RE: DCC Lok stoppt dauernd ab

#1 von AC-Spielkind , 15.04.2021 14:04

Hallo,
ich habe eine Lok, die dauernd abstoppt und meist kurz drauf wieder anfährt. Manchmal fährt sie gar nicht mehr an.
Habe den Eindruck, dass es besser wird, wenn sie eine Weile unterwegs ist. Erhalte auch oft die seltsame Meldung „Decoder wird ausgelesen“. Decoder ist wohl ein Lopi V4, Steuerung mit CS3.
Woran könnte das liegen, wenn es keine Kontaktschwierigkeiten sind. Alle anderen Loks fahren einwandfrei.

Außerdem hätte ich gern mal nen Tipp, welche Funkkamera mit Akku man kaufen kann, um von einem Wagen aus die Strecke zu filmen.
LG
Arno


AC-Spielkind  
AC-Spielkind
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 95
Registriert am: 24.05.2020
Ort: Butzbach
Spurweite H0
Steuerung CS3+ / TrainController Silver
Stromart Digital


RE: DCC Lok stoppt dauernd ab

#2 von berndm , 15.04.2021 15:10

Die Fehlerbeschreibung ist so nicht nachvollziehbar.
Gibt es einen Zusammenhang mit der Meldung "Decoder wird ausgelesen" mit dem Stopp des Modells?
Welche anderen Modelle fahren ohne Probleme?
Ist der Lopi so im Original verbaut oder wurde dieser nachträglich eingebaut?
Bleibt das Modell nur stehen und das Licht leuchtet weiter?
Welches Gleissystem, Dreileiter könnte es sein, oder?
Ist der Decoder gepuffert?

Etwas mehr an Information wäre hilfreich.


 
berndm
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.988
Registriert am: 08.09.2010
Spurweite H0


RE: DCC Lok stoppt dauernd ab

#3 von Heinzi , 15.04.2021 16:19

Tag Arno


Zitat
Erhalte auch oft die seltsame Meldung „Decoder wird ausgelesen“.


Was heist hier "kommt oft"?
Kommt die Meldung immer wenn die Lok stoppt?
Und umgekehrt stoppt die Lok immer wenn diese Meldung kommt?.

Ich wüde meinen "Decoder wird auslesen" sollte nur auf deine Anordnung hin kommen, also wenn du in den Programmiermodus gehst, resp ins "Lok änden" Menue gehst.


Wenn die Lok stoppt und selber wieder anfährt hört sich das nach Überlastung des Decoders an? Kann es sein dass die Lok älter ist, aus einer Zeit in der Märklin Öl verwendetete welches harzig wurde und somit streng läuft? Hat deine CS3 einen Strmmonitor? dann versuche da mal abzulesen was die Lok für einen Stromverbrauch hat.
Schon mal den Decoder mit demjenigen aus einer anderen Lok getauscht? wandert der Fehler mit dem Decoder?


Gruss Heinzi
------------------
CS1R / ControlGui


 
Heinzi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.886
Registriert am: 26.04.2006


RE: DCC Lok stoppt dauernd ab

#4 von JoWild , 15.04.2021 16:57

Hallo Arno,
hast du die Lok selbst digitalisiert? Wenn ja, dann schalte einmal die Lastregelung ab (CV 49 Bit 0=0). Wenn sie dann nicht mehr stoppt, dann musst du dich tiefer in die Programmierung des Decoders begeben und die Lastregelung anpassen (CVs 10, 53, 54 und 55 bei Lopi V4.0). Zusätzlich solltest du überprüfen, ob die Einstellung der Zahl der Fahrstufen im Decoder und an deiner Zentrale übereinstimmt.
Und teste die Lok auch mal analog.


Ich wünsche allen Freude an ihrer Modellbahn
Joachim


JoWild  
JoWild
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.079
Registriert am: 31.10.2017
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: DCC Lok stoppt dauernd ab

#5 von AC-Spielkind , 15.04.2021 17:29

Hallo, erst mal vielen Dank für die Tipps. Hier die etwas genaueren Infos.
Ich habe Märklin K-Gleise. Alle Loks, die ich habe, sind selbst digitalisiert und zwar überwiegend mit dem billigen fx Decoder aus diesem Komplettset mit HLM. Laufen alle 15 für meine Ansprüche gut genug und sicher.
Bei der Problemlok handelt es sich um den Triebwagen 628, den ich auch umgebaut habe.
Die Meldung „Decoder wird ausgelesen“ scheint irgendwas mit dieser Lok zu tun zu haben, kommt nämlich recht regelmäßig, wenn diese Lok auf der Anlage ist und ich glaube, dass ich sie noch nicht hatte, wenn ich sie aus der Anlage nehme. Sie kommt aber nicht nur wenn sie gerade steht. Ob das Licht noch brennt, weiß ich gerade nicht sicher, glaube aber, dass es mal noch brennt und mal nicht. Verharzt ist nichts.
So, mehr fällt mir nicht ein.
Werde demnächst die Tipps durchprobieren. Danke und
LG
Arno


AC-Spielkind  
AC-Spielkind
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 95
Registriert am: 24.05.2020
Ort: Butzbach
Spurweite H0
Steuerung CS3+ / TrainController Silver
Stromart Digital


RE: DCC Lok stoppt dauernd ab

#6 von Domapi , 15.04.2021 18:34

Ich hatte mit 5 Loks ein ähnliches Phänomen, oft lag es am Motor oder den Kohlen:

- eine ESU V200 wurde 2 x repariert und dann gewandelt, ich vermute auch hier den Motor als Ursache (der Sound ging wunderbar)
- eine Fleischmann BR18: hier wurde auf Garantie der Motor getauscht, seitdem ist Ruhe
- eine Trix BR41 hier habe ich ebenfalls den Motor getauscht, mit Erfolg
- eine Fleischmann P10: hier hat das Reinigen der Motor-Kohlen etwas gebracht
- eine Roco BR93: hier waren es auch die Kohlen

Meist hat der Dekoder wg. Überlast abgeschaltet.


Viele Grüße
Martin

- Mein Trennungsbahnhof: viewtopic.php?f=64&t=152275
- Drehscheibensteuerung auf Arduinobasis "LocoTurn": https://wiki.mobaledlib.de/anleitungen/b...v10/150_inhalte


 
Domapi
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.695
Registriert am: 22.09.2015
Ort: Nämberch
Gleise Ohne Pickel
Spurweite H0
Steuerung Mit Hirn und Verstand
Stromart DC, Digital


RE: DCC Lok stoppt dauernd ab

#7 von Heinzi , 16.04.2021 08:37

Hallo Arno

Zitat

H überwiegend mit dem billigen fx Decoder aus diesem Komplettset mit HLM. Laufen alle 15 für meine Ansprüche gut genug und sicher.
Bei der Problemlok handelt es sich um den Triebwagen 628,


Versteh ich jetzt nicht, seit wann können diese Decoder DCC? Ich nehme an wir sprechem von 60760 Decoder?

Über diesen Decoder kann man durchaus geteilter Meinung sein. Wenn du mit damit zufrieden bist....OK. Immerhin ist er im Set ja fast gratis zu haben.

Wenn ich mich richtig entsinne ist das kein MFX Decoder und kann auch kein DCC! Insofern erscheint es mir interessant dass deine CS3 versucht diesen Decoder auszulesen.

Noch ein paar weitere Fragen:
Wenn die Meldung "Deoder wird ausgelesen" erscheint, wird dann auch wirklich irgendetwas ausgelesen? Auslesen kann die CS2 ja nur mfx Decoder. Also müsste die CS2 irgend eine andere Lok auslesen.

Wenn du keine mfx Loks auf der Anlage hättest, kannst du in der Zentrale mfx deaktivieren.
Jeder mfx Decoder kann aber auch mm. Könntest du die wenigen mfx Loks auch mit mm betrieben? Das ist zwar nur Symptombekämpfung und sollte nicht DIE Lösung sein.

Ist der Triebwagen mit Innenbeleuchtung ausgerüstet? Falls ja löte die mal ab. Der Decoder hat relativ schwache Funktionsausgänge. Mir hat diese bei zwei Solchen Decodern verbraten (Schweizer Lichtwechsel benötigt drei (digital) Lämpchen. das war für den Decoder aber schon zuviel.

Wie empfohlen würde ich mir erst mal den Motor nochmals genauer anschauen. Dann würde ich den Decoder austauschen mit einem einer anderen Lok.


Gruss Heinzi
------------------
CS1R / ControlGui


 
Heinzi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.886
Registriert am: 26.04.2006


RE: DCC Lok stoppt dauernd ab

#8 von AC-Spielkind , 16.04.2021 12:49

Hallo Heinzi,
ich habe fast nur diesen 60760 mit MM laufen. Reicht mir, da ich oft auch die Zusatzfunktion nutze.
In dem 628 ist aber ein anderer. Bin mittlerweile nicht mal mehr sicher, ob das ein Lopi v4 ist. Aber sie läuft aufDCC.
Die Innenbeleuchtung ist mit 4 LEDs gemacht und dürfte keinesfalls zu viel Strom ziehen. Kann sie auch wegschalten.
Übrigens gehen die Lichter ganz kurz aus, wenn er stoppt, brennen aber dann oft wieder, ohne dass er wieder anfährt.
Was da ausgelesen wird, weiß ich überhaupt nicht, zumal keine Max Lok dabei ist.
Motor ist noch sehr Neufundland hat nix. Nochmal geprüft.
LG
Arno


AC-Spielkind  
AC-Spielkind
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 95
Registriert am: 24.05.2020
Ort: Butzbach
Spurweite H0
Steuerung CS3+ / TrainController Silver
Stromart Digital


   

Welcher Decoder ist verbaut und wie bekomme ich das Spitzensignal angeschlossen???
Märklin 39030 18.5 Insider meldet sich nicht mehr bei Central Station 2 an, bei Mobile Station 2 aber schon

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz