Willkommen 

RE: Parallelgleisabstand PECO Streamline Gleis mit H0-Rollmaterial

#1 von intermodal , 28.03.2021 18:29

Hallo,

es hat sich ergeben, dass ich eine große Segmentanlage im Dachboden bauen kann.
Dazu muss ich allerdings zwei Durchbrüche durch Trockenbauwände machen, die ich so klein wie möglich halten möchte.
Deshalb habe ich dort mit dem Parallelgleisabstand des Peco Streamline Gleises geplant, der mit ca. 51mm deutlich kleiner ist als bspw. der des Roco Line oder des Piko A Gleises ist.
Die geplanten Radien auf Hauptgleisen werden im Bereich des schmalen Gleisabstandes 950mm nicht unterschreiten, allerdings sind die Radien der Peco-Weichen geringer und damit sehr knapp am unteren Rand der entsprechenden NEM-Vorgabe.

Hat jemand Erfahrung damit, ob diese auf britisches OO-Rollmaterial ausgelegte Geometrie auch mit deutschem Rollmaterial im 1:87 Längenmaßstab funktioniert, oder ob ich da breiter planen muss? Irgendeinen Grund muss es doch haben, dass die für den mitteleuriopäischen Markt konstruierten Gleissysteme einen größeren Abstand verwenden.
Leider kann ich es nicht ausprobieren, da ich zum einen zurzeit nur 1:100-Rollmaterial da habe, zum anderen zunächst mit dem einfacher und günstiger zu bauenden Haltepunkt-Modul "Savignyplatz" ohne Weichen beginnen möchte (siehe Bild).



Über Erfahrungsberichte würde ich mich freuen.
Vielen Dank,

Paul


Freundliche Grüße
Paul


intermodal  
intermodal
InterRegio (IR)
Beiträge: 134
Registriert am: 14.10.2020
Ort: Odenwald
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Parallelgleisabstand PECO Streamline Gleis mit H0-Rollmaterial

#2 von BigDiesel , 28.03.2021 20:18

Hallo,

in unserer Fremo Gruppe haben wir als Norm den Gleisabstand von 50, bzw. 52mm.
Gebaut haben wir die aktuellen Module in 50mm Abstand. Wir fahren allerdings Radien >1,50 in der Regel. Das passt auf jeden Fall.
Die großen Abstände bei den Herstellern hierzulande sind den Spielzeugradien (358mm) und Geometrieanforderungen (möglichst wenig Gleiselemente) geschuldet.

Ich würde die Norm heranziehen. Da gibt es Daten für verschiedene Szenarien. Wenn du Lange Wagen >300mm fährst, würde ich das mal testen, ob die bei 800mm aneinander vorbeikommen. Bei 1m Radius klappt das, das haben wir im Yard auch, aber da ist der Abstand noch 52mm.


Gruß
Hardy

Mein Baubericht Marengo Swamp
Baubericht WiFi-Messwagen


 
BigDiesel
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 376
Registriert am: 28.04.2005
Ort: Nordbaden
Gleise Peco Code83, Eigenbau
Spurweite H0
Steuerung IB
Stromart Digital


RE: Parallelgleisabstand PECO Streamline Gleis mit H0-Rollmaterial

#3 von Thomas I , 28.03.2021 20:23

Hallo Paul!

Also ich fahre bei Radien ab 900mm mit einem Gleismittenabstand von 46mm.
Das sind 4m beim Vorbild (und beim Vorbild gibt es auch noch 3,5m z.B.auf der Gotthardbahn).
Also solltest du mit 51mm keine Probleme haben.

In meiner Gleiswendel habe ich die Radien 647mm - 701mm - 753mm verbaut, also Gleismittenabstand 54mm und 52mm.
Das geht problemlos, sogar mit breiteren Modellen nach US-Vorbild.

Der Grund warum andere Gleissysteme einen höheren Abstand haben liegt in den engen Radien.
Wenn du bei einem Radius von 360mm noch 1:87-Wagen am Gegenverkehr vorbeikommen lassen willst solltest du einen Gleismittenabstand von 61mm haben, sonst gibt das Probleme.
Weswegen sowohl Roco, Fleischmann als auch Trix ein Rastermaß mit einem Abstand von >61mm gewählt haben.

Mit freundlichem Gruß
Thomas


http://www.oogardenrailway.co.uk/


Thomas I  
Thomas I
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.573
Registriert am: 02.05.2007
Gleise H0 Code 83/75
Spurweite H0e
Steuerung DCC
Stromart analog AC


RE: Parallelgleisabstand PECO Streamline Gleis mit H0-Rollmaterial

#4 von intermodal , 29.03.2021 01:30

Hallo,

Danke für eure Antworten.
Das macht Sinn, Peco muss ja keine Rücksicht auf die engen Radien nehmen.
Ausprobieren kann ich es leider nicht, da ich noch keine 1:87-Wagen habe, und auch die Weichen noch nicht habe, aber gerne schonmal mit dem mittleren Modul anfangen würde. Aber wenn das bei euch passt, bzw. sogar mit dem US-Lichtraumprofil, dann wird es bei mir auch funktionieren.
Signale werden Signalbrücken befestigt sein und daher keine Rolle spielen.

Viele Grüße
Paul


Freundliche Grüße
Paul


intermodal  
intermodal
InterRegio (IR)
Beiträge: 134
Registriert am: 14.10.2020
Ort: Odenwald
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Parallelgleisabstand PECO Streamline Gleis mit H0-Rollmaterial

#5 von Frank 72 , 29.03.2021 18:58

Hallo Paul,

wenn du dich da an die NEM-Vorgaben hälst, kann diesbezüglich nichts passieren. Du musst ja nicht unbedingt den auf der Berliner Stadtbahn verlegten engeren Gleisabstand nehmen (soweit ich weiß, sind das da nur 3,5m).
Die NEM unterscheidet ja auch nach der Länge der eingesetzten Fahrzeuge. Dementsprechend kannst du bei der S-Bahn enger verlegen. Da die im Original ja auch ziemlich eng aneinander vorbeifahren, fällt da ein "zu großer" Gleisabstand noch mehr auf.

Zitat

Deshalb habe ich dort mit dem Parallelgleisabstand des Peco Streamline Gleises geplant, der mit ca. 51mm deutlich kleiner ist als bspw. der des Roco Line oder des Piko A Gleises ist.


Nicht zu vergessen: Diese ganzen "Standard"-Gleisabstände der einzelnen Hersteller beziehen sich ja nur auf das Verlegen von Weichen ohne Schnippelei und eben den Einsatz von "langen" Fahrzeugen bei engsten Radien.
Daran muss man sich ja sonst auch nicht sklavisch halten. Erst recht nicht auf der freien Strecke, wo die Gleise eh dichter beieinander liegen, als im Bf.


Gruß Frank


 
Frank 72
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.898
Registriert am: 13.07.2009
Ort: Schwerin
Spurweite TT
Stromart Digital


RE: Parallelgleisabstand PECO Streamline Gleis mit H0-Rollmaterial

#6 von BR180 , 30.03.2021 12:27

[quote="Frank 72" post_id=2271474 time=1617037086 user_id=7329]
Erst recht nicht auf der freien Strecke, wo die Gleise eh dichter beieinander liegen, als im Bf.
[/quote]
Stimmt nur teilweise, bei höheren zugelassenen Geschwindigkeiten wird der Abstand wieder größer. Siehe z.B.hier
https://de.wikipedia.org/wiki/Gleisabstand


Gruß Maurice

Mein kleines Switchinglayout: viewtopic.php?f=170&t=185809


 
BR180
InterCity (IC)
Beiträge: 983
Registriert am: 27.12.2014
Ort: Berlin
Gleise Shinohara, Walthers, Peco, Atlas, Roco Line,
Spurweite H0
Steuerung Roco Multimaus
Stromart DC, Digital


RE: Parallelgleisabstand PECO Streamline Gleis mit H0-Rollmaterial

#7 von Frank 72 , 30.03.2021 12:45

Ja, Maurice, ich meinte damit die üblichen Strecken, die so auf der Modellbahn nachgebaut werden. Also Altbau. Bei Hochgeschwindigkeitsstrecken hast du natürlich Recht, da liegen die Gleise weiter auseinander.
Wobei es sich ja eh um einen "Mindest"-Gleisabstand handelt. Weiter auseinander geht immer, gibt es auch teilweise bei alten Strecken.

Mich wundert nur immer wieder, dass viele Modellbahner denken, sie müssten nun sklavisch auf der gesamten Anlage den vom Hersteller vorgegebenen Gleisabstand einhalten. Da wird teilweise gerätselt, wie man noch einen halben Milimeter mit Stückelgleisen hinkriegt. Dass die Gleisabstände beim Vorbild variieren (nicht nur abhängig von Bahnsteigen), scheint vielen nicht bekannt zu sein.


Gruß Frank


 
Frank 72
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.898
Registriert am: 13.07.2009
Ort: Schwerin
Spurweite TT
Stromart Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 174
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz