RE: Welche Epoche?

#51 von Uwe der Oegerjung , 17.06.2018 20:21

Zitat

...
- Die Länderbahn-"Donnerbüchsen" von Fleischmann sind III, ebenso die Roco BR 80
- Der Schienenbus in Ulmer Spatz-Ausführung gar Epoche V

Wobei ich Epoche IV generell wohlwollend ausdehne, vom Beginn der Umstellung der EDV-gerechten Beschriftung, bis hin zu 1994, also kurz vor dem Zusammenschluss von DR und Bundesbahn zur DB AG.



Moin,

Was ist eine Länderbahn "Donnerbüchse " :

Fragt sich der Uwe aus Oege


Modell/Spielbahner u. Sammler. Testanlage mit M-,K- u. C-Gleis.Modulanlage mit K- u. C-Gleis.
Fahre in H0 mit IB (DCC/MM2) oder analog mit AC oder DC.
H0 Strab.-, H0m/ H0e Klein- u. Feldbahn mit DC u. DCC
Schalten analog m. GBS.


 
Uwe der Oegerjung
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 8.620
Registriert am: 29.07.2005
Ort: Hagen
Gleise Märklin m/k/c
Spurweite H0, H0e, H0m
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Welche Epoche?

#52 von Analogbahner , 17.06.2018 20:25

Ich hab zwar ca. 1972-1974 angesetzt, also Epoche IV, aber dafür fahren einfach noch zu viele Dampflokbaureihen, die es da längst nicht mehr gab. Ich müsste also zwei Kästchen anklicken ...


Gruß Analogbahner

Ich wurde gesperrt und kann nichts mehr schreiben. Deshalb bedanke ich mich bei allen für die schöne Zeit hier an dieser Stelle. Ich habe mir bei keinem Beitrag etwas vorzuwerfen und verlasse kopfschüttelnd das Forum. Meine nächste Teppichbahn ist in Planung und wird ohne euch stattfinden. Die Tipps und Diskussionen hier waren immer eine Bereicherung. Tschüß.


Analogbahner  
Analogbahner
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.232
Registriert am: 14.09.2009


RE: Welche Epoche?

#53 von Stadtbahner , 17.06.2018 22:48

Hallo Uwe, das sind Donnerbüchsen-Modelle aus Fleischmanns Juniorprogramm. Die sind kürzer als die normalen Donnerbüchsen, basieren aber auf realen Vorbildern und sind, soweit mir bekannt, im Längenmaßstab 1:87. In der aktuellen Version mit Metallradsätzen (ehemals Kunststoff) und Kurzkupplungskullisse (ehemals Drehpunkt).

EDIT: Es handelt sich um drei Wagen mit den Artikelnummern 500201 Ci Bay 10/Bi Bay 10 (ehemals 5002), 500301 Cv 33/Bv 33 (5003) und 500501 Pwi 29a (5005). Die machen hinter kurzen Dampflokomotiven eine gute Figur, sind preisgünstig in der Anschaffung und robust bei dennoch ansprechender Detaillierung.

EDIT2: Bilder sagen mehr als tausend Worte
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=1...art=50#p1743075
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=1...art=75#p1809919


Viele Grüße, Stadtbahner

Meine kleine Parkettbahn "Bärlin", neu: Gleisplan #024 mit BR 023, 80 und 218 .
Dieser Beitrag endet hier. Sie können noch bis zum nächsten Beitrag mitlesen.


 
Stadtbahner
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.347
Registriert am: 17.11.2014
Gleise Trix C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung DCC | z21 | Rocrail | MultiMaus
Stromart Digital


RE: Welche Epoche?

#54 von 30er Jahre Stil , 27.06.2018 17:15

Hallo Zusammen,

ich liebe die Epoche 2. Besonders die 30er Jahre.
Bei mein Diorama habe ich keinen festen Zeitraum. Da ich viele Automobile aus den 20er und 30er Jahre habe.
Wenn ich es einordnen sollte, würde ich 1935-39 nehmen.

Gruß Stefan


Epoche II
Automobile von 1900 bis 1940, Schwerpunkt 20er und 30er Jahre

Mein Diorama: viewtopic.php?f=171&t=156040
Automobile der Epoche 2 umgebaut: viewtopic.php?f=48&t=162358


 
30er Jahre Stil
InterCity (IC)
Beiträge: 660
Registriert am: 09.11.2016
Ort: Wesel
Spurweite H0


RE: Welche Epoche?

#55 von alex218 , 27.06.2018 21:33

Moin,
das was mir gerade gefällt. Da werden auch mal Bundesbahnwagen von einer Privatbahnlok gezogen.


...und jetzt komm´n Sie!

Bis neulich!
Alex

BR 218: Da weiß man, was man hat!

Humor ist der Knopf, der verhindert, das einem der Kragen platzt! (Ringelnatz)


EC 35 Hansa, Hamburg - København, 1987


 
alex218
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.982
Registriert am: 16.12.2012
Ort: Rubensstadt Siegen
Gleise C- Gleis
Spurweite H0
Steuerung MS 2
Stromart Digital


RE: Welche Epoche?

#56 von hu.ms , 10.07.2018 17:40

Ich habe mich vor 11 jahren auf die ep.III festgelegt. Alles andere wurde verkauft.
Inzwischen ist meine sammlung der dampf-, diesel- und eloks für puko-gleise aus dieser epoche doch schon so groß geworden, dass mir nur noch relativ wenige exemplare wie die BR62 oder BR66 fehlen (orientierung an Obermayer - ein exemplar pro BR).
Seit fast 2 jahren baue ich mit größeren unterbrechnungen an einer k-gleis-anlage: 3,10 x4,40 m, 16 sbh-gleisen und rd. 70 weichen.
Dadurch ist als wesentlicher faktor die betriebstauglichkeit hinzugekommen.
Ca. 10 % der loks haben zugkraftprobleme im wendel R3 mit 3,25 % steigung - auch welche von mätrix.

Hubert


Mein anlagenneubau: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=140152
Meine fahrzeugverbesserungen: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=27&t=132888

Fahre moba und ID.3 mit selbst produzierten PV-strom.


 
hu.ms
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.860
Registriert am: 22.09.2007
Ort: in den Alpen
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3, CS2, LoDi-Con, DCC + mfx + MM
Stromart Digital


RE: Welche Epoche?

#57 von Guardian71 , 23.07.2018 10:05

Zitat
Stadtbahner schrieb:
Donnerbüchsen-Modelle aus Fleischmanns Juniorprogramm. Die sind kürzer als die normalen Donnerbüchsen (...) Es handelt sich um drei Wagen mit den Artikelnummern 500201 Ci Bay 10/Bi Bay 10 (ehemals 5002), 500301 Cv 33/Bv 33 (5003) und 500501 Pwi 29a (5005).



Moin Marc,

wie Du schon selbst schreibst, Sind das keine Donnerbüchsen, sondern bayerische Konstruktionen. Das typische und namensgebende an den Donnerbüchsen, also den 2-achsigen Personenwagen der (Reichsbahn-) Einheitsbauart von 1921 bzw. 1927/28 mit genieteten Stahlaufbauten war der Geräuschpegel im Inneren des genieteten Wagenkastens, bedingt durch Resonanzen. Dieses Merkmal trifft auf die o.g. Bayern von 1910 gerade nicht zu, deren Wagenkasten bestanden noch aus Holzgerippen, die mit Blech verkleidet waren.

Zugegebenermaßen gibt es eine optische Verwandschaft zwischen beiden Bauarten aufgrund des Tonnendachs, der Gitter um die Einstiegsplattformen und der zwei Achsen. Aber das war es auch.

Grüße
Mark


Beste Grüße,
Mark


Guardian71  
Guardian71
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.232
Registriert am: 13.09.2015
Gleise Roco line
Spurweite H0
Steuerung Roco Multimaus
Stromart DC


RE: Welche Epoche?

#58 von fdl , 23.07.2018 10:25

Alle,

ich strebe nach die moderne Bahn als Modellbahn zu betreiben. Landschaft, Strecke, Fahrzeuge und Steuerung.
Es erscheint mir das die Modelbahn Industrie viele Jahre hinterher ist, vermutlich auch weil Epoche 6 Produkte wenig gekauft werden.
Loesung ist das man viel selbst erstellen mus. Das macht mir Spasz.

Grus, Willem.


fdl  
fdl
InterRegio (IR)
Beiträge: 241
Registriert am: 18.09.2008
Spurweite H0
Stromart AC


RE: Welche Epoche?

#59 von Jan van Werth , 08.08.2018 20:38

Guten Abend,

ich fahre fast ausschliesslich Epoche IV. Einzige Ausnahme sind die Modelle der HGK. Hier bin ich Sammler und kaufe alles, was nicht bei drei von den Schienen ist.

Gruß Frank


viewtopic.php?f=170&t=150226
Bahnhof Witterschlick, eine ewige Baustelle.


Jan van Werth  
Jan van Werth
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 285
Registriert am: 23.03.2017
Ort: Tiefstes Rheinland
Gleise Weinert mein Gleis
Spurweite H0
Steuerung ECOS / Mobile Control 2
Stromart AC, DC, Digital


RE: Welche Epoche?

#60 von 6achser ( gelöscht ) , 08.08.2018 22:22

Moin,

Ep 5 grad noch angekratzt, ansonsten alles Ep 6. Ich kann den Bundesbahn "Mief" und vorallen die Farben nicht leiden. Die schwarzen Wasserkocher spielen bei mir garkeine Rolle.

MfG

Andre


6achser

RE: Welche Epoche?

#61 von mss , 08.08.2018 23:35

Ja ja, wahrscheinlich ein alters- bzw. generationsfrage

Dein Zitat dagegen macht mich zweifeln


MFG Morten aus Dänemark
DC und DCC H0. Thema: Deutschland.
Mein Fotoseite: http://mortenschmidt.piwigo.com/


 
mss
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.123
Registriert am: 31.01.2007
Homepage: Link
Ort: Dänemark
Gleise 2L
Spurweite H0
Steuerung Analog & Digital
Stromart DC, Digital, Analog


RE: Welche Epoche?

#62 von Modelltraumland , 10.08.2018 17:12

Hallo,

eigentlich war ich bis vor etwa 6 Jahren reiner Epoche 2-Fahrer. Seitdem wir aber unsere Modelltraumland-Anlage betreiben und mein Kumpel mit den "alten Schinken" nichts anfangen kann, fährt bei uns alles, was gefällt. Im Dampflok-BW (heute Museum) tummeln sich hauptsächlich Dampfloks der Epoche 2, auf dem Rest des Netzes ist ab Epoche 3 bis heute alles unterwegs, natürlich ab und zu auch Sonderfahrten mit Fahrzeugen der Epoche 2.


VLG Bernd

Tillig Elite H0, 2-Leiter, Rocrail mit Tams MC DCC (Loks), IB-com MM (Weichen Signale), GCA101 Loconet (Rückmeldung), DC-Car, Light@Night Lichtsteuerung, Ampelsteuerung Arduino http://www.modelltraumland-wuppertal.de/


Modelltraumland  
Modelltraumland
InterCity (IC)
Beiträge: 839
Registriert am: 27.01.2017
Homepage: Link
Gleise Tillig Elite
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Welche Epoche?

#63 von voyage , 24.08.2018 19:34

Vor 11 Jahren schrieb ich:

Zitat von voyage im Beitrag Welche Epoche?

ab dem Jahr 2003



Dabei ist es geblieben, wobei es auch lückenlos in die Epoche 6 übergeht.


voyage  
voyage
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.223
Registriert am: 26.11.2005
Spurweite H0e
Stromart AC


RE: Welche Epoche?

#64 von Mausebär , 26.09.2018 20:56

Hallo,

Epoche 3 a (ausschließlich Dampfloks) - auch wenn ich damit mittlerweile wohl schon zu den "Alten" gehöre .... ohje

Grüße

Holger


hier geht`s zum Neubau meiner Anlage Polkritz (ab S.22)
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php...rt=550#p1696617

+ hier zu meinen Lokumbauten
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?p=2161599#p2161599


 
Mausebär
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.019
Registriert am: 08.10.2012
Gleise Weinert / Peco
Spurweite H0
Steuerung Analog
Stromart DC


RE: Welche Epoche?

#65 von Waldbart , 01.05.2019 13:44

Hallo!

Momentan stellen meine Fahrzeuge vorwiegend die Epochen I bis II dar. Deren Einsatzzeitraum zieht sich natürlich oft bis in die Epoche III, aber diese stelle ich seltener dar.
Anm.: meine H0-Anlage stellt Epoche III dar, ruht aber seit einigen Jahren.

Viele Grüße
Tobias, der Waldbart.


Meine Gartenbahnanlage: Waldbahn Horska Dolina
H0-Kleinanlage (wiederentdeckt): Kirchberg
p.s.: Auch eingetragen bei: gartenbahnen-in-deutschland.de


 
Waldbart
InterCity (IC)
Beiträge: 572
Registriert am: 24.07.2016
Ort: bei Berlin
Spurweite H0, G
Steuerung RC oder Trafo
Stromart DC, Analog


RE: Welche Epoche?

#66 von berndm , 01.05.2019 14:38

Zitat von Gast im Beitrag Welche Epoche?

Moin,

Ep 5 grad noch angekratzt, ansonsten alles Ep 6. Ich kann den Bundesbahn "Mief" und vorallen die Farben nicht leiden. Die schwarzen Wasserkocher spielen bei mir garkeine Rolle.

MfG

Andre


Andre, dann passt aber Dein Nick nicht zu Dir. Die letzten Sechsachser El-Loks sind ja miefige Auslaufmodelle.


 
berndm
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.532
Registriert am: 08.09.2010
Spurweite H0


RE: Welche Epoche?

#67 von Schroedjs , 01.05.2019 22:38

Ich fahre gern DB AG in Verkehrsrot und beige/blau mit DBAG Logo.
Orientrot gefällt mir die Farbe nicht und der Latz sowie der einfarbige Lokkasten

Ich habe deshalb Epoche 5 gewählt. Könnte auch sagen 4 während der Umstellung von beige auf rot, ohne dass es mal das Orientrot gegeben hat, sowie weiter mit Epoche 6 -

Für mich definiere ich es als Epoche 5 ff - - quasi ab 1994 bis heute.


Liebe Grüße, J.J. (d?ei d?ei)


schroedjs-modelleisenbahn


 
Schroedjs
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.624
Registriert am: 30.01.2012
Homepage: Link
Ort: Schwäbische Alb
Gleise Märklin C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS2 (60215)
Stromart AC, Digital


RE: Welche Epoche?

#68 von Hape , 05.05.2019 17:52

Bei mir nur Epoche 3 etwa von 1962 bis 1968,und nur was im

Saarland gelaufen ist.

Gruß Hape


Hape  
Hape
Beiträge: 2
Registriert am: 05.07.2018


RE: Welche Epoche?

#69 von ckuhnertb , 05.05.2019 18:05

Epoche 4 (Ende der 80er / Anfang 90er)
Und auch nur was auf der Deisterbahn gefahren ist.


Viele Grüße
Carsten

Barsinghausen an der Deisterbahn: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=169327


 
ckuhnertb
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 66
Registriert am: 18.08.2013
Spurweite N
Stromart DC, Analog


RE: Welche Epoche?

#70 von Walter Langenmeier , 26.05.2019 16:54

Hallo,

bei mir fährt nur die Epoche I - Loks der K.Bay.Sts.B., Schnellzugwagen aller deutschen Länderbahnen, auch aus der Schweiz (es fehlen noch Großserienmodelle aus Österreich/Ungarn, Italien, Frankreich, Holland, Belgien) - also lauter Schnellzugwagen die als durchlaufende Wagen durch Bayren gelaufen sind; Personenwagen der K.Bay.Sts.B., Güterwagen aller deutschen Länderbahnen, K.k.Sts.B. (Österreich), Schweiz, Holland usw.. Im Laufe der Jahre hat sich eine ganz beträchtliche Sammlung angehäuft ....

Gruß
Walter


Walter Langenmeier  
Walter Langenmeier
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 308
Registriert am: 10.05.2005
Ort: Augsburg
Gleise Fleischmann Profi-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Digital Z 21
Stromart Digital


RE: Welche Epoche?

#71 von mss , 04.03.2020 17:24

Zitat von mss im Beitrag Welche Epoche?

Schnellzüge: Epoche IV/V (etwa 1985-1995), hauptsächlich die bunte mitte der 90'er jahren. Sowohl mit DB als DBAG kekse, aber möglichst nicht in dasselbe zug gemischt.

Nahverkehrszüge: Epoche V, nahezu nur mit DBAG-kekse.

Güterzüge: Epoche V. Die letzten 10 jahren oder so.

Das schwierigste sind dabei z.b. schöne blau/beige D-zugwagen mit DBAG-logos zu versehen, hier wird also noch etwas gemischt (z.b. in Eilzüge: D-zugwagen mit bundesbahnkeks + mintlingen mit DBAG-keks ).

Einige dampfloks + älteren wagen habe ich auch, als museumszüge.



Schon 12 Jahre her, und einiges hat sich geändert!

Schnell- und Nahverkehrszüge von ep. IV bis ep. VI.
Güterzüge ep. V-VI.

Wie zuvor auch noch einige Historische Fahrzeuge aus ep. I-III (Wobei ep. IV inzwischen auch als echt historisch angesehen wird )


MFG Morten aus Dänemark
DC und DCC H0. Thema: Deutschland.
Mein Fotoseite: http://mortenschmidt.piwigo.com/


 
mss
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.123
Registriert am: 31.01.2007
Homepage: Link
Ort: Dänemark
Gleise 2L
Spurweite H0
Steuerung Analog & Digital
Stromart DC, Digital, Analog


RE: Welche Epoche?

#72 von Atlanta , 05.03.2020 04:06

Mir haben es die Epochen 1 und 2 angetan, grob gesagt bis zum Jahr 1928, wobei aber Epoche 1 in Preußen einen Schwerpunkt darstellt, sowie Schmalspurbahnen in deutschen Kolonialgebieten bis 1918.

Mein US Amerikanisches Thema reflektiert Eisenbahnen im Jahr 1928 während der Prohibition und der beginnenden Transition Ähra, der Landflucht in die Städte.

Abgestimmt habe ich aber für Epoche 1.


LG Ingo

Genießen Sie Ihren Urlaub in vollen Zügen...Die Bahn!
------------------------------------
Ich schreibe auch hier: H0-Gleichstrom.eu!
L.T.E. = Lübeck Travemünder Eisenbahn Act. Ges.


 
Atlanta
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.382
Registriert am: 20.12.2019
Ort: Lübeck
Gleise 2 Leitergleise H0 Spur diverser Hersteller 16,5 mm, H0n3 (10,5 mm), H0n30/00-9/H0e (9mm)
Spurweite H0, H0e
Steuerung DCC Roco/GFN z21 Start + MultiMaus + 2 × Roco Verstärker 10764 als Boooster
Stromart DC, Digital, Analog


RE: Welche Epoche?

#73 von steampower , 07.03.2020 23:40

Schwerpunkt ist Epoche III...........damals als ich als Junge mit glänzenden Augen an der Strecke den fauchenden Dampfrössern zuschaute und mich für die moderne V200 begeisterte oder den Vt08....
Aber auch etliche moderne Fahrzeuge gehören zu meinen Schätzen ebenso wie z.B. Stromlinienloks der Epoche II.
Also im Prinzip alles was gefällt!

Frdl. Gruß
steampower


steampower  
steampower
Beiträge: 9
Registriert am: 20.02.2020


RE: Welche Epoche?

#74 von Frank Schönow , 08.03.2020 11:51

Hauptthema ist bei mir die Epoche 4 der richtigen guten Deutschen Bundesbahn. Allerdings unterteile ich hier zwischen Ep4a und Ep4b was den Dampflokeinsatz betrifft und die Produktfarben.
Also eine 050 wird niemals auf himberrot usw. bei mir treffen.
Ein neues Thema tut sich mit Ep5/6 auf. Da gefallen mir einige Fahrzeuge und wenn mal genug zusammen ist, dann gibt es die Option alles an Ep4 von der Anlage abzuräumen und mit Ep5/6 Material neu zu bestücken, auch Straßenfahrzeuge.


Gruß Frank


 
Frank Schönow
InterRegio (IR)
Beiträge: 133
Registriert am: 19.10.2019


RE: Welche Epoche?

#75 von Carl999 , 08.03.2020 20:53

Hallo,
zwar bevorzuge und bevorzugte ich schon immer Epoche 3, sah das aber immer sehr locker, so dass auch die "Nachbarepochen" 2 und 4 ihre Daseinsberechtigung hatten wobei eine E 03 die obere und eine E 69 oder Bay. S 3-6 die untere Grenze bildeten.
Dazwischen war alles erlaubt.

An Normen, Vorschriften und Vorgaben musste ich mich im Berufsleben halten, das brauche ich nicht auch im Hobby!


Gruß Carl


Carl999  
Carl999
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 287
Registriert am: 06.10.2019
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


   

MobaLedLib Volkszählung III: Interessen
Märklin C-Gleise (alternativen)

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz