RE: Nochmal Soundmodule an Servoplatine

#1 von ubit , 17.03.2021 16:20

Hallo,

da der andere Thread aktuell nicht funktioniert mache ich halt einen Neuen auf

Samstag ist ein JQ6500 Soundmodul bei mir eingetroffen.... Daher:

Ich habe mit der Programmierung für das JQ6500 Soundmodul begonnen. Das Update findet sich hier:

https://ubit-rc.de/downloads/Sound2ZIP.zip

Man kann nun an alle drei Servoausgänge wahlweise JQ6500 oder MP3-TF-16p Module anschließen. Standardmäßig sind SERVO1 und SERVO3 für JQ6500 konfiguriert, SERVO2 für MP3-TF-16p. Das lässt sich aber jederzeit ändern ohne den ATTiny neu programmieren zu müssen. Dazu muss man einmalig ein paar Befehle an das Servomodul senden. Siehe Anleitung und mitgelieferte Version des Prog-Generators.

Das JQ6500 unterstützt natürlich weniger Funktionen - die ganzen Ordnerfunktionen (Soundfiles in Ordnern "01", "02" oder "mp3") kann das Teil nicht weil man keine Möglichkeit hat Ordner anzulegen. Nur Dateien im Wurzelverzeichnis die mit einem kleinen Programm aufgespielt werden (siehe MobaLED Wiki):

https://wiki.mobaledlib.de/anleitungen/b...und_jq6500_v1-1 (nach unten scrollen zur Anleitung)

Ciao, Udo


ubit  
ubit
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 304
Registriert am: 31.10.2012
Ort: Moers
Gleise Weinert "Mein Gleis"
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Nochmal Soundmodule an Servoplatine

#2 von Railcar ( gelöscht ) , 17.03.2021 19:17

Hi Udo,

jetzt muss ich mir doch tatsächlich noch ein JQ6500 zulegen.

Ulrich


Railcar

RE: Nochmal Soundmodule an Servoplatine

#3 von ubit , 17.03.2021 20:09

Musste ich ja auch *g*

Ciao, Udo


ubit  
ubit
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 304
Registriert am: 31.10.2012
Ort: Moers
Gleise Weinert "Mein Gleis"
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Nochmal Soundmodule an Servoplatine

#4 von Saryk , 17.03.2021 20:10

Am besten legst du noch einen Link zu Ali dabei... ich tu mich auf der Website irgendwie echt schwer...

grüße,
Sarah


Meine Ideenkiste
Ohne-Glied im Marzibahnerklub

Planung | Von Sayn und Sarthaal | Bauthread


 
Saryk
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.002
Registriert am: 27.10.2019
Homepage: Link
Gleise K/C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung iTrain
Stromart AC, Digital


RE: Nochmal Soundmodule an Servoplatine

#5 von ubit , 17.03.2021 20:16

Ich hab einfach bei Amazon bestellt.für 9€. Bei eBay ab knapp 7€ aus D, etwas.weniger aus China. Gut, bei Ali zahlt man gut 1,50€... aber die Warterei.... Einfach nach JQ6500 suchen. Ich achte wenig auf besonders "seriöse" Shops dort. Bisher keine Probleme.

Ciao, Udo


ubit  
ubit
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 304
Registriert am: 31.10.2012
Ort: Moers
Gleise Weinert "Mein Gleis"
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Nochmal Soundmodule an Servoplatine

#6 von Railcar ( gelöscht ) , 19.03.2021 16:54

Hi Udo,

bist du sicher das in der JQ6500.zip die korrekten Dateien drin waren.

Bei mir steigt der Arduino immer mit einer Fehlermeldung aus, bei der "alten", nur MP3-TF16 Version war alles in Ordnung



Größeres Bild hier:

https://abload.de/image.php?img=jq6500cfksh.jpg

Nur mal so gefragt....

Ulrich


Railcar

RE: Nochmal Soundmodule an Servoplatine

#7 von ubit , 19.03.2021 16:59

Hast Du die neue MP3.h auch ins LED_Autoprog-Verzeichnis kopiert? Die gehört ins Verzeichnis:

C:Users<benutzername>DocumentsArduinoMobaLedLibVer_2.0.0LEDs_AutoProg

<benutzername> natürlich durch den tatsächlichen Benutzernamen ersetzen.

Und in der Datei "LEDs_AutoProg.ino" muss eine Zeile eingefügt werden - siehe Anleitung ,-)

Ciao, Udo


ubit  
ubit
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 304
Registriert am: 31.10.2012
Ort: Moers
Gleise Weinert "Mein Gleis"
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Nochmal Soundmodule an Servoplatine

#8 von Railcar ( gelöscht ) , 19.03.2021 17:08

Alles da wo es hingehört. Ich setzt nochmal alles neu auf, dann sehen wir weiter. Mich wundern die Fehlermeldung in Leds_AutoProg.ino.

Ulrich


Railcar

RE: Nochmal Soundmodule an Servoplatine

#9 von ubit , 19.03.2021 17:12

Hast du vielleicht eine neuere Version des Programmgenerators? Beta oder so? Dann stimmt die "Ver_2.0.0" möglicherweise nicht.

Ciao, Udo


ubit  
ubit
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 304
Registriert am: 31.10.2012
Ort: Moers
Gleise Weinert "Mein Gleis"
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Nochmal Soundmodule an Servoplatine

#10 von Railcar ( gelöscht ) , 19.03.2021 17:34

Das war das erste Problem, ich hatte die 2.0.3.G oder so mit drauf. Alles runter, neu installiert. und gaaaanz wichtig, die MP3h auch in der LEDS_Autoprog,ino eintragen, dann klappts - zwar nicht mit der Nachbarin aber mit dem Soundmodul.

So, das JQ 6500 löppt - so wie es soll. Jetzt werd ich beide (JQ6500 und MP3-TF16) mal an ein Servomodul klemmen und dann gehts weiter.

Ulrich


Railcar

RE: Nochmal Soundmodule an Servoplatine

#11 von ubit , 19.03.2021 17:57

Wichtig wäre mir vor Allem ob das "Handling" mit den neuen Befehlen für die Soundmodule so "erträglich" ist. Sowohl direkt im Programmgenerator als auch bei einer Programmierung über den Patterngenerator. Wenn das so ok ist kann ich Hardi fragen ob ich das schon mal in den Programmgenerator einbauen kann. Falls dann später doch noch Fehler auftauchen kann man die immer noch beheben

Aber schon mal gut das es tatsächlich auch außerhalb meines Bastelzimmers funktioniert

Ciao, Udo


ubit  
ubit
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 304
Registriert am: 31.10.2012
Ort: Moers
Gleise Weinert "Mein Gleis"
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Nochmal Soundmodule an Servoplatine

#12 von Railcar ( gelöscht ) , 19.03.2021 18:16

Hi Udo,

also - beide Soundmodule (JQ6500 und MP3-TF16-P) an einem Soundmodul angeschlossen.

Beide lassen sich unabhängig von einander ansteuern. Da plappern dann wirklich zwei Bahnsteigdurchsagen durcheinander.
Das Problem das jetzt nur auftritt - du hast die 2.0.0 genommen, wenn ich auf eine andere Version update ist die "schöne" Soundsteuerung wieder weg.

Man müsste sowas als eien Art Batchfile haben, die das immer in die aktuelle Version des Prog.Gen / Pattern. Gen einbaut, zumindest bis der Verwalter des Cores (Großmeister Hardi) das dann in die aktuellste Version aufnimmt.

Ist ja nur ne Idee.....

Spreche aus - Anerkennung.

Jetzt fehlt noch die neue Platine von Dave, dann haben wir alles zusammen.

Ulrich


Railcar

RE: Nochmal Soundmodule an Servoplatine

#13 von ubit , 19.03.2021 18:33

Ich denke wenn wir genug Tester haben wird das in die offizielle Version integriert. Macht ja auch Sinn wenn es eine Platine dazu gibt.

Ciao, Udo


ubit  
ubit
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 304
Registriert am: 31.10.2012
Ort: Moers
Gleise Weinert "Mein Gleis"
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Nochmal Soundmodule an Servoplatine

#14 von Jueff , 20.03.2021 13:22

Hallo Udo,

ich hbae heute deine Sound-Lösung mit einem JQ6500 in Betrieb genommen.
Zuerst musste ich eine kleie Hürde meistern, die beim Downloaden mit dem Pattern Configurator auftauchte, der PC unterstützt beim Download keine Umlaute im Verzeichnisnamen (und schon gar keine Leerzeichen). Das habe ich gefixt, der Fix kommt auch in den nächste 2.1.3 Beta.

Beim Testaufbau möchte ich erwähnen, dass der JQ6500 eine stabile Stromversorgung braucht, bei mir ging es nur mit am JQ6500 eingestecktem USB Kabel, die Versorgung nur über die Servoplatine reicht nicht. Möglicherweise lässt sich das durch einen Puffer Kondensator beheben, habe ich abe nicht versucht.

Der JQ6500 spielt mit dem PG Beispiel "Startsequenz" wie erwartet einige Sounds ab. Über ein paar DCC Tasten habe ich das Abspielen weiterer Sound konfiguriert. Das geht eine Zeit lang, aber irgendwann reagiert der JQ6500 nicht mehr.
Ein Neustart des MLL Arduino sowie des ATTiny hilft nicht, es muss das JQ6500 Modul stromlos gemacht werden.

Mit dem Logic Analyzer habe ich dann die serielle Kommunikation mitgeschnitten, da ist mir dies aufgefallen:

Bild entfernt (keine Rechte)

Das Längenbyte ist hier 0xff, was möglicherweise den JQ6500 aus der Bahn wirft.

So, das war mal das erste Feedback, weitere Tests folgen.

Jürgen...


Alle Infos zur MobaLedLib findet ihr hier: https://wiki.mobaledlib.de/


 
Jueff
InterCity (IC)
Beiträge: 505
Registriert am: 25.03.2020
Homepage: Link
Spurweite H0
Stromart DC, Digital

zuletzt bearbeitet 25.04.2024 | Top

RE: Nochmal Soundmodule an Servoplatine

#15 von ubit , 20.03.2021 16:41

Hallo Jürgen,

beide Probleme kann ich leider nicht nachvollziehen Bei mir läuft das JQ6500 problemlos mit Strom vom Servoanschluss. Wie lang und dünn ist Dein Verbindungskabel zwischen Servoplatine und Soundmodul?

Die protokollierte serielle Kommunikation kann so eigentlich gar nicht vorkommen Die längste Sequenz die an das JQ6500 geschickt wird ist 6 Bytes lang (inkl. 0xfe Startbyte und 0xef Endbyte). Und als zweites Byte können nur die Werte 2, 3 oder 4 auftreten.

Das Einzige was ich mir vorstellen könnte ist das da die Befehle in zu schneller Folge geschickt werden. Möglich das der ATTiny sich dann "verschluckt". Um das zu beurteilen fehlt leider der Timestamp im Protokoll Aber bei mir tritt sowas zumindest bei manuell getriggerten Befehlen bisher nie auf. Abgestürzt ist mir der JQ6500 noch nie.

Oder Deine Stromversorgung ist generell grenzwertig bzw. zu stark belastet? Was auch das erstgenannte Problem erklären würde.

Ciao, Udo


ubit  
ubit
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 304
Registriert am: 31.10.2012
Ort: Moers
Gleise Weinert "Mein Gleis"
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Nochmal Soundmodule an Servoplatine

#16 von gerald bock , 20.03.2021 19:06

Hallo Udo,

erstmal großes Danke das du dich der Programmierung der direkten Anwahl von Soundmodulen angenommen hast
Leider funktioniert es bei mir nicht wirklich wie es sein sollte
Ich habe die Softwareversion 2.0.0 entsprechend mit deiner neuen Version Sound2 adaptiert und beide Module an den verschiedenen Eingängen ausprobiert. Bei mir funktioniert es eigentlich überhaupt nicht. Manchmal wird der erste Sound wiedergegeben dann wieder überhaupt keiner.
Das ist bei beiden. Beim JQ6500 geht ein Sound mit der Stromversorgung über USB einmal, dann nicht mehr.
Kannst du mir sagen wie ich mögliche Fehler eingrenzen kann.
Ich habe erst einmal mehr Sounds als den ersten abspielen können aber auch nicht gewollt sondern aus unerfindlichen Gründen wurden 3 Sounds nacheinander abgespielt. Anschließend ging wieder gar nix.
Das Servomodul ist in Ordnung und richtig gelötet - wurde mit ServoAttiny ausprobiert.
Ich bin ein wenig ratlos :


Liebe Grüße
Gerald

QProgrammer, MobaLedLib
S88, QDecoder
Infos zu Traincontroller http://www.tc-wiki.de/index.php/Hauptseite
Infos zur MobaLedLib - //wiki.mobaledlib.de/


 
gerald bock
InterRegio (IR)
Beiträge: 102
Registriert am: 08.03.2011
Ort: südöstlich von Wien
Gleise Roco, Tillig
Spurweite H0, H0e
Steuerung IB I, Traincontroller Gold, Krois-Car-System
Stromart DC, Digital


RE: Nochmal Soundmodule an Servoplatine

#17 von ubit , 20.03.2021 19:57

Also:

Den ATTiny hast Du mit der Sound-Software bespielt?

Die Servoausgänge sollten dann eigentlich so belegt sein wie es in der Beschreibung steht. Sicherheitshalber kann man das aber entsprechend der Beschreibung nochmal "programmieren".

Was hast Du für WS2811 auf der Servoplatine? Sind die schon älter und laufen ggf. mit 400 Hz? Oder sind es Neuere mit 2000 Hz PWM für die Ausgänge? Das könnte ggf. einen Unterschied machen ob der ATTiny die PWM-Signale korrekt erkennen kann.

Testen geht am Einfachsten mit der "Taktung" auf der entsprechenden Seite im Programmgenerator. Das kann man so einstellen, dass die Befehle im Sekundenabstand gesendet werden - oder je nach Sounds die man aufgespielt hat auch langsamer. Steht eigentlich auch in der Anleitung wie das prinzipiell funktioniert. Zusätzlich kann man noch ein paar Befehle auf Tasten legen, zum Beispiel die 3 Taster der Hauptplatine falls bestückt.

Wichtig ist halt immer, dass man den ATTiny auf der Servoplatine und vor Allem die Soundmodule nicht überfordert. Und die Sounddateien müssen natürlich - besonders beim MP3-TF-16p - korrekt aufgespielt sein.

Wenn gar nichts funktioniert könnte man zunächst mal versuchen einen Arduino mit Widerstand auf einem Breadboard mit der Soundplatine zu verschalten. Für den MP3-TF-16p steht hier wie es geht:

https://funduino.de/nr-43-dfplayer-mini-mp3-player

Für den JQ6500 finde ich gerade keine deutsche Anleitung. Aber hier steht es in englisch mit Bildern:

https://github.com/sleemanj/JQ6500_Serial

Damit kann man zumindest einfach prüfen ob die Soundmodule grundsätzlich auf die seriellen Kommandos reagieren - ohne den "Overhead" und die zusätzlichen Fehlerquellen der Servoplatine. Es soll Soundmodule geben bei denen die serielle Schnittstelle grundsätzlich nicht richtig funktioniert - zumindest habe ich schon entprechende Meldungen in englischsprachigen Elektronikforen gelesen.

Wenn die serielle Ansteuerung funktioniert, müssen wir anderswo auf die Suche nach dem Fehler gehen.

Ciao, Udo


ubit  
ubit
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 304
Registriert am: 31.10.2012
Ort: Moers
Gleise Weinert "Mein Gleis"
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Nochmal Soundmodule an Servoplatine

#18 von Railcar ( gelöscht ) , 21.03.2021 09:49

Hallo Gerald,

so ein ein Problem hatte ich auch. Das Modul hat die verkehrten, bzw gar keine Sounds abgespielt.



Bei mir lag es daran das ich bei der obigen Abfrage mit JA geantwortet habe, obwohl bei mir NEIN korrekt war.

Hast du das schon mal ausprobiert? Statt JA das NEIN anklicken, bzw umgekehrt. Dadurch werden die Kanäle des WS2811 getauscht die den ATTiny ansteuern. Schaden kann es nicht. Einfach mal versuchen.

Ulrich

Nachtrag:

Die Soundmodule stecken nicht noch in den original Platinen?
Du probierts das mit den Soundmodulen auf einem Steckbrett aus und verbindest vom Steckbrett zum Servomodul ?


Railcar

RE: Nochmal Soundmodule an Servoplatine

#19 von Jueff , 21.03.2021 11:20

Hallo Udo,

ich habe nun den Logic Analyzer an alle relevanten Pins angehängt und dieses Sample ausgewertet

Bild entfernt (keine Rechte)

Das Sample stammt von diesem Makro

Bild entfernt (keine Rechte)

Es zeigt wiederum das Längenbyte 0xff im seriellen Output.
Mein WS2811 ist die SMD Variante mit ~ 1940 KHz PWM Rate.
Anbei auch der Datenexport von PulseView für eine genauere Analyse.

Vielleicht hilft es ja weiter, den Fehler einzugrenzen.

Jürgen..


Alle Infos zur MobaLedLib findet ihr hier: https://wiki.mobaledlib.de/

Dateianlage:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Dateien zu sehen

 
Jueff
InterCity (IC)
Beiträge: 505
Registriert am: 25.03.2020
Homepage: Link
Spurweite H0
Stromart DC, Digital

zuletzt bearbeitet 25.04.2024 | Top

RE: Nochmal Soundmodule an Servoplatine

#20 von gerald bock , 21.03.2021 11:22

Guten Morgen,
ein herzliches Dankeschön für Eure Hilfestellung !!!
Ich konzentriere mich vorerst einmal auf den MP3 TF-16 und da gibt es schon einen Lichtblick.
Momentan kann ich zumindest einmal einen Sound abspielen. Leider auch nur max. 2x dann knackst es und anschließend muss ich wieder alles neu auf den Nano spielen. Ich habe aber das Beispieldatenblatt dahingehend geändert das ich mit Dcc Befehle die Initialisierung mache und den Sound abspiele. Das Originaldatenblatt habe ich zwar auf den MP3 TF umgestellt es funktioniert bei mir aber nicht. Mit DCC Tasterfunktion funktionierts einmal.

Die serielle Ansteuerung habe ich mit dem UNO getestet - das funktioniert (nachdem ich die richtige Library DFRobotDFPlayerMini installiert hatte -war bereits eine andere installiert)

Den Attiny habe ich mit "JA" programmiert weil die Platine aus den Anfangszeiten ist und ich einen SMD WS2811 verwende (Die ServoAttiny laufen alle mit dieser Einstellung).
Dieser ist aber auch schon von letzten Jahr und hat keinen Buchstaben in der Bezeichnung. Ich schätze das er noch mit 400 Hz läuft.
Ja, ich habe mir auf einer Lochrasterplatine einen Steckplatz gemacht und das Modul direkt an die Servoplatine mit den drei Kabeln angeschlossen.

Die Ansteuerung mit den PWM Werten passt offenbar nicht richtig. Wenn ich nämlich den 2 Sound abspielen möchte dann kommt auch der 1.
Und bei Sound 3 oder 4 leuchtet manchmal die LED auf dem Modul kurz oder länger, man hört aber nix.
Könnte man die richtigen Werte mit dem Farbtestprogramm herausfinden?
Leider habe ich heute nicht soviel Zeit für weitere Tests - Familie....


Liebe Grüße
Gerald

QProgrammer, MobaLedLib
S88, QDecoder
Infos zu Traincontroller http://www.tc-wiki.de/index.php/Hauptseite
Infos zur MobaLedLib - //wiki.mobaledlib.de/


 
gerald bock
InterRegio (IR)
Beiträge: 102
Registriert am: 08.03.2011
Ort: südöstlich von Wien
Gleise Roco, Tillig
Spurweite H0, H0e
Steuerung IB I, Traincontroller Gold, Krois-Car-System
Stromart DC, Digital


RE: Nochmal Soundmodule an Servoplatine

#21 von ubit , 21.03.2021 12:21

Zitat

Hallo Udo,

ich habe nun den Logic Analyzer an alle relevanten Pins angehängt und dieses Sample ausgewertet




Hallo Jürgen!

Aus

MP3_TRACK(#LED, #InCh, MP3_PLAY_TRACK, 1)

müssten folgende RGB-Werte erzeugt werden:

Rot: MP3_BYTE(0x03) => R=28
Grün: MP3_BYTE(0) => G=4
Blau: MP3_BYTE(1) => B=12
Also #1c040c. Ggf. auch mit vertauschten Kanälen. Das finde ich in Pulseview aber nicht (vielleicht bin ich auch nur zu doof für Pulseview).

Bist Du sicher das die aktuelle MP3.h verwendet wird? Hast Du irgendwo die Farbwerte für die RGB-Kanäle angepasst? COLOR_CORRECTION eingeschaltet?

Ciao, Udo


ubit  
ubit
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 304
Registriert am: 31.10.2012
Ort: Moers
Gleise Weinert "Mein Gleis"
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Nochmal Soundmodule an Servoplatine

#22 von ubit , 21.03.2021 12:32

[quote="gerald bock" post_id=2267158 time=1616322136 user_id=11778]

Die Ansteuerung mit den PWM Werten passt offenbar nicht richtig. Wenn ich nämlich den 2 Sound abspielen möchte dann kommt auch der 1.
Und bei Sound 3 oder 4 leuchtet manchmal die LED auf dem Modul kurz oder länger, man hört aber nix.
[/quote]

Auch hier: Wirklich die aktuelle MP3.h verwendet? Je nach installierter Version muss die ins richtige LED_AutoProg Verzeichnis. Die Anleitung geht von .../Ver_2.0.0/LEDs_AutoProg aus. Hat man eine aktuellere Version, dann muss man das Verzeichnis natürlich anpassen.

Ciao, Udo


ubit  
ubit
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 304
Registriert am: 31.10.2012
Ort: Moers
Gleise Weinert "Mein Gleis"
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Nochmal Soundmodule an Servoplatine

#23 von Jueff , 21.03.2021 15:23

Zitat von ubit im Beitrag Nochmal Soundmodule an Servoplatine

Bist Du sicher das die aktuelle MP3.h verwendet wird? Hast Du irgendwo die Farbwerte für die RGB-Kanäle angepasst? COLOR_CORRECTION eingeschaltet?
Ciao, Udo



Hallo Udo,

die MP3.H ist aus dem https://ubit-rc.de/downloads/Sound2ZIP.zip
Color-Corretion ist aus, ich verwende das Sheet "Startsequenz", nur um die erwähnte Zeile "Play Track 1" per DCC aufrufen zu können.

Jürgen...


Alle Infos zur MobaLedLib findet ihr hier: https://wiki.mobaledlib.de/


 
Jueff
InterCity (IC)
Beiträge: 505
Registriert am: 25.03.2020
Homepage: Link
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Nochmal Soundmodule an Servoplatine

#24 von ubit , 21.03.2021 17:05

@Jürgen

doofer Fehler

Update gibt es hier:

https://ubit-rc.de/downloads/Sound3ZIP.zip

An den JQ6500 wurden zusätzlich bei einigen Befehlen die seriellen Pakete für den MP3-TF-16p geschickt. Allerdings ohne korrekte "Füllung". Das ist in der neuen Version behoben. Neu ist dabei nur das 03.ATTiny85_Sound.ino - man muss also den ATTiny neu flashen.

Seltsam ist halt, dass mein JQ6500 sich von dem Fehler völlig unbeeindruckt zeigt und munter funktioniert trotz zwischenzeitlich unsinniger Befehle. Jetzt sollte es aber "nach Datenblatt" funktionieren.

Ciao, Udo


ubit  
ubit
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 304
Registriert am: 31.10.2012
Ort: Moers
Gleise Weinert "Mein Gleis"
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Nochmal Soundmodule an Servoplatine

#25 von Railcar ( gelöscht ) , 21.03.2021 17:09

Hi Udo,

alles sehr seltsam.

Ich hatte die JQ6500.ZIP genommen, und bei mir läuft alles - JQ6500 und MP3-TF16 Module.

Sollte ich trotzdem auf die SOUND3.zip "updaten"

Ulrich


Railcar

   

MLL und Raumbeleuchtung
RE: ESP32 und Raumbeleuchtung

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz