Willkommen 

An Aus


RE: Maßstäbliche 1:87-Wagen - welche Radien (Märklin C)?

#1 von chrilu , 25.02.2021 08:25

Moin, liebe Kollegen,

es ist soweit. Nachdem ich mich lange gesträubt habe, meine 1:100-Wagen aufzugeben, bin ich nun zu dem Entschluß gekommen, doch maßstäblich(er) zu werden. Ursprünglicher Plan ist gewesen, auf den Maßstab 1:93,5 umzurüsten. Nach einigen Überlegungen habe ich aber beschlossen: Wenn schon, dann richtig, dann maßstäblich 1:87. Zumal es hier auch die größte Auswahl gibt. Von meinem 1:100-Wagenpark werde ich mich daher trennen und mich bei Piko, Roco, Lima etc. umschauen.

Bzgl. meiner Anlage stellen die langen Wagen kein Hindernis dar. Ich besitze ja nur eine "Fahranlage", also Gleise auf Untergrund. Der "Hirsch im Walde", sprich Landschaftsbau ist nicht so mein Ding; mich interessieren vorrangig Fahrbetrieb und Fahrzeugtechnik. Erste Umstellung soll mein IC' 85 werden, da werde ich mir die schönen Piko-Wagen im klassischen rot/beige + blau/beige zulegen.

Nun zu meinem eigentlichen Anliegen: Ich habe auf meiner Anlage diverse Parallelradien verbaut, alles Märklin C-Gleis. R2 - R3, R3 - R4 in der vorgesehenen Märklin-Geometrie.
Frage: Passen mit den langen Wagen ausgestattet zwei Züge in den Radien aneinander vorbei oder berühren sich die Wagenenden?


Viele Grüße
Christian


 
chrilu
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.189
Registriert am: 12.03.2019
Ort: HG
Gleise Märklin C
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Maßstäbliche 1:87-Wagen - welche Radien (Märklin C)?

#2 von PhilippJ_YD , 25.02.2021 08:49

Gute Entscheidung, ich denke du wirst es nicht berreuhen.

Deine Frage lässt sich mit ja beantworten. Das funktioniert sogar auf einer Kombination r1 r2 bei Fleischmann gerade so, bei Radien von 358mm und 420mm. Beim c Gleis hast du ja riesige 75mm Abstand bei den kleinen Bögen und sofern kein Problem.

Lediglich den R1 mögen viele der Langen nicht. Da du bei R2 anfängst sollte das kein Problem machen.


Gruß, Philipp


PhilippJ_YD  
PhilippJ_YD
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.134
Registriert am: 20.06.2014
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Maßstäbliche 1:87-Wagen - welche Radien (Märklin C)?

#3 von Stadtbahner , 25.02.2021 09:04

Von Pikos UIC-X-Reisezugwagen in 1:87 habe ich die IC-79-Wagen, Mitteleinstiegswagen und die Silberlinge. Die meistern den R1 auf dem Trix C-Gleis. Der minimal längere Pufferabstand von Wagen zu Wagen, im Vergleich mancher Konkurrenzmodelle, macht die Piko-Wagen recht betriebssicher. Als Kupplungen habe ich von Fleischmann Profi-, Roco-Kurz- und Roco Universalkurz-Kupplung alles im Laufe der Zeit ausprobiert. Bitte jedoch keine Märklin Kurzkupplung.


Viele Grüße, Marc

Meine kleine Parkettbahn "Bärlin", neu: Liliput 202 003 UmAn.
Dieser Beitrag endet hier. Sie können noch bis zum nächsten Beitrag mitlesen.


 
Stadtbahner
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.319
Registriert am: 17.11.2014
Gleise Trix C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung DCC | z21 | Rocrail | MultiMaus
Stromart Digital


RE: Maßstäbliche 1:87-Wagen - welche Radien (Märklin C)?

#4 von Regionalexpress , 25.02.2021 09:19

Hallo,
ich fahre in meinen Schnell- und Nahverkehrszügen die 1:87 Wagen von Roco. Im sichtbaren Teil der Anlage habe ich nur die großen Radien und schlanke Weichen verbaut. Im Schattenbahnhof wurde als kleinster Radius 420mm verwendet, aber auch nur schlanke Weichen. S-Kurven habe ich grundsätzlich vermieden. Die Züge fahren sowohl die Roco Kurzkupplung und auch die Roco Universalkupplung. Märklin Kupplungen habe ich nicht im Einsatz. Die Anlage kann im Automatikbetrieb fahren, Störungen durch entgleiste Wagen kommen nur ganz selten vor. Auch werden einige Schnellzüge als Wendezug mit 6 Wagen und Lok hinten betrieben, bisher ohne Probleme.


Mit freundlichen Grüßen
Franz-Friedrich

Märklin K-Gleis,
Digitalsystem ECoS 50210, 3 ESU-Booster 50010,
Datenformat: DCC
Decoder: ESU Lokpilot und, Loksound 4 und 5,
ESUProgrammer


Regionalexpress  
Regionalexpress
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 347
Registriert am: 16.11.2008


RE: Maßstäbliche 1:87-Wagen - welche Radien (Märklin C)?

#5 von lojo , 25.02.2021 09:27

Hallo Christian,
passen wird es auch in den engen Radien, aber wie sieht es aus :


Freundliche Grüße
lojo


 
lojo
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 446
Registriert am: 27.08.2019
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung MS2
Stromart AC, Digital


RE: Maßstäbliche 1:87-Wagen - welche Radien (Märklin C)?

#6 von chrilu , 25.02.2021 10:32

Vielen Dank für Eure Infos! Dann sollte dem Wechsel ja nichts im Wege stehen. R1 habe ich gar nicht verbaut, S-Kurven ebenfalls nicht. Kupplungen werden wahrscheinlich Roco KK oder UK. Zur Optik: Ja, die langen Wagen in R2 könnten etwas ungünstig aussehen. Diese R2-Radien sind aber eh nur in Wendekurven verbaut, welche nur eingeschränkt einsehbar sind.


Viele Grüße
Christian


 
chrilu
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.189
Registriert am: 12.03.2019
Ort: HG
Gleise Märklin C
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Maßstäbliche 1:87-Wagen - welche Radien (Märklin C)?

#7 von Elokfahrer160 , 25.02.2021 10:45

Hallo, Christian

bei mir (C-Gleis) wird auf den Radien R 2 und R 3 gefahren. Dabei hat es bei mir aber die DKW und 2 x Dreiwegweiche mit R 2 Abzweig
im Einsatz. Da fahren meine Roco / Piko / LS models Wagen mit 303mm einwandfrei , auch im Abzweig. Am schönsten sieht ein Zug mit
1:87 Wagen gefahren auf dem Radius R 9 (schlanker Gegenbogen) aus, das geht bei mir nur im " Teppichbodenbahning "

Fahre allerdings alle Wagen mit der Roco Universalkupplung. Ich habe meine Trennung von 1:100 Wagen nie bereut, es ist aber schon
lange Zeit her. Die 1:100 Wagen, meist von Märklin, wanderten in die MoBa Gruppe an der Schule.

Gruss - Elokfahrer160/Rainer


Elokfahrer160  
Elokfahrer160
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.374
Registriert am: 06.05.2014


RE: Maßstäbliche 1:87-Wagen - welche Radien (Märklin C)?

#8 von chrilu , 25.02.2021 11:01

Zitat

Dreiwegweiche mit R 1 Abzweig



Moin Rainer,

stimmt! Weichen mit R1 habe ich sehr wohl. Aber wenn es da keine Probleme gibt ...

Ich werde die 1:100-Wagen nach und nach verkaufen, die sind ja alle in sehr gutem unbeschädigtem Zustand. In der Tat gibt es einen gar nicht so kleinen Markt für diese Wagen.


Viele Grüße
Christian


 
chrilu
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.189
Registriert am: 12.03.2019
Ort: HG
Gleise Märklin C
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Maßstäbliche 1:87-Wagen - welche Radien (Märklin C)?

#9 von PhilippJ_YD , 25.02.2021 11:19

Zitat

Hallo Christian,
passen wird es auch in den engen Radien, aber wie sieht es aus :



Die ewige Diskussion, zu der es keine Lösung gibt. Wenn es danach geht, dürfte man aber auch keine 1:100er im R1 einsetzen

435/360 = 1,21
303/264 = 1,15

Der Unterschied im Winkel der Wagen zueinander ist bei 1:100 in 360mm ziemlich vergleichbar zu 1:87ern in 435mm. Dafür sehen sie auf der Geraden besser aus und passen im Verhältnis zu allen anderen Fahrzeugen. Natürlich sind größere Bögen dennoch erstrebenswert.

Zitat

Zitat

Dreiwegweiche mit R 1 Abzweig



Moin Rainer,

stimmt! Weichen mit R1 habe ich sehr wohl. Aber wenn es da keine Probleme gibt ...

Ich werde die 1:100-Wagen nach und nach verkaufen, die sind ja alle in sehr gutem unbeschädigtem Zustand. In der Tat gibt es einen gar nicht so kleinen Markt für diese Wagen.




Die Standardweichen haben meines Wissens wie die Dreiwegweiche den R2 als Grundgeometrie. Bei der DKW bin ich mir nicht sicher. Sicher ausscheiden würden die kleinen Bogenweichen. Im Zweifel aber Try and Error, die exotischeren Wagen von LS und ACME könnten bocken, die anderen von Piko und Roco sind normal bis zum R1 hinab einsetzbar.


Gruß, Philipp


PhilippJ_YD  
PhilippJ_YD
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.134
Registriert am: 20.06.2014
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Maßstäbliche 1:87-Wagen - welche Radien (Märklin C)?

#10 von Bobbel , 25.02.2021 12:28

Hallo Christian...

... mir erging es ähnlich wie Dir. Mein Wagenbestand in 1:93,5-Wagen - hauptsächlich
GFN-Wagen - ist zwischenzeitlich auf über 100 Stück angewachsen und ich wollte eigent-
lich diesem Maßstab treu bleiben. Doch Ausgang letzten Jahres kam ich in den Genuß
von vier der neuen BraWa Silberlinge. Vier traumhaft schöne Wagenmodelle.
Anfangs stand ich der Sache skeptisch gegenüber, doch bereits die ersten Runden auf
meiner Testanlage haben mich überzeugt. Die Wagen fahren (mit BraWa AC-Rädern)
über meine gesamte Anlage, mit steilen (außer DWW) und schlanken Weichen und allen
Radien, ohne irgendwelche Störungen.
Meine Wagen haben alle einen Schleifer und Innenbeleuchtungen von BraWa bzw. ESU.

Und weil mir die Wagen so gut gefallen haben, habe ich mit weitere BraWa-Wagen
dazugekauft. Ergänzend habe ich mir von Piko insgesamt vier Wagen - drei Stück in der
1. Wagenklasse (59620) und ein Kakadu (59625) - als F-Zug für meine E03 angeschafft.

Alle Wagen fahren sehr gut - ich bin wirklich angenehm überrascht.

Die BraWa Mitteleinstiegswagen (Neuheit 2021) habe ich mir vorbestellt.

Zum Schluß noch’ne Anmerkung...:
Seit vielen Jahren fahre ich sehr erfolgreich mit den GFN Profikupplungen. Ich betone
dies ausdrücklich, weil ich mit der M*-KK so meine Negativerfahrungen gemacht habe...!

Viel Spaß, Erfolg und Freude mit den Maßstäblichen.

Grüßle aus HONAU.
Klaus

Edit 27. Februar 2021:
Satzstellung geändert


Spur H0, System Märklin, ECoS 4.2.8, ECoS-Boost, C-Gleis, BraWa-, GFN-, Liliput-, Märklin-, Roco-Loks + Wagen. GFN Profi-Kupplung. Epoche IIIb/IVa. Seit Jahren auf "schlanke" C-Gleis-DKW, EKW, asymmetr. DWW, Gleisstücke 7,5° zu R3-R9, sowie fiktive R8 + R10 wartend...!


 
Bobbel
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.672
Registriert am: 24.08.2008
Ort: … im Herzen von Württemberg
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung ESU ECoS
Stromart Digital


RE: Maßstäbliche 1:87-Wagen - welche Radien (Märklin C)?

#11 von Thilo , 25.02.2021 12:33

Hallo Christian,

ich möchte wieder nur meine Vorschreiber ergänzen. ops:

Auch die "überlangen" 27,5m-Speisewagen (im Modell 316mm) kommen mit viel Sicherheitsabstand aneinander in meinen Wendeschleifen an einander vorbei.


Und viele Wagen kommen auch gut durch R1 (von der Optik abgesehen, aber da sehe ich keinen großen Unterschied zwischen 1:100 oder 1:87).

Liebe Grüße

Thilo


Meine Modulanlage mit Bf. "Königsförde"


 
Thilo
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.994
Registriert am: 21.04.2006
Ort: Kronsburg bei Rendsburg
Spurweite H0
Steuerung IB Basic mit Profi-Boss und Daisy
Stromart AC, Digital


RE: Maßstäbliche 1:87-Wagen - welche Radien (Märklin C)?

#12 von berndm , 25.02.2021 12:35

Da kommt Dir auch die Realität entgegen.
Die 26,4m Wagen sind wie im Origianl weniger breit wie kürzere Wagen, z.B. Schürzenwagen.
Zudem sind die 26,4m Wagen an den Enden leicht verjüngt.

Bei einigen anderen hier im Forum und auch beim mir haben sich Roco Kurzkupplungen (Schwalbenschwanz) zwischen den Wagen und Roco Universalkupplungen am Zugende, z.B. zur Lok bewährt. Man kann natürlich auch alles auf Roco Kurzkupplungen umstellen.
Eine Alternative zu den Roco Kurzkupplungen sind die Fleischmann Kurzkupplungen.
Seit einiger Zeit gibt es Liliput Kurzkupplungen und Piko bastelt ja auch an einer Kurzkupplung.

Die Märklin Kurzkupplung funktioniert praktisch nur bei MäTrix-Modellen.

Noch ein Teaser für Deinen IC85:
[url=https://abload.de/img/armz_211__61_80_84-94wkj25.jpg
][/url]
ARmz 211, 61 80 84-94 553-3, Piko 59662
Der übrigens noch länger ist mit 27,5m im Original.


 
berndm
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.307
Registriert am: 08.09.2010
Spurweite H0


RE: Maßstäbliche 1:87-Wagen - welche Radien (Märklin C)?

#13 von Bobbel , 25.02.2021 13:02

Hallo zusammen...

... etwas möchte ich noch ergänzen: die maßstäblich langen Wagen sehen auf den sog.
"Schweineradien" - wie sich die gehobeneren DC-Kollegen auszudrücken pflegen - nicht
besonders gut aus. In diesem Punkt muß ich denen recht geben.
Deshalb möchte ich an dieser Stelle meinen Wunsch nach 7,5° Teilkreisgleisstücken zu
den Radien R3 - R9 und in den fiktiven Radien R8 und R10 abermals erneuern = C-Gleis-
Revolution
.
Diese kleinen, einfach herzustellenden Schienenstücke würden uns C-Gleisbahnern (AC
und DC) das Leben, in Ermangelung eines Flexgleises, viel leichter machen und diese
tollen Wagen (übrigens auch die 1:93,5-Wagen) würden noch viel besser wirken.

OFF TOPIC ENDE...!

Grüßle aus HONAU.
Klaus


Spur H0, System Märklin, ECoS 4.2.8, ECoS-Boost, C-Gleis, BraWa-, GFN-, Liliput-, Märklin-, Roco-Loks + Wagen. GFN Profi-Kupplung. Epoche IIIb/IVa. Seit Jahren auf "schlanke" C-Gleis-DKW, EKW, asymmetr. DWW, Gleisstücke 7,5° zu R3-R9, sowie fiktive R8 + R10 wartend...!


 
Bobbel
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.672
Registriert am: 24.08.2008
Ort: … im Herzen von Württemberg
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung ESU ECoS
Stromart Digital


RE: Maßstäbliche 1:87-Wagen - welche Radien (Märklin C)?

#14 von Der Krümel , 25.02.2021 14:33

Zitat

Zitat

Dreiwegweiche mit R 1 Abzweig


stimmt! Weichen mit R1 habe ich sehr wohl. Aber wenn es da keine Probleme gibt ...



Beim C-Gleis sind die einzigen Weichen mit R1 die Bogenweichen 24671/24672.
Normalweichen und Dreiwegweichen haben im Abzweig R2.


Viele Grüße
Hendrik


 
Der Krümel
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.494
Registriert am: 27.04.2005
Homepage: Link
Ort: OWL
Spurweite H0
Steuerung Tams MC
Stromart AC, Digital


RE: Maßstäbliche 1:87-Wagen - welche Radien (Märklin C)?

#15 von chrilu , 25.02.2021 16:06

Vielen Dank für den vielen Input und die tollen Bilder!
Ich besitze die Standard-C-Weichen (24611/12) und die gestreckten (24711/712), Bogenweichen besitze ich gar nicht. Damit sollte das Unterfangen ja erfolgreich werden.


Viele Grüße
Christian


 
chrilu
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.189
Registriert am: 12.03.2019
Ort: HG
Gleise Märklin C
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Maßstäbliche 1:87-Wagen - welche Radien (Märklin C)?

#16 von silz_essen , 25.02.2021 16:18

Hallo zusammen,

die engen Bogenweichen haben als Radien R1, sonst käme man mit ihnen nicht vom R1er auf den R2er.
Die Weichen 24611/24612 haben wie schon geschrieben als Abzweigradius R2.

Gruß
Martin


silz_essen  
silz_essen
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.533
Registriert am: 06.05.2005


RE: Maßstäbliche 1:87-Wagen - welche Radien (Märklin C)?

#17 von E-Lok-Muffel , 26.02.2021 13:37

Hallo Christian,

Zusammenfassend: 303mm-Wagen auf R1/R2-Bögen kein Problem!
Solange es sich um Teppich-/Tischbahn, Holzwüste o.ä. handelt.

Es gibt natürlich auch ein aber, wahrscheinlich betrifft DICH das eher weniger...:
die Wagen halten das NEM-Lichtraumprofil von R1 nicht ein, weshalb die Ausgestaltung rund um das Gleis nicht einfach wird. Signale, Oberleitungsmasten, Tunnelportale, Brückengeländer etc. werden von den 1:87-Wagen touchiert, sollten sie vorbildgerecht neben der Strecke im Bogen positioniert sein.
Ob es passt, muss immer ein Fahrtest beweisen.

Gruß
uLi


Meine MOBA-Mottos: "Freu(n)de beim Fahren" oder auch "De Zooch kütt"
mein Trööt: Im Rheintal ist es schön
und neu in der Planung: DEO

Beiträge können Ironie enthalten - und Schreibfehler!


 
E-Lok-Muffel
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.437
Registriert am: 06.01.2015
Ort: Ingelheim
Gleise C + K
Spurweite H0
Steuerung mit den Fingern = digital!!!
Stromart AC


RE: Maßstäbliche 1:87-Wagen - welche Radien (Märklin C)?

#18 von chrilu , 26.02.2021 14:12

Zitat

Hallo Christian,

Zusammenfassend: 303mm-Wagen auf R1/R2-Bögen kein Problem!
Solange es sich um Teppich-/Tischbahn, Holzwüste o.ä. handelt.

Es gibt natürlich auch ein aber, wahrscheinlich betrifft DICH das eher weniger...:
die Wagen halten das NEM-Lichtraumprofil von R1 nicht ein, weshalb die Ausgestaltung rund um das Gleis nicht einfach wird. Signale, Oberleitungsmasten, Tunnelportale, Brückengeländer etc. werden von den 1:87-Wagen touchiert, sollten sie vorbildgerecht neben der Strecke im Bogen positioniert sein.
Ob es passt, muss immer ein Fahrtest beweisen.

Gruß
uLi



Vielen Dank uLi!

Genauso ist es. Das Lichtraumprofil ist "Dank" fehlender Landschaft etc. zu vernachlässigen. Weichenlaternen besitze ich auch nicht.


Viele Grüße
Christian


 
chrilu
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.189
Registriert am: 12.03.2019
Ort: HG
Gleise Märklin C
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Maßstäbliche 1:87-Wagen - welche Radien (Märklin C)?

#19 von Thomas I , 26.02.2021 17:52

Zitat

Moin, liebe Kollegen,

es ist soweit. Nachdem ich mich lange gesträubt habe, meine 1:100-Wagen aufzugeben, bin ich nun zu dem Entschluß gekommen, doch maßstäblich(er) zu werden. Ursprünglicher Plan ist gewesen, auf den Maßstab 1:93,5 umzurüsten. Nach einigen Überlegungen habe ich aber beschlossen: Wenn schon, dann richtig, dann maßstäblich 1:87. Zumal es hier auch die größte Auswahl gibt. Von meinem 1:100-Wagenpark werde ich mich daher trennen und mich bei Piko, Roco, Lima etc. umschauen.

Bzgl. meiner Anlage stellen die langen Wagen kein Hindernis dar. Ich besitze ja nur eine "Fahranlage", also Gleise auf Untergrund. Der "Hirsch im Walde", sprich Landschaftsbau ist nicht so mein Ding; mich interessieren vorrangig Fahrbetrieb und Fahrzeugtechnik. Erste Umstellung soll mein IC' 85 werden, da werde ich mir die schönen Piko-Wagen im klassischen rot/beige + blau/beige zulegen.

Nun zu meinem eigentlichen Anliegen: Ich habe auf meiner Anlage diverse Parallelradien verbaut, alles Märklin C-Gleis. R2 - R3, R3 - R4 in der vorgesehenen Märklin-Geometrie.
Frage: Passen mit den langen Wagen ausgestattet zwei Züge in den Radien aneinander vorbei oder berühren sich die Wagenenden?



Ganz generell kann man sagen: Bei Radien ab 360mm reicht ein Gleismittenabstand von 61mm immer damit auch 1:87-Schnellzugwagen in der Kurve auf Parallelgleisen aneinander vorbeikommen.

Bei Radien ab 600mm bist du schon mit einem Gleismittenabstand von 55mm auf der sicheren Seite, bei Radien ab 800mm aufwärts gehen dann auch 50mm und 46mm etc.


http://www.oogardenrailway.co.uk/


Thomas I  
Thomas I
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.573
Registriert am: 02.05.2007
Gleise H0 Code 83/75
Spurweite H0e
Steuerung DCC
Stromart analog AC


RE: Maßstäbliche 1:87-Wagen - welche Radien (Märklin C)?

#20 von TheK , 28.02.2021 00:00

Zitat

Die 26,4m Wagen sind wie im Origianl weniger breit wie kürzere Wagen, z.B. Schürzenwagen.
Zudem sind die 26,4m Wagen an den Enden leicht verjüngt.



Das geht übrigens noch viel früher los: Schon bei den Umbauwagen sind die vierachsigen ein Stück schmaler als die dreiachsigen.

Wirklich gut aussehen tun für mich im R1 dann eigentlich auch höchstens eben diese 3yg – aber das ist natürlich dem persönlichen Geschmack geschuldet und die meisten 1:100 Modelle sehen für mich schon per se doof aus (weil verzerrt und weil halt auch die Detaillierung auf dem Stand bestenfalls der 1980er ist). Aber darum soll es hier ja nicht gehen, sondern ob es funktioniert – und da würde ich mich ob des riesigen Abstandes nichtmal wundern, wenn sogar ein maßstäblicher ICE 4 beim C-Gleis genug Abstand zum Parallelgleis hat.


Gruß Kai

Güterwagen in H0 aus allen Epochen zum Angucken.
Ep.3-Anlage in N zum Fahren.


TheK  
TheK
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.460
Registriert am: 24.01.2007
Gleise Fleischmann, Peco
Spurweite Z
Steuerung DCC
Stromart AC


   


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 185
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz