, Z
Stromart AC, Digital


RE: Personenwagen mit LED-Lichtleisten beleuchten

#8 von Hobby-Bahner , 04.02.2021 11:33

Hallo Klaus, Hallo Hubert,

Vielen Dank für eure Anregungen. Ich werde den ersten Beitrag noch mit zusätzlichen Infos und besseren Bildern bearbeiten. Wird leider erst am Wochenende klappen.

Zitat von egon II im Beitrag #6

Nö, ich habe mich nur gewundert, denn die von Dir verwendete LED-Leiste (sieht nach ESU aus) hat auf beiden Seiten Anschlüse für die Spannungsversorgung.
Da hättest Du auch von der Seite, die Du nicht verkabelt hast direkt an die Lichtleiste gehen können.

Ja, es ist eine ESU Lichtleiste. Du hast Recht. Das habe ich so nicht bedacht gehabt die Anschlüsse an der anderen Seite zu nutzen. Danke für deinen Hinweis.


VG Gerald

Galeriebilder und Anlagevorstellung meiner H0 Neustadt Anlage.

Personenwagen mit LED-Lichtleisten beleuchten


 
Hobby-Bahner
InterRegio (IR)
Beiträge: 205
Registriert am: 24.12.2020
Homepage: Link
Ort: Leipzig
Gleise Tillig H0 Elite
Spurweite H0
Steuerung ESU ECoS
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 26.05.2021 | Top

RE: Personenwagen mit LED-Lichtleisten beleuchten

#9 von Beschwa , 05.02.2021 00:15

Hallo Gerald,
ich leuchte meist gegen die Decke und
klebe dort Alufolie rein. Leuchtet für mich
angenehmer.


Grüßle
Bernd


 
Beschwa
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.641
Registriert am: 06.01.2009
Ort: BW
Spurweite H0
Steuerung CS2 WinDigipet
Stromart AC, Digital


RE: Personenwagen mit LED-Lichtleisten beleuchten

#10 von K.Wagner , 05.02.2021 12:23

Hi,

ich würde den Aufbau so lassen - sonst kannst du den Wagenkasten nicht mehr so komfortabel abnehmen. Ich verlege die Verbindungen im Wagenboden - nutze für die "Masse" tlw. das Ballastgewicht (Idee von Fleischmann, z.B. bei den Doppelstockwagen) und baue noch einen selbst angefertigten Miniaturstecker aus Stiftleisten ein (Farbcodierung für Schiene - Schleifer - wenn nötig).


Gruß Klaus


 
K.Wagner
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.817
Registriert am: 24.01.2006
Ort: Im Norden Badens
Gleise Märklin K und Märklin C
Spurweite H0, G
Steuerung Intellibox 1
Stromart Digital


RE: Personenwagen mit LED-Lichtleisten beleuchten

#11 von Stadtbahner , 05.02.2021 12:36

Hallo Gerald,

danke fürs Eröffnen des Themas. Ich trage hierzu bei, indem ich die Nachrüstung der Innenbeleuchtung meiner Fleischmann Länderbahn-Donnerbüchsen (Startprogramm/ex-Juniorserie) erneut vorstelle. Der Umbau wurde zuerst in meinem Teppichbahn-Thread veröffentlicht. Es handelt sich dabei um Wagen, die nicht werkseitig für eine Innenbeleuchtung vorgesehen sind. Daher habe ich im Laufe des Umbaus viel dazugelernt. Meine Verkabelung sieht nicht nur amateurhaft aus, sondern sie ist es auch, hehe. Glücklicherweise ist im Betrieb davon fast nichts zu sehen.

Mögen die werten Mitleser an meinen hier gezeigten Bildern lernen und es gleich von Anfang an besser als ich machen.

Zitat



Fleischmanns Pwi 29a habe ich mit einer warmweißen Innenbeleuchtung von Liliput nachgerüstet. Ich nahm an, dass der Umrüstsatz einfach hineinpasst - doch das war falsch. Also musste ich selbst etwas basteln.



Die Stromabnehmer an der Unterseite habe ich zunächst versucht, mit Sekundenkleber (rechts) zu kleben. Klappt nicht und macht unschöne Ausblühungen. Mit 2K Epoxy (Uhu Schnellfest) hat es dann prima geklappt. Die Achsen behalten dabei genügend Spiel, werden jedoch fühlbar schwergängiger. Kabeldurchführungen wurden gebohrt, das Metallgewicht zwischen Fahrgestell und Wagenkasten ist recht hart. Die Stromabnahme funktioniert so la la, könnte besser sein.



Der Leuchtkörper auf dem Dach wurde passend gekürzt und mit Bearbeitungen versehen, sodass er auf die Abstandspfosten des Wagenkastens zentriert wird. Die Kabel wurden möglichst unauffällig verlegt, der Pufferkondensator verschwindet im Toilettenraum.



Blick von der Seite, genügend Platz zum Dach ist vorhanden.



Bv 33


Beim Einkleben der Stromabnehmer habe ich leider mit dem 2K Epoxy gekleckert und musste daher die Radsätze herausnehmen, um den Unterboden zu reinigen. Beim Wiedereinsetzen hat es dann die Kupferbleche verbogen, drum war Nachbiegen und Löten gerissener Bleche angesagt. Nicht schön, aber es funktioniert.


Die Lichtleiste wurde mit Polystyrolplatten (unterseitig) auf den gekürzten Stegen des Wagenkastens zentriert und mit Noch Hin-und-Weg Leim lösbar fixiert. Der Kondensator findet erneut seinen Platz in der Toilette, die Kabel wurden am Boden des Wagengangs verlegt und führen an den Wagenenden hoch zur Lichtleiste.



Bi Bay 10


Das Einkleben hat diesmal besser geklappt. Das Leiterpärchen wird von einem Radsatz zum anderen Radsatz geführt, und von dort aus dann in den Wagenkasten hinein. Damit habe ich weniger Kabel im Wagen zu verstauen.


Die Lichtleiste musste stark mitsamt einer Verschraubung gekürzt werden. Aus Polystyrol habe ich einen Steg gebaut, der auf der bearbeiteten Seite alle Teile zusammenhält. Die Leiste sitzt leicht stramm im Wagenkasten auf den Stegen und ist damit zuverlässig fixiert. Die Kabelführung ist diesmal am elegantesten gelungen und am fertig zusammengebauten Wagen kaum zu sehen. Etwaige Leitungen führen wieder am Wagenboden entlang durch die Toilette zum Dach.






Viele Grüße, Marc

Meine kleine Parkettbahn "Bärlin", neu: Liliput 202 003 UmAn.
Dieser Beitrag endet hier. Sie können noch bis zum nächsten Beitrag mitlesen.


Hobby-Bahner und XelionRail haben sich bedankt!
 
Stadtbahner
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.322
Registriert am: 17.11.2014
Gleise Trix C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung DCC | z21 | Rocrail | MultiMaus
Stromart Digital


RE: Personenwagen mit LED-Lichtleisten beleuchten

#12 von hu.ms , 05.02.2021 16:25

Auf den fotos sind bisher fertigleisten zu sehen.
Es wäre schön, wenn die kosten jeweils mit genannt werden.
Auch wäre interessant, ob ein merkliche dimmung der beleuchtung möglich ist. Ich habe da bei den fertigleisten keine guten erfahrungen gemacht.

Hubert


Mein anlagenneubau: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=140152
Meine fahrzeugverbesserungen: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=27&t=132888


hu.ms  
hu.ms
ICE-Sprinter
Beiträge: 7.204
Registriert am: 22.09.2007
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS2, DCC + mfx + MM
Stromart Digital


RE: Personenwagen mit LED-Lichtleisten beleuchten

#13 von Elokfahrer160 , 05.02.2021 17:36

Moin,

also ich beleuchte meine Wagen (meist 4-achser) der Fabrikate Roco, FL , REE und Mätrix mit den Wagen-LED-Lichtleisten vom
MS Modellbahnservice, 49811 Lingen , Typ 11044 , warmweisse 12 LED`s , Länge der Leiste 290mm , Breite 7,8 mm, bis zu 25 V.

Diese Lichtleisten haben 2 angelötete Kabel, einen schaltbaren Anschluss für Schlusslicht, die Helligkeit ist regelbar über einen Poti
der auf der Lichtleiste bereits eingelötet ist, die Stromaufnahme liegt bei 10 - 22mA. Die Lichtleiste kann geteilt bzw. gekürzt werden
die Befestigung erfolgt mit doppelseitigen Klebepads im Dach des Wagens. Radschleifer/Skischleifer/Decoder sind hier nicht dabei

Gekauft zuletzt auf der Faszination Modellbahn im März 2019, Stückpreis pro LED Leiste = 8,99 Euro. Habe inzwischen bestimmt schon
> 20 LED Leisten verbaut und nur positive Erfahrungen mit dem Produkt gemacht. Die Lichtleisten können für digitalen und analogen
Betrieb eingesetzt werden. Demnächst brauche ich wieder Nachschub an LED Leisten

erhellende Grüsse - Elokfahrer160 / Rainer


XelionRail hat sich bedankt!
Elokfahrer160  
Elokfahrer160
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.648
Registriert am: 06.05.2014


RE: Personenwagen mit LED-Lichtleisten beleuchten

#14 von Beschwa , 06.02.2021 00:08

Zitat


Auch wäre interessant, ob ein merkliche dimmung der beleuchtung möglich ist. Ich habe da bei den fertigleisten keine guten erfahrungen gemacht.

Hubert



Hallo Hubert,

Habe Fertigleisten von Schönwitz, Viessmann und ESU im Einsatz.
Die lassen sich mit Poti von 0 bis 100 verstellen.


Grüßle
Bernd


 
Beschwa
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.641
Registriert am: 06.01.2009
Ort: BW
Spurweite H0
Steuerung CS2 WinDigipet
Stromart AC, Digital


RE: Personenwagen mit LED-Lichtleisten beleuchten

#15 von Peter BR44 , 06.02.2021 10:23

Zitat

Zitat


Auch wäre interessant, ob ein merkliche dimmung der beleuchtung möglich ist. Ich habe da bei den fertigleisten keine guten erfahrungen gemacht.

Hubert



Hallo Hubert,

Habe Fertigleisten von Schönwitz, Viessmann und ESU im Einsatz.
Die lassen sich mit Poti von 0 bis 100 verstellen.




Hallo zusammen,

die von ESU lassen sich neben dem Poti, auch noch Blockweise per CV dimmen.
Weiterhin ist es möglich diverse Lichtspielereien bzw. Funktionen zu programmieren.

Dies ESU Leiste 50708 kostet zwischen 18 - 19 Euronen ohne PP.


Viele Grüße Peter


Wenn Du Gott zum lachen bringen willst, schmiede Pläne!


 
Peter BR44
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.250
Registriert am: 09.02.2008
Homepage: Link
Ort: NRW
Gleise C+K Gleis MFX-DCC-MM
Spurweite H0
Steuerung 60214+MS2+6021+WDP
Stromart Digital


RE: Personenwagen mit LED-Lichtleisten beleuchten

#16 von hu.ms , 06.02.2021 10:39

Hallo Leute,

habe das thema hier falsch verstanden.
Hier geht es um fertige lichtleisten zum entsprechenden preis.
Mir geht es bei über 60 wagen um preisgünstige beleuchtungen und das ist nur durch eigenbau bezahlbar.

Hubert


Mein anlagenneubau: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=140152
Meine fahrzeugverbesserungen: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=27&t=132888


hu.ms  
hu.ms
ICE-Sprinter
Beiträge: 7.204
Registriert am: 22.09.2007
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS2, DCC + mfx + MM
Stromart Digital


RE: Personenwagen mit LED-Lichtleisten beleuchten

#17 von Beschwa , 06.02.2021 10:43

Hallo Hubert,

zu diesem Thema gibt es doch den Ingo mögeling Beitrag.
Der ist fast unschlagbar in Preis und Technik.


Grüßle
Bernd


 
Beschwa
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.641
Registriert am: 06.01.2009
Ort: BW
Spurweite H0
Steuerung CS2 WinDigipet
Stromart AC, Digital


RE: Personenwagen mit LED-Lichtleisten beleuchten

#18 von Peter BR44 , 06.02.2021 10:48

Hallo Hubert,

habe da ein paar Wagen mehr.
Aber ich baue diese mit und mit um.
Ca. 12 Stück im Jahr werden neu bzw. umgerüstet.
So bleibt das Ganze auch noch für mich bezahlbar.

Der Vorteil mit der ESU Leiste ist für mich, dass ich jeden einzelnen Wagen individuell mit dem LoPro programmieren kann.
Ob nun Neonlicht, Glühlampe, Energiesparlampe, etc., alles ist machbar.


Viele Grüße Peter


Wenn Du Gott zum lachen bringen willst, schmiede Pläne!


 
Peter BR44
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.250
Registriert am: 09.02.2008
Homepage: Link
Ort: NRW
Gleise C+K Gleis MFX-DCC-MM
Spurweite H0
Steuerung 60214+MS2+6021+WDP
Stromart Digital


RE: Personenwagen mit LED-Lichtleisten beleuchten

#19 von Hobby-Bahner , 06.02.2021 11:01

Guten Morgen!

Erst einmal vielen Dank an alle hier im Thread, für die zahlreiche Beteiligung, Diskussion und Anregungen. Ich habe bereits sehr viele Bilder gemacht und werde diese nach der Sortierung heute Abend und morgen im ersten Beitrag einfügen. Der Beitrag wird noch komplett überarbeitet und mit Infos ergänzt.

Nachtrag: Anfangsbeitrag wurde bearbeitet.


VG Gerald

Galeriebilder und Anlagevorstellung meiner H0 Neustadt Anlage.

Personenwagen mit LED-Lichtleisten beleuchten


 
Hobby-Bahner
InterRegio (IR)
Beiträge: 205
Registriert am: 24.12.2020
Homepage: Link
Ort: Leipzig
Gleise Tillig H0 Elite
Spurweite H0
Steuerung ESU ECoS
Stromart Digital


RE: Personenwagen mit LED-Lichtleisten beleuchten

#20 von RichyD , 06.02.2021 11:28

Inhalt gelöscht


RichyD  
RichyD
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 334
Registriert am: 02.11.2020


RE: Personenwagen mit LED-Lichtleisten beleuchten

#21 von mss , 06.02.2021 11:57

Hallo,

Am teuersten ist immer beleuchtung vom Hersteller und Preiserfiguren.

Am billigsten ist eigenbau Beleuchtung (z.b. mittels LED-lichtbänder) und China-figuren.

Ich verwendet der letztgenannten Lösung. Die Figuren kann man etwas nachbemalen wo die farben zu krass/abweigig ist.

Das größten Problem mit LED Beleuchtungen ist in Analogbetrieb, wo LED-Leisten (egal ob Fertigleisten oder Lichtbänder) erst bei 4-6 Volt aufleuchtet.


MFG Morten aus Dänemark
DC und DCC H0. Thema: Deutschland.
Mein Fotoseite: http://mortenschmidt.piwigo.com/


DeN hat sich bedankt!
 
mss
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.068
Registriert am: 31.01.2007
Homepage: Link
Ort: Dänemark
Gleise 2L
Spurweite H0
Steuerung Analog & Digital
Stromart DC, Digital, Analog


RE: Personenwagen mit LED-Lichtleisten beleuchten

#22 von Hobby-Bahner , 11.05.2021 02:25

Hallo liebe Stummis,

ich habe einige Wagen beleuchtet und möchte heute einen Personenwagen von Roco mit der Artikelnummer 64800 zeigen. Dieser Personenwagen ist nur bedingt für die nachträgliche Innenbeleuchtung vorbereitet. Es werden somit weitere Materialien benötigt. Ich verwende nur noch Lichtleisten mit einem Digitaldecoder, damit die Wageninnenbeleuchtung auch ausgeschaltet werden kann. Die von ESU sagen mir da mehr zu. Für welche Lichtleiste man sich am Ende entscheidet, muss jeder selbst entscheiden.

verwendetes Material und Kriterien:

- Roco 64800 Spur H0 DR-Reisezugwagen der 1. Klasse Y/B 70 / 4 Achsen / Ep.IV
- ESU 50708 Digital-Innenbeleuchtung mit Digitaldecoder / warmweiß / Die Betriebsanleitung kann auf der ESU Homepage heruntergeladen werden.
- Preis für die verwendete Lichtleiste liegt bei um die 16€.
- Radschleifer (Malutronik.de)
- 2L-Gleichstrom DC
- kein Pufferkondensator
- digital
- Lötstation
- Bohrer
- Hebelwerkzeug etc.
- dünnes doppelseitiges Klebeband

Vorgehensweise:

Bei den Wagen braucht man nur das Dach mittels Hebelwerkzeug abnehmen. Das Dach auf einer Seite etwas aufhebeln und mit dem Hebelwerkzeug bis zur anderen Seite nach und nach das Dach komplett aufhebeln. Danach einfach mit der Hand das Dach komplett abnehmen.









Im Wageninneren ist bereits ein kleines Loch vorhanden, wo ein Kabel vom Radschleifer durchgeführt werden kann. Dies geht aber erst, wenn an beiden Drehgestellen je ein kleines Loch gebohrt wird. Ich habe dafür einen 2,5 mm Bohrer benutzt.







An den Drehgestellen befinden sich je 2 kleine schwarze Nasen, wo man die Radschleifer befestigen kann. Kleber wird nicht benötigt.







Bis hierhin sind die Zusatzarbeiten am Personenwagen erledigt und die eigentliche Lötarbeit beginnt. Da der Personenwagen kein Schlusslicht bekommt, wurden die roten LEDs abgelötet. Da an beiden Achsen Strom genommen werden soll, habe ich ein braunes Kabel abgelötet und auf der anderen gegenüberliegenden Seite wieder an der Lichtleiste angelötet. Beide braunen Kabel wurden etwas gekürzt.

Danach wurden die Kabel durch die vorhandenen Löcher durchgeschoben, um diese an die Radschleifer anzulöten.



























Die Lötarbeiten sind jetzt geschafft. Wer zusätzlich auf Nummer sicher gehen möchte, damit es keine Stromunterbrechungen gibt, kann an den beiden Kontaktpunkten CAP auf der Lichtleise, einen zusätzlichen Elko anlöten. Bitte die Hinweise auf der Betriebsanleitung beachten.

Auf der Rückseite der Lichtleiste werden nun zwei kleine Streifen doppelseitiges Klebeband angebracht, damit die Lichtleiste auf der Dachunterseite festgeklebt werden kann. Die Toiletten wurden zugeklebt.









Damit der Wagen im Inneren nicht so leer ist, habe ich einige sitzende Reisende hineingesetzt. Diese wurden mit einem flexiblen Pattex Kleber geklebt. Danach wurde das Dach wieder aufgesetzt und die Arbeit am Personenwagen war abgeschlossen und es wurden nur noch die Programmierarbeiten durchgeführt.







Im Dunkeln konnte ich sehen, ob die Beleuchtung ordentlich funktioniert. Was mich etwas verwundert hatte war, dass das Schlusslicht am Wagenende leuchtete. Roco hat da Lichtleiter angebracht und bei stärkerer Beleuchtung leuchten auch die Schlusslichter. Im hellen Umfeld ist dieser Effekt nicht ganz so zu sehen. Ich werde mal schauen, ob ich nachträglich doch ein Schlusslicht einbaue und werde es hier in diesem Beitrag einfügen.

Einen anderen Punkt finde ich nicht so gut. Durch das Dach dringt etwas Licht hindurch. So etwas sieht man leider erst nachträglich. Da hilft nur die Dachinnenseite mit Farbe "dicht" zu streichen.





Ich hoffe euch gefällt die aufgezeigte Beleuchtungsarbeit. Im ersten Beitrag habe ich nachträglich eingefügt, wie ich das Schlusslicht angebracht habe.

Im nächsten Beitrag werde ich die Beleuchtungsarbeit eines anderen Roco Personenwagen zeigen. Wünsche euch eine schöne Woche.


VG Gerald

Galeriebilder und Anlagevorstellung meiner H0 Neustadt Anlage.

Personenwagen mit LED-Lichtleisten beleuchten


XelionRail hat sich bedankt!
 
Hobby-Bahner
InterRegio (IR)
Beiträge: 205
Registriert am: 24.12.2020
Homepage: Link
Ort: Leipzig
Gleise Tillig H0 Elite
Spurweite H0
Steuerung ESU ECoS
Stromart Digital


RE: Personenwagen mit LED-Lichtleisten beleuchten

#23 von kartusche , 11.05.2021 08:35

Hallo,
bei deiner Art die Radschleifer zu befestigen sehe ich die Gefahr das die mal einfach abfallen / rausfallen / den Kontakt verlieren. Du hast die doch nur von unten geklemmt, oder? Hält das dauerhaft? Liegen die Kontakte so dauerhaft sicher an?
Da die da nur unten auf den Achsen aufliegen, können die dann nicht einfacher rausfallen falls die Klemmung sich mal weitet im Betrieb? Ok, die sind noch am Kabel angelötet, das sichert vielleicht etwas.

Ich habe folgende Befestigungsvariante mal bei mir als Link gespeichert:
http://www.kruemelsoft.privat.t-online.d...au/4yg_dreh.jpg

Da scheint mir die Gefahr des selber Rausfallens geringer zu sein.


Gruss, Ralf
—————————
RE: Personenwagen im Bau: Meine Eigenbauten nach Vorbild der DR


Hobby-Bahner hat sich bedankt!
 
kartusche
InterCity (IC)
Beiträge: 775
Registriert am: 15.04.2009


RE: Personenwagen mit LED-Lichtleisten beleuchten

#24 von Hobby-Bahner , 11.05.2021 09:51

Zitat von kartusche im Beitrag #23

Hallo,
bei deiner Art die Radschleifer zu befestigen sehe ich die Gefahr das die mal einfach abfallen / rausfallen / den Kontakt verlieren. Du hast die doch nur von unten geklemmt, oder? Hält das dauerhaft? Liegen die Kontakte so dauerhaft sicher an?
Da die da nur unten auf den Achsen aufliegen, können die dann nicht einfacher rausfallen falls die Klemmung sich mal weitet im Betrieb? Ok, die sind noch am Kabel angelötet, das sichert vielleicht etwas.

Ich habe folgende Befestigungsvariante mal bei mir als Link gespeichert:
http://www.kruemelsoft.privat.t-online.d...au/4yg_dreh.jpg

Da scheint mir die Gefahr des selber Rausfallens geringer zu sein.


Hallo Ralf,

vielen Dank für deinen Beitrag und Fragen.

Die Radschleifer halten sicher. Auf der einen Nahaufnahme kannst du sehr gut sehen, wie "straff" die Radschleifer auf den zwei Nasen sitzen. Die zwei Nasen klemmen die Radschleifer schon extrem fest. Beim Aufsetzen merkt man auch den Widerstand, den man aufbingen muss, damit die Radschleifer auch ordentlich auf dem Drehgestell aufliegen. Das Kabel hält zusätzlich.

Deine im Link aufgezeigte weitere Befestigungsvariante ist auch sehr gut. Diese Variante habe ich an anderen Wagen auch so angewendet. Dies ist hier bei meinem gezeigten Wagen auch nachträglich möglich, indem die Räder aus dem Drehgestell herausgenommen werden und danach so wieder eingesetzt werden, dass die Radschleifer deine gezeigte Befestigungsvariante einnehmen.

Ich hoffe deine Bedenken etwas gemindert zu haben.


VG Gerald

Galeriebilder und Anlagevorstellung meiner H0 Neustadt Anlage.

Personenwagen mit LED-Lichtleisten beleuchten


 
Hobby-Bahner
InterRegio (IR)
Beiträge: 205
Registriert am: 24.12.2020
Homepage: Link
Ort: Leipzig
Gleise Tillig H0 Elite
Spurweite H0
Steuerung ESU ECoS
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 01.06.2021 | Top

RE: Personenwagen mit LED-Lichtleisten beleuchten

#25 von Hobby-Bahner , 12.05.2021 01:53

Hallo liebe Stummis,

ich möchte gerne einen weiteren Personenwagen zeigen. Dieser Personenwagen ist von Roco mit der Artikelnummer 64838. Diesen Wagen habe ich mit 5 weiteren Wagen schon recht lange und die Darstellung der Innenbeleuchtung kann ich nicht ganz so aufzeigen, wie ich es in den anderen Vorstellungen gemacht habe.

Woran liegt es? Damals war ich noch nicht soweit selbst die Wagen zu beleuchten und habe es in Auftrag gegeben, mir diese Wagen zu beleuchten. Im Nachhinein ist man schlauer und ich habe ab da an mich selbst um die Beleuchtung gekümmert. Die eingebauten Lichtleisten waren nicht so gut und ich habe diese gegen Lichtleisten getauscht, die keinen Decoder hatten. Damit diese nicht flackern habe ich an jede Lichtleiste einen Elko Kondensator angelötet.

Diese Lichtleisten ohne Decoder habe ich nun gegen ESU Lichtleisten mit Decoder getauscht und an diese Lichtleisten auch einen Elko Kondensator angelötet. Die seit dem damaligen Einbau angebrachten Radschleifer habe ich am Drehgestell gelassen, da diese zuverlässig sind.

Was mir damals auch negativ aufgefallen war ist, dass das Licht im inneren des Personenwagens durch das Dach durchgedrungen ist. Es sah nicht schön aus und man sieht sowas leider erst im komplett dunklen Raum, wenn die Innenbeleuchtung an ist. In der vorherigen Darstellung des anderen Roco Personenwagen ist das gleiche Phänomen zu sehen.

Damit das Licht nicht durch das Dach scheint, habe ich die Dachinnenseite mit schwarzer Acrylfarbe gestrichen. Solche Zusatzarbeiten sollten eigentlich nicht sein. Ich hoffe, dass die Darstellung trotzdem einigen von euch helfen wird und es sich lohnt zu zeigen.

verwendetes Material und Kriterien:

- Roco 64838 Spur H0 Schnellzugwagen 1. Klasse der Bauart Y/B-70 DR EP IV DC
- ESU 50708 Digital-Innenbeleuchtung mit Digitaldecoder / warmweiß / Die Betriebsanleitung kann auf der ESU Homepage heruntergeladen werden.
- Preis für die verwendete Lichtleiste liegt bei um die 16€.
- Radschleifer
- 2L-Gleichstrom DC
- Elko Kondensator 470µF / 35V
- digital
- kein Schlusslicht
- Lötstation
- Bohrer
- Alufolie
- Hebelwerkzeug etc.
- dünnes doppelseitiges Klebeband

Vorgehensweise:

Bei den Wagen braucht man nur das Dach mittels Hebelwerkzeug abnehmen. Das Dach auf einer Seite etwas aufhebeln und mit dem Hebelwerkzeug bis zur anderen Seite nach und nach das Dach komplett aufhebeln. Danach einfach mit der Hand das Dach komplett abnehmen.









Bei den beiden Drehgestellen muss je ein kleines Loch (2 mm) gebohrt werden, damit man das Kabel in das Wageninnere durchführen kann. Auf den Bildern kann man auch sehr schön sehen, dass die Radschleifer mit einer kleinen Schraube festgehalten werden. Das alles war bereits vorhanden und musste ich nicht durchführen.







Im nächsten Schritt wurden alle Kabel an der Lichtleiste abgelötet, da ich die am Radschleifer bereits angelöteten Kabel verwenden wollte. Zusätzlich habe ich am Lötkontakt CAP einen Elko Kondensator angelötet. Bitte unbedingt auf die richtige Polung achten! Bevor ich am Lötkontakt CAP den Elko angelötet habe, habe ich zwei kurze Kabel an den Elko angelötet. Dies habe ich gemacht, um diesen an einer guten Stelle im Wageninneren mit doppelseitigen Klebeband zu befestigen.

Die Toiletten habe ich zugeklebt und an die Rückseite der Lichtleiste zwei kurze Streifen doppelseitiges Klebeband angebracht.













Bei dem Wagen habe ich die Lichtleiste nicht am Dachinneren angeklebt. Stattdessen habe ich selbstklebende Alufolie zugeschnitten und im Dachinneren fixiert. Ich wollte eine andere Variante ausprobieren, welchen Effekt die Alufolie bei der Lichtreflektierung im funktionierenden Zustand hat. Das Ergebnis hat mich positiv gestimmt.





Ich war an dem Tag aber so gut drauf und habe gleich bei 5 weiteren Wagen die vorhandenen Lichtleisten gegen die neuen Lichtleisten mit Decoder ausgetauscht. Bevor ich die neuen Lichtleisten angelötet habe, wurden alle Kabel an der Lichtleiste abgelötet und Elko Kondensatoren am Lötkontakt CAP angelötet. Danach wurden die bereits am Radschleifer vorhandenen Kabel an die Lichtleisten angelötet.

Alle Wagen haben bereits mehrere sitzende Reisende, wodurch keine weiteren Figuren mehr platziert werden mussten. Nach erfolgter Arbeit wird das Dach wieder aufgesetzt und verrastet.









Jetzt werden alle Programmierarbeiten durchgeführt und getestet, ob die Lichtleisten auch ordentlich funktionieren.



Ich hoffe euch gefallen die gezeigten Beleuchtungsarbeiten.


VG Gerald

Galeriebilder und Anlagevorstellung meiner H0 Neustadt Anlage.

Personenwagen mit LED-Lichtleisten beleuchten


chris1042, steve1964 und XelionRail haben sich bedankt!
 
Hobby-Bahner
InterRegio (IR)
Beiträge: 205
Registriert am: 24.12.2020
Homepage: Link
Ort: Leipzig
Gleise Tillig H0 Elite
Spurweite H0
Steuerung ESU ECoS
Stromart Digital


   

Inneneinrichtung Kato ETA 176
Umbau: Märklin Relex Zugfederkupplung auf NEM und Kurzkupplung

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 63
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz