Willkommen 

RE: Möglichkeiten mit einem SLA/DLP Resin-Drucker - Einleitung und weiter geht es

#1 von Andreas1968 , 14.02.2021 21:01

Hallo!

Heute möchte ich zum Einstand hier meine nächsten Projekte zeigen.
Doch vor dem Drucken kommt ja erst einmal noch das Zeichnen der erstsprechenden Dateien.
In diesem Zusammenhang möchte ich noch kurz ein paar Worte über die Vorgeschichte loswerden, die mich quasi zum 3D-Zeichen und Druckjunkie machten:


ich habe immer schon die Personen beneidet, die CAD-Programme beherrsten und ein paar mal habe ich mir die typischen Freiprogramme, wie Blender, Free-CAD, Sketchup und TinkerCad heruntergeladen und nach wenigen Stunden frustiert gelöscht, weil man (ich) als normaler Kaufmann von den vielen Buttons und Schieberegler, deren Funktion dahinter man (ich) im ersten Moment gar nicht versteht.
Vor fünf Jahren habe ich den neuen Laptop meiner Mutter eingerichtet und wollte überflüssige Programme löschen.
Beim Bearbeiten der werkseitigen Software bin ich damals über diese für mich damals völlig unbekannten Eintrag gestoßen:



Neugierig wie ich nun mal bin, öffnete ich das Programm und erforschte in den nächsten Minuten seinen Zweck!
Bingo, es stellte sich rasch heraus, es ist ein einfaches CAD-Programm!
Ich nenne es immer "Das einfachste CAD-Programm der Welt" - und für wirklich jeden nutzbar!
Hier wird man nicht von hunderten Buttons (Knöpfen) und Schieberegler begrüßt, sondern mit einem absolut aufgeräumten und mit wenigen Funktionen ausgestatteten Bildschirm.
Den Microsoft 3D-Builder muss man sich als "Bauklötzchen-Programm" vorstellen ... und mit Bauklötzchen haben wir ja alle im Kindergarten oder der Schule gespielt!?
Hier macht man es halt nur virtuell.
Dabei kann man die vorgegebenen "Bauklötzchen" variabel verändern! Strecken, Stauchen, Schneiden, ect.
Alles ganz einfach (und schnell zu erlernen)!

Damit es nicht zu viel "Geschreibe drum herum wird", möchte ich jetzt erst einmal meine nächsten Projekte als CAD-Zeichungen präsentieren:

Für meine Spur Null E44 aus einem Rai-Mo Bausatz (von 1985!!!) habe ich zur Superung ein paar Teile für die Pufferbohle gezeichnet, da mir die im Bausatz mitgelieferten Teile einfach zu klobig waren.


feinere Bremskupplungen


ebenfalls feiner als das klobige mitgelieferte Bauteil: die neue Kupplungsattrappe mit freien Blick zwischen die Kupplungsschenkel


und viel viel feiner: die neue, für die Epoche IV passende modernere Loklampe.
Hier wird die Streuscheibe transparent gedruckt und später eingesetzt.


All das habe ich mit dem Microsoft 3D-Builder aus den "Baulötzchen" erschaffen und werde es die nächsten Tage mit meinen Anycubic Photon drucken und die Ergebnisse dann hier präsentieren.

Auch möchte ich weiter übder den Microsoft 3D-Builder berichten und was er kann und was nicht (so gut)

Als kleine Geschmacksprobe möchte ich aber doch noch was fertig gedrucktes zeigen:





Und wenn Interesse besteht und man mich läßt, dann erkläre ich auch, wie man realistische Personenfiguren erschaffen und "posen" kann





Viele lieben Grüße
Andreas aus Berlin


Moba_Nicki hat sich bedankt!
Andreas1968  
Andreas1968
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 32
Registriert am: 28.01.2021
Stromart DC, Digital


RE: Möglichkeiten mit einem SLA/DLP Resin-Drucker - Einleitung und weiter geht es

#2 von Rocobr05 , 14.02.2021 22:38

Hallo Andreas ,

das sind doch schon mal gute Ergebnisse.


Rocobr05  
Rocobr05
S-Bahn (S)
Beiträge: 20
Registriert am: 20.11.2011
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Möglichkeiten mit einem SLA/DLP Resin-Drucker - Einleitung und weiter geht es

#3 von CR1970 , 14.02.2021 22:49

Mir gefällt was du machst und wie du es hier präsentierst. Bitte so weiter machen und daimt anhand eines Beispiels (oder mehrere) vom Zeichnen bis zum Drucken und endbearbeiten für Neulinge nachvollziehbar ist. Ich bin dabei.


Andrà tutto bene und nette Grüße von CR1970
Mein Bahnhof Crailsheim um 1968...
Meine Videos findet ihr hier...


 
CR1970
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.077
Registriert am: 05.12.2005
Gleise Märklin K
Spurweite H0
Steuerung CS2
Stromart AC, Digital


RE: Möglichkeiten mit einem SLA/DLP Resin-Drucker - Einleitung und weiter geht es

#4 von Andreas1968 , 15.02.2021 20:01

Hallo!

Ich bin nicht so der Eisenbahnprofi und muss daher viel googlen.
Bei der Suche nach der Anschlussmöglichkeit der angehangenen Personenwagen weger einer Heizung musste ich auch erst einmal googlen.
Habe doch glatt so ein baumelndes Heizungskupplungsstück gesucht (habe sonst nur Dieselloks)!
Klar, hat eine E-Lok in der Form natürlich nicht.
Aber:

dafür eine andere Art der Übertragung sowie weitere Ausstattungsteile, die das klobige Rai-Mo Modell natürlich nicht hat.
Also heißt es wieder den Microsoft 3D-Builder anschmeißen und "zeichnen"!

Eine tolle Funktion ist das Einlesen von Bildern in das 3D-Programm!
Das kann man auf drei Arten nutzen:
- als direkte Bildvorlage im Programm um nicht ständig die Programme / Fenster wechseln zu müssen
- als Größenvergleich
- um Firmenlogos unkompliziert ohne die selbst zeichnen zu müssen auf das Fahrzeug zu bringen.

Die beiden erst genannten Arten möchte ich hier heute kurz präsentieren:


Ich habe nicht nur das Bild eingelesen, ich habe es auch gleich im Programm geschnitten und neu arangiert sowie auf die ungefähre gleiche Größe wie mein Referenzstück - die Leuchte - skaliert.
Noch zwei Balken eingefügt und schon habe ich eine tolle und einfache Möglichkeit meine E-Kupplung in der richtigen Größe zu zeichnen, was ich heute Abend noch tun werde.

Viele Grüße
Andreas


Andreas1968  
Andreas1968
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 32
Registriert am: 28.01.2021
Stromart DC, Digital


RE: Möglichkeiten mit einem SLA/DLP Resin-Drucker - Einleitung und weiter geht es

#5 von Andreas1968 , 15.02.2021 20:52

Hallo!

Es ging schneller als ich dachte: in 51 Minuten gezeichnet:



Morgen wird gedruckt.


Viele Grüße
Andreas


Andreas1968  
Andreas1968
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 32
Registriert am: 28.01.2021
Stromart DC, Digital


RE: Möglichkeiten mit einem SLA/DLP Resin-Drucker - Einleitung und weiter geht es

#6 von Andreas1968 , 16.02.2021 10:30

Hallo!

Während der Drucker druckt, möchte ich die zeichnerische Ausbeute von gestern Abend zeigen:


die UIC-Steckdoese


der Aufstieg, der unter und auf die Pufferbohle kommt

Bereits vor einem Jahr habe ich einen klappbaren Stromabnehmer gezeichnet:



Damit müsste ich alle Austauschteile für außen haben...

Mehr heute Abend
Andreas


Andreas1968  
Andreas1968
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 32
Registriert am: 28.01.2021
Stromart DC, Digital


RE: Möglichkeiten mit einem SLA/DLP Resin-Drucker - Einleitung und weiter geht es

#7 von Andreas1968 , 17.02.2021 16:18

Hallo!

Hier ein paar Drucke der letzten Tage.


Die Druckteile beim Aushärten


Viel ist für meine Rai-Mo E44 in Null.
Das Kirchenkreuz ist für einen Freund, der einzelne Sportschuh und die Werkzeugkiste für ein anderes Projekt.


Jeweils außen in schwarz die original Teile aus dem Bausatz. Sehr klobig, selbst für Spur Null


Die Riffelung auf den Aufstiegsteile besteht aus 0,15mm "dicken" Diagonalstreifen.


Das nenne ich "Kfz-Kofferraumzubehör" (z. B. für den gelben Microchamps VW Passat-Kombi) : oben von links nach rechts : Motoröl-Flasche, Sonnencreme (Ball, Strandtuch und Buch ist auch dabei aber nicht auf dem Bild), Sprühflasche mit Glasrein, drei Selter-Flaschen

Vielleicht komme ich morgen mal zum Lackieren....

Viele Grüße
Andreas


Bessunger, FIEROSE und Moba_Nicki haben sich bedankt!
Andreas1968  
Andreas1968
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 32
Registriert am: 28.01.2021
Stromart DC, Digital


RE: Möglichkeiten mit einem SLA/DLP Resin-Drucker - Einleitung und weiter geht es

#8 von Luca99 , 22.02.2021 00:26

Vorab: Die 3D Daten für ein normales KS Signal findet man in diesem Thread:viewtopic.php?t=176730

Ich versuche gerade für mein Schnellfahrstreckendiorama eine KS-Signal-Brücke zu drucken. Allerdings wird dies noch etwas dauern, da ich momentan zweigleisig fahre - was den Bau des Dioramas betrifft: Es müssen noch Mittelleiter auf der Festen Fahrbahn verlegt und Oberleitung mit Federstahldraht im Selbstbau gelötet werden.

Daher wird die eigene Konstruktion und der Druck der Signalbrücke leider noch einige Wochen dauern. Wenn es soweit ist, melde ich mich noch einmal.

Dennoch schon mal erste zufriedenstellende Druckversuche bei 10°C draußen in der Garage:

https://abload.de/img/8966e9f7-95b9-44ea-aidj0j.jpeg" border=0>

https://abload.de/img/a5cd261e-00a5-438c-8m8k13.jpeg" border=0>

Bei mir war es bisher möglich, bei 7°C bis 12°C draußen zu drucken. Ich musste lediglich die Belichtung pro Schicht etwas länger machen, habe dafür aber nicht diesen Geruch in der Wohnung. Leider habe ich noch kein Vergleich zu höheren Temperaturen, weil ich den Drucker erst im Winter bekommen habe.


Luca99  
Luca99
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 53
Registriert am: 02.08.2020


RE: Möglichkeiten mit einem SLA/DLP Resin-Drucker - Einleitung und weiter geht es

#9 von Bessunger , 09.06.2021 11:40

Das mit den Figuren finde ich interessant. Ich habe da schon etwas rumprobiert, irgendwie scheitere ich aber noch an den notwendigen (?) Programmen und dem "in Pose bringen" der Figur.
Ich würde mich über eine Anleitung "Figuren für 3D-Druck erzeugen für Dummies" sehr freuen.


Beste Grüße,

Harald

Ich hoffe, dass ich hier etwas sinnvolles beitragen kann...

Die Webseite zur Bessunger Kreisbahn: www.bessungerkreisbahn.de
Anderer Quatsch aus meiner Feder: www.bahnundwirklichkeit.de


 
Bessunger
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 40
Registriert am: 27.12.2020
Homepage: Link
Ort: Darmstadt
Gleise Tillig
Spurweite H0e
Steuerung ROCO digital
Stromart Digital


RE: Möglichkeiten mit einem SLA/DLP Resin-Drucker - Einleitung und weiter geht es

#10 von FIEROSE , 10.06.2021 21:34

Die Teile sehen echt toll aus. Sind das Wodkaflaschen oder Wasserflaschen für den Kofferraum ? :)


FIEROSE  
FIEROSE
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 64
Registriert am: 30.12.2017
Spurweite H0


   

Farbhalter
NASA 3 D Modelle

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 42
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz