Willkommen 

Neustart mit Gleichstrom

#1 von Kaital , 12.07.2021 12:47

Guten Tag zusammen,

ich überlege seit einiger Zeit meine bisherige Sammlung in AC zu veräußern und mit Gleichstrom neu anzufangen.
Die Entscheidung fällt sehr schwer, da ich um die 100 Loks in AC gesammelt habe und sehr wahrscheinlich beim Verkauf hohe Verluste hinnehmen muss.
Allerdings überzeugt mich das vorhandene Gleissystem in AC nicht. Das angebotene K-Gleis ist mittlerweile veraltet, dass C-Gleis sehr beschränkt im Umfang.
Hingegen sind im Gleichstrom-Sektor viele Alternativen, so überzeugt mich z.B. das PECO-Gleis Code 75.
Auch Weichen-Walter hat ein umfangreiches Weichenprogramm.
Welches System würdet ihr empfehlen, welche Steuerung könnt ihr empfehlen, welches Gleissystem?
Aktuell habe ich die Märklin Central Station.

Herzlichen Dank im voraus, beste Grüße Jan


ELNA-6 hat sich bedankt!
Kaital  
Kaital
Beiträge: 2
Registriert am: 11.07.2021


RE: Neustart mit Gleichstrom

#2 von e9tmk , 12.07.2021 13:04

Moin Jan,

dazu gibt es unendlich viele Möglichkeiten bei Gleichstrom.

Aber schau bei Weinert nach Weinert - Mein Gleis
Alternativ als Teppichbahner Rocoline mit Bettung

Weichen-Walter ist sehr schön, aber dauert länger mit der Lieferung. Als Zentrale für den Anfang ist die CSx auch DCC-Digital tauglich. Alternative von Roco Z21.

Da nicht in Deinem Beitrag nicht aufgeführt ist, ob Du eine Anlage hast oder bauen möchtest, schau Dir mal die Fremo-Seiten an oder Besuche ein Veranstaltung in Deiner Nähe.

Es wird - wie Du richtig annimmst - nicht günstig der Wechsel.

Viel Freunde am gemeinsamen Hobby weiterhin.


Beste Grüße
Günter
--------------------------------------------------------------------------------
Mitglied im Stummi-Treff WN (immer am 1. Freitag im Monat)
und immer aktiv unterwegs, um neue Welten zu entdecken


DR 1981 hat sich bedankt!
e9tmk  
e9tmk
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.053
Registriert am: 11.09.2007
Gleise Märklin C-Gleis und Spur 1
Spurweite H0, 1
Stromart AC, Digital

zuletzt bearbeitet 12.07.2021 | Top

RE: Neustart mit Gleichstrom

#3 von vikr , 12.07.2021 13:17

Hallo Jan,

Zitat von Kaital im Beitrag #1
ich überlege seit einiger Zeit meine bisherige Sammlung in AC zu veräußern und mit Gleichstrom neu anzufangen.


das würde bedeuten, dass Du eine analoge Anlage bauen möchtest?
Zitat von Kaital im Beitrag #1

Die Entscheidung fällt sehr schwer, da ich um die 100 Loks in AC gesammelt habe und sehr wahrscheinlich beim Verkauf hohe Verluste hinnehmen muss.
Allerdings überzeugt mich das vorhandene Gleissystem in AC nicht. Das angebotene K-Gleis ist mittlerweile veraltet, dass C-Gleis sehr beschränkt im Umfang.
Hingegen sind im Gleichstrom-Sektor viele Alternativen, so überzeugt mich z.b....
Aktuell habe ich die Märklin Central Station.
Central Station und Gleichstrom paßt eigentlich nicht zusammen. CS und Zweileiter Anlage würde schon eher passen.

Hast Du eine Anlage mit Mittelleiterschienen gebaut, die mit der Central Station, welche CS genau (1,2,3) funktioniert?

MfG

vik


vikr  
vikr
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.805
Registriert am: 23.10.2011
Spurweite H0, N

zuletzt bearbeitet 12.07.2021 | Top

RE: Neustart mit Gleichstrom

#4 von E 44 , 12.07.2021 13:21

Moin zusammen,

ich habe auch überlegt auf DC umzusteigen. Aber, da ich kein Krösus bin, aber noch lange nicht so viel an Rollendem Material habe, wie der TE, hab ich mich entschlossen, beim Märklin System zu bleiben. Allerdings wechsel ich vom sehr starren C-Gleis auf das K-Gleis.

Jan, du kannst ja mal schauen, ob du DC Gleis nimmst und da dann die Puko´s von Weichen Walter nachrüstest. Dann hast du ein feines Gleis und kannst trotzdem mit deinen vorhandenen Loks weiter fahren.
Ich denke, das wäre die günstigere Alternative. Zentrale könntest dann auch weiter verwenden.

Bei mir fahren die Loks mit DCC bei einer z21 und MultiMaus / Tablet. Die CS 2 brauche ich nur noch für meine 2 mLD/3 Decoder.


Liebe Grüße aus der Südheide
Raimund

Besucht mich doch in "Liebernich"



Testkreis


 
E 44
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.505
Registriert am: 03.05.2013
Gleise I:I
Spurweite H0
Steuerung z21-MM-iPad
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 12.07.2021 | Top

RE: Neustart mit Gleichstrom

#5 von Wiegeventil , 12.07.2021 15:38

Zitat von Kaital im Beitrag #1
Welches System würdet ihr empfehlen, welche Steuerung könnt ihr empfehlen, welches Gleissystem?
Aktuell habe ich die Märklin Central Station.


Der Steuerung ist es egal, auf welchen Gleisen die Triebfahrzeuge fahren.
Gleissystem? Nicht festlegen auf genau eines (sofern man kein Teppichbahning betreibt). Sondern sich die besten Elemente aus den jeweiligen Systemen heraussuchen. Ganz vorne dabei, vor allem bei den Weichen, ist Tilligs 'Elite'. Mit deutlich mehr Geld geht auch noch Weinerts 'Mein Gleis'. Vom RocoLine (ohne Bettung, sofern nicht … genau, Teppichbahning) allenfalls die Flexgleise. Eher aber nur das Betonschwellenband und dann Tillig Elite Code83 Profile einziehen (deren Schienenköpfe sind ungleich gefälliger).
Ganz grosses Plus bei Tillig: Keine Gelenk-, sondern echte Federzungen. Zusammen mit einem gut laufenden motorischen Weichenantrieb ('Tortoise' von Circuitron oder der Nachbau 'Cobalt' von DCC Concepts) ein Traum.
Und: Du kannst praktisch alle Weichen 'verbiegen' (selbst, in gewissen Massen, die Kreuzungsweichen). Bis du da Weichen vom umtriebigen Walter brauchst, wird erstmal viel passieren müssen …

Edit: Peco finde ich persönlich etwas schwierig in der Optik, namentlich der Weichenverschlüsse. Sind schon ziemlich fremd aus für mitteleuropäische Vorbilder (UK ist für mich nicht Mitteleuropa ). Und keine Federzungen gibts da eben auch.
RocoLine mit Bettung finde ich fürs wechselnde Auf und Abbauen nach wie vor grandios. Das Gleisbett macht einfach einen guten Eindruck und das System ist betriebssicher. Sofern man nicht übermässig oft an den Bettungen im Weichenbereich herumschnippeln will, ist auch das erträglich. Weichengeometrien und Ausführungen sind halt auf inzwischen recht altem Stand. (Womit wir wieder bei Tillig 'Elite' oder Weinert 'Mein Gleis' wären …)

Im Vergleich zur Tante M sind die Produkte optisch nicht nur optisch eine ganz andere Welt, sondern auch preislich viel viel attraktiver.


PeetBr1 hat sich bedankt!
Wiegeventil  
Wiegeventil
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 36
Registriert am: 16.07.2019

zuletzt bearbeitet 12.07.2021 | Top

RE: Neustart mit Gleichstrom

#6 von OttRudi , 12.07.2021 15:49

Zitat von Kaital im Beitrag #1
Guten Tag zusammen,
Auch Weichen-Walter hat ein umfangreiches Weichenprogramm.
Herzlichen Dank im voraus, beste Grüße Jan

Der Weichn-Walter bietet seine Weichen auch als AC-Version an.


 
OttRudi
InterCity (IC)
Beiträge: 520
Registriert am: 07.07.2019
Ort: MarKt Indersdorf
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Neustart mit Gleichstrom

#7 von gabli , 12.07.2021 16:02

Hallo Jan,

Der Titel "Neustart mit Gleichstrom" ist eigentlich falsch. Man kann auch auf Märklin-Gleisen theoretisch mit Gleichstrom fahren, den die Spannung wird ebenfalls mit 2 Leitern zum Gleis gebracht. Da Du aber Digital fahren willst, ist es kein "Gleichstrom", sondern eine Digitalspannung (DCC. MFX, MM, SX1, SX2 usw.). Unterschiedlich ist nur die Stromabnahme vom Gleis via Puko und Schienen oder den beiden Schienen. Darum spielt es auch keine Rolle, welche Zentrale man verwendet. Eine Zentrale muss sich nur mit den verwendeten Lokdecodern verstehen.

Ich bin im Jahr 2000 von Spur N (nach 23 Jahren Spur N) auf Spur H0 umgestiegen. Damals habe ich verschiedene Gleise getestet und mich dann für das Roco-Line Gleis ohne Bettung entschieden. Auch heute, 21 Jahre später bin ich mit diesem Gleis äusserst zufrieden. In Spur H0m habe ich mich damals für das PECO-Gleis entschieden. Auch dieses Gleis bewährt sich bestens, ist aber im Bereich der Weichen etwas aufwendiger (Herzpolarisierung). Bei beiden Gleisen gibt es keine Entgleisungen, wenn die Gleise sauber aufgebaut bzw. montiert sind. Ich verwende von beiden Gleisen hauptsächlich nur Flexgleise und Weichen. Nur in H0 habe ich mal sehr preiswert "Stückelgleise" bekommen und diese dann natürlich auch verbaut. Flexgleise haben den Vorteil, dass man realistische Gleisverläufe bauen kann, die so aussehen wie beim Original.

Was ich verwende usw. habe ich auf meiner WebSite aufgeführt. Auch das ist über Jahre gewachsen und ich würde nicht mehr tauschen, weil es keine Probleme mehr gibt. So ist Fehlersuche für mich ein Fremdwort.

Letztendlich muss jeder selber herausfinden, was er verwenden will und auf welchen Hersteller man sich einlassen will. Wenn man sich entschieden hat, sollte man auch beim Entscheid bleiben und keine anderen (z.B. billigeren Teile) dazu mischen, weil sonst kein Hersteller mehr den Fehler bei seinen Produkten sucht und die Schuld auf Andere abwälzt.

Ich wünsche Dir viel Spass beim Evaluieren der für Dich besten Lösung.

Freundliche Grüsse

Gian


Win 10 Pro 64bit 21H1 Build 19043.1237
Shuttle xpc SH370V2
iTrain 5.0.15-b414 Pro
JAVA 11.0.12
FTDI 2.12.36.4
Chrome 93.0.4577.82 64-Bit
Stärz ZS2+32 (DCC Fahren, Melden/Schalten SX1-BUS)
WlanMaus (an Stärz WLAN-SX)
Website
(18.09.2021)


E 44 und Beschwa haben sich bedankt!
 
gabli
InterRegio (IR)
Beiträge: 131
Registriert am: 14.08.2015
Ort: ZH CH
Spurweite H0, H0m
Stromart Digital


RE: Neustart mit Gleichstrom

#8 von ET 65 , 13.07.2021 07:31

Zitat von Kaital im Beitrag #1
... Allerdings überzeugt mich das vorhandene Gleissystem in AC nicht. Das angebotene K-Gleis ist mittlerweile veraltet, dass C-Gleis sehr beschränkt im Umfang.
Hingegen sind im Gleichstrom-Sektor viele Alternativen, so überzeugt mich z.B. das PECO-Gleis Code 75. ...
Hallo Jan,

warum nimmst Du dann nicht Peco Code 100 und rüstest einen Mittelleiter nach?


Zitat von Kaital im Beitrag #1
... Welches System würdet ihr empfehlen, welche Steuerung könnt ihr empfehlen, welches Gleissystem?
Aktuell habe ich die Märklin Central Station. ...
Das klingt für mich ein bisschen nach: Ich brauche ein Auto, was könnt ihr mir empfehlen? Kombi, Limousine, SUV? Als Verbrenner, Diesel, Hybrid oder E-Auto?
Ohne Deine Ansprüche, Wünsche, etc. zu kennen, funktioniert hier eine Empfehlung nicht. Jedes System hat seine Vor- und Nachteile, die (anlagenspezifisch) genutzt werden können/sollten.

Gruß, Heinz


Tried to reduce to the max Ich weiß, nicht immer einfach, aber einfach kann ja jeder.
Was noch fehlt? "Ein Sack voll Zeit"


 
ET 65
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.982
Registriert am: 01.03.2009
Ort: Hierzulande
Gleise Peco Code 75
Spurweite H0
Steuerung mit Verstand
Stromart Digital


RE: Neustart mit Gleichstrom

#9 von BR 182 - 2015 , 13.07.2021 07:43

Hallo,
also ich würde Piko A vorschlagen ( code 100 ) gibst mit und ohne Bettung


Viel Spaß mit eure MoBa
Grüße aus Berlin
Burgi


Meine Modellbahn Video´s
https://www.youtube.com/channel/UC-tanEC...3jWAd7PA/videos


moppe hat sich bedankt!
 
BR 182 - 2015
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.093
Registriert am: 28.08.2015
Ort: Berlin
Spurweite H0
Steuerung Handbetrieb - Taster / Relais u. Schalters
Stromart DC, Analog


RE: Neustart mit Gleichstrom

#10 von Heinrich_Kämper , 13.07.2021 09:09

Moin,

ich bin tatsächlich in der Märklin-Kriese auf 2-Leiter umgestiegen, habe aber meine Kindheitsfahrzeuge weiterhin einsetzen wollen. Also habe ich die Paradestrecke mit K-Gleisen gebaut, welche umschaltbar sind für 3-Leiter und 2-Leiter.
Ein Schattenbahnhof ist 3 Leiter gebleiben, der (die) Andere(n) ist 2-Leiter. Die Umschaltung der Gleise wird über Rocrail geregelt, so dass ich mit keine Gedanken machen müss.

Wäre so etwas eine Alternative für Dich?


Gruß

Heinrich

Nur noch wenig Mittelleiter für die Kindheitserinnerungen, Umbau auf Zweileiter. Steuerung über Rocrail


PeetBr1 hat sich bedankt!
Heinrich_Kämper  
Heinrich_Kämper
InterRegio (IR)
Beiträge: 139
Registriert am: 14.10.2007
Ort: Hamm Westfalen
Spurweite H0, G
Steuerung dcc, Rocrail, RocNet, Wifi
Stromart Digital


RE: Neustart mit Gleichstrom

#11 von Carl999 , 13.07.2021 10:53

Moin Jan,
bin vor ca. 2 Jahren auch von AC (K-Gleis) zu DC gewechselt (die Gründe lasse ich mal außen vor)
Allerdings stand für mich von Anfang an fest, auf alle Fälle auch das Gleissystem zu wechseln und habe mich (nach vielseitigen Tipps in diesem Forum) für das Tillig Elite-Gleissystem entschieden.
Das Elite-Gleis ist vielleicht nicht ganz so einfach zu handhaben, aber optisch eine ganz andere Liga wie K-Gleis & Co.
Ich würde Dir raten gleich Nägel mit Köpfen machen und mir eine Arbeit mit nachträglichem "Pukotieren" ersparen, sicher sind die Sachen von Weichen-Walter OK, haben aber auch ihren Preis und außerdem möchte ich es mir nicht zumuten, eine oder mehrere Weichenstraßen aus DC-Weichen mit Pukos "bepflanzen".

Auch meinen nahezu neuwertigen Fuhrpark (Triebfahrzeuge), der etwa halb so groß wie deiner mit 100 Stück war, habe ich (bis auf den Märklin SVT) eigentlich ganz gut bei Ebay-Kleinazeigen verkaufen können, wobei ich festgestellt habe, das gerade Insider und andere Sondermodelle nicht besonders gut weg gingen und im Vergleich zu "normalen" Modellen und Modellen andere Hersteller, die größten Verluste brachten.

Zum Verkauf in Foren, würde ich aufgrund eigenen Erfahrungen nicht raten ....

Der einzige Posten der mir bei der Wechselaktion sehr im Magen gelegen hatte (und den man bei größeren Wagenparks nicht unterschätzen darf!), waren die mehr als Tausend Euro für DC-Achsen und Roco-Universal-Kupplungen zum Umrüstung meiner AC-Wagen auf DC, die AC-Achsen und Märklin KK musste ich fast verschenken um sie los zu werden.

Aber wie immer in solchen Fällen, ist es alleine deine Entscheidungh und kostet deine Kohlen.


Gruß Carl


DR 1981 hat sich bedankt!
Carl999  
Carl999
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 272
Registriert am: 06.10.2019
Spurweite H0
Stromart DC, Digital

zuletzt bearbeitet 13.07.2021 | Top

RE: Neustart mit Gleichstrom

#12 von Kaital , 13.07.2021 14:23

Hallo zusammen,

erst einmal herzlichen Dank für eure Antworten. Ich bitte um Entschuldigung, ich meinte DCC und nicht Gleichstrom, da ich weiterhin digital fahren möchte.
Hauptgrund für meinen Wechselwunsch ist tatsächlich der Grund, dass mir das Gleissystem im AC-Bereich einfach nicht gefällt bzw. zufrieden stellt. C-Gleis hat Potential, ist aber viel zu limitiert, K-Gleis ist einfach komplett veraltet. Ich stehe auch einem Umbau von Gleisen auf Mittelleiter positiv gegenüber, bin mir nur unsicher ob das sinnvoll ist.
Ich habe nur neue Modelle, viele aus dem Hause Piko und Roco. Ich bin mir unsicher ob der Betriebssicherheit, Code 75 wäre super, Code 100 ist nur ein bedingt großer Fortschritt.
Welche Weichen gibt es im AC-Bereich neben Weichen Walter und Märklin?
Ihr merkt, ich scheue noch den Aufwand zum Wechsel, möchte aber einfach ein realistischeres Gleissystem haben :-)

Gruß Jan


Kaital  
Kaital
Beiträge: 2
Registriert am: 11.07.2021


RE: Neustart mit Gleichstrom

#13 von Carl999 , 13.07.2021 14:47

Zitat von Kaital im Beitrag #12
Hallo zusammen,

Ihr merkt, ich scheue noch den Aufwand zum Wechsel, möchte aber einfach ein realistischeres Gleissystem haben :-)

Gruß Jan


Dann führt eigentlich kein Weg am Zweischienengleis und DC/DCC vorbei.


Gruß Carl


Carl999  
Carl999
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 272
Registriert am: 06.10.2019
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Neustart mit Gleichstrom

#14 von E 44 , 13.07.2021 14:55

Moin Jan,

realistisch bei einer Modellbahn- naja. Es geht, aber es ist ein ungeheurer Aufwand.
Code 100 wird für Epoche 5 und 6 empfohlen. Hab ich mal gelesen, weil ich mich auch über 2 Leiter Gleis ohne Puko´s informiert hatte.
Für Code 75 brauchst du andere Radsätze, weil die mit den herkömmlichen Radsätzen zu hohe Spurkränze haben, auch bei DC Achsen.
Die passenden Radsätze sind die nach RP 25 mit kleinem Spurkranz.

Das alte K-Gleis mag zwar alt sein, aber wenn du es vernünftig verlegst und einschotterst, dann steht es einem Gleis ohne Puko´s in nichts nach.

Bei DCC kannst du die Central Station wohl weiter verwenden, da es sich wohl nicht um die 1. CS handelt.


Liebe Grüße aus der Südheide
Raimund

Besucht mich doch in "Liebernich"



Testkreis


Starlord und lokfan103 haben sich bedankt!
 
E 44
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.505
Registriert am: 03.05.2013
Gleise I:I
Spurweite H0
Steuerung z21-MM-iPad
Stromart Digital


RE: Neustart mit Gleichstrom

#15 von Utopia , 13.07.2021 22:32

Zitat von E 44 im Beitrag #14

Das alte K-Gleis mag zwar alt sein, aber wenn du es vernünftig verlegst und einschotterst, dann steht es einem Gleis ohne Puko´s in nichts nach.



Hallo,

hier muss ich vehement widersprechen! Auf Grund der massiven Schienenkopfgeometrie (2,5mm Höhe, entsprechend massive Materialdicke usw.) kann das K-Gleis schon nicht mal ansatzweise mit RocoLine mithalten!

PS: "Pukos" bitte ohne Apostroph und Leerzeichen schreiben. 😉

Grüße


--------------------------------------------
Mein letzter Neuzugang:
Die Welt 'ne kleine Cola

Krachtenderfreie Zone

"Gummi gehört auf die Straße und nicht auf die Schiene..."


DR 1981 und Carl999 haben sich bedankt!
Utopia  
Utopia
InterRegio (IR)
Beiträge: 201
Registriert am: 16.11.2014
Ort: Heiden
Gleise RocoLine
Spurweite H0
Steuerung DCC Multimaus
Stromart Digital


RE: Neustart mit Gleichstrom

#16 von Wiegeventil , 13.07.2021 22:43

Zitat von E 44 im Beitrag #14

Code 100 wird für Epoche 5 und 6 empfohlen. Hab ich mal gelesen, weil ich mich auch über 2 Leiter Gleis ohne Puko´s informiert hatte.
Für Code 75 brauchst du andere Radsätze, weil die mit den herkömmlichen Radsätzen zu hohe Spurkränze haben, auch bei DC Achsen.
Die passenden Radsätze sind die nach RP 25 mit kleinem Spurkranz.

Das alte K-Gleis mag zwar alt sein, aber wenn du es vernünftig verlegst und einschotterst, dann steht es einem Gleis ohne Puko´s in nichts nach.


Du solltest deine Informationsquellen überdenken. Von wegen "Hab ich mal gelesen …"
Zum letzten Satz, den mit dem K-Gleis und der Optik: Ja, nee, is klar.

Und zum angeblich ungeheuren Aufwand: Okay, für denjenigen, für den schon das unfallfreie Zusammenstecken von ein paar C-, K- oder gar M-Gleisen eine besondere Leistung darstellt, mag das stimmen.
Für diejenigen, die ein Auge fürs Vorbild haben und ein Händchen für ein wenig Modellbau und auch den Spass daran, vorbildnahe Gleislagen aufzubauen … es legt sich nicht so schnell wie ein Gleis fürs Teppichbahning. Aber es sieht um Welten besser aus, weil es viel näher am Vorbild ist.


Wiegeventil  
Wiegeventil
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 36
Registriert am: 16.07.2019


RE: Neustart mit Gleichstrom

#17 von Thomas I , 13.07.2021 23:18

Hat das K-Gleis nicht sogar eine Profilhöhe von 2,7mm?


http://www.oogardenrailway.co.uk/


Thomas I  
Thomas I
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.557
Registriert am: 02.05.2007
Gleise H0 Code 83/75
Spurweite H0e
Steuerung DCC
Stromart analog AC


RE: Neustart mit Gleichstrom

#18 von E 44 , 14.07.2021 07:39

Zitat von Wiegeventil im Beitrag #16
Zitat von E 44 im Beitrag #14

Code 100 wird für Epoche 5 und 6 empfohlen. Hab ich mal gelesen, weil ich mich auch über 2 Leiter Gleis ohne Puko´s informiert hatte.
Für Code 75 brauchst du andere Radsätze, weil die mit den herkömmlichen Radsätzen zu hohe Spurkränze haben, auch bei DC Achsen.
Die passenden Radsätze sind die nach RP 25 mit kleinem Spurkranz.

Das alte K-Gleis mag zwar alt sein, aber wenn du es vernünftig verlegst und einschotterst, dann steht es einem Gleis ohne Puko´s in nichts nach.


Du solltest deine Informationsquellen überdenken. Von wegen "Hab ich mal gelesen …"
Zum letzten Satz, den mit dem K-Gleis und der Optik: Ja, nee, is klar.

Und zum angeblich ungeheuren Aufwand: Okay, für denjenigen, für den schon das unfallfreie Zusammenstecken von ein paar C-, K- oder gar M-Gleisen eine besondere Leistung darstellt, mag das stimmen.
Für diejenigen, die ein Auge fürs Vorbild haben und ein Händchen für ein wenig Modellbau und auch den Spass daran, vorbildnahe Gleislagen aufzubauen … es legt sich nicht so schnell wie ein Gleis fürs Teppichbahning. Aber es sieht um Welten besser aus, weil es viel näher am Vorbild ist.


Moin,

ein 2 Leiter Jünger wie ich sehe. Was solls, jeder so seine Macken. Aber darum gehts nicht. Ich will auch keine Glaubensfrage anschieben, das hast du schon getan.
Ich bin übrigens kein Märklin Jünger / Fanboy. Ich hab mich vor Jahren eben für Märklin entschieden und das bewusst.

Gelesen hatte ich das in einer der vielen Berichte über 2 Leiter Gleise ohne Pukos. Das es sehr viele waren, weil ich halt wissen wollte, welches Gleis denn nun das sinnvollste wäre, kann ich mich nicht mehr daran erinnern, wo und wer das geschrieben hatte. Ich lese auch ausserhalb des Forums. Soll es geben..... Ist auch schon eine ganze Weile her.

Ok, ich hab etwas übertrieben, mit der Optik. Aber wenn man es vernünftig verlegt und einschottert, dann sieht es schon gut aus.
Der Rest ist Geschmackssache und eben keine Glaubensfrage und es lohnt sich auch nicht, sich darüber die Köppe einzuschlagen. Es ist ein Hobby, nicht mehr und nicht weniger.
Aber es gibt immer wieder irgendwelche Hanseln, die können eben nicht anders.



@Utopia Und, siehst du das auch noch in 1m Entfernung? Man kann vieles wegtarnen.


@Thomas I Ja, kann sein. Im Katalog steht diese Profilhöhe nicht drin. Aber ich hab die Schienenhöhe mal ausgemessen. Und da kam fast ausschliesslich 2,5 mm +- 0,02 mm bei heraus. Kann sein, das Märklin irgendwann die Form geändert hat, für die Schienen. Ich nutze ausschliesslich Vollprofilgleise.


Liebe Grüße aus der Südheide
Raimund

Besucht mich doch in "Liebernich"



Testkreis


Knallfrosch hat sich bedankt!
 
E 44
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.505
Registriert am: 03.05.2013
Gleise I:I
Spurweite H0
Steuerung z21-MM-iPad
Stromart Digital


RE: Neustart mit Gleichstrom

#19 von Carl999 , 14.07.2021 08:13

Zitat von E 44 im Beitrag #14
Moin Jan,

Das alte K-Gleis mag zwar alt sein, aber wenn du es vernünftig verlegst und einschotterst, dann steht es einem Gleis ohne Puko´s in nichts nach.




Da ist aber sehr viel rosarote Brille nötig, gerade wenn es die K-Weichen betrifft.
Eine Weichenstraße mit K-Weichen hinkt im Vergleich zu DC-Weichenstraßen (ohnen Mittelleiter) doch "etwas" hinterher, ganz zu schweigen von der Antriebsmechanik.
Meiner Meinung nach hat Märklin beim K-Gleis eine große Chance vertan, weil man nur noch auf das C-Gleis System gesetzt hat, und das mittlerweile völlig überalterte K-Gleis nur noch so nebenbei mitlaufen ließ.
Eine techische und optische Modernisierung des K-Gleissystems hätte sich - meiner Meinung nach - eher bezahlt gemacht, als nur noch auf das starre und spielzeughaft wirkende C-Gleis zu setzen.

Sorry, ist wie gesagt (geschrieben) nur meine unbedeutende Meinung, nach immerhin verbauten ca. 80 Meter K-Gleis und ca. 50 K-Weichen (und - der Vollständigkeit wegen - mittlerweile zu DC gewechseltem "Ex-K-Gleiser")


Gruß Carl


Carl999  
Carl999
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 272
Registriert am: 06.10.2019
Spurweite H0
Stromart DC, Digital

zuletzt bearbeitet 14.07.2021 | Top

RE: Neustart mit Gleichstrom

#20 von hans-gander , 14.07.2021 08:40

Zitat von Kaital im Beitrag #1
Guten Tag zusammen,

ich überlege seit einiger Zeit meine bisherige Sammlung in AC zu veräußern und mit Gleichstrom neu anzufangen.
Die Entscheidung fällt sehr schwer, da ich um die 100 Loks in AC gesammelt habe und sehr wahrscheinlich beim Verkauf hohe Verluste hinnehmen muss.
Allerdings überzeugt mich das vorhandene Gleissystem in AC nicht. Das angebotene K-Gleis ist mittlerweile veraltet, dass C-Gleis sehr beschränkt im Umfang.
Hingegen sind im Gleichstrom-Sektor viele Alternativen, so überzeugt mich z.B. das PECO-Gleis Code 75.
Auch Weichen-Walter hat ein umfangreiches Weichenprogramm.
Welches System würdet ihr empfehlen, welche Steuerung könnt ihr empfehlen, welches Gleissystem?
Aktuell habe ich die Märklin Central Station.

Herzlichen Dank im voraus, beste Grüße Jan


Hallo Jan,
ich habe den Schritt vor Jahren ebenfalls gemacht und kann dich in deiner Entscheidung nur bestärken.
Meine Entscheidung viel damals auf das Tillig Elite Gleissystem und auch dmit bin ich sehr zufrieden.
Was die monetären Verluste anbelangt, da ist mir die größere Betriebssicherheit über Weichen es Wert gewesen umzusteigen. Auch die Vielfalt an Modellen bereichert mein modellbahnerisches Leben.

Ich habe die ganzen Beiträge nicht durchgelesen, daher ist es durchaus möglich dass ich jetzt eine Doppelantwort geschrieben habe.
Mir ging es bei meinem Umstieg hauptsächlich um die Betriebssicherheit über Weichen. Meine Märklin Loks sind nicht alle in Rangiergeschwindigkeit über alle Weichen gefahren. Und mein Frustpotential war endlich aufgebraucht gewesen.
Jetzt habe ich wieder Freude an meinem Hobby und was mal nach mir ist, ist mir egal. Darum sollen sich dann meine Erben kümmern.

In diesem Sinne frohes Modellbahnen
Hans


Frei nach Loriot:
Ein Leben ohne Modellbahn ist zwar möglich, aber sinnlos.

Albert Einstein:
Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen, dann würde es sehr still auf der Welt sein.

Karl Valentin:
Es ist schon alles gesagt, nur nicht von allen.


Carl999, DR 1981 und DR POWER haben sich bedankt!
 
hans-gander
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.350
Registriert am: 16.10.2007
Gleise Tillig Elite
Spurweite H0, H0m
Steuerung Lenz mit Railware
Stromart DC, Digital


RE: Neustart mit Gleichstrom

#21 von Wiegeventil , 14.07.2021 10:16

Zitat von E 44 im Beitrag #18

ein 2 Leiter Jünger wie ich sehe. Was solls, jeder so seine Macken. Aber darum gehts nicht. Ich will auch keine Glaubensfrage anschieben, das hast du schon getan.
(…)
Ich bin übrigens kein Märklin Jünger / Fanboy. Ich hab mich vor Jahren eben für Märklin entschieden und das bewusst.
(…)
Ich lese auch ausserhalb des Forums. Soll es geben..... Ist auch schon eine ganze Weile her.
(…)
Der Rest ist Geschmackssache und eben keine Glaubensfrage und es lohnt sich auch nicht, sich darüber die Köppe einzuschlagen.
(…)
Aber es gibt immer wieder irgendwelche Hanseln, die können eben nicht anders.


Was soll das? Weshalb machst du jetzt eine Glaubensfrage daraus und beleidigst gleich noch deine Mitforisten?

Es ist keine Glaubensfrage, ob eine Ausführungsvariante näher am Vorbild liegt als die andere.
Es ist auch keine Glaubensfrage, weshalb sich der Eine für dieses und der Andere für jenes entscheidet.
Der Einzige, der eine Glaubensfrage aus all dem macht, bist du mit deinem Beitrag.

Wäre man hier im psychologischen Seminar, wäre die Frage: Leidet da jemand unter einem selbsteingeredeten Minderwertigkeitskomplex?

Zitat von E 44 im Beitrag #18

@Utopia Und, siehst du das auch noch in 1m Entfernung? Man kann vieles wegtarnen.



Carl999 hat sich bedankt!
Wiegeventil  
Wiegeventil
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 36
Registriert am: 16.07.2019


RE: Neustart mit Gleichstrom

#22 von Wiegeventil , 14.07.2021 11:41

Zitat von Kaital im Beitrag #12

Ich habe nur neue Modelle, viele aus dem Hause Piko und Roco. Ich bin mir unsicher ob der Betriebssicherheit, Code 75 wäre super, Code 100 ist nur ein bedingt großer Fortschritt.

Man muss ja nicht vom Regen in die Traufe dabei. Schliesslich gibt es mit Code83, also 2,1mm Profilhöhe, einen guten Kompromiss.


Wiegeventil  
Wiegeventil
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 36
Registriert am: 16.07.2019


RE: Neustart mit Gleichstrom

#23 von Petz1 , 14.07.2021 12:03

Zitat von Wiegeventil im Beitrag #21
Es ist keine Glaubensfrage, ob eine Ausführungsvariante näher am Vorbild liegt als die andere.
Es ist auch keine Glaubensfrage, weshalb sich der Eine für dieses und der Andere für jenes entscheidet.
Der Einzige, der eine Glaubensfrage aus all dem macht, bist du mit deinem Beitrag.
Sorry aber genau das kann ich dem zitierten Beitrag schon aufgrund dieses Satzes
Zitat von E 44 im Beitrag #18
Der Rest ist Geschmackssache und eben keine Glaubensfrage und es lohnt sich auch nicht, sich darüber die Köppe einzuschlagen…
überhaupt nicht entnehmen sondern genau das Gegenteil und deshalb halt ich solche Anwürfe für wirklich obsolet !


Grüße von Markus

Man muß im Leben für seine Erfahrungen bezahlen, wenn man Glück hat bekommt man manchmal Rabatt (Oskar Kokoschka)


dawa789 und Knallfrosch haben sich bedankt!
 
Petz1
InterRegio (IR)
Beiträge: 244
Registriert am: 04.12.2020
Ort: Telfs
Spurweite H0
Stromart DC, Analog


RE: Neustart mit Gleichstrom

#24 von Schumi1977 , 14.07.2021 13:30

Zitat von Kaital im Beitrag #1
Guten Tag zusammen,

ich überlege seit einiger Zeit meine bisherige Sammlung in AC zu veräußern und mit Gleichstrom neu anzufangen.
Die Entscheidung fällt sehr schwer, da ich um die 100 Loks in AC gesammelt habe und sehr wahrscheinlich beim Verkauf hohe Verluste hinnehmen muss.
Allerdings überzeugt mich das vorhandene Gleissystem in AC nicht. Das angebotene K-Gleis ist mittlerweile veraltet, dass C-Gleis sehr beschränkt im Umfang.
Hingegen sind im Gleichstrom-Sektor viele Alternativen, so überzeugt mich z.B. das PECO-Gleis Code 75.
Auch Weichen-Walter hat ein umfangreiches Weichenprogramm.
Welches System würdet ihr empfehlen, welche Steuerung könnt ihr empfehlen, welches Gleissystem?
Aktuell habe ich die Märklin Central Station.

Herzlichen Dank im voraus, beste Grüße Jan


Hast du dir schon überlegt die Loks auf DC umzubauen bzw. bauen zu lassen? Damit kommst du vielleicht besser weg, den für die verkauften willst du doch bestimmt Ersatz. ;)
Ist aber nur ne Idee.

Da ich AC-Bahner bin und ich den Umstieg selbst nicht gemacht habe (und auch nicht machen werde) fehlen mir die Erfahrungswerte. Ja DC gibt vom Gleis sehr viel mehr her das stimmt!!
Aber bisher konnte ich eigentlich alles mit C-Gleis planen. Und wenn's dann doch mal knifflig wird und ne Sonderlösung her muss, geht immer noch WW für mich.
Muss aber jeder für sich entscheiden was am besten passt.

VG
Andreas


 
Schumi1977
InterRegio (IR)
Beiträge: 111
Registriert am: 13.11.2018
Ort: Büttelborn
Gleise Märklin C-Gleis + andere
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Neustart mit Gleichstrom

#25 von Heinzi , 14.07.2021 17:41

Hallo Jungs

Wenn ich die Diskussion hier verfolge kann ich vor allem im ersten Teil nur den Kopf schütteln. Aus der Fragestellung von Jan ging doch eigentlich klar hervor um was es ihm geht. Aus dem Kontext heraus ist doch auch klar, dass er mit "DC" das Zweileiter-Gleissystem meinte und nicht ein Wechsel auf Analog.

Nichts desto trotz, was ich noch in die Diskussion einwerfen möchte, ist die Frage ob man (also Jan) auch das nötige Rüstzeug mitbringt eine zum vorbildgerechten Gleissystem auch die passende "Umgebung" zu gestallten. Ich bin der Meinung, dass die Umgebung eine Modellbahn viel mehr prägt als ein Gleissystem. Was nutz mir das schönste Gleissystem, wenn die Umgebung nicht passt, oder wenn auf der Anlage alles "fabrikneue" Loks und Züge fahren.

Grundsätzlich ist aber allen die sich ein Wechsel eines Gleissystem "überlegen"(egal in welcher Richtung), nur dazu zu raten. Denn es wird sich keiner finden der ein Wechsel im nachhinein bereut. Allein schon der Investitionen wegen "darf" man das gar nicht zugeben. (Stichwort "Gesichtsverlust") Anderseits wird man im Falle eines Nichtwechsels bei jeder weiterer Kleinigkeit den Entscheid erneut bereuen!


Gruss Heinzi
------------------
CS1R / ControlGui


E 44 und Carl999 haben sich bedankt!
 
Heinzi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.428
Registriert am: 26.04.2006


   

Märklin 43766 Bpmbz IC 2013 mit falscher Inneneinrichtung
Roco 106994 wo kaufen?

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 46
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz