Willkommen 

Märklin BR 103 237-4 (3188) sucht neue Aufgabe

#1 von panp858 , 27.07.2021 23:09

Hallo liebe Commuity,

nach dem ich die mir überlassene alte BR 103 wieder flott gemacht habe (siehe Bilder), wollte ich diese gerne "authentisch" betreiben. Problem: Ich habe davon wenig Ahnung und wohl definitiv nicht die passenden Wagons. Daher wollte ich mal in die Runde fragen, ob jemand für die BR103 einen Vorschlag für eine Zugbildung hat. Auf Wikipedia habe ich gelesen, dass sie wohl zuletzt für den InterCity-Verkehr eingesetzt wurde. Persönlich sehr spannend finde ich ja TEE-Züge und Rheingold, bei denen sie wohl auch beteiligt gewesen ist. Nun ist die große Frage: Welche Wagons muss ich dafür besorgen? Kennt jemand zufällig Märklin Nummern oder Nummern von anderen Anbeitern? Bin nicht Marken-Affin, hauptsache der Look stimmt.

Angefügte Bilder:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Bilder zu sehen

panp858  
panp858
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 45
Registriert am: 19.07.2021

zuletzt bearbeitet 27.07.2021 | Top

RE: Märklin BR 103 237-4 (3188) sucht neue Aufgabe

#2 von chrilu , 28.07.2021 00:38

Moin,

am besten passen da die alten Blech-TEE-Wagen von Märklin (exemplarisch: https://www.lokmuseum.com/showartikel.ph...TEE-Abteilwagen)
oder die etwas moderneren Kunststoff-TEE/IC-Wagen von Märklin (exemplarisch: https://www.lokmuseum.de/showartikel.php...n&Seite=53&SID=)

Von beiden Wagentypen gibt es Abteilwagen, Großraumwagen, Speisewagen und Aussichtswagen.

Die Scheren-Pantos hatte die 103 Ja nur recht kurz und die spät gebaute 103 237 wahrscheinlich nie.

Mit der 103 237 war das Vorbild etwas unglücklich gewählt, weil die 103 237 schon eine „lange 103“ ist, das Märklin-Modell aber eine kurze darstellt.


Viele Grüße
Christian


 
chrilu
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.087
Registriert am: 12.03.2019
Ort: HG
Gleise Märklin C
Spurweite H0
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 28.07.2021 | Top

RE: Märklin BR 103 237-4 (3188) sucht neue Aufgabe

#3 von SAH , 28.07.2021 17:18

Guten Tag Panp858,

aus dem Märklinprogramm folgende Vorschläge zum Primex-Modell 3188 der Br 103 (Serie):
Blech-TEE Wagen mit Inneneinrichtung
4085 Avüm 111
4086 Apüm 121
4087 WRümh 132
4088 ARDümh
4089 Avüm 111 mit Schlusslicht
4090 ADüm 101
P4288 Apüm 121 vereinfachte Bemalung gegenüber 4086
Der Blechwagenzug ähnelt dann folgendem Zug:



Kunststoffwagen 27cm
4095 Avmz
4096 Apmz
4097 WRmh
4098 Avmz mit Schlusslicht
4099 ADmh

Dieser Zug dürfte dann ähnlich aussehen:



Mit freundlichen Grüßen,
Stephan-Alexander Heyn


Stephan-Alexander Heyn
www.sheyn.de/Modellbahn/index.php


SAH  
SAH
Gleiswarze
Beiträge: 11.549
Registriert am: 06.06.2005
Homepage: Link
Spurweite H0, N, Z
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Märklin BR 103 237-4 (3188) sucht neue Aufgabe

#4 von Bergstolz , 28.07.2021 17:38

Hallo ...,

hier im Forum gibt es von Stefan @118Fan eine phantastische Fotoserie. Da dürftest du mehr als fündig werden. Man staunt immer wieder, was es mit der 103 alles gab und gibt.

Hier mal der Link zum ersten Thread. Mittlerweile (Stand: heute) gibt es sieben Teile.

Gruß
Christian


 
Bergstolz
InterRegio (IR)
Beiträge: 224
Registriert am: 05.02.2018


RE: Märklin BR 103 237-4 (3188) sucht neue Aufgabe

#5 von Jürgen Flörke , 28.07.2021 18:45

Hallo,

wenn Du zufällig eine Mä Br 111 mit Einholmstromabnehmer hast,
könntest du mit Deiner Mä Primex 3188 das versuchen, was im Vorbild damals auch geschah:

"Roland, der edle Reißer" gibt seine Scherenpantos an die 111, die 103 bekommt die Einholm-Pantos der 111.
Dies war damals die Sofortmaßnahme der DB, um den Reklamationen aus Österreich wegen Fahrleitungsschäden durch die 103 entgegen zu treten....

MfG


Jürgen Flörke  
Jürgen Flörke
InterRegio (IR)
Beiträge: 117
Registriert am: 22.07.2021


RE: Märklin BR 103 237-4 (3188) sucht neue Aufgabe

#6 von Stephan Tuerk , 28.07.2021 20:35

Hallo panp858,

ich bin mal an einem Samstag (verdammt lang her) mit einem Eilzug von FFM nach Weinheim gefahren (Pfadfinderwochenende) und als Zuglok war da ne BR103 vorne.

Aus Silberlingen und Popwagen bestand der Zug.

Es muss also nicht immer ein TEE oder IC/EC sein.


mfG Stephan Türk
Stammtische: Freitag, 12. November
ab 17:30 Uhr

wg CORONA: mit Anmeldung

http://www.mist55.de


panp858 und Oskar haben sich bedankt!
 
Stephan Tuerk
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.603
Registriert am: 06.05.2005
Ort: Määnz
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Märklin BR 103 237-4 (3188) sucht neue Aufgabe

#7 von Jürgen Flörke , 28.07.2021 21:19

Hallo,
die Lok 103.1 mit 2 Lüfterreihen ist schon überwiegend mit Wagen beige-rot 1. Klasse oder (in der 2. Klasse nach 1979) allenfalls beige -türkis gefahren. Außer den 24 cm Blechwagen, die SAH schon benannt hat, gab es später noch 27 cm Wagen der Zwischengeneration (Nr ab 41..), bei der die Kunststoffkupplung eine Drehpunktaufnahme hatte und gegen eine modernere Kupplung getauscht werden konnte. Die sind gebraucht kaum teurer als die Blechwagen.

Wenn so eine Lok mal mit Silberlingen unterwegs war, war das eher umlaufbedingt, um "Leerfahrten" bei Rückkehr zum Stamm-Bw zu vermeiden. Gegeben hat es das. Die Lok hatte im Vorbild aber einen hohen Kühlbedarf, Langsamfahrten konnten dazu führen, dass nicht genug Kühlluft heran geführt wurde. Daher war Nahverkehr bei der Lok nicht beliebt.

Das die E 10 von 1956 ihre vermeintliche Nachfolgerin 103.1 im Plandienst um Jahre überlebt hat, lag daran, dass die E 10 dieses Kühlproblem im Nahverkehr nicht hatte und anpassungsfähiger war.

Im Raum Stuttgart fuhr die 103.1 wg. ihrer hohen Anfahrzugkraft zeitweilig versuchsweise sogar vor Übergabegüterzügen (!), dieses Projekt brach man später wieder ab. Es gab mal drei Exemplare mit einem Getriebe , dass nur 160 erlaubte, damit hätte man eher Güterzüge schadlos ziehen können, 1979 hatten aber alle schon wieder das Normalgetriebe.

Nach der Jahrtausendwende wollte der Vorstand der DB die Lok schnell loswerden, während man in Italien die alte Schnellfahrlok" Schildkröte" noch mit ergonomischen neuen Führerständen ausgerüstet und für das 21. Jahrhundert "fit" gemacht. Man hat auch die Ersatzteilverträge der 103.1 früh in den 90ern gekündigt .
MfG

wäre bei der 103.1 wohl auch möglich gewesen, wenn man dies gewollt hätte....

MfG


panp858 hat sich bedankt!
Jürgen Flörke  
Jürgen Flörke
InterRegio (IR)
Beiträge: 117
Registriert am: 22.07.2021


RE: Märklin BR 103 237-4 (3188) sucht neue Aufgabe

#8 von WechselstromAlex , 28.07.2021 21:53

Hallo,

wenn die spezielle Loknummer und der Einholmstromabnehmer egal sind, dann hätte ich hier was mein Vorredner gerade eben angesprochen hat:



War aber keine Planleistung :-)

Gruß
Alex


HO AC, 6021, MS zum Testen, Anlage im Bau


panp858 und Oskar haben sich bedankt!
WechselstromAlex  
WechselstromAlex
InterRegio (IR)
Beiträge: 207
Registriert am: 13.11.2006
Spurweite H0
Stromart AC, Digital, Analog


RE: Märklin BR 103 237-4 (3188) sucht neue Aufgabe

#9 von panp858 , 28.07.2021 22:44

Ich kann gar nicht alle hier zitiere, aber ich finde das gerade mega genial. Ich kommt hier mit echtem Fachwissen und Historie ums Eck und ich habe davon mal so gar keinen Plan. Als Kind war mir ein "Vorbild" egal, hauptsache Zugspielen. Auch fand ich Personenwagen immer öde, weil man damit nie viel machen konnte. Güterwagons waren immer spannender.

Zurück zum Thema: Ich habe mir paar der Bilderthreads angeschaut, keine Lok auf den Bildern hat einen doppelarmigen Stromabnehmer, ärgerlich, wo ich die beiden ausgetauscht habe und mir extra die passenden Ersatzteile besorgt hatte. Hätte ich das mal vorher gewusst. Kann mir wer erklären, wofür die ganzen Abkürzungen wie Apüm und ARDümh etc. stehen?

Passt der 4153 nicht auch zum Zug?


panp858  
panp858
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 45
Registriert am: 19.07.2021

zuletzt bearbeitet 28.07.2021 | Top

RE: Märklin BR 103 237-4 (3188) sucht neue Aufgabe

#10 von chrilu , 28.07.2021 23:50

Hallo, den 4153 kannst Du auch nehmen, der gehört zu den 1:100-Kunststoff-TEE-Wagen.

Zu den Wagengattungszeichen findest Du hier Einiges an Information: https://de.m.wikipedia.org/wiki/Gattungs..._Eisenbahnwagen

Ganz grob:
Hauptgattungszeichen (Großbuchstabe)
A = 1. Klasse
B = 2. Klasse
D = Packwagen
R = Restaurantteil
WG = Gesellschaftswagen
WL = Schlafwagen
WR = Speisewagen/Vollwagen

Nebengattungszeichen (Kleine Buchstaben)
v = verringerte Abteilzahl bzw. vergrößerte Abteile
p = Großraumwagen
b = Behindertengerechte Toilette
c = Liegewagen
f = Führerstand/Steuerwagen
k = Küchenabteil
h = elektrische Heizung, Achsgenerator
m = moderne UIC-Wagen, > 24 m
r = Hochleistungsbremse
s = Seitengang, zum Beispiel im Packwagen
ü = Drehgestellwagen mit geschlossenen Übergängen
z = Zugsammelschiene

Der ADmh war der Aussichtswagen, der ARDmh der Barwagen des TEE.

Es gibt aber viel viel mehr Abkürzungen, ist ein Kapitel für sich.


Viele Grüße
Christian


panp858 hat sich bedankt!
 
chrilu
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.087
Registriert am: 12.03.2019
Ort: HG
Gleise Märklin C
Spurweite H0
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 29.07.2021 | Top

RE: Märklin BR 103 237-4 (3188) sucht neue Aufgabe

#11 von Thomas I , 29.07.2021 10:20

Zitat von Jürgen Flörke im Beitrag #5
Hallo,

wenn Du zufällig eine Mä Br 111 mit Einholmstromabnehmer hast,
könntest du mit Deiner Mä Primex 3188 das versuchen, was im Vorbild damals auch geschah:

"Roland, der edle Reißer" gibt seine Scherenpantos an die 111, die 103 bekommt die Einholm-Pantos der 111.
Dies war damals die Sofortmaßnahme der DB, um den Reklamationen aus Österreich wegen Fahrleitungsschäden durch die 103 entgegen zu treten....

MfG


Es war "Prinz Eugen der edle Reißer" als Parodie auf 'Prinz Eugen der edle Ritter' da die 103er mit dem TEE Prinz Eugen auf der österreichischen Westbahn häufiger die Oberleitung herunter rissen.


http://www.oogardenrailway.co.uk/


Oskar hat sich bedankt!
Thomas I  
Thomas I
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.557
Registriert am: 02.05.2007
Gleise H0 Code 83/75
Spurweite H0e
Steuerung DCC
Stromart analog AC


RE: Märklin BR 103 237-4 (3188) sucht neue Aufgabe

#12 von Jürgen Flörke , 29.07.2021 10:27

Hallo.

alles in Ordnung, ich wollte den Ruhm des Prinzen aus Savoyen, der für Österreich den Balkan nebst Belgrad eroberte, bestimmt nicht schmälern....

Ich glaubte, es wäre Roland, Ritter aus Bremen, gewesen...

MfG


Jürgen Flörke  
Jürgen Flörke
InterRegio (IR)
Beiträge: 117
Registriert am: 22.07.2021


RE: Märklin BR 103 237-4 (3188) sucht neue Aufgabe

#13 von Jürgen Flörke , 29.07.2021 12:57

Hallo,

ich wundere mich als Ergänzung zu vorhin , dass ÖBB/ DB einen Zug, der mit der 103.1 nach Wien fuhr, überhaupt "Prinz Eugen" (nach einem franko-italienischen Feldherrn mit zeitgenössischer Puderperücke in einer Art Söldneroffizier-Dienst für das Haus Habsburg) genannt haben.
Man hätte neutraler "Mozart", "Haydn" , "Radetzky" oder "Stefan Zweig" nehmen können, in einen "EC/ TEE Sigmund Freud" wäre evtl. aus diversen Gründen nicht jeder Passagier gerne eingestiegen.

(...ich meine, er gab da ja auch mal diesen Kreuzer, der 1946 am Bikini-Atoll radioaktiv verstrahlt wurde. Dessen Namensgebung war 1938 noch aus ganz anderen Gründen zwischen D., Österreich und Italien heikel. Mit wäre als dt. Eisenbahner so ein Zugname "Prinz Eugen" viel, viel zu heikel gewesen. Unkenntnis?).

Einen Zug "Roland von Bremen" gab es auch. Aber ob der als Langlauf Wien (?) erreichte, weiß ich nicht.
(wobei "Roland" wie ich glaube gar kein "Junge von der Nordseeküste" war, sondern nach dem historischen Kern ein westfränkischer Ritter, der in den Pyrenäen den Rückzug gegenüber den Sarazenen deckte)

Naja, wir kämen vom Thema ab. Dies ist ein Moba-Forum ......


MfG


Thomas I hat sich bedankt!
Jürgen Flörke  
Jürgen Flörke
InterRegio (IR)
Beiträge: 117
Registriert am: 22.07.2021


RE: Märklin BR 103 237-4 (3188) sucht neue Aufgabe

#14 von berndm , 29.07.2021 13:41

Zitat von panp858 im Beitrag #9
...
Zurück zum Thema: Ich habe mir paar der Bilderthreads angeschaut, keine Lok auf den Bildern hat einen doppelarmigen Stromabnehmer, ärgerlich, wo ich die beiden ausgetauscht habe und mir extra die passenden Ersatzteile besorgt hatte. Hätte ich das mal vorher gewusst.

Das Modell hat einen roten DB Keks an den Fronten. Das passt zur späteren Ausführung. Der Scherenstromabnehmer war ein Behelf, der bei den frühen Einsätzen der 103 verwendet wurde und dann gegen Einholmstromabnehmer getauscht wurde, bzw. dann auch ab Werk Einholmstromabnehmer montiert wurden.


Zitat von panp858 im Beitrag #9
Kann mir wer erklären, wofür die ganzen Abkürzungen wie Apüm und ARDümh etc. stehen?
...


Zu den potentiellen Wagen:
Christian hat die Haupt- und Nebengattungszeichen schon beschrieben. Hier noch ein paar Modellfotos.

Die Sitzwagen der ersten Klasse waren zunächst hauptsächlich:


Avmz 111, 61 80 19-90 048-5, Roco 64511
Mü, Heimatbahnhof München - Pasing, REV NA 4.8.79
Avmz 111, Nebengattungszeichen v = verringerte Abteilzahl bzw. vergrößerte Abteile

und


Apmz 121, 61 80 18-90 063-8, Piko 59661
Apmz 121, Nebengattungszeichen p = Großraumwagen

Diese beiden Wagenbauarten gab es auch mit abgerundeten Dachenden, die Korbbogendachenden.


Ab den 1970er Jahren kamen dann dazu:

Avmz 207, 61 80 19-70 507-7, Roco 44118, Eurofima-Wagen
ab 1977: Avmz 207, Nebengattungszeichen v = verringerte Abteilzahl bzw. vergrößerte Abteile

und


Apümz 122, 61 80 18-70 098-8, Roco 44117
ab 1975: Apümz 122, Nebengattungszeichen p = Großraumwagen


Die Halbspeisewagen waren dann die ARm 211 mit Strohmabnehmer und ARm 217 ohne Stromabnehmer

ARümz 211.0, 61 80 84-73 535-5, Roco 44117
ARümz 211.0, Hauptgattungszeichen AR 1. Klasse und Speisewagen


ARmh 217, 61 80 84-80 217-1, Roco 64512

Barwagen wurden in zwei Bauarten in Klein(st)serien beschafft.

ARDmh 105, 61 80 84-90 101- 5, Roco 74122
ARDmh 105, Hauptgattungszeichen ARD 1. Klasse und Speisewagen jetzt Barwagen aber auch mit R sowie D weil es einen kleinen Gepäckraum gab


Der Aussichtswagen:

ADümh 101, 61 80 81-80 004-6, Roco 45924
Kar / Heimatbahnhof Basel Bad Bf, 25.1.68
ADümh 101, Hauptgattungszeichen AD 1. Klasse und D weil es einen kleinen Gepäckraum gab


Speisewagen

WRümh 131, 61 80 88-80 004-9, Roco 45924
Der Buckelspeisewagen war ab 1962 der erste Neubauspeisewagen der DB. Und er wurde dann auch gleich recht schnell durch diese beiden ersetzt:


WRmz 132 aus dem Roco Leonardo Set, ohne Stromabnehmer


WRmz 135.1, 61 80 88-90 401-5, Roco 74122 mit Stromabnehmer

Hauptgattungszeichen AD 1. Klasse und D weil es einen kleinen Gepäckraum gab


Und wenn wir in der Zeit etwas weiter gehen, zum zweiklassigen IC-79, dann brauchen wir Wagen der zweiten Klasse.

Die ersten Wagen waren diese hier:

Bm 235, 51 80 22-90 641-7, Piko 59663
Bm 235, Hauptgattungszeichen B 2. Klasse
Mit 12 Abteilen war das die Standardgröße und bekam kein besonderes Nebengattungszeichen.

und ab 1978 kommen dann auch diese Wagen dazu:

Bpmz 291.3, 61 80 20-90 076-6, ACME 52311.jpg
Mü / Heimatbahnhof München, 16.7.85
Bpmz 291.3, Hauptgattungszeichen B 2. Klasse und Nebengattungszeichen p = Großraumwagen

Die Nebengattungszeichen ü für Übergang mit Gummiwüllsten sind ab 1976 entfallen. Das hatten eh alle Wagen.
Nebengattungszeichen m = moderne UIC-Wagen, > 24 m galt eh für alle Wagen.
Die Nebengattungszeichen h und z beschreiben die Art wie die Wagen ihren Strom beziehen. Zunächst hatten die Wagen noch h für elektrische Heizung, Achsgenerator, aber damit waren die gewünschten hohen Geschwindigkeiten von 200 km/h nicht machbar. Daher wurden die Wagen dann zunehmend über die Zugsammelschiene versorgt.


chrilu, SAH, Elokfahrer160, touchpad, alex218 und panp858 haben sich bedankt!
 
berndm
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.221
Registriert am: 08.09.2010
Spurweite H0


RE: Märklin BR 103 237-4 (3188) sucht neue Aufgabe

#15 von chrilu , 29.07.2021 14:03

Ich wusste gar nicht, dass es den Eurofima-Avmz 207 mit schwarzem Rahmen gegeben hat! Kenne ich nur mit rotem Rahmen.


Viele Grüße
Christian


 
chrilu
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.087
Registriert am: 12.03.2019
Ort: HG
Gleise Märklin C
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Märklin BR 103 237-4 (3188) sucht neue Aufgabe

#16 von chrilu , 29.07.2021 14:14

Hallo, hier noch ein weiterer Vorschlag für Deine 103:

https://vimeo.com/580709644

Mit einem Interregio, hier in verkürzter Art und Weise ohne 1.-Klasse-Wagen (Aim 260, mittlerweile besitze ich einen und der läuft im Zug mit) und wenigen 2.-Klasse-Wagen (Bim 263, mittlerweile sind weitere Wagen im Zug). Aber Achtung (weil wir hier bei "vorbildgerechte Modellbahn" sind): Die 103 besitzt einen Bundesbahn-Keks, die Wagen schon DB-AG-Kekse, wobei die blauen Wagen umgelabelt wurden, das weiße Dach aber nur zu Bundesbahnzeiten zu finden gewesen ist. Also etwas vermischt, war halt ein Zug von 1994.
Die Interregio-Wagen sind von Fleischmann (Maßstab 1:93,5), von Märklin gibt es die in 1:100 aber auch. Vor einem IR würde ich aber tatsächlich nur eine 103 mit Einholm-Pantos einsetzen.


Und last but not least, ein ganz klassischer IC aus den 80er Jahren:

https://vimeo.com/580715108

Wagenreihung: Apmz 121-Avmz 111-Avmz 207-WRmz 132-Bm 234-Bm 234-Bpmz 291-Bpmz 291-Bpmz 291-Bm 234-Bm 234

Leider gab es bei Märklin im Maßstab 1:100 nie den Bm als 235 (90er Wagen für 200 km/h), deshalb ersatzweise den Bm 234, der nur 160 km/h fahren durfte. Sieht man aber nicht, wenn der Zug auf der Anlage fährt.


Viele Grüße
Christian


 
chrilu
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.087
Registriert am: 12.03.2019
Ort: HG
Gleise Märklin C
Spurweite H0
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 29.07.2021 | Top

RE: Märklin BR 103 237-4 (3188) sucht neue Aufgabe

#17 von Jürgen Flörke , 29.07.2021 14:42

Hallo panp858,

falsche "Kekse" (=DB Emblem), die nicht in die jeweilige Zeit passen, kann man übrigens zumeist mit h0 Decals = wasserlöslichen Abziehbildern korrigieren.

Da die wasserlöslich sind, ist das reversibel und beeinträchtigt einen etwaigen Sammlerwert (den es bei 3188 eher nicht gibt) nicht.

Über die kürzlichen Ausgaben für zusätzliche Pantos brauchst Du Dich nicht wirklich ärgern:

Falls Du mal später eine blaue E 10 Mä 3039 hast und auf einer Börse oder in der Bucht ein Gehäuse einer grünen E 40 Mä 3040 ohne Pantos (demontiert) siehst, "schlägst" Du zu, und machst Deine überzähligen Pantos daran. Ich habe für das Lokfahrgestell meiner 3165 Corail auch noch ein Mä 3038 Gehäuse in mintgrün.

(Bei einer Mä 3074 oder 3075 geht dies nicht, da dort auch der Lokrahmen unterschiedlich lackiert ist, so wie leider auch beim Model der E Lok Br 151 in beige-türkis oder grün-schwarz).

Von da an kannst Du durch "Hütchentausch" des Gehäuses die blaue E 10 gelegentlich als grüne E 40 fahren, ohne die Pantos jedes Mal um montieren zu müssen.

MfG


Jürgen Flörke  
Jürgen Flörke
InterRegio (IR)
Beiträge: 117
Registriert am: 22.07.2021


RE: Märklin BR 103 237-4 (3188) sucht neue Aufgabe

#18 von chrilu , 29.07.2021 15:09

... und wenn Du Du Pantos nochmal tauschen und Deine 103 damit wirklich aufwerten willst, nimmst Du die Sommerfeldt-Pantos 701 und die Märklin Isolatoren/Rahmen E159577. Passen ohne Veränderungen am Lokgehäuse. Und wenn Du schon am Aufhübschen bist ... für die 103 gibts auch Drehgestellrahmen mit NEM-Schacht für Kurzkupplungen. Und wenn Du schon dabei bist ... schönere Frontscheiben mit Scheibenwischern gibts unter der Märklin-Artikelnummer 236425

Das sind alles relativ überschaubare Veränderungen, die die Lok aber wirklich aufwerten und nicht allzu viel kosten.


Viele Grüße
Christian


 
chrilu
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.087
Registriert am: 12.03.2019
Ort: HG
Gleise Märklin C
Spurweite H0
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 29.07.2021 | Top

RE: Märklin BR 103 237-4 (3188) sucht neue Aufgabe

#19 von panp858 , 29.07.2021 16:38

Okay, viel, sehr viel Input. Ich muss dazu sagen, dass ich die Loks so bekommen habe und schon einiges als Geld reininvestiert habe. Die ganzen Ersatzteile irgendwie einzeln zu bestellen, übersteigt vermutlich den Preis der Lok. Dass die Lok niemals "Sammlerwert" haben wird, stört mich aber nicht. Sie fährt rund und fix, und sieht noch entsprechend gut aus. Das genügt meinen Ansprüchen. In erster Linie möchte ich gerne erstmal ein paar passende Wagen dafür haben. Allerdings weiß ich nicht ob 20€ okay sind oder doch eher 45€ ausgegeben werden müssen. Da lese ich mich auch noch ein. Auch habe ich wohl unterschätzt WIE genau ihr es hier nehmt, dass selbst die Wagen in der richtigen Reihenfolge angehängt werden. Finde ich putzig, aber habe ich vorher schlicht nicht dran gedacht.


panp858  
panp858
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 45
Registriert am: 19.07.2021


RE: Märklin BR 103 237-4 (3188) sucht neue Aufgabe

#20 von Jürgen Flörke , 29.07.2021 17:50

Hallo panp858,

druck die vielen Tipps einfach aus und hefte die erst einmal in einen Moba-Ordner.
Das ist "brain storming", was man im Prinzip so alles machen könnte, wenn man will.

Ob man das kurz nach einem Wiedereinstieg in das Hobby gleich zu Anfang alles machen "muss" oder das Geld erst einmal anders investiert, ist eine andere Frage.

Evtl. steigen aber mal Deine Ansprüche und dann kannst Du diese Tipps in späteren Jahren realisieren. Es kommt auch vor, dass sich auf Sammlerbörsen plötzlich günstige "Gelegenheiten" ergeben...

Derzeit steht eher der relativ "unfallfreie" Zuglauf im Vordergrund.

MfG


panp858 hat sich bedankt!
Jürgen Flörke  
Jürgen Flörke
InterRegio (IR)
Beiträge: 117
Registriert am: 22.07.2021


RE: Märklin BR 103 237-4 (3188) sucht neue Aufgabe

#21 von Jürgen Flörke , 29.07.2021 17:58

Hallo,

noch Ergänzung zu eben:

Wenn Du an Deine 103.1 schon vorhandene Güterwagen hängst und irgendein Purist oder Dogmatiker sieht das ("das darf nicht wahr sein"), so hättest Du von dem Kameraden vorhin das "Beweisfoto" (das gab es eben doch!) zur Widerlegung dieses Dogmatikers .

Wie sagte der Vater des alten Fritz:
" es soll jeder nach seiner Facon selig werden..... "

MfG


panp858 hat sich bedankt!
Jürgen Flörke  
Jürgen Flörke
InterRegio (IR)
Beiträge: 117
Registriert am: 22.07.2021


RE: Märklin BR 103 237-4 (3188) sucht neue Aufgabe

#22 von Sinerb , 29.07.2021 18:34

Grüß Dich

da die DB die 103er über gebühr einsetzte aber bei der

Wartung und Instandsetzung sparte wurden viele 103er Anfang der 90er

die Loks runtergestuft auf max. 160 teilweise auch auf 100km/h, für diese Loks

erstellten die Bws Hamburg und Frankfurt/Main Umlaufpläne im Eil und Nahverkehr.

Aber schon in den 80er gab es Mischdienste der 103 er mit der 110 er im Eil und Nahverkehr, die bis zu

10 Tagen. Und auch im Güterzugdienst wurde die Lok in Tagesrandlagen eingesetzt z.B zwischen Hamburg-Altona - Osnabrück.

Ab September 1988 ging es im Interregio los. Also die Lok bediente so ziemlich alles TEE,IC,EC,IR, sowie Eil und Nahverkehr und Güterzugdienste.

Zur weiteren Info: "Die Kultlok" erschienen bei transpress

Gruß Sinerb


"Eine Regierung muss sparsam sein,weil das Geld, das sie erhält aus dem Blut und Schweiß ihres Volkes stammt."
Friedrich der Große


Sinerb  
Sinerb
InterCity (IC)
Beiträge: 602
Registriert am: 08.03.2014
Ort: Berlin
Gleise M-Gleis
Spurweite H0
Steuerung MS2
Stromart Digital


RE: Märklin BR 103 237-4 (3188) sucht neue Aufgabe

#23 von Jürgen Flörke , 29.07.2021 19:09

Hallo,

zwei verschiedene Getriebe, die nur für Tempo von max. 160 bei gesteigerter Dauerzugkraft sorgten, sind in den 70ern an der 103.1 getestet worden. Eines hatte die zuletzt gebaute lange 103-245.

Mit einem anderen Getriebe hätte die 103.1 in anderen Diensten eingesetzt werden können, die französische Entsprechung CC 6500 mit dem Zweiganggetriebe, was nur im Stand geschaltet werden konnte, fuhr die letzten Jahre ja auch im Güterzugdienst, "lebte" so aber viel länger als die 103.1.

Der DB Vorstand, der die Lok loswerden wollte, lamentierte über die "Unzumutbarkeit des kleinen Führerstandes". Dies wäre bei aufrichtigem Willen änderbar gewesen, siehe italienische "Schildkröte". Manche Bauteile entsprachen ohnehin der Br 151.

Das Nahverkehrsdienste eher "Kaltblutdienste" für ein alterndes Rennpferd gewesen wären, sehe ich ein.

Die SNCF und die FS gingen mit ihren alternden Rennpferden pfleglicher um.

Der DB Vorstand gab den wichtigsten Werbeträger der 70er und 80er unter Vorwänden lieber gleich zum "Abdecker".

MfG


Jürgen Flörke  
Jürgen Flörke
InterRegio (IR)
Beiträge: 117
Registriert am: 22.07.2021


RE: Märklin BR 103 237-4 (3188) sucht neue Aufgabe

#24 von berndm , 30.07.2021 00:04

Zitat von panp858 im Beitrag #19
... Auch habe ich wohl unterschätzt WIE genau ihr es hier nehmt, dass selbst die Wagen in der richtigen Reihenfolge angehängt werden. Finde ich putzig, aber habe ich vorher schlicht nicht dran gedacht.

Nun ja, wenn Du im Bereich "Vorbildgerechte Modellbahn" Fragen nach der Einsetzbarkeit von Modellen stellst, dann gibt es halt Verrückte hier, die Dir Vorbildgerechtes zurückschreiben.

Aber wenn das zu vorbildnah ist, wir können auch anders:


chrilu, panp858 und alex218 haben sich bedankt!
 
berndm
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.221
Registriert am: 08.09.2010
Spurweite H0


RE: Märklin BR 103 237-4 (3188) sucht neue Aufgabe

#25 von panp858 , 30.07.2021 07:56

Jetzt mal eine wirklich Frage an die Experten hier. Wenn ich es schaffe, Modelle der Nummern 4085 - 4090 bzw. 4095 - 4099 irgendwie auf Ebay & Co zu ergattern, kann man diese auch mit diesen Kurzkupplungen ausstatten? Oder sollte man dann auf die Roco Modelle ausweichen, die @berndm gepostet hat? Muss man hierbei was beachten? Warum auch immer die Roco modelle so viel teurer sind ...


panp858  
panp858
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 45
Registriert am: 19.07.2021


   

RE: Amerikaner in Deutschland, Güterwagen Mitmach-Thread
ET 30 - zweiteilig in Freilassing?

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 225
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz