Willkommen 

Chaos durch defektes Märklin CAN-Terminal 60125 an CS2/CS3

#1 von Ruhri , 10.06.2021 20:23

Liebe Kollegen,

ich berichte hier von einem unschönen Effekt, den ein defektes CAN-Terminal 60125 auf meiner Anlage hervorgerufen hat.

Möglicherweise tritt dieser Fehler ja irgendwann auch einmal bei jemanden anderen auf, dem diese Beschreibung hier dann bei der Fehlersuche hilft.


Passiert ist das Folgende:
Nachdem ich die Anlage für einige Stunden im Notstop und 230V Spannungsversorgung für die Booster abgeschaltet hatte, habe ich a) die Spannung wieder eingeschaltet und b) den Notstop aufgehoben.
Effekt war, das von ca. 50 Züge im Schattenbahnhof 30 Stück. unsteuerbar losgefahren sind.
Dann sofort Notstop gedrückt, der hat sich aber von selbst nach einigen Sekunden wieder aufgehoben, alles ist wieder losgefahren.
Das Chaos und die vielen entgleisten Züge könnt ihr euch vorstellen.

Was hab ich gemacht zur Fehlersuche?
Die Booster vom Terminal abgesteckt und
einen Booster direkt in die CS2 gesteckt -> hat nichts gebracht, Loks fahren unsteuerbar
Eine Lok auf das Programmiergleis gestellt, hier kein Problem, Lok läßt sich steuern

Terminal aus der CS2 abgezogen, Booster direkt in CS2 eingesteckt -> keine Probleme

Schlussfolgerung:
Terminal verursacht das Problem.
Zum Verifizieren habe ich das Terminal an die CS3 meiner Testanlage gesteckt, ohne Geräte dahinter. Gleicher Effekt wie bei der CS2, Loks sind unsteuerbar.

Also: Terminal im Eimer

Inzwischen ist ein Neues da, 60145. Eingebaut, keine Probleme, alles funktioniert wieder.
Jetzt dauert es nur noch Stunden, bis alles Züge wieder aufgegleist sind.

Habe das defekte Terminal zur Reparatur geschickt, möchte gerne wissen, was daran kaputt gegangen war. Ist ja nicht wirklich viel drin an Elektronik

Warum das defekte Terminal dazu führt, dass alle Züge losfahren, kann ich mir noch nicht so richtig erklären.
Möglicherweise hat die CS2 kein vernünftiges Digitalsignal mehr herausgegeben, so dass die Loks in den Analogmodus geschaltet haben,und da ja Spannung auf dem Gleis war, einfach losgefahren sind.

In diesem Sinne noch einen schönen Abend

Grüße
Ruhri


Anlage Märklin HO C-Gleis, Steuerung CS2, Booster 1x60174 1x60175, 2x S88LINK mit insgesamt 300 Rückmeldekontakten, 50 Gleise Schattenbahnhof, Softwaresteuerung WINDIGIPET 2018 Premium


Beschwa und Lindilindwurm haben sich bedankt!
Ruhri  
Ruhri
Beiträge: 8
Registriert am: 01.12.2020
Ort: südliches Ruhrgebiet
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Chaos durch defektes Märklin CAN-Terminal 60125 an CS2/CS3

#2 von volkerS , 26.06.2021 21:09

Hallo Ruhri,
vermutlich ist in deinem 60125 einer der CAN-Bus Treiber-ICs gestorben. Dann herscht auf dem Datenbus Chaos. Der CAN-Bus ist bzgl. der Anforderung an die Leitungsführung extrem anspruchsvoll (wenn man sich an das CAN-Protokoll hält). Abzweigender Bus darf nur sehr kurz sein, dann muss er in einem Treiber-IC enden (je länger der Abzweig desto geringer die Datenrate).
Volker


volkerS  
volkerS
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.724
Registriert am: 14.10.2014


   

iTrain: Anfänger Verständnisfrage - Brauchen Blöcke isolierte Gleisabschnitte?
Planungssoftware für Chrome OS???

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 163
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz