RE: Ein Traum in der Spur N! (Phase 1A Planung eine Stufe kleiner)

#1 von Gleisschotter , 26.03.2021 16:32

Ein Traum in N entsteht

PLANUNGS UPDATE FINDET SICH AUF SEITE 3!
viewtopic.php?f=24&t=191627&start=50#p2289287
___

2. Spurweite & Gleissystem
Wie der Titel bereits sagt, plane ich die Anlage in der Spur N.
___

3. Raum & Anlage


___
3.2 Anlagenform
Die Anlagenform siehe oben, wohl ein U.
___
3.3 Anlagengrösse oder verfügbare Fläche im Raum
Der Raum hat folgende Masse: 2.90m x 4.10m (diese Daten sind abgerundet, daher in Echt hat es noch ein bisschen mehr Platz.
___

4. Technisches
4.1 Seit ich Jung war (werde im Sommer 40) habe ich von einer eigenen Modelleisenbahn geträumt. Ich liebe Brücken und Berge, daher wird es eher eine Modellbahn, mit Landschaften, Brücken, Stadt und maybe ein BW
___
4.2 Hauptbahn und/oder Nebenbahn
Sicherlich eine Hauptbahn. Allenfalls passt aber auch noch eine kleine Nebenbahn dazu.
___
4.3 Mindestradius (sichtbar / verdeckt)
Weiss ich noch nicht, da ich noch nicht entschieden habe mit welchem Gleissystem ich arbeite. Aktuell plane ich mit Rocco/Fleischmann ohne Bettung da ich davon schon etwas habe. Bin aber offen für Feedback und allenfalls Tipps.
___
4.4 Maximale Steigung
Kann ich nicht sagen. Von Ebene Null (Grundplatte) bis zum höchsten Punkt der Landschaft gibt es maximal 68cm Platz (ca.). Sonst passt das ding nicht mehr durch die Tür falls ich sie einmal verschieben muss.
___
4.5 Maximale Zugslänge
Habe ich mir soweit noch keine Gedanken gemacht, aber es sollten tendentiell schon eher längere Züge fahren (güter und Personen Züge)
___
4.6 Anlagentiefe (minimal, maximal)
___
4.7 Eingriffslücken / Servicegang
Aktuell habe ich rund um die Anlage mit 40cm gerechnet. Hierbei wollte ich erfahrene Modellbauer fragen, ob dies ausreicht oder ich doch eher mit 50cm planen soll?
___
4.8 Anlagenhöhe der Hauptebene
Hier würde ich ebenfalls in die Runde fragen, was so die Empfehlung ist?
___
4.9 Schattenbahnhof
Sicherlich einen, allenfalls auch Zwei.
___
4.10 Oberleitung ja / nein
Ich denke nicht.
___

5. Steuerung
5.1 Fahren analog oder digital
Ich möchte digital!
___
5.2 Steuern analog oder digital
Auch hier wäre die Idee Digital.
___
5.3 PC-Steuerung
Könnte ich mir am Ende durchaus vorstellen. PCs habe ich noch ein paar rumligen

___

6. Motive
6.1 Epoche
Direkt eine Epoche nennen könnte ich nicht, aber wohl schon eher Modern sprich heutige Zeit. Aber es wird sicherlich auch mal ne schöne Dampflok über die Anlage stampfen. Landschaft sowie Gebäude aber eher Aktuelle Zeit.
___
6.2 Bahnhofstyp(en)
Sicherlich einen grösseren Hauptbahnhof (durchgang)
___
6.3 Landschaft
Definitiv. Ich träume von der Bietschtal Brücke, nur leider ist die scheinbar seeehr seeehr schwer zu bekommen.

___
6.4 Szenerie (Stadt, Vorstadt, Land; Industrie, Gewerbe)
Sicherlich im einen Bereich Berge. Aber auch Flachland sprich "Stadt". Allenfalls einen Hafen oder ein BW je nach dem wie die Planung am Ende aussieht. Es soll nicht all zu voll werden.
___
6.5 Bw (Bahnbetriebswerk), Lokeinsatzstelle (Kleinst-Bw)
Wäre schon toll ein BW zu haben.
___

7. Sonstiges
7.1 Vorhandene Fahrzeuge
Aktuell soweit nur eine Analoge Lok RE4x4 von Arnold und ein paar Schüttgut Wagen von Minitrix
___
7.2 Vorhandener Gleisplan (eigener, Link zu anderen)
Noch nicht, ist aber in entstehung. Ich arbeite mit Wintrack
___
7.3 Betrieb als Einzelspieler oder zu mehrt
Gehe davon aus das es eine "Einzelspieler" Anlage wird. Nur Ich und mein Computer
___
7.4 Budget
Ist vorhanden
___
7.5 Zeitplan
Da gibt es keinen wirklichen. Ich möchte nicht sagen das es ein "Lebenswerk" wird. Aber ich kenne mich bei solchen Projekten und weiss, das es vorkommen kann das die Anlage 3-4 Monate nicht angefasst wird.
___

Schlusswort:
Ich dachte ich fülle diesen Fragebogen einmal aus. Er hilft zum einen mir, mir Gedanken zu machen und euch damit Ihr seht in welche Richtung es bei mir gehen kann/könnte. Ich bin sehr offen für Feedback oder auch Ideen.

In diesem Sinne legen wir los

Cheers Marco


----
Mein Big Boy Diorama in der Spur N!
Mein Big Boy Diorama in der Spur Z!
----
Mein H0 Nord Amerika Projekt
----


Gleisschotter  
Gleisschotter
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 390
Registriert am: 02.01.2014
Homepage: Link
Ort: Schweiz
Spurweite H0, N, Z
Stromart Digital


RE: Ein Traum in der Spur N! (Phase 1A Planung eine Stufe kleiner)

#2 von hks77 , 27.03.2021 10:09

Hallo Marco,

40cm Gang sind defintiv zu wenig.
Das reicht zwar, wenn man noch schlank genug ist, um mal schnell einen Zug zu bergen, aber um Arbeiten durchzuführen hat man viel zu wenig Bewegungsfreiheit.
Selbst 50cm halte ich noch für zu wenig. 60 sollten es schon sein. Macht natürlich die Anlage deutlich kleiner, was immer schade ist.
Vielleicht überlegst Du Dir eine andere Anlagenform, um den Raum besser zu nutzen.


Gruss Jürgen

Spielbahnplan pur gefällig: https://abload.de/img/grnscheidnurc3e_aktuetnly7.jpg


hks77  
hks77
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.627
Registriert am: 09.02.2009
Ort: Engelskirchen
Gleise Märklin C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung 2x MS2
Stromart Digital


RE: Ein Traum in der Spur N! (Phase 1A Planung eine Stufe kleiner)

#3 von Gleisschotter , 27.03.2021 11:22

Zitat

Hallo Marco,

40cm Gang sind defintiv zu wenig.
Das reicht zwar, wenn man noch schlank genug ist, um mal schnell einen Zug zu bergen, aber um Arbeiten durchzuführen hat man viel zu wenig Bewegungsfreiheit.
Selbst 50cm halte ich noch für zu wenig. 60 sollten es schon sein. Macht natürlich die Anlage deutlich kleiner, was immer schade ist.
Vielleicht überlegst Du Dir eine andere Anlagenform, um den Raum besser zu nutzen.



Hallo Jürgen

vielen dank für dein feedback. ja die 40cm sind mir eben auch ein dorn im auge. ich überlege mir mal was es noch für varianten geben könnte. manchmal ist weniger ja bekanntlich mehr

grüsse Marco


----
Mein Big Boy Diorama in der Spur N!
Mein Big Boy Diorama in der Spur Z!
----
Mein H0 Nord Amerika Projekt
----


Gleisschotter  
Gleisschotter
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 390
Registriert am: 02.01.2014
Homepage: Link
Ort: Schweiz
Spurweite H0, N, Z
Stromart Digital


RE: Ein Traum in der Spur N! (Phase 1A Planung eine Stufe kleiner)

#4 von MatthiasT , 27.03.2021 13:46

Hallo Marco,

auch Dein Bewegungsraum in der Mitte Deines U scheint mir zu knapp dimensioniert, nicht nur die Gänge am Rand.

Wie sehen denn die Fenster aus? Welche Brüstungshöhe ist dort (oder bodentief)? Sind Heizkörper davor? Letzlich: Müssen die Fenster tatsächlich freibleiben oder könnte dort die Anlage direkt vor den Fenstern an der Wand entlang vorbeigehen? Hast Du ggf. ein Foto des Raums?

Meine N-Anlage ist auf Bedienung im Sitzen konzipiert, die Hauptebene ist auf ca. 84cm, vor den Fenstern beschränke ich mich auf ca. 60cm Tiefe, damit kann ich (wenn ich den Teil vor den Fenstern denn mal irgendwann gebaut habe...) die Fenster problemlos noch vollständig über der Anlage öffnen.

Bei einer An-der-Wand-entlang-Anlage bekommst Du wesentlich längere Fahrstrecken raus als bei einer Inselanlage in der Raummitte.

Schöne Grüße
Matthias


Pyramidenkogel II - Baustelle
Pyramidenkogel I + Planung Pyramidenkogel II


MatthiasT  
MatthiasT
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 88
Registriert am: 20.01.2018
Spurweite N, 0
Stromart Digital


RE: Ein Traum in der Spur N! (Phase 1A Planung eine Stufe kleiner)

#5 von Mobatheoretiker , 27.03.2021 13:52

Hallo Marco

Müssen die Fenster zugänglich sein?
Wenn ja hast Du die Möglichkeit im Bereich der Fenster schmale (max. 50 cm) Anlagenteile unterhalb der Fensterunterkante zu bauen, so daß sie bei Bedarf zugänglich sind.
Eine andere Möglichkeit ist es, mit der Anlage links ganz an die Wand zu gehen und nur unten, rechts und oben (bezogen auf Deine Zeichnung) einen Wartungsgang anzuordnen, diesen aber mit mindestens 60cm Breite.

Gruß, Sascha


Mobatheoretiker  
Mobatheoretiker
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 332
Registriert am: 03.12.2015


RE: Ein Traum in der Spur N! (Phase 1A Planung eine Stufe kleiner)

#6 von histor , 27.03.2021 13:59

Moin Marco,
warum verschenkst du 80 cm Länge für die Anlage? An der Wand entlang wäre besser, wenn es in Bezug auf die Fenster möglich wäre.


Freundliche Grüße
Horst
viewtopic.php?f=64&t=50018


 
histor
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.646
Registriert am: 06.09.2010
Homepage: Link
Ort: Niedersachsen-Nordost
Spurweite H0
Stromart DC, Analog


RE: Ein Traum in der Spur N! (Phase 1A Planung eine Stufe kleiner)

#7 von Gleisschotter , 27.03.2021 17:13

Hallo zusammen

Viele Dnak für eure Inputs. Ich hab mir gerade wegen dem bewegungsraum auch so meine Gedanken gemacht. Dann bin ich nochmals durchs haus gegangen und stand in meinem aktuellen Schlafzimmer. Und ich dachte mir, hmmm....hmmmmmm

Tja und dann habe ich mit einem Kollegen gesprochen und nun entschieden, ich werde das Schlafzimmer umplatzieren.
Und diesen Raum für die Anlage in Anspruch nehmen. Warum? Nun weil viel mehr Raum Siehe neuste Skizze:



So kann die Anlage etwas länger werden und auch etwas breiter. Ich werde den Raum aber nicht "Ausfüllen" damit ich Platz für Basteltisch und sonstige Sachen zur verfügung habe. Die Anlagen Form möchte ich so aber soweit beibehalten. Irgendwie mag ich dieses U.

Was sagt Ihr zur neuen Situation? So habe ich rund um die Anlage 80cm Platz, komme ohne Probleme an die Fenster und die Heizkörper stören ebenfalls nicht. Sobald ich das Zimmer umgeräumt habe, werde ich Bilder posten, damit Ihr das ganze auch Optisch mal seht.

Schönen Samstag Abend euch allen.

Cheers Marco


----
Mein Big Boy Diorama in der Spur N!
Mein Big Boy Diorama in der Spur Z!
----
Mein H0 Nord Amerika Projekt
----


Gleisschotter  
Gleisschotter
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 390
Registriert am: 02.01.2014
Homepage: Link
Ort: Schweiz
Spurweite H0, N, Z
Stromart Digital


RE: Ein Traum in der Spur N! (Phase 1A Planung eine Stufe kleiner)

#8 von Gleisschotter , 27.03.2021 17:22

Zitat

Moin Marco,
warum verschenkst du 80 cm Länge für die Anlage? An der Wand entlang wäre besser, wenn es in Bezug auf die Fenster möglich wäre.



Ich weiss nicht genau welche 80cm du meinst. Wenn ich mir aber gerade meinen neuen Plan anschaue, dann überlege ich mir, ob ich die Anlage nicht nach Links an die Wand rücke. Und die 80cm die ich dadurch gewinne, lasse ich in den Mittelteil einfliessen. Somit bleibt der Linke Schenkel des Us weiterhin 40cm breit, aber das agnze wird im oberen Teil um 80cm gestreckt, womit mehr Platz für was auch immer dahin kommt dazukommt.

Hmmm.. Brainstorming ist schon was cooles.

Cheers Marco


----
Mein Big Boy Diorama in der Spur N!
Mein Big Boy Diorama in der Spur Z!
----
Mein H0 Nord Amerika Projekt
----


Gleisschotter  
Gleisschotter
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 390
Registriert am: 02.01.2014
Homepage: Link
Ort: Schweiz
Spurweite H0, N, Z
Stromart Digital


RE: Ein Traum in der Spur N! (Phase 1A Planung eine Stufe kleiner)

#9 von Mobatheoretiker , 27.03.2021 19:14

Warum willst Du so viel Platz für diesen umlaufenden Gang verschenken?
Andere Modellbahner wären froh wenn sie so einen großen Raum zur Verfügung hätten...

Kannst Du mal einen Grundriss des Raumes einstellen mit allen Fenstern, Türen, Heizkörpern etc., dann können wir Dir evtl. einen Vorschlag für eine bessere Raumnutzung machen.

Gruß, Sascha


Mobatheoretiker  
Mobatheoretiker
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 332
Registriert am: 03.12.2015


RE: Ein Traum in der Spur N! (Phase 1A Planung eine Stufe kleiner)

#10 von Zugschubser , 27.03.2021 19:55

Zitat
Aktuell habe ich rund um die Anlage mit 40cm gerechnet. Hierbei wollte ich erfahrene Modellbauer fragen, ob dies ausreicht oder ich doch eher mit 50cm planen soll?


Auch ich bin "Wiedereinsteiger". 40 cm sind ausreichend. Vor allem dann, wenn man keinen "Feinkostfriedhof", "Bierkugel" vor sich herträgt.
Ich habe so was und es geht trotzdem. Gerade heute die Erfahrung gemacht.
Die "Hauptsbespielseite" sollte natürlich wesentilich mehr wie 40 cm. bieten.


Grüße aus Frankfurt
Matthias


Zugschubser  
Zugschubser
InterCity (IC)
Beiträge: 742
Registriert am: 23.02.2021
Homepage: Link
Ort: Frankfurt am Main
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Ein Traum in der Spur N! (Phase 1A Planung eine Stufe kleiner)

#11 von Zugschubser , 27.03.2021 19:58

Edit meint noch,- wenn möglich, simuliere es, indem Du eine Latte 40 cm von der Wand entfernt auf 2 Böcke legst und schaust, ob es Dir ausreicht.


Grüße aus Frankfurt
Matthias


Zugschubser  
Zugschubser
InterCity (IC)
Beiträge: 742
Registriert am: 23.02.2021
Homepage: Link
Ort: Frankfurt am Main
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Ein Traum in der Spur N! (Phase 1A Planung eine Stufe kleiner)

#12 von histor , 27.03.2021 20:21

Zitat

Ich weiss nicht genau welche 80cm du meinst.


die beiden ohnehin zu schmalen Seitengänge von je 40 cm. An der Wand entlang gebaut, kann die Anlage logischerweise 80 cm länger sein.


Freundliche Grüße
Horst
viewtopic.php?f=64&t=50018


 
histor
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.646
Registriert am: 06.09.2010
Homepage: Link
Ort: Niedersachsen-Nordost
Spurweite H0
Stromart DC, Analog


RE: Ein Traum in der Spur N! (Phase 1A Planung eine Stufe kleiner)

#13 von Gleisschotter , 27.03.2021 23:13

Hallo zusammen

Vielen Dank für eure Infos. Und auch für die Inputs.
Warum die rundumgänge? Nun weil ich dachte, dass man so von allen Seiten gut dazu kommt.
Werde morgen die Zimmer umziehen und tauschen. Dann kann ich einen neuen Plan des neuen Raumes mit Heizkörper einzeichnen, wobei die nicht wirklich ins Gewicht fallen werden. Werde dann auch ein zwei Bilder des Raumes einstellen um das ganze visuell besser aufzuzeigen.

Erstmal Umziehen inhouse haha.

Grüsse Marco


----
Mein Big Boy Diorama in der Spur N!
Mein Big Boy Diorama in der Spur Z!
----
Mein H0 Nord Amerika Projekt
----


Gleisschotter  
Gleisschotter
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 390
Registriert am: 02.01.2014
Homepage: Link
Ort: Schweiz
Spurweite H0, N, Z
Stromart Digital


RE: Ein Traum in der Spur N! (Phase 1A Planung eine Stufe kleiner)

#14 von Elokfahrer160 , 28.03.2021 11:16

Moin, Marco

ich hatte bei der Planung meine bessere Hälfte wohlwissend mit einbezogen. Ihre erste Frage war, wer putzt im MoBa Raum die Fenster, wer
kommt wie dorthin ??

Ich würde heute die Fensterfronten im MoBa Raum immer frei zugänglich halten (wir haben Rolläden) um auch dort eine Reinigung und das
regelmässige Lüften zu ermöglichen.

Zweite Frage: Wo sind in deinem Raum die Heizkörper , unter den Fenstern ?? Oder hast du evtl. Fussbodenheizung verlegt, das wäre
ein komfortable Sache.

Dritte Frage: Wo sind deine 230 V Steckdosen , wieviele hat es im Raum und sind diese frei zugänglich ?? Welche Art der Raumausleuchtung
hat dein MoBa Zimmer ?? Später ist eine Nach-/Umrüstung an der Decke unter Umständen schwierig, weil die MoBa Anlage drunter steht.

Vierte Frage: Soll die Anlage rollfähig sein ?? Evtl. Rollen am Unterbau würden ein " Verschieben " erleichtern, wenn du an der Anlage
bauen wirst.

Erst danach bin ich dann an die eigentliche Planung /Gleisplanung gegangen, ein späterer Umbau bringt meist Unzulänglichkeiten mit sich.
Viel Erfolg , ich hatte rechtzeitig mich mit dem Gleissystem (Kato Unitrack) beschäftigt und bereue nichts

Grüsse - Elokfahrer160/Rainer


Elokfahrer160  
Elokfahrer160
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.540
Registriert am: 06.05.2014
Spurweite H0, N
Stromart AC, Digital


RE: Ein Traum in der Spur N! (Phase 1A Planung eine Stufe kleiner)

#15 von Gleisschotter , 29.03.2021 12:06

Hallo stummis

Anbei nun ein Bild des Raumes:



Die Masse des Raumes sind gem. obigem Plan wie folgt: 4x5.9m der Raum sollte also ausreichend gross sein

Die Antworten zu den Fragen von @Elokfahrer160

Zweite Frage: Wo sind in deinem Raum die Heizkörper , unter den Fenstern ?? Oder hast du evtl. Fussbodenheizung verlegt, das wäre
ein komfortable Sache.


Im Raum gibt es zwei Heizkörper, diese sind unter den Fenstern, davon gibt es jedoch 3. Die Heizkörper kommen knapp 10cm von der Wand weg und sollten somit kein Problem darstellen.

Dritte Frage: Wo sind deine 230 V Steckdosen , wieviele hat es im Raum und sind diese frei zugänglich ?? Welche Art der Raumausleuchtung
hat dein MoBa Zimmer ?? Später ist eine Nach-/Umrüstung an der Decke unter Umständen schwierig, weil die MoBa Anlage drunter steht.


Da die Raumhöhe sowie die beschaffenheit der Decke nicht geeignet ist für Licht von oben, werde ich mit stehlampen arbeiten. Dazu mache ich mir aber noch Gedanken. Betreffend Strom sollte es soweit kein Problem sein. Mehrere Steckdosen sind in Reichweite über den ganzen Raum verteilt.


Vierte Frage: Soll die Anlage rollfähig sein ?? Evtl. Rollen am Unterbau würden ein " Verschieben " erleichtern, wenn du an der Anlage
bauen wirst.


Dies muss nicht zwingend sein, da der Boden auch nicht wirklich gerade ist (altes Haus) werde ich wohl die höhe ausschiften müssen. Ich werde lediglich schauen müssen das die Platte sprich der Baubereich nicht über 75cm geht, da ich das ganze sonst nicht durch die Türe bringe, sollte ich die Anlage einmal zügeln müssen.

***Update zum obigen Plan***
Ich könnte mir vorstellen die Linke Seite komplett an die Wand zu verfrachten. Somit gewinne ich diese 80cm hinzu. Jedoch werde ich bei den Wänden Oben (norden) sowie seite Rerchts (Osten) den Abstand zur Anlage mit 1m bemessen. So sind die Fenster und auch die Heizkörper definitiv kein Problem und es bleibt genug Platz zum rumlaufen sowie basteln.


----
Mein Big Boy Diorama in der Spur N!
Mein Big Boy Diorama in der Spur Z!
----
Mein H0 Nord Amerika Projekt
----


Gleisschotter  
Gleisschotter
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 390
Registriert am: 02.01.2014
Homepage: Link
Ort: Schweiz
Spurweite H0, N, Z
Stromart Digital


RE: Ein Traum in der Spur N! (Phase 1A Planung eine Stufe kleiner)

#16 von PattePansen , 29.03.2021 13:20

Was hälst du denn von höhenverstellbaren Rollen? Diese sollten ggf. Unebenheiten ausgleichen können. Vorteil der Rollen unter der Anlage wäre dann sicher die Mobilität. Du könntest die Anlage insgesamt größer gestalten, weil die Gänge ja nicht mehr von vornherein 80cm breit sein müssen. Somit sollten 40cm locker reichen, da Du ja, wenn du Bauen willst eine seite einfach breiter machen kannst.
Meine doch deutlich kleinere Anlage steht in meiner Raumecke und ich komme bei 1m Breite schon nicht mehr in die hinterste Ecke. Bin froh, dass ich da Rollen drunter habe um sie zum bauen verschieben zu können.

Grüße
Patrick


Grüße Patrick

Schau doch mal vorbei...
Über Kommentare, Anregungen usw. freue ich mich sehr.
Meine MoBa in Spur N...klein Schulzendorf


 
PattePansen
InterRegio (IR)
Beiträge: 104
Registriert am: 17.12.2017
Homepage: Link
Ort: Berliner Speckgürtel
Gleise Fleischmann Piccolo
Spurweite N
Steuerung Z21 und Railcom
Stromart Digital


RE: Ein Traum in der Spur N! (Phase 1A Planung eine Stufe kleiner)

#17 von Gleisschotter , 29.03.2021 13:41

Zitat

Was hälst du denn von höhenverstellbaren Rollen? Diese sollten ggf. Unebenheiten ausgleichen können. Vorteil der Rollen unter der Anlage wäre dann sicher die Mobilität. Du könntest die Anlage insgesamt größer gestalten, weil die Gänge ja nicht mehr von vornherein 80cm breit sein müssen. Somit sollten 40cm locker reichen, da Du ja, wenn du Bauen willst eine seite einfach breiter machen kannst.
Meine doch deutlich kleinere Anlage steht in meiner Raumecke und ich komme bei 1m Breite schon nicht mehr in die hinterste Ecke. Bin froh, dass ich da Rollen drunter habe um sie zum bauen verschieben zu können.

Grüße
Patrick



Hallo Patrick

Danke für deinen Input. Ist definitiv ein guter Einwand. muss mich mal schlau machen was solche Rollen kosten und wie das realisierbar wäre.

gruss Marco


----
Mein Big Boy Diorama in der Spur N!
Mein Big Boy Diorama in der Spur Z!
----
Mein H0 Nord Amerika Projekt
----


Gleisschotter  
Gleisschotter
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 390
Registriert am: 02.01.2014
Homepage: Link
Ort: Schweiz
Spurweite H0, N, Z
Stromart Digital


RE: Ein Traum in der Spur N! (Phase 1A Planung eine Stufe kleiner)

#18 von Gleisschotter , 29.03.2021 18:16

einfach mal ne frage in die runde. was meint ihr würde man auf dieser fläche auch was schönes in H0 hinbringen?
warum N? ich denke bei N kriegt man halt einfach viel mehr von allem auf „kleinen“ raum?
gefallen tät mir aber halt H0 irgendwie schon besser, weil grösser und aus meiner sicht grössere auswahl gerade bei den modellen rund um die eisenbahn?


was meint ihr?

danke für eure inputs.

grüsse Marco


----
Mein Big Boy Diorama in der Spur N!
Mein Big Boy Diorama in der Spur Z!
----
Mein H0 Nord Amerika Projekt
----


Gleisschotter  
Gleisschotter
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 390
Registriert am: 02.01.2014
Homepage: Link
Ort: Schweiz
Spurweite H0, N, Z
Stromart Digital


RE: Ein Traum in der Spur N! (Phase 1A Planung eine Stufe kleiner)

#19 von Joak , 29.03.2021 18:37

Hallo Marco,

ich denke doch das da was in H0 geht.

Als Beispiel, 460 x 230 cm:



oder sowas, 400 x 100 cm:


Grüsse
Hauke


 
Joak
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.310
Registriert am: 25.10.2016
Ort: Bayerischer Wald
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Analog


RE: Ein Traum in der Spur N! (Phase 1A Planung eine Stufe kleiner)

#20 von Frank 72 , 29.03.2021 18:42

Hallo Marco,

das ist eine Frage, die hier alle paar Wochen mal gestellt wird. Und auch hier gibt es nur einen, der die beantworten kann: Du!

Auch wenn du nun mehr Platz hast, als ursprünglich gedacht, wird eine Umsetzung in H0 schwierig, wenn man sich deine o.g. Wünsche so durchliest. Hauptbahn mit langen Zügen, Bf mit Bw - das spricht hier eher für Spur N. Aber die Frage, welche Spurgröße einem mehr liegt, kann nur jeder für sich selbst beantworten. In deinem Fall wäre auch Spurgröße TT eine Wahl.

Und bevor du dir Gedanken über die Anlagen-Form machst, solltest du dir erstmal Gedanken über das Anlagen-Thema machen. Denn wie du das in den Raum stellst, dafür gibt es viele Möglichkeiten. Ich hatte bisher auch immer erst ein Thema/einen Bahnhof vor Augen und habe mir dann Gedanken gemacht, ob und wie das in meinem Raum umsetzbar ist. Und dann kommt man erst darauf, in welcher Form die Anlage gebaut werden kann. Andersherum hat das keinerlei Sinn.
Da du ja von langen Zügen auf einer Hauptbahn schreibst, käme bei deinem Raumangebot auch eine Multideck-Anlage in Frage. Oben der "große gestaltete" Bereich und eine Etage Tiefer -nur am Anlagenrand entlang- eine lange Paradestrecke. Dahinter dann Schattenbahnhöfe.

Wovon ich in deinem Fall aber sofort abraten würde, sind Rollen unter den Anlagen-Füßen. Eine rollbare Anlage taugt vielleicht für die übliche 2qm-Anlage, aber nicht für so ein "Großprojekt". Wer soll das Teil denn hin-und-her-schieben?


Gruß Frank


 
Frank 72
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.557
Registriert am: 13.07.2009
Ort: Rostock
Spurweite TT
Stromart Digital


RE: Ein Traum in der Spur N! (Phase 1A Planung eine Stufe kleiner)

#21 von Gleisschotter , 29.03.2021 19:14

howdi hauke und frank

Danke für eure Inputs. Ja der Gedanke mit H0 ist mir immer mal wieder gekommen, aber ich denke wie du Frank auch sagst, mit meinen Ideen (Anforderungen) macht wohl eher N Sinn, denn ich mag zwar die oben geannten H0 Beispiele, jedoch ist es mir irgendwie zu zusammen "gedrückt" ich mag das "weitläufige".
Denke da bin ich dann schon eher bei N und bleibe auch bei N
Ich brainstorme nochmals über die "Gebiete" sprich Themen die ich auf der Anlage gerne hätte. Und anhand von diesen Ideen kann man dann ja die Form sowie den Aufbau planen. Ich danke euch fürs Feedback.

Cheers Marco


----
Mein Big Boy Diorama in der Spur N!
Mein Big Boy Diorama in der Spur Z!
----
Mein H0 Nord Amerika Projekt
----


Gleisschotter  
Gleisschotter
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 390
Registriert am: 02.01.2014
Homepage: Link
Ort: Schweiz
Spurweite H0, N, Z
Stromart Digital


RE: Ein Traum in der Spur N! (Phase 1A Planung eine Stufe kleiner)

#22 von Joak , 30.03.2021 17:55

Hallo Marco,

gerne doch rost:

Allerdings solltest Du in Deinem "Brainstorming" - wie Frank schon ansprach - die Spur TT mit einbeziehen. Wäre vielleicht eine überlegenswerte Alternative.


Grüsse
Hauke


 
Joak
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.310
Registriert am: 25.10.2016
Ort: Bayerischer Wald
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Analog


RE: Ein Traum in der Spur N! (Phase 1A Planung eine Stufe kleiner)

#23 von Gleisschotter , 30.03.2021 20:21

yo hauke

danke für den reminder. habe eine tolle schweizer tt seite gefunden mit der geschichte und vielem mehr. ich gebe zu bisher war ich eher „Mainstream“ orientiert und hatte TT nicht auf dem Schirm. Dennoch habe ich bei TT angst dass das ganze doch zu gross ist und man schnell das gefühl von „alles zu kompakt“ und vollgepackt bekommt.
zudem scheint es so dass die spur TT in der schweiz eher schlecht als recht zu bekommen ist. aber das rollmaterial das ich gesehen habe sieht schon hammer aus, und diese details wow. ich könnte mir also TT wohl durchaus vorstellen. und betreffend gebäude scheint ja vieles von H0 zu passen, wobei ich dann eben genau da „angst“ habe dass ein kleines dorf schnell 1-2 quadratmeter platz braucht.

hilfe ich bin in der zwickmühle aaaahhh..


grüsse Marco


----
Mein Big Boy Diorama in der Spur N!
Mein Big Boy Diorama in der Spur Z!
----
Mein H0 Nord Amerika Projekt
----


Gleisschotter  
Gleisschotter
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 390
Registriert am: 02.01.2014
Homepage: Link
Ort: Schweiz
Spurweite H0, N, Z
Stromart Digital


RE: Ein Traum in der Spur N! (Phase 1A Planung eine Stufe kleiner)

#24 von myfo , 30.03.2021 21:14

Sali Marco

Bei den eigentlichen Planungen werden wir nix beitragen können, sind keine grossen Planer. ops:
Aber da ja gerade TT als mögliche Alternative aufgeworfen ist und du anscheinend unsicher bzgl. Grössenverhältnisse bist, möchten wir dir gern einen Tipp geben. Schau doch mal bei Frank seinem "Grainitz II" https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=159740 . Hier kann man sicher sehr gut sehen, was einerseits platzmässig geht ohne überladen zu wirken sowie andererseits für dich optische Eindrücke.
Zur Beschaffung ebenfalls noch ein Tipp: Da du ja im Kt. Züri wohnst wie wir auch: Wir fahren jeweils zu einem kleinen Moba-Händler unweit der Grenze nach Süddeutschland. Alles was der nicht im Sortiment hat ist bestellbar und kann bei Abholung vorher auch Probe gefahren werden. Dazu sparst du noch 19% deutsche MwSt. Ausserdem kannst du vor Ort (wenns dann nach Corona wieder möglich ist) auch mal Rollmaterial sowohl in N wie auch TT wie auch H0 "in die Hand nehmen" und so für dich einen Vergleich und persönlichen Eindruck gewinnen.
Je nach Motiv wäre für dich auch H0m eine Alternative, wenn du z.B. Themen der RhB aufgreifen willst.
Vielleicht ergibt sich ja auch mal in der Gegend ein gemeinsamer Kaffee in RL (zumindest als "To go" dürfen wir das ja grad hier ) zum "go lafere". Wir denken, du bist momentan in einer Findungsphase und aus eigener Erfahrung können wir bestätigen, dass einfach so viel wie mögliche Infos wichtig sind. Aaaaaber, wir prophezeien auch, dass du selbst nach "endgültiger Entscheidung" iwann nochmals alles hinterfragen wirst, Geht allen Neuanfängern/Wiedereinsteigern so, uns inbegriffen.
Schaun mer mal, wie es bei dir weitergeht...

VG
Mylina&Follet


Neu was wäre wenn... Bannewitz! https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=1...748807#p1748807


myfo  
myfo
InterCity (IC)
Beiträge: 714
Registriert am: 01.08.2015


RE: Ein Traum in der Spur N! (Phase 1A Planung eine Stufe kleiner)

#25 von ET 65 , 31.03.2021 08:10

Hallo Marco,

wo wie ich das sehe, musst Du für Dich noch einige Entscheidungen fällen, WAS du möchtest!

Folgende Anmerkungen von mir:
Ein Verschieben der Anlage bei der Größe wird schwierig und braucht einen stabilen, verwindungsfreien Rahmen. Und dann wird's problematisch mit den Auflagepunkten (Füße) bei dem welligen Boden im Raum. Mehr Sinn macht hier der Bau in Segmenten.
Warum musst Du um die gesamte Anlage herumlaufen können? Du könntest die Anlage auch links an die Raumwand stellen und gewinnst 80 cm zum Bauen.
Bisher habe ich nicht verstanden, warum die Anlage nur 68 cm hoch / 75 cm hoch sein darf? Woher kommt die Beschränkung?

Die Fenster im Raum sollten auf jeden Fall zugänglich bleiben. Apropos: Zur Zugänglichkeit findest Du hier noch weitere Hinweise.

Wie hoch die sichtbare Ebene sein soll, musst auch Du entscheiden. Wie möchtest Du die Anlage betrachten? Im Sitzen oder im Stehen? Abhängig von Deiner Körpergröße kannst Du dann das für Dich richtige Maß wählen. Bewährt haben sich ca. 100 cm sitzend bzw. ca. 136 cm stehend.

Zur Beleuchtung noch ein Hinweis: Diese könnte auch an die "Rückwand" der Anlage angebracht werden. Falls Du davon keine Vorstellung hast, wie ich das meine, schau mal nach "Shelf layout".

Für Spur N bietet sich auch eine Anlage mit trennender Mittelkulisse an.

Wie schon geschrieben: Du musst für Dich entscheiden, was Du möchtest - und da sind für mich noch zu viele Fragezeichen. Und nicht dass Du glaubst, das geht nur Dir so (mal aus der Mottenkiste ausgegraben...).

Gruß, Heinz


Tried to reduce to the max Ich weiß, nicht immer einfach, aber einfach kann ja jeder.
Was noch fehlt? "Ein Sack voll Zeit"


 
ET 65
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.548
Registriert am: 01.03.2009
Ort: Hierzulande
Gleise Peco Code 75
Spurweite H0
Steuerung mit Verstand
Stromart Digital


   

Neuplanung BW Schwarzburg V2 -> gescheitert!
Habt ihr auch realistiches Vorstellungsvermögen?

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz