RE: 120.0 vor TEE-Zügen

#1 von chrilu , 29.04.2021 11:29

Moin liebe Foristi,

ist jemandem hier bekannt, ob die 120.0 mal im TEE-Dienst eingesetzt wurde? Auch nur ersatzweise für eine 103?

Theoretisch wäre das ja möglich gewesen: Die 120.0 ist ja ab 1979/1980 im Einsatz gewesen, der letzte TEE-Einsatz (Rheingold) endete Ende Mai 1987.

Gibt es hier Zeitzeugen oder sogar Bilder? Im Netz habe ich keine Hinweise finden können.


Viele Grüße
Christian


 
chrilu
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.448
Registriert am: 12.03.2019
Ort: HG
Gleise Märklin C
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: 120.0 vor TEE-Zügen

#2 von DerHamburger , 29.04.2021 11:59

Hallo chrilu,

ich habe, nachdem ich deinen Beitrag gelesen habe, mal im Netz geschaut und habe ein Bild entdeckt, jedoch sind nur 2 Waggons zu sehen. Dennoch hoffe ich, dass es dir weiterhilft.

https://www.bahnbilder.de/bild/deutschla...03---9-auf.html


Es grüßt der Patrick.


 
DerHamburger
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 60
Registriert am: 01.02.2019
Ort: Hamburg
Gleise Märklin C-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: 120.0 vor TEE-Zügen

#3 von chrilu , 29.04.2021 13:26

Moin Patrick,

Danke fürs Suchen. Das Bild habe ich auch gesehen, war mir aber nicht sicher, ob das ein TEE sein soll oder ob da einfach eine 120.0 mit den Wagen abgestellt steht.


Viele Grüße
Christian


 
chrilu
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.448
Registriert am: 12.03.2019
Ort: HG
Gleise Märklin C
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: 120.0 vor TEE-Zügen

#4 von mobaz , 29.04.2021 14:33

Moin, es steht im Bildtext, was dort fotografiert wurde.
Versuche es mal mit diesem Bild:
120 005-4
Schönen Gruß
Maik


mobaz  
mobaz
InterCity (IC)
Beiträge: 813
Registriert am: 21.10.2007


RE: 120.0 vor TEE-Zügen

#5 von chrilu , 29.04.2021 14:51

Zitat

Moin, es steht im Bildtext, was dort fotografiert wurde.
Versuche es mal mit diesem Bild:
120 005-4
Schönen Gruß
Maik



Moin Maik,

beim obigen Link lautet der Bildtext: „ Vorserienlok 120 003 - 9 auf der Verkehrsausstellung 1979 in Hamburg. Damals noch eine absolute Neuheit noch mit klassischen Tee / Intercity Wagen 1. Klasse.(...)“ Zitat.
In Deinem Link sieht man die 120 005 natürlich mit den rot/beigen-Wagen, offenbar aber als IC, da auch 2.-Klasse-Wagen im Zug sind.

Dass die rot/beige 120.0 rot/beige TEE/IC-Wagen gezogen hat, ist mir schon klar.
Meine Frage ist aber: War die 120.0 auch einmal vor einem Zug der Zuggattung Trans-Europ-Express (bestehend aus rot/beigen UIC-Wagen) eingesetzt, wie zum Beispiel dem Rheingold, Rheinpfeil etc.


Viele Grüße
Christian


 
chrilu
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.448
Registriert am: 12.03.2019
Ort: HG
Gleise Märklin C
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: 120.0 vor TEE-Zügen

#6 von Djian , 29.04.2021 16:18

Moin Christian,

deutsche UIC-Wagen weiß ich nicht. Ich habe die 120.0 allerdings im Sommer 1983 in München Hbf vor dem TEE Mediolanum gesehen. Der bestand allerdings aus 5 Wagen der FS, darunter 1 Generatorwagen. Ich kann mich noch gut daran erinnern, weil ich den gesamten Zug so exotisch fand. Zudem war es meine erste 1:1 Begenung mit der 120. Ich hoffe, das hilft dir ein wenig weiter.

Schöne Grüße aus Ostholstein
Matthias


Bautagebuch: Sagau in Segmenten viewtopic.php?f=15&t=73059

Sagau: Ländliches an der Magistrale viewtopic.php?f=64&t=139007


Brumfda hat sich bedankt!
Djian  
Djian
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.743
Registriert am: 20.01.2012
Ort: 23717 Sagau
Spurweite H0


RE: 120.0 vor TEE-Zügen

#7 von contrans , 29.04.2021 18:05

Hm,
die 120.0 wie auch die 120.1 hatten keine Zulassung für Österreich? Weiter als Salzburg kamen die nicht (abgesehen von Testfahrten am Semmering 1983 mit 120 004)
Das war dann möglicherweise eher eine Abstellfahrt für die Leergarnitur. Aber immerhin, 120.0 vor einem TEE.

Gruß Andi


 
contrans
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.542
Registriert am: 29.11.2005
Spurweite H0, H0e
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: 120.0 vor TEE-Zügen

#8 von Djian , 29.04.2021 20:27

Moin,

das mit der Zulassung weiß ich nicht. Abstellfahrt war es nicht, da die Lok mit der Garnitur dahinter am Prellbock stand. Zudem man damals in München für Abstelldienste 144, 145 und 141 heranzog, da erschließt sich mit dieser "edle Renner" nicht. Frage: wurden die 120.0 eventuell im Rahmen eines Testprogramms am Brenner getestet? 1983 ist der Mediolanum meines Wissens eine 1044 Planleistung gewesen, wenngleich auch 111 den Zug zogen.
Ich meine mich zu erinnern, dass es fürher Nachmittag zwischen 14:00 und 15:00 Uhr gewesen war (kann mich da nach 38 Jahren aber auch täuschen). Kam der Mdiolanum da in München an, oder fuhr er dann ab? Bei Ankunft wäre es ein TEE mit 120.0, wenn die Lok den Zug tatsächlich bereitgestellt hat und eine 1044 setzte sich ans andere Ende, dann war es kein TEE vor 120.0, sondern nur eine 120.0 mit einer TEE-Wagengarnitur. Macht optisch zwar keinen Unternschied (und sah klasse aus), ist aber keine TEE-Leistung.

Schöne Grüße aus Ostholstein
Matthias


Bautagebuch: Sagau in Segmenten viewtopic.php?f=15&t=73059

Sagau: Ländliches an der Magistrale viewtopic.php?f=64&t=139007


Brumfda hat sich bedankt!
Djian  
Djian
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.743
Registriert am: 20.01.2012
Ort: 23717 Sagau
Spurweite H0


RE: 120.0 vor TEE-Zügen

#9 von contrans , 29.04.2021 20:58

Sommer 1983:

TEE 84 Ankunft von Milano 13:54
TEE 85 Abfahrt nach Milano 15:38

Gruß Andi


Brumfda hat sich bedankt!
 
contrans
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.542
Registriert am: 29.11.2005
Spurweite H0, H0e
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: 120.0 vor TEE-Zügen

#10 von chrilu , 29.04.2021 22:17

Vielen Dank für die interessante Information bzgl. des TEE Mediolanum!
Dazu habe ich noch ein wenig recherchiert und folgendes gefunden:

http://www.welt-der-modelleisenbahn.com/tee-mediolanum.html

Hat zwar nichts mit deutschen UIC-TEE-Wagen zu tun, aber trotzdem sehr interessant.
Offenbar gab es aber keine (un-)geplanten 120.0-Einsätze vor TEE, bestehend aus deutschen UIC-Wagen.

Meinen ersten 120.0-Kontakt hatte ich übrigens ebenfalls im Münchener Hauptbahnhof, irgendwann Anfang der 80er Jahre. Da hatte sie einen Schnellzug mit UIC-D-Zugwagen der DB am Haken; mehrere von denen waren noch grün und nicht blau/beige umlackiert.


Viele Grüße
Christian


 
chrilu
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.448
Registriert am: 12.03.2019
Ort: HG
Gleise Märklin C
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: 120.0 vor TEE-Zügen

#11 von Mottimuc , 29.04.2021 23:34

Hallo

Ich kann mich vage daran erinnern, dass wir als Kinder immer mit Papa auf die Fotopirsch gegangen sind um die 120er einzufangen.
Das muss so 1980-1985 gewesen sein.
Es gab auf jeden Fall im Raum Augsburg / Ulm / Stuttgart / München Sichtungen.

Ob das aber nun eine 130.0 120.0 oder 102.1 120.1 vor eine, IC dann war, kann ich Dir leider nicht sagen.

viele Grüße
Michael

EDIT: Tippfehler ausgemerzt


________________________________
Bau der Anlage Michelstadt
(2L DC, OpenDCC von Fichtelbahn, Steuerung mit ITrain )
Hier gehts zur Anlage "Michelstadt"


Mottimuc  
Mottimuc
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 400
Registriert am: 08.12.2013
Ort: im Süden, bei München
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: 120.0 vor TEE-Zügen

#12 von berndm , 30.04.2021 00:29

Zitat

Hallo

Ich kann mich vage daran erinnern, dass wir als Kinder immer mit Papa auf die Fotopirsch gegangen sind um die 120er einzufangen.
Das muss so 1980-1985 gewesen sein.
Es gab auf jeden Fall im Raum Augsburg / Ulm / Stuttgart / München Sichtungen.

Ob das aber nun eine 130.0 oder 102.1 vor eine, IC dann war, kann ich Dir leider nicht sagen.

viele Grüße
Michael


Ab Januar 1987 gab es die erste 120.1 bei der DB. Gebaut wurden die 1986.


 
berndm
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.501
Registriert am: 08.09.2010
Spurweite H0


RE: 120.0 vor TEE-Zügen

#13 von Weichenputzer ( gelöscht ) , 30.04.2021 08:15

Die 120.0 wurden von Nürnberg aus eingesetzt. Dass eine von ihnen mal Zuglok des Rheingold gewesen ist halte ich für sehr unwahrscheinlich. Der Stammzug war eine Leistung der 103, vor dem Flügelzug kam die 112 zum Einsatz.

Viele Grüße, Markus


Weichenputzer

RE: 120.0 vor TEE-Zügen

#14 von chrilu , 30.04.2021 10:16

Zitat

Die 120.0 wurden von Nürnberg aus eingesetzt. Dass eine von ihnen mal Zuglok des Rheingold gewesen ist halte ich für sehr unwahrscheinlich. Der Stammzug war eine Leistung der 103, vor dem Flügelzug kam die 112 zum Einsatz.

Viele Grüße, Markus



Moin Markus,

das stimmt, Rheingold und Flügelzug waren unwahrscheinlich. Aber das TEE-Netz war ja 1979 und in den ersten 80er Jahren noch größer:

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Trans-Eu...1979_summer.svg


Viele Grüße
Christian


 
chrilu
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.448
Registriert am: 12.03.2019
Ort: HG
Gleise Märklin C
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: 120.0 vor TEE-Zügen

#15 von Frank 72 , 30.04.2021 10:37

Mal ein kleiner Zwischenruf:
Ich habe zwar ziemlich wenig Ahnung von den 120er-Vorserienloks und TEE-Zügen, aber als die fünf Dinger in den Testbetrieb gingen, wurde ja sicherlich alles Mögliche mit denen ausprobiert. So wie mit anderen Loks auch.
Insofern halte ich Einsätze vor TEE für sehr wahrscheinlich. Planmäßige Einsätze natürlich nicht, das ist doch logisch.

Aber mich wundert eher, dass im Jahre 2021 zu diesem Thema keinerlei Informationen in Büchern oder im www zu finden sein sollen.


Gruß Frank


 
Frank 72
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.077
Registriert am: 13.07.2009
Ort: Schwerin
Spurweite TT
Stromart Digital


RE: 120.0 vor TEE-Zügen

#16 von chrilu , 30.04.2021 12:21

[quote="Frank 72" post_id=2286278 time=1619771871 user_id=7329]
Mal ein kleiner Zwischenruf:
Ich habe zwar ziemlich wenig Ahnung von den 120er-Vorserienloks und TEE-Zügen, aber als die fünf Dinger in den Testbetrieb gingen, wurde ja sicherlich alles Mögliche mit denen ausprobiert. So wie mit anderen Loks auch.
Insofern halte ich Einsätze vor TEE für sehr wahrscheinlich. Planmäßige Einsätze natürlich nicht, das ist doch logisch.

Aber mich wundert eher, dass im Jahre 2021 zu diesem Thema keinerlei Informationen in Büchern oder im www zu finden sein sollen.
[/quote]

Moin Frank,

im Internet bin ich auf den üblichen Seiten, die man bei solchen Fragen um Rat fragt, nicht fündig geworden. Bücher explizit über den TEE oder die 120.0 besitze ich nicht.

Das Thema TEE ist ja auch hier im Forum schon mal bearbeitet worden:

viewtopic.php?f=35&t=144246

Auch da sind keine Bilder eines TEE mit der 120.0 in Erscheinung getreten.

Das einzige Bild, das eine 120.0 mit mindestens 5 rot/beigen-UIC-Wagen zeigt, habe ich hier gefunden:

http://www.hans-maennel.de/d/db/fahrz_120.htm

Da ist der A-Wagen-Anteil für einen IC sehr hoch (wie gesagt, mindestens 5 Wagen). Leider ist der Zug am Bildrand angeschnitten, so dass man nicht sehen kann, ob da noch B-Wagen folgen. 1985 ist aber für die TEE-Ära auch schon fast das Ende gewesen. Vielleicht war das auch nur ein Sonderzug. Der Autor macht leider keine Angaben zu dem Zug.


Viele Grüße
Christian


 
chrilu
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.448
Registriert am: 12.03.2019
Ort: HG
Gleise Märklin C
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: 120.0 vor TEE-Zügen

#17 von silz_essen , 30.04.2021 13:29

Hallo zusammen,

der fünfte rot-beige Wagen auf dem besagten Photo ist kein Sitzwagen, sondern höchstwahrscheinlich ein Speisewagen. ICs mit 4 1.Klasse Sitzwagen und 7 bis 8 2.Klasse Wagen waren damals nicht unüblich.

Gruß
Maritn


silz_essen  
silz_essen
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.678
Registriert am: 06.05.2005


RE: 120.0 vor TEE-Zügen

#18 von HD-Mainz-MoBa , 30.04.2021 15:05

Hallo Zusammen,
Bilder von einer 120-Vorserie mit einem TEE habe ich nicht, aber bei der "Beamtenbahn" sind die "Premium"-Produkte auf Biegen und Brechen gefahren worden, sei es mit einer Güterzuglok, oder was immer gerade verfügbar war! War bei Lokausfall eine 120 gerade da, wurde die vorgespannt.
Das war dann zwar die Ausnahme, "Regellok" war wohl eine 112 oder 103, aber....Hauptsache der Zug lief, und mit der 120 konnte ja sogar der Fahrplan gehalten werden!
Also Christian, hänge die 120 vor Deinen Zug, und denke, die planmäßige 112 hat wohl Kompressorschaden!
Gruß
Hans-Dieter


HD-Mainz-MoBa  
HD-Mainz-MoBa
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 414
Registriert am: 19.01.2016
Spurweite H0
Stromart AC, Analog


RE: 120.0 vor TEE-Zügen

#19 von chrilu , 30.04.2021 18:14

Zitat

Hallo zusammen,

der fünfte rot-beige Wagen auf dem besagten Photo ist kein Sitzwagen, sondern höchstwahrscheinlich ein Speisewagen. ICs mit 4 1.Klasse Sitzwagen und 7 bis 8 2.Klasse Wagen waren damals nicht unüblich.

Gruß
Maritn



Hallo Martin,

Du hast Recht, der letzte Wagen könnte ein Speisewagen sein. Wäre der Zug ein TEE, wäre der Speisewagen sicherlich weiter vorne eingereiht gewesen. So ist davon auszugehen, dass hinter dem Speisewagen noch der B-Block folgt.
Diese langen ICs waren ja durchaus ein Grund, weshalb die 103 so schnell verschlissen sind.


Viele Grüße
Christian


 
chrilu
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.448
Registriert am: 12.03.2019
Ort: HG
Gleise Märklin C
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: 120.0 vor TEE-Zügen

#20 von chrilu , 30.04.2021 18:16

Zitat

Hallo Zusammen,
Bilder von einer 120-Vorserie mit einem TEE habe ich nicht, aber bei der "Beamtenbahn" sind die "Premium"-Produkte auf Biegen und Brechen gefahren worden, sei es mit einer Güterzuglok, oder was immer gerade verfügbar war! War bei Lokausfall eine 120 gerade da, wurde die vorgespannt.
Das war dann zwar die Ausnahme, "Regellok" war wohl eine 112 oder 103, aber....Hauptsache der Zug lief, und mit der 120 konnte ja sogar der Fahrplan gehalten werden!
Also Christian, hänge die 120 vor Deinen Zug, und denke, die planmäßige 112 hat wohl Kompressorschaden!
Gruß
Hans-Dieter



Hallo Hans-Dieter,

genau so könnte man den Einsatz der 120.0 vor einem TEE erklären. Es gab ja fast nichts, was es nicht gab.


Viele Grüße
Christian


 
chrilu
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.448
Registriert am: 12.03.2019
Ort: HG
Gleise Märklin C
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: 120.0 vor TEE-Zügen

#21 von schaerra , 30.04.2021 20:33

Hallo TEE Freunde,

eine DB 120.0 vor einem TEE in 1/1 kann ich auch nicht belegen.
In den vielen Puplikationen der DB 120 konnte ich auch nichts finden.

Aber auf meiner Anlage lasse ich die 120 001 zu gerne mit dem Mediolanum kreisen



Vielen Dank an Chrilu für den Link zur Beschreibung des Zuges - die Seite kannte ich noch nicht.


freundliche Grüsse
Helmut Fritz

Hier gehts nach Alaska & Kanada
viewtopic.php?f=64&t=87454

Die Biertisch Anlage D/A/CH
viewtopic.php?f=64&t=98141


Brumfda hat sich bedankt!
 
schaerra
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.856
Registriert am: 01.04.2009
Spurweite H0, G
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: 120.0 vor TEE-Zügen

#22 von Djian , 30.04.2021 20:39

Moin Helmut,

so habe ich den Zug 1983 in München am Prellbock stehen sehen Danke für das déja vu!

Schöne Grüße aus Ostholstein
Matthias


Bautagebuch: Sagau in Segmenten viewtopic.php?f=15&t=73059

Sagau: Ländliches an der Magistrale viewtopic.php?f=64&t=139007


Djian  
Djian
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.743
Registriert am: 20.01.2012
Ort: 23717 Sagau
Spurweite H0


RE: 120.0 vor TEE-Zügen

#23 von chrilu , 30.04.2021 20:44

Hallo Helmut,

vielen Dank für das tolle Bild Deiner 120.0 vor dem Mediolanum!


Viele Grüße
Christian


 
chrilu
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.448
Registriert am: 12.03.2019
Ort: HG
Gleise Märklin C
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: 120.0 vor TEE-Zügen

#24 von schaerra , 01.05.2021 10:20

Hallo,

in einem Bildband der DB 120 (Nr. 12), welches der Eisenbahn Kurier herausgebracht hat, sind zumindest zwei Bilder der 120 005 enthalten, bei welchen TEE lackierte Wagen angehängt sind.
Das eine Bild zeigt die Lok im Jahr 1981 mit dem IC522 bei Otting Weilheim. Laut Text übernahm die Lok einen der Laufplantage von der DB 103.
Es ist auch beschrieben, dass die 120 001 meist nur Güterzugleistungen gefahren hat.

Das andere Bild zeigt die 120 005 im Jahr 1985 mit dem IC521 Herrenhausen. Die ersten Wagen haben dabei die TEE rote Schürze und passen daher wunderbar zum Farbdesign der Lok.

Leider keine TEE Wagen, aber ein Zug welcher dem Namen TEE würdig ist (auch wenn er nie einer war), ist der EC Mimara (Leipzig - Zagreb) welcher zeitweise von Vorserien 120er im TEE Lack durch Germany gezogen wurde. Meines Wissens waren in diesem Zug leider nie TEE lackierte Wagen eingereiht.

Serien 120er (leider nicht in TEE Farben) zogen z.B. den EC91 Prinz Eugen (Hamb - Wien), welcher ja wirklich ein ehemaliger TEE war. Warum sollte da nicht auch einmal ein 120.0 gezogen haben. Das wäre dann eine echte TEE Leistung Leider war der Zug aber nur bis 1978 als TEE klassifiziert.

Wie schon beschrieben kamen die ersten Vorserienloks der 120 ab 1979 auf die Schienen. Zu dieser Zeit war das echte TEE Netz bereits am bröckeln. Ab ca. den 80ger Jahren war Nürnberg nicht mehr am TEE Netz angeschlossen.
Wie aber oben schon beschrieben, wurden immer wieder mal testweise Plantage der BR 103 von den 120ern gefahren.
Welche TEE Züge kommen da in Betracht?
Da die Loks in Nürnberg stationiert waren, kommen nur TEE Züge in Betracht welche auf ihrem Laufweg in den Wirkungskreis vom BW Nürnberg kamen.
Es gibt wirklich nicht viele - und fast alle wurden ab 1979 nicht mehr als TEE gefahren!

Folgende TEE Züge kommen evt. in Frage:
TEE Blauer Enzian (bis Mai 1979)
TEE Diamant II : bis 1981 > er machte ab 1979 in Nürnberg Kopf!
TEE Rheinpfeil - er verkehrte bis 1979 als TEE und behrührte auf seinem Laufweg zumindest den Wirkungskreis der 120er
TEE Roland I - auch dieser Zug wurde 1979 eingestellt!

Gibt es noch andere :


freundliche Grüsse
Helmut Fritz

Hier gehts nach Alaska & Kanada
viewtopic.php?f=64&t=87454

Die Biertisch Anlage D/A/CH
viewtopic.php?f=64&t=98141


 
schaerra
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.856
Registriert am: 01.04.2009
Spurweite H0, G
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: 120.0 vor TEE-Zügen

#25 von Frank 72 , 01.05.2021 11:35

Zitat

Da die Loks in Nürnberg stationiert waren, kommen nur TEE Züge in Betracht welche auf ihrem Laufweg in den Wirkungskreis vom BW Nürnberg kamen.


Das würde ich nicht schlussfolgern.
Ein paar Infos zu den fünf Loks habe ich gestern gefunden: 1980 gingen sie in den Betrieb, zogen dabei überwiegend Güterzüge und auch IC. Die 120 005 konnte wohl schneller fahren als die anderen vier und war mehr mit IC beschäftigt.
Da es ja nun bekanntermaßen Versuchs-Loks waren, sind die sicherlich nicht nur im Dunstkreis von Nürnberg unterwegs gewesen. Solche Maschinen werden normalerweise quer durch die Republik eingesetzt. Da spielt doch das Heimat-Bw keine Rolle für irgendwelche Laufpläne.

P.S.: Ich möchte den Diskussionsfluss hier keinesfalls unterbrechen, aber die ganze Auflistung von irgendwelchen IC und EC geht doch an Christians Fragestellung vorbei. Er sucht ja nach TEE-Leistungen. Dass die 120.0 die ganze Zeit auch diverse IC/EC-Züge gezogen haben, ist ja nun kein Geheimnis.


Gruß Frank


 
Frank 72
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.077
Registriert am: 13.07.2009
Ort: Schwerin
Spurweite TT
Stromart Digital


   

Frankreich, Ep. II - Personenzüge - bunt gemischt ??
Passende Lok für Mitteleinstiegs-Eilzuwagen gesucht

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz