Willkommen 

RE: Relais auf Gleisbesetztmelder ziehen nicht an - Warum? Ich gebe bald auf!!!

#26 von hmarx , 15.06.2021 13:45

Digitale Gleisbesetztmelder sind gleisseitig immer so aufgebaut, dass sie bei einem Strom von ca. 1 mA melden. https://www.henningvoosen.de/Site/Inside...etztmeldung.htm
Bei 16 V Digitalspannung reicht ein Widerstand <= 16 kOhm. Die Besetztmeldung wird ausgelöst:
- Jeder Motor (mit oder ohne Decoder, fahrend oder Stillstand)
- Widerstand, LED, Glühbirne (mit oder ohne Decoder)
- mit oder ohne Railcom
- gerade oder ungerade Gleise !!!

350 mm Meldegleis ist natürlich sehr wenig.

Zirnes Verdrahtung des GBM-Ri mit Gleis und Zentrale zeigt er nicht, warum nicht?
Da es bei gleich 5 Stück GBM-Ri nicht funktioniert, ist ein Defekt beim GBM-Ri ausgeschlossen; also falsch verdrahtet.
Das möchte Zirne aber nicht einsehen und dass er von Elektrotechnik keine Ahnung hat, zeigt sich bei der nicht gelungenen Strommessung mit Digitalmultimeter.
Wer glaubt der Motor sei zu hochohmig für die Besetztmeldung, der glaubt auch an Weihnachtsmann oder Klapperstorch.
Daher rate ich ihm: Besser aufgeben oder guten Rat annehmen.

Viele Grüße
Heinz


ts250x hat sich bedankt!
hmarx  
hmarx
InterRegio (IR)
Beiträge: 197
Registriert am: 20.05.2016
Ort: Windeck
Spurweite H0
Steuerung Lenz LZV200, ModellStw
Stromart DC, Digital


RE: Relais auf Gleisbesetztmelder ziehen nicht an - Warum? Ich gebe bald auf!!!

#27 von E 44 , 16.06.2021 09:27

Moin zusammen,

Motore haben unterschiedliche Widerstände, soweit dürfte das klar sein. Es war nur eine Möglichkeit, aber wohl ein Schlag ins Wasser. Elektrotechnik kann ich, aber ich habs nicht so mit den Elektromotoren, weil die einfach zu Vielfältig sind, von daher glaube ich nicht an den Klapperstorch

Da der TE aber immer noch nicht auf das ganze eingegangen ist, was so alles geschrieben wurde, sollten wir ihm erst mal Zeit geben das alles zu verarbeiten.
Ich selber hab ihm einen Link gepostet, wo das Schaltbild für den korrekten Anschluss des GBM-Ri zeigt. Vielleicht kann er so was aber auch nicht lesen, oder er will nicht.


Liebe Grüße aus der Südheide
Raimund

Besucht mich doch in "Liebernich"



Testkreis


 
E 44
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.479
Registriert am: 03.05.2013
Gleise I:I
Spurweite H0
Steuerung z21-MM-iPad
Stromart Digital


RE: Relais auf Gleisbesetztmelder ziehen nicht an - Warum? Ich gebe bald auf!!!

#28 von Pelzi , 16.06.2021 17:24

Hallo zusammen,

für mich klingt das danach, das der Rückmelder jedesmal abfällt, sobald ein Rad die Trennstelle überbrückt. Tritt das Phänomen auch auf, wenn der beleuchtete Wagen (der Einfachheit halber) im Meldeabschnitt nur auf die Gleise gesetzt wird und nicht über die Trennstellen rollt? (einfach mal einseitig ankippen und wieder aufsetzen) Anders könnte ich es mir nicht erklären, das es bei einem statischen Widerstand funktioniert, bei einer fahrenden Lok aber nicht.

Gruß Sebastian


Meine Holzwüste - eingestellt

Holzwüste 2.0


Pelzi  
Pelzi
InterRegio (IR)
Beiträge: 162
Registriert am: 05.03.2015
Ort: Oberbergischer Kreis NRW
Gleise Piko-A
Spurweite H0
Steuerung Digikeijs/Rocrail
Stromart DC, Digital


RE: Relais auf Gleisbesetztmelder ziehen nicht an - Warum? Ich gebe bald auf!!!

#29 von LokAndi Class66 , 16.06.2021 17:25

Hallo zusammen!

Ich habe zwar nicht den GBM-Ri von IEK, sondern nur den GBM-R, habe auf de Bild im Link gesehen, dass die fast baugleich sind, dem GBM.Ri nur die LED Anzeige fehlt. Ich habe ihn nach Schaltplan in der Anleitung analog angeschlossem und getestet.
Zuerst Test mit Wechselspannung als Versorgung. Beim Testen habe ich auch dieses Schnarren festgestellt. Schnarren tritt bei Gleichstromrelais nur auf, wenn sie nicht mit geglätteter Spannung versorgt werden. Deshalb habe ich den eingauten Kondensator durch einen 1000 mikroF ausgeauscht. Dieses führte aber noch nicht zum Erfolg. Ich habe es dann mit gut geglätteter Gleichspannung versucht, ging aber auch nicht. Als nächstes habe ich dann an der Stelle, wo ein 4,7 mikroF Kondensator vorgesehen ist, einen 10 mikroF Kondensator eingebaut und beim Testen war das Schnarren vollständig weg.

Irgendwie scheint dieser Baustein mit diesem Relaistyp eine Fehlkonstruktion zu.

Grüsse Andreas


LokAndi Class66  
LokAndi Class66
Beiträge: 6
Registriert am: 11.06.2021
Ort: Mülheim
Spurweite H0
Stromart DC, Analog


RE: Relais auf Gleisbesetztmelder ziehen nicht an - Warum? Ich gebe bald auf!!!

#30 von zirne , 16.06.2021 18:07

Hallo,

zunächst die gute Nachricht, das Problem ist vermutlich gelöst. Ein Mitglied eines anderen Forums ist darauf gekommen. Das Problem liegt daran, dass der Bereich vor dem Belegtmeldeabschnitt direkt über die Digitalzentrale versorgt wird und beim Überfahren der Trennstelle in den Belegtmeldeabschnitt mit dem GBM-Ri, dieser aufgrund des Kurzschlusses in den vorherigen Bereich permanent die Belegtmeldung wieder verliert. Auflösen kann man das mit dem Einbau antiparalleler Dioden oder mit einem Brückengleichrichter in den über die Digitalzentrale versorgten und vor dem Belegtmeldeabschnitt liegenden Gleisberreich.

Bei Interesse gerne hier weiter lesen.

https://www.tt-board.de/forum/threads/re...um.60964/page-2

Ich beantworte hier gern noch die offenen Fragen:

Zitat von E 44 im Beitrag #19

laut diesen Anschlußbildern ---> http://ngu-trading.com/Schaltgleis-Gleis...onstige-212025/
soll der Baustein an die Zentrale angeschlossen werden und auf Fremdspannung verzichtet werden.
Ich fürchte, du darfst das ganze so umklemmen müssen und die Brücke wieder aktivieren, sonst wirst du keinen Erfolg haben.



Hallo E44, das stimmt so nicht. Ich habe von IEK eine Bedinungsanleitung bekommen und dort ist auch die externe Stromversorgung möglich, wenn man die Brücke trennt.

Zitat von vikr im Beitrag #23
Hallo Andreas,
Zitat von zirne im Beitrag #22
Hallo
Das mit dem beleuchteten Wagen habe ich ausprobiert. Problem auch da.


wenn Du statt eines 1K5 Widerstandes zwischen der nicht isolierten Schienenseite und dem isolierten Schienen-Abschnitt zu drücken, auf die gleiche Weise eine normale 50 mA Birne schaltest, die dann auch leuchtet und im 1K5 Fall funktioniert es, das Relais zieht an, bei der Birne aber nicht, ist das nicht plausibel...
Da ist etwas nicht ganz korrekt verkabelt.



Das das Problem mit der Überbrückung der Tennstelle zu tun hatte, hat der beleuchtete Wagen, den gleichen Effekt wie eine Lok gehabt.

Zitat von volkerS im Beitrag #25
Hallo,
Zirne hat nicht geschrieben welche Wagenbeleuchtung oder übersehen. Led-Streifen und vorgeschalteter Brückengleichrichter sind fürs Gleis ähnlich wie Lokdecoder. Wagenbeleuchtung mit Glühbirne, da müsste es wie beim Widerstand funktionieren. Sofern kein Decoder verbaut ist.
Er hat die z21


Nein, der Wagen und der Widerstand waren zwei verschiedene Dinge. Den Widerstand habe ich ja nur im Belegtmeldeabschnitt über beide Gleise gelegt. Der beleutete Wagen hat auch in den Gleisabschnitt davor eine Verbindung gehabt. Nur mit einer für die Häuserbeleuchtung vorbereiteten Glühbirne von Faller mit der ich die Gleise im Belegtmeldeabschnitt überbrückt habe hat es aber funktioniert, wie mit dem Widerstand.

Btw. Ich nutze die Roco Digitalzentrale aus der Startpackung 10764.

Zitat von hmarx im Beitrag #26

350 mm Meldegleis ist natürlich sehr wenig.
Zirnes Verdrahtung des GBM-Ri mit Gleis und Zentrale zeigt er nicht, warum nicht?
Da es bei gleich 5 Stück GBM-Ri nicht funktioniert, ist ein Defekt beim GBM-Ri ausgeschlossen; also falsch verdrahtet.
Das möchte Zirne aber nicht einsehen und dass er von Elektrotechnik keine Ahnung hat, zeigt sich bei der nicht gelungenen Strommessung mit Digitalmultimeter.
Wer glaubt der Motor sei zu hochohmig für die Besetztmeldung, der glaubt auch an Weihnachtsmann oder Klapperstorch.
Daher rate ich ihm: Besser aufgeben oder guten Rat annehmen.



Laut IEK kann man auch mit noch weniger Meldegeleis auskommen. Wie gesagt, die GBM-Ri geben einen Impuls zurück, der bei mir die Weichen hinter der Lok stellt.

Die Verdratung ist, wie ich geschrieben habe, wie von IEK vorgegeben und wie in den Schaltbildern aufgezeigt. Hier ist mir nicht klar, was die Erwartungshaltung war.

Ich sehe gerne ein, was ich verstehe und dann auch umsetzen will. Dafür bitte ich um Verständnis. Und ich gebe auch gern zu, dass ich zu den durchschnittlichen Menschen gehöre, die weniger als einen Bruchteil von einem Prozent der weltweit möglichen Fähigkeiten beherrschen und das Elektrik nicht dazu gehört. Wenn der Autor von Elektrik "Ahnung hat", hätte ich mir mehr Lösungsorientierung als blaming oder den Ratschlag zur Aufgabe gewüscht. Für mich ist die Modellbahn mein Hobby, nicht mein Beruf und soll der Ausgleich für den meinen Job, den ich durchaus beherrsche.

Ich danke Euch allen für die tolle Unterstützung und die erneute Möglichkeit die Schwarmintelligenz hier nutzen zu dürfen.

BG

Zirne


 
zirne
InterRegio (IR)
Beiträge: 142
Registriert am: 16.10.2011
Ort: Hessen
Spurweite H0
Stromart DC, Digital, Analog


RE: Relais auf Gleisbesetztmelder ziehen nicht an - Warum? Ich gebe bald auf!!!

#31 von zirne , 16.06.2021 18:13

Zitat von Pelzi im Beitrag #28
Hallo zusammen,

für mich klingt das danach, das der Rückmelder jedesmal abfällt, sobald ein Rad die Trennstelle überbrückt. Tritt das Phänomen auch auf, wenn der beleuchtete Wagen (der Einfachheit halber) im Meldeabschnitt nur auf die Gleise gesetzt wird und nicht über die Trennstellen rollt? (einfach mal einseitig ankippen und wieder aufsetzen) Anders könnte ich es mir nicht erklären, das es bei einem statischen Widerstand funktioniert, bei einer fahrenden Lok aber nicht.

Gruß Sebastian


Hallo Sebastian, genau das war es. Siehe meinen Link im Beitrag zuvor.

BG

Zirne


 
zirne
InterRegio (IR)
Beiträge: 142
Registriert am: 16.10.2011
Ort: Hessen
Spurweite H0
Stromart DC, Digital, Analog


RE: Relais auf Gleisbesetztmelder ziehen nicht an - Warum? Ich gebe bald auf!!!

#32 von vikr , 16.06.2021 18:36

Hallo Andreas,

Zitat von zirne im Beitrag #22
Hallo
Das mit dem beleuchteten Wagen habe ich ausprobiert. Problem auch da.


wir haben Dir empfohlen, mit kurzen Loks zu testen. Beleuchtete Wagen mit einem Radstand von länger als 35cm zum testen eines kurzen Rückmeldeabschnittes zu benutzen ist ungewöhnlich und Du wurdest hier - z. B. in #20 - auch darauf hingewiesen, dass das stromverbrauchende Fahrzeug komplett im Abschnitt sein muss!

Hauptsache es funktioniert jetzt, Du hast nicht aufgegeben und noch etwas gelernt: der Strom nimmt immer den Weg des geringsten Widerstandes...


MfG

vik


vikr  
vikr
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.602
Registriert am: 23.10.2011
Spurweite H0, N

zuletzt bearbeitet 16.06.2021 | Top

RE: Relais auf Gleisbesetztmelder ziehen nicht an - Warum? Ich gebe bald auf!!!

#33 von vikr , 16.06.2021 18:43

Gelöscht


vikr  
vikr
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.602
Registriert am: 23.10.2011
Spurweite H0, N

zuletzt bearbeitet 16.06.2021 | Top

RE: Relais auf Gleisbesetztmelder ziehen nicht an - Warum? Ich gebe bald auf!!!

#34 von moppe , 16.06.2021 18:46

Zitat von zirne im Beitrag #30


Das das Problem mit der Überbrückung der Tennstelle zu tun hatte, hat der beleuchtete Wagen, den gleichen Effekt wie eine Lok gehabt.




Ihren größte Problem ist das du ganz zu einfache Modulen mit schlechte Dokumentation gekauft hab.



Klaus


"Meine" Modellbahn:http://www.modelbaneeuropa.dk
Dänisches Bahnforum: http://www.baneforum.dk
PIKO C4 "Horror Gallery": http://moppe.dk/PIKOC4.html


 
moppe
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.901
Registriert am: 07.08.2011
Homepage: Link
Ort: Norddeusche halbinsel
Gleise Roco, PECO, Märklin/Trix, PIKO,
Spurweite H0, N
Steuerung Z21, Lenz, MpC Gahler+Ringsmeier, Games on Track/Faller
Stromart AC, DC, Digital, Analog


   

Servos für Bettungsweichen (z.B. geoline)
Zugzielanzeiger für den Bahnsteig mit Arduino

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 152
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz