Zwei Roco Weichen-Fragen

#1 von MarcoCol , 15.06.2021 20:42

Hallo,

bei meinem Schwiegervater helfe ich immer wieder mal die Modellbahn voranzubringen.
Der Rohbau ist nun bald abgeschlossen, aber es gibt Probleme mit RocoLine-Weichen mit Bettung, als digitales System wird das von Lenz genutzt. Die Weichen sind mit Roco-Weichendecodern ausgerüstet:
1) Bei einer Bogenweiche im Gleiswendel entgleisen zumeist kleinere Loks, wenn die Weiche auf das innere Gleis eingestellt ist. Ich vermute, dass sie mit dem äußeren Rad gegen die Weichenzunge fahren und entgleisen. Diese liegt schon optimal am Gleis an, aber ein mini-Teil schaut dem Rad entgegen.
Ich habe einiges im Web gelesen. Die Spurkränze checken z. B. Als letztes wird z. T. empfohlen die kleine Auskerbung, in die die Weichenzunge anschlägt etwas tiefer zu schleifen (z. B. mit einem Dremel). Das erscheint mir nicht unlogisch.
Habt ihr noch andere Ideen?
2) Ist eine Weiche z. B. auf abbiegen gestellt und von der anderen Seite kommt eine Lok, so gibt es einen Kurzschluss. Warum verstehe ich nicht so ganz. Ich habe gelesen, dass das mit der Polarisierung zu tun hat. Wie kann man das umgehen? Denn die Weiche wird nicht immer richtig gestellt sein.

Tausend Dank schon jetzt für eure Hilfe.


MarcoCol  
MarcoCol
S-Bahn (S)
Beiträge: 22
Registriert am: 06.06.2021

zuletzt bearbeitet 15.06.2021 | Top

RE: Zwei Roco Weichen-Fragen

#2 von DENON-FAN , 15.06.2021 21:05

Hallo Marco,

zu Punkt 1: Da kann ich leider nichts sagen. Ich fahre schon sehr viele Jahre auf ROCOLine mit Bettung und hatte derartige Probleme noch nie.

zu Punkt 2: Die ROCOLine-Weichen haben ein polarisiertes Herzstück, d.h. je nach Weichenstellung wird dieses mit der richtigen Polarität versorgt. Wenn du nun aus Richtung eines der Abzweige auf eine aus Sicht der Lok falsch gestellte Weiche auffährst passt die Polarität nicht und es kommt zum Kurzschluss.

Da gibt es 2 Möglichkeiten dem abzuhelfen:

1. Die Weiche immer korrekt schalten, auch wenn sie ausschließlich von den beiden Abzweigen her befahren wird (also theoretisch aufgeschnitten werden könnte)
2. Die elektrische Verbindung zum Herzstück kappen. Davon würde ich aber dringend abraten da das u.U. zu massiven Kontaktproblemen, besonders bei kurzen und im schlimmsten Fall 2-achsigen Loks, führen kann.

Gruß
Jens


Herzliche Grüße
Jens

H0 GS, ROCO Line mit Bettung,
FCC, Protokoll SX2 (98%) + DCC (2%), D&H-Decoder
Intel Core i5 750, 2 TFT, Win10


piefke53 hat sich bedankt!
DENON-FAN  
DENON-FAN
S-Bahn (S)
Beiträge: 24
Registriert am: 14.12.2018
Ort: Marktbergel (Mittelfranken)
Gleise ROCO Line mit Bettung
Spurweite H0
Stromart DC, Digital

zuletzt bearbeitet 15.06.2021 | Top

RE: Zwei Roco Weichen-Fragen

#3 von MarcoCol , 15.06.2021 23:10

Hi,

danke für deine Antwort.
zu 2: Ist das bei Roco-Schienen ohne Bettung auch? Ich habe meine vor Jahren abgebaut und hatte die im Einsatz, kann mich daran nicht mehr erinnern.
Also ist die beste Lösung praktisch immer die Weiche korrekt zu befahren?!

Grüße, Marco


MarcoCol  
MarcoCol
S-Bahn (S)
Beiträge: 22
Registriert am: 06.06.2021


RE: Zwei Roco Weichen-Fragen

#4 von DENON-FAN , 16.06.2021 06:42

Hallo,

bei ROCOLine ohne Bettung ist die Herzstückpolarisierung serienmäßig vorgesehen, aber noch nicht ausgeführt. Wenn man diese möchte, müssen die dazu erforderlichen Verbindungen nach der Montage des Antriebes selbst hergestellt werden. Dies geht recht einfach indem man 3 separate Drähte in die dazu an Antrieb und Weiche vorhandenen Buchsen steckt. (Bei Verwendung anderer Antriebe, z.B. Servos o.Ä., sind natürlich andere Maßnahmen erforderlich)

Und ja, die beste Lösung ist es die Weichen entsprechend der erforderlichen Fahrstraße zu schalten und dann korrekt zu befahren.

Leider hast du nicht angegeben, wie ihr die Anlage steuert. Mit einer entsprechenden Software und der Einrichtung von Fahrstraßen wird euch das richtige Schalten der Weichen ja quasi abgenommen.


Herzliche Grüße
Jens

H0 GS, ROCO Line mit Bettung,
FCC, Protokoll SX2 (98%) + DCC (2%), D&H-Decoder
Intel Core i5 750, 2 TFT, Win10


MarcoCol hat sich bedankt!
DENON-FAN  
DENON-FAN
S-Bahn (S)
Beiträge: 24
Registriert am: 14.12.2018
Ort: Marktbergel (Mittelfranken)
Gleise ROCO Line mit Bettung
Spurweite H0
Stromart DC, Digital

zuletzt bearbeitet 16.06.2021 | Top

RE: Zwei Roco Weichen-Fragen

#5 von Mucalex , 16.06.2021 08:08

Hi Marco,

schau mal meinen Beitrag RE: Umbau / Digitalisierung alter Roco Loks
Ich hatte mit einer Bogenweiche Probleme mit langen Radstand mit Kurzschlüssen. Hatte betreffende Wagen dann auf RP25 Radsätze umgerüstet und gut isses.
Allerdings würde ich zuerst das Radsatz-Innenmaß kontrollieren, ob das nicht zu klein ist und es deshalb Kurzschlüsse gibt (diesen Fall hatte ich auch an dieser Weiche).

Und ich habe an vielen meiner Roco Weichen die Zungen angeschliffen = besser!

LG, Mucalex


viewtopic.php?p=2178176#p2178176
Servus in Mü-Sendling....still under construction....
Bidib Fichtelbahn 1x GBM Master / 1x GBM Node / 4x GBM16T / 4x OneDriveTurn
youtube: https://www.youtube.com/channel/UCRlCmLyACqtXRY3uxGs55AA
Instagram: mucalex_moba


MarcoCol hat sich bedankt!
 
Mucalex
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 290
Registriert am: 11.05.2020
Spurweite H0
Steuerung Fichtelbahn BiDib / iTrain
Stromart DC, Digital


RE: Zwei Roco Weichen-Fragen

#6 von MarcoCol , 16.06.2021 08:49

Hallo,

das schaue ich mir mal an.
Radsätze bei den Loks tauschen ist ja immer so ein Ding, oder?!
Was genau ist das Radsatz-Innenmaß

Ah, ja, das hört sich gut an. Also die Zunge praktisch noch spitzer schleifen?

Also bislang steuern wir die Anlage über den Roco-Fahrtregler. Aber eine Steuerung über PC ist angedacht und da kann man das dann einprogrammieren, stimmt. Bis dahin ist aber noch ein weiter weg :)

ich danke euch.


MarcoCol  
MarcoCol
S-Bahn (S)
Beiträge: 22
Registriert am: 06.06.2021


   

Märklin H0 Mittelleiter Digikeijs-Rückmeldung und Blocksteuerung
Schwächelnder ÖBB-Cityjet

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 88
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz