Willkommen 

Wendelhaven -- Ein Ferien-Paradies entsteht

#1 von olsvse , 26.05.2021 13:25

Hallo Zusammen,

nach ca. 3 Monaten Bautätigkeit ist meine erste Ablage "Wendelhaven" in einem Zusatand wo ich gut in die Sommer-Pause gehen kann.
Ursprünglich wollte ich die Dokumentation begleitend machen, aber vor lauter bauen bin ich einfach nicht dazu gekommen.

Darum gibt es jetzt halt eine Zusammenfassung. Ich werde sie über mehrere Beiträge entsprechend den Bauabschnitten verteilen,
so dass man sich zu einem Abschnitt äuser kann ohne das ganze zitieren zu müssen.
Ich hab da bestimmt vieles Falsch oder ungeschickt gemacht.

Aktueller Stand:


Die nächsten schritte im Herbst werden die Elektrik sein und das einschottern der Schienen.
Dann geht es an die Ausgestaltung.

Gruß,
Oliver


Moba_Nicki und barnie72 haben sich bedankt!
 
olsvse
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 90
Registriert am: 06.01.2021
Ort: Notzingen
Spurweite N
Steuerung Z21
Stromart DC, Digital


RE: Wendelhaven -- Ein Ferien-Paradies entsteht

#2 von olsvse , 26.05.2021 13:33

Bauabschnitt 1:

Planung

Hierzu gibt es schon einen eigenen Thread:
Planung Wendelhaven
Brauche dazu also nichts mehr zu sagen, hänge aber den neuen Plan noch mal hier an:



Zwischen der "Fehlplanung" und dem "neuen Plan" hatte ich schon mal das Untergestell aufgebaut.

Deshalb ist da noch der alte Schienenplan aufgeklebt.
An der Stelle wo meine Anlage hin soll, steht ein kleiner Unterschrank.
Da der Schrank als Stauraum erhalten bleiben sollte, und ich so auf einer Seite keine Füße/Rollen unterbringen konnte, habe ich
auf der linken Seite an der Wendeltreppe eine Schubladenschiene angebracht. An der rechten Seite ist dann das Fach wo die Steuerung usw. hinkommen soll.
Durch die Schubladenschiene kann ich die ganze Anlage um ca. 40 cm raus ziehen und so von hinten in die Tunnel eingreifen, falls da mal ein Zug Probleme macht.


Gruß,
Oliver


Moba_Nicki hat sich bedankt!
 
olsvse
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 90
Registriert am: 06.01.2021
Ort: Notzingen
Spurweite N
Steuerung Z21
Stromart DC, Digital

zuletzt bearbeitet 26.05.2021 | Top

RE: Wendelhaven -- Ein Ferien-Paradies entsteht

#3 von olsvse , 26.05.2021 13:36

Bauabschnitt 2:

Trassenbau nach den neuen Plan und grobe Landschaftsgestaltung.


Und Probelegen der Schienen:


Vom Unterbau des Leuchtturm habe ich leider keine Bilder.
Von unten her habe ich eine Zugriffsöffnung um in den Tunnel reingreifen zu können.
Die Große Platte steht auf 4 Stelzen. Auf diese Platte ist eine kleine Platte als Hügel aufgesetzt, auf dem der Leuchtturm steht.
Den Aufstieg habe ich über zwei "Stufen" gemacht, die über Rampen zu erreichen sind.
Naja, die Steigung ist schon heftig.
Auch die ersten Berge sind grob raus modelliert.

Die Backstein-Mauern habe ich mittels Noch Mauer-Platten hergestellt.
Nach dem Vorschlag von Dietmar habe ich die zuerst mit einer weißen Lassur überzogen.
Anschließend habe ich mit einem breiten Borstenpinsel die rote Farbe aufgetragen.
Hierzu ganz wenig Farbe auf den Pinsel aufgenommen und sehr gut wieder ausgestrichen bis der Pinsel fast trocken war.
Am Anfang war noch zu viel Farbe am Pinsel und ist in die Rillen gelaufen.
wenn man wenig genug drauf hat, dann färbt es erst mal fast gar nicht.
Wenn man dann aber oft flach über die Platte geht, färbt es die Steine schön Rot und die Ritzen bleiben weiß.
was mir auch aufgefallen ist, wenn man die Platten halbiert hat um dünnere Platten zu bekommen, sollte man sie schnell verarbeiten,
da sie sonst schnell spröde und hart werden und sich nicht mehr gut biegen lassen.

Gruß,
Oliver


Moba_Nicki hat sich bedankt!
 
olsvse
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 90
Registriert am: 06.01.2021
Ort: Notzingen
Spurweite N
Steuerung Z21
Stromart DC, Digital

zuletzt bearbeitet 26.05.2021 | Top

RE: Wendelhaven -- Ein Ferien-Paradies entsteht

#4 von olsvse , 26.05.2021 13:40

Bauabschnitt 3:

Berggestaltung und gipsen

Nach dem die Gerüste für die Berge stehen, habe ich diese mit Krepp-Papier bespannt und die Guss-Felsen aufgeklebt.


Danach ging es ans gipsen.
Die hinteren Berge sollten mit grauen Felsen sein, während der Leuchtturm-Berg ein Kalkfelsen sein sollte.
Darum ist der nur mit weisem Gips verspachelt und ziemlich glatt gelutscht.
Etwas kantiger hätte mir besser gefallen ist aber irgendwie halt glatt geworden.


Bei den anderen Bergen habe ich viel mit Granitspachtel gearbeitet.


Gruß,
Oliver


Moba_Nicki hat sich bedankt!
 
olsvse
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 90
Registriert am: 06.01.2021
Ort: Notzingen
Spurweite N
Steuerung Z21
Stromart DC, Digital


RE: Wendelhaven -- Ein Ferien-Paradies entsteht

#5 von olsvse , 26.05.2021 13:42

Bauabschnitt 4:

Kolorierung

Die Berge habe ich mittels Lassuren gefärbt. Von hell nach Dunkel.
Also von hell nach Dunkel und gut getränkt und abgewischt.
Beim Kreidefelsen bin ich eher durcheinander vorgegangen.
Ich habe einen Schwamm mit dunkelgrauer stark verdünnter Farbe getränkt und nur leicht getupft und gleich abgewischt.
Dabei ist an den Glatten Flächen wenig Farbe liegen geblieben und in den Vertiefungen hat sich der Schwamm mehr ausgedrückt.
Und somit mehr Farbe auf den fels gebracht.
Nach dem Trocknen habe ich eine Weiße Lassur angesetzt und die auch aufgetupft. Somit habe ich das ganze noch weiter aufgehellt.
Zuerst hatte ich bedenken, dass das Ganze zu Grau wird. Aber ich denke, dass das Ganze schon einem dreckigen Kreidefelsen entspricht.


Anschließend habe ich alles die Grünflächen und die Wasserflächen entsprechend koloriert.


Gruß,
Oliver


 
olsvse
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 90
Registriert am: 06.01.2021
Ort: Notzingen
Spurweite N
Steuerung Z21
Stromart DC, Digital


RE: Wendelhaven -- Ein Ferien-Paradies entsteht

#6 von olsvse , 26.05.2021 13:45

Bauabschnitt 5:

Wasser

Nach der Kolorierung habe ich mittels Waterdrops das Wasser gemacht. Zuerst den Gebirgsbach.

Mittels Heißluftpistole und enger Düse wollte ich die Drops an den Rändern gut auslaufen lassen.
Das Resultat war ein ungewollter Wellengang, der mir am Schluss sogar recht gut gefällt
Anschließend habe ich die Ränder mittels Welleneffekten und Gischt kaschiert und verziert.


Anschließend habe ich den Fluss und das Meer ausgegossen.


Die Wellen auf dem Meer fehlen noch. Die kommen dann bei der Ausgestaltung, wenn ich die Boote usw. hinsetze.

Gruß,
Oliver


 
olsvse
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 90
Registriert am: 06.01.2021
Ort: Notzingen
Spurweite N
Steuerung Z21
Stromart DC, Digital


RE: Wendelhaven -- Ein Ferien-Paradies entsteht

#7 von olsvse , 26.05.2021 13:46

Bauabschnitt 6:

Wege und Gras

Nach dem das Wasser soweit fertig war, habe ich die Wege aufgebracht und eine Baumstellprobe gemacht.



Anschließend habe ich alle Grasflächen begrast und alle Häuser mal aufgestellt.

Gruß,
Oliver


 
olsvse
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 90
Registriert am: 06.01.2021
Ort: Notzingen
Spurweite N
Steuerung Z21
Stromart DC, Digital


RE: Wendelhaven -- Ein Ferien-Paradies entsteht

#8 von olsvse , 26.05.2021 13:48

Bauabschnitt 7:

Wasserfälle

Die Wasserfälle habe ich mittels Wassereffekten gemacht.
Zuerst 3 Lagen Wassereffekte ohne irgend etwas.
Dann bei der 4. Lage erst die Struktur eingearbeitet.
Und dann mit Gischt verziert
Nach dem Ankleben habe ich die Übergangstellen mittels Wassereffekte kaschiert.



Gruß,
Oliver


 
olsvse
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 90
Registriert am: 06.01.2021
Ort: Notzingen
Spurweite N
Steuerung Z21
Stromart DC, Digital


RE: Wendelhaven -- Ein Ferien-Paradies entsteht -- Und wird zu eiener Katasrophe?

#9 von olsvse , 23.11.2021 22:03

Hallo zusammen,

Ich habe jetzt im Herbst an meiner Anlage weiter gebaut.
Die Gleise geschottert, die Elektrik gemacht, die Häuser aufgesetzt und mit der Landschaftsgestaltung begonnen.


Dann habe ich ein paar Fahrversuche mit meinen Zügen gemacht. Mit einem ernüchternden Ergebnis.
Die Züge bleiben einfach mal stehen und haben keinen Strom.
Ich hab die Gleise schon mit einem Reinigungsblock behandelt aber es bringt nichts.
Manchmal fährt der Zug aber auch weiter und ruckelt an den stellen nur kurz.
Ich hab zwei Bogenweichen und Probleme damit. Zumindest mit einer. Und die ist im Tunnel.
Da entgleisen meine Züge. Wenn ich sie von der Spitze anfahre Richtung Abzweig dann entgleisen alle Züge und auch die Wagen.
Da werden die Räder an der Zunge hoch gedrückt und die Räder springen über die Zunge hinweg.
Wenn ich gerade fahre, klappt es meistens aber auch da kommt es immer wieder zu Problemen.
Die zweite die im Freien liegt lässt sich einwandfrei befahren.

Dann verliere ich immer wieder Wägen. Hauptsächlich im Großen Tunnel.
Ab und zu entgleisen die Züge auch bei den normalen 24°-Weichen.
Von den Loks die ich habe, einer BR 110 (Aus dem Starterset) und einer BR70 fährt nur die BR70 gut. Die BR 110 bleibt öfters stecken.
Auch mein 3-Achser-Personen-Wagen springt ab und zu aus den Gleisen.
Also alles in allem ein eher ernüchterndes Ergebnis.
Aber wie schon gesagt die größten Probleme sind im Tunnel zu finden.



Habt ihr eine Idee wie ich das ganze noch irgendwie retten kann ohne die ganze Anlage abzureißen.
Zumindest, dass höchstens der Tunnel neu gemacht werden muss.
Und wenn das eure Meinung nach nicht reicht, wie weit würdet ihr zurückbauen?

Gruß,
Oliver


 
olsvse
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 90
Registriert am: 06.01.2021
Ort: Notzingen
Spurweite N
Steuerung Z21
Stromart DC, Digital

zuletzt bearbeitet 23.11.2021 | Top

RE: Wendelhaven -- Ein Ferien-Paradies entsteht -- Und wird zu eiener Katasrophe?

#10 von olsvse , 24.11.2021 18:22

So, jetzt habe ich mal in WinTrack die kritische Weiche durch einen normale 24°-Weiche ersetzt.


Wäre der Plan gut, dass ich nur die Weiche im Tunnel ersetze, da ich mit der 2. Bogenweiche aktuell keine Probleme habe.
Wenn ich die auch noch ersetze müsste ich die ganze Anlage neu machen, was ich eigentlich vermeiden will.
Aber wenn es nicht anderes geht, dann müsste ich es halt machen.

Um an das Schienen-Material heranzukommen könnte ich versuchen mit einer Dremel-Säge entlang den Kanten (Rote Linie) das ganze vorsichtig aufzusägen.

Und später mit Gips wieder ein zukleben.
Wäre der Plan mit dem Dremel ein Guter, oder mache ich mir da was vor und es sieht nach der Reparatur total blöd aus??

Gruß,
Oliver


 
olsvse
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 90
Registriert am: 06.01.2021
Ort: Notzingen
Spurweite N
Steuerung Z21
Stromart DC, Digital


RE: Wendelhaven -- Ein Ferien-Paradies entsteht -- Und wird zu eiener Katasrophe?

#11 von olsvse , 25.11.2021 17:42

Hallo zusammen,

ich hab mich jetzt entschlossen den Tunnel zu öffnen und die eine Bogenweiche zu ersetzen.
Das war eine Staubige Abgelegenheit, aber jetzt habe ich Zugriff auf die Schienen.

Nur den Deckel kann ich nicht wie geplant wieder verwenden.
Der ist im mehrere teile zerbröselt.

Wo ich aber bisher noch unschlüssig bin ist ob ich nur die eine Weiche Tausche, oder den Mittelteil umgestalte und beide Weichen Tausche.
Wie das aussehen könnte habe ich mal in der Planungssoftware überarbeitet:

Die Ortschaft wird etwas enger und die beiden Gleise lassen sich nicht mehr als Bahnsteig handlen.
Ich hab da kurzerhand einen Haltepunkt daraus gemacht.

Was ist eure Meinung, sol ich eher möglichst wenig ändern, oder auf nummer Sicher gehen und beide Weichen Tauschen?

Gruß,
Oliver


 
olsvse
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 90
Registriert am: 06.01.2021
Ort: Notzingen
Spurweite N
Steuerung Z21
Stromart DC, Digital


RE: Wendelhaven -- Ein Ferien-Paradies entsteht -- Und wird zu eiener Katasrophe?

#12 von ludwig2020 , 26.11.2021 17:11

Hallo,

schau mal als Alternative nach Bogenweichen Code 80 von Peco SL-386/387. Passen auch mit MTX und ex. Roco Gleisen zusammen.
In Wintrack zu finden unter Peco Code80 , dort kannst Du sie auch in dein vorhandenes Projekt einfügen
Ich benutze diese Weichen im SBF und habe damit keine Probleme. Auch nicht mit Railjet, LS-Models und Güterzügen bis 230cm länge


Gruß Ludwig

Fahren mit Z21 und TC9 Gold
LN-GBM und Schalten mit DR5000

meine Planung: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=159194#p1826154


olsvse hat sich bedankt!
 
ludwig2020
InterRegio (IR)
Beiträge: 128
Registriert am: 10.10.2014
Gleise Peco Code80/55
Spurweite N
Steuerung TC9G Z21 DR5000
Stromart Digital


RE: Wendelhaven -- Ein Ferien-Paradies entsteht -- Und wird zu eiener Katasrophe?

#13 von olsvse , 26.11.2021 19:51

Hallo Ludwig,

Danke für den Tipp.

Zwischenzeitlich hatte ich meine Schienenreste durchsucht und eine gerade 15°-Weiche von Fleischmann gefunden und noch ein paar Bögen und Flex-Gleisstücke.
Damit konnte ich die Strecke so modifizieren, dass ich nur einen kleinen Teil anpassen musste.
Die ersten Fahrversuche sehen erfolgversprechend aus.

Sollte allerdings die 2. Bogenweiche doch noch versagen, werde ich auf deinen Tipp zurückkommen.

Gruß,
Oliver


 
olsvse
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 90
Registriert am: 06.01.2021
Ort: Notzingen
Spurweite N
Steuerung Z21
Stromart DC, Digital


   

Beleuchtung der Modellbahn
0e Rangieranlage Fleischmann Magic Train

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 128
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz