RE: Zeitgeist models: Untergrund- Schnelltriebwagen der HAMBURGER HOCHBAHN (HHA), Typ DT2, Epoche V-VI

#1 von CarstenLB , 22.02.2021 19:25

Ich möchte Euch den Untergrund- Schnelltriebwagen der HAMBURGER HOCHBAHN (HHA), Typ DT2, Epoche V-VI von Zeitgeist models vorstellen. Das DC analog Modell hat die Zeitgeist Artikelnummer 441000. Die folgende Beschreibung entspricht meiner Auffassung und Meinung und ist nicht allgemein gültig. Die Bilder sind zum Teil mit dem Smartphone aufgenommen und daher qualitativ nicht so gut. Zurüstteile und Beschriftung habe ich noch nicht am Modell angebracht.

Infos zum Vorbild gibt es z.B. hier: https://de.wikipedia.org/wiki/HHA_Typ_DT2

Ideen- und wohl auch Auftraggeber für das Modell war „Stadt im Modell“: https://www.stadtimmodell.de/meine-u-bahnde.html. Die Umsetzung erfolgte durch „Zeitgeist models“.

Verpackung
Das Modell liegt in einer Form aus festem Schaumstoff. Boden und Deckel bilden eine dünne ganzflächige Schaumstoffplatte aus demselben Material. Die Kartonschale ist nicht sonderlich steif oder stabil, erinnert mich an das Unterteil einer AuBox. Der farbig bedruckte Umkarton sitzt sehr stramm.
Ich hebe meine Modelle in der Originalverpackung auf, zusammen mit anderen gestapelt in einer Transportkiste. Daher empfinde ich die Verpackung als nicht sonderlich stabil. Diejenigen, die ihre Originalverpackung wegwerfen produzieren aber deutlich weniger Müll…





Optik
Das Wagengehäuse gefällt mir sehr gut. Das Dach ist mittelgrau matt. Die silbernen Seitenwände sind ebenfalls matt, das Pfauenaugenmuster sieht gut aus. Die rote Fahrzeugfront und die roten Türen sind separat angesetzt, daher auch scharfe Farbtrennkanten. Die Bedruckung ist sauber, auf einzelnen Fenstern sind Piktogramme. Innen sind die Türen gelb, wie auch die Führerstandrückseite, auf der auch ein Hamburger Linienplan angebracht ist. Der Führerstand ist detailliert eingerichtet.
Nach unten hin lässt die Optik leider nach. Die Drehgestelle sind sehr schlicht und wirken plastikhaft braun.
Sehr gut gefällt mir, dass das weiße bzw. rote Spitzenlicht auch nur dort herausleuchtet, wo es herauskommen soll. Bei manchen auch aktuellen Modellen anderer Hersteller ist das sehr zu meinem Leidwesen nicht immer der Fall!









Konstruktion
Das Modell kommt mit relativ wenigen aber gleichartigen Teilen aus. Dies sind z.B. die Wagenkästen, Wagenböden, Inneneinrichtungen und Platinen. Auch die äußeren Drehgestelle sind identisch. Somit haben antriebslose Drehgestelle ebenfalls Zahnräder auf den Achsen und Räder mit Haftreifen.
Merke: Geringere Teilevielfalt - Wiederverwendung von Teilen spart Kosten…





Antrieb
Im angetriebenen Zugteil sitzt der Motor im Wagenboden eines Wagenteils. Über eine Kardanwelle werden beide Achsen des vorderen Drehgestells angetrieben. Das mittlere und das hintere Drehgestell sind antriebslos. Wobei vorne und hinten natürlich Definitionssache ist… Über dem Antriebsdrehgestell liegt im Wageninneren (Türbereich) ein bronze- /messingfarbenes Gewicht.
Das Antriebsgeräusch von Motor und Getriebe ist deutlich hörbar, der Wagenboden aus Kunststoff trägt vermutlich als Resonanzkörper mit dazu bei.




Stromabnahme vom Gleis
Die Stromabnahme erfolgt über die jeweils äußeren Drehgestelle mit Kontakten an beiden Rädern.
Bei meinem antriebslosen Zugteil hat die Stromabnahme nur von einem Drehgestell einwandfrei funktioniert. Beim anderen Drehgestell nur, wenn man etwas auf das Wagendach gedrückt hat. Nach dem Auseinanderbauen habe ich verstanden, dass das konstruktiv bedingt ist.
Aus dem Drehgestell ragen zwei Kontakte nach oben heraus. Diese drücken auf eine Kontaktfläche auf der Unterseite der Platine. Die Platine wiederum wird von der Inneneinrichtung heruntergedrückt und so gehalten. Dieses Prinzip kannte ich bisher nur von Kato…



Decoder-Schnittstelle und Funktionen
Der angetriebene Zugteil als auch der antriebslose Zugteil haben eine 21mtc Decoder-Schnittstelle. Die Decoder-Schnittstelle musste ich suchen, die Betriebsanleitung schweigt sich dazu aus. Dazu galt es das Wagengehäuse abzunehmen, vorsichtig die Inneneinrichtung aus den zahlreichen filigranen Haltenasen zu befreien und die Platine herauszunehmen. Die Decoder-Schnittstelle ist auf der Unterseite der Platine, der Decoder sitzt zwischen Platine und Wagenboden.
Beim angetriebenen Zugteil ist die Decoder-Schnittstelle im Wagenteil ohne Motor. Beim antriebslosen Zugteil hat man per-se eine fifty-fifty Chance die Schnittstelle zu finden, um den erforderlichen 21mtc Funktionsdecoder einzustecken. Allerdings kann man unter einer hellen Lampe durch die Löcher im Wagenboden bei einem Wagenteil den Brückenstecker der Schnittstelle wahrnehmen. Blick Richtung Fahrzeugende, schimmert leicht grün.

Die Funktionen laut Betriebsanleitung sind Licht vorne/hinten, Schlusslicht vorne/hinten (AUX1 + AUX2), Türmelder also die blauen Lichter außen (AUX3), Notbeleuchtung also eine LED je Türraum innen und außen die gelben LED (AUX4), Schleiferblitz also blaue LED am jeweiligen Wagenende nach unten (AUX5) und Innenbeleuchtung (AUX6).
Mit einem ESU LokPilot V4 21mtc Decoder haben nur Licht vorne/hinten, Schlusslicht vorne/hinten, Türmelder und Notbeleuchtung auf Anhieb funktioniert. AUX 5 und AUX 6 musste ich noch konfigurieren, dann funktionierten auch Schleiferblitz und Innenbeleuchtung. Den Funktionsdecoder für den antriebslosen Zugteil habe ich erst noch bestellt... Ich berichte.



Kuppeln der beiden Zugteile
Zum Kuppeln von angetriebenem Zugteil und antriebslosem Zugteil liegt eine Kuppelstange bei. Laut Betriebsanleitung soll eine Haltenase gemäß einer Abbildung beschnitten werden. Verstanden bzw. ausprobiert habe ich es noch nicht…

Betriebsanleitung
Die Betriebsanleitung ist ein 38-seitiges farbig bebildertes Heft, etwas größer als DIN A5. Ausführlich und umfangreich wird die Entstehung des Fahrzeugs bis hin zur Abstellung beschrieben. Das letzte Kapitel „Betrieb und Wartung“ ist hingegen mit nur zwei Seiten zu knapp und verwirrend, weil inkonsistent und fehlerhaft. Manche Schritte sind mehrfach in unterschiedlichen Absätzen beschrieben. Zum Teil wird auf Abbildungen verwiesen, die das erwähnte aber gar nicht zeigen. Einmal ist Kennbuchstabe „C“ die Platine, ein anderes Mal der nicht abgebildete Decoder. Die wenigen Bilder sind zum Teil nur schemenhaft oder zu dunkel. Von Groß- und Kleinschreibung mal abgesehen… Zum Sichern der Zurüstteile wird Sekundenkleber empfohlen, was ich als heikel empfinde.



Aufklebersatz
Der „Aufklebersatz“ scheint mir eher ein Decal-Bogen zu sein. Informationen zur Methode, wie man die Beschriftungen anbringt habe ich keine entdeckt. In der Betriebsanleitung wird lediglich die Stelle am Triebwagen gezeigt, an der die Wagennummer angebracht wird. Der „Aufklebersatz“ besteht aus mehreren Wagennummern in zwei Versionen, bis 1988 und ab 1988, und verschiedenen Zugzielen.
Nach dem Aufbringen des Zugziels muss man noch eine Scheibe anbringen, enthalten in den Zurüstteilen. Auf den Fotos fehlt diese Scheibe noch!
Jede Wagennummer und jedes Zugziel ist nur genau in der benötigten Anzahl vorhanden. Die Beschriftungen sind sehr eng und ohne Lücke auf dem Bogen angeordnet, Markierungen zum Anlegen eines Lineals sollen wohl beim Ausschneiden helfen. Etwas Abstand zwischen den Beschriftungen wäre ohne Probleme möglich gewesen, der Bogen ist groß genug.

Fazit
Mein erstes Zeitgeistmodell ist optisch ein Hingucker. Die vielen Lichtfunktionen machen was her. Insbesondere die funktionsfähigen blauen und gelben Leuchten in der Seitenwand zeigen mir, dass bei manchen hochpreisigen Epoche V/VI Rangierlokomotiven ein weißes Rangierlicht doch möglich sein sollte.
Ich verstehe nicht, warum Hersteller heute noch auf die 21mtc Schnittstelle setzen, mir ist Plux22 lieber.
Eine Abdeckung im Wagenboden zum Einstecken des Decoders fehlt absolut, dem steht aber wohl die Konstruktion mit identischen Wagenböden entgegen.
Für eine bessere Stromübertragung zwischen Drehgestell und Platine werde ich vermutlich statt der Kontakte eine Litze einlöten. Das Antriebsgeräusch macht für mich einen Sounddecoder sinnlos.
.
.
.


Viele Grüße

Carsten


CarstenLB  
CarstenLB
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.117
Registriert am: 09.11.2011
Ort: Ludwigsburg
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Zeitgeist models: Untergrund- Schnelltriebwagen der HAMBURGER HOCHBAHN (HHA), Typ DT2, Epoche V-VI

#2 von histor , 22.02.2021 19:47

Moin Carsten,
danke für den Bericht über dieses interessante Modell und seine Stärken und Schwächen. Diese Fahrzeuge haben ja doch eine Epoche geprägt, als sie die bis Mitte der 1960-er fahrenden T-Wagen der HHA abgelöst haben (von denen es bisher leider noch kein Modell gibt).


Freundliche Grüße
Horst
viewtopic.php?f=64&t=50018


 
histor
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.643
Registriert am: 06.09.2010
Homepage: Link
Ort: Niedersachsen-Nordost
Spurweite H0
Stromart DC, Analog


RE: Zeitgeist models: Untergrund- Schnelltriebwagen der HAMBURGER HOCHBAHN (HHA), Typ DT2, Epoche V-VI

#3 von MorrisK , 26.02.2021 18:50

Moin Carsten,

vielen Dank für die Vorstellung. Der sieht gut aus. Was mich nur wundert, dass keine Stromabnehmer verbaut sind. Oder liegen die als Zurüstteile bei?

Ich bin jedenfalls gespannt auf den DT3, wenn der irgendwann kommt. Ich geh zumindest davon aus, dass der auch auf dem Niveau des DT2 kommen wird und nachdem, was ich hier sehe, überzeugt mich grundsätzlich.


beste Grüße
Morris


MorrisK  
MorrisK
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 304
Registriert am: 21.11.2011
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Zeitgeist models: Untergrund- Schnelltriebwagen der HAMBURGER HOCHBAHN (HHA), Typ DT2, Epoche V-VI

#4 von Atlanta , 27.02.2021 11:26

Moin Horst,

Zitat

..., als sie die bis Mitte der 1960-er fahrenden T-Wagen der HHA abgelöst haben (von denen es bisher leider noch kein Modell gibt).



Da muß ich aber Einspruch erheben, doch es hat ältere Hochbahn Wagen Modelle in Weißmetellbausätzen von bec-Kits in England gegeben, diese mußten noch nachträglich mit Radsätzen and Antriebsdrehgestellen ausgestattet werden und kamen komplett ohne Wagenböden, Plastikfenstermaterial und ohne Inneneinrichtung.

Meyer's Modellbahn am Winterhuder Markt hatte die Wagen damals bei bec-Kits auflegen lassen auch den zweiteiligen DT 1, welche man aber Wagen für Wagen einzeln erwerben mußte.

Seitdem Meyer's Modellbahnen nicht mehr existiert, kann man bei bec-Kits verschiedene Hochbahnwagen in einer überarbeiteten Neuauflage bekommen, ebenso diverse Straßenbahnmodelle.


LG Ingo

Genießen Sie Ihren Urlaub in vollen Zügen...Die Bahn!
------------------------------------
Ich schreibe auch hier: H0-Gleichstrom.eu!
L.T.E. = Lübeck Travemünder Eisenbahn Act. Ges.


 
Atlanta
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.244
Registriert am: 20.12.2019
Ort: Lübeck
Spurweite H0, H0e
Steuerung Roco/GFN MultiMaus mit Verstärker
Stromart DC, Digital, Analog


RE: Zeitgeist models: Untergrund- Schnelltriebwagen der HAMBURGER HOCHBAHN (HHA), Typ DT2, Epoche V-VI

#5 von Schmalspurdiesel , 27.02.2021 11:51

Moin,
Danke für die tolle und umfangreiche Beschreibung, die ich mit meiner Meinung zum Sound und Fahrverhalten ergänzen möchte. Beim ersten losfahren war ich vom Sound enttäuscht, bis ich feststellte das er noch gar nicht eingeschaltet war. Das Motor / Getriebegeräusch ist fürchterlich. Das wurde nach der Einfahrphase zwar geringfügig besser, aber nicht wirklich schön. Dann die Lichtfunktionen und Ansagen getetest. Super! Echt gut umgesetzt. Genauso wie ich es in Erinnerung habe. Was mich aber wirklich stört ist das unsynchrone Verhalten von dem Sound und dem Anfahr und Anhaltegeschwindigkeiten. Ich werde da noch ordentlich Anpassungen vornehmen, was hoffentlich mit dem ESU Loksound 5 möglich sein sollte. Noch ein kleiner Schwachpunkt aus meiner Sicht ist, dass die Wagenkästen einer Einheit oft seitlich versetzt zueinander stehen wenn man anhält und von oben auf den DT2 guckt. Als Resümee würde ich sagen, optisch und lichttechnisch eine 1, und bei Antrieb/Fahrverhalten bleibt Platz für individuelle Verbesserungen .

Gruß vom Schmalspurdiesel


Schmalspurdiesel  
Schmalspurdiesel
S-Bahn (S)
Beiträge: 11
Registriert am: 16.04.2020


RE: Zeitgeist models: Untergrund- Schnelltriebwagen der HAMBURGER HOCHBAHN (HHA), Typ DT2, Epoche V-VI

#6 von histor , 27.02.2021 11:58

Moin Ingo,
die Bec-Dinger sind mir wohl bekannt, ebenso der vormalige Laden von Meyer an der Ecke der Dorotheenstraße. Ich dachte eher an ein neues fahrfähiges "Zeitgeist" Modell - meinetwagen auch mit Seitenstromabnehmer. Wobei Herr Gieramm, der Bec damals beraten hat, nach meiner Kenntnis jetzt dabei ist, aus den Bausätzen der Straßenbahn-Zweiachser auch die Wagen in der SEG-Farbgebung als Modell zu erstellen.


Freundliche Grüße
Horst
viewtopic.php?f=64&t=50018


 
histor
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.643
Registriert am: 06.09.2010
Homepage: Link
Ort: Niedersachsen-Nordost
Spurweite H0
Stromart DC, Analog


RE: Zeitgeist models: Untergrund- Schnelltriebwagen der HAMBURGER HOCHBAHN (HHA), Typ DT2, Epoche V-VI

#7 von Atlanta , 27.02.2021 12:19

Moin Horst,

warten wir doch einfach mal ab, ob es demnächst auch andere Hochbahnfahrzeuge geben wird, so viele sind es ja glücklicherweise nicht.

Der DT 2 läßt aber auch Erinnerungen wach werden.
In meiner Schulzeit durfte ich sogar noch den DT 1 als Verstärkerwagen im Berufsverkehr auf der U 3 erleben und das war vor 1988.


LG Ingo

Genießen Sie Ihren Urlaub in vollen Zügen...Die Bahn!
------------------------------------
Ich schreibe auch hier: H0-Gleichstrom.eu!
L.T.E. = Lübeck Travemünder Eisenbahn Act. Ges.


 
Atlanta
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.244
Registriert am: 20.12.2019
Ort: Lübeck
Spurweite H0, H0e
Steuerung Roco/GFN MultiMaus mit Verstärker
Stromart DC, Digital, Analog


RE: Zeitgeist models: Untergrund- Schnelltriebwagen der HAMBURGER HOCHBAHN (HHA), Typ DT2, Epoche V-VI

#8 von AndreasP , 06.03.2021 19:21

Moin Carsten,

danke auch von mir für die gute und ausführliche Beschreibung.

Zitat
Kuppeln der beiden Zugteile
Zum Kuppeln von angetriebenem Zugteil und antriebslosem Zugteil liegt eine Kuppelstange bei. Laut Betriebsanleitung soll eine Haltenase gemäß einer Abbildung beschnitten werden. Verstanden bzw. ausprobiert habe ich es noch nicht…



Es geht mir da wie dir; die Beschreibung bzw. Gebrauchsanweisung ist sehr dürftig. Wenn man dann beruflich eher Kaufmann als Techniker ist und sich nicht so leicht was traut.......

Also Frage: Hast du die Kupplung inzwischen angebracht?

Wenn ja, kannst du es mir beschreiben?

Danke und Gruß aus dem Norden
Andreas


AndreasP  
AndreasP
InterRegio (IR)
Beiträge: 178
Registriert am: 06.02.2019
Ort: Ldkrs. Harburg (südl. von Hamburg)
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Zeitgeist models: Untergrund- Schnelltriebwagen der HAMBURGER HOCHBAHN (HHA), Typ DT2, Epoche V-VI

#9 von CarstenLB , 07.03.2021 21:36

Zitat

Moin Carsten,

vielen Dank für die Vorstellung. Der sieht gut aus. Was mich nur wundert, dass keine Stromabnehmer verbaut sind. Oder liegen die als Zurüstteile bei?

Ich bin jedenfalls gespannt auf den DT3, wenn der irgendwann kommt. Ich geh zumindest davon aus, dass der auch auf dem Niveau des DT2 kommen wird und nachdem, was ich hier sehe, überzeugt mich grundsätzlich.


beste Grüße
Morris



Hallo Morris,

ein separates Zurüstteil ist nicht dabei. Ich vermute die Stromabnehmer sind mehr oder weniger nur angedeutet, rechts und links an den äußeren Rädern. Siehe grüner Rahmen:


Viele Grüße

Carsten


CarstenLB  
CarstenLB
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.117
Registriert am: 09.11.2011
Ort: Ludwigsburg
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Zeitgeist models: Untergrund- Schnelltriebwagen der HAMBURGER HOCHBAHN (HHA), Typ DT2, Epoche V-VI

#10 von CarstenLB , 07.03.2021 21:38

Zitat

Moin,
Danke für die tolle und umfangreiche Beschreibung, die ich mit meiner Meinung zum Sound und Fahrverhalten ergänzen möchte. Beim ersten losfahren war ich vom Sound enttäuscht, bis ich feststellte das er noch gar nicht eingeschaltet war. Das Motor / Getriebegeräusch ist fürchterlich. Das wurde nach der Einfahrphase zwar geringfügig besser, aber nicht wirklich schön. Dann die Lichtfunktionen und Ansagen getetest. Super! Echt gut umgesetzt. Genauso wie ich es in Erinnerung habe. Was mich aber wirklich stört ist das unsynchrone Verhalten von dem Sound und dem Anfahr und Anhaltegeschwindigkeiten. Ich werde da noch ordentlich Anpassungen vornehmen, was hoffentlich mit dem ESU Loksound 5 möglich sein sollte. Noch ein kleiner Schwachpunkt aus meiner Sicht ist, dass die Wagenkästen einer Einheit oft seitlich versetzt zueinander stehen wenn man anhält und von oben auf den DT2 guckt. Als Resümee würde ich sagen, optisch und lichttechnisch eine 1, und bei Antrieb/Fahrverhalten bleibt Platz für individuelle Verbesserungen .

Gruß vom Schmalspurdiesel



Danke für Deine Ergänzung und Einschätzung.


Viele Grüße

Carsten


CarstenLB  
CarstenLB
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.117
Registriert am: 09.11.2011
Ort: Ludwigsburg
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Zeitgeist models: Untergrund- Schnelltriebwagen der HAMBURGER HOCHBAHN (HHA), Typ DT2, Epoche V-VI

#11 von CarstenLB , 07.03.2021 21:47

Zitat

Moin Carsten,

danke auch von mir für die gute und ausführliche Beschreibung.

Zitat
Kuppeln der beiden Zugteile
Zum Kuppeln von angetriebenem Zugteil und antriebslosem Zugteil liegt eine Kuppelstange bei. Laut Betriebsanleitung soll eine Haltenase gemäß einer Abbildung beschnitten werden. Verstanden bzw. ausprobiert habe ich es noch nicht…



Es geht mir da wie dir; die Beschreibung bzw. Gebrauchsanweisung ist sehr dürftig. Wenn man dann beruflich eher Kaufmann als Techniker ist und sich nicht so leicht was traut.......

Also Frage: Hast du die Kupplung inzwischen angebracht?

Wenn ja, kannst du es mir beschreiben?

Danke und Gruß aus dem Norden
Andreas




Hallo Andreas,

die vorgesehene Bohrung hat einen Durchmesser von 2,5 mm.



Die Rastnasen ergeben zusammengedrückt einen Durchmesser von 3 mm. Passt also nicht in die vorgesehene Bohrung.
Mit dieser Erkenntnis habe ich dann auch die Abbildung in Fig. 3 verstanden. Die Schnittstellen sind als schwarzer Balken dargestellt. Eine gestrichelte Linie hätte ich vielleicht eher verstanden...
Ich habe jetzt erst einmal nur jeweils eine Rastnase abgeschnitten:



Zu den Kupplungsimitationen (hier Rastnase noch nicht abgeschnitten) gehört auch noch eine "Abdeckung". Sieht man auch auf Fig. 2 bei Buchstabe f, beschrieben ist es nirgends.
Erst Kupplung einstecken, dann Abdeckung aufstecken. Die Abdeckung habe ich dann aber noch mit Kleber fixiert.




Viele Grüße

Carsten


CarstenLB  
CarstenLB
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.117
Registriert am: 09.11.2011
Ort: Ludwigsburg
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Zeitgeist models: Untergrund- Schnelltriebwagen der HAMBURGER HOCHBAHN (HHA), Typ DT2, Epoche V-VI

#12 von CarstenLB , 07.03.2021 22:09

Meinen ursprünglichen Gedanken eine elektrische Litze zw. Drehgestell und Platine einzulöten habe ich wieder verworfen. Der Platz ist schon recht knapp und alles eng verbaut. Außerdem habe ich bemerkt, dass sich die Drehgestelle leicht abziehen lassen. Somit kann man die Kontakte ggf. nachjustieren.



Das Aufsetzen des Wagengehäuses hat bei mir am besten geklappt, wenn die Steckverbindung unten im Wagen eingesteckt war. Mit einer Taschenlampe habe ich das Wageninnere erhellt. Somit konnte ich die obere Buchse ganz gut anpeilen.


Auf dem Bild sieht man noch zusätzliche Auswuchtgewichte, die ich im Eingangsbereich angeordnet habe. Ich wollte den motorlosen Teil etwas schwerer machen. Ob man das braucht, weiß ich auch nicht

Auf Fig. 5 sind zwar die "Tritte" abgebildet, wohin die gehören habe ich aber erst Dank dem Modellfoto Fig. 1 kapiert. Und zwar in die Aussparungen in den Wagenkästen, von denen ich erst dachte sie sind dazu da den Wagenkasten besser abhebeln zu können.
Auf dem Foto nur reingesteckt, muss aber verklebt werden. Nur in zusammengebautem Zustand werde ich sie nicht kleben, da habe ich bedenken, dass der Kleber auch gleich das Wagengehäuse auf das Unterteil klebt...


Viele Grüße

Carsten


CarstenLB  
CarstenLB
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.117
Registriert am: 09.11.2011
Ort: Ludwigsburg
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Zeitgeist models: Untergrund- Schnelltriebwagen der HAMBURGER HOCHBAHN (HHA), Typ DT2, Epoche V-VI

#13 von AndreasP , 13.03.2021 18:57

Danke, Carsten, für die Fotos und die gute Erklärung.

Bist du schon mit Triebwagen plus angekoppeltem Dummy gefahren?

Wenn ja, wie läuft´s?

Meine Gleise sind offenbar nicht in Waage verlegt. Wenn sich der Antrieb auf einem nur 1 mm tieferen Gleisstück befindet, hängt er in der Luft; die Kupplung lässt ihn praktisch am ausgestreckten Arm verhungern. Ist das bei dir auch so?

Was hast du als Gewicht genommen? Und glfs wo erworben?

Danke und Grüße aus dem Norden
Andreas


AndreasP  
AndreasP
InterRegio (IR)
Beiträge: 178
Registriert am: 06.02.2019
Ort: Ldkrs. Harburg (südl. von Hamburg)
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Zeitgeist models: Untergrund- Schnelltriebwagen der HAMBURGER HOCHBAHN (HHA), Typ DT2, Epoche V-VI

#14 von CarstenLB , 20.03.2021 10:45

Zitat von AndreasP im Beitrag Zeitgeist models: Untergrund- Schnelltriebwagen der HAMBURGER HOCHBAHN (HHA), Typ DT2, Epoche V-VI

Danke, Carsten, für die Fotos und die gute Erklärung.

Bist du schon mit Triebwagen plus angekoppeltem Dummy gefahren?

Wenn ja, wie läuft´s?

Meine Gleise sind offenbar nicht in Waage verlegt. Wenn sich der Antrieb auf einem nur 1 mm tieferen Gleisstück befindet, hängt er in der Luft; die Kupplung lässt ihn praktisch am ausgestreckten Arm verhungern. Ist das bei dir auch so?

Was hast du als Gewicht genommen? Und glfs wo erworben?

Danke und Grüße aus dem Norden
Andreas



Hallo Andreas,

das sind "Auswuchtgewichte": https://www.ebay.de/b/Auswuchtgewichte-f...684/bn_83067036

Ein Gewicht wiegt 4g. Aber ob man die wirklich braucht, weiß ich auch nicht Ich wollte den Wagen einfach etwas schwerer machen.

Bezüglich den Fahreigenschaften muss ich noch testen.


Viele Grüße

Carsten


CarstenLB  
CarstenLB
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.117
Registriert am: 09.11.2011
Ort: Ludwigsburg
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Zeitgeist models: Untergrund- Schnelltriebwagen der HAMBURGER HOCHBAHN (HHA), Typ DT2, Epoche V-VI

#15 von Olli , 20.03.2021 11:02

Moin zusammen,

Danke für den Bericht. Kleiner Tipp für die Gewichte. Beim guten Reifenhändler kann man sich die aus der Schrottbox umsonst holen. Die schmeissen die Dinger in Mengen weg


Ciao Olli
Betriebsbahner
meine Homepage mit vielen Videos


 
Olli
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.484
Registriert am: 29.12.2005
Homepage: Link
Gleise K und C
Spurweite H0, H0m, G
Steuerung ECoS2 4.2.10 + TC 9
Stromart AC, DC, Digital


RE: Zeitgeist models: Untergrund- Schnelltriebwagen der HAMBURGER HOCHBAHN (HHA), Typ DT2, Epoche V-VI

#16 von AndreasP , 20.03.2021 15:48

Moin zusammen,

danke für die Antworten.

ich lasse mir gerade in den Dummys (ich habe zwei Züge) einen Antrieb einbauen. Ich denke, das wird die Fahreigenschaften und Fahrsicherheit verbessern.

Ich werde berichten.

Gruß aus dem Norden
Andreas


AndreasP  
AndreasP
InterRegio (IR)
Beiträge: 178
Registriert am: 06.02.2019
Ort: Ldkrs. Harburg (südl. von Hamburg)
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Zeitgeist models: Untergrund- Schnelltriebwagen der HAMBURGER HOCHBAHN (HHA), Typ DT2, Epoche V-VI

#17 von AndreasP , 21.03.2021 12:19

Moin Carsten,

Zitat
Ein Gewicht wiegt 4g. Aber ob man die wirklich braucht, weiß ich auch nicht Ich wollte den Wagen einfach etwas schwerer machen.



"Brauchen" könnte ich mir schon vorstellen. Die Frage ist, ob 4g was bringen. Das hört sich so wenig an. Oder sind 4g für die Moba "viel".

Ich habe gerade mal probiert, wie viel ein 2€-Stück wiegt: 8g.


Gruß aus dem Norden
Andreas


AndreasP  
AndreasP
InterRegio (IR)
Beiträge: 178
Registriert am: 06.02.2019
Ort: Ldkrs. Harburg (südl. von Hamburg)
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Zeitgeist models: Untergrund- Schnelltriebwagen der HAMBURGER HOCHBAHN (HHA), Typ DT2, Epoche V-VI

#18 von CarstenLB , 28.03.2021 14:36

Zitat

Moin Carsten,

Zitat
Ein Gewicht wiegt 4g. Aber ob man die wirklich braucht, weiß ich auch nicht Ich wollte den Wagen einfach etwas schwerer machen.



"Brauchen" könnte ich mir schon vorstellen. Die Frage ist, ob 4g was bringen. Das hört sich so wenig an. Oder sind 4g für die Moba "viel".

Ich habe gerade mal probiert, wie viel ein 2€-Stück wiegt: 8g.


Gruß aus dem Norden
Andreas




Hallo Andreas,

naja, im motorlosen Wagen sind das in Summe 8*4g = 32g...


Viele Grüße

Carsten


CarstenLB  
CarstenLB
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.117
Registriert am: 09.11.2011
Ort: Ludwigsburg
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Zeitgeist models: Untergrund- Schnelltriebwagen der HAMBURGER HOCHBAHN (HHA), Typ DT2, Epoche V-VI

#19 von CarstenLB , 28.03.2021 15:04

Zitat von AndreasP im Beitrag Zeitgeist models: Untergrund- Schnelltriebwagen der HAMBURGER HOCHBAHN (HHA), Typ DT2, Epoche V-VI

Bist du schon mit Triebwagen plus angekoppeltem Dummy gefahren?

Wenn ja, wie läuft´s?

Meine Gleise sind offenbar nicht in Waage verlegt. Wenn sich der Antrieb auf einem nur 1 mm tieferen Gleisstück befindet, hängt er in der Luft; die Kupplung lässt ihn praktisch am ausgestreckten Arm verhungern. Ist das bei dir auch so?



Hallo Andreas,

ist bei mir auch so... In meiner Regalbahn gibt es auch einen Höhenunterschied (4 - 5 mm).

Solo-Fahrt funktioniert. Bei Fahrt mit dem gekuppelten motorlosen Wagen hält dieser wohl über die starre Kupplung das angetriebene Drehgestell oben...
Eigentlich fällt kaum auf, dass das/die angetriebenen Räder nicht mehr mit dem Gleis in Kontakt sind:





Den "Schiefstand" hattest Du glaube ich auch bemerkt...
Fahrt Richtung Prellbock. Zugreihung: Antriebsloser Teil Motorwagen, angetriebener Teil Motorwagen, Antriebsloser Wagen.


Gemäß der Betriebsanleitung soll das angetriebene Drehgestell ja in der Mitte der Doppeltraktion sein. Ich werde mal noch versuchen, wie es sich verhält, wenn das angetriebene Drehgestell außen ist.


Viele Grüße

Carsten


CarstenLB  
CarstenLB
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.117
Registriert am: 09.11.2011
Ort: Ludwigsburg
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Zeitgeist models: Untergrund- Schnelltriebwagen der HAMBURGER HOCHBAHN (HHA), Typ DT2, Epoche V-VI

#20 von CarstenLB , 28.03.2021 19:43

Also die Lösung ist drei der Rastnasen von der Kupplung abzuschneiden, wie in der Betriebsanleitung angegeben. Ich hatte zunächst nur die beiden inneren abgeschnitten und dann getestet.



Damit ist genügend Spiel für Höhenunterschiede. Aber der motorlose Wagen geht auch schon mal verloren...

Das Antriebsdrehgestell nach außen geht auch, aber im Schubbetrieb durch eine Weichenstraße tut sich der Zug dann doch sehr schwer.


Viele Grüße

Carsten


CarstenLB  
CarstenLB
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.117
Registriert am: 09.11.2011
Ort: Ludwigsburg
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Zeitgeist models: Untergrund- Schnelltriebwagen der HAMBURGER HOCHBAHN (HHA), Typ DT2, Epoche V-VI

#21 von AndreasP , 29.03.2021 19:28

Hallo Carsten,

danke für deine Schilderungen. Auch mein Zug (übrigens auch manchmal der Triebwagen ohne Anhang) bleibt gerne an Weichen hängen. Insbesondere mag er Weichen in Kurven (Bogenweiche) nicht.

Und wie ich bei dir sehe, fehlt nach dem Anhalten bisweilen der Kontakt und man muss kurz oben draufdrücken, damit es weitergeht.

Meine Dummys sind im Moment bei Zeitgeist; ich lasse mir dort Antriebe einbauen. Hoffe, dass das auch zur Fahrsicherheit beträgt. Denn eigentlich sind es schöne Fahrzeuge.

Hast du schon mal mit den Gewichten probiert? Bringen die paar Gramm was?

Ich habe in der Tat auch nur die beiden inneren Nasen abgeschnitten. Ich will natürlich auch keinen Wagen unterwegs verlieren.

Wir probieren weiter. Wäre ja schade....

Grüße aus dem Norden
Andreas


AndreasP  
AndreasP
InterRegio (IR)
Beiträge: 178
Registriert am: 06.02.2019
Ort: Ldkrs. Harburg (südl. von Hamburg)
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Zeitgeist models: Untergrund- Schnelltriebwagen der HAMBURGER HOCHBAHN (HHA), Typ DT2, Epoche V-VI

#22 von AndreasP , 29.03.2021 19:35

Zitat
naja, im motorlosen Wagen sind das in Summe 8*4g = 32g...



Sorry, hatte ich nicht gesehen. Und auf dem Foto hatte ich auch nur ein (Doppel-?) Gewicht wahrgenommen. Da sind ja schlauerweise schon so viele Männchen drin....

Grüße
Andreas


AndreasP  
AndreasP
InterRegio (IR)
Beiträge: 178
Registriert am: 06.02.2019
Ort: Ldkrs. Harburg (südl. von Hamburg)
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Zeitgeist models: Untergrund- Schnelltriebwagen der HAMBURGER HOCHBAHN (HHA), Typ DT2, Epoche V-VI

#23 von AndreasP , 30.03.2021 08:24

Moin Carsten,

ich nochmal.

ich habe den Triebwagen mal eben geöffnet (die Dummys sind ja noch auf Reisen). Ich habe jetzt gesehen, dass man zwischen die Sitzreihen sicher keine Gewichte legen kann, oder? D.h., du hast die 8 Gewichte übereinander im Türbereich gestapelt?

Das Gewicht, das im angetriebenen Wagen an der Stelle liegt (Messing?) wiegt übrigens 72 gr.

Gruß
Andreas


AndreasP  
AndreasP
InterRegio (IR)
Beiträge: 178
Registriert am: 06.02.2019
Ort: Ldkrs. Harburg (südl. von Hamburg)
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Zeitgeist models: Untergrund- Schnelltriebwagen der HAMBURGER HOCHBAHN (HHA), Typ DT2, Epoche V-VI

#24 von CarstenLB , 31.03.2021 10:55

Zitat

Ich habe jetzt gesehen, dass man zwischen die Sitzreihen sicher keine Gewichte legen kann, oder? D.h., du hast die 8 Gewichte übereinander im Türbereich gestapelt?



Hallo Andreas,

das Fahrverhalten ohne Gewichte habe ich nicht sonderlich getestet ops:
Ich habe die Gewichte einfach eingeklebt, weil mir der Wagen recht leicht vorkam. Ob man sie wirklich braucht weiß ich nicht...

Zwei Gewichte à 4g je Türbereich, außer über dem angetriebenen Drehgestellt - dort ist ja bereits das große Gewicht.
Die angedeutete Griffstange zwischen den Türen habe ich entfernt.

Hier noch einmal das Bild von oben:


Viele Grüße

Carsten


CarstenLB  
CarstenLB
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.117
Registriert am: 09.11.2011
Ort: Ludwigsburg
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 173
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz