Mal ne Dumme Frage

#1 von eisenbahner69 , 05.06.2021 18:17

Moin Moin zusammen,

habe mal ne Dumme Frage an euch??
Hat sich an den Steckern bzw. Muffen was verändert

Hintergrund ist, ich habe mir heute einen Rpllenprüfstand von Märklin geleistet und die älteren Stecker die ich noch zu hauf habe passen nicht

Bin für Hilfe dankbar


Meine Eisenbahn Bilder auf Instagram bzw.Flickr:

www.instagram.com/powi1969/
www.flickr.com/photos/eisenbahner69/

Ihr dürft gerne reinschauen :D


 
eisenbahner69
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 26
Registriert am: 04.02.2021
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Digital

zuletzt bearbeitet 05.06.2021 | Top

RE: Mal ne Dumme Frage

#2 von rhb651 , 05.06.2021 18:59


Viele Grüße,
Achim
rhb651


eisenbahner69 hat sich bedankt!
 
rhb651
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.097
Registriert am: 05.05.2005
Homepage: Link
Spurweite H0, H0m
Steuerung CS1R+6021
Stromart AC, DC, Digital, Analog

zuletzt bearbeitet 05.06.2021 | Top

RE: Mal ne Dumme Frage

#3 von Railstefan , 09.06.2021 11:28

Hallo,

Märklin hat vor einigen Jahren eine neue Steckerserie auf den Markt gebracht, da die alten angeblich nicht mehr zulässig waren - trotzdem nutzen alle anderen Hersteller außer Märklin nach wie vor das alte System... - und die neuen Märklin-Typen sind kleiner und daher nicht kompatibel.

Gruß
Railstefan


Unser Modellbahnverein: http://www.MEC-Erkrath.de
Die Erkenroder Straßenbahn - meine Straßenbahn-Anlage mit DC-Car-System hier im Forum: RE: Re: Die Erkenroder Straßenbahn - Alterungen und Beleuchtungen Häuser Teil 6

Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner


 
Railstefan
ICE-Sprinter
Beiträge: 7.033
Registriert am: 30.10.2009
Homepage: Link
Ort: Bergisches Land
Spurweite H0
Stromart AC, Digital, Analog


RE: Mal ne Dumme Frage

#4 von volkerS , 09.06.2021 11:53

Hallo,
es ist mal wieder die EU, die daran Schuld ist. Irgend ein schlauer Beamter in Brüssel hat festgestellt, das es möglich ist, die alten 2,6mm Bananenstecker mit "Gewalt" in die Buchsen (2,5mm Innendurchmesser) der 2-poligen Netzgerätekupplung, wie sie z.B. an Netzkabeln von Rasierern ist, einzustecken. Deshalb gibt es eine EU-Verordnung, die hier eine potentielle "Gefahr" sieht. Da Märklin im Gegensatz zu anderen Herstellern "Spielzeug" herstellt musste deshalb der Bananenstecker geändert werden.
Ein Verbot der 2,6mm Bananenstecker gibt es nicht. Nur darf ein Hersteller sie nicht an Spielzeug montieren. Umgehen viele indem sie die Bananenstecker lose mitliefern oder als Zubehör getrennt anbieten.
Volker


volkerS  
volkerS
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.462
Registriert am: 14.10.2014

zuletzt bearbeitet 09.06.2021 | Top

RE: Mal ne Dumme Frage

#5 von Stephan Tuerk , 09.06.2021 14:09

Hallo Volker,

war das nicht LEGO, die das "verursacht" haben. Weiß nur noch, dass das damals so geschrieben wurde.
Es ging aber darum, das man bei den "alten" Steckern an spannungsführende Teile (Schraube) kommt, und das geht bei Kinder garnicht. Hat mir mal ein VDE Mensch erklärt.



Zitat von volkerS im Beitrag #4
Hallo,
es ist mal wieder die EU, die daran Schuld ist. Irgend ein schlauer Beamter in Brüssel hat festgestellt, das es möglich ist, die alten 2,6mm Bananenstecker mit "Gewalt" in die Buchsen (2,5mm Innendurchmesser) der 2-poligen Netzgerätekupplung, wie sie z.B. an Netzkabeln von Rasierern ist, einzustecken. Deshalb gibt es eine EU-Verordnung, die hier eine potentielle "Gefahr" sieht. Da Märklin im Gegensatz zu anderen Herstellern "Spielzeug" herstellt musste deshalb der Bananenstecker geändert werden.
Ein Verbot der 2,6mm Bananenstecker gibt es nicht. Nur darf ein Hersteller sie nicht an Spielzeug montieren. Umgehen viele indem sie die Bananenstecker lose mitliefern oder als Zubehör getrennt anbieten.
Volker


mfG Stephan Türk
Stammtische: Freitag, 16. September
ab 17:30 Uhr

wg CORONA: mal sehen wie sich das nach den Sommerferien so entwickelt.

http://www.mist55.de


 
Stephan Tuerk
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.780
Registriert am: 06.05.2005
Ort: Määnz
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Mal ne Dumme Frage

#6 von volkerS , 09.06.2021 15:39

Hallo Stefan,
die 2,6mm Bananenstecker waren/sind für Batteriespannung und Spielzeug gedacht. Dass man die Schraube berühren kann ist vollkommen ohne Interesse, schließlich kann man ja auch die Buchsen an z. B. den alten Stellpulten oder Signalen von Märklin berühren. Wahrscheinlich hat irgend ein "Bastler" die 2,6mm Bananenstecker als Verlängerungsanschlüsse an einer Netzleitung "missbraucht" und dann eine geschossen bekommen.
Volker


volkerS  
volkerS
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.462
Registriert am: 14.10.2014

zuletzt bearbeitet 09.06.2021 | Top

RE: Mal ne Dumme Frage

#7 von Dölerich Hirnfiedler , 09.06.2021 16:15

Zitat von volkerS im Beitrag #4
Hallo,
es ist mal wieder die EU, die daran Schuld ist. Irgend ein schlauer Beamter in Brüssel hat festgestellt, das es möglich ist, die alten 2,6mm Bananenstecker mit "Gewalt" in die Buchsen (2,5mm Innendurchmesser) der 2-poligen Netzgerätekupplung, wie sie z.B. an Netzkabeln von Rasierern ist, einzustecken.


Hallo Volker,

Dafür brauchte man kein schlauer Beamter zu sein. Das kann jeder experimentierfreudige Fünfjährige. Ich habe Kenntnis von zwei tödlichen Unfällen mit Kindern, die durch die Kombinationsmöglichkeit von Netzkabeln und Spielzeug-Steckern verursacht wurden.

mfg

D.


Früher war mehr Lametta.


klein.uhu und Beschwa haben sich bedankt!
 
Dölerich Hirnfiedler
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.313
Registriert am: 10.05.2005
Gleise VB
Spurweite H0, Z, 00, 1
Stromart AC, DC, Digital, Analog

zuletzt bearbeitet 09.06.2021 | Top

RE: Mal ne Dumme Frage

#8 von RichyD , 09.06.2021 16:37

Servus,
gibt/gab es die 2,6mm-Stecker nicht von jedem Hersteller?
Als ich ein Bub war, gab es die bereits, und ich hatte (bis ich mit Spur Z anfing) nie Märklin.
Ich hätte gedacht, die seien seit Langem ausgestorben...

So oder so, es gibt auch andere "Spielzeughersteller" für Modelleisenbahn, das habe ich zumindest mal gehört.

Folglich:Restbestände schnell horten und experimentierfreudige Gören aussperren. Oder gleich auf was Vernünftiges wechseln wie Schraubklemmen: Bananenstecker und Klingeldraht fand ich nie sonderlich attraktiv - der Opa war damit glücklich ?!

Viele Grüsse
Richy


RichyD  
RichyD
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 455
Registriert am: 02.11.2020


RE: Mal ne Dumme Frage

#9 von volkerS , 10.06.2021 12:39

Hallo Dölerich,
deshalb gibt es ja auch nicht mehr die Märklin Metallbaukästen. Die Achsen hatten 4mm Durchmesser.
Das ist genau das Maß der Stifte des Schukosteckers. Passt also perfekt in die Steckdose.
Volker


volkerS  
volkerS
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.462
Registriert am: 14.10.2014


RE: Mal ne Dumme Frage

#10 von Dölerich Hirnfiedler , 10.06.2021 13:03

Zitat von volkerS im Beitrag #9
Hallo Dölerich,
deshalb gibt es ja auch nicht mehr die Märklin Metallbaukästen. Die Achsen hatten 4mm Durchmesser.
Das ist genau das Maß der Stifte des Schukosteckers. Passt also perfekt in die Steckdose.
Volker


Hallo Volker,

Das ist nun ganz bestimmt eine Legende. Den Metallbaukasten gibt es nicht mehr, weil das ein bekannter Berater 1999 in sein Gutachten geschrieben hat. Man hat kein Geld mehr verdient, gleichzeitig wären erhebliche Investitionen in verschlissene Fertigungseinrichtungen notwendig gewesen.

Der kanadische SPINMASTER-Konzern verkauft nach wie vor (auch in der EU) MECCANO - Metallbaukästen mit Metallwellen in 4,05 mm und deklariert die auch als Spielzeug ab acht Jahren.

mfg

D.


Früher war mehr Lametta.


 
Dölerich Hirnfiedler
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.313
Registriert am: 10.05.2005
Gleise VB
Spurweite H0, Z, 00, 1
Stromart AC, DC, Digital, Analog


   

Lima BR 103 läuft nach Digitalisierung nicht mehr
Wo/Welcher Weißleim? + Warum Kork als Unterlage?

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz