Willkommen 

Bügelkupplung H0 nach NEM 352 (für SLA-Drucker, inkl. Druckdaten)

#1 von nobody0705 , 23.07.2021 21:24

Hallo zusammen,

erneut eine Kleinigkeit, die ich mit euch teilen und für den Nachdruck weitergeben möchte.
Für ein etwas größeres Projekt, das so in meinem Kopf rumschwirrt, habe ich mich einmal mit kleineren Ersatzteilen beschäftigt. Da ich vor knapp 2 Wochen günstig einen SLA-Drucker (Druckt mit flüssigem Kunstharz, Drucker: Elegoo Mars 2 Pro) erstanden habe und man damit auch deutlich filigraner und genauer drucken kann, habe ich mich ans Werk gemacht und eine Bügelkupplung nach NEM352 gemacht. Zuerst in Fusion 360 entstanden, dann gedruckt. Ich habe 3 Versuche gebraucht, bis die Kupplung meinen Wünschen entsprach und in einem Kupplungsschacht nach NEM 362 (H0) passt.
Die Kupplung besteht aus 2 Teilen (Basis und Bügel), die über kleine "Nippel" und passende Ösen verbunden werden. Auch ohne Zugabe von Öl bewegt sich der Bügel sehr reibungslos.

Das Ergebnis:


(von oben nach unten der erste, zweite und dritte Versuch)


Passt perfekt und ohne Spiel in den Kupplungsschacht nach NEM 362


Kuppelt mit anderen gekauften bzw. standard-NEM352-Bogenkupplungen


Und natürlich auch "mit sich selbst".

Falls ihr nachdrucken wollt, findet ihr die Druckdaten untenstehend. Wichtig: Ich habe mit Support und schräg gedruckt, da man sonst zu großes Risiko von Anhaftungen an der FEP Folie hat.

Druckdaten:
NEM652 Kupplung Basisstück
NEM652 Kupplung Bügel

Viele Grüße
Chris


nobody0705  
nobody0705
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 49
Registriert am: 25.05.2021
Ort: Kassel
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Bügelkupplung H0 nach NEM 352 (für SLA-Drucker, inkl. Druckdaten)

#2 von ThKaS , 24.07.2021 12:48

Moin moin,

gute Idee, vllt dort einsetzbar, wo einfache Rangieraufgaben zu lösen sind, aber der Magnetismus der Telexe ein Problem ist.

Ich brauche sie zwar nicht, wollte aber mal sehen, was ein Würstchenleger draus macht.

Bild entfernt (keine Rechte)


lieben Gruss von südlich des Weisswurst-Äquators
Thomas

guckst: runderneuerte https://www.thkas-moba.de ‹(•¿•)› www.mucis.de

‹(•¿•)›

Mä-K-Gleis, Tams MC, Multi-Kulti Decoder, WDP


ThiasThias und nobody0705 haben sich bedankt!
 
ThKaS
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.792
Registriert am: 28.04.2005
Homepage: Link

zuletzt bearbeitet 24.07.2021 | Top

RE: Bügelkupplung H0 nach NEM 352 (für SLA-Drucker, inkl. Druckdaten)

#3 von nobody0705 , 24.07.2021 14:01

Hallo Thomas,

danke fürs Testen mit dem Würstchenleger. Das sieht ja besser aus als erwartet. Hast du mal geschaut, ob die in einen NEM Schacht passen? Meine Erfahrung mit dem FDM Drucker zeigt, dass man da immer etwas mehr Spiel lassen muss, da der nicht auf 0,1mm genau druckt (logisch wenn die Düse 0,4mm ist).

Viele Grüße
Chris


nobody0705  
nobody0705
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 49
Registriert am: 25.05.2021
Ort: Kassel
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Bügelkupplung H0 nach NEM 352 (für SLA-Drucker, inkl. Druckdaten)

#4 von Altesel , 24.07.2021 16:30

Hallo Chris,
Du täuscht Dich, was die Druckgenauigkeit von FDM Druckern betrifft. Schau einmal hier: RE: Möglichkeiten mit einem 3D FDM Drucker (Würstchenleger) (41)

Gruß
Gerhard


https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=180&t=171433


nobody0705 hat sich bedankt!
 
Altesel
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.020
Registriert am: 18.09.2018
Spurweite H0


RE: Bügelkupplung H0 nach NEM 352 (für SLA-Drucker, inkl. Druckdaten)

#5 von nobody0705 , 24.07.2021 17:42

Hallo Gerhard,

danke für deinen Input. Natürlich ist die Genauigkeit mit kleinerer Düse und guten Einstellungen möglich, bei den Standard 0,4mm Düsen mit entsprechendem Schrumpfen der Materialien nach dem Erkalten hat man durchaus mal 0,1 - 0,2mm Unterschied zwischen Zeichnung und Ergebnis. Das liegt natürlich dann an den Einstellungen und kann kompensiert werden :-)

Viele Grüße
Chris


nobody0705  
nobody0705
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 49
Registriert am: 25.05.2021
Ort: Kassel
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Bügelkupplung H0 nach NEM 352 (für SLA-Drucker, inkl. Druckdaten)

#6 von ThKaS , 24.07.2021 17:57

Zitat von nobody0705 im Beitrag #3
...Hast du mal geschaut, ob die in einen NEM Schacht passen? ...

Moin Chris,

passen schon in den NEM-Schacht.
Ich drucke mit der 0,2er Düse auf einem UM2+.


lieben Gruss von südlich des Weisswurst-Äquators
Thomas

guckst: runderneuerte https://www.thkas-moba.de ‹(•¿•)› www.mucis.de

‹(•¿•)›

Mä-K-Gleis, Tams MC, Multi-Kulti Decoder, WDP


nobody0705 hat sich bedankt!
 
ThKaS
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.792
Registriert am: 28.04.2005
Homepage: Link


RE: Bügelkupplung H0 nach NEM 352 (für SLA-Drucker, inkl. Druckdaten)

#7 von Claus60 , 25.07.2021 09:09

Hallo.
Das sowas machbar ist, daran hatte ich nie Zweifel. Aber wie sieht es denn mit der Stabilität der gedruckten Kupplungen aus? Ich selbst habe zwar "nur" den "alten" Elegoo Mars, aber das dürfte auf die Stabilität der Teile eigentlich keinen Einfluss haben. Ich würde mich sicher nicht trauen, einen langen Schnellzug, möglichst auch noch mit beleuchteten Wagen, an so ein winziges gedrucktes Teil wie den Kupplungsdorn in der Mitte der Kupplung zu hängen. Der Dorn ist doch hauchdünn und muss die ganzen Zugkräfte aufnehmen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das lange gut geht. Klar, bei 1, 2 Wägelchen, da mag das halten, aber bei längeren Zügen habe ich doch arge Zweifel.

Selbst Ausprobieren geht nicht, da ich Kadee Kupplungen verwende, die man nicht drucken kann, weil sie magnetisch sein müssen... Außerdem fahre ich auf Schmalspur ja keine so langen Züge wie ein "durchschnittlicher" H0- Bahner..


Danke fürs Lesen, Claus

(M)ein Modellbahn- Blog


nobody0705 hat sich bedankt!
 
Claus60
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 251
Registriert am: 06.08.2016
Homepage: Link
Ort: Lehmden
Steuerung Deltang RC und Roco z21 Start (DCC)
Stromart DC, Digital


RE: Bügelkupplung H0 nach NEM 352 (für SLA-Drucker, inkl. Druckdaten)

#8 von ThKaS , 25.07.2021 10:35

Zitat von Claus60 im Beitrag #7
....Ich würde mich sicher nicht trauen, einen langen Schnellzug, möglichst auch noch mit beleuchteten Wagen, an so ein winziges gedrucktes Teil wie den Kupplungsdorn in der Mitte der Kupplung zu hängen. Der Dorn ist doch hauchdünn und muss die ganzen Zugkräfte aufnehmen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das lange gut geht. ....


Moin Claus,
bei der PLA-Lösung sehe keine Chance, dass da hinreichende Kräfte übertragen werden können.

deshalb
Zitat von ThKaS im Beitrag #2
...
gute Idee, vllt dort einsetzbar, wo einfache Rangieraufgaben zu lösen sind, aber der Magnetismus der Telexe ein Problem ist.
...


Aber ich gehe davon aus, dass Chris eine spezielle Anwendung dafür hat und finde es klasse, dass er die Dateien zur Verfügung stellt.

Schönen Sonntag Euch


lieben Gruss von südlich des Weisswurst-Äquators
Thomas

guckst: runderneuerte https://www.thkas-moba.de ‹(•¿•)› www.mucis.de

‹(•¿•)›

Mä-K-Gleis, Tams MC, Multi-Kulti Decoder, WDP


 
ThKaS
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.792
Registriert am: 28.04.2005
Homepage: Link


RE: Bügelkupplung H0 nach NEM 352 (für SLA-Drucker, inkl. Druckdaten)

#9 von nobody0705 , 25.07.2021 17:52

Hallo Claus,

Zitat von Claus60 im Beitrag #7
Das sowas machbar ist, daran hatte ich nie Zweifel. Aber wie sieht es denn mit der Stabilität der gedruckten Kupplungen aus? Ich selbst habe zwar "nur" den "alten" Elegoo Mars, aber das dürfte auf die Stabilität der Teile eigentlich keinen Einfluss haben. Ich würde mich sicher nicht trauen, einen langen Schnellzug, möglichst auch noch mit beleuchteten Wagen, an so ein winziges gedrucktes Teil wie den Kupplungsdorn in der Mitte der Kupplung zu hängen. Der Dorn ist doch hauchdünn und muss die ganzen Zugkräfte aufnehmen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das lange gut geht. Klar, bei 1, 2 Wägelchen, da mag das halten, aber bei längeren Zügen habe ich doch arge Zweifel.


ich habe natürlich nicht 20 Wagen umgerüstet und es getestet, aber: Ich habe zwei Wagen (wie oben im Bild) mit den beiden Kupplungen ausgestattet und auf beiden Seiten mit den Händen ordentlich gezogen (auch mal die "ruckartige Anfahrt" simuliert, indem ich ruckartig recht kräftig gezogen habe), da ist nichts gebrochen oder hat geknarzt.
Gerade konstruiere ich eigene Wagons für den SLA-Drucker (das einzige gekaufte Teil wird der Radsatz sein), dafür werde ich die Kupplungen auch verwenden. Wenn ich dann mal 10 Wagen habe und sie ein paar mal über die Anlage gefahren sind, gebe ich gerne nochmal Rückmeldung- Bisher bin ich aber über die Stabilität (gerade auch bei filigranen Teilen) mehr als überrascht.

Viele Grüße
Chris


ThKaS hat sich bedankt!
nobody0705  
nobody0705
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 49
Registriert am: 25.05.2021
Ort: Kassel
Spurweite H0
Stromart DC, Digital

zuletzt bearbeitet 25.07.2021 | Top

RE: Bügelkupplung H0 nach NEM 352 (für SLA-Drucker, inkl. Druckdaten)

#10 von nobody0705 , 25.07.2021 21:20

Kurzes Update zur Stabilität:

ich habe die beiden Wagons mit je einer Kupplung mal spaßeshalber zwischen zwei Loks und weitere Wagons gehängt (Reihenfolge: 1 Lok, die 2 Niederbordwagen mit eigener Kupplung, auf der anderen Seite 1 Railjet (3 Wagons, 1 Steuerwagen, 1 Lok)). Ergebnis: Die Loks sind beide durchgedreht, auch bei ruckartigem kraftvollem Anfahren. Die Loks haben sich gegenseitig je kurz gezogen bis sie wieder zum stehen kamen, die Kupplungen haben 1a gehalten und keinen Mucks von sich gegeben.

Viele Grüße
Chris


ThKaS und Thomas1911 haben sich bedankt!
nobody0705  
nobody0705
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 49
Registriert am: 25.05.2021
Ort: Kassel
Spurweite H0
Stromart DC, Digital

zuletzt bearbeitet 25.07.2021 | Top

   

Kesselaufbau bzw. Schraubenabdeckung für Märklin 3702 Borsig BR 53
Metall-Bogenbrücke im 3D-Druck (inkl. Druckdateien)

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 40
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz