RE: Programmierung von Lokpilot mit Mobile Station 2

#1 von Spielkind , 18.02.2021 02:16

Hallo,

I habe eine Frage zur Programmierung von ESU Lokpilot V.4 M4 und V.5 als M4 Dekoder mit der Märklin Mobile Station 2.

Mir ist bekannt wie ich die Dekoder durch Abschalten des MFX Protokol als DCC Dekoder über CV programmieren kann. So weit, so gut. Klar etwas Bitgymnastik ist schon notwendig fürs Mapping der Funktionen, aber es geht. Allerdings ist mir nicht bekannt wie ich das Loksymbol oder die Lokfunktionen im Dekoder speichern kann. Dies scheint ja mit dem Programmer möglich. Jetzt bietet ja die Mobile Station 2 unter MFX die Möglichkeit gewisse MFX Register zu lesen und zu schreiben. Es wird ja auch der Lokname im Dekoder abgespeichert.

Kann ich irgendwie das Loksymbol oder die Lokfunktionen im Dekoder speichern? Es gibt dort zum Beispiel Bytes für CS1 Loksymbole. Oder muss ich mir dazu den ESU Programmer kaufen.

Vielen Dank für Eure Hilfe.

Viele Grüße,

Jochen.


Meine M-Gleis Anlage Süßen: viewtopic.php?f=64&t=121570


 
Spielkind
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 91
Registriert am: 19.10.2012
Ort: Kanada
Gleise M/C/K-Gleise
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Programmierung von Lokpilot mit Mobile Station 2

#2 von lojo , 18.02.2021 09:31

Hallo Jochen,

für das Loksymbol und die Lokfunktionen brauchst du keinen Programmer. Das machst du direkt in der MS2. Und damit sind nach dem nächsten Einschalten Loksymbol und -funktionen vorhanden. Zur Sicherheit speichere ich jedes Setting auf einer Lokkarte ab und habe damit eine Rückversicherung, falls die MS2 oder ein Decoder einen Anfall von Vergessslichkeit bekommt.


Freundliche Grüße
lojo


 
lojo
InterCity (IC)
Beiträge: 884
Registriert am: 27.08.2019
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung MS2
Stromart AC, Digital


RE: Programmierung von Lokpilot mit Mobile Station 2

#3 von Michael Knop , 18.02.2021 10:42

Zitat

Hallo,

I habe eine Frage zur Programmierung von ESU Lokpilot V.4 M4 und V.5 als M4 Dekoder mit der Märklin Mobile Station 2.

Mir ist bekannt wie ich die Dekoder durch Abschalten des MFX Protokol als DCC Dekoder über CV programmieren kann. So weit, so gut. Klar etwas Bitgymnastik ist schon notwendig fürs Mapping der Funktionen, aber es geht. Allerdings ist mir nicht bekannt wie ich das Loksymbol oder die Lokfunktionen im Dekoder speichern kann. Dies scheint ja mit dem Programmer möglich. Jetzt bietet ja die Mobile Station 2 unter MFX die Möglichkeit gewisse MFX Register zu lesen und zu schreiben. Es wird ja auch der Lokname im Dekoder abgespeichert.

Kann ich irgendwie das Loksymbol oder die Lokfunktionen im Dekoder speichern? Es gibt dort zum Beispiel Bytes für CS1 Loksymbole. Oder muss ich mir dazu den ESU Programmer kaufen.

Vielen Dank für Eure Hilfe.

Viele Grüße,

Jochen.




Hi Jochen, die Dekoder der 4 und 5 Generation von ESU können keine Loksymbole mehr speichern, "nur" den Loknamen.

Den Loknamen kannst Du mit der MS2 auch bearbeiten/eingeben!

Trotzdem solltest Du dir die Anschaffung des Programmes überlegen, besonders wenn Du häufiger ESU-Dekoder nutzt.



Viele Grüße, Michael


Michael Knop  
Michael Knop
ICE-Sprinter
Beiträge: 7.257
Registriert am: 28.04.2005
Ort: Ruhrpott
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung IB / IB2
Stromart AC, Digital


RE: Programmierung von Lokpilot mit Mobile Station 2

#4 von Spielkind , 19.02.2021 02:46

Danke Michael für Deine Antwort. Das ist ja schwach von ESU, da kann ich die Dekoder gleich unter DCC betreiben und eben in eine Lokkarte investieren. Du hast natürlich recht, ein Programmer macht das Leben leichter und ich denke meine Lopi 5 könnten auch noch einige Updates gebrauchen.

Ingo vielen Dank für Deine Antwort. Das Loksymbol und die Symbole für die Funktionstasten lassen sich wie bei einer Lok mit DCC Decoder einstellen und dann auf einer Lokkarte speichern. Wenn die Lok dann entfernt wird, lassen sich alle Einstellung wieder von der Lokkarte einlesen. Einziger Nachteil, eine Lokkarte für jede Lok. Jetzt melden sich MFX Dekoder ja selbst an und zumindest die Märklindekoder (auch ältere ESU-basierte Dekoder) auch komplett mit Loksymbol und Funktionstastenbelegung. Das hätte ich mir auch bei den neueren M4 Lokpiloten gewünscht.

Nochmal Danke,

Jochen.


Meine M-Gleis Anlage Süßen: viewtopic.php?f=64&t=121570


 
Spielkind
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 91
Registriert am: 19.10.2012
Ort: Kanada
Gleise M/C/K-Gleise
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz