Willkommen 

Diorama Bahndamm mit Bach - Neueinstieg mit H0

#1 von nordlicht83 , 11.08.2021 00:41

Moin,

nachdem ich in den letzten 12 Monaten schon einige Threads gelesen habe, möchte ich jetzt auch mal meinen Wiedereinstieg dokumentieren. Kurz zu mir: 38 Jahre, als IT-Ingenieur aktiv, 3 Kinder (6,4,2) mit dem Bedarf, abends mal anders abzuschalten... (habe ich in einem anderen Thread ähnlich gelesen).

Mein Einstieg in die Modellbahn begann mit rund 6-7 Jahren: mit Grasspäne, Deckweiß und kleinen Pappen einen Deich nachgebaut (20x20 cm). Dann den "Koffer" mit der Märklin meines Vaters im Keller entdeckt und eine kleine Strecke aufgebaut, für einen H0-Zug meines Vaters und ein Modellhaus dann eine kurze Strecke auf einem Diorama (60x30 cm). Dann folgte meine eigene N-Bahn, nach etwas hin und her im Kinderzimmer dann mit (ich glaube) ~10 Jahren war ich stolzer Besitzer einer doch recht großen Spur-N-"Platte" im Keller. Mit meinem Vater einen L-förmigen Rahmen gebaut und eine Platte drauf. Die Anlage maß in etwa 3,6 m auf den langen Seiten... Ein recht großes Doppeloval als Hauptstrecke sowie eine Nebenstrecke Ende-zu-Ende. Der Bahnhof (ich wollte damals schon realistisch bauen!) war passend für die ICE1 rund 2,5-3m lang, viergleisig. Der Bahnhof erhöht, die Kurven versteckt, damit "oben Bahnhof und kleiner Güterbahnhof, unten Paradestrecke". aber wie es so ist, wenn man viel leere Fläche hat: es hat sich kaum etwas entwickelt, häufig stand ich davor und plante nur im Kopf, mit der "Angst", etwas falsch zu machen. Zudem schrumpfte mein Budget langsam etwas ab (neue Hobby PC, der später ja auch meinen Beruf prägen würde), irgendwann landete alles im Schrank.

Zurück in die "Gegenwart": Begonnen hat alles vor ~12 Monaten, als ich mit meinem Ältesten bei meinem früheren Stammhändler war. Spontankauf vor Ort auf jeden Fall eine Startpackung "Feldbahn" von Busch (größtes Problem: ich hab keinen Platz, bzw. besser "ich darf noch keinen Platz verwenden") und ein Bausatz für einen passenden Lokschuppen. Also nun doch der Neustart, und da ich schon immer die hochrealistischen Bahnen eher als die "Gleiswüsten" bewunderte das Ziel: Realismus! Kurzfristig wurde der Schuppen mit Farben gealtert und verwittert. Gefiel mir, das muss weitergehen! Mittelfristig: etwas fahrbahres auf etwa Grundfläche DIN A3 hinzubekommen. Aber dazu vielleicht wann anders mehr.

Auf jeden Fall wuchs in den kommenden Monaten meine "Sammlung" an Material Stück für Stück an:
- Gräser und Foliage von Woodland Scenics
- weitere Gräser, Flocken & Co. von anderen
- inzwischen zwei Begraser WWS Pro Grass (Micro und Precision)
- verschiedene Schotter, Sände, Steine,...
- einiges von Juweela (Steine, Platten, Schwellen)
- Farben zum "Verrosten und Altern"

Das ganze sollte jetzt mal zum Einsatz kommen, und vor rund 2 Wochen im Urlaub hatte ich dann einen "Bastelabend" mit dem Ältesten. Ich habe an einem Stück Styropor meinen ersten Versuch mit Begraser gewagt, mein Sohn mit grüner und brauner Farbe, einem Stück Z-Gleis und einer unmotorisierten Feldbahnlok ließ sich auch gerne ein paar Stellen mit Gras veredeln. Und schon wenige Tage später (er durfte mit Oma und Opa meine alten N-Bestände auf einer Platte aufbauen) fertigte ich am Wohnzimmertisch innerhalb von ~1/2 Stunde die Grundlage für mein erstes neues Diorama auf einer Grundplatte ~DIN A4.

Grundszenario: Bahndamm mit kleinem Graben im Durchlass, im Hintergrund ein paar Felsen und Bäume

Das Modell baut auf einer einfachen Holzplatte auf. Die groben Formen habe ich aus Verpackungsmaterial "geschnitzt" (leider habe ich keine Bilder im "Rohzustand"). Darauf folgte eine erste Modellierung mit "molto Tiefenfüller" (schien mir im Baumarkt geeignet, da es auch in größerer Schichtdicke gut trocknen soll). Die Struktur ist etwas "gröber" als Gips o.ä., leicht sandig. Es lässt sich mit kleinem Modellierwerkzeug aber gut in Form bringen. Vorteil: fertig im Plastikeimerchen, kein Anrühren, keine schmutzigen Töpfe. Ideal, um mal "zwischendurch" etwas zu modellieren. Einzig die Trockenzeit begrenzt den Baufortschritt, man sollte mindestens 1-2 Tage für etwas dickere Stellen einplanen.

Bild entfernt (keine Rechte)

Im Bild sieht man schon erste Flächen mit Woodland Scenics Farbe behandelt, ich hatte bei meinem Test recht gute Erfahrungen damit gemacht. Der Bachlauf deutet sich an, eine kleine "Insel" und zwei kleine Seitenarme, die ich dann ausgestalten wollte. Am der rechten Ende sieht man eine Fläche, die ungeplant noch auf der Platte modelliert war, daraus habe ich aber mit etwas Phantasie noch etwas entwickeln können.

Im hinteren Bereich bin ich mir noch unsicher: Kleiner Wasserfall (bzw. eher in auf den Felsen herablaufender Form) oder Wasserlauf verstecken? Mein Realismussinn muss noch ergründen, wie der Bahndamm auf dieser Seite geschützt wird gegen Unterspülung, aber ich warte erstmal auf ein paar Mauerwerksplatten o.ä., die derzeit in der Post unterwegs sind. Zur Not wird die Kuhle etwas aufgefüllt und der Graben ist eben "verrohrt" nicht sichtbar. Der Bahndamm soll aber erstmal die Grenze des Baus darstellen.

Bild entfernt (keine Rechte)

Apropos Bahndamm: die Kurve resultiert aus drei Kurvengleisen (nicht im Bild, "Made in GDR", ich vermute Piko?), die ich aus der "Grabbelkiste" meines neuen örtlichen Händlers erhalten habe (der frühere Stammhändler ist inzwischen im Ruhestand). Für den Realismus wechsel ich jedoch noch auf Peco Code 75. Auf der linken Seite des Durchlasses habe ich mich an einer Treppe aus Juweela-Platten versucht, diese sind aber nicht wirklich gerade gelungen. Ich schaue später mal, wie es begrast aussieht ("abgesackt"?). Wenn es gut aussieht, bleibt es so, sonst kommen Büsche drüber. Da der Durchlass zu schmal ist (knapp schmaler als die Schwellen), werde ich mit "Stahlträgern" (Evergreen) noch etwas nachhelfen und einen "Überbau" mit Verbreiterung konstruieren. Links des Durchlasses unterhalb der Treppe soll noch eine "Parkfläche" aus Asphalt angedeutet werden mit einem Stück weg an der Grenze des Diorama. Dort würde ich ein Detail setzen wollen (ein geparktes Auto sowie Bienenstock von Artitec, Angler o.ä.), ansonsten "Natur".

Bild entfernt (keine Rechte)

Der letzte Schritt heute: das Flussbett etwas gestalten. Aufgetragen auf Leim etwas grobe Steine auf dem "toten Nebenarm", kleinere Steinchen und (sehr) feiner Sand. Wie letzterer wirkt, muss ich schauen, bei meinem ersten Versuch wirkte die Oberfläche mit dem Kleber etwas "breiig". Vielleicht mache ich einen Test mit dem geplanten Epoxidharz an einem kleineren Testmodell, bevor ich mir das Diorama versaue. Ergänzt ein paar Baumstämme von Woodland Scenics sowie ein bisschen Foliage (mich stören noch ein bisschen die "Fäden", aber die zupfe ich sonst zum Schluss noch raus. Auf einem Foto deutlich sichtbar, war mir im Original kaum aufgefallen).

Bild entfernt (keine Rechte)
Bild entfernt (keine Rechte)

Ich warte freudig auf die Gleise und die Mauerplatten, dann gehts weiter und ich hoffe, dass ich dann regelmäßiger fotografiere. Ich freue mich auf Anmerkungen, Tipps und Erfahrungen!


Aktuell: H0f in Industriekulisse
Zukunftspläne: Norddeutsche Motive in Spur N
Abgeschlossen: Diorama Bahndamm mit Bach - Neueinstieg mit H0

Angefügte Bilder:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Bilder zu sehen

vikr, Jonas7, Badenbahner, smart450, Niederelbe und fbstr haben sich bedankt!
nordlicht83  
nordlicht83
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 43
Registriert am: 24.08.2020
Ort: bei Elmshorn
Spurweite H0, H0e, N
Stromart DC, Analog

zuletzt bearbeitet 12.08.2021 | Top

RE: Diorama Bahndamm mit Bach - Neueinstieg mit H0

#2 von nordlicht83 , 22.08.2021 22:43

In den letzten Tagen ging es Stück für Stück vorwärts. Das neue Gleis ist angekommen, sodass ich die Kurve final legen konnte. Die "Kuhle" wird noch aufgefüllt, für die Felsen sind einige Abdrucke in Formen von Woodland Scenics gegossen (dazu in den nächsten Tagen mehr).

Zuerst wurde der Durchlass etwas verwittert, um die notwendige Breite zu schaffen wurden zwei Stahlträger ergänzt und verrostet:

Bild entfernt (keine Rechte)
Bild entfernt (keine Rechte)
Bild entfernt (keine Rechte)

Um den Anschluss an den Bahndamm zu gestalten, wurden zwei Mauerplatten vorbereitet (hier noch in der Ursprungsvariante ohne neue Farbe).

Bild entfernt (keine Rechte)

Zuletzt folgte heute das Begrasen. 2 mm, 4 mm, 7 mm. Ich bin noch nicht ganz überzeugt, die ersten Lagen fielen fast "flach" auf den Boden, ich vermute, dass der Begraser zu weit vom Boden entfernt war. Die weiteren Schritte gelangen besser, aber trotzdem liegt noch zu viel. Ich werde mal sehen, was nach dem Absaugen übrigt bleibt.

Bild entfernt (keine Rechte)
Bild entfernt (keine Rechte)
Bild entfernt (keine Rechte)

Rund um den Durchlass sieht es noch viel wilder aus, zur Not muss ich mit der Schere ran und das schief liegende Gras wieder wegkürzen. Ein paar Büsche können sicher auch etwas kaschieren, aber quer liegendes Gras sieht irgendwie.. naja,.. falsch aus.. Ich werde mit dem Begraser wohl noch etwas üben (WWS Pro Grass Micro).

Das Bild lässt etwas die Farbgebung der Mauerplatte erahnen. Die Technik hatte ich an anderer Stelle abgeguckt: grundiert mit grauer Farbe (in diesem Fall: Kreidefarbe aus dem Hobbymarkt), dann mit Pastelfarbe drüber.

Bild entfernt (keine Rechte)

Nun warte ich auf den Schotter sowie ein paar Erd- und Steinfarben, damit das Gleis und die Felsen weiter entstehen können. Und das Gleis muss eh noch gealtert werden, ich ringe noch damit, ob ich mir dafür noch eine Airbrush-Pistole besorge oder es mit dem Pinsel versuche.


Aktuell: H0f in Industriekulisse
Zukunftspläne: Norddeutsche Motive in Spur N
Abgeschlossen: Diorama Bahndamm mit Bach - Neueinstieg mit H0


Jonas7 hat sich bedankt!
nordlicht83  
nordlicht83
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 43
Registriert am: 24.08.2020
Ort: bei Elmshorn
Spurweite H0, H0e, N
Stromart DC, Analog


RE: Diorama Bahndamm mit Bach - Neueinstieg mit H0

#3 von RichyD , 23.08.2021 15:07

Servus,
für einen ersten Versuch sieht das doch gut aus!
Ich schätze, mein 10. Versuch kommt da nicht ran...

Wenn du nur für diesen Zweck den Kauf einer Airbrush-Pistole erwägst:
lass' es!
Es dürfen ja nur die Schienen "rosten" sowie die Kleineisen. Das geht mit dem Pinsel sehr gut, benötigt natürlich Zeit.
Mit der Airbrush-Pistole bin ich dann schnell der Verführung erlegen, einen breiteren Streifen überzublasen - was man dann später vielleicht nicht so genau erkennt, aber deinem Anspruch an Realismus sicher nicht gerecht wird.

Irgendwas stimmt beim Begrasen nicht, in der Tat.
Vermutlich warst du wirklich zu weit von der Oberfläche weg oder der Massenagel war zu weit.
Es muss richtig "brutzeln". Dafür spielt es keine Rolle, ob ich eine umgebaute Fliegenklatsche nehme oder einen professionellen Begraser (oder irgendwas dazwischen).
Die Fliegenklatsche benötigt halt viel Zeit, aber bekommt es auch hin.

Du kannst die Fasern direkt nach dem Begrasen mit dem Staubsauger "hochziehen". Dabe geht die Hälfte flöten, macht aber nichts.
Die Verkäuferin im Drogeriemarkt hat mich zwar etwas schief angeguckt, als ich nach einem Nylonstrumpf fragte, aber was solls:
diesen gut(!) am Staubsaugerrohr fixiert, fange ich dann die Fasern auf, sie kommen in einen Behälter und im Laufe der Zeit mischen sich die Farben, so dass ich keinen Golfrasen mache.
Wichtig ist einigermaßen zügiges Arbeiten: wenn du Leim nimmst, dann darf er noch keine Haut bilden. Beschränke dich also auf kleinere Flächen und arbeite sie nach und nach ab.

Besser als Holzleim ist "Latexbinder" geeignet, den bekommst du in der Malerabteilung deines Baumarktes. Er trocknet matter und ist dadurch weniger auffällig als Holzleim.
Die Verarbeitung ist weitestgehend gleich.
Du wirst um Versuche nicht herum kommen: anfangs dachte ich, ich bin zu doof für sowas...

Ein Tipp, den ich von einem talentierten Landschaftsbauer bekam: streiche den Untergrund erdfarben an. Gerne verschiedene Brauntöne, du kannst alle vorhandenen Reste aufbrauchen.
Und dann begrase immer nur einzelne "Inseln": es sieht stimmig aus, wenn man zwischen den Grasflächen noch den Untergrund erkennen kann!
Dass die Grasfasern in Wassernähe "saftiger" aussehen dürfen, brauche ich wohl nicht zu erwähnen - du hast einen guten Blick für sowas.

Ich hoffe, das kam jetzt nicht altklug rüber: ich werde mir sicher noch einiges bei dir abgucken können, also bleibe ich hier gerne am Ball

Liebe Grüße
Richy


P.S.: guten, scharfkantigen Schotter bekommst du bei Spurenwelten, Minitec oder Asoa.
In Spur H0 kann man den Unterschied erkennen, im Vergleich zu dem "Sand", der woanders angeboten wird. Vermeide dabei "Basalt": der wird mit praktisch jedem Kleber extrem dunkel. Soll es in die Richtung gehen, wähle Diabas oder Phonolith. Oder natürlich die Gesteinsart, die für deine Gegend typisch ist.
Bei einigen Anbietern kannst du auch Kleingebinde erhalten, die als "Muster" dienen: für deine Zwecke müssen es ja keine Kilo-Eimer sein...


Jonas7, nordlicht83 und berlina haben sich bedankt!
RichyD  
RichyD
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 301
Registriert am: 02.11.2020


RE: Diorama Bahndamm mit Bach - Neueinstieg mit H0

#4 von nordlicht83 , 23.08.2021 22:07

Moin,

danke für das erste Lob!

Auf Airbrush habe ich verzichtet und tatsächlich den Pinsel geschwungen. Die Schwellen mit einem Wash von Valejo behandelt, da muss ich noch schauen wie es trocken wirkt. Auf jeden Fall wird da noch nachgearbeitet mit Pigmenten (etwas Rost) sowie einem Wash "Oil" in der Schwellenmitte. Die Gleise selbst habe ich mit einem "Rost Primer" behandelt. Hält leider nicht immer perfekt, da werde ich wahrscheinlich noch etwas nachbessern müssen.

Noch nasse Farbe:

Bild entfernt (keine Rechte)

Nach etwa einer Stunde:

Bild entfernt (keine Rechte)
Bild entfernt (keine Rechte)

Da die Strecke eher selten befahren wirken soll und ja eh kein Zug fahren muss (Stromkontakt), werde ich die Oberfläche wahrscheinlich so lassen. Farblich werden die Gleise aber auch vielleicht noch bearbeitet (ich muss mir mal Vorbildfotos anschauen).

Schotter ist heute angekommen: Phonolith dunkelgrau von Spurenwelten. Da die Gleise aber noch nicht getrocknet sind, ging es erst mit dem Gras weiter: Da mich die quer liegenden Halme doch etwas stören, habe ich rund eine Stunde mit Pinzette, Borstenpinsel und Staubsauger nach und nach störende Halme entfernt. Auf den Bildern sieht das ganze nicht so aus wie in Realität, aber inzwischen bin ich doch einigermaßen zufrieden. Ich werde ein paar Halme vielleicht in den kommenden Tagen noch wieder entfernen, bzw. von den gelben Gräsen einige per Hand und Pinzette in Büscheln setzen.

Und zuletzt ging es spontan noch an anderer Stelle weiter: mit dem Wasser.

Epoxidharz gegossen, vorher eingefärbt mit Pigmenten leicht rötlich + ein bisschen grün (für meine erste Befürchtung war es zu rot, aber inzwischen habe ich mich damit angefreundet):

Bild entfernt (keine Rechte)

Bild entfernt (keine Rechte)

Bild entfernt (keine Rechte)

Mit dem Boden bin ich zufrieden, leider ist es etwas zu viel geworden, sodass an einigen Stellen sich die Ufer "vollgesogen" haben (Kapilareffekt...). Hier werde ich nach dem Trocknen prüfen müssen, ob es als "überschwemmte Gebiete" durchgehen kann, ggf. mit ergänzter/angepasster Vegetation, oder ob ich dort nochmals von neuem begrase, Büsche setze oder was anderes machen muss.


Aktuell: H0f in Industriekulisse
Zukunftspläne: Norddeutsche Motive in Spur N
Abgeschlossen: Diorama Bahndamm mit Bach - Neueinstieg mit H0


Jonas7 hat sich bedankt!
nordlicht83  
nordlicht83
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 43
Registriert am: 24.08.2020
Ort: bei Elmshorn
Spurweite H0, H0e, N
Stromart DC, Analog


RE: Diorama Bahndamm mit Bach - Neueinstieg mit H0

#5 von Christian Stein , 23.08.2021 23:31

Moin Nordlicht!

Sieht doch bisher echt gut aus! Ob das Wasser jetzt etwas zu rot ist kann ich leider nicht wirklich beurteilen, da ich eine leichte Rot/Grün Schwäche habe Aber für mich sieht es stimmig aus: etwas "brackig", aber das passt
Bin schon gespannt auf deinen Bericht mit den Felsformen von Woodland, habe sie zwar schon selber benutzt, aber jeder hat da ja eine andere Herangehensweise

Gruß Christian


Meine Modellbahn


 
Christian Stein
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 64
Registriert am: 04.01.2015
Homepage: Link
Ort: Hagen
Gleise Tillig Elite
Spurweite H0
Steuerung z21start
Stromart Digital


RE: Diorama Bahndamm mit Bach - Neueinstieg mit H0

#6 von nordlicht83 , 26.08.2021 19:36

Einen Tag nach dem Gießen offenbarte sich mir die "Katastrophe": Das Epoxidharz war anscheinend durch Kapillareffekte weit höher gekommen als geplant. Die eine Fläche unterhalb des Bahndamms war komplett, die untere in Teilen durchzogen und glänzte dadurch. Da das restliche gegossene sich etwas zusammengeschrumpft hat und damit der "Wasserstand" deutlich niedriger lag, konnte man selbst mit gutem Willen keine "überschwemmte Wiese" darstellen. Daher beschloss ich, einige Teile neu zu begrünen. Also das längere Gras weitgehend geruft, mit Erbfarbe angestrichen und mit Leim bestrichen:

Bild entfernt (keine Rechte)

Darauf dann neu begrünt mit mehreren Schritten in unterschiedlichen Längen. Diesmal den Begraser deutlich dichter gehalten, es ging besser.

Bild entfernt (keine Rechte)

Es bleiben immer noch Ecken, in denen die langen gelben Halme zu wild liegen. Hier werde ich mit der Pinzette und kleiner Schere noch ausdünnen. Vereinzelt werde ich aber auch mehr Gräser gezielt im Büschel per Hand setzen und mich dann noch um eine Gestaltung der Spitzen kümmern (Rispen, Ähren, Blüten... ich suche mir noch ein paar Vorbilder).

Mit dem Wassereffekt bin ich weitgehend zufrieden, ich werde an einem kleineren Testobjekt aber noch ein bisschen ausprobieren, ob ich die Oberfläche doch noch gestalte mit Wellen o.ä. Bisher würde ich sie gerne "eben" belassen (wenig Fließbewegung), aber es gibt einige kleinere Stellen, die ich dann kaschieren könnte.

Bild entfernt (keine Rechte)

Die Gleise haben inzwischen eine weitere farbliche Behandlung gekriegt: Die Schienen mit zwei Rosttönen (wobei ich den helleren an einigen Stellen doch wieder etwas abmildern möchte), die Schwellen mit hellem Pigment für etwas Kontrast der Holzstruktur, einigen kleinen schwarzen Ausbesserungen und "öligem" Wash (kaum sichtbar). (die Grashalme muss ich noch wegsaugen)

Bild entfernt (keine Rechte)

Ich habe auch einen Gipsguss von Woodland Scenics mal an eine Stelle gesetzt, diesen werde ich in den kommenden Tagen farblich etwas behandeln.

Bild entfernt (keine Rechte)

Am Wochenende wird es dann auch ans Schottern gehen (aber diesmal mit Vorversuch!). Ich bin gespannt, wie das Gleis dann mit Schotter wirkt. Und für den Bewuchs muss ich mir langsam mal Gedanken machen, ich werde mich hier mal nach guten "Rezepten" für niedrige Büsche und kleine Bäume umsehen. Insgesamt merke ich immer mehr: in H0 muss das Diorama größer werden!


Aktuell: H0f in Industriekulisse
Zukunftspläne: Norddeutsche Motive in Spur N
Abgeschlossen: Diorama Bahndamm mit Bach - Neueinstieg mit H0


nordlicht83  
nordlicht83
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 43
Registriert am: 24.08.2020
Ort: bei Elmshorn
Spurweite H0, H0e, N
Stromart DC, Analog


RE: Diorama Bahndamm mit Bach - Neueinstieg mit H0

#7 von nordlicht83 , 28.08.2021 23:01

Heute ging es endlich weiter.

Arbeitsschritt eins: das Schottern. Doch ohne Probe, man muss auch mal Risiken eingehen.
Material: Phonolith von Spurenwelten, dazu Fließverbesserer und Schotterleim

Das ganze aufgeschüttet und richtig verteilt. Dabei darauf achten, dass keine Schotterkörner auf den Schwellen liegen. Einmal im trockenen Zustand:

Bild entfernt (keine Rechte)

Und fast die gleiche Stelle nach dem Leim (noch nass):

Bild entfernt (keine Rechte)

Und einmal im Detail entlang der Strecke (noch nass):

Bild entfernt (keine Rechte)

Ich hoffe, dass es wieder matt auftrocknet und dass der Schotter ggf. wieder etwas heller wird. Auf jeden Fall wird es eine Nachbehandlung mit Pigmentfarbe geben, um den Rost an der Strecke anzudeuten. Damit kann man sicher noch etwas nachhelfen. Zur Not muss erst noch etwas Pigment in leichtem Grau drüber, die mattieren auf jeden Fall auch sehr stark.

Und am Bach habe ich dann auch gleich eine bisher von mir als unschön empfundene Ecke etwas begrünt. Dazu längere Fasern von Woodland Scenics im Büschel jeweils in Kleber und an Ort und Stelle montiert. Der Busch (etwas unscharf auf dem Bild) ist ein "Knäuel" Foliage mit weißen Blüten auf kleinen Leimpunkten.

Bild entfernt (keine Rechte)

"Vorne" habe ich dann mit rotem Streu noch Blüten (Mohn?) auf den gelben länglichen Gräsern angedeutet. Einige Blüten werden noch verschwinden, wenn ich nach dem Trocknen des Leims mit etwas mehr Kraft saugen kann.

Bild entfernt (keine Rechte)

Und das ganze einmal in Kombination:

Bild entfernt (keine Rechte)


Aktuell: H0f in Industriekulisse
Zukunftspläne: Norddeutsche Motive in Spur N
Abgeschlossen: Diorama Bahndamm mit Bach - Neueinstieg mit H0


nordlicht83  
nordlicht83
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 43
Registriert am: 24.08.2020
Ort: bei Elmshorn
Spurweite H0, H0e, N
Stromart DC, Analog


RE: Diorama Bahndamm mit Bach - Neueinstieg mit H0

#8 von nordlicht83 , 29.08.2021 22:28

So, die Felsen wurden heute zusammen mit den Kindern angemalt. Fazit mit den richtigen Farben (Woodland Scenics sowie Pigmente mit Lösungsmittel): ob 4 Jahre, 6 Jahre oder 38 Jahre, das Ergebnis hängt eher vom Anmischen der Farbe als vom Pinselstrich ab ;) Die Ergebnisse der Kinder sind nicht wesentlich schlechter, nur einen zu dicken Farbauftrag muss man abwenden. Bei den Farben einmal gelblich probiert, mit dem Pigment, das im Bach verwendet wurde, dann einmal rötlich. Passt thematisch besser und man kann sich einen Zusammenhang "rötlicher Fels - rötlicher Bach" zusammenspinnen.

Eine kleine Stellprobe:

Bild entfernt (keine Rechte)

Und nach etwas Korrigieren wieder mit Tiefenfüller modelliert:

Bild entfernt (keine Rechte)

Einzig eine recht steile Wand (an der linken Seite zu erahnen) muss ich noch anders gestalten. Für Felsen leider zu eng zum Gleis (bzw. ich hätte auch keine passende Form fertig), es wird wohl eine Stützmauer werden müssen.

Nebenbei habe ich mit Pigmenten noch gleich das Gleis etwas mit Flugrost versehen:

Bild entfernt (keine Rechte)

Und zur Ergänzung noch etwas "fresh machine oil" von AK (riecht auch genau so und glänzt ölig):

Bild entfernt (keine Rechte)


Aktuell: H0f in Industriekulisse
Zukunftspläne: Norddeutsche Motive in Spur N
Abgeschlossen: Diorama Bahndamm mit Bach - Neueinstieg mit H0


lernkern hat sich bedankt!
nordlicht83  
nordlicht83
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 43
Registriert am: 24.08.2020
Ort: bei Elmshorn
Spurweite H0, H0e, N
Stromart DC, Analog


RE: Diorama Bahndamm mit Bach - Neueinstieg mit H0

#9 von nordlicht83 , 31.08.2021 23:04

Langsam nähert sich das Gelände der Fertigstellung:

Die Felsen sind eingebaut, das Gelände modelliert, gestern dann das Begrasen in drei verschiedenen Längen (2 mm, 4 mm, 7 mm). Gefällt mir vom Eindruck sehr gut, ich habe dann gleich ein paar andere Stellen nochmals mit 7 mm (Stroh) nachbehandelt (sieht auf dem Bild alles wilder aus als es ist).

Die Farbe auf dem Felsen (Moos) gefällt mir noch nicht ganz, da ist aber noch Überschuss drin (nicht abgesaugt). Ich denke, ich werde das mit einem helleren Ton und feinerem Turf nochmals ergänzen, sieht vielleicht dann tatsächlich plastischer aus.

Und das Wasser hat doch noch eine Modellierung erhalten mit Strukturpaste für Wasser. Ich bin gespannt, wie es getrocknet aussieht. Ich hoffe, dass die Wellen nicht zu stark sind, zur Not muss ich halt nochmals drüber und etwas mehr glätten.

Bild entfernt (keine Rechte)

Büsche und Bäume fehlen weiterhin, ich werde in den kommenden Tagen mich aber auch nach einem geeigneten Modell für das Gleis umsehen. Idealerweise eine kleine Lok mit Wagen oder ein Bahndienstfahrzeug, auf jeden Fall gründlich gealtert.


Aktuell: H0f in Industriekulisse
Zukunftspläne: Norddeutsche Motive in Spur N
Abgeschlossen: Diorama Bahndamm mit Bach - Neueinstieg mit H0


nordlicht83  
nordlicht83
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 43
Registriert am: 24.08.2020
Ort: bei Elmshorn
Spurweite H0, H0e, N
Stromart DC, Analog


RE: Diorama Bahndamm mit Bach - Neueinstieg mit H0

#10 von nordlicht83 , 02.09.2021 23:18

Ein vorläufiger Endstand ist erreicht. Nach Büschen und etwas Blütenfarbe kam noch etwas Naturmaterial für die Grasrispen hinzu. Danke an Kilian2006 für das Video! Ich werde das Material nochmals zerkleinern und die Grasrispen ersetzen, aber die farbliche Wirkung ist toll.

Zitat von Kilian2006 im Beitrag Neukirchen- Bau einer Anlage





Nur Blüten:
Bild entfernt (keine Rechte)

Mit Gräsern:
Bild entfernt (keine Rechte)

Bild entfernt (keine Rechte)

Bild entfernt (keine Rechte)

Vielleicht poste ich bald nochmal ein paar Bildern mit Rollmaterial (ich habe selbst noch keine H0-Züge, ich muss mir dazu was von meinem Vater leihen).


Aktuell: H0f in Industriekulisse
Zukunftspläne: Norddeutsche Motive in Spur N
Abgeschlossen: Diorama Bahndamm mit Bach - Neueinstieg mit H0


berlina und DR 1981 haben sich bedankt!
nordlicht83  
nordlicht83
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 43
Registriert am: 24.08.2020
Ort: bei Elmshorn
Spurweite H0, H0e, N
Stromart DC, Analog


RE: Diorama Bahndamm mit Bach - Neueinstieg mit H0

#11 von berlina , 04.09.2021 00:16

Nabend Nordlicht,
hier hänge ich mich auch mal ran. Das, was Du da machst, sieht für meine Begriffe jetzt schon gut aus und es ist ja gerade mal Dein Anfang. Viel Passion drinnen. Du hast in der Fotostrecke auch direkt mal wieder rübergebracht: Vom Lehmklumpen zur blühenden Landschaft.
War irgendwo die Frage, ob das Wasser zu rot ist? Also ich finde die Farbe eigentlich schon ziemlich perfekt, aber live sieht es manchmal anders aus.
Beim nächsten Diorama könnte höchstens noch etwas mehr Farbvielfalt in die Langfasern, aber das ist nicht als Mekelei zu verstehen. Wer kauft schon auf dem ersten halben Quadratmeter die ganze Palette? Ich sowieso nicht!
Ich finde es sehr gut, dass Du Dich für den Dioramabau entschieden hast. Viel einfacher wäre es gewesen zu sagen "jetzt darf [] ich noch nicht groß bauen, dann lasse ich es sein". Einfach machen im Kleinen ist doch fein. Mir als ebenfalls Wiedereinsteiger war zwar das Glück beschieden, für die nächsten Jahre im Pufferraum den Ton angeben zu dürfen, aber auch ich habe direkt mit meinen ersten hässlichen Gipskleksen im Frühling gemerkt, dass die Ausgestaltung mir viel Spaß macht, was auch immer rauskommt. Vielleicht ist ja dann die mittelfristige Etappe für Dich Modulbau?
Ich bin jetzt glaube ich auch nur hier gelandet, weil ich in meinem Thread einen Wink von Dir gesehen habe, aber es hat sich schon mal gelohnt. Da ich erst frisch aktiv bin, muss ich mir erst mal einen Grundstock an spannenden Threads zusammenkratzen.
Du hörst bei Zeiten erneut von mir^^
Besten Gruß, Dominik


dominik aus berliN
Hier hat er sich vorgestellt >> Noch'n N-Berliner stellt sich vor
... und hier pfuscht er rum >> Spur N "Granitz" - ein Dilettant probiert rum
... und auch hier >> Spur N "Winnihausen" - Spielanlage vom Papa bekommt 2. Chance


 
berlina
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 69
Registriert am: 10.08.2021
Ort: Berlin
Spurweite N
Stromart Analog


RE: Diorama Bahndamm mit Bach - Neueinstieg mit H0

#12 von Kilian2006 , 05.09.2021 19:31

Zitat von nordlicht83 im Beitrag #10
Ein vorläufiger Endstand ist erreicht. Nach Büschen und etwas Blütenfarbe kam noch etwas Naturmaterial für die Grasrispen hinzu. Danke an Kilian2006 für das Video! Ich werde das Material nochmals zerkleinern und die Grasrispen ersetzen, aber die farbliche Wirkung ist toll.

Zitat von Kilian2006 im Beitrag Neukirchen- Bau einer Anlage








Hallo Nordlicht,

ich statte dir mal einen Gegenbesuch ab und danke, dass du das Video hier verlinkt hast. Es ist mir eine Freude, zu sehen, dass das was ich da zeige auch zum Einsatz kommt!

Ich muss auch echt sagen, dass dein Diorama als Wiedereinsteiger und dein erstes Werk echt klasse aussieht! Wenn man mal meine ersten Versuche anschaut... Am Anfang stand der Realismus bei mir gar nicht an erster Stelle, umso bemerkenswerter, wie sehr du das schon umgesetzt hast.

Grüße
Kilian


Meine Anlage Neukirchen im Bau:

https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=185863

Hier geht`s zu meinem YouTube Kanal:

https://www.youtube.com/channel/UC6qtp6IIqp-kIySd0aC9qcw

Schau doch auch mal hier vorbei:

https://wiki.mobaledlib.de/start


Kilian2006  
Kilian2006
InterRegio (IR)
Beiträge: 141
Registriert am: 09.11.2020
Homepage: Link
Ort: Rhein-Main-Gebiet
Gleise Märklin C-Gleise
Spurweite H0

zuletzt bearbeitet 05.09.2021 | Top

RE: Diorama Bahndamm mit Bach - Neueinstieg mit H0

#13 von nordlicht83 , 13.09.2021 21:57

Einmal noch der "finale" Stand. Einige Kleinigkeiten sind noch nicht bearbeitet, und ich habe mich auch bei H0 etwas mit den Maßen verschätzt (siehe letztes Bild).

Ich habe das Diorama bei meinen Eltern untergebracht, dort kann mein Vater zumindest mal eine Lok (oder in diesem Fall: einen Triebwagen) drauf unterbringen.

Bild entfernt (keine Rechte)

Bild entfernt (keine Rechte)

Leider etwas eng, aber von vorne und in Perspektive nicht zu sehen
Bild entfernt (keine Rechte)


Aktuell: H0f in Industriekulisse
Zukunftspläne: Norddeutsche Motive in Spur N
Abgeschlossen: Diorama Bahndamm mit Bach - Neueinstieg mit H0


Michael_F hat sich bedankt!
nordlicht83  
nordlicht83
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 43
Registriert am: 24.08.2020
Ort: bei Elmshorn
Spurweite H0, H0e, N
Stromart DC, Analog


   

Diorama Militär
Rangierdiorama Spur 0

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 175
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz