Zeche / H0 / Analog / M-Gleis

#1 von H0-Jockel , 31.05.2021 15:57

Hallo zusammen,

bin der Achim, 44 Jahre flott, komme aus Düsseldorf, habe als Kind viel Zeit im Ruhrgebiet verbracht (Großeltern *seufz* Vermisse Euch) und habe mit ca. 10 Jahren mein Märklin Starterset bekommen. Ging von dem Tag an steil bergauf, da ich in meiner Familie viele Unterstützer (speziell Oma & Opa in OB) fand, die mich an Geburtstagen, zu Weihnachten und zwischendurch gern beschenkten. Ich war aber auch ein wirklich sehr, sehr liebes Kind

Wie das bei vielen von uns so der Fall gewesen ist, wurde das Hobby für ein paar Jahrzehnte durch andere Dinge verdrängt, geriet aber nie in Vergessenheit. Alles wurde damals heilig gesprochen und wie ein rohes Ei behandelt. Obwohl ich sehr viel mit meiner Märklin gespielt habe, ist fast alles quasi neuwertig geblieben und in den jeweiligen Verpackungen lagernd auch nicht schlecht geworden. Zu meiner großen, großen Freude heute.

Mit ca. 9 Jahren kam mein Sohnemann (heute 12) dann Jahr für Jahr zur Weihnachtszeit auf den Geschmack und das gesamte Wohnzimmer wurde zur Teppichbahn. Inklusive Oberleitung, Signalen und allem Zipp und Zapp. Nach dem Besuch im Miniaturwunderland im vergangenen Jahr stand seine Entscheidung fest: Aus seinem Kinderzimmer soll ein MoBa-Zimmer werden. Da er ohnehin nur am WE bei mir ist (jedes WE) und mir auf Schritt und Tritt folgt (sind ein Herz und eine Seele), braucht er im Grunde auch kein eigenes Zimmer. Wo früher mit Autos, Lego und Playmobil gespielt wurde, steht jetzt eben die im Bau befindliche Anlage. So gesehen büßt er keinen besonders großen Komfort ein.

Die Anlage kommt in einem klassischen "U" daher und besitzt zwei Ebenen. Aufgrund der vorhanden Masse an Gleismaterialien ist es beim M-Gleis geblieben, auch wenn ich optisch nie ein wirklicher Fan davon war. Gefahren wird analog mit Ober- und Unterleitung. Die Loks sind allerdings größenteils schon auf elektronische FRUs umgerüstet, da mich der Bocksprung immer schon genervt hat. Tütenweise eingekauft wird bei ebay, ebay-KA und den regional stattfinden MoBa-Flohmärkten zu fairen Preisen für beide Parteien. Eine Anlage aus Neuteilen zu bauen kommt für mich nicht in Frage. Unverhältnismäßig teuer. All die netten Features hin oder her, aber für die Preisgestaltung fehlt mir jedes Verständnis. Sehe ich nicht ein. Was allerdings zu 95% aus Neuware besteht sind die Gebäude. Da bin ich sehr gewissenhaft und genau. Bitte keine Klebespuren und authentische Patina. Genehmigte Außnahmen sind die noch kindlichen Gebäude meines Sohns. Das passt schon :-) Unsere Anlage lebt mehr von den Details als von der Größe oder der Streckenvielfalt. Geht platztechnisch eben nicht anders. Aber wer weiß was noch kommt. Lieber klein und fein und auch mal fertig, als eine ewige Baustelle.

Gebaut wird seit Mitte 2020 und ich hänge eigentlich ganz gut am Gas. Kümmere mich aber auch sehr gern um andere Sachen/Hobbys. Bin voller Gedanken und Tatendrang und könnte von morgens bis abends durchbasteln. Das Corona bedingte Homeoffice trägt nicht unerheblich dazu bei :D Danke auch an meine Partnerin, die voll dabei ist, sehr begabt und ganz tolle Sachen zaubert wie z.B. das Dreischeibenhaus, von dem es keinen Bausatz gibt.

Fotos von gestern (Teppichbahn im WZ) bis heute (Bauphase) werde ich Euch gerne präsentieren. Kommt in Kürze strukturiert in weiteren Beiträgen. Wollte mich in der Epoche erst auf 3 und 4 festlegen und das schmutzige Ruhrgebiet darstellen, aber es wird dann wohl doch auf einen gewissen Mix hinauslaufen, da der ICE laut meinem Sohnemann nicht fehlen darf. Grundsätzlich ist es mittlerweile tatsächlich so, dass einiges auch irgendwie konzeptionell/künstlerisch anmutet und "spacig" wird/wirkt. Aber wenn mit viel Liebe zum Detail und gut umgesetzt, wird's stimmig.

Freue mich auf einen freundlichen und respektvollen Austausch mit Euch. Die Forenwelt ist ja oft recht harsch.

Viele Grüße,
Achim


Zeche / H0 / Analog / M-Gleis


 
H0-Jockel
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 95
Registriert am: 24.11.2020
Ort: Düsseldorf
Gleise M-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Schwitzend handgesteuert :-)
Stromart AC, Analog

zuletzt bearbeitet 09.06.2021 | Top

RE: Zeche / H0 / Analog / M-Gleis

#2 von Fisch65 , 04.06.2021 07:27

Hallo Joachim,

Willkommen im Thread. Durch die Umstellung des Forums ist dein Thread bei vielen Lesern bestimmt unter gegangen. Alle orientieren sich erst mal neu.

Neue Forumsmitglieder wie du, und dann noch mit Nachwuchs im Anhang, das ist genau das was dieses Forum braucht.

Schön zu hören, dass die alten Maerklin Dinge noch existieren. Auch ich “hüte” die Loks aus meiner Kindheit, habe sie allerdings alle digitalisiert.

Bilder deiner Anlage zeigen, das wäre was ….. !

Zum Thema harsche Kommunikation: Bis auf wenige Ausnahmen ist das Stummiforum bekannt für seinen vernünftigen Umgangston und seine hilfreichen Benutzer. Hast du ein Problem, ist immer jemand da, der versucht zu helfen.

Dir, euch alles Gute,

Mit freundlichen Grüßen

Manfred


😊 Meine 45qm Anlage: 😊
Kohle, Koks, fahren mit Paternoster (54 Züge), der "fliegende Teppich auf 15 qm" ......... na endlich habe ich Platz.

Link:
viewtopic.php?f=64&t=118520


H0-Jockel, 🔵 Tk1Jy und klca haben sich bedankt!
 
Fisch65
InterCity (IC)
Beiträge: 666
Registriert am: 02.06.2013
Ort: Süddeutschland
Gleise K-Gleise
Spurweite H0
Steuerung WDP mit 2x Uhlenbrock IB II (1 x Fahren und 1 x Magnetartikel), 6x Booster, LTD RM Dekodern; Rechner: Intel Core (TM) i5, CPU 4.10 GHz, 32 GB RAM, Windows 10 Pro
Stromart AC, Digital


RE: Zeche / H0 / Analog / M-Gleis

#3 von Bergstolz , 04.06.2021 10:40

Hallo Achim,

vielen Dank für deine ausführliche Vorstellung. Bin schon gespannt auf die von dir angekündigten Bilder.

Gruß
Christian


Vergleiche anzustellen ist ein gutes Mittel, sich sein Glück zu vermiesen. (François Lelord)


H0-Jockel hat sich bedankt!
 
Bergstolz
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 320
Registriert am: 05.02.2018


RE: Zeche / H0 / Analog / M-Gleis

#4 von ottoder1 , 04.06.2021 21:08

Hallo Achim,
wilkommen hier bei den Stummis!
Meine Anlage ist noch aus der Kinder - und Jugendzeit.
Sie ist im laufe vieler Jahre gewachsen (ein Kellerraum im Haus).
Die M-Gleise tuen es bei mir immer noch, und meine alten Schätzchen z.B. Br 89, ein Vt. usw. laufen immer noch optimal für ihr Alter (Sie haben schon weit über 55 Jahre auf dem Buckel).
Und ich fahre immer noch Analog und das werde ich auch nicht Ändern !!
Ich bin schon gespannt auf weitere Beiträge von Dir.
Vielleicht ergibt sich ein reger Austausch.
Zum Thema Umgangston gebe Ich Manfred vollkommen Recht
Gruß aus der Oberpfalz sendet
Otto


Anschlussbahner und H0-Jockel haben sich bedankt!
ottoder1  
ottoder1
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.308
Registriert am: 23.11.2020
Ort: südliche Oberpfalz
Gleise Märklin M Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Analog


RE: Zeche / H0 / Analog / M-Gleis

#5 von H0-Jockel , 09.06.2021 13:52

Vielen Dank für die freundlichen Antworten von Euch. Scheint tatsächlich untergegangen zu sein, mein Thread. War über das zurückhaltende "HALLO" schon etwas verwundert

Fotos folgen in absehbarer Zeit. Möchte es gerne chronologisch korrekt darstellen und muss dazu noch etwas sortieren. Es entstehen dann doch mehr Fotos als man meint und dann wiederum ärgert man sich, dass man hier und da keine gemacht hat :-\ Drei Zechenfotos aber mal vorab. SMDs zu setzen mit diesen Haar dünnen Kupflerlackdrähten ist übrigens der totale Alptraum. Habe es mit meinem Anspruch etwas übertrieben. Wird aber, zumindest im Zechenbereich (Flugsicherungsleuchten in Rot, Treppenaufstiege in Weiß, Arbeitsflächenbeleuchtung in Gelb-Orange) noch durchgezogen. Danch mal schau'n. Vermutlich nur noch plug'n'play Lösungen. Ist für mich dann wirklich haarsträubend geworden.
Bild entfernt (keine Rechte) Bild entfernt (keine Rechte) Bild entfernt (keine Rechte)

Meine BR 89 (Ar.-Nr. 3000) ist die Lieblingslok meines Sohnes. Insgesamt haben wir mittlerweile 24 Stück, aber sein Favorit ist die kleine "Emma". Habe diese Lok erst vor ein paar Tagen etwas aufgewertet und das Gestänge rot akzentuiert sowie das Gehäuse. Dazu den Kohlenkasten etwas gepimt und die Lok total matt gemacht. Siehe Foto von knapp vor der Vollendung. Habe noch diese gelben, seitlichen Positionsleuchten angedeutet und noch nicht so ganz akkurate Farbgrenzen korrigiert.
Bild entfernt (keine Rechte)

Gruß und bis später,
Joachim


Zeche / H0 / Analog / M-Gleis


 
H0-Jockel
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 95
Registriert am: 24.11.2020
Ort: Düsseldorf
Gleise M-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Schwitzend handgesteuert :-)
Stromart AC, Analog

zuletzt bearbeitet 09.06.2021 | Top

RE: Zeche / H0 / Analog / M-Gleis

#6 von 044 404 , 11.07.2021 16:04

Hallo Joachim,
herzlich willkommen im Kreise der positiv Eisenbahnverrückten. Dagegen gibt es noch
keinen Impfschutz, wozu auch. Gemeinsames Hobby mit den Kindern ist immer etwas ganz
Schönes. Leider geht die Zeit viel zu schnell vorbei. Jetzt bin ich im Keller meißt allein.
Ab und zu kommen die, die jetzt erwachsen sind, vorbei und seit Corona auf dem Rückzug
ist , plane ich auch wieder die Kinder und Enkel der Nachbarschaft durch meinen Keller zuschleusen.

Du hast Dich als Zechenfan geoutet. Das ist bei mir auch ein großer Baustein mit vielen Erinnerungen.
Wenn Du magst, kannst Du mal hereinschauen in meinen Tröt. Ich habe selber für den Bergabau gearbeitet
und langsam verblassen die Erinnerungen.

Also frohes Schaffen und viel Spaß weiterhin.

Gruß

Martin 044 404

RE: Hall of Fun

PS: M-Gleis ist nicht schlimm. Es gibt im Forum viele gute Beispiele für die Gestaltung


H0-Jockel, Hoya und klca haben sich bedankt!
044 404  
044 404
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 355
Registriert am: 12.05.2012
Gleise Roco, Peco
Spurweite H0
Steuerung Manuell teilautomatisch
Stromart DC, Analog


RE: Zeche / H0 / Analog / M-Gleis

#7 von shaddowcanyon , 11.07.2021 23:40

Hallo Achim,

Willkommen im Forum! Habe Deinen Beitrag und die Anlage erst jetzt gesehen. Zusammen mit meiner Frau. Und wir sind von der Zeche begeistert! Die beiden Fördertürme, die Kohleverladung auf engem Raum gefällt uns ganz besonders. Man kann ja die ganze komplexe Infrastruktur der Kohleförderung auf der Moba gar nicht in allen Details nachbauen. Um so besser gefält uns die Sache auf Deine Anlage. Auch der Zug mit den beiden gealterten 218er und den Kohlewagen. Und auch die 89 ist toll gelungen.

In Sachen Beleuchtung mittels LED wollen wir Dich zu weiteren Experimenten ermutigen. Auch wir machen bei uns immer wieder neue Experimente, um ein überzeugendes Licht Schritt für Schritt überzeugend hinzubekommen. Mit LEDs, Glühbirnen, Glimmlampen. Elektrolumineszenz-Panels und so weiter.

Wir freuen uns schon jetzt auf weitere Bilder.

Grüße

Hans Martin & Manu


The Presidents, Chief Engineers, Finance Directors, Baggage Porters, and Yard Sweepers
of the Benton Valley Railroad Line : viewtopic.php?f=64&t=109585

Les Aventures du Chasseur Noir (alte Spur 0)
viewtopic.php?f=168&t=138761


H0-Jockel und Hoya haben sich bedankt!
 
shaddowcanyon
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.179
Registriert am: 27.04.2014
Homepage: Link
Ort: Darmstadt
Gleise Märklin K-Gleis & Spur-0-Blechgleis
Spurweite H0, 0
Steuerung CU 6021
Stromart AC, Digital


RE: Zeche / H0 / Analog / M-Gleis

#8 von H0-Jockel , 13.07.2021 15:46

Vielen Dank für Eure Nachrichten! Freut mich! :-)


Nachfolgend noch zwei/drei Impressionen:

1.) Dreischeibenhaus in Düsseldorf. Ehem. Firmenzentrale von Thyssen-Krupp. Jetzt Sitz des DEI :D => Weitere Infos folgen. Freundin baut gerade die Homepage. Wird sehr bescheiden :D Ist ein Eigenbau in nicht wirklich 1:87. Soll sich ja einigermaßen passend einfügen. Wäre sonst über einen Meter hoch ...
Bild entfernt (keine Rechte)


2.) Einer der beiden Portalkrane. Wirkt je nach Licht so oder so. Stahlkonstruktion habe ich mit so einer Rost-Sauce von Vallejo überzogen. Das Zeuge finde ich mega. Oberwagen des einen grau/blau used mit DEMAG-Logo und rückseitigem DEI-Logo und der andere in abgerocktem Rot.
Bild entfernt (keine Rechte)Bild entfernt (keine Rechte)


3.) Der untere Teil des Kopf-Bahnhofs. Etwas futuristisch gehalten mit kalt-weißem Licht. Soll so ein klein wenig an diese Architekten-Modelle erinnern, die man kennt. Feinschliff der Kanten hier und da sowie das finale Weiß-Finish stehen noch aus. Man macht, findet's soweit ganz gut und geht schon wieder zum nächsten Thema über. Schlimm! Es folgen noch sich kreuzende Rolltreppen und Fahrgäste in vermutlich kpl. weißer Farbgebung. Die beiden Gleise sind gerade lang genug für eine BR 111 (blau/beige), die BR 141 (orange/grau/gelb - S-Bahn) mit je zwei Wagen als Wendezug oder auch den Ram TEE I (rot/beige).
Bild entfernt (keine Rechte)Bild entfernt (keine Rechte)


4.) Brücken-Design: rostroter Untergrund, Chipping Medium, Grau, noch etwas Patina-Pulver, Klarlack matt - fertig. Brückenpfeiler in Resedagrün mit Rostpulver. Das geht schnell! Speziell mit Airbrush.
Bild entfernt (keine Rechte)Bild entfernt (keine Rechte)


Zeche / H0 / Analog / M-Gleis

Angefügte Bilder:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Bilder zu sehen

 
H0-Jockel
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 95
Registriert am: 24.11.2020
Ort: Düsseldorf
Gleise M-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Schwitzend handgesteuert :-)
Stromart AC, Analog

zuletzt bearbeitet 26.07.2021 | Top

RE: Zeche / H0 / Analog / M-Gleis

#9 von Bitzer2020 , 26.07.2021 16:37

Hallo Jockel,

bin eben auf deine Seite gestoßen und bin schon mal von deinen Anordnungen begeistert. Ich bin auch ein Verfechter von Industrieanlagen, die schon ein paar Jahre auf dem Buckel haben, also schön mit viel Rost und Gebrauchsspuren.
Da werde ich ab und zu mal bei dir reinschauen, vielleicht besuchst du mal ja mal auf meiner Seite

Viele Grüße


Viele Grüße

Mika

Hier geht´s nach Sabinental: RE: H0 kleine Anlage "Sabinental" - wenig Platz - viel los :-))


H0-Jockel hat sich bedankt!
 
Bitzer2020
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 348
Registriert am: 28.07.2020
Ort: USA (unteres Sachsen-Anhalt)
Gleise Märklin C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung analog
Stromart AC


RE: Zeche / H0 / Analog / M-Gleis

#10 von Saryk , 26.07.2021 16:51

Moin,
Also Industrieanlagen müssen kein rost haben, auch wenn sie ein halbes Jahrhundert konstant der Wetterung ausgesetzt sind, aber klinisch rein ist keine Anlage... irgendwo ist immer mal etwas Schmierfett oder Öl, das nicht da ist, wo es hin gehört.

Wenn ich bescheiden fragen darf: Gibt es einen Gleisplan, den du mit uns teilen kannst? :)


grüße,
Sarah


Meine Ideenkiste
Ohne-Glied im Marzibahnerklub

Planung | Von Sayn und Sarthaal | Bauthread


Anschlussbahner, H0-Jockel und 🔵 Tk1Jy haben sich bedankt!
 
Saryk
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.002
Registriert am: 27.10.2019
Homepage: Link
Gleise K/C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung iTrain
Stromart AC, Digital


RE: Zeche / H0 / Analog / M-Gleis

#11 von H0-Jockel , 26.07.2021 22:08

Hallo zusammen,

schön, dass es gefällt 😊 Ich mag den Gammel. Mir ist die Korrektheit auch nicht sooo wichtig. Einigermaßen stimmig (in meinen Augen) sollte es schon sein. Die korrekten Betriebsabläufe der Zeche existieren ja auch nicht so wirklich. Die Anlage ist mehr ein (3D-)Bild. Frei Schnauze. So wie der "Künstler" es will 😊

Hab mal hoch professionell einen Gleisplan gekritzelt 😆 Die Breite beträgt so ca. 3,60 m, der kurze Schenkel ist 1,50 m lang und der sich verjüngende 2 m. Und das Ganze auf 2,5 Ebenen, wobei der Abstand zwischen TG und EG nur etwas mehr als eine Strommasthöhe ist. Es ist alles sehr kompakt, aber auch sehr akribisch gebaut. Funktioniert einwandfrei. Auch mit eher schwierigen Wagen.
=> Speziell die Rocos. Egal ob Güter- oder Personenwagen. Egal ob 2-, 3- oder 4-achsig. Die Kupplungskinematik (speziell bei kurvigen Steigungen) ist ein einziger Alptraum. Nur am verhaken und dadurch am entgleisen. Kein Vgl. zu Märklin. Die laufen alle 100% störungsfrei. Egal ob die modernen Plastikwagen mit Kurzkupplung oder die Blechwagen. Absolut 1a! Hat vermutlich patentrechtliche Gründe, weshalb das bei den Rocos klemmt. Der Anblick der Konstruktion tut schon in den Augen weh. Sind auch nicht flammneu sondern schon ein paar Jahre älter. Vielleicht hat sich ja was getan und ich kenne den aktuellen Stand nicht. Habe es aber letztendlich in den Griff bekommen und für die Zukunft aber ganz Abstand davon genommen. Die Loks hingegen finde ich super. Laufen sehr schön ruhig und kraftvoll.

Bild entfernt (keine Rechte)
Bild entfernt (keine Rechte)
Bild entfernt (keine Rechte)
Bild entfernt (keine Rechte)


Zeche / H0 / Analog / M-Gleis


🔵 Tk1Jy hat sich bedankt!
 
H0-Jockel
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 95
Registriert am: 24.11.2020
Ort: Düsseldorf
Gleise M-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Schwitzend handgesteuert :-)
Stromart AC, Analog

zuletzt bearbeitet 27.07.2021 | Top

RE: Zeche / H0 / Analog / M-Gleis

#12 von ottoder1 , 27.07.2021 17:42

Hallo Jockel,
auf meiner Anlage laufen die Roco wagen (Personenwagen 1:100 4 achsige Umbauwagen und Güterwagen quer durch den Garten) ohne Probleme. Selbst bei Bogen und sofort anschließenden Gegenbogen klappt es.
Ein Tipp, teilweise verhaken sich verwendete Kurzkupplungen an den Puffern.
Blecherne Ananloggrüsse
sendet Otto


ottoder1  
ottoder1
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.308
Registriert am: 23.11.2020
Ort: südliche Oberpfalz
Gleise Märklin M Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Analog


RE: Zeche / H0 / Analog / M-Gleis

#13 von H0-Jockel , 27.07.2021 19:41

Hallo Otto,

habe die Drehgestelle durch einen kleinen Ring/Abstandshalter am Zapfen, der in den Wagenboden hinein ragt, etwas weg-distanziert um so mehr Bewegungsfreiheit zu schaffen. Funktioniert. Habe bei meinen Wagen festgestellt, dass das alles sehr knapp bemessen ist und das Drehgestell gerne mal an der Deichsel hängen bleibt, die sich bei meinen Märklinwagen im Zwischenboden befindet, wodurch keine störenden Komponenten im Weg sind. Bei einer Bergab-Kruvenfahrt bewegen sich die Kupplungen nach außen aufgrund der von hinten drückenden Wagen. Ideal finde ich das Drehgestell-Prinzip der Märklin-Blechwagen. Aber wie gesagt: Selbst die langen Kunststoff-Märklinwagen mit KK laufen bergauf/bergab auf dem 360er Radius absolut fehlerfrei. Auch bei Gegenbögen und Weichen ohne Probleme. Langsam wie schnell. Die Doppelstockwagen von HERIS haben sich ähnlich katastrophal verhalten bevor es fluppte. Eigentlich sogar noch schlimmer 🤬😆 Sind zwar sehr hübsch, aber konstruktiv nicht zu Ende gedacht => "You get what you pay for" ... Das alte Spiel 😉 Aber mir immer wieder ein Rätsel wie der ein oder andere Schrott den Sprung in den Handel schafft und den Hersteller nicht in den Ruin schickt 🤷‍♂️

Viele Grüße,
Joachim/Achim/Jockel 🙃


Zeche / H0 / Analog / M-Gleis


Aquamin hat sich bedankt!
 
H0-Jockel
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 95
Registriert am: 24.11.2020
Ort: Düsseldorf
Gleise M-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Schwitzend handgesteuert :-)
Stromart AC, Analog


RE: Zeche / H0 / Analog / M-Gleis

#14 von -me- , 27.07.2021 19:43

Hallo Jockel,
ich habe deine Ausführungen hier gerade entdeckt.
Was habe ich gesehen?
Einen recht übersichtlichen Gleisplan, der Platz für Gestaltung lässt, schöne Alterungen von Gebäuden und Rollmaterial, einen etwas spacemäßig anmutenden Designer-Kopfbahnhof im Untergrund

Ich denke, dass es sich da lohnt, am Ball zu bleiben.


Schöne Grüße vom Ponyhof.

Michael

Und hier geht es von Immental zum Ponyhof

Und hier gibt es Bilder vom Ponyhof

SdaP Selbsthilfegruppe der anonymen Pflastersteinsüchtigen


H0-Jockel hat sich bedankt!
 
-me-
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.924
Registriert am: 28.04.2008
Ort: Hamm (Westfalen)
Gleise Dreileiter C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS 2 & iTrain
Stromart Digital


RE: Zeche / H0 / Analog / M-Gleis

#15 von H0-Jockel , 27.07.2021 20:06

Hallo Michael,

ja: Der Gleisplan ist durchaus übersichtlich. Den Löwenanteil sieht man im Grunde auch nicht unbedingt, da im TG. Wollte die Anlage nicht mit Gleisen überfrachten. Die Zechengleise laufen im Hintergrund und springen nicht ins Auge, da weitestgehend mit Gebäuden davor. Am meisten präsent ist im Grunde das beleuchtete Gleisvorfeld des Kopfbahnhofs mit der Möglichkeit fast alle Gleise anzufahren. Kann später, im Rahmen einer etwaigen Erweiterung (Umzug => Modulbauweise) zum Durchgangsbahnhof werden.

Meine "Paradestrecke" sind die beiden Gleise, die unterhalb der Zeche rechts in der offenen Abfahrt und links im (kommenden) Berg direkt wieder verschwinden.

Möchte eine schöne dichte Stadthaus-Stadt erschaffen. Straßen vermutlich kleiner/schmaler als das was man in H0 kaufen kann. Geschäfte des Alltags im EG der Häuser. Möchte ungern Platz "verschwenden" für richtige Supermärkte und so weiter. Ist ja nicht riesengroß, die Anlage.


Zeche / H0 / Analog / M-Gleis


 
H0-Jockel
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 95
Registriert am: 24.11.2020
Ort: Düsseldorf
Gleise M-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Schwitzend handgesteuert :-)
Stromart AC, Analog


RE: Zeche / H0 / Analog / M-Gleis

#16 von -me- , 27.07.2021 20:40

Hallo Jockel,
ich finde es durchaus positiv, eine Anlage soweit abzuspecken, dass man aus ihr das Maximum heraus holt.
Das dabei Kompromisse von Nöten sind, ist dann einfach das Gesetz der Sache.
Dein Konzept wirkt durchdacht, dein Gleismaterial würde ich nicht geschenkt nehmen.
Das ganze hat eine persönliche Note, und das finde ich einfach unschlagbar.

Ich bin auf weitere Fortschritte gespannt.


Schöne Grüße vom Ponyhof.

Michael

Und hier geht es von Immental zum Ponyhof

Und hier gibt es Bilder vom Ponyhof

SdaP Selbsthilfegruppe der anonymen Pflastersteinsüchtigen


 
-me-
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.924
Registriert am: 28.04.2008
Ort: Hamm (Westfalen)
Gleise Dreileiter C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS 2 & iTrain
Stromart Digital


RE: Zeche / H0 / Analog / M-Gleis

#17 von ottoder1 , 28.07.2021 19:56

Hallo Joachim, Jockel,
kannst du vielleicht einmal einige Bilder von der Unterseite (mit und ohne Drehgestell) der betroffenen Wagen einstellen.
Gruß Otto


ottoder1  
ottoder1
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.308
Registriert am: 23.11.2020
Ort: südliche Oberpfalz
Gleise Märklin M Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Analog


RE: Zeche / H0 / Analog / M-Gleis

#18 von H0-Jockel , 28.07.2021 21:25

Bild entfernt (keine Rechte)Bild entfernt (keine Rechte)
Bild entfernt (keine Rechte)Bild entfernt (keine Rechte)

Z.B. Roco 44782. Ohne Zwischenring hakt das so derb, dass das eigentlich fast gar nicht funktioniert. Keine einzige fehlerfreie Runde möglich. Mit dem Ring fluppt das bestens. Logischer Weise kommt der Wagen dadurch ein paar Millimeter höher, was dennein oder anderen aber, reinn optisch, nur auf Fotos stören könnte. Aber besser auf diese Weise einwandfrei funtionierend und im Einsatz als einkatoniert oder in einer Vitrine, nur als Anschauungsobjekt, das Dasein fristend. Allerdings rastet das Drehgestell im Wagenboden dadurch auch erstmal nicht mehr ein. Sofern man sich an die notwendige Ring-Mindesthöhe herantastet, kann man ggf. die erforderliche Distanzierung inkl. Einrasten erreichen. Ist ja von Werk aus nicht ohne Spiel, diese Verbindung.


Zeche / H0 / Analog / M-Gleis


 
H0-Jockel
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 95
Registriert am: 24.11.2020
Ort: Düsseldorf
Gleise M-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Schwitzend handgesteuert :-)
Stromart AC, Analog

zuletzt bearbeitet 29.07.2021 | Top

RE: Zeche / H0 / Analog / M-Gleis

#19 von ottoder1 , 31.07.2021 19:36

Hallo Joachim,
wenn ich mir das erste Bild von der Unterseite anschaue, stimmt m.a. die gerade Ausrichtung der Kupplungsdeichesel nicht.
Normalerweis sollte es zwischen NEM Schacht und der Rückhohlfeder eine gerade Linie sein.
Gruß Otto


ottoder1  
ottoder1
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.308
Registriert am: 23.11.2020
Ort: südliche Oberpfalz
Gleise Märklin M Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Analog


RE: Zeche / H0 / Analog / M-Gleis

#20 von Saryk , 01.08.2021 00:35

Ich bedanke mich mal für den gezeichneten Gleisplan, da ich ja danach gefragt habe :-)

grüße,
Sarah


Meine Ideenkiste
Ohne-Glied im Marzibahnerklub

Planung | Von Sayn und Sarthaal | Bauthread


H0-Jockel hat sich bedankt!
 
Saryk
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.002
Registriert am: 27.10.2019
Homepage: Link
Gleise K/C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung iTrain
Stromart AC, Digital


RE: Zeche / H0 / Analog / M-Gleis

#21 von H0-Jockel , 30.11.2021 22:29

Knitterfelsen. Der Hammer. Hätte ich nicht gedacht. Sieht mega aus. Aber was mache ich mit dem Schotter? Heller, dunkler oder genauso wie das Gleis? Grob oder fein? Habe da mal was ausprobiert, aber flasht mich nicht 🤷‍♂️


Zeche / H0 / Analog / M-Gleis

Angefügte Bilder:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Bilder zu sehen

hohash hat sich bedankt!
 
H0-Jockel
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 95
Registriert am: 24.11.2020
Ort: Düsseldorf
Gleise M-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Schwitzend handgesteuert :-)
Stromart AC, Analog

zuletzt bearbeitet 30.11.2021 | Top

RE: Zeche / H0 / Analog / M-Gleis

#22 von frank81 , 02.12.2021 16:27

Hallo,
Schöne Zechenanlage.
Habe ich auch erst jetzt gesehen.
Hoffe das wir mehr Bilder von deiner Anlage sehen werden.
Meine soll auch mit Industrie bestückt werden.
Bin halt ein Kind des Ruhrpotts.
Wollte mir eigendlich selber eine Zechenanlage bauen.Bilder usw alles schon auf den Rechner.
Technische Zeichnung ist kein problem es aufs Papier zu bekommen.
aber das ist ein anderes Thema.
Gruss Frank


frank81  
frank81
InterRegio (IR)
Beiträge: 144
Registriert am: 20.09.2016
Ort: Recklinghausen
Gleise M und K
Spurweite H0, TT
Stromart AC, Analog


RE: Zeche / H0 / Analog / M-Gleis

#23 von H0-Jockel , 03.12.2021 00:29

Der Ruhrpott hat was. Irgenwie auch immer noch, weil so schön viel Industriekultur existiert und man sich so ein gutes Bild davon machen kann wie es mal war.

Hab das mit dem anders Schotter gelöst. Sah mir alles zu gekämmt aus. Wie so n japanischer Garten.


Zeche / H0 / Analog / M-Gleis

Angefügte Bilder:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Bilder zu sehen

 
H0-Jockel
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 95
Registriert am: 24.11.2020
Ort: Düsseldorf
Gleise M-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Schwitzend handgesteuert :-)
Stromart AC, Analog


RE: Zeche / H0 / Analog / M-Gleis

#24 von hohash , 03.12.2021 08:13

Moin Joachim...

M-Gleise mit altem rollenden Material? Da bin ich mit dabei! Und was ich bisher gesehen habe, gefällt mir richtig gut. Die Knitterfelsen sind mal so richtig schick...


LG Andreas
---------------
Hier geht es nach Nugget Town:

Offizieller Hoflieferant für Gold und Feuerwasser


H0-Jockel hat sich bedankt!
 
hohash
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.412
Registriert am: 03.02.2019
Ort: Burg
Gleise M-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Zeche / H0 / Analog / M-Gleis

#25 von frank81 , 03.12.2021 11:20

Hallo zusammen,
Leider fehlt aber die Stimmung.
Der rote Himmel in der Nacht.
Dampf Qualm usw.Förderturm Berwegung der Seilscheibe, die Gerüche,
Das gibt es manchmal noch bei der BP Scholven.Wenn die Abfackeln.
Wer das nicht erlebt hat weiss auch nicht wie es mal war und aussah.Schade eigendlich.
Meist stehen nur die Fördertürme und rest ist weg.
Ist trotzdem schön.
Das zum Ruhrgebiet.

Gruss Frank


frank81  
frank81
InterRegio (IR)
Beiträge: 144
Registriert am: 20.09.2016
Ort: Recklinghausen
Gleise M und K
Spurweite H0, TT
Stromart AC, Analog


   

Das Voralpenland in H0 - Mehr Komfort für Europa (die Eurofima-Wagen)
Berlin - Lichterfelde West

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz