RE: 2. Frühling für die bad. IVh von Liliput Wien ...

#1 von digitalo , 17.03.2021 20:52

Werte Foristi

Da es zur Zeit nicht so viel Ablenkung wie zB. Urlaub an der Sonne oder Restaurant-Besuche gibt, der Garten noch nicht wirklich zur Bearbeitung einlädt … bleibt mehr Zeit fürs Hobby …
Deshalb will ich meinen Umbau des Modells der bad. IVh von Liliput Wien hier vorstellen. Eigentlich sollte sie ja als Teile-Lieferant für den Umbau zum Schorsch, nach den Plänen von Foristi Riggenbach (Falk) aus dem H=-Forum herhalten. Aber als sie dann bei mir eintraf … offensichtlich nie gelaufen und noch dazu mit vollständigem, verschweißten Zurüstsatz … war mir dann das Modell doch zu schade dafür.
Wenn ich mir so die Gravuren am Tender-Gehäuse für die Achslager so ansehe … da ist auch heute noch bei so manchem Hersteller von Lok-Modellen massig Luft nach oben …
Da der Zustand des Schorsch-Umbaumodells bis auf das Fahrwerk fast egal ist, ließ sich dann auch relativ schnell ein Ersatz dafür finden. Aber das ist eine andere Geschichte ...
Das bad. IVh Modell mit seinem markanten Foto-Anstrich, war ab Werk für den AC-Betrieb gedacht und wurde im weißen Liliput Wien Karton geliefert. Ein FRU zur Fahrtrichtungs-Umschaltung für den Betrieb auf Märklin-Gleisen war im Stehkessel untergebracht, welcher dort entnommen wurde.
Als neuer Platz für den Decoder wurde die Oberseite des Motors im Tender gefunden, darauf wurde die Plux16 DSS aus eigener Produktion wegen der geringen Distanz zwischen Motor und Kohleatrappe direkt darauf geklebt. Der neue Platz hat die nötigen Kabel zwischen Lok/Tender gut reduzieren können. Der Tender hatte kein Licht, was sich aber ändern ließ.
Das Modell erhielt einen Zimo MX630P16, aber da ist das letzte Wort noch nicht gesprochen ... (vielleicht Sound?), eine Beleuchtung vorn und hinten mit SuperGolden-White LEDs vom LED-Baron aus der "Bucht" mit einem Vorwiderstand von 2,2 kOhm, eine Führerstands-Beleuchtung mit selbiger LED, eine Feuerbüchsen-Beleuchtung mit oranger LED bekommen, beide mit 4,7 kOhm vorgeschaltet.
Jetzt aber genug geschrieben ... es folgen die Bilder, wo es auch noch was zu lesen gibt.



Bild 01



Bild 02



Bild 03



Bild 04



Bild 05


Den Bachmann Antieb mal zum Vergleich ...

Bild 06



Bild 07



Bild 08



Bild 09



Bild 10



Bild 11



Bild 12



Bild 13



Bild 14



Bild 15



Bild 16



Bild 17


Ich hoffe es hat in diesen trüben Zeiten dem ein oderanderen das Herz erfreut und zum Nachahmen einlädt.

Bis dahin


digitalo (Stephan) enjoy the day !

Zentrale: C1 FW 1.402, LoPro, MXULFA & D&H Programmer
Decoder: Zimo, D&H, ESU & UB, only DCC auf K-|:|
Loks von Brawa, RoFl, Märklin, Primex, Piko, Liliput & Rivarossi
JEDEM, WAS IHN ANTREIBT! Frei von ... mm/²/mfx/+


 
digitalo
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.565
Registriert am: 26.12.2009
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: 2. Frühling für die bad. IVh von Liliput Wien ...

#2 von berndm , 17.03.2021 22:05

Sehr schöne Arbeit. Und sehr schönes Modell.
Was ich mich gerade frage: Ist die graue Farbe ein Fotoanstrich oder war das so im Einsatz?
Ich dachte die Loks waren in Baden eher blau.


 
berndm
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.534
Registriert am: 08.09.2010
Spurweite H0


RE: 2. Frühling für die bad. IVh von Liliput Wien ...

#3 von digitalo , 18.03.2021 07:34

Moin Bernd

Das war der Presse-Anstrich, damit die Details auf den schwarz/weiß, besser gesagt braun/weiß Fotos der damaligen Zeit besser zur Geltung kamen. Im Regelbetrieb damit unterwegs, war das Vorbild nicht, aber wen juckt's ... Modellbahn ist zu 100% imaginär, auch wenn das so mancher anders sehen will.

bis dahin


digitalo (Stephan) enjoy the day !

Zentrale: C1 FW 1.402, LoPro, MXULFA & D&H Programmer
Decoder: Zimo, D&H, ESU & UB, only DCC auf K-|:|
Loks von Brawa, RoFl, Märklin, Primex, Piko, Liliput & Rivarossi
JEDEM, WAS IHN ANTREIBT! Frei von ... mm/²/mfx/+


Schwanck hat sich bedankt!
 
digitalo
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.565
Registriert am: 26.12.2009
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: 2. Frühling für die bad. IVh von Liliput Wien ...

#4 von Wolfgang181 , 17.12.2021 12:52

Moin Stephan,
danke für den ausführlichen Umbaubericht.
Den Platz oberhalb des Motors habe ich auch schon als potentienllen Platz für den Decoder vrogesehen.
Die super golden White LED habe ich in letzter zeit häufiger verbaut, sind optimal von Lichteindruck, jedenfalls aus meiner Sicht.
Leider hat sich bei meiner Lok ein Problem gezeigt.
Alle Achslager an der Lok selber weisen leichte Zinkpest auf, ist zwar alles noch leicht gängig und ohne Probleme, die Frage ist ja aber wie entwickelt sich das weiter und was macht man damit, wäre mehr wie schade um das schöne Modell.
An teile wird man wohl nicht mehr kommen,also am besten garnicht anfassen, ev mit Harz versiegeln, bin mir aber noch nicht sicher was ich da mache.
Gruß
Wolfgang


Wolfgang181  
Wolfgang181
InterCity (IC)
Beiträge: 550
Registriert am: 09.02.2014
Ort: im schönen MV in der Nähe von Greifswald
Gleise Piko A Gleis bei Anlage 1 & Fleischmann Profigleis bei Anlage 2 mit IB II bzw IB com und TC Silber
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: 2. Frühling für die bad. IVh von Liliput Wien ...

#5 von alexus , 17.12.2021 13:08

Hallo Wolfgang

Wenn du wirklich Zinpest am Lokrahmen hast, dann

Dagegen gibt es kein Mittel, siehe auch Wikipedia Zinkpest.
Kurzes Zitat aus dem Artikel: Das Phänomen gilt als unaufhaltbar.

Allerdings ist Liliput Wien nicht für Zinkpestmodelle bekannt. Daher tippe ich auf was anderes.


Alexander aus dem südlichsten Allgäu
Digital mit altem Blechgleis auf dem Boden
TamsMC, Booster B4, alte Digitalkisten


 
alexus
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.510
Registriert am: 13.12.2005
Ort: Ganz im Süden Deutschlands
Gleise M-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Tams MC, B4, alte Mä-Digitalkomponenten
Stromart Digital


RE: 2. Frühling für die bad. IVh von Liliput Wien ...

#6 von digitalo , 17.12.2021 13:51

Moin Wolfgang

Stell doch mal Bilder von den Stellen ein, wo Du Zinkpest befürchtest. Ich glaube aber auch nicht das dem so ist, BRAWA, Märklin ... die haben da mehr Probleme mit gehabt.

bis dahin


digitalo (Stephan) enjoy the day !

Zentrale: C1 FW 1.402, LoPro, MXULFA & D&H Programmer
Decoder: Zimo, D&H, ESU & UB, only DCC auf K-|:|
Loks von Brawa, RoFl, Märklin, Primex, Piko, Liliput & Rivarossi
JEDEM, WAS IHN ANTREIBT! Frei von ... mm/²/mfx/+


 
digitalo
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.565
Registriert am: 26.12.2009
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: 2. Frühling für die bad. IVh von Liliput Wien ...

#7 von Wolfgang181 , 17.12.2021 17:15

Moin nochmal,
machmal findet auch ein blindes Huhn mal ein Korn, oder besser in diesem Fall Ersatzteile, es ist nicht der Rahmen betroffen, sondern die Achslager.
Ich habe bei tante Ebü noch neue Ersatzteile gefunden, Preis ist o.K. ich hoffe und wünsche daß das funktioniert.
Der rahmen hat ein kleine Stelle, mit der muss ich erstmal leben.
Irgendwie mag ich die Lok und wäre traurig wenn ich sie nicht wiederbelebt bekomme.
Plan B wäre sich noch günstig eine gebrauchte zu schießen,da ist ja aber die Frage wie sieht die aus.
Ein neues Fahrgestell ist in der Bucht auch zu finden, den Fotos zu urteilen passt das aber nicht.
Na mal sehen.
ich werde berichten.
Gruß
Wolfgang


Wolfgang181  
Wolfgang181
InterCity (IC)
Beiträge: 550
Registriert am: 09.02.2014
Ort: im schönen MV in der Nähe von Greifswald
Gleise Piko A Gleis bei Anlage 1 & Fleischmann Profigleis bei Anlage 2 mit IB II bzw IB com und TC Silber
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: 2. Frühling für die bad. IVh von Liliput Wien ...

#8 von mobaz , 17.12.2021 17:32

Moin, hat schon mal jemand, der dieses Modell hat und jetzt von Märklin mit Schorsch beglückt wurde, das Liliputgehäuse auf das Märklinfahrwerk gehalten?
schönen Gruß
Maik


mobaz  
mobaz
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.150
Registriert am: 21.10.2007


RE: 2. Frühling für die bad. IVh von Liliput Wien ...

#9 von Petz1 , 17.12.2021 21:31

Zitat von digitalo im Beitrag #6
Stell doch mal Bilder von den Stellen ein, wo Du Zinkpest befürchtest. Ich glaube aber auch nicht das dem so ist, BRAWA, Märklin ... die haben da mehr Probleme mit gehabt.
Einspruch Euer Ehren denn Liliput Wien war leider berüchtigt bez. Zinkpestbefall; nicht nur bei den eigenen Produkten sondern auch bei Teilen die LP beispielsweise im Auftrag dem schweizer Modellbahnproduzenten Buco zulieferte.

In einigen Beiträgen unterschiedlicher Foren kann man lesen das anscheinend Phosphorsäure den Zerfall stoppen kann und ich habe seit kurzem einen diesbezüglichen Versuch am Laufen:
Bei einem alten Alco FA-FB-FA Lokset von Walthers entdeckte ich rein zufällig das alle drei Gußblöcke betroffen waren , davon einer unrettbar. Die zwei rettbaren Blöcke (einer zerbrach bei der Demontage) hab ich zuerst kleiner geschliffen damit sie wieder in den Gehäusen Platz finden, sie dann in eine mit 80%iger Phosphorsäure (Rostumwandler) gefüllte Kunststoffwanne gelegt wobei die Säure die Teile überdeckt. Dann kam die Wanne in einen Vakuumkessel, wurde 24 Stunden lang im Hochvakuum gehalten und verblieb wieder unter Atmosphärendruck weitere 24 Stunden im Säurebad.
Durch die Vakuumbehandlung dringt analog zu beispielsweise Holzdruckimprägnierung die Phosphorsäure in alle irgendwie zugänglichen Hohlräume der Gußkörper ein und kann dort wirken.
Mittlerweile sind die Gußblöcke abgewaschen, neu lackiert, wieder montiert und stehen in den nächsten Monaten mal unter sehr "verschärfter Beobachtung"... Zusätzlich hab ich auch noch einen mittlerweile durch Messingrahmen ersetzten verpesteten Klein-Modellbahnlokblock der BR 1080 ebenfalls mitbehandelt zwecks zusätzlicher Referenz.
Sollte der Versuch längerfristig positive Ergebnisse zeitigen werd ich auf Stummi dann davon berichten.


Grüße von Markus

Man muß im Leben für seine Erfahrungen bezahlen, wenn man Glück hat bekommt man manchmal Rabatt (Oskar Kokoschka)


klein.uhu, Beschwa und alexus haben sich bedankt!
 
Petz1
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.127
Registriert am: 04.12.2020
Ort: Telfs
Spurweite H0
Stromart DC, Analog


RE: 2. Frühling für die bad. IVh von Liliput Wien ...

#10 von Wolfgang181 , 17.12.2021 22:17

Hallo nochmal,
ich wollte doch noch die Bilder einstellen, hab ich irgendwie vergessen,
hier nun mal das Problem zum besichtigen.
Sollte von Euch jemand zufälliger Weise ein fahrwerk oder eine Spenderlok haben und diese loswerden wollen.
dann bitte die Angebote an mich senden.
Vielen Dank und viele Grüße

Wolfgang

Angefügte Bilder:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Bilder zu sehen

Wolfgang181  
Wolfgang181
InterCity (IC)
Beiträge: 550
Registriert am: 09.02.2014
Ort: im schönen MV in der Nähe von Greifswald
Gleise Piko A Gleis bei Anlage 1 & Fleischmann Profigleis bei Anlage 2 mit IB II bzw IB com und TC Silber
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: 2. Frühling für die bad. IVh von Liliput Wien ...

#11 von digitalo , 17.12.2021 23:34

Moin Wolfgang

Ja, das ist wohl Zinkpest, sorry das ich das so sagen muss. Die gute Nachricht ist, das es nur die Feder-Mechanik des Fahrwerks zu betreffen scheint und mit etwas Glück kannst Du auf ibäh ein Ersatzfahrwerk ersteigern.

Viel Glück


digitalo (Stephan) enjoy the day !

Zentrale: C1 FW 1.402, LoPro, MXULFA & D&H Programmer
Decoder: Zimo, D&H, ESU & UB, only DCC auf K-|:|
Loks von Brawa, RoFl, Märklin, Primex, Piko, Liliput & Rivarossi
JEDEM, WAS IHN ANTREIBT! Frei von ... mm/²/mfx/+


 
digitalo
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.565
Registriert am: 26.12.2009
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: 2. Frühling für die bad. IVh von Liliput Wien ...

#12 von Petz1 , 18.12.2021 01:44

Ich hab die Befürchtung das die Verpestung doch weiter fortgeschritten ist - hab auf Wolfgang´s Foto mal weitere mir "verdächtig" erscheinende Stellen markiert...

Bild entfernt (keine Rechte)

Ps.: Falls Du ein Ersatzfahrwerk bekommen kannst wär ich ein dankbarer Abnehmer für die befallenen Teile damit ich weitere Phosphorsäureversuche damit starten könnte. Würd Dir die behandelten Teile dann wieder retournieren damit Du sie später entweder als Ersatzteile nutzen oder in die Tonne treten kannst falls die Zinkpest nicht gestoppt würde.


Grüße von Markus

Man muß im Leben für seine Erfahrungen bezahlen, wenn man Glück hat bekommt man manchmal Rabatt (Oskar Kokoschka)


 
Petz1
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.127
Registriert am: 04.12.2020
Ort: Telfs
Spurweite H0
Stromart DC, Analog


RE: 2. Frühling für die bad. IVh von Liliput Wien ...

#13 von Wolfgang181 , 18.12.2021 13:09

Hallo Markus,
die Teile kann ich Dir gerne zukommen lassen,
ich habe hier auch noch eine schöne BR 92 503 von Klein Modellbahn Austria.
An der ist aus meiner Sicht keine Rettung mehr,kann ich Dir gerne zukommen lassen, weiteres gerne per PN.
In der Bucht ist ja ein Fahrwerk für die IVh zu finden, aber ob das das richtige ist.
Lt der Ersatzteilliste die ich gefunden habe simmt die Nr leider nicht.
Wenn da jemand infos hat was passen könnte wäre ich sehr dankbar dafür.
Gruß
Wolfgang


Wolfgang181  
Wolfgang181
InterCity (IC)
Beiträge: 550
Registriert am: 09.02.2014
Ort: im schönen MV in der Nähe von Greifswald
Gleise Piko A Gleis bei Anlage 1 & Fleischmann Profigleis bei Anlage 2 mit IB II bzw IB com und TC Silber
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: 2. Frühling für die bad. IVh von Liliput Wien ...

#14 von digitalo , 18.12.2021 14:05

Moin Wolfgang

Also es ist kein Unterschied zw. den Fahrwerken von Liliput Wien & Liliput Bachmann. Einzig die elektische Verbindung zw. Lok & Tender haben die Firmen unterschiedlich gelöst. Ich habe mehrere bad. IVh, die graue ist von den Wienern und die anderen von Bachmann ... die Einzelteile passen untereinander ... Du kannst also beruhigt "zuschlagen" .

viel Glück


digitalo (Stephan) enjoy the day !

Zentrale: C1 FW 1.402, LoPro, MXULFA & D&H Programmer
Decoder: Zimo, D&H, ESU & UB, only DCC auf K-|:|
Loks von Brawa, RoFl, Märklin, Primex, Piko, Liliput & Rivarossi
JEDEM, WAS IHN ANTREIBT! Frei von ... mm/²/mfx/+


Wolfgang181 hat sich bedankt!
 
digitalo
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.565
Registriert am: 26.12.2009
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: 2. Frühling für die bad. IVh von Liliput Wien ...

#15 von Wolfgang181 , 18.12.2021 17:51

Hallo Stepahn,
danke für die super Info.
dann hoffe ich mal,daß ich den Zuschlag bekomme, ist zwar nicht ganz billig, aber Hobby kostet nunmal Geld und irgendwie mag ich die Lok, zumal ich auch den passenden Rheingold dazu habe und nie so die wirklich richtige Lok dafür gehabt habe, meistens hatte ich die 18.201 mit dem Zusatztender davor, die wird wohl dan in Zukunft meinen ( alten) Orientexpress ziehen dürfen .
hast Du zufälliger Weise noch die Größen der Haftreifen, bzw einen typ der da passt.
Die alten sind einfach nur noch Hartgummi, ansonsten muss ich da probieren und was passendes suchen.
Gruß
Wolfgang


Wolfgang181  
Wolfgang181
InterCity (IC)
Beiträge: 550
Registriert am: 09.02.2014
Ort: im schönen MV in der Nähe von Greifswald
Gleise Piko A Gleis bei Anlage 1 & Fleischmann Profigleis bei Anlage 2 mit IB II bzw IB com und TC Silber
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: 2. Frühling für die bad. IVh von Liliput Wien ...

#16 von digitalo , 18.12.2021 19:52

Leider habe ich die Größe nicht parat, am Besten sollen Märklin-Haftreifen sein, ich würde einfach mal den Durchmesser der Treibräder vom Tender messen und mit denen von Märklin vergleichen.
Die 18.201 gehört aber auch nicht vor den Orient-Express, dann schon eher ne die S3/6, die 241A der franz. Ostbahn, oder die Reihe 310 der BBÖ, siehe ...https://de.wikipedia.org/wiki/Orient-Express#1919_bis_1940 ... hier.
Das oben gesagte gilt aber nur für das Lok-Fahrwerk, die Tender sind komplett unterschiedlich konstruiert!

Ich drück Dir die Daumen fürs Fahrwerk

bis dahin


digitalo (Stephan) enjoy the day !

Zentrale: C1 FW 1.402, LoPro, MXULFA & D&H Programmer
Decoder: Zimo, D&H, ESU & UB, only DCC auf K-|:|
Loks von Brawa, RoFl, Märklin, Primex, Piko, Liliput & Rivarossi
JEDEM, WAS IHN ANTREIBT! Frei von ... mm/²/mfx/+


 
digitalo
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.565
Registriert am: 26.12.2009
Spurweite H0
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 18.12.2021 | Top

RE: 2. Frühling für die bad. IVh von Liliput Wien ...

#17 von Wolfgang181 , 18.12.2021 22:20

Moin Stephan,
ja das mit der 18.201 ist richtig.
Eine S3/6 habe ich leider nicht.
wenn möglich fahre ich meine Züge so wie im Original, stelle aber auch schon mal zusammen was gefällt, von daher, mal sehen.
Ich habe auch schon eine 35-er oder eine 01-er vor dem Orientexpress gehabt, aber auch son mal den Zug vom Korkodil ziehen lassen.
Gut einige werden jetzt sagen wie kann man nur, aber ich bin wie ich bin und mir muss es gefallen.
Beim Fahrwerk habe ich zugeschlagen, hatte den Verkäfer noch kontaktiert, da die ET Nr nicht mit dem übereinstimmte was ich gefunden habe, er hat mir zugesichert das es passt.
Ist ein Neuteil von einem gewerbl. Händler zum Sofortkauf, bevor das weg ist habe ich gekauft.
Ist über Paypal,also geringes Risiko.
Haftreifen finde ich schon was, die Tenderräder sehe sehr gleich aus mit denen von der Roco 35 bzw 44, muss ich aber noch nachmessen.
Mal sehen vielleicht kommen die Teile noch bis zu den Feiertagen dann habe ich was zu tun, ich werde auf jeden Fall berichten.
Schönen Abend und viele Grüße
Wolfgang


Wolfgang181  
Wolfgang181
InterCity (IC)
Beiträge: 550
Registriert am: 09.02.2014
Ort: im schönen MV in der Nähe von Greifswald
Gleise Piko A Gleis bei Anlage 1 & Fleischmann Profigleis bei Anlage 2 mit IB II bzw IB com und TC Silber
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: 2. Frühling für die bad. IVh von Liliput Wien ...

#18 von Wolfgang181 , 12.01.2022 15:45

Hallo Stephan, hallo Stummis,

es ist vollbracht, meine Lok läuft wieder und ich bin sehr positiv überrascht.
Ich hatte mir ja ein neues Fahrwerk besorgt und auch neue Achslager, in mühevoller Kleinarbeit alles ausgetauscht, dabei festgestellt, daß auch noch auf einer Seite die Gegegenkurbel gebrochen ist, die ich jetzt noch suche, aber das geht erstmal ohne.
Die Lok hat jetzt LED Licht, jeweils eine super golden Withe Typ 603 mit 2,2 K Widerstand davor, vorne direkt auf den Lichtleiter geklebt, hinten ein Stück Plasterundstab genommen und in die alte Lampenöffnung gesteckt, da dann die SMD-LED drauf geklebt.
Decoder sitzt ober auf dem Motor, mit doppelseitigem guten Klebeband aus der PC Technik befestigt.
Als Decoder habe ich wieder einen DH 10C 0 verbaut (2.Generation)
Auch habe ich einen Seute Rauchgenerator nachgerüstet, schalte ich über ein kleines ESU Relais, so konnte ich mit ganz dünnem Kabel von der Lok zum Tender gehen, die beiden Stromführenden Leitungen habe ich auch gleich mit ausgetauscht, da sind aber natürlich entsprechende Queerschnitte reingekommen.
Die Stromabnehmer an den Rädern der Lok müssen sehr genau justiert werden, das muss man ein bisschen üben, ist ja nun aber nicht die Erste Lok die ich zerlegt habe.
Ich hatte zuerst überlegt noch ein Powerpack ( das von Schumo 99) mit einzubauen, aber die Laufeigenschaften sind so gut, obwohl ich noch nichts eingestellt habe und den Test auf der kleinsten Fahrstufe durchgeführt habe gibt es keine Aussetzer oder Stehenbleiber, selbst kleinere Radien sind für das Modell kein Problem und man muss sich ja immer das Alter des Modells vor Augen halten.
Was oll ich sagen, ein schöne Lok die mir sicher noch viel Freude bereiten wird.
Sollte jemand Fragen zum Umbau haben dann einfach melden, wenn ich helfen kann mache ich das gerne.
Gruß
Wolfgang


Petz1 hat sich bedankt!
Wolfgang181  
Wolfgang181
InterCity (IC)
Beiträge: 550
Registriert am: 09.02.2014
Ort: im schönen MV in der Nähe von Greifswald
Gleise Piko A Gleis bei Anlage 1 & Fleischmann Profigleis bei Anlage 2 mit IB II bzw IB com und TC Silber
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: 2. Frühling für die bad. IVh von Liliput Wien ...

#19 von digitalo , 12.01.2022 20:03

Moin Wolfgang

Freut mich sehr das Dein Modell wieder auf den Gleisen fährt/steht.

Bis dahin


digitalo (Stephan) enjoy the day !

Zentrale: C1 FW 1.402, LoPro, MXULFA & D&H Programmer
Decoder: Zimo, D&H, ESU & UB, only DCC auf K-|:|
Loks von Brawa, RoFl, Märklin, Primex, Piko, Liliput & Rivarossi
JEDEM, WAS IHN ANTREIBT! Frei von ... mm/²/mfx/+


 
digitalo
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.565
Registriert am: 26.12.2009
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: 2. Frühling für die bad. IVh von Liliput Wien ...

#20 von Schienenbus , 14.01.2022 20:48

Moinsen,

Zinkpest lässt sich sehr wohl aufhalten. Wenn man es richtig macht, ist der Zustand dann ein Dauerzustand.

In einer Vitrine habe ich noch Fahrzeuge aus der Anfangszeit der Moba in der Familie stehen. Dabei handelt es sich um H0 Fahrzeuge von Märklin aus der Zeit kurz vor bzw. kurz nach dem WK II. Diese Modelle waren teilweise befallen. Wir haben sie vor Jahren (gut über 30 dürften es sein) mit Kontaktspray (Kontakt 60) eingesprüht. Diese Behandlung erfolgte zwei mal. Seitdem ist Ruhe.

Achtungspfiff
Stephan


 
Schienenbus
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 340
Registriert am: 21.03.2019
Ort: Bruchhausen-Vilsen
Spurweite H0, H0e, G

zuletzt bearbeitet 14.01.2022 | Top

RE: 2. Frühling für die bad. IVh von Liliput Wien ...

#21 von Wolfgang181 , 20.02.2022 20:07

Hallo liebe Stummis,
ich hatte Euch ja versprochen zu berichten.
Der Umbau, bzw. die Generalüberholung der Lok war ja geglückt und auch die Gegenkurbel habe ich als Ersatzteil bekommen und erfolgreich ausgewechselt.

Leider waren die Fahreigenschaften auf dem FLM-Profigleis noch nicht so wie ich es mir gewünscht habe und es kam immer wieder zu Entgleisungen, isnbesondere der Vorläufer war die Ursache und hat dann natürlich die ganze Lok neben die Schienen befördert.

Ich habe dann unzählige Versuche gestartet, den Druck der Feder zwischen dem Vorläufer und dem Rahmen erhöht, verringert, die Feder sogar ganz weggelassen, alles mit unzufriedenem Erfolg.

Letztendlich habe ich dann Stück für Stück das Lockgewicht vorne erhöht, einfach irgendwas vorne auf den Kessel gelegt und probiert.
Und es wurde besser, ich habe festgestellt, daß ich das Gewicht um 34 Gramm erhöhen muss. ( meine Frau sucht jetzt ihre Küchenwaage )

Ich bin dann zu einem Schulfreund von mir, der hat hier im Ort einen Reifenservice.

Ich habe Ihm ein paar alte Bleigewichte ( Ausgleichgewichte zum auswuchten der Felgen) aus dem Kreuz geleiert,gibt es ja heute nicht mehr.

Aus einem 50 gramm Stück habe ich dann zwei Rundgewichte gebaut ( einfach erstmal grob ein Stück mit dem Meißel abgetrennt) und dann einfach mit einem kleinen Hammer so lange bearbeitet bis das passend gewesen ist.
Zum Glück ist vorne im Kessel ausreichend Platz um dort die Gewichte unter zu bringen.
Ich habe heute Abend ca eine Stunde Probefahrt gemacht, egal ob über DKW, zwei Weichen hintereinander, kleiner oder großer Radius, die Lokm läuft, vorwärts wie Rückwärts, schnell wie langsam, einfach prima, ich bin begeistert.

Fotos dazu habe ich leider weiter keine gemacht, aber ich denke da kommt jeder mit klar.
Vielleicht hilft es dem Einen oder Anderem der auch solche Probleme hat.
Bei Fragen einfach eine Info an mich.

Eine Kleinigkeit hat sich dann doch noch ergeben.

Auf meinem Basteltisch hat sich ein schwarzes Plasteteil angefunden, welches ich nicht zuordnen kann, ich vermute,daß es irgendwo an der Lok abgefallen ist, kann aber auch von einem anderen Modell stammen und war irgendwie untergerutscht.
Weiß jemand von Euch was damit anzufangen und kann mir vielleicht sagen wo das hingehören könnte.

Was ich auch noch für die Lok suche ist eine oder beide Leitern die vorne an den Kessel gehören, leider hat eine von Anfang an gefehlt, im Moment habe ich beide ab, sonst sieht das komisch aus.
Vielleicht gibt es das noch irgendwo oder hat das jemand über, vielleicht gibt es auch eine Bestell Nr. dazu.
Aus den Zubehörbeuteln geht leider nicht hervor ob und in welchem das vorhanden ist.
Im Anhang einige Fotos zu dem Plasteteil und zu der Leiter

Viele Grüße
Wolfgang

Angefügte Bilder:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Bilder zu sehen

Wolfgang181  
Wolfgang181
InterCity (IC)
Beiträge: 550
Registriert am: 09.02.2014
Ort: im schönen MV in der Nähe von Greifswald
Gleise Piko A Gleis bei Anlage 1 & Fleischmann Profigleis bei Anlage 2 mit IB II bzw IB com und TC Silber
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: 2. Frühling für die bad. IVh von Liliput Wien ...

#22 von digitalo , 21.02.2022 07:45

Moin Wolfgang

Gratuliere! Zu den Teilen ... das kleinere gehört unter den Kessel, zwischen Fahrwerk und Rahmen etwa auf Höhe der 2. & 3. Treib-Achse und soll die Kesselstütze darstellen. Die Leiter gehört vorn in der Nähe der Rauchkammertür hin, hab ich bei meinem Modell bislang noch nicht zugerüstet.

bis dahin


digitalo (Stephan) enjoy the day !

Zentrale: C1 FW 1.402, LoPro, MXULFA & D&H Programmer
Decoder: Zimo, D&H, ESU & UB, only DCC auf K-|:|
Loks von Brawa, RoFl, Märklin, Primex, Piko, Liliput & Rivarossi
JEDEM, WAS IHN ANTREIBT! Frei von ... mm/²/mfx/+


Wolfgang181 hat sich bedankt!
 
digitalo
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.565
Registriert am: 26.12.2009
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: 2. Frühling für die bad. IVh von Liliput Wien ...

#23 von Wolfgang181 , 21.02.2022 09:17

Moin Stephan,
danke für die schnelle Rückinfo,
da kann ich das Teil ja noch einbauen.
Wo die Leiter nigehört weiß ich, mir fehlt leider eine, das ist das Problem, in welchem Zubehörbeutel ist die denn enthalten, hast Du ev eine Bestell-oder Ersatzteilnummer.

Gruß
Wolfgang


Wolfgang181  
Wolfgang181
InterCity (IC)
Beiträge: 550
Registriert am: 09.02.2014
Ort: im schönen MV in der Nähe von Greifswald
Gleise Piko A Gleis bei Anlage 1 & Fleischmann Profigleis bei Anlage 2 mit IB II bzw IB com und TC Silber
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: 2. Frühling für die bad. IVh von Liliput Wien ...

#24 von digitalo , 21.02.2022 18:05

Moin Wolfgang

Laut ET-Blatt von meiner grauen Liliput Wien ist das die Position 18 "Zurüstsatz Verpackung 4000 / 4001" Bestellnummer: 401170000
Ich würde mal bei IEEEBÄÄ schauen, solche Dinge gibt es ... https://www.ebay.de/sch/i.html?_from=R40...r+18.3&_sacat=0 ... immer mal wieder.

bis dahin


digitalo (Stephan) enjoy the day !

Zentrale: C1 FW 1.402, LoPro, MXULFA & D&H Programmer
Decoder: Zimo, D&H, ESU & UB, only DCC auf K-|:|
Loks von Brawa, RoFl, Märklin, Primex, Piko, Liliput & Rivarossi
JEDEM, WAS IHN ANTREIBT! Frei von ... mm/²/mfx/+


Wolfgang181 hat sich bedankt!
 
digitalo
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.565
Registriert am: 26.12.2009
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: 2. Frühling für die bad. IVh von Liliput Wien ...

#25 von Dampf-Jo , 08.12.2022 00:24

die vorderen Leitern sind im Original sehr bruchempfindlich, daher hab ich die bei mir aus federhartem
CU Draht mit angeklebten Tritten aus Papier nachgebaut. Zum sauberen Biegen des Drahts ist die Biegezange
von Fohrmann sehr hilfreich, da gibt es auch den Draht.
Das andere Teil ist keine Kesselstütze sondern der hintere Abschluss des Füherstandsdachs.
Die verpesteten Achslager kann man auch aus aufgeschnittenem
Messingrohr mit angelöteter Feder nachbauen...

Jo


Dampf-Jo  
Dampf-Jo
S-Bahn (S)
Beiträge: 16
Registriert am: 19.11.2021


   

Fluhdesign Martin's Umbauten, Eigenbauten
BR 38 2545 digitalisiert

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz