Willkommen 

Konstruktion einer Sesselliftbahn

#1 von lupus51 , 14.07.2021 17:33

momentan bin ich mitm Sessellift-Virus infiziert, möchte sowas
auf meiner N-Bergwelt-Anlage haben !

Hab mir schon viele Bilder und Webcams und Videos reingezogen, aber bisher nicht gesehen :
-wie funktioniert der Umlauf oben/unten
-wie genau ist der Sessel mit demTragseil verbunden
-wie wird das Tragseil angetrieben

ganz naiv stelle ich mir vor : da ist eine große waagerechte Schnurrolle für den Umlauf, die
auch den Vortrieb erzeugt, ansonsten läuft das Tragseil über senkrechte Rollen.

Als Antrieb habe ich nen kleinen Getriebemotor (1:380, 4-12V) mit Temporegelung über nen Spannungsregler
vorgesehen, der unterflurmäßig montiert wird, sodaß visuell nicht schwerlastiges erscheint.

Beide Rollenarten müßten ja nun schräge Innenflanken haben und die Verbindung zum Sessel müßte schräg
am Tragseil ansetzen, sodaß es keinen Konflikt zwischen waagerechter und senkrechter Rolle gibt, oder ?

im Wiki wird das als "fixgeklemmt" bezeichnet..bei diesem Maßstab geht das auch
wohl kaum anders ??

Auch das ist in den Videos leider nicht so zu erkennen

Wer kann mir etwas auf die Sprünge helfen ? Vielen Dank im Vorraus !


Gruß vom alten rhoenwolf
aus Hofbieber in der Vorderrhön (Moba-Diaspora)


 
lupus51
InterCity (IC)
Beiträge: 580
Registriert am: 17.09.2019
Homepage: Link
Ort: 36145 Hofbieber
Gleise 2 Anlagen : H0 digital und N analog
Spurweite H0, N
Steuerung manuell
Stromart AC, DC, Digital, Analog

zuletzt bearbeitet 14.07.2021 | Top

RE: Konstruktion einer Sesselliftbahn

#2 von lupus51 , 14.07.2021 17:54

grad gefunden zum Umlauf :
Fotostrecke im Wiki :The return bullwheel of the chairlift of Col dei Baldi, Alleghe, Italy.

aber so richtig kann man nicht sehen, wie das angeklemmt ist..vermute tatsächlich schräg von oben

Seilfrage :
wenn die bestellten Rollen da sind,muss ich mich auch noch um ne passende Feder (aus Märklin-Batteriebahn-Weiche ! d < 2mm) kümmern,
die mir den vorgesehenen Zwirn strafft..oder anderes Material als Tragseil ?

Die Sesselaufhängung wollte ich aus Cu-Draht machen..die Sessel aus Karton oder Plastikabfällen aus Bausätzen und "Preiserchen" draufsetzen

Bedenken ?


Gruß vom alten rhoenwolf
aus Hofbieber in der Vorderrhön (Moba-Diaspora)


 
lupus51
InterCity (IC)
Beiträge: 580
Registriert am: 17.09.2019
Homepage: Link
Ort: 36145 Hofbieber
Gleise 2 Anlagen : H0 digital und N analog
Spurweite H0, N
Steuerung manuell
Stromart AC, DC, Digital, Analog

zuletzt bearbeitet 14.07.2021 | Top

RE: Konstruktion einer Sesselliftbahn

#3 von RC-Flieger , 15.07.2021 19:59

Hi.
Als tragseil kann ich mir auch Fesselflugseil vorstellen. Das ist ein sehr dünnes Stahlseil mit einer Kunststoffummantelung. Sehr stabil und flexibel. Das längt sich auch nicht und würde vermutlich vorbildgetreu durchhängen zwischen den Masten.

Gruß Thomas


RE: " Einmal rund um die Werkstatt " Dioramen mit Verbindungsgleisen


 
RC-Flieger
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 253
Registriert am: 20.03.2021
Ort: Langenau
Gleise Märklin M-Gleis, Roco Flexgleis
Spurweite H0
Steuerung Analog
Stromart AC, DC


RE: Konstruktion einer Sesselliftbahn

#4 von alexus , 15.07.2021 20:15

Hallo zusammen

Es gibt im Bereich Schmuckketten feines Stahlseil, z. B. Feine Stahlseile.
Das ist sehr flexibel und auch robust. Je nach Stärke vermutlich als Trag- oder Zugseil geeignet.


Alexander aus dem südlichsten Allgäu
Digital mit altem Blechgleis auf dem Boden


 
alexus
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.235
Registriert am: 13.12.2005
Ort: Südlichstes Dorf Deutschlands
Gleise M-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Tams MC, B4, alte Mä-Digitalkomponenten
Stromart Digital


RE: Konstruktion einer Sesselliftbahn

#5 von alexus , 15.07.2021 20:29

Hallo Lupus

Ich nochmal, versteh ich dich richtig, du möchtest eine funktionsfähige Umlaufgondelbahn in N bauen? Also so mit Aus- und wieder Einkuppeln in Berg- und Talstation?
WOW, da knie ich mich hin
Das ist schon in 1:1 manchmal problembehaftet. Das erleb ich seit über 1 Jahr direkt neben mir, die neue Nebelhornbahn funktioniert immer noch richtig Die Bahn darf z. Z. nur mit halber Kraft fahren, ansonsten zu laut. Da wird jeden Tag dran geschraubt.


Alexander aus dem südlichsten Allgäu
Digital mit altem Blechgleis auf dem Boden


 
alexus
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.235
Registriert am: 13.12.2005
Ort: Südlichstes Dorf Deutschlands
Gleise M-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Tams MC, B4, alte Mä-Digitalkomponenten
Stromart Digital


RE: Konstruktion einer Sesselliftbahn

#6 von volkerS , 15.07.2021 21:42

Hallo Lupus,
zur Funktion folgende Hinweise. In deinem umlaufenden Seil kannst du keine Feder einbauen. Vielmehr must du eine Umlenkrolle längs verschiebbar, durch Feder gespannt, vorsehen. Idealerweise die nicht angetriebene Rolle.
Beim Vorbild hängt der Sessellift auf dem Tragsil und wird durch seitliche Klammern fixiert. In der Berg- und Talstation läuft der Sessellift auf eine unabhängige Führung auf dabei werden die Klammern geöffnet. Das Tragseil läuft dabei mit unveräderter Geschwindigkeit weiter. Im Web findest du unter "Wie funktioniert das Aufklemmen einer Seilklemme bei Seilumlaufbahnen" ein Video. Der Sessellift bleibt stehen, die Skifahrer steigen aus, Mitarbeiter schieben dann den Sessellift weiter um die Umlenkung.
Wenn du das in N umsetzt ziehe ich meinen nicht existierenden Hut vor dir.
Volker


volkerS  
volkerS
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.716
Registriert am: 14.10.2014


RE: Konstruktion einer Sesselliftbahn

#7 von lojo , 16.07.2021 18:07

Hallo,

es gibt auch noch ältere Sessellifte, bei denen die Sitze fest auf das Umlaufseil geklemmt sind. Sie ändern ihre Geschwindigkeit nicht in der Berg- bzw. Talstation. Der Fahrgast muss halt ein wenig beweglich sein. Ggf. wird bei problematischen Passagieren die Geschwindigkeit kurzfristig herabgesetzt.


Freundliche Grüße
lojo


 
lojo
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 418
Registriert am: 27.08.2019
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung MS2
Stromart AC, Digital


RE: Konstruktion einer Sesselliftbahn

#8 von lupus51 , 18.07.2021 07:54

moin allerseits und Danke für Eure Beiträge !

Zitat von volkerS im Beitrag #6
In deinem umlaufenden Seil kannst du keine Feder einbauen


JA, da hatte ich dann auch Zweifel..denke da mehr an eine Art Bandbremse wie bei Tonbandgeräten, also eine Rolle an einem
mit ner Feder gelagerten Hebel.

Nun, im N- und erst recht im Z-Maßstab muß man sich fragen : was und wie sieht man überhaupt , wie wirkt das ?

Allzuviele Rafinessen schaden eher dem Projektfortschritt, ich bin wahrlich Nicht der große Feinmechanikmeister
und meine "Werkstatt" läßt sicherlich auch einiges vermissen..

Bin froh, wenn ich erstmal nen sauberen Umlauf hinkriege, Zwischenstopp wäre ne rein elektronisch zu regelnde Angelegenheit..
erstmal so einfach und zuverlässig wie möglich.. muß auch nicht schon gestern fertig sein..der nächste Winter kommt bestimmt

Nach Durchsicht im Wiki usw müssens auch nicht unbedingt 8-er Gondeln sein, also mach ich einfach erstmal 2er-Gondeln
zur Vermeidung von Gewicht.

Weiß ja auch nicht, inwieweit der Lift bzw die Rollenlagerung dann staubempfindlich ist,
und auch die Integration in die Landschaft soll das Nicht zu einer großen Fabrik werden lassen,
also Antrieb schon mal unterirdisch..

ist halt n Entwicklungsprojekt..Vor- und Rückwärtsschritte eingeplant

freue ich auf weitere Tipps und Links..

schönen Sonntag im Biergarten bei Musik und Tanz..jetzt ist schließlich Sommer


Gruß vom alten rhoenwolf
aus Hofbieber in der Vorderrhön (Moba-Diaspora)


 
lupus51
InterCity (IC)
Beiträge: 580
Registriert am: 17.09.2019
Homepage: Link
Ort: 36145 Hofbieber
Gleise 2 Anlagen : H0 digital und N analog
Spurweite H0, N
Steuerung manuell
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Konstruktion einer Sesselliftbahn

#9 von Rollnitz , 18.07.2021 08:35

Hallo,

ich habe meine Bedenken, daß dies überhaupt beim Fahren gut aussieht, denn den Gondeln fehlt etwas Entscheidenes, nämlich das Gewicht! Ich habe in H0 z.B. von Faller so eine Lorenbahn mit dem gleichen Problem, die wackeln auf dem Tragseil herum wie ein Entenar..... Jede noch so kleine Ungenauigkeit (auch das umlaufende Tragseil hat seine Verbundstelle/Knoten) lässt die Gondeln fröhlich hüpfen. Ich finde, daß sieht falsch aus. Beschwert man die angehängten Teile, belastet dies das Seil und es reicht trotzdem nicht. Die Masse fehlt, das ist das gleiche wie bei einem Kranhaken, auch wenn das Fitzelding aus Metall ist, hängt es nicht richtig. In Wirklichkeit wackeln die Gondeln auch am Seil, aber erstens weniger und zweitens langsamer.

Gruß Roland


 
Rollnitz
InterCity (IC)
Beiträge: 608
Registriert am: 13.12.2012
Spurweite H0, H0e
Stromart DC, Analog


RE: Konstruktion einer Sesselliftbahn

#10 von lupus51 , 18.07.2021 09:08

moin Roland,

Zitat
denn den Gondeln fehlt etwas Entscheidenes, nämlich das Gewicht!



von diesem Problem auch bei Seilkränen , Oberleitungen und ähnlichem bei Moba habe ich schon öfter gelesen !

Hab dazu eine Vermutung :
es ist Nicht so sehr das Gewicht, sondern das Trägheitmoment, was man nicht maßstäblich so einfach
herunterrechnen kann.. mit Modellrechnung befassen sich UNI-Professoren

Im Zusammenhang mit Baustatik hab ich mal die Formel Trägheitmoment I = r² * A kennengelernt (r= Schwerpunktabstand zwischen
Seilquerschnitt und Gondel-Querschnittsfläche, A = Schwerpunktfläche)

Bei der guten alten Pendeluhr ist ja auch die Lage der großen Scheibe bzw ihr Abstand von der Rotationsachse (=Drehpunkt)
entscheidend für die Pendelfrequenz (=Ganggeschwindigkeit) !


oder : man setze sich auf eine Bürodrehstuhl und bringe sich - zunächst mit angezogenen Armen - in Drehung..dann breite man die
Arme aus : was passiert :die Drehgeschwindigkeit wird geringer ! Dieses Prinzip wurde z.B. bei den großen Dampfmaschinen der
Industrie und der Raddampfer zur Regelung der Geschwindigkeit benutzt !

wohlbemerkt : danach hat das also Nicht mit Gewicht, sondern mit Flächen zu tun, innerhalb derer der jeweilige Schwerpunkt liegt !
Beim Seil ist also die Fläche Sehr klein, bei der Gondel je nach Sitzanzahl etwas mehr.

Vielleicht hilft es, der Gondel durch teilweise Verkleidung (Wind- und Wetterschutz) mit Leichtem Material etwas mehr
Trägheitsmoment zu geben, beim Seil wird das ein Kompromiß zwischen Modellmaßstab und physiklischen Größen

Hab versucht, mein Denken bzw meine Hoffnungen zu schildern, wollte hier keinen Vortrag
über Physik bzw Baustatik halten !

Wer da besser Bescheid weiß, gerne melden !

bis denne..


Gruß vom alten rhoenwolf
aus Hofbieber in der Vorderrhön (Moba-Diaspora)


 
lupus51
InterCity (IC)
Beiträge: 580
Registriert am: 17.09.2019
Homepage: Link
Ort: 36145 Hofbieber
Gleise 2 Anlagen : H0 digital und N analog
Spurweite H0, N
Steuerung manuell
Stromart AC, DC, Digital, Analog

zuletzt bearbeitet 18.07.2021 | Top

RE: Konstruktion einer Sesselliftbahn

#11 von Rollnitz , 18.07.2021 10:48

Hallo,

als ehemaliger Physikleistungskursler enthalte ich mich da lieber jeder Meinung, vor allem wegen Unwissenheit...
Vielleicht ist es beides? So eine Gondel mit 10 Personen mit meinem Gewicht (hust) kommt schnell auf 1000kg. Heruntergerechnet auf 1:87 müßte das Ding noch ca. 11kg wiegen! Das geht so nicht zu rechnen.
Normalverständlich ist die Gondel auf jeden Fall im kleinen Maßstab immer zu leicht und schwingt zu sehr. Das betrifft genauso auch schon das Tragseil. Im Modell wird das niemals durch Eigengewicht durchhängen und auch nicht die Tragfähigkeit haben.
Oder andersherum, ich würde die Gondeln so schwer wie möglich machen.

Gruß Roland


 
Rollnitz
InterCity (IC)
Beiträge: 608
Registriert am: 13.12.2012
Spurweite H0, H0e
Stromart DC, Analog


RE: Konstruktion einer Sesselliftbahn

#12 von volkerS , 18.07.2021 14:31

Hallo Roland,
wenn ich deine Gewichtsvorgabe von 1000kg (Vorbild) beibehalte komme ich nicht auf 11,49kg sondern auf 1,52g.
Maßstab 1:87 reduziert ja 3-dimensional die Größe. Das muss ich auch beim Gewicht beachten, also Gewicht :87:87:87 . Oder liege ich da falsch?
Volker


volkerS  
volkerS
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.716
Registriert am: 14.10.2014


RE: Konstruktion einer Sesselliftbahn

#13 von lojo , 18.07.2021 14:42

Ganz genau, Volker.

Die Masse hängt mit dem Volumen zusammen, und dann sind wir bei Kubik.


Freundliche Grüße
lojo


 
lojo
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 418
Registriert am: 27.08.2019
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung MS2
Stromart AC, Digital


RE: Konstruktion einer Sesselliftbahn

#14 von Rollnitz , 18.07.2021 16:06

Hallo,

alles ganz einfach und doch kompliziert:

http://www.modellbau-wiki.de/wiki/Proble...en_und_Ursachen

Gruß Roland


 
Rollnitz
InterCity (IC)
Beiträge: 608
Registriert am: 13.12.2012
Spurweite H0, H0e
Stromart DC, Analog


RE: Konstruktion einer Sesselliftbahn

#15 von lupus51 , 19.07.2021 07:57

moin,

na,dat gibt ja richtig interessantes Echo !

also, was das Verhalten von Masse (Nicht Gewicht !) in Bezug auf Beibehaltung eines Zustandes (Bewegung oder Ruhe) betrifft,
scheint es "einfach" zu sein : ohne Luftwiderstand wird eine in Bewegung befindliche Masse sich immer in der gleichen Weise fortbewegen,
nur beeinflußt von der Schwerkraft bzw Massenanziehungskraft anderer großer Massen wie z.B. Galaxien, schwarze Löcher, Sonne, Jupiter...
das zeigen uns die Kometen !

Ist die Masse mit einer anderen verbunden, wirds kompliziert : Schwingungen erzeugen Resonanz (=Mitschwingen) , auch im luftleeren Raum,
wieso, weiß ich jetzt nicht. Wundre mich sowieso, was so alles in der Raumfahrt klappt.

Bedeutend wird also die Dämpfung von Schwingungen sein..also möglicherweise auch die Übertragung vom Antrieb..schau mer mal

Mein Sessellift wird für mich also ein richtiges Forschungsprojekt Jugend forscht (auch noch mit 70)

Warte noch auf Rollen, dann gehts richtig los..

bis denne


Gruß vom alten rhoenwolf
aus Hofbieber in der Vorderrhön (Moba-Diaspora)


 
lupus51
InterCity (IC)
Beiträge: 580
Registriert am: 17.09.2019
Homepage: Link
Ort: 36145 Hofbieber
Gleise 2 Anlagen : H0 digital und N analog
Spurweite H0, N
Steuerung manuell
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Konstruktion einer Sesselliftbahn

#16 von fbstr , 19.07.2021 09:30

Das Projekt hört sich richtig interessant an. Ich hoffe Du zeigst hier dann die Fortschritte

Zum Thema "Gewicht": Ich werde irgendwann viele Lokschuppentore antreiben. Was ich vermeiden möchte sind Türen die beim Bewegen "herumflattern". Dirk (@7-Kuppler) hat vor langer Zeit etwas geschrieben, was sich bei mir eingeprägt hat:
Die Mechanik zur Ansteuerung des Tors muß schwerer sein, als das Tor selber. Erste Versuche in den letzten Monaten haben dies bei mir bestätigt.

Inwieweit sich das auf die Sesselliftbahn umsetzen läßt kann ich nicht sagen. Evtl. schwere Umlaufkette und im Vergleich dazu leichte Kabinen probieren. Vielleicht verringert dies schon das "Herumflattern" der Gondeln?

Bin gespannt auf Deine Erkenntnisse!


Gruss
Frank
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
MobaLedLib Wiki
Projekt "Bahnpark Augsburg"
Stummitreff BB: normalerweise jeden 3. Freitag im Monat im Haus Sommerhof in Sindelfingen


7-Kuppler hat sich bedankt!
 
fbstr
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.509
Registriert am: 28.08.2016
Ort: Stuttgart
Gleise Peco Code 75, Trix C
Spurweite H0, H0e
Steuerung DR5000, Lenz LZV100, MLL
Stromart DC, Digital


RE: Konstruktion einer Sesselliftbahn

#17 von 7-Kuppler , 19.07.2021 15:51

Jo Leute

Auch hier gilt:

Das Seil muss schwerer als alle Gondeln zusammengenommen sein.
Dazu würde ich ein Ende des Seils mit einem entsprechenden Gewicht versehen.
So wird es gleichzeitig immer gleichmäßig gespannt und die Gondeln zappeln nicht!

Grüße, Dirk


Gruß in die Runde aus der "halben Rotunde" !
....... natürlich in TT !

Dirk

Meine BW und RAW - Zangeleien:

viewtopic.php?f=64&t=103681&p=1134896#p1134462 und viewtopic.php?f=64&t=103546


7-Kuppler  
7-Kuppler
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.231
Registriert am: 31.12.2013


RE: Konstruktion einer Sesselliftbahn

#18 von Petz1 , 19.07.2021 18:01

Das einzige mir bekannte kleinste aber funktionsfähige Kuppelbahnmodell das auf der Jägerndorfer 1:87er Uni-GV-Modellseilbahn aufsetzt hatte Alpinforumkollege Thomas 2016 gebaut. Mir nötigt seine Bahn auch deshalb allerhöchsten Respekt ab weil er als hauptberuflicher Musiker keinen technischen Background hat.



Topic auch mit etlichen Detailinfos und Fotos zum Bau:

https://www.alpinforum.com/forum/viewtopic.php?f=42&t=45839]

Mir ist jedoch nicht bekannt das in noch kleinerem Maßstab auch nur Versuche gestartet wurden; ich hielte das auch für kaum und wenn nur exorbitantem Geld - und Zeitaufwand überhaupt machbar.


Grüße von Markus

Man muß im Leben für seine Erfahrungen bezahlen, wenn man Glück hat bekommt man manchmal Rabatt (Oskar Kokoschka)


 
Petz1
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 278
Registriert am: 04.12.2020
Ort: Telfs
Spurweite H0
Stromart DC, Analog

zuletzt bearbeitet 19.07.2021 | Top

RE: Konstruktion einer Sesselliftbahn

#19 von Rollnitz , 19.07.2021 18:10

Hallo,

das ist schon beeindruckend umgesetzt. Aber auch hier wackeln die Gondeln unecht. Das Problem scheint nicht lösbar, sonst hätte der Erbauer dies garantiert getan.

Gruß Roland


 
Rollnitz
InterCity (IC)
Beiträge: 608
Registriert am: 13.12.2012
Spurweite H0, H0e
Stromart DC, Analog


RE: Konstruktion einer Sesselliftbahn

#20 von Petz1 , 19.07.2021 20:43

Ein halbwegs vorbildgerechtes Fahrbetriebsmittelverhalten ist aufgrund des mangelnden Kabinengewichtes überhaupt erst in großem Maßstab möglich, beispielsweise an dieser von Pistenking gebauten 8Mgd im Maßstab 1:12. Die kostete aber auch soviel wie ein PKW...



Eine pendelfreie Passage der Kuppelstellen zeigen allerdings auch nur ganz wenige Vorbildbahnen, das sind aber nichtmal jene der aktuellen Marktführer sondern ein bestimmtes Produkt des ehemaligen schweizer Seilförderanlagenherstellers Von Roll.

Im Maßstab 1:160 ist es praktisch auch schon unmöglich Stützen mit Rollenbatterien zu bauen denn nicht umsonst hatte Brawa bei seinen Spur N Seilbahnen ausschließlich auf Seilgleitführungen gesetzt.


Grüße von Markus

Man muß im Leben für seine Erfahrungen bezahlen, wenn man Glück hat bekommt man manchmal Rabatt (Oskar Kokoschka)


lupus51 hat sich bedankt!
 
Petz1
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 278
Registriert am: 04.12.2020
Ort: Telfs
Spurweite H0
Stromart DC, Analog

zuletzt bearbeitet 19.07.2021 | Top

RE: Konstruktion einer Sesselliftbahn

#21 von 7-Kuppler , 20.07.2021 20:16

Natürlich sollten auch die Kabinen so schwer als irgend möglich sein.

Auch hierzu würde sich die Ätztechnik anbieten.
Geätzt in Kupfer ( das eine sehr hohe Dichte und damit Gewicht hat ) und zusätlich so viel Blei wie möglich in den Kabinenboden.
Dann sollte einiges machbar sein!


Gruß in die Runde aus der "halben Rotunde" !
....... natürlich in TT !

Dirk

Meine BW und RAW - Zangeleien:

viewtopic.php?f=64&t=103681&p=1134896#p1134462 und viewtopic.php?f=64&t=103546


7-Kuppler  
7-Kuppler
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.231
Registriert am: 31.12.2013


RE: Konstruktion einer Sesselliftbahn

#22 von Petz1 , 21.07.2021 07:16

Bei den Kabinenformen stellt sich aber das Problem das deren Seitenflächen gerundet sind sprich beispielsweise geätzte Blechteile müssten dann auch noch mittels Form bombiert gepresst werden. Und in 1:160 müsste eine Kabine gewichtsbedingt schon eher ein Vollmetallklotz mit imitierten Fenstern werden wobei wir schon in 1:32 bei Kunststoffsesseln mit unter den Sitzflächen aufgeklebten Motorradreifenwuchtgewichten arbeiten um einen pendelärmeren Lauf zu erzielen.


Grüße von Markus

Man muß im Leben für seine Erfahrungen bezahlen, wenn man Glück hat bekommt man manchmal Rabatt (Oskar Kokoschka)


 
Petz1
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 278
Registriert am: 04.12.2020
Ort: Telfs
Spurweite H0
Stromart DC, Analog

zuletzt bearbeitet 21.07.2021 | Top

RE: Konstruktion einer Sesselliftbahn

#23 von 7-Kuppler , 21.07.2021 17:43

U.a. deswegen ja auch Kupfer.
Lässt sich diese Material doch wesentlich besser in Form bringen.


Gruß in die Runde aus der "halben Rotunde" !
....... natürlich in TT !

Dirk

Meine BW und RAW - Zangeleien:

viewtopic.php?f=64&t=103681&p=1134896#p1134462 und viewtopic.php?f=64&t=103546


7-Kuppler  
7-Kuppler
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.231
Registriert am: 31.12.2013


RE: Konstruktion einer Sesselliftbahn

#24 von lupus51 , 22.07.2021 17:25

hallo,

zu dumm, daß es in unserer ländlichen Region keine Läden für
feinmechanische Teile gibt , selbst beim Flugzeug- oder Automodellbau gibts nur wenig ,
was ich brauchen könnte .. muß alles zu oft überhöhten Preisen - meist durch Versand -
bestellen..Geduldssache !


Gruß vom alten rhoenwolf
aus Hofbieber in der Vorderrhön (Moba-Diaspora)


 
lupus51
InterCity (IC)
Beiträge: 580
Registriert am: 17.09.2019
Homepage: Link
Ort: 36145 Hofbieber
Gleise 2 Anlagen : H0 digital und N analog
Spurweite H0, N
Steuerung manuell
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Konstruktion einer Sesselliftbahn

#25 von lupus51 , 02.08.2021 22:32

n'abend,

also das mit dem Sesselift : muß ich ehrlich sagen : wird bei mir Nix !

det janze aber als Standseilbahn : funzt schon ohne automatischen Ablauf !

hab nur ein N-Spur-Gleis, ein Drehschemelwagen als "Kabine" umgebaut und nen kleinen Getriebemotor 1:380 bei 5V
passende Geschwindigkeit..

für die Steurung auf- Stop-ab-Stop usw wäre evtl was fürn Arduino ?
werd mich da mal umsehn u ggf nen Tröt drauf machen..schau mer mal !


Gruß vom alten rhoenwolf
aus Hofbieber in der Vorderrhön (Moba-Diaspora)


 
lupus51
InterCity (IC)
Beiträge: 580
Registriert am: 17.09.2019
Homepage: Link
Ort: 36145 Hofbieber
Gleise 2 Anlagen : H0 digital und N analog
Spurweite H0, N
Steuerung manuell
Stromart AC, DC, Digital, Analog

zuletzt bearbeitet 02.08.2021 | Top

   

Lego auf Spur 0 (Faller Hit-Train)
Helmut und Gerds Noppenstein-MOCs

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 210
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz