Willkommen 

Relais auf Gleisbesetztmelder ziehen nicht an - Warum? Ich gebe bald auf!!!

#1 von zirne , 10.06.2021 17:45

Hilfe, ich bin kurz vor dem Aufgeben!!!

Ich habe folgendes Problem. Ich nutze die Digitalzentrale 10764 von Roco aus der Startpackung. Ich fahre digital Zweileiter Gleichstrom und schalte analog. Einige Funktionen sollen aber zuggesteuert erfolgen. Ich wollte keine Reedkontakte sondern habe mich für Gleisbesetzmelder von IEK entschieden.

An einige Abschnitten hängen nun GBM-Ri von IEK. Das sind Besetzmelder, die mit 2xUM Relaiskontakten ausgestattet sind, welche jeweils nur kurz (ca. 2 sec.) anziehen. Ein Kontakt davon ist im Ruhezustand offen und der andere geschlossen. Verwenden möchte ich den offenen Kontakt um weitere Komponenten wie Rückstellung von Weichen oder Freigabe eines Signals im Folgeblock zu steuern. Laut IEK sind bereits geringe Ströme von 1mA ausreichend um auszulösen.

Aber genau das funktioniert bei mir leider nicht. Das Relais zieht nicht an. Die Lok wird zwar erkannt und kann den Gleisabschnitt auch durchfahren, aber das Relais auf dem GBM flattert nur und zieht nicht richtig an. Die Kontakte schließen durch das Flattern zwar mehrmals kurz, aber eben immer nur für wenige Milli-Sekunden. Ergo ich kann damit nichts schalten, was mehr als die wenigen Millisekunden benötigt. Meine MP-6 Weichenantriebe schalten zurück. Aber z.B. bistabile Relais (Universalfernschalter) von Schönwitz kann ich nicht schalten. Ist sicher auch nicht hilfreich, dass ich konzeptionell auf die vibrierenden Kontakte aufsetze. Da ist ja was nicht in Ordnung.

Ich habe aus meiner Sicht alles Mögliche ausprobiert.

• IEK kontaktiert – kann sich Fehler nicht erklären, hat Tipps gegeben, die aber nicht bisher noch nicht geholfen haben,
• Andere Loks ausprobiert,
• Schienen gereinigt,
• Kabel nochmal direkt bis zum GBM verlegt, weil ich dachte, vielleicht sind die Kabel schuld. Die Kabellängen sind ca. 5m mit 0,75 mm².
• Höhere Stromversorgung der GBMs (angegeben mit 16-20 V externe Spannung und ich habe normal 16,25 V, funktioniert aber auch mit 19 V nicht)

Habt Ihr noch Ideen was ich ausprobieren kann?

Wenn nicht, kennt ihr zuverlässige GBMs die mit 2x UM Kontakten ausgestattet sind und nur so lange anziehen, wie die Lok im Belegtmeldeabschnitt ist?

Oder kann es gar ein systemisches Problem sein und der GBM-Ri von IEK arbeitet nicht mit der Roco Zentrale 10764. Hat Jemand von Euch beide Komponenten zusammen im Einsatz?

Ich wäre Euch wirklich dankbar, denn ich bin da nun schon eine ganze Weile dran und es verhagelt mir langsam die Lust an der Moba, weil mein gesamtes Konzept über den Haufen geworfen wird.

Ich hoffe die Schwarmintelligenz kann mir hier helfen!!!

LG

Zirne


 
zirne
InterRegio (IR)
Beiträge: 142
Registriert am: 16.10.2011
Ort: Hessen
Spurweite H0
Stromart DC, Digital, Analog


RE: Relais auf Gleisbesetztmelder ziehen nicht an - Warum? Ich gebe bald auf!!!

#2 von raily74 , 10.06.2021 18:06

Hi Zirne,

ich kenne deine GBM leider nicht und kann dir auch nicht beantworten, warum sie flackern. Ich habe eine Roco Z21 im Einsatz und habe mir für einen Kehrschleifen-Bereich die GBM selbst gebaut. In meinem Fall steuert der Optokoppler vier LEDs. Mit diesem Prinzip ließe sich über einen kleinen Transistor aber auch ein Relais (monostabil) steuern. Die Schaltung ist ziemlich simpel aufzubauen und es gibt in meinem Thread auch einen Schaltplan dazu. Wie die Platine gelötet aussieht, findest du hier.


Viele Grüße, Michael

Das 3-Generationen-Projekt | H0-Anlage in Epoche V im Bau
Niederflur-Beiwagen 4NBWE aus dem 3D-Drucker | Von der Skizze zum Modell


 
raily74
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 497
Registriert am: 05.12.2006
Ort: Kassel
Gleise Roco Line
Spurweite H0
Steuerung Z21, iTrain, MobaLedLib
Stromart DC, Digital

zuletzt bearbeitet 11.06.2021 | Top

RE: Relais auf Gleisbesetztmelder ziehen nicht an - Warum? Ich gebe bald auf!!!

#3 von volkerS , 11.06.2021 16:28

Hallo Zirne,
mir fallen spontan 2 Möglichkeiten ein. 1. Du hast die Drahtbrücke nicht getrennt wenn du mit externem Trafo die Platine versorgst. 2. Dein Kontaktgleis ist zu kurz, sollte bei 2L länger als die längste Lok sein. Test mal folgendes: eine Glühbirne (Häuserbeleuchtung) als Verbraucher im Bereich des Kontaktgleises zwischen beide Schienen klemmen. Die Glühbirne muss leuchten und das Relais anziehen. Wenn nein, möglicherweise Verdrahtungsfehler. Dann Bild/er einstellen die deinen Aufbau zeigen (Bitte Bilder auf denen man auch alles erkennen kann.)
Volker


volkerS  
volkerS
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.554
Registriert am: 14.10.2014


RE: Relais auf Gleisbesetztmelder ziehen nicht an - Warum? Ich gebe bald auf!!!

#4 von zirne , 11.06.2021 17:07

Hallo Volker,

vielen Dank, Du bringst mich etwas näher.

Zitat von volkerS im Beitrag #3
Du hast die Drahtbrücke nicht getrennt
- Doch ist erfolgt, sonst brennen die Teile auch durch und das passiert mir hoffentlich nur einmal

Zitat von volkerS im Beitrag #3
Dein Kontaktgleis ist zu kurz, sollte bei 2L länger als die längste Lok sein.
- Die Abschnitte sind jeweils 35 cm. Die Lok ist auch noch gar nicht durch den Abschnitt durch, da hört das Relais auch auf zu flackern, ohne korrekt angezogen zu haben. Vermutlich weil die intern eingestellte Zeit von 2 Sekunden rum ist.

Zitat von volkerS im Beitrag #3
Test mal folgendes: eine Glühbirne (Häuserbeleuchtung) als Verbraucher im Bereich des Kontaktgleises zwischen beide Schienen klemmen. Die Glühbirne muss leuchten und das Relais anziehen.
- Ich habe einen 1,5 kOhm Widerstand genommen und quasi wie einen Schalter benutzt, und voila!!!! das Relais klackt einmal kurz, zieht für 2 sec. an und löst dann wieder auf. Also so wie es sein sollte.

Also es liegt dann nicht am Baustein und auch nicht an der Verdrahtung sondern an der Gleis-Fahrzeug-Verbindung. Die Gleise sind wirklich auf Hochglanz geputzt und bei der Verlegung habe ich mir große Mühe gegeben.

Aber egal ob die Abschnitte in einer Kurve oder auf der Geraden liegen und egal welche der über 20 Loks ich nehme (viele verschiedene Fahrgestelle) und egal durch welchen Abschnitt der bisherigen 5 Abschnitte sie fahren es ist immer identisch mit dem Flattern. Und warum tritt das wahrscheinlich nur bei mir auf?

Aber für den ersten Schritt schon mal vielen Dank für den Support.

LG und schönes WE

Zirne


 
zirne
InterRegio (IR)
Beiträge: 142
Registriert am: 16.10.2011
Ort: Hessen
Spurweite H0
Stromart DC, Digital, Analog


RE: Relais auf Gleisbesetztmelder ziehen nicht an - Warum? Ich gebe bald auf!!!

#5 von zirne , 11.06.2021 17:19

Hallo,

noch eine Idee, kann es daran liegen, dass ich die englischen Peco-Code 75 Gleise nutze?

BG

Zirne


 
zirne
InterRegio (IR)
Beiträge: 142
Registriert am: 16.10.2011
Ort: Hessen
Spurweite H0
Stromart DC, Digital, Analog


RE: Relais auf Gleisbesetztmelder ziehen nicht an - Warum? Ich gebe bald auf!!!

#6 von 751118 , 11.06.2021 22:00

Hallöle Zirne,

Dass das Überbrücken der Schaltstrecke mit einem 1,5K Ohm das Relais zum sauberen Anziehen bringt, zeigt mir , dass deine Schaltungen richtig ausgeführt wurden. Dein Hinweis, dass du mit Peco Code 75 fährst, erzeugt bei mir den Verdacht, dass der Fehler am Rad-Schiene Kontakt liegt. Gerade ältere Loks haben noch höhere Spurkränze, die dann auf den Kleineisen der Schwellen "hoppeln". Dies führt dann zum Schnattern des Relais. Mal so ne Vermutung von mir.

Grüssle

vom durchgeknallten

Ronald


Die Geschichte der Deutschen Eisenbahn

Moba braucht drei Dinge: Zeit, Platz und Geld. Eines fehlt immer.



Mitglied des "M(E)C Speicherkinder"


751118  
751118
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.385
Registriert am: 14.01.2014
Ort: im Badner Land
Gleise Roco Standard und Roco Line
Spurweite H0
Stromart DC, Digital, Analog


RE: Relais auf Gleisbesetztmelder ziehen nicht an - Warum? Ich gebe bald auf!!!

#7 von zirne , 12.06.2021 17:49

Hallo Ronald,

Zitat von 751118 im Beitrag #6
Gerade ältere Loks haben noch höhere Spurkränze, die dann auf den Kleineisen der Schwellen "hoppeln". Dies führt dann zum Schnattern des Relais.


Die Idee 💡leuchtete mir sogar ein und ich habe heute gleich mal geschaut. Aber leider auch nicht. So alte Loks sind gar nicht dabei.

Trotzdem vielen Dank, sehr kreativ!

BG

Zirne


 
zirne
InterRegio (IR)
Beiträge: 142
Registriert am: 16.10.2011
Ort: Hessen
Spurweite H0
Stromart DC, Digital, Analog


RE: Relais auf Gleisbesetztmelder ziehen nicht an - Warum? Ich gebe bald auf!!!

#8 von zirne , 12.06.2021 19:31

Hallo,

Noch eine Idee... Kann es u.U. gar nicht am Belegtmeldeabschnitt liegen sondern am Überfahren der Trennstelle in den Abschnitt. Den Test mit dem o.g. 1,5 kOhm Widerstand habe ich ja nur im Belegtmeldeabschnitt gemacht und nicht an der Trennstelle. Was könnte die Ursache für das Flattern des Relais auf dem GBM-Ri sein, wenn das Überfahren der Trennstelle der Auslöser ist? Kann ich bei den Trennstellen auch etwas falsch machen? Ich habe sogar auf beiden Seiten beide Gleise getrennt und die Masse von der Ringleitung abgenommen, also nicht über das Gleis durchgezogen. Könnte das der Fehler sein?

BG

Zirne


 
zirne
InterRegio (IR)
Beiträge: 142
Registriert am: 16.10.2011
Ort: Hessen
Spurweite H0
Stromart DC, Digital, Analog

zuletzt bearbeitet 12.06.2021 | Top

RE: Relais auf Gleisbesetztmelder ziehen nicht an - Warum? Ich gebe bald auf!!!

#9 von volkerS , 12.06.2021 20:21

Hallo Zirne,
was wissen wir bisher:
1. Verdrahtung korrekt ==> Test mit Widerstand
2. Kontaktgleis 350mm
3. Lok verursacht Relaisflattern.
Was wir noch nicht wissen, bei welcher Betriebsart. Analog oder Digital. Hintergrund, Widerstand verursacht konstanten Strom, eventuell erkennt der GBM durch Belastung mit einem Decoder bei Digital impulsförmige Ströme (Gleichrichter). Kannst du mal bei einer Lok zusätzlich (in der Lok) zwischen beide Schienenanschlüsse des Decoders zusätzlich deinen 1k5-Widerstand anklemmen und dann das Verhalten testen?
Volker


volkerS  
volkerS
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.554
Registriert am: 14.10.2014


RE: Relais auf Gleisbesetztmelder ziehen nicht an - Warum? Ich gebe bald auf!!!

#10 von klein.uhu , 12.06.2021 21:04

Moin Zirne,

Ich habe weder eines der von Dir benutzten Module noch DC.
Aber gehen wir doch mal logisch vor:
Eine "Masse" gibt es bei DC nicht, jede Schiene ist entweder (+) oder (-), egal ob analog oder digital - sonst bräuchte man keine Kehrschleifenmodule. Ein Relais kann nur dann anziehen, wenn beiden Anschlüße der Relaisspule unterschiedliches Potential, also eine Spannungsdifferenz haben.

Du hast eine Schiene getrennt, dann ist das isolierte Stück spannungsfrei. Die andere Schiene hast Du ebenfalls getrennt und an Deine Ringleitung angeschlossen. Welche Polarität hat die Schiene dort dann? Und was passiert beim Polaritätswchsel? Miss mal bitte mit dem Multimeter die Spannung zwischen der Schiene, die an Deiner "Masse" angeschlossen ist, und auf der anderen Schiene gegenüber vor der Trennstelle. liegt da eine Spannung an? Oder haben die beiden isolierten Stücke die gleiche Polung? Ich halte es für logisch, wenn Du die eine Schiene nicht an Deine Ringleitung an "Masse" anschließt, sondern an das Schienenstück vor/hinter dem Trennschnitt, bzw. da keinen Trennschnitt hast/hättest. Denn dann würde auch bei Umpolung immer (+) und (-) stimmen. Bleibt nur noch die Frage: wo ist andere Anschluß der Relaisspule angeschlossen?
Weitere Frage: was passiert, wenn Du die Anschlüüse der beiden isolierten Abschnitte tauschst?

Bei AC wäre mir der Fehler klar, wenn zwei Stromquellen nicht einpolig über Masse verbunden wären. Dass das Relais umzieht, wenn da ein Widerstand zwischen den beiden Schienen ist, ist auch klar. Aber Deine DC-Radsätze sind gegeneinander isoliert, da fließt nichts.

Oder habe ich das alles falsch verstanden? Dann kommt das davon, dass ein analoger ACler versucht sich in DC einzudenken.


| : | ~ analog

Gruß von klein.uhu
Es ist keine Schande, etwas nicht zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen. (Sokrates)
Fantasie ist wichtiger als Wissen, denn Fantasie ist unbegrenzt. (Einstein)


Beschwa hat sich bedankt!
klein.uhu  
klein.uhu
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9.730
Registriert am: 30.01.2006
Spurweite H0
Steuerung mit Hand und Verstand
Stromart AC, Analog

zuletzt bearbeitet 12.06.2021 | Top

RE: Relais auf Gleisbesetztmelder ziehen nicht an - Warum? Ich gebe bald auf!!!

#11 von E 44 , 13.06.2021 09:22

Moin zusammen,

klein.uhu : Wenn ich das noch richtig in Erinnerung habe, wird die Spannung von Plus über den Motor / Decoder an den Minus Pol geleitet.
..............Wobei Spannung immer von Negativ nach Positiv anzusehen ist, genauso wie der Stromfluß dabei.


Und wenn die Relaisspule flattert, stimmt die Spannung nicht. Aber es wird garantiert nicht am Gleis liegen.
Vielleicht hat er eine kalte Lötstelle am Gleis wo der Draht für den Gleisbesetztmelder dran ist.
Es kann aber auch sein, das die Polarität nicht stimmt. Nur dann würden die Lok aber in dem Bereich hin und herfahren und das tun sie offensichtlich nicht.

Da bleibt nur noch das eine getrennte Schiene nicht / nicht richtig am Gleis angeschlossen ist.....
Oder aber der Widerstand in den Motoren ist zu hoch, sodaß die Spannung nicht ausreicht um das Relais zu schalten.
Der Strom ist dabei erstmal 2.rangig.

Mehr fällt mir erstmal nicht ein......


Liebe Grüße aus der Südheide
Raimund

Besucht mich doch in "Liebernich"



Testkreis


 
E 44
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.477
Registriert am: 03.05.2013
Gleise I:I
Spurweite H0
Steuerung z21-MM-iPad
Stromart Digital


RE: Relais auf Gleisbesetztmelder ziehen nicht an - Warum? Ich gebe bald auf!!!

#12 von hmarx , 13.06.2021 11:01

Ich habe hier einmal den Anschluss skizziert. Auf der Gleisseite ist nur die DCC Zentrale 10764 von Roco angechlossen am Gleis und GBM, Brücke muss eingebaut sein.
Quelle: https://www.iek.de/GB-M%20R.htm

Viele Grüße
Heinz

Bild entfernt (keine Rechte)

Angefügte Bilder:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Bilder zu sehen

hmarx  
hmarx
InterRegio (IR)
Beiträge: 196
Registriert am: 20.05.2016
Ort: Windeck
Spurweite H0
Steuerung Lenz LZV200, ModellStw
Stromart DC, Digital


RE: Relais auf Gleisbesetztmelder ziehen nicht an - Warum? Ich gebe bald auf!!!

#13 von moppe , 13.06.2021 13:22

Zitat von hmarx im Beitrag #12
GBM, Brücke muss eingebaut sein.
Quelle: https://www.iek.de/GB-M%20R.htm




Das ist ein GBM-R und nicht ein GBM-Ri.

Klaus


"Meine" Modellbahn:http://www.modelbaneeuropa.dk
Dänisches Bahnforum: http://www.baneforum.dk
PIKO C4 "Horror Gallery": http://moppe.dk/PIKOC4.html


 
moppe
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.892
Registriert am: 07.08.2011
Homepage: Link
Ort: Norddeusche halbinsel
Gleise Roco, PECO, Märklin/Trix, PIKO,
Spurweite H0, N
Steuerung Z21, Lenz, MpC Gahler+Ringsmeier, Games on Track/Faller
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Relais auf Gleisbesetztmelder ziehen nicht an - Warum? Ich gebe bald auf!!!

#14 von moppe , 13.06.2021 13:24

Zitat von zirne im Beitrag #1

An einige Abschnitten hängen nun GBM-Ri von IEK. Das sind Besetzmelder, die mit 2xUM Relaiskontakten ausgestattet sind, welche jeweils nur kurz (ca. 2 sec.) anziehen.


Wo findet ich info über der GBM-Ri?


Klaus


"Meine" Modellbahn:http://www.modelbaneeuropa.dk
Dänisches Bahnforum: http://www.baneforum.dk
PIKO C4 "Horror Gallery": http://moppe.dk/PIKOC4.html


 
moppe
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.892
Registriert am: 07.08.2011
Homepage: Link
Ort: Norddeusche halbinsel
Gleise Roco, PECO, Märklin/Trix, PIKO,
Spurweite H0, N
Steuerung Z21, Lenz, MpC Gahler+Ringsmeier, Games on Track/Faller
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Relais auf Gleisbesetztmelder ziehen nicht an - Warum? Ich gebe bald auf!!!

#15 von hmarx , 13.06.2021 16:07

Unter: https://de.e-pard.com/ebay/order/id151909679297
gibt es Info über GBM-Ri. Gleisseitiger Anschluss ist gleich GBM-R.
Probleme hiermit hat Zirne schon in anderem Forum behandelt: https://www.1zu160.net/scripte/forum/for....php?id=1240473.
Entweder ist das Ding defekt oder er hat es falsch angeschlossen.
Die Besetztfunktion kann man auch mit einem beleuchteten Wagen (auch LED) oder mit Widerstand 10 - 18 kOhm testen.

Viele Grüße
Heinz


hmarx  
hmarx
InterRegio (IR)
Beiträge: 196
Registriert am: 20.05.2016
Ort: Windeck
Spurweite H0
Steuerung Lenz LZV200, ModellStw
Stromart DC, Digital


RE: Relais auf Gleisbesetztmelder ziehen nicht an - Warum? Ich gebe bald auf!!!

#16 von zirne , 13.06.2021 19:40

Hallo,

Zum Schaltplan, ich habe die Schaltung mit der externen Stromversorgung und daher muss die Brücke raus.

Zitat von hmarx im Beitrag #15
oder er hat es falsch angeschlossen.

Die Besetztfunktion kann man auch mit einem beleuchteten Wagen testen


Ich habe wirklich alles versucht, auch die Gleise mal umgepolt oder andere Leitungsquerschnitte, anderen Trafo usw. Ich finde den Fehler aber nicht.

Das mit dem beleuchteten Wagen probiere ich noch. Irgendwo habe ich ein beleuchtetes Wagenset.

Zitat von E 44 im Beitrag #11
Vielleicht hat er eine kalte Lötstelle am Gleis wo der Draht für den Gleisbesetztmelder dran ist.

Oder aber der Widerstand in den Motoren ist zu hoch, sodaß die Spannung nicht ausreicht



Kalte Lötstelle scheidet aus, denn die müsste ich an der selben Stelle in allen 5 Meldeabschnitten erzeugt haben.

Das mit dem Motor wäre eine Idee. Da würde mir der von Heizer empfohlene Wagentest vielleicht helfen, falls der klappt, löte ich da mal so lange Widerstände ein, bis die Relais auf den GBM-Ri flackern.

Ansonsten habe ich heute mal einen GBM1 ausprobiert und daran ein Relais 2xUM gehängt. Das geht zu Not auch und hier flackert nichts.

Vielen Dank für die vielen Rückmeldungen und die investierte Zeit und Mühe.

BG und einen schönen Restsonntag

Zirne


 
zirne
InterRegio (IR)
Beiträge: 142
Registriert am: 16.10.2011
Ort: Hessen
Spurweite H0
Stromart DC, Digital, Analog

zuletzt bearbeitet 13.06.2021 | Top

RE: Relais auf Gleisbesetztmelder ziehen nicht an - Warum? Ich gebe bald auf!!!

#17 von hmarx , 13.06.2021 20:32

Zitat von zirne im Beitrag #16
Hallo,

Zum Schaltplan, ich habe die Schaltung mit der externen Stromversorgung und daher muss die Brücke raus.

Zitat von hmarx im Beitrag #15
oder er hat es falsch angeschlossen.

Die Besetztfunktion kann man auch mit einem beleuchteten Wagen testen


Ich habe wirklich alles versucht, auch die Gleise mal umgepolt oder andere Leitungsquerschnitte, anderen Trafo usw. Ich finde den Fehler aber nicht.

Das mit dem beleuchteten Wagen probiere ich noch. Irgendwo habe ich ein beleuchtetes Wagenset.

Zitat von E 44 im Beitrag #11
Vielleicht hat er eine kalte Lötstelle am Gleis wo der Draht für den Gleisbesetztmelder dran ist.

Oder aber der Widerstand in den Motoren ist zu hoch, sodaß die Spannung nicht ausreicht



Kalte Lötstelle scheidet aus, denn die müsste ich an der selben Stelle in allen 5 Meldeabschnitten erzeugt haben.

Das mit dem Motor wäre eine Idee. Da würde mir der von Heizer empfohlene Wagentest vielleicht helfen, falls der klappt, löte ich da mal so lange Widerstände ein, bis die Relais auf den GBM-Ri flackern.

Ansonsten habe ich heute mal einen GBM1 ausprobiert und daran ein Relais 2xUM gehängt. Das geht zu Not auch und hier flackert nichts.

Vielen Dank für die vielen Rückmeldungen und die investierte Zeit und Mühe.

BG und einen schönen Restsonntag

Zirne



Wenn es bei 5 Abschnitten mit 5 GBM-Ri nicht funktioniert, kann man defekte GBM-Ri wohl ausschliessen.
Warum nicht mal einen GBM-Ri mit Brücke ohne externe Speisung anschliessen und testen?
Modellbahnloks mit Beleuchtung, die weniger als 1 mA verbrauchen, liefert nicht die Industrie, höchstens der Weihnachtsmann.
Die Stromaufnahme einer Lok (Analogwert) lässt sich doch einfach nachmessen. Ein Digitalmultimeter sollte schon jeder Modellbahner haben, der so etwas macht.

Viele Grüße
Heinz


hmarx  
hmarx
InterRegio (IR)
Beiträge: 196
Registriert am: 20.05.2016
Ort: Windeck
Spurweite H0
Steuerung Lenz LZV200, ModellStw
Stromart DC, Digital


RE: Relais auf Gleisbesetztmelder ziehen nicht an - Warum? Ich gebe bald auf!!!

#18 von zirne , 14.06.2021 08:44

Zitat von hmarx im Beitrag #17

Warum nicht mal einen GBM-Ri mit Brücke ohne externe Speisung anschliessen und testen?

Die Stromaufnahme einer Lok (Analogwert) lässt sich doch einfach nachmessen. Ein Digitalmultimeter sollte schon jeder Modellbahner haben, der so etwas macht.



Das mit den Brücken und Betrieb der GBM-Ri über Fahrstrom habe ich sowohl in gearden Abschnitten als auch im Bogen befindlichen Abschnitten ausprobiert. Leider ohne Erfolg.

Ja, ich habe so ein Multimeter, werde mal den Strom messen und mich melden.

Was mich halt wundert ist, dass wenn ich einen 1,5 kOhm Widerstand sauber auf das Gleis im Übewachungsabschnitt drücke, die GBM-Ri wunderbar arbeiten, wenn eine Lok aber aus einem normal über die Digitalzentrale angeschlossenen Gleisabschnitt über die Trennstelle in den überwachten und am GBM-Ri hängenden Gleisabschnitt fährt, das Relais auf dem GBM-Ri verrückt spielt.

Es ist zum Mäuse melken.

BG und eine schöne Woche

Zirne


 
zirne
InterRegio (IR)
Beiträge: 142
Registriert am: 16.10.2011
Ort: Hessen
Spurweite H0
Stromart DC, Digital, Analog

zuletzt bearbeitet 14.06.2021 | Top

RE: Relais auf Gleisbesetztmelder ziehen nicht an - Warum? Ich gebe bald auf!!!

#19 von E 44 , 14.06.2021 09:58

Moin zirne,

laut diesen Anschlußbildern ---> http://ngu-trading.com/Schaltgleis-Gleis...onstige-212025/
soll der Baustein an die Zentrale angeschlossen werden und auf Fremdspannung verzichtet werden.

Der Aufbau der Seite dauert etwas.

Direkt von IEK gibts keine Schaltbilder

Ich fürchte, du darfst das ganze so umklemmen müssen und die Brücke wieder aktivieren, sonst wirst du keinen Erfolg haben.


Liebe Grüße aus der Südheide
Raimund

Besucht mich doch in "Liebernich"



Testkreis


 
E 44
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.477
Registriert am: 03.05.2013
Gleise I:I
Spurweite H0
Steuerung z21-MM-iPad
Stromart Digital


RE: Relais auf Gleisbesetztmelder ziehen nicht an - Warum? Ich gebe bald auf!!!

#20 von vikr , 14.06.2021 10:34

Hallo Zirne,

Zitat von zirne im Beitrag #18
[quote=""|p2301349]
Was mich halt wundert ist, dass wenn ich einen 1,5 kOhm Widerstand sauber auf das Gleis im Übewachungsabschnitt drücke, die GBM-Ri wunderbar arbeiten, wenn eine Lok aber aus einem normal über die Digitalzentrale angeschlossenen Gleisabschnitt über die Trennstelle in den überwachten und am GBM-Ri hängenden Gleisabschnitt fährt, das Relais auf dem GBM-Ri verrückt spielt.


jetzt sagst Du ziemlich explizit, dass Du digital fährst, Volker hatte das ja schon vergeblich zu erfragen versucht. Verrate uns bitte auch noch mit welcher Zentrale und welche Protokolle!
Der Strom fließt erst dann in ausreichender Stärke und Dauer durch den Stromfuehler, wenn es keinerlei Kontakt, dieser Radseite, mit den Schienen außerhalb des isolierten Abschnitts gibt.
Also mal - wie vorgeschlagen - mit einem Wagen mit Birnchen (!) und anschließend einer kurzen Lok testen.

MfG

Vik


vikr  
vikr
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.590
Registriert am: 23.10.2011
Spurweite H0, N

zuletzt bearbeitet 14.06.2021 | Top

RE: Relais auf Gleisbesetztmelder ziehen nicht an - Warum? Ich gebe bald auf!!!

#21 von volkerS , 14.06.2021 13:03

Hallo,
und wenn es bei der Lok und 350mm Kontaktgleis immer noch zu Relaisflattern kommt mal testweise wie schon geschrieben, einen 1k5-Widerstand an die Radanschlüsse des Decoder (in der Lok) klemmen. Hätte ich als erstes gemacht, nachdem der 1k5-Widerstand stabiles Schalten ermöglichte.
Volker


volkerS  
volkerS
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.554
Registriert am: 14.10.2014


RE: Relais auf Gleisbesetztmelder ziehen nicht an - Warum? Ich gebe bald auf!!!

#22 von zirne , 14.06.2021 23:29

Hallo

Zitat von vikr im Beitrag #20

jetzt sagst Du ziemlich explizit, dass Du digital fährst, Volker hatte das ja schon vergeblich zu erfragen versucht.


Das tut mir leid Vik, denn mir war nicht bewusst, dass diese Info fehlte, denn ich hatte das im ersten Beitrag geschrieben, so dass ich nicht geschnallt habe, dass das untergegangen war. Das war keine Absicht.

Zitat von zirne im Beitrag #1
Ich nutze die Digitalzentrale 10764 von Roco aus der Startpackung. Ich fahre digital Zweileiter



Zitat von volkerS im Beitrag #21
Hallo,
und wenn es bei der Lok und 350mm Kontaktgleis immer noch zu Relaisflattern kommt mal testweise wie schon geschrieben, einen 1k5-Widerstand an die Radanschlüsse des Decoder (in der Lok) klemmen.


Das werde ich mal probieren um zu sehen ob das funktioniert. Kann mir das aber rein logisch nicht vorstellen, denn alle Loks zeigen das gleiche Verhalten. Wenn das funktioniert, müssten alle Loks nachgerüstet werden. Dann hätten aber sicher auch andere Anwender das gkeiche Problem. Aber Versuch macht kluch!

Das mit dem beleuchteten Wagen habe ich ausprobiert. Problem auch da.

Dann habe ich versucht zw. Gleis im Besetztabschnitt und GBM-Ri den Strom zu messen, wenn die Lok im Abschnitt einfährt. Das bekomme ich aber nicht hin, die Lok bleibt dann stehen. Da muss ich nochmal in der Anleitung zum Multimeter nachsehen.

Ich denke aktuell es liegt am Überfahren der Trennstelle.

BG

Andreas


 
zirne
InterRegio (IR)
Beiträge: 142
Registriert am: 16.10.2011
Ort: Hessen
Spurweite H0
Stromart DC, Digital, Analog


RE: Relais auf Gleisbesetztmelder ziehen nicht an - Warum? Ich gebe bald auf!!!

#23 von vikr , 14.06.2021 23:53

Hallo Andreas,

Zitat von zirne im Beitrag #22
Hallo
Das mit dem beleuchteten Wagen habe ich ausprobiert. Problem auch da.


wenn Du statt eines 1K5 Widerstandes zwischen der nicht isolierten Schienenseite und dem isolierten Schienen-Abschnitt zu drücken, auf die gleiche Weise eine normale 50 mA Birne schaltest, die dann auch leuchtet und im 1K5 Fall funktioniert es, das Relais zieht an, bei der Birne aber nicht, ist das nicht plausibel...
Da ist etwas nicht ganz korrekt verkabelt.

MfG

vik


vikr  
vikr
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.590
Registriert am: 23.10.2011
Spurweite H0, N

zuletzt bearbeitet 15.06.2021 | Top

RE: Relais auf Gleisbesetztmelder ziehen nicht an - Warum? Ich gebe bald auf!!!

#24 von WolfiR , 15.06.2021 00:47

Hallo Andreas,
das Ganze ist sehr merkwürdig. Eine Glühbirne ist schließlich auch nur ein Widerstand.
Probier doch mal verschiedene Widerstände, vorzugsweise kleiner als die 1,5 kOhm (Eventuell parallelschaltungen) und berichte.

Gruß
Wolfgang


 
WolfiR
InterCity (IC)
Beiträge: 689
Registriert am: 08.01.2009
Spurweite H0, H0m, 1, Z
Stromart AC, Digital


RE: Relais auf Gleisbesetztmelder ziehen nicht an - Warum? Ich gebe bald auf!!!

#25 von volkerS , 15.06.2021 12:50

Hallo,
Zirne hat nicht geschrieben welche Wagenbeleuchtung oder übersehen. Led-Streifen und vorgeschalteter Brückengleichrichter sind fürs Gleis ähnlich wie Lokdecoder. Wagenbeleuchtung mit Glühbirne, da müsste es wie beim Widerstand funktionieren. Sofern kein Decoder verbaut ist.
Er hat die z21, ist vielleicht das Railcom aktiv und das Cut Out das Problem?
Volker


volkerS  
volkerS
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.554
Registriert am: 14.10.2014

zuletzt bearbeitet 15.06.2021 | Top

   

Servos für Bettungsweichen (z.B. geoline)
Zugzielanzeiger für den Bahnsteig mit Arduino

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 63
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz