Willkommen 

BR 290 (V 90) - 37907 - mSD3 Decoder Ersatz & Telex Funktionalität

#1 von Casand , 25.06.2021 02:28

BR 290 (V 90) - 37907 - mSD3 Decoder Ersatz & Telex Funktionalität
Ich habe vor kurzem eine Marklin BR290 (V90) - 37907 Lokomotive gekauft. Ich steuere meine Lokomotiven / Bahn mit WinDigipet 2018.
Bei jeder neuen Lokomotive, die Windigipet hinzugefügt wurde, muss die Lokomotive kalibriert werden, leider konnte die Lokomotive nicht mit der 15-Stufen-Kalibrierung (vorwärts und rückwärts) kalibrieren, da der ursprüngliche Decoder die Änderungsrichtung zeitweise ignorierte. Ich hatte einen Ersatz-mLD3 (kein Sound 21 Pin MTC) Decoder, den ich getauscht habe und konnte bestätigen, dass der ursprüngliche Decoder tatsächlich fehlerhaft war. Ich habe mSD3 (Sound mit 21 Pin MTC) bestellt und empfangen und den Decoder mit der 60971 Marklin 37909 MSD3 Bibliotheksdatei programmiert, die bei Marklin verfügbar ist. Ich habe erfolgreich viele Lokomotiven Motor und Decoder Upgrades durchgeführt - etwa 15 Lokomotiven, aber diese erweist sich als herausfordernd und ich bin nicht in der Lage, Antwort / Wissen im Internet und dieses ausgezeichnete Forum zu finden. Nun zu meinem Problem / meiner Frage. Das Problem, das ich habe, ist, wie man die Telex-Funktion F1 so mapt / einrichtet, dass sie mit dem mSD3-Decoder funktioniert. Der ursprüngliche Decoder hat diese Zuordnung von der Fabrik (in seinem Forum gefunden). Funktionen / Sounds / Zuordnung BR 290 046-2 (37907) ab Werk. F 0 = Stirnenthärtung warmweiß / rot mit dem Fahrer. Wechsel (Licht vorne, leicht hinten)

F 1 = Telexkupplung beidseitig / beide Telex (Soundslot 9)
F 2 = 2 Fahrgeräusch (Fahrgeräusch)
F 3 = Horn hoch (Soundslot 1)
F 4 = ABV aus (ABV aus)
F 5 = Bremsquietschen (Bremsgeräusche)
F 6 = Scheinwerfer kurze Motorhaube aus (AUX 2)
F 7 = (free)
F 8 = Scheinwerfer lange Kapuze aus (AUX 1)F 0 und F 6 und F 8 = doppeltes A-lightIch

kann den Originaldecoder mit dem 60971 nicht auslesen - da die Decoder-Software dies nicht zulässt - oder zumindest könnte ich einen Weg finden, die Software auszutricksen, um einen originalen Marklin Factory gelieferten Decoder auszulesen. Die M37909_V90.mdtp-Datei über die Marklin-Bibliothek zur Verfügung gestellt - da es eine spätere Version des BR290 ist und über unabhängige telex (Front/Rear) verfügt.

Front Telex - F1 - SUSI F5
Rear Telex - F4 - SUSI F6

Das "Mother Board", an das der Decoder ansteckt, ist "Marklin SE091111B", ich habe die Bahn durchforstet, war aber bei der Suche nach einem Schaltplan nicht erfolgreich. Der Motor hat den Maxon Motor 230563 motor in sich und kalibriert und läuft unter DCC-Steuerung und mit den CV-Einstellungen für die Lokomotive 37909 !!! Ich gehe davon aus, dass die beiden Telex-Kupplungen parallel zu AUX1 verdrahtet sind, konnte dies aber nicht vollständig mit meinem Messgerät bestätigen und ich möchte nichts beschädigen, wenn ich verschiedene Programmdecodereinstellungen ausprobieren möchte.

Kann mich bitte jemand darauf hinweisen, wie erfolgreich die Telex mit dem 60976 MSD3 arbeiten kann, ich wäre sehr dankbar.


Casand  
Casand
Beiträge: 4
Registriert am: 24.06.2021
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: BR 290 (V 90) - 37907 - mSD3 Decoder Replacement & Telex Functionality

#2 von Casand , 25.06.2021 17:51

BR 290 (V 90) - 37907 - mSD3 Decoder Ersatz & Telex Funktionalität - Bild
Ergänzung zu meinem ursprünglichen Beitrag. Ich habe einige Bilder des "Mother Board" hinzugefügt, an das der Decoder angesteckt wird, ist "Marklin SE091111B", Decoder und Maxon Motor 230563 für weitere Klarheit des Modells, das ich habe.

Es scheint viele Varianten des BR 290 mit unterschiedlichen Motherboard-Konfigurationen und vor allem Herausforderungen mit dem AUX 3 /4 und Sinus Motors zu geben.

Mein Problem ist nicht das Laufen des Motors, sondern zu verstehen, wie man die Telex mit SUSI über die 60971 - als Decoder Programmiersoftware .

Original Werkseinstellung des Decoders - F 1 = Telexkopplung beidseitig / beide Telex (soundslot 9)

Gibt es einen Artikel oder Beitrag, den ich lesen kann, um SUSI besser zu verstehen und wie man die Karte des Telex mit dem 60971 programmiert?

Angefügte Bilder:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Bilder zu sehen

Casand  
Casand
Beiträge: 4
Registriert am: 24.06.2021
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: BR 290 (V 90) - 37907 - mSD3 Decoder Replacement & Telex Functionality

#3 von vikr , 26.06.2021 10:19

Hallo Casand,

die Lokplatine selbst ist noch unverändert?

Wenn ich Dich richtig verstanden habe, konntest Du mit dem Originaldecoder zwar nicht vernünftig fahren, aber das Schalten der Telexkupplung und die anderen Funktionen haben geklappt. Im alten Werksdecoder Deiner V90 kann man beide Telexkupplungen über eine Taste bedienen, wobei es von der gerade eingestellten Fahrtrichtung abhängt, welche gerade auslöst. Leider läßt sich die Lok nicht so steuern wie erhofft.

Mit dem mSD3-Nachrüst-Decoder und dem genannten Soundprojekt fährt die Lok nun problemlos.
Licht und die Soundfunktionen klappen auch? D.h. wenn Du das Symbol für die Telexkupplung auslöst hörst Du zwar das Kuppelgeräusch, aber es hebt sich keiner der Stift an einer der Kupplungen.

Was passiert im Prüfstand?

MfG

vik


vikr  
vikr
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.819
Registriert am: 23.10.2011
Spurweite H0, N


RE: BR 290 (V 90) - 37907 - mSD3 Decoder Replacement & Telex Functionality

#4 von Casand , 26.06.2021 16:32

Hallo MfG,
Vielen Dank für Ihre Antwort.

Ja, die Lok-Mutterplatine ist unverändert.

Nach Erhalt des V90 funktionierten alle Funktionen korrekt, iights, Motor, Telex und Sound. Das einzige Problem war, dass gelegentlich, vielleicht 1 in 5 Mal, die Lokomotive nicht auf eine Änderung Richtung (Dreh-)Signal reagieren.

In Bezug auf Telex Betrieb ändern mit Lokomotivrichtung des Fahrens plus F1. Ich bin mir dessen nicht sicher, aber ich glaube, dass sowohl die von Telex (vorne als auch hinten) unabhängig von der Richtung der Lokomotive funktionieren.

Mit dem neuen MsD3-Decoder, der über die 60971 Software programmiert wurde, habe ich die Marklin 37909 (V90) MSD die "M37909_V90.mdtp" geladen.

Alle Funktionen der Lokomotivarbeit Motor, Lights, Sounds (neu und erweitert), aber die Telex funktioniert nicht.

Ich habe 2 Screenshots der F1- und F4-Telex-Einstellungen aus dem Projekt "M37909_V90.mdtp" aufgenommen.

Diese sind offensichtlich falsch für den V90 37907, bei dem beide Telex von der Funktionstaste F1 aus bedient werden.

Die Frage, die ich habe, ist, wie ich die F1 Telex-Einstellung auf SUSI "soundslot 9" verses "SUSI F5" einrichten/ konfigurieren kann, was derzeit in der Datei "M37909_V90.mdtp" abgebildet ist (siehe Bilder).

Ich kenne SUSI nicht und wie das mit der zusätzlichen Elektronik auf dem Marklin Motherboard SE091111B funktioniert, an die der MSD3-Decoder anschließt.

Ich vermute, dass dies mein Telex-Problem lösenwird.

Vielen Dank für Ihre Hilfe

Angefügte Bilder:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Bilder zu sehen

Casand  
Casand
Beiträge: 4
Registriert am: 24.06.2021
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: BR 290 (V 90) - 37907 - mSD3 Decoder Replacement & Telex Functionality

#5 von vikr , 26.06.2021 17:53

Hallo Casand,

Zitat von Casand im Beitrag #4

Mit dem neuen MsD3-Decoder, der über die 60971 Software programmiert wurde, habe ich die Marklin 37909 (V90) MSD die "M37909_V90.mdtp" geladen.


hast Du irgendeinen Prüfstand in den der Decoder passt? So dass Du die physikalischen Ausgänge mal testen kannst?

Ich bin mir nicht sicher, ob Deine implizite These, dass die Telex-Spulen über einen eigenen Treiber auf der LokPlatine versorgt werden, die über SUSI angesteuert werden, zutrifft. Möglich wäre das natürlich.

Jede der beiden Telexkuppplungen hat zwei Kabel. Eins von beiden geht an den gemeinsamen Rückleiter, diese beiden sind also elektrisch miteinander verbunden. Hast Du mal durchgemessen, wo die anderen beiden auf der Mutterplatine enden und ob die nicht doch direkt an einen der AUX-Anschlüsse der mtc-Leiste führen?

MfG

vik


Casand hat sich bedankt!
vikr  
vikr
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.819
Registriert am: 23.10.2011
Spurweite H0, N

zuletzt bearbeitet 26.06.2021 | Top

RE: BR 290 (V 90) - 37907 - mSD3 Decoder Replacement & Telex Functionality

#6 von Frank_E. , 27.06.2021 00:16

Zitat von Casand im Beitrag #4
Die Frage, die ich habe, ist, wie ich die F1 Telex-Einstellung auf SUSI "soundslot 9" verses "SUSI F5" einrichten/ konfigurieren kann, was derzeit in der Datei "M37909_V90.mdtp" abgebildet ist (siehe Bilder).

Hallo Casand,

statt "SUSI F5" bzw. "SUSI F6" muss "SUSI F9" zugeordnet werden!

Gruß
Frank


Casand hat sich bedankt!
 
Frank_E.
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 475
Registriert am: 22.11.2009
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: BR 290 (V 90) - 37907 - mSD3 Decoder Replacement & Telex Functionality

#7 von Casand , 27.06.2021 00:19

Vielen Dank MfG für Ihre kontinuierliche Hilfe zur Lösung dieses Problems.
Ich stimme Ihrer Beschreibung der Telex-Spulen zu und ja, ich habe die beiden Schwarz-Gemeinsamen Drähte zurück zu den DC (+) Funktionen (Pin 16) zurückverfolgt. Allerdings konnte ich die grauen Drähte nicht direkt zurück zu Pin 15 (Aux 1), Pin 14 (Aux 2) oder Pin 13 (Aux 3) zurückverfolgen. Zu diesem Zeitpunkt beschloss ich, im Forum zu posten.

Ich konnte weder detaillierte Informationen über das originale Decoderelement #192 969 noch über eine Artikelnummer oder einen Schaltplan für die Mutterplatine aus der Ersatzteilliste finden:

Ich freue mich, Ihnen mitteilen zu können, dass es mir gelungen ist, den Telex F1 zu SUSI Soundslot F9 über die Marklin the 60971 Softwarezukonfigurieren. Es war wirklich sehr einfach – einfach ein Buselement hinzuzufügen und es sUSI F9 auszuwählen. Sobald das konfiguriert und auf Lokomotive heruntergeladen wurde und alles getestet wurde, war alles funktionsfähig !!! Siehe beigefügtes Bild.
Ich bin immer noch ratlos, wie dies zwischen dem MsD3-Decoder und dem Motherboard funktioniert. Ich würde gerne ein Schaltplan für die Mutterplatine sehen
HINWEIS: Aux 2 – F6 und Aux 2 - F8 werden zusammen mit dem Doppel A-Licht F0 / F6 und F8 (siehe unten) für Scheinwerfer aus (vorne und hinten) verwendet
F 0 = Stirnenthärtung warmweiß / rot mit dem Fahrer. ändern (Lichtfront, leicht hinten)
F 1 = Telexkupplung beidseitig / beide Telex (Soundslot 9)
F 2 = 2 Fahrgeräusch (Fahrgeräusch)F3 = Horn hoch (Soundslot 1)
F 4 = ABV aus (ABV aus)
F 5 = Bremsquietschen (Bremsgeräusche)
F 6 = Scheinwerfer kurzes Kapuzenausschalten (AUX 2)
F 7 = (frei)F 8 = Scheinwerfer lange Haube aus (AUX 1)
F 0 und F 6 und F 8 = Doppel-A-Licht

Es genügt zu sagen, dass ich mit der Lokomotive zufrieden bin, die wirklich gut läuft und jetzt mit einem modernen Decoder, der DCC Verse MM2 spricht.
Ich möchte noch mehr über SUSI und wie dies in Verbindung mit dem Decoder funktioniert zu verstehen.
Vielen Dank für Ihre Hilfe, die mir hilft, eine Lösung zu finden.

Angefügte Bilder:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Bilder zu sehen

vikr hat sich bedankt!
Casand  
Casand
Beiträge: 4
Registriert am: 24.06.2021
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: BR 290 (V 90) - 37907 - mSD3 Decoder Replacement & Telex Functionality

#8 von vikr , 27.06.2021 00:58

Hallo Frank,

Zitat von Frank_E. im Beitrag #6
[quote="Casand"|p2305158]

statt "SUSI F5" bzw. "SUSI F6" muss "SUSI F9" zugeordnet werden!



Kannst Du bitte noch etwas detaillierter erklären, warum das so funktioniert. Wieso führt das Mappen von SUSI F9 zum Erfolg, d.h. Auslösen der Telex in er jeweiligen Fahrtrichtung durch die Taste F1?

MfG

vik


vikr  
vikr
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.819
Registriert am: 23.10.2011
Spurweite H0, N

zuletzt bearbeitet 27.06.2021 | Top

RE: BR 290 (V 90) - 37907 - mSD3 Decoder Replacement & Telex Functionality

#9 von Frank_E. , 27.06.2021 15:27

Zitat von Casand im Beitrag #4
Die Frage, die ich habe, ist, wie ich die F1 Telex-Einstellung auf SUSI "soundslot 9" verses "SUSI F5" einrichten/ konfigurieren kann,

Hallo vik,

der Original-Decoder der 37907 war noch keiner aus der mSD3-Generation. Die Vorgänger-Decoder-Generation hat im Mapping nicht zwischen Sound und Susi unterschieden.
Der Beschreibung von Casand habe ich entnommen, dass beim Original-Decoder die Telex-Kupplungen mit Funktionstaste F1, der im Mapping "Sound 9" zugeordnet war, ausgelöst wurden.
Also war mir klar, dass der Susi-Chip auf der Original-Schnittstellenplatine von Märklin so programmiert ist, dass die Telex-Kupplungen mit "Susi F9" ansprechbar sind.

Da Märklin bei dieser Lok nur einen Susi-Slot verwendet, schalten immer beide Telex-Kupplungen fahrtrichtungsunabhängig gemeinsam.

Gruß
Frank


vikr hat sich bedankt!
 
Frank_E.
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 475
Registriert am: 22.11.2009
Spurweite H0
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 27.06.2021 | Top

   

LokSound 5 Decoder mit Powerpack
Frage an Z21 die Spezialisten

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 45
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz