Umbaubericht (3. Version) Märklin 3078 DHG 500 - Digital, 21MTC, Glockenankermotor, LED Platinen, Stützelko

#1 von MAC , 09.08.2021 23:35

Umbau einer H0 Märklin 3078 DHG 500 aus den frühen 80ern.

Jetzt habe ich mich mal an den Umbau meiner alten 3078 gewagt.
Ziel des Umbaus war es, die Lok mit einer 21 MTC Schnittstelle auszurüsten, die Glühbirnen durch warmweiße LEDs zu ersetzen und rote Schlusslichter einzubauen.
Außerdem sollte ein Glockenankermotor zur Verbesserung der Fahreigenschaften eingebaut werden.
Zuerst habe ich alles ausgebaut, bis nur noch der Rahmen mit Rädern übrig war.
Eine Reinigung war nicht notwendig, da die Lok quasi neu war.

Der ursprüngliche kleine Scheibenkollektormotor (SFCM) wurde gegen einen Glockenankermotor getauscht, den ich von einem Clubmitglied bekommen habe.
Der Motor stammt aus chinesischer Produktion, Typ 2018NA-13007, 5V-12V, Durchmesser 20 mm, Länge 18 mm, Wellendurchmesser 1,5 mm.
Die Welle wurde mit einem Modul 0,4 Zahnrad mit 8 Zähnen versehen. Das Zahnrad hatte ursprünglich eine Bohrung von ca. 1 mm und wurde auf 1,5 mm aufgebohrt.
Mittels Drehmaschine wurde am vorderen Ende des Motors der Durchmesser auf einer Länge von 3 mm auf ca. 19,6 mm reduziert.
So kann der Motor um 3 mm in den Getriebeblock eingelassen werden und hat am hinteren Ende genügend Abstand zum Lokgehäuse und ist optimal zentriert.
Ich wollte den Motor nicht fest mit dem Getriebeblock verkleben, um jederzeit problemlos Wartungsarbeiten durchführen zu können.
Daher habe ich mir zur Aufnahme des Motors 3 Adapterscheiben (Stärke 1,6 mm) mit 20 mm Bohrung angefertigt, die sich am Getriebe verschrauben lassen.
Da es sich um 3 getrennte Scheiben handelt, die sich ein wenig zueinander verschieben lassen, lässt sich der Einbauwinkel des Motors optimal justieren.
Da mein Motor fest genug in den 3 Adapterscheiben sitzt, wurde auf ein zusätzliches Verkleben der Adapterscheiben mit dem Motor verzichtet.
Jetzt konnten die Adapterscheiben samt Motor mit den ursprünglichen Motorschrauben des SFCM am Getriebe befestigt werden.
Eventuell müssen die Schrauben etwas gekürzt werden, damit alles passt.
Auf den Adapterscheiben befinden sich außerdem Lötpunkte zum Anlöten des Massekabels.
Als Decoder kommt ein ESU Lokpilot 4.0 54615 DCC auf einer selbst erstellten 21MTC Adapterplatine mit verstärkten AUX3/AUX4/AUX5/AUX6 Ausgängen zum Einsatz.
Zwar hat mein Lokpilot 4 Decoder noch keine AUX5/AUX6 Ausgänge, aber so ist die Lok für die Zukunft gerüstet.
Gehalten wird beides von einem Märklin 405040 Decoderhalter.
Auf der 21MTC Adapterplatine befinden sich zwei 180µF 25V Elkos als Stützkondensatoren.
Zur Programmierung des Decoders können die Elkos per DIP-Schalter abgeschaltet werden.
Dann habe ich mir 2 LED Platinen für die Beleuchtung angefertigt. Es kommen je Platine 3 golden sunny white (Vorwiderstand 3,6 KO) und 2 rote (Vorwiderstand 5,6 KO) 0603 SMD LEDs zum Einsatz.
Die Platinen haben zusätzlich eine optionale Fernlichtfunktion der unteren beiden Scheinwerfer.
Ich weiß nicht, ob die Fernlichtfunktion dem Vorbild entspricht, sieht allerdings im Betrieb sehr gut aus.
Die original Lichtleiter wurden entfernt.
Zum Einbau der Schlusslichter müssen die Schlusslichtattrappen vorsichtig auf die gewünschte Größe aufgebohrt werden.
Außerdem musste links und rechts im Inneren des Gehäuse noch etwas Kunststoff entfernt werden, damit die Platinen Platz haben.
Danach wurden die Platinen ins Gehäuse eingeklebt und kurze Lichtleiterstücke in die Lampenöffnungen eingesetzt.
Die Kabel zwischen Fahrgestell und Gehäuse können mittels RM 1,27 mm Steckverbinder getrennt werden.
Die Kupplungshaken wurden mit Märklin 280550 Prallplatten versehen.

Jetzt konnte alles wieder zusammengebaut und final getestet werden.
Die Fahreigenschaften sind ausgezeichnet und kein Vergleich zum ursprünglichen 3-pol Motor oder zum 5-pol HLA.
Ich betreibe den Glockenankermotor mit 7,5 Volt.
Der Motor arbeitet im Fahrbetrieb nahezu geräuschlos, nur die Geräusche vom Getriebe und Schleifer sind zu hören.
Die Höchstgeschwindigkeit wurde auf vorbildgerechte 50 km/h begrenzt.
Das weiße Licht leuchtet angenehm warmweiß und die Schlusslichter haben ein sattes Rot (beides kommt auf den Bildern nur schlecht rüber).
Die Helligkeit kann mittels Decodereinstellung noch erhöht oder gedimmt werden.
Auf eine Führerstandsbeleuchtung und Sound wurde bewusst verzichtet.

Ich hoffe, dass der kurze Umbaubericht dem ein oder anderen etwas helfen kann.

Weitere Umbauberichte habe ich >> hier << zusammengefasst.

Belegung:
Stirnlicht vorne = LV
Stirnlicht hinten = LH
Schlusslicht vorne = AUX1
Schlusslicht hinten = AUX2
Fernlicht vorne = AUX3
Fernlicht hinten = AUX4

Teileliste:
Glockenankermotor Typ 2018NA-13007 - ca. EUR 4,50
Modul 0,4 Zahnrad mit 8 Zähnen - ca. EUR 1,50
Adapterscheiben (20 mm Bohrung) zur Motorbefestigung am SFCM Getriebe - Eigenbau
21MTC Adapterplatine mit Stützelkos - Eigenbau - Bei Fragen einfach eine Nachricht senden
Märklin 405040 Decoderhalter - ca. EUR 2,00
LED Platinen - Eigenbau - Bei Fragen einfach eine Nachricht senden
Lichtwellenleiter (6 Stück) - Reststücke verwendet
Schrumpfschläuche - Reststücke verwendet
RM 1,27 mm Steckverbinder - ca. 1,00 EUR
Märklin 280550 Prallplatte - nicht mehr lieferbar

Falls die Fotos nicht angezeigt werden, bitte hier klicken: >> Fotos zum Umbaubericht <<
















































































Weitere Umbauberichte habe ich >> hier << zusammengefasst.

Nachmachen der Umbauten erfolgt auf eigene Gefahr, ich hafte nicht für Fehler oder Beschädigungen


emilio, Andreas1984 und X2000 haben sich bedankt!
 
MAC
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 297
Registriert am: 01.12.2016
Ort: Niederrhein
Spurweite H0
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 11.10.2021 | Top

RE: Umbaubericht (3. Version) Märklin 3078 DHG 500 - Digital, 21MTC, Glockenankermotor, LED Platinen, Stützelko

#2 von vikr , 10.08.2021 00:27

Hallo Mac,

Zitat von MAC im Beitrag #1
Umbau einer H0 Märklin 3078 DHG 500 aus den frühen 80ern.

Jetzt habe ich mich mal an den Umbau meiner alten 3078 gewagt.
Gratulation zu dem perfekten Umbau! Das ist jetzt SEIT spätestens 2007 (Miba-Spezial 71-Lemo-Solar) mindestens die vierte Welle bei der eine neue alte Märklin-Modellbahnergeneration erstaunt entdeckt wie toll alte Märklinloks - insbesondere die DHGs - mit einem Faulhabermotor und einem aktuellen Decoder laufen und wie einfach die Umrüstung eigentlich ist. Hier Bilder aus 2011:
http://converts.eu/Bilder/hochdahl/abdrehen.jpg
http://converts.eu/Bilder/br24014/MitDecoder.jpg
Und wie einfach oder ggf. differenziert man die Beleuchtung mit LEDs ggf. gestalten kann...
Die Hoffnung, dass Heerscharen von Märklinfahrern sich trauen ihre alten Märklinloks umzubauen, sollte man aber aufgeben.
Es demonstriert eher immer wieder, wie vor allem von der Kostenseite, verfehlt die Entscheidung von Märklin vor zwanzig Jahren war, brushlose Motore für die Serienfertigung von Modell-Fahrzeugen zu verwenden, die ihre Stromversorgung über Schienenkontakt bekommen und das auch noch ohne ohne angemessen großzügige Pufferkapazitäten. Und was die Werbung dafür gekostet haben mag ...

MfG

vik


MAC hat sich bedankt!
vikr  
vikr
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.913
Registriert am: 23.10.2011
Spurweite H0, N

zuletzt bearbeitet 10.08.2021 | Top

RE: Umbaubericht (3. Version) Märklin 3078 DHG 500 - Digital, 21MTC, Glockenankermotor, LED Platinen, Stützelko

#3 von MAC , 10.08.2021 12:01

Hallo Vikr,

vielen Dank für deinen Beitrag.
Wir hatten vor mehr als 10 Jahren bereits einige unserer Clubmodelle mit dem Motor S2017R0412 von Lemo-Solar aus dem Miba-Spezial 71 umgebaut.
Kostete damals ca. 15,- EUR pro Stück und die Fahreigenschaften waren sehr gut.
Leider ist dieser Motor nicht mehr erhältlich und sein Nachfolger kostet aktuell ca. EUR 50,-.
Speziell für die kleinen Märklin Loks, die man heute gebraucht für 20,- bis 30,- EUR kaufen kann, ist eine solche Investition eher uninteressant.
Daher haben sich einige unserer Jungs in Fernost nach passenden Motoren umgesehen.
Und bei Preisen, die noch deutlich unterhalb eines Märklin HLA liegen und dann noch bessere Fahreigenschaften haben, wird ein Umbau wieder interessant.
Wir haben uns verschiedene Motortypen zum Testen besorgt, die wir bei Zeit und Stunde einbauen werden.

Viele Grüße

Mario

MAC


Weitere Umbauberichte habe ich >> hier << zusammengefasst.

Nachmachen der Umbauten erfolgt auf eigene Gefahr, ich hafte nicht für Fehler oder Beschädigungen


willi48 hat sich bedankt!
 
MAC
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 297
Registriert am: 01.12.2016
Ort: Niederrhein
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Umbaubericht (3. Version) Märklin 3078 DHG 500 - Digital, 21MTC, Glockenankermotor, LED Platinen, Stützelko

#4 von TRAXXer , 10.08.2021 12:27

Hi,

Mir gefällt der Umbau aufgrund der strukturierten Vorgehensweise und konsequenter Ausnutzung aktueller Fertigungsmöglichkeiten auch sehr gut. Wo lässt du die Platinen fertigen?

Eine Übersicht und ggf. Quellen für die jetzt und zukünftig verwendeten Glockenanker-Motoren wäre auch für mich mal interessant. Ich sitze gerade am Umbau einer Lok auf Mittelmotor-Antrieb und habe zum Testen mal einen 1620 Glockenanker von Fischer-Modell bestellt. Es muss wahrlich kein +60€ Faulhaber sein, wenn das Basismodell nur einen Bruchteil kostet...

Schöne Grüße, Niklas


Schöne Grüße, Niklas


 
TRAXXer
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.252
Registriert am: 19.01.2011
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Umbaubericht (3. Version) Märklin 3078 DHG 500 - Digital, 21MTC, Glockenankermotor, LED Platinen, Stützelko

#5 von MAC , 10.08.2021 13:53

Hallo Niklas,

eines unserer Mitglieder hat beruflich mit PCB Herstellung zu tun.
Meines Wissens lässt er die Platinen meistens bei Aisler fertigen.

Eine Übersicht der Motoren kann ich gerne hier einstellen, sobald wir diese getestet und verbaut haben.

Viele Grüße

Mario


Weitere Umbauberichte habe ich >> hier << zusammengefasst.

Nachmachen der Umbauten erfolgt auf eigene Gefahr, ich hafte nicht für Fehler oder Beschädigungen


willi48, TRAXXer und Beschwa haben sich bedankt!
 
MAC
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 297
Registriert am: 01.12.2016
Ort: Niederrhein
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Umbaubericht (3. Version) Märklin 3078 DHG 500 - Digital, 21MTC, Glockenankermotor, LED Platinen, Stützelko

#6 von RobertM , 28.08.2021 23:48

Hallo Mario,
aktuell versuche ich mich selbst an einem Umbau einer 3078.
Allerdings mit einem Glockenankermotor 1717 mit 1.5mm Welle. Wobei er in der Tiefe fast 18mm benötigt. Das wird ganz schön knapp im Gehäuse.
Eine Halterung für den Motor habe ich mir selbst gedruckt. Die Vorlage kam aus der modellbauhütte dettenbachtal.

Nun fehlt mir noch das passende Ritzel. Hast du da eine bestimmte Quelle? Am liebsten wäre mir natürlich ein optimal passendes.

Deine Motorhalterung gefällt mir auch sehr gut, aber da muss ich wohl noch warten, bis du auch einen 1717 mal einbaust

Viele Grüße
Robert


https://anlage.meine-modelleisenbahn.de | https://www.meine-modelleisenbahn.de


RobertM  
RobertM
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 259
Registriert am: 16.03.2009
Homepage: Link
Ort: Erlangen
Gleise K-Gleise
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Umbaubericht (3. Version) Märklin 3078 DHG 500 - Digital, 21MTC, Glockenankermotor, LED Platinen, Stützelko

#7 von MAC , 29.08.2021 00:40

Hallo Robert,

die Modul 0,4 Zahnräder mit 8 Zähnen und 1 mm Bohrung haben wir vor einiger Zeit bei ebay gekauft. Wir haben die Bohrung dann auf 1,5 mm aufgebohrt.
Einen Glockenankermotor mit 17 mm Durchmesser und 1,5 mm Welle haben wir auch schon verbaut.
Den entsprechenden Umbaubericht findest du hier: Umbaubericht Märklin 3029

Viele Grüße

Mario


Weitere Umbauberichte habe ich >> hier << zusammengefasst.

Nachmachen der Umbauten erfolgt auf eigene Gefahr, ich hafte nicht für Fehler oder Beschädigungen


 
MAC
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 297
Registriert am: 01.12.2016
Ort: Niederrhein
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Umbaubericht (3. Version) Märklin 3078 DHG 500 - Digital, 21MTC, Glockenankermotor, LED Platinen, Stützelko

#8 von regalbahner , 29.08.2021 01:01

Hallo Mario,
danke für Deinen Super Umbaubericht. Eine Liste
von hochwertigen Motoren (mit Maßangaben und
Preisen) wäre sehr wahrscheinlich nicht nur für
mich. sondern auch für viele Foristen von Interesse.
Schönen Sonntag
allerseits.
regalbahner


regalbahner  
regalbahner
InterRegio (IR)
Beiträge: 123
Registriert am: 14.06.2019
Spurweite H0


RE: Umbaubericht (3. Version) Märklin 3078 DHG 500 - Digital, 21MTC, Glockenankermotor, LED Platinen, Stützelko

#9 von alexus , 29.08.2021 15:02

Hallo zusammen

Klemme mich hier mal dazu.

Ich habe von Forenmitglied BR80 (noch mal Dank an Tobias) solche Motoren (17er und 20er) erhalten.

Passende Ritzel fand ich bei LEMO-SOLAR Ritzel m 0,4 . Das sollten welche mit 7 Zähnen sein und bereits eine 1,5mm Bohrung haben.
Mal schauen ob die gut passen (wenn ich sie habe). Kann ich gerne hier berichten.


Alexander aus dem südlichsten Allgäu
Digital mit altem Blechgleis auf dem Boden
TamsMC, Booster B4, alte Digitalkisten


 
alexus
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.798
Registriert am: 13.12.2005
Ort: Ganz im Süden Deutschlands
Gleise M-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Tams MC, B4, alte Mä-Digitalkomponenten
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 29.08.2021 | Top

RE: Umbaubericht (3. Version) Märklin 3078 DHG 500 - Digital, 21MTC, Glockenankermotor, LED Platinen, Stützelko

#10 von RobertM , 29.08.2021 18:45

Hallo Mario,

Upps! Deinen 17er Umbau habe ich völlig übersehen... Bekommst eine PN von mir.

Ich habe heute auch einmal ein paar bei Ebay bestellt. Mal sehen: Modul 0.4, 8 Zähne, aber Innendurchmesser 1.4mm. Da werde ich nur irgendwie noch ein wenig was aufbohren müssen.

Wie man Ritzel auf die Welle aufzieht, da fehlt mir auch noch das Know How. Mal sehen, hier im Forum wurde was von Erwärmen und Kleben erzählt.

Viele Grüße
Robert


https://anlage.meine-modelleisenbahn.de | https://www.meine-modelleisenbahn.de


RobertM  
RobertM
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 259
Registriert am: 16.03.2009
Homepage: Link
Ort: Erlangen
Gleise K-Gleise
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


   

? zu Umbau Trix 24621 BR 420 Dummy (Stirnbeleuchtung)
neue Bühne für Feuerwehrwagen -> Kohle u.Wasserwagen Nürnberg 8387

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 186
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz