Willkommen 

RE: Märklin BR 194, 39223, Stirnbeleuchtung defekt/ rote LED im Analog-Betrieb dauerhaft einschalten

#1 von CSinus , 05.04.2021 19:42

Hallo,
ich hatte eine Märklin BR 194, Art.Nr. 39322 erworben. Leider funktionierte auf einer Seite weder die Stirnbeleuchtung noch das zuschaltbare rote Rücklicht. Die 3 Kabel (orange, gelb und grau) waren nicht mehr an der LED-Einheit angelötet. Nach dem korrekten Anlöten der 3 Kabel an die LED-Einheit leuchtete ab einer höheren Geschwindigkeit komischerweise an beiden Seiten die Stirnbeleuchtung und die rote Schlussbeleuchtung flackerte leicht..
Lösung: Am Decoder mussten ein paar BC817 Transistoren ausgetauscht werden, dazu habe ich eine Foto eingestellt.


Transistoren Nr. 1, Nr. 2 und Nr. 3 mussten getauscht werden, danach funktionierte die Beleuchtung wieder wie in der Beschreibung beschrieben.
Die beiden Transistoren unter Nr.1 sind für die roten Rückleuchten.

Dabei habe ich noch folgendes herausgefunden, dass wenn man den Transistor Nr. 2 aus der Schaltung entfernt die rote Schlussbeleuchtung auch im Analog-Betrieb fahrtrichtungsabhängig leuchtet. Nachteil: Digital ist die rote Schlussbeleuchtung dann nicht mehr über F2 abschaltbar.

Keine Garantie für Richtigkeit der Angaben, Nachbau auf eigenes Risiko!


Gruß Stefan
_______________________________
Märklin H0 Analog- und Digitalbahner


 
CSinus
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 388
Registriert am: 05.05.2005
Spurweite H0, 1
Stromart AC, Digital, Analog


   

ROCO 44763 - 64084 Speisewagen-Deichsel
Drehscheibe 7186 - Entriegelungsmagnet

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 377
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz