Metallgetriebe

#1 von e656 , 05.08.2021 21:04

Ich möchte Kunststoffgetriebe von Lima durch Metallgetriebe ersetzen.Die Kunststoffgetriebe lassen sich ganz einfach von der Achse lösen aber die Metallgetriebe sind schwer auf die Lima-Achsen zu bekommen.Gibt es dafür ein Spezialwerkzeug das ich mir zulegen könnte ?

Gruß Michael


e656  
e656
InterRegio (IR)
Beiträge: 170
Registriert am: 02.03.2019


RE: Metallgetriebe

#2 von X2000 , 05.08.2021 23:23

Wie wäre es mit erwärmen der Zahnräder? Natürlich nur moderat.


Gruß

Martin


X2000  
X2000
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9.141
Registriert am: 28.04.2005
Gleise C
Spurweite H0, H0m, Z, 1
Steuerung Tams WDP CS2 IB 6021
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Metallgetriebe

#3 von Michael Knop , 06.08.2021 09:13

Hi Michael,

Meinst du, dass du alle Zahnräder des Getriebes austauschen willst, oder nur das Zahnrad auf der Achse der Antriebsräder?

Letzteres hab ich kürzlich bei verschiedenen Modellen gemacht, bei denen die Kunststoffzahnräder kaputt waren - zu aufdrücken der Metallzahnräder hab ich eine „Abzieher von Fohrmann genutzt.

https://www.fohrmann.com/de/radsatz-rich...r-tt-und-n.html


Wenn du für einen einmaligen Einsatz des Werkzeugs dieses nicht kaufen willst, schreib mir mal eine PN.


Viele Grüße, Michael


Michael Knop  
Michael Knop
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.790
Registriert am: 28.04.2005
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung IB
Stromart Digital


RE: Metallgetriebe

#4 von e656 , 06.08.2021 22:59

Hallo Namensvetter,

ja ich möchte an meiner Lima-Lok an allen vier Radsätzen die Kunststoffgetriebe gegen Messinggetriebe austauschen.
Ich habe auch so einen Abzieher von Fohrmann,mir war nur nicht klar das es mit dem auch geht.Wie hast Du das hinbekommen?Die Messingetriebe gehen nicht ohne weiteres drauf.Im Normalfall brauch man eine teure Aufpressvorrichtung so wie man sie auch bei HAG Räder zum aufbringen auf die Achsen verwendet.

Gruß Michael


e656  
e656
InterRegio (IR)
Beiträge: 170
Registriert am: 02.03.2019


RE: Metallgetriebe

#5 von Michael Knop , 07.08.2021 08:58

Hi Michael,

Die Achse, ist die komplett glatt, oder hat sie „Riffelungen“ dort wo die Kunststoffzahnräder gesessen haben?


Viele Grüße, Michael


Michael Knop  
Michael Knop
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.790
Registriert am: 28.04.2005
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung IB
Stromart Digital


RE: Metallgetriebe

#6 von e656 , 07.08.2021 18:10

Hallo Michael,

Ich habe Radsätze mit und ohne Riffelungen.Ich bekomme das Messinggetriebe erst überhaupt nicht auf die Achse das ist ja das Problem.

Gruß Michael


e656  
e656
InterRegio (IR)
Beiträge: 170
Registriert am: 02.03.2019


RE: Metallgetriebe

#7 von hajoscho , 07.08.2021 18:38

Hallo Michael,

versuche mal - wie Martin bereits schrieb - die Messingzahnräder zu erhitzen. Geht moderat mit einem Fön. Messing hält schon höhere Temperaturen aus.
Wenn du die Möglichkeit hast, die Achsen vorher in den Tiefkühler oder Kühltruhe legen.
Ohne Zeitverzug dann versuchen, die Messingräder auf die Achsen zu schieben.

Ein Bild wäre evtl. mal hilfreich.

Schöne Grüße

Hans



hajoscho  
hajoscho
InterRegio (IR)
Beiträge: 168
Registriert am: 12.03.2018
Steuerung Trafo


RE: Metallgetriebe

#8 von floete100 , 07.08.2021 19:26

Hallo Michael,

ich hatte vor einiger Zeit dasselbe Problem: Geplatzte Zahnräder an einer Lima V 300. Und hatte dieselbe Idee: Zahnräder erhitzen, Welle kühlen. Dann habe ich mir die Ausdehnungskoeffizienten von Stahl und Messing besorgt. Und gerechnet: Welle von 20 °C abgekühlt auf -18 (Tiefkühlfach), Zahnrad erhitzt von 20 auf 200 °C (Backofen, nicht Fön). Ergebnis: Ich hab den praktischen Versuch bleiben lassen!

Ich weiß das Ergebnis der Rechnung nicht mehr. Aber die erreichbaren Längenänderungen lagen im μm-Bereich - Mikrometer ...

Das Problem ist, dass wir hier über Durchmesser von nur 2 mm sprechen. In der Industrie ist das angesprochene Verfahren üblich - aber bei Durchmessern von 50, 100 oder mehr Millimetern. Und die Ausdehnungskoeffizienten sind halt abhängig nicht nur von der Temperaturdifferenz, sondern auch vom Nennmaß.

Also bleibt nur aufpressen. Kalt! Und das hat bei mir gut funktioniert.

Noch ein Tipp: Tausch nicht nur die defekten Zahnräder aus, sondern ALLE Räder des Getriebes. Ich hab das leider nicht gemacht - und stelle jetzt fest, dass die Ms-Tauschräder die verbliebenen Kunststoff-Räder langsam, aber sicher wegraspeln.

Gruß
Rainer


Am Ende wird alles gut.
Wenn es nicht gut ist, war es noch nicht das Ende ..

Mein Anlagenthread: Die unendliche Geschichte ...

Mein schwierigstes "Winzprojekt": Inneneinrichtung Kabinentender BR 50


hajoscho hat sich bedankt!
 
floete100
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.305
Registriert am: 08.12.2007
Ort: Köln
Gleise M-Gleis, K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CU 6021, WinDigiPet
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 07.08.2021 | Top

RE: Metallgetriebe

#9 von e656 , 08.08.2021 09:04

Danke Rainer,
Dein Bericht war sehr Aufschlußreich.Die Messingzahnräder habe ich mir von der Wemoba GMBH in Pieterlen (Schweiz) besorgt .

Gruß Michael


e656  
e656
InterRegio (IR)
Beiträge: 170
Registriert am: 02.03.2019


RE: Metallgetriebe

#10 von Kriwatsch , 08.08.2021 11:22

Hallo Namensvetter
Ich nehme mal an, Reibaalen mit 2mm gibt`s nich, also bleibt nur die Welle ganz leicht mit feinsten Schmirgelpapier abzuziehen - aber wirklich nur streicheln. Wenn Du `nen Ansatz hast, dann aufpressen. Vllt. findest Du einen Feinmechaniker welcher Dir das macht
Ciao
Micha


 
Kriwatsch
InterRegio (IR)
Beiträge: 230
Registriert am: 26.10.2015
Ort: Dresden
Spurweite N
Stromart DC, Analog


RE: Metallgetriebe

#11 von floete100 , 08.08.2021 11:56

Zitat von Kriwatsch im Beitrag #10
Hallo Namensvetter
Ich nehme mal an, Reibaalen mit 2mm gibt`s nich, also bleibt nur die Welle ganz leicht mit feinsten Schmirgelpapier abzuziehen - aber wirklich nur streicheln. Wenn Du `nen Ansatz hast, dann aufpressen. Vllt. findest Du einen Feinmechaniker welcher Dir das macht
Ciao
Micha

Doch, es gibt auch Reibahlen mit 2 mm Durchmesser. Von deren Verwendung würde ich aber dringend abraten: Schließlich sollen durch den Presssitz des Zahnrads auf der Welle Kräfte übertragen werden. Das Aufweiten der Bohrung birgt das Risiko, dass das Zahnrad anschließend durchrutscht.

Auch von der Behandlung der Welle mit Schmirgelpapier halte ich nichts. Hier gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder die Welle wird wirklich nur "gestreichelt". Das ist dann soviel wie "Augenwischerei" . Oder es wird etwas abgetragen. Das birgt - außer Schlupf (wie beim Aufweiten der Bohrung) - das weitere Risiko, dass die Welle anschließend nicht mehr rund ist.

Michael, wenn Du gar keinen Ansatz bekommst - ich sehe als einzige Möglichkeit, die Bohrung des Zahnrads einseitig mit einer winzigen (!) Fase zu versehen: Einen 3 mm-Bohrer mit der Hand in der Bohrung drehen.

Gruß
Rainer


Am Ende wird alles gut.
Wenn es nicht gut ist, war es noch nicht das Ende ..

Mein Anlagenthread: Die unendliche Geschichte ...

Mein schwierigstes "Winzprojekt": Inneneinrichtung Kabinentender BR 50


 
floete100
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.305
Registriert am: 08.12.2007
Ort: Köln
Gleise M-Gleis, K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CU 6021, WinDigiPet
Stromart Digital


RE: Metallgetriebe

#12 von Kriwatsch , 08.08.2021 12:18

Hallo
Kann man die Zahnräder eigentlich nach dem Aufbringen verkleben? Und Rainer, selbstverständlich muss die Welle auf der (Uhrmacher)-Drehbank bearbeitet werden
Ciao


 
Kriwatsch
InterRegio (IR)
Beiträge: 230
Registriert am: 26.10.2015
Ort: Dresden
Spurweite N
Stromart DC, Analog


RE: Metallgetriebe

#13 von floete100 , 08.08.2021 13:32

Zitat von Kriwatsch im Beitrag #12
Kann man die Zahnräder eigentlich nach dem Aufbringen verkleben? Und Rainer, selbstverständlich muss die Welle auf der (Uhrmacher)-Drehbank bearbeitet werden

Kann man, Micha. Mit LOCTITE 648 zum Beispiel. Das würd ich aber im Modellbahn-Bereich nur zum Retten verwenden (wenn das Pressen schiefgegangen ist - oder wenn sich bei einer Lok ein Rad gelöst hat).

Und das Bearbeiten (Schleifen von Hand mit Schmirgel) auf der Drehbank kann die Unrundheit (weitgehend) verhindern. Nicht verhindern kann die Drehbank, dass die Welle u. U. konisch wird oder zumindest der Durchmesser über die beschliffene Länge variiert.

Gruß,
Rainer


Am Ende wird alles gut.
Wenn es nicht gut ist, war es noch nicht das Ende ..

Mein Anlagenthread: Die unendliche Geschichte ...

Mein schwierigstes "Winzprojekt": Inneneinrichtung Kabinentender BR 50


 
floete100
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.305
Registriert am: 08.12.2007
Ort: Köln
Gleise M-Gleis, K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CU 6021, WinDigiPet
Stromart Digital


RE: Metallgetriebe

#14 von e656 , 08.08.2021 17:34

Ich habe einen Feinmechaniker gefunden der mir das macht.😊 Wenn ich mir die verschiedenen Meinungen so anschaue dann ist es besser wenn ich das einem Fachmann überlasse das traue ich mir nicht zu habe sowas noch nicht gemacht.Jeder Fehler kostet unnötig Geld .

Gruß Michael


e656  
e656
InterRegio (IR)
Beiträge: 170
Registriert am: 02.03.2019


   

Umbau Roco Doppelstockwagen IRE Stuttgart-Lindau mit WLAN Antennen
Führerstandsmodifikation versch. Tauri

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 59
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz