Meine Erfahrungen beim Umbau meiner Drehscheibe mit Steppermotor und Steuerung mit der MobaLedLib

#1 von EP2Bernie , 13.08.2021 20:19


Hallo Modellbahnfreunde,

Hallo Modellbahnfreunde,

ich möchte mich und meine Anlage nur kurz vorstellen:
Ich heiße Bernd und habe mit der Modellbahn erst mit 40 Jahren angefangen mich damit zu beschäftigen. Mir geht es bei dem Hobby nur um das Basteln und die Beschäftigung mit den vielen Möglichkeiten welche das Hobby Modelleisenbahn bietet.
Daraus ergibt sich auch, dass ich kein Vorbild nachbaue, sondern anfangs ‚nur‘ einfach loslegte ohne Vorahnung zum Vorbild. Ich wollte basteln.
Ich baute im Keller eine zweigleisige U-Anlage in H0 mit einer 3,5-fachen Wendel zum Schattenbahnhof in der unteren Ebene auf. Es gibt dann noch einen Abzweig zu einem Industriegebiet und kleinen Nebenbahnhof. Oberhalb des Bahnhofs befindet sich ein Betriebswerk mit einer Drehscheibe und einem 3-ständigen Lokschuppen.
Die Gleise und Weichen sind 2,5 mm von ROCO ohne Bettung.
Dann folgte eine schöpferische Pause von über 20 Jahren ohne jegliche Tätigkeit mit der Modellbahn. Seit Anfang 2017 bin ich wieder dabei.
Gefahren wird digital, zuerst mit dem ‚alten‘ ZIMO-Format. Nachdem in der Zwischenzeit der DCC-Standard aktuell ist, und ich keine Decoder für meine Fahrzeuge mehr bekomme, habe ich alles auf DCC umgerüstet und fahre jetzt mit dem BiDiB-OpenDCC-System von Fichtelbahn. Die Bauteile dazu müssen dabei teilweise auch selbst gelötet werden. Was mir sehr viel Spaß und Erfolg brachte.

Bei meinen Recherchen bin ich dann auf das Stummiforum gestoßen, und ich habe mich dann auch mal zu einem Stummi-Stammtisch in Sindelfingen getraut.
Dort hat Frank Becker seine Lokschuppentore, angetrieben mit Servomotoren vorgestellt, und ich war so begeistert, dass ich dies auch bauen wollte.
Die Weichenantriebe sind im unsichtbaren Bereich mit den ROCO-Antrieben, im sichtbaren Bereich unterflur mit BEMO-, und Conradantrieben ausgestattet. Sie sind gesteuert von Kühn-Decodern. Jetzt sollen alle Antriebe mit Steppern angetrieben und mit der MLL gesteuert, umgerüstet werden
Meine Drehscheibe, die nie in Betrieb war, war dann auch ein Thema beim Stummi-Stammtisch, so dass ich mich da auch eingeklinkt habe und meine Drehscheibe auf Stepperantrieb und Steuerung über die MLL umrüste. Daher auch mein erster eigener Beitrag im Forum in dem ich meine Erfahrung beim Umbau teilen möchte.

Meine Erfahrung mit der MLL sind wirklich die aller Besten. Alles ist sehr leicht verständlich im WIKI beschrieben, für jeden machbar und die Ergebnisse absolut toll anzuschauen. Also keine Angst. Selbst wenn etwas unklar ist, eine Frage ins Forum gestellt, und wenige Minuten später ist die Antwort/Lösung da. Absolut toll.


ich möchte hier meine Erfahrungen beim Umbau meiner Fleischmanndrehscheibe 6652 mit Steppermotor und die Ansteuerung mit der MobaLedLib dokumentieren.
Bislang waren meine Kenntnisse mit der Elektronik sehr gering, aber nach meinen bisherigen Erfahrungen mit der MobaLedLib habe ich mir zugetraut den Umbau zu wagen. Bislang funktioniert alles sehr einfach. Und die Hilfe bei Fragen die ich stellte, wurden sofort beantwortet und einem super geholfen.
Ich kann andere Modellbahner zu diesem Schritt nur ermutigen.

Angefangen hat es mit dem Kauf der Drehscheibe 6652 von Fleischmann im September 1988.
Bild entfernt (keine Rechte)
Diese hatte ich zwar in die Anlage eingebaut, aber nie angeschlossen und getestet. Dadurch, dass ich digital fahre, wartete ich lange auf eine Drehscheibensteuerung von Fichtelbahn, die aber nicht herauskam. Inzwischen bin ich auf die Drehscheibensteuerung der MobaLedLib gestoßen, die ich schon von anderen Bauteilen kenne.

Also habe ich mich bei der Mechanik auf einen Umbausatz auf Steppermotor der Digitalzentrale Art.Nr.: 199014 von Yves Lange entschieden. Eine gute Entscheidung.
Der Bausatz wurde schnell und komplett geliefert.

Dazu war die Zerlegung der Drehscheibe nötig:
Bild entfernt (keine Rechte)
Bild entfernt (keine Rechte)
Der Getriebekasten wurde zuerst trocken zusammengesteckt um zu testen ob alles passt.
Der Zusammenbau hat gut geklappt, nur bei dem 5mm langen Messingrohr 6x2 wusste ich nicht wohin? Eine Mail an Herrn Lange wurde nach wenigen Minuten beantwortet und er erklärt wohin und wie die Teile zu verbauen sind: Als Hülse zur Aufnahme des langen Messingrohrs im Kunststoff der Bühne. Die Anleitung sollte noch korrigiert werden, so dass andere dieses Problem nicht haben.
Bild entfernt (keine Rechte)
Bild entfernt (keine Rechte) Bild entfernt (keine Rechte)


mit freundlichen Eisenbahnergrüßen, Bernd

H0-2-Leiter Gleichstrom,
BiDiB-digital, Multimaus,
Rocrail, Lokdecoder: Zimo, Lenz
MobaLedLib

Angefügte Bilder:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Bilder zu sehen

fbstr, Moba_Nicki, gerald bock und 4fangnix haben sich bedankt!
EP2Bernie  
EP2Bernie
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 35
Registriert am: 21.12.2019
Ort: 7106x
Gleise ROCO 2,5mm
Spurweite H0
Steuerung BiDiB Fichtelbahn
Stromart DC, Digital

zuletzt bearbeitet 27.08.2021 | Top

RE: Meine Erfahrungen beim Umbau meiner Drehscheibe mit Steppermotor und Steuerung mit der MobaLedLib

#2 von EP2Bernie , 15.08.2021 19:33

Nachdem nun das Getriebegehäuse alles passte und zusammengeklebt war, wurde die gesamte Einheit auf der Drehscheibe ausgerichtet und mit dem doppelseitigen Klebeband an der Grube befestigt.

Auf der Bühne musste nun die Drehachse eingebaut und verlötet werden. Dazu musste die Zapfenbohrung aufgebohrt werden, das Kupferblättchen eingepasst und eingeklebt werden (auch das unbekannte 5mm Messingrohr). Anschließend wird die Achse darin verlötet um eine feste Verbindung Bühne-Achse herzustellen.

Bild entfernt (keine Rechte) Die 2 Stromabnahmen links auf der Bühne sind die Gleisanschlüsse über den Königstuhl
Bild entfernt (keine Rechte)
Die anderen 4 Anschlüsse sind für die MobaLedLib geplant.

Aber bitte darauf achten, dass die Schleifer keinen Kontakt zu der Kupferplatte haben. Dieser Kurzschluss hat mich 2 Arduinos gekostet, die dadurch durchgebrannt sind!

Bild entfernt (keine Rechte)


mit freundlichen Eisenbahnergrüßen, Bernd

H0-2-Leiter Gleichstrom,
BiDiB-digital, Multimaus,
Rocrail, Lokdecoder: Zimo, Lenz
MobaLedLib


EP2Bernie  
EP2Bernie
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 35
Registriert am: 21.12.2019
Ort: 7106x
Gleise ROCO 2,5mm
Spurweite H0
Steuerung BiDiB Fichtelbahn
Stromart DC, Digital

zuletzt bearbeitet 15.08.2021 | Top

RE: Meine Erfahrungen beim Umbau meiner Drehscheibe mit Steppermotor und Steuerung mit der MobaLedLib

#3 von EP2Bernie , 24.08.2021 19:58

Die Steuerung der Drehscheibe und die dazu gehörigen Teile (Licht, Signale) habe ich mit der MobaLedLib geplant.

Dazu bestellte ich die Steuerplatine #150 bei Alf und die benötigten Bauteile von Reichelt. Ein Warenkorb, der alle Teile beinhaltet, die bei Reichelt erhältlich sind, findet man in der Beschreibung für den Zusammenbau der Platine. Ein Klick, und schon sind alle benötigten Teile die bei Reichelt erhältlich sind, fertig für die Bestellung. Andere Bauteile sind mit Vorschlägen auch genau beschrieben wo sie erhältlich sind. Eine tolle Sache, trotzdem sollte noch kontrolliert werden, ob alle Teile lieferbar sind. Falls Teile nicht lieferbar sind werden sie aus der Auflistung nicht in den Warenkorb übernommen.

Da ich auf der Bühne eine Beleuchtung plane und Form-Sperrsignale installieren möchte, brauchte ich noch zusätzlich 2 Mini-Servos und die dazu benötigte Servoplatine #510 sowie einen WS2811-Chip.
Bei Weinert gibt es diese sehr feinen Sperrsignale (Nummer 7235).
Bild entfernt (keine Rechte)
Jetzt ging es um die Unterbringung der Bauteile und die fertig verlötete 510-Platine unter der Bühne, ohne dass die Teile in der Grube streifen. Besonders die Anschlüsse (Stecker) zur Platine waren ein Problem. Stehend war die Platine zu hoch.
Bild entfernt (keine Rechte)
Bild entfernt (keine Rechte)
Nach verschiedenen Versuchen habe ich es geschafft, indem ich den 6-poligen Wannenstecker wieder auslötete und die Drähte direkt an die Platine lötete. Die Servokabel habe ich auch ohne Stecker direkt an die Pins gelötet.
Bild entfernt (keine Rechte)


mit freundlichen Eisenbahnergrüßen, Bernd

H0-2-Leiter Gleichstrom,
BiDiB-digital, Multimaus,
Rocrail, Lokdecoder: Zimo, Lenz
MobaLedLib


EP2Bernie  
EP2Bernie
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 35
Registriert am: 21.12.2019
Ort: 7106x
Gleise ROCO 2,5mm
Spurweite H0
Steuerung BiDiB Fichtelbahn
Stromart DC, Digital

zuletzt bearbeitet 24.08.2021 | Top

RE: Meine Erfahrungen beim Umbau meiner Drehscheibe mit Steppermotor und Steuerung mit der MobaLedLib

#4 von EP2Bernie , 30.08.2021 19:50

Jetzt gab es eine kleine Pause, weil ich noch lange meine eingebauten Fehler gesucht habe, bis mir dann Dominik und Frank wieder ganz toll geholfen haben und meine Fehler gefunden haben.
Die Fehler waren z.B. durch Gedankenfehler in der Logik - DIN zuerst an die WS2811 oder an die Stepperplatine? Aber das ist ganz egal, bei mir waren 2 x WS2811 defekt und dann noch welche bei denen Rot und Grün vertauscht sind. Dies hatte mich irritiert. Diese WS2811 benötige ich für die Beleuchtung des Bühnenhauses und der Signalbeleuchtung.
Bild entfernt (keine Rechte)
Somit geht es jetzt weiter mit der Stellmechanik der Signale. Zuerst bohrte ich beidseitig ein Loch mit 3 mm dort wo die Signale platziert werden.
Bild entfernt (keine Rechte)
In diese Bohrungen presste ich kurze Messingrohrstücke 3 mm Außendurchmesser, 1 mm Innendurchmesser, Länge = gut Materialstärke der Bühne.
Bild entfernt (keine Rechte)
Durch diese Hülsen wird der Mastfuß durch die Bühne nach unten zu den Servos geführt.
Bild entfernt (keine Rechte)
Auf der Unterseite habe ich mit halbierten Lüsterklemmen einen Hebel zur Aufnahme des Stelldrahtes vom Servo zusammengeklebt.
Bild entfernt (keine Rechte)
Bild entfernt (keine Rechte)
Der Signalfuß auch aus dem o.g. Messingrohr gefertigt und mit dem Mast verklebt, verhindert dass das Signal nach unten durchrutscht.
Bild entfernt (keine Rechte)


mit freundlichen Eisenbahnergrüßen, Bernd

H0-2-Leiter Gleichstrom,
BiDiB-digital, Multimaus,
Rocrail, Lokdecoder: Zimo, Lenz
MobaLedLib


EP2Bernie  
EP2Bernie
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 35
Registriert am: 21.12.2019
Ort: 7106x
Gleise ROCO 2,5mm
Spurweite H0
Steuerung BiDiB Fichtelbahn
Stromart DC, Digital


RE: Meine Erfahrungen beim Umbau meiner Drehscheibe mit Steppermotor und Steuerung mit der MobaLedLib

#5 von EP2Bernie , 07.09.2021 18:17

Bei meiner Suche nach den Weinert Gleissperrsignalen bin ich auf eine Seite gestoßen die mir sehr geholfen hat.
Auf der Seite von 'Sebb's 1zu87' habe ich eine Bauanleitung für dieses Sperrsignal gefunden. Es wird ganz toll gezeigt, wie das Signal zusammengebaut und besonders die Beleuchtung eingebaut wird:

https://www.youtube.com/watch?v=e8LR0p2U5rw

So konnte ich auch die für mich kleinen SMD-LEDs zusammenlöten und einbauen.
Hier kann man noch oben die eingebaute LED erkennen,

Bild entfernt (keine Rechte)

Und hier das testweise angeschlossene und beleuchtete Signaloberteil. Die Helligkeit lässt sich mit der MLL auch noch regulieren.

Bild entfernt (keine Rechte)

Der verwendete Kupferlackdraht hat einen Durchmesser von 0,2mm. Ein stärkerer Draht würde zwar noch durch den Mast passen, aber an der LED angelötet ist er mir immer abgebrochen.


mit freundlichen Eisenbahnergrüßen, Bernd

H0-2-Leiter Gleichstrom,
BiDiB-digital, Multimaus,
Rocrail, Lokdecoder: Zimo, Lenz
MobaLedLib


EP2Bernie  
EP2Bernie
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 35
Registriert am: 21.12.2019
Ort: 7106x
Gleise ROCO 2,5mm
Spurweite H0
Steuerung BiDiB Fichtelbahn
Stromart DC, Digital

zuletzt bearbeitet 07.09.2021 | Top

RE: Meine Erfahrungen beim Umbau meiner Drehscheibe mit Steppermotor und Steuerung mit der MobaLedLib

#6 von fbstr , 08.09.2021 18:34

Danke Bernd auch für den Link zu Sepp‘s Video.
Das kannte ich noch gar nicht.



Welche LED-Größe hast Du nochmal verwendet? Die 603er oder gar die fitzeligen 402er?

Werde das dann genauso bei meinen machen wie Du auch.


Gruss
Frank
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
MobaLedLib Wiki
Projekt "Bahnpark Augsburg"
Stummitreff BB: normalerweise jeden 3. Freitag im Monat im Haus Sommerhof in Sindelfingen


4fangnix, bertr2d2 und RReinehr haben sich bedankt!
 
fbstr
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.855
Registriert am: 28.08.2016
Ort: Stuttgart
Gleise Peco Code 75, Trix C
Spurweite H0, H0e
Steuerung DR5000, MobaLedLib, MirZ21, Lenz LZV100
Stromart DC, Digital


RE: Meine Erfahrungen beim Umbau meiner Drehscheibe mit Steppermotor und Steuerung mit der MobaLedLib

#7 von EP2Bernie , 09.09.2021 08:35

Hallo Frank,

danke für die Nachfrage, es freut mich wenn ich auch mal was hilfreiches beitragen kann.
Ich habe die 0603 warmweisen LEDs genommen. Noch kleinere schaffe ich nicht zu löten.

Gruß Bernd


mit freundlichen Eisenbahnergrüßen, Bernd

H0-2-Leiter Gleichstrom,
BiDiB-digital, Multimaus,
Rocrail, Lokdecoder: Zimo, Lenz
MobaLedLib


EP2Bernie  
EP2Bernie
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 35
Registriert am: 21.12.2019
Ort: 7106x
Gleise ROCO 2,5mm
Spurweite H0
Steuerung BiDiB Fichtelbahn
Stromart DC, Digital


RE: Meine Erfahrungen beim Umbau meiner Drehscheibe mit Steppermotor und Steuerung mit der MobaLedLib

#8 von hubedi , 10.09.2021 10:17

Hallo Bernd,

Du musst auch an keine kleineren LED selbst Anschlussdrähte anlöten. Die gibt es schon länger fertig bedrahtet. Selbst die 0201er gibt es seit einiger Zeit mit angelöteten Litzen.

Ich greife übrigens zu noch dünneren 0.1 mm Kupferlackdrähten, wenn ich selbst LED anschließe. Meistens nehme ich aber auch eine Microlitze. Dickere Drähte sind einfach zu steif für die empfindlichen Lötpunkte. Die fertig bedrahteten Exemplare besitzen aus dem Grund wohl oft Mikrolitzen, damit die mechanischen Belastungen beim Einbau durch die unvermeidlichen Bewegungen der Drähte die Lötstellen nicht beschädigt. Bei den winzigen Stromstärken reichen die dünnen Anschlussdrähte völlig aus.

Kupferlackdrähte können beim Einfädeln in Messing- bzw. Metallröhrchen übrigens recht empfindlich reagieren. Gerade wenn am Rand noch ein Grat vom Absägen stehen geblieben ist, kann die Isolation beschädigt werden. Dank Murphy neigen solche Fehler dazu, sich erst später bemerkbar zu machen. Die Isolation der Microlitzen ist nach meinen Erfahrungen wesentlich härter im Nehmen.

Auf alle Fälle habe ich mir angewöhnt, alle Metallröhrchen vor dem Durchstecken von Drähten mit einer Reibahle von potentiellen Graten zu befreien.

LG
Hubert


Hier geht's zu den Bauberichten der "Mark Michingen"
Und hier stelle ich mich kurz vor ...

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)


4fangnix, fbstr, Moba_Nicki, RReinehr, EP2Bernie und Hardi haben sich bedankt!
 
hubedi
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.441
Registriert am: 24.10.2015
Ort: Südhessen
Gleise Selbstbau-/Umbaugleise
Spurweite N
Steuerung Digikeijs DR5000, Lenz
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 10.09.2021 | Top

RE: Meine Erfahrungen beim Umbau meiner Drehscheibe mit Steppermotor und Steuerung mit der MobaLedLib

#9 von EP2Bernie , 25.09.2021 21:29

Nach einiger Zeit ohne Eintrag gibt es mal wieder einen Update.
Ich war zunächst mit der Justage der Servos beschäftigt, um die Weichenlaternen um 90° zu drehen. Dabei wurden die Servos so heiß, dass sie durchgeschmort sind.

Bild entfernt (keine Rechte)

Also neue bestellen. Dabei ist mir aufgefallen, dass es diese Microservos für 3,7 Volt und auch für 5 Volt gibt. Jetzt habe ich mir die neuen als 5 Volt-Version bestellt und hoffe dass diese jetzt nicht wieder durchschmoren.
5 Volt Servomotor
In der Zwischenzeit bis zur Lieferung habe ich mich mit der Elektronik beschäftigt und die Drehscheibenplatine von Hardy zusammengelötet.
Da hat alles ganz toll geklappt, auch Dank einiger Unterstützung von Frank und Dominik. Danke.

Um die Funktion der Drehscheibe richtig testen zu können, habe ich mir auch ein Testbrett gebastelt mit Drehscheibe, DS-Steuerung, und der Hauptplatine für die Servo- und Lichtsteuerung. So kann ich die Drehscheibe auch mal zum Testen und auch zum Zeigen mitnehmen.

Bild entfernt (keine Rechte)

Nach der Montage oben genannter Teile musste die Spannung für den Steppertreiber TMC2208 für die Drehscheibe a eingestellt werden.
Dazu ist wie im Wiki beschrieben vorzugehen: https://wiki.mobaledlib.de/hilfestellungen/stepper

Für meinen eingesetzten Steppermotor ergab die Rechnung 0,368 Volt.

Bild entfernt (keine Rechte)

Die Eingangsspannung für die DS-Platine sollte mindestens 18 Volt betragen:

Bild entfernt (keine Rechte)

Dann kam die größte Arbeit, die Programmierung des DS-Arduinos. Da hat mir Frank die ganze Arbeit abgenommen, indem er mir seine Turnable_config.h per Mail zugeschickt hat, und wir zusammen in einer Skype-Session die noch fehlenden Dateien heruntergeladen haben und die für meine Drehscheibe nötigen Definitionen angepasst haben.
Das hätte ich NIEMALS alleine geschafft. Nach ca. 2 Stunden war die ganze Definition erledigt.
Ich weiß gar nicht wie ich Frank dafür danken kann. Absolut super!!!

Jetzt kam der erste Test mit eingestecktem Steppermotor.
Aber sofort wieder die Spannung abschalten. Das Amperemeter zeigte bei Bewegung bis zu 1,5 Ampere!!!!!!
Also war mal wieder Fehlersuche angesagt.
Die Ursache war mal wieder vor dem Motor. Als Unwissender habe ich die Anschlüsse des Steppers falsch interpretiert.
Ich dachte:
M1A = A und ist das schwarze Kabel, geht an Pin5 von CON3.
M2A = A! und ist das grüne Kabel, geht an Pin3 von CON3. (! ist über dem A waagerecht gezeichnet)
M1B = B und ist das rote Kabel, geht an Pin7 von CON3.
M2B = B! und ist das blaue Kabel, geht an Pin1 von CON3.

Mein Sohn hat mir dann erklärt, dass A! und B vertauscht sind. Also rotes und grünes Kabel vertauscht und es funktioniert 😎😂😉 Ich habe es zwar noch nicht verstanden, aber es funktioniert. Muss da meinen Sohn nochmal ansprechen.

Gestern beim Stummitreff haben wir (eigentlich wieder Frank) zwar noch ein paar Kleinigkeiten gefunden die noch gelöst werden müssen, aber ich bin soooooooooo happy. Die Positionierung der Abgänge klappt noch nicht ganz. Ich habe meine Drehscheibeabgänge so eingeteilt, dass ich 48 anstatt nur 24 Abgänge brauche.

Inzwischen sind meine 5 Volt-Servos angekommen, da werde ich jetzt weitermachen und die Signalservos justieren.


mit freundlichen Eisenbahnergrüßen, Bernd

H0-2-Leiter Gleichstrom,
BiDiB-digital, Multimaus,
Rocrail, Lokdecoder: Zimo, Lenz
MobaLedLib


fbstr, Jakob__, Hardi, vikr, 4fangnix, RReinehr, hubedi und gerald bock haben sich bedankt!
EP2Bernie  
EP2Bernie
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 35
Registriert am: 21.12.2019
Ort: 7106x
Gleise ROCO 2,5mm
Spurweite H0
Steuerung BiDiB Fichtelbahn
Stromart DC, Digital


RE: Meine Erfahrungen beim Umbau meiner Drehscheibe mit Steppermotor und Steuerung mit der MobaLedLib

#10 von EP2Bernie , 03.10.2021 19:56

Hallo Drehscheiben(um)bauer,

heute möchte ich meine Erfahrungen zum Einbau des Hallsensors dokumentieren:
Der Hallsensor sollte möglichst außen am Drehscheibenrand befestigt werden um eine möglichst genaue Positionierung der Bühne zu gewährleisten.
Der Hallsensor wird an der Drehscheibenplatine angeschlossen, und wird durch einen Magneten ausgelöst.
Also habe ich versucht diesen Magnet provisorisch unter der Bühne zu befestigen. Dies reichte nicht aus, da der Abstand Magnet-Sensor viel zu groß ist. Andererseits sind die Rollen auf denen die Bühne läuft im Weg. Also habe ich von außen versucht den Sensor zu befestigen, aber da reicht der Abstand auch nicht aus. Jetzt habe ich den Sensor von außen durch die Grube gesetzt, wozu ich ein Loch in die Grube fräsen musste.
Jetzt ist eben in der Grube der Sensor zu sehen. Aber später wird das mit Müll, Laub oder Gras kaschiert. (Eine Drehscheibe ist ja nicht auf Hochglanz poliert).

Bild entfernt (keine Rechte)

Den Magnet musste ich auch höher setzen, und auf den Bühnenträger ein paar Millimeter Polystyrol auffüttern. Der rote Punkt ist der Magnet und markiert die richtige Einbaurichtung um den Sensor auszulösen.

Bild entfernt (keine Rechte)
Bild entfernt (keine Rechte)

Wenn ich die Bühne jetzt durchdrehe, dann kann ich am kurzen Aufleuchten der blauen LED auf der Platine erkennen, dass der Sensor schaltet.

Jetzt geht es dann weiter mit der Ansteuerung und Justage der Servos für die Sperrsignale. Die ersten Ergebnisse sehen gut aus, mit dem LED-Farbtest-Programm kann ich die Signale schon drehen. (Die Servos werden nicht heiß, und passen immer noch unter die Bühne. Sie sind minimal größer als die 1,7 Gramm-Servos)

Jetzt noch weiterhin einen schönen Feiertag,

Gruß Bernd


mit freundlichen Eisenbahnergrüßen, Bernd

H0-2-Leiter Gleichstrom,
BiDiB-digital, Multimaus,
Rocrail, Lokdecoder: Zimo, Lenz
MobaLedLib


fbstr, Matthias_h0, 4fangnix, gerald bock, hubedi, RReinehr und Hardi haben sich bedankt!
EP2Bernie  
EP2Bernie
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 35
Registriert am: 21.12.2019
Ort: 7106x
Gleise ROCO 2,5mm
Spurweite H0
Steuerung BiDiB Fichtelbahn
Stromart DC, Digital


RE: Meine Erfahrungen beim Umbau meiner Drehscheibe mit Steppermotor und Steuerung mit der MobaLedLib

#11 von hubedi , 03.10.2021 22:31

Hallo Bernd,

mit der Drehscheibensteuerung hat Hardi sicher wieder ein Meisterstück abgeliefert. Dein Bericht zeigt am praktischen Beispiel, worauf es ankommt, um eine Drehscheibe ordentlich und zu überschaubaren Kosten anzusteuern. Klar, den Bastelaufwand darf man wohl nicht rechnen.

Ich überlege mal wieder, wie es mit meiner Selbstbaudrehscheibe weitergehen soll. Ein wenig habe ich sogar mit fertigen aber teuren Komplettlösungen geliebäugelt, damit es einfach vorangeht. Ursprünglich wollte ich eine eigene Lösung zusammenstricken, aber bei den vielen offenen Projekten auf bzw. bei meiner Anlage sehe ich die Felle davonschwimnen. Allein die aktuell in Angriff genommene, dringend notwendige Komplettumgestaltung unseres Gartens frisst fast alle freie Bastelzeit. Ich freue mich schon über jeden Regen, der die anstrengenden Erdarbeiten unterbricht. Und so geht es immer weiter ...

Vielleicht ist Dein Vorbild auch für mich ein Weg. Ich lese somit mit großem Interesse Deine Berichte. Vielen Dank für Deine ausführliche Dokumentation.

LG
Hubert


Hier geht's zu den Bauberichten der "Mark Michingen"
Und hier stelle ich mich kurz vor ...

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)


Hardi, EP2Bernie und Moba_Nicki haben sich bedankt!
 
hubedi
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.441
Registriert am: 24.10.2015
Ort: Südhessen
Gleise Selbstbau-/Umbaugleise
Spurweite N
Steuerung Digikeijs DR5000, Lenz
Stromart Digital


RE: Meine Erfahrungen beim Umbau meiner Drehscheibe mit Steppermotor und Steuerung mit der MobaLedLib

#12 von EP2Bernie , 07.11.2021 17:09

Hallo Drehscheibenbastler,
nach sehr langer Zeit ohne Update jetzt mal wieder einen Status.
Meine Drehscheibe funktioniert wunderbar, wenn auch noch kleine Verbesserungen nötig sind.



Die anfänglichen Probleme mit der Positionierung konnte ich durch einen Reset beseitigen. Dazu gibt es im Menü der Steuerung den Punkt 'RESET ALL'. Nach dem Reset dann noch 'RECALIBRATE' und ich konnte jeden Anschluss genau festlegen.

Hier auch noch die Configdatei, die ich netterweise von Frank (@fbstr) bekommen habe, und zusammen mit ihm die wenigen Anpassungen für meine Drehscheibe gemacht haben:
// Configuration for the stepper program

#define _2L_Thingiverse 1
#define _3L_Thingiverse 2
#define TimeWaster 3 // TMC2100
#define Fleischmann_6652_2208 4 // TMC2208 Bernds Drehscheibe mit Relais
#define TimeWasterA 5 // A4988
#define BPA_Nord 6
#define BPA_Sued 7
#define FLM6050 8 // A4988

#define WHICH_TURNTABLE Fleischmann_6652_2208

#if WHICH_TURNTABLE == _2L_Thingiverse // 2L_Thingiverse

#define ALLWAYS_CHECK_STEPS_ONE_TURN 0 // Always check the steps for one turn at power on
#define PORT_CNT 24 // Number of ports
#define CIRCUMFERENCE 942.5 // 300 mm * Pi = circumference of the turntable [mm]
#define ROTATIONSWITCH_DIRECTION -1 // Set from 1 to -1 to change the direction of the rotation switch
#define ROTATIONSWITCH_MENU_DIR -1 // Set from 1 to -1 to change the direction of the rotation switch in the menu
#define STEPPER_RAMP_LENGTH 130 // Steps to speed up the stepper to prevent loosing steps
// Set to 50 if 1/16 steps are used (MS1 - MS3 connected do +5V)
#define POLARISATION_RELAIS_PIN A1 // Polarisation Relais for dual rail system (Set to -1 if not used)
#define POLARISATION_CHANGE_PORT 12 // is > the given value (1..PORT_CNT)
#define POLARISATION_RELAIS_INVERS 0 // 1: Pin is set to low
#define OLED_TYP 91 // Tested with the following displays
#define MOVING_FLASH_INVERS 1 // Normal: 0 = LED connected to GND
#define MOVING_FLASH_MODE 2 // 1 = Blink, 2 double flash
#define ENABLE_DPRINTF 1 //Debug Ausgaben ein
#define SPEED_POTI_MID_RANGE 50 // Range of the speed poti which is 0 (Old 50)
#define SPEED_POTI_CENTER 512 // Center position of the speed poti (Normaly 512)
#define ANALOG_SPEED_DIVISOR 7 // Divisor used to calculate the analog speed with the poti (std 8)
#define STEP_PIN 4 // New Pin 9
#endif

#if WHICH_TURNTABLE == _3L_Thingiverse // 3L_Thingiverse

#define ALLWAYS_CHECK_STEPS_ONE_TURN 0 // Always check the steps for one turn at power on
#define PORT_CNT 24 // Number of ports
#define CIRCUMFERENCE 942.5 // 300 mm * Pi = circumference of the turntable [mm]
#define ROTATIONSWITCH_DIRECTION -1 // Set from 1 to -1 to change the direction of the rotation switch
#define ROTATIONSWITCH_MENU_DIR -1 // Set from 1 to -1 to change the direction of the rotation switch in the menu
#define STEPPER_RAMP_LENGTH 130 // Steps to speed up the stepper to prevent loosing steps
// Set to 50 if 1/16 steps are used (MS1 - MS3 connected do +5V)
#define POLARISATION_RELAIS_PIN A1 // Polarisation Relais for dual rail system (Set to -1 if not used)
#define POLARISATION_CHANGE_PORT 12 // is > the given value (1..PORT_CNT)
#define POLARISATION_RELAIS_INVERS 0 // 1: Pin is set to low
#define OLED_TYP 91 // Tested with the following displays
#define MOVING_FLASH_INVERS 1 // Normal: 0 = LED connected to GND
#define MOVING_FLASH_MODE 2 // 1 = Blink, 2 double flash
#define ENABLE_DPRINTF 1 //Debug Ausgaben ein

#endif

#if WHICH_TURNTABLE == TimeWaster // TimeWaster mit TMC2100

#define ALLWAYS_CHECK_STEPS_ONE_TURN 0 // Always check the steps for one turn at power on
#define PORT_CNT 4 // Number of ports
#define CIRCUMFERENCE 826.24 // 263 mm * Pi = circumference of the turntable [mm]
#define ROTATIONSWITCH_DIRECTION -1 // Set from 1 to -1 to change the direction of the rotation switch
#define ROTATIONSWITCH_MENU_DIR -1 // Set from 1 to -1 to change the direction of the rotation switch in the menu
#define TURNTABLE_DIRECTION 1 // Set to -1 to change the rotation / port number direction
#define TURNBACK_SPEED 5000 // Speed used for TurnBackAndSetZero
#define NOT_ENABLE_PIN -1 // Set to -1 if the stepper driver has an automatic power mode like the TMC2100
// The pin of the module must be left open (std 6)
#define STEPPER_RAMP_LENGTH 100 // Steps to speed up the stepper to prevent loosing steps
// Set to 50 if 1/16 steps are used (MS1 - MS3 connected do +5V)
#define MOVE_SPEED1 5000 // Default speed and activated when DCC_SET_SPEED1_ADDR is received
#define MOVE_SPEED2 4000 // Speed activated when DCC_SET_SPEED2_ADDR is received
#define MOVE_SPEED3 3000 // Speed activated when DCC_SET_SPEED3_ADDR is received
#define MOVE_SPEED4 2000 // Speed activated when DCC_SET_SPEED4_ADDR is received
#define POLARISATION_RELAIS_PIN A1 // Polarisation Relais for dual rail system (Set to -1 if not used)
#define POLARISATION_CHANGE_PORT 12 // is > the given value (1..PORT_CNT)
#define POLARISATION_RELAIS_INVERS 0 // 1: Pin is set to low
#define OLED_TYP 91 // Tested with the following displays
#define MOVING_FLASH_INVERS 1 // Normal: 0 = LED connected to GND
#define MOVING_FLASH_MODE 2 // 1 = Blink, 2 double flash
#define ENABLE_DPRINTF 1 //Debug Ausgaben ein
#define SPEED_POTI_DIRECTION 1 // Set to -1 to change the direction of the speed poti
#define SPEED_POTI_MID_RANGE 50 // Range of the speed poti which is 0 (Old 50)
#define SPEED_POTI_CENTER 512 // Center position of the speed poti (Normaly 512)
#define ANALOG_SPEED_DIVISOR 30 // Divisor used to calculate the analog speed with the poti (std 8, 50)
#define CLEARENCE_TEST_SPEED 5000 // Speed used in the clearance test
#define CALIBRATE_SPEED 5000 // Speed used for the zero point and total number of stepps detection

#define STEP_PIN 9 // New Pin 9, Testboard 4
#define DCC_PORT_ADDR_LIST DCC_PORT_ADDR(1, 229, RED), \
DCC_PORT_ADDR(2, 229, GRN), \
DCC_PORT_ADDR(3, 230, RED), \
DCC_PORT_ADDR(4, 230, GRN)
#define POLARISATION_RELAIS_LIST 0, 0, 1, 1
#endif

#if WHICH_TURNTABLE == Fleischmann_6652_2208 // Bernds Fleischmann 6652 mit TMC2208

#define ALLWAYS_CHECK_STEPS_ONE_TURN 0 // Always check the steps for one turn at power on
#define PORT_CNT 48 // Number of ports
#define CIRCUMFERENCE 1039.34 // 263 mm * Pi = circumference of the turntable [mm]
#define ROTATIONSWITCH_DIRECTION -1 // Set from 1 to -1 to change the direction of the rotation switch
#define ROTATIONSWITCH_MENU_DIR -1 // Set from 1 to -1 to change the direction of the rotation switch in the menu
#define TURNTABLE_DIRECTION 1 // Set 1 to -1 to change the rotation / port number direction
#define TURNBACK_SPEED 4000 // Speed used for TurnBackAndSetZero
#define NOT_ENABLE_PIN 6 // Set to -1 if the stepper driver has an automatic power mode like the TMC2100
// The pin of the module must be left open (std 6)
#define STEPPER_RAMP_LENGTH 50 // Steps to speed up the stepper to prevent loosing steps
// Set to 50 if 1/16 steps are used (MS1 - MS3 connected do +5V)
#define MOVE_SPEED1 4000 // Default speed and activated when DCC_SET_SPEED1_ADDR is received
#define MOVE_SPEED2 3000 // Speed activated when DCC_SET_SPEED2_ADDR is received
#define MOVE_SPEED3 2000 // Speed activated when DCC_SET_SPEED3_ADDR is received
#define MOVE_SPEED4 1000 // Speed activated when DCC_SET_SPEED4_ADDR is received
#define POLARISATION_RELAIS_PIN A1 // Polarisation Relais for dual rail system (Set to -1 if not used)
#define POLARISATION_CHANGE_PORT 23 // is > the given value (1..PORT_CNT)
#define POLARISATION_RELAIS_LIST 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 1, 1, 1, 1, 1, 1, 1, 1, 1, 1, 1, 1, 1, 1, 1, 1, 1, 1, 1, 1, 1, 1, 1, 1, 1
#define POLARISATION_RELAIS_INVERS 0 // 1: Pin is set to low
#define OLED_TYP 91 // Tested with the following displays 87, 91, 96, 130
#define USE_u8x8 1 // 1 bei 91,
#define MOVING_FLASH_INVERS 0 // Normal: 0 = LED connected to GND
#define MOVING_FLASH_MODE 2 // 1 = Blink, 2 double flash
#define ENABLE_DPRINTF 1 //Debug Ausgaben ein
#define SPEED_POTI_DIRECTION 1 // Set 1 to -1 to change the direction of the speed poti
#define SPEED_POTI_MID_RANGE 50 // Range of the speed poti which is 0 (Old 50)
#define SPEED_POTI_CENTER 512 // Center position of the speed poti (Normaly 512)
#define ANALOG_SPEED_DIVISOR 80 // Divisor used to calculate the analog speed with the poti (std 8, 50)
#define CLEARENCE_TEST_SPEED 4000 // Speed used in the clearance test
#define CALIBRATE_SPEED 4000 // Speed used for the zero point and total number of stepps detection

#define JQ6500_VOLUME 25 // Range: 0..30 (-1 = Don't change the volume)

#define STEP_PIN 9 // New Pin 9,
#define DCC_PORT_ADDR_LIST DCC_PORT_ADDR(1, 229, RED), \
DCC_PORT_ADDR(2, 229, GRN), \
DCC_PORT_ADDR(3, 230, RED), \
DCC_PORT_ADDR(4, 230, GRN), \
DCC_PORT_ADDR(5, 231, RED), \
DCC_PORT_ADDR(6, 231, GRN), \
DCC_PORT_ADDR(7, 232, RED), \
DCC_PORT_ADDR(8, 232, GRN), \
DCC_PORT_ADDR(9, 233, RED), \
DCC_PORT_ADDR(10, 233, GRN), \
DCC_PORT_ADDR(11, 234, RED), \
DCC_PORT_ADDR(12, 234, GRN), \
DCC_PORT_ADDR(13, 235, RED), \
DCC_PORT_ADDR(14, 235, GRN), \
DCC_PORT_ADDR(15, 236, RED), \
DCC_PORT_ADDR(16, 236, GRN), \
DCC_PORT_ADDR(17, 237, RED), \
DCC_PORT_ADDR(18, 237, GRN), \
DCC_PORT_ADDR(19, 238, RED), \
DCC_PORT_ADDR(20, 238, GRN), \
DCC_PORT_ADDR(21, 239, RED), \
DCC_PORT_ADDR(22, 239, GRN), \
DCC_PORT_ADDR(23, 240, RED), \
DCC_PORT_ADDR(24, 240, GRN), \
DCC_PORT_ADDR(25, 241, RED), \
DCC_PORT_ADDR(26, 241, GRN), \
DCC_PORT_ADDR(27, 242, RED), \
DCC_PORT_ADDR(28, 242, GRN), \
DCC_PORT_ADDR(29, 243, RED), \
DCC_PORT_ADDR(30, 243, GRN), \
DCC_PORT_ADDR(31, 244, RED), \
DCC_PORT_ADDR(32, 244, GRN), \
DCC_PORT_ADDR(33, 245, RED), \
DCC_PORT_ADDR(34, 245, GRN), \
DCC_PORT_ADDR(35, 246, RED), \
DCC_PORT_ADDR(36, 246, GRN), \
DCC_PORT_ADDR(37, 247, RED), \
DCC_PORT_ADDR(38, 247, GRN), \
DCC_PORT_ADDR(39, 248, RED), \
DCC_PORT_ADDR(40, 248, GRN), \
DCC_PORT_ADDR(41, 249, RED), \
DCC_PORT_ADDR(42, 249, GRN), \
DCC_PORT_ADDR(43, 250, RED), \
DCC_PORT_ADDR(44, 250, GRN), \
DCC_PORT_ADDR(45, 251, RED), \
DCC_PORT_ADDR(46, 251, GRN), \
DCC_PORT_ADDR(47, 252, RED), \
DCC_PORT_ADDR(48, 252, GRN)
#define LAST_USED_DCC_ADDR DCC_CHKADDR(252, GRN) // If wrong limits are used an "warning: division by zero" will be generated

#endif


#if WHICH_TURNTABLE == TimeWasterA // TimeWaster mit A4998

#define ALLWAYS_CHECK_STEPS_ONE_TURN 0 // Always check the steps for one turn at power on
#define PORT_CNT 4 // Number of ports
#define CIRCUMFERENCE 826.24 // 263 mm * Pi = circumference of the turntable [mm]
#define ROTATIONSWITCH_DIRECTION 1 // Set from 1 to -1 to change the direction of the rotation switch
#define ROTATIONSWITCH_MENU_DIR 1 // Set from 1 to -1 to change the direction of the rotation switch in the menu
#define TURNTABLE_DIRECTION -1 // Set 1 to -1 to change the rotation / port number direction
#define TURNBACK_SPEED 2000 // Speed used for TurnBackAndSetZero
#define NOT_ENABLE_PIN 6 // Set to -1 if the stepper driver has an automatic power mode like the TMC2100
// The pin of the module must be left open (std 6)
#define STEPPER_RAMP_LENGTH 100 // Steps to speed up the stepper to prevent loosing steps
// Set to 50 if 1/16 steps are used (MS1 - MS3 connected do +5V)
#define MOVE_SPEED1 2000 // Default speed and activated when DCC_SET_SPEED1_ADDR is received
#define MOVE_SPEED2 1000 // Speed activated when DCC_SET_SPEED2_ADDR is received
#define MOVE_SPEED3 500 // Speed activated when DCC_SET_SPEED3_ADDR is received
#define MOVE_SPEED4 200 // Speed activated when DCC_SET_SPEED4_ADDR is received
#define POLARISATION_RELAIS_PIN A1 // Polarisation Relais for dual rail system (Set to -1 if not used)
#define POLARISATION_CHANGE_PORT 12 // is > the given value (1..PORT_CNT)
#define POLARISATION_RELAIS_INVERS 0 // 1: Pin is set to low
#define OLED_TYP 91 // Tested with the following displays
#define MOVING_FLASH_INVERS 0 // Normal: 0 = LED connected to GND
#define MOVING_FLASH_MODE 2 // 1 = Blink, 2 double flash
#define ENABLE_DPRINTF 1 //Debug Ausgaben ein
#define SPEED_POTI_DIRECTION 1 // Set 1 to -1 to change the direction of the speed poti
#define SPEED_POTI_MID_RANGE 50 // Range of the speed poti which is 0 (Old 50)
#define SPEED_POTI_CENTER 512 // Center position of the speed poti (Normaly 512)
#define ANALOG_SPEED_DIVISOR 100 // Divisor used to calculate the analog speed with the poti (std 8, 50)
#define CLEARENCE_TEST_SPEED 2000 // Speed used in the clearance test
#define CALIBRATE_SPEED 2000 // Speed used for the zero point and total number of stepps detection

#define STEP_PIN 9 // New Pin 9, Testboard 4
#define DCC_PORT_ADDR_LIST DCC_PORT_ADDR(1, 229, RED), \
DCC_PORT_ADDR(2, 229, GRN), \
DCC_PORT_ADDR(3, 230, RED), \
DCC_PORT_ADDR(4, 230, GRN)
#define POLARISATION_RELAIS_LIST 0, 0, 1, 1
#endif


#if WHICH_TURNTABLE == BPA_Nord // BPA_Nord

#define ALLWAYS_CHECK_STEPS_ONE_TURN 0 // Always check the steps for one turn at power on
#define PORT_CNT 24 // Number of ports
#define CIRCUMFERENCE 826.24 // 263 mm * Pi = circumference of the turntable [mm]
#define ROTATIONSWITCH_DIRECTION -1 // Set from 1 to -1 to change the direction of the rotation switch
#define ROTATIONSWITCH_MENU_DIR -1 // Set from 1 to -1 to change the direction of the rotation switch in the menu
#define STEPPER_RAMP_LENGTH 130 // Steps to speed up the stepper to prevent loosing steps
// Set to 50 if 1/16 steps are used (MS1 - MS3 connected do +5V)
#define POLARISATION_RELAIS_PIN A1 // Polarisation Relais for dual rail system (Set to -1 if not used)
#define POLARISATION_CHANGE_PORT 12 // is > the given value (1..PORT_CNT)
#define POLARISATION_RELAIS_INVERS 0 // 1: Pin is set to low
#define OLED_TYP 91 // Tested with the following displays
#define MOVING_FLASH_INVERS 1 // Normal: 0 = LED connected to GND
#define MOVING_FLASH_MODE 2 // 1 = Blink, 2 double flash
#define ENABLE_DPRINTF 1 //Debug Ausgaben ein

#endif

#if WHICH_TURNTABLE == BPA_Sued // BPA_Sued

#define ALLWAYS_CHECK_STEPS_ONE_TURN 0 // Always check the steps for one turn at power on
#define PORT_CNT 24 // Number of ports
#define CIRCUMFERENCE 826.24 // 263 mm * Pi = circumference of the turntable [mm]
#define ROTATIONSWITCH_DIRECTION -1 // Set from 1 to -1 to change the direction of the rotation switch
#define ROTATIONSWITCH_MENU_DIR -1 // Set from 1 to -1 to change the direction of the rotation switch in the menu
#define STEPPER_RAMP_LENGTH 130 // Steps to speed up the stepper to prevent loosing steps
// Set to 50 if 1/16 steps are used (MS1 - MS3 connected do +5V)
#define POLARISATION_RELAIS_PIN A1 // Polarisation Relais for dual rail system (Set to -1 if not used)
#define POLARISATION_CHANGE_PORT 12 // is > the given value (1..PORT_CNT)
#define POLARISATION_RELAIS_INVERS 0 // 1: Pin is set to low
#define OLED_TYP 91 // Tested with the following displays
#define MOVING_FLASH_INVERS 1 // Normal: 0 = LED connected to GND
#define MOVING_FLASH_MODE 2 // 1 = Blink, 2 double flash
#define ENABLE_DPRINTF 1 //Debug Ausgaben ein

#endif

#if WHICH_TURNTABLE == FLM6050 // Fleischmann 6050 Handdrehscheibe mit A4998

#define ALLWAYS_CHECK_STEPS_ONE_TURN 0 // Always check the steps for one turn at power on
#define PORT_CNT 24 // Number of ports
#define CIRCUMFERENCE 521.50 // 166 mm * Pi = circumference of the turntable [mm]
#define ROTATIONSWITCH_DIRECTION -1 // Set from 1 to -1 to change the direction of the rotation switch
#define ROTATIONSWITCH_MENU_DIR -1 // Set from 1 to -1 to change the direction of the rotation switch in the menu
#define TURNTABLE_DIRECTION -1 // Set 1 to -1 to change the rotation / port number direction
#define TURNBACK_SPEED 25000 // Speed used for TurnBackAndSetZero
#define NOT_ENABLE_PIN 6 // Set to -1 if the stepper driver has an automatic power mode like the TMC2100
// The pin of the module must be left open (std 6)
#define STEPPER_RAMP_LENGTH 50 // Steps to speed up the stepper to prevent loosing steps
// Set to 50 if 1/16 steps are used (MS1 - MS3 connected to +5V)
#define MOVE_SPEED1 25000 // Default speed and activated when DCC_SET_SPEED1_ADDR is received
#define MOVE_SPEED2 15000 // Speed activated when DCC_SET_SPEED2_ADDR is received
#define MOVE_SPEED3 5500 // Speed activated when DCC_SET_SPEED3_ADDR is received
#define MOVE_SPEED4 2500 // Speed activated when DCC_SET_SPEED4_ADDR is received
#define POLARISATION_RELAIS_PIN A1 // Polarisation Relais for dual rail system (Set to -1 if not used)
#define POLARISATION_RELAIS_LIST 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 1, 1, 1, 1, 1, 1, 1, 1, 1, 1, 1, 1
// #define POLARISATION_CHANGE_PORT 12 // is > the given value (1..PORT_CNT)
#define POLARISATION_RELAIS_INVERS 0 // 1: Pin is set to low
#define OLED_TYP 91 // Tested with the following displays
#define MOVING_FLASH_INVERS 0 // Normal: 0 = LED connected to GND
#define MOVING_FLASH_MODE 2 // 1 = Blink, 2 double flash
#define ENABLE_DPRINTF 1 //Debug Ausgaben ein
#define SPEED_POTI_DIRECTION 1 // Set 1 to -1 to change the direction of the speed poti
#define SPEED_POTI_MID_RANGE 50 // Range of the speed poti which is 0 (Old 50)
#define SPEED_POTI_CENTER 512 // Center position of the speed poti (Normaly 512)
#define ANALOG_SPEED_DIVISOR 8 // Divisor used to calculate the analog speed with the poti (std 8, 50)
#define CLEARENCE_TEST_SPEED 25000 // Speed used in the clearance test
#define CALIBRATE_SPEED 25000 // Speed used for the zero point and total number of stepps detection
#define JQ6500_VOLUME 20 // Range: 0..30 (-1 = Don't change the volume)
#define STEP_PIN 9 // New Pin 9, Testboard 4

#endif

Jetzt gibt es noch einiges fertig zu stellen, bevor ich die Drehscheibe endgültig zusammenbaue.
Dazu gehören u.A. das farbliche behandeln (altern), das Befestigen und Einlöten der Sperrsignallampen und dann das genaue justieren .

Momentan habe ich noch folgendes Problem, bei dem ich noch Hilfe benötige:
Ich möchte das Blinklicht auf dem Bühnenhaus so steuern, dass es nur bei Bewegung der Bühne blinkt. So wie auf der Platine selbst. Bis jetzt habe ich ein Blinken zum manuellen Ein-/Ausschalten definiert.
Im Schaltplan der Drehscheibenplatine finde ich für die Beleuchtung und das Blinklicht auf der Bühne, dass da eine kleine Platine in die Bühne eingebaut werden kann.
Diese benötigt aber eine 2-polige Verbindung Platine - Bühne. Da ich aber die Schleifer auf dem Königstuhl für die Gleisspannung und für die Servos zur Signalsteuerung mit der MLL benötige, kann ich diese nicht verwenden.
Wie kann ich jetzt das Blinksignal der DS-Platine auf meine MLL-Steuerung übertragen? Gibt es im MLL-Programmgenerator ein Makro, welches das elektronische Signal auf meine LED (als Blinklicht definiert) überträgt, in Abhängigkeit, nur dann wenn die Bühne sich dreht? Brauche ich dazu evtl. auch noch eine Schaltung dazu? Dies möchte ich vor dem Zusammenbau geklärt wissen und eingebaut haben.
Wer hat dazu eine Idee wie das gelöst werden kann?
Ich bedanke mich bei allen Beteiligten und freue mich auf Lösungsvorschläge


mit freundlichen Eisenbahnergrüßen, Bernd

H0-2-Leiter Gleichstrom,
BiDiB-digital, Multimaus,
Rocrail, Lokdecoder: Zimo, Lenz
MobaLedLib


Hardi hat sich bedankt!
EP2Bernie  
EP2Bernie
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 35
Registriert am: 21.12.2019
Ort: 7106x
Gleise ROCO 2,5mm
Spurweite H0
Steuerung BiDiB Fichtelbahn
Stromart DC, Digital


RE: Meine Erfahrungen beim Umbau meiner Drehscheibe mit Steppermotor und Steuerung mit der MobaLedLib

#13 von fbstr , 08.11.2021 14:54

Zitat von EP2Bernie im Beitrag #12

Momentan habe ich noch folgendes Problem, bei dem ich noch Hilfe benötige:
Ich möchte das Blinklicht auf dem Bühnenhaus so steuern, dass es nur bei Bewegung der Bühne blinkt. So wie auf der Platine selbst. Bis jetzt habe ich ein Blinken zum manuellen Ein-/Ausschalten definiert.
Im Schaltplan der Drehscheibenplatine finde ich für die Beleuchtung und das Blinklicht auf der Bühne, dass da eine kleine Platine in die Bühne eingebaut werden kann.
Diese benötigt aber eine 2-polige Verbindung Platine - Bühne. Da ich aber die Schleifer auf dem Königstuhl für die Gleisspannung und für die Servos zur Signalsteuerung mit der MLL benötige, kann ich diese nicht verwenden.
Wie kann ich jetzt das Blinksignal der DS-Platine auf meine MLL-Steuerung übertragen? Gibt es im MLL-Programmgenerator ein Makro, welches das elektronische Signal auf meine LED (als Blinklicht definiert) überträgt, in Abhängigkeit, nur dann wenn die Bühne sich dreht? Brauche ich dazu evtl. auch noch eine Schaltung dazu?



Nochmals zusammengefasst:
Der Schleifring der Drehscheibe ist schon ausgereizt. Bernd führt über 4 Schleifringe das MLL-Signal von der Hauptplatine zur Bühne. Von daher wäre es natürlich sinnvoll das Blinklicht ebenfalls via MLL anzusteuern.
Das einzige was mir einfällt wäre das Signal für das Blinklicht der Drehscheibenplatine irgendwie an den SwitchD1 zu führen und so der Hauptplatine zu sagen dass das Blinklicht auf der Bühne blinken soll.
Kann man das irgendwie elektronisch hinbekommen?
Das Drehscheibenplatinen-Blinklicht kann auch nur Blinken und Flashen. Evtl. wäre aus elektronischer Sichtweise es besser es wäre ein Dauerleuchten, was dann irgendwie zum Taster auf der Hauptplatine geführt wird...


Gruss
Frank
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
MobaLedLib Wiki
Projekt "Bahnpark Augsburg"
Stummitreff BB: normalerweise jeden 3. Freitag im Monat im Haus Sommerhof in Sindelfingen


EP2Bernie hat sich bedankt!
 
fbstr
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.855
Registriert am: 28.08.2016
Ort: Stuttgart
Gleise Peco Code 75, Trix C
Spurweite H0, H0e
Steuerung DR5000, MobaLedLib, MirZ21, Lenz LZV100
Stromart DC, Digital


RE: Meine Erfahrungen beim Umbau meiner Drehscheibe mit Steppermotor und Steuerung mit der MobaLedLib

#14 von Hardi , 08.11.2021 15:22

Hallo Bernd und Frank,

genauso wie Frank das vorgeschlagen hat, würde ich das auch machen. Das ist kein Problem. Evtl. nehmen wir einen Analogen Taster als FeedBack. Dann könnte man mehrere Zustände an die Hauptplatine zurückschicken.

Hardi


Haltet Euch unbedingt von diesen Seiten fern:
viewtopic.php?f=7&t=165060
https://wiki.mobaledlib.de/
sonst wird Eure Anlage niemals fertig…

Unsere Anlage findet Ihr hier:
RE: Unsere Kinder und Vater Anlage(n)


EP2Bernie hat sich bedankt!
 
Hardi
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.780
Registriert am: 28.12.2015
Homepage: Link
Ort: Mainz
Gleise C
Spurweite H0
Steuerung MS2 + Eigenbau
Stromart Digital


RE: Meine Erfahrungen beim Umbau meiner Drehscheibe mit Steppermotor und Steuerung mit der MobaLedLib

#15 von EP2Bernie , 08.11.2021 20:15

Hallo zusammen,
wegen meiner Fragestellung bzgl. der Drehscheibenbeleuchtung möchte ich noch meine Lösung für den 6. Schleifer zeigen.
Auf dem Königstuhl sind ja nur 5 Schleifringe vorhanden. 2 Kontakte für den Fahrstrom der Gleise, und noch 3 weitere Kontakte für die MLL. Der 4. MLL-Kontakt (DOUT) geht jetzt über die Kupferplatine zur Antriebswelle und von da über den zusätzlichen Schleifer zurück zur Hauptplatine.

Bild entfernt (keine Rechte)

Für den 4. MLL-Kontakt habe ich den Schleifer von dem ausgebauten DS-Antriebsmotor an der Verbindungsachse der Bühne zum Steppermotor eingebaut.

Bild entfernt (keine Rechte)

Der Schleifer an der Welle innen, der die Verbindung zur Bühne gibt.

Bild entfernt (keine Rechte)

So habe ich jetzt die 6 benötigten Schleifer zur Verfügung.
Vielleicht hilft diese Lösung auch anderen Umbauern.

Viel Spaß, Bernd


mit freundlichen Eisenbahnergrüßen, Bernd

H0-2-Leiter Gleichstrom,
BiDiB-digital, Multimaus,
Rocrail, Lokdecoder: Zimo, Lenz
MobaLedLib


Domapi, Hardi und 4fangnix haben sich bedankt!
EP2Bernie  
EP2Bernie
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 35
Registriert am: 21.12.2019
Ort: 7106x
Gleise ROCO 2,5mm
Spurweite H0
Steuerung BiDiB Fichtelbahn
Stromart DC, Digital

zuletzt bearbeitet 09.11.2021 | Top

RE: Meine Erfahrungen beim Umbau meiner Drehscheibe mit Steppermotor und Steuerung mit der MobaLedLib

#16 von EP2Bernie , 23.11.2021 08:45

Hallo all ihr fleißigen Helfer,

zunächst vielen Dank für die Tipps zur Lösung meines Blinklichts auf der Bühne. Ich habe das verstanden, und ist sicherlich die einfachste Lösung.
Wo ich jetzt noch eine Frage habe, ist als Nichtelektroniker die Durchführung.
Kann ich das so lösen, dass ich von der DS-Platine 2 Kabel von 'CON3' die Pins 6 (Daten) und Pin 11 (Masse) auf die Hauptplatine ziehe auf einen der 3 Schalter z.B. S1/S41 Pins 1 und 3? Oder brauche ich da noch einen Widerstand dazwischen? Oder ist das ganz falsch?
Als DAU frage ich lieber mal nach bevor ich was zerstöre.

Jetzt sage ich schon mal DANKE für die Unterstützung
Gruß, Bernd


mit freundlichen Eisenbahnergrüßen, Bernd

H0-2-Leiter Gleichstrom,
BiDiB-digital, Multimaus,
Rocrail, Lokdecoder: Zimo, Lenz
MobaLedLib


EP2Bernie  
EP2Bernie
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 35
Registriert am: 21.12.2019
Ort: 7106x
Gleise ROCO 2,5mm
Spurweite H0
Steuerung BiDiB Fichtelbahn
Stromart DC, Digital


RE: Meine Erfahrungen beim Umbau meiner Drehscheibe mit Steppermotor und Steuerung mit der MobaLedLib

#17 von Hardi , 23.11.2021 10:06

Hallo Bernd,

ja, so kannst Du es machen. Die Taster auf der Hauptplatine können über den Stecker KEY_80 Pin 2, 3, und 4 abgegriffen werden. Die Masse ist Pin 14.

Ich würde zur Ansteuerung der LEDs / Servos / ... einen separaten LED-Bus verwenden, der auf der Bühne endet. Dann brauchst Du keine Rückleitung. Das hat den Vorteil, dass es nicht zu Störungen der folgenden LEDs kommen kann, wenn sich die Scheibe dreht, weil keine folgenden LEDs vorhanden sind.
=> Du brauchst den zusätzlichen Kontakt zur Bühne erst mal nicht. Aber vielleicht fällt Dir dazu noch was ein.

Wenn Du keine Pushbuttons mit LEDs verwendest, dann eignet sich für den LED-Bus 1 der Pin 11 des KEY_80. Wenn Du die Pushbuttons verwenden willst, dann sag Bescheid

Du brauchst also so ein Kabel

1
2
3
4
5
6
7
 

Drehscheibe Hauptplatine
CON3 Key_80
6 ------------------------ 2 Taster 1
11 ------------------------ 14 Masse
------------------------ 11 LED Bus 1
 
 


Das dritte Kabel geht zum Königsstuhl.

Im Prog_Generator werden die LEDs einfach als Bus 1 angesprochen.
Bild entfernt (keine Rechte)
Die Taster werden gegen Masse eingelesen. Darum muss das Signal der LED invertiert werden. Wenn der Taster nicht gedrückt ist, soll die LED leuchten. Darum habe ich bei "... Helligkeit wenn deaktiv" Werte eingetragen und bei "... Helligkeit wenn aktiv" 0.

Im Prog_Generator sieht es so aus:
Bild entfernt (keine Rechte)

Hardi


Haltet Euch unbedingt von diesen Seiten fern:
viewtopic.php?f=7&t=165060
https://wiki.mobaledlib.de/
sonst wird Eure Anlage niemals fertig…

Unsere Anlage findet Ihr hier:
RE: Unsere Kinder und Vater Anlage(n)


4fangnix, EP2Bernie, Moba_Nicki und gerald bock haben sich bedankt!
 
Hardi
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.780
Registriert am: 28.12.2015
Homepage: Link
Ort: Mainz
Gleise C
Spurweite H0
Steuerung MS2 + Eigenbau
Stromart Digital


RE: Meine Erfahrungen beim Umbau meiner Drehscheibe mit Steppermotor und Steuerung mit der MobaLedLib

#18 von fbstr , 24.11.2021 08:03

Zitat von Hardi im Beitrag #17
... Die Taster auf der Hauptplatine können über den Stecker KEY_80 Pin 2, 3, und 4 abgegriffen werden. Die Masse ist Pin 14.

Du brauchst also so ein Kabel

1
2
3
4
5
6
7
 

Drehscheibe Hauptplatine
CON3 Key_80
6 ------------------------ 2 Taster 1
11 ------------------------ 14 Masse
 

 





Hallo Hardi,

das ist auch für mich interessant. Bis jetzt plante ich bei den BPA und TimeWaster Drehscheiben nur die Servos für die Weinert-Gleissperrsignale einzusetzen. Licht ein-ausgeschaltet von der Drehscheiben-Platine.
Eine extra Hauptplatine plane ich pro Drehscheibe einzusetzen, die sonst keine anderen Dinge auf der Anlage steuert. Der Grund ist dass ich damit die Drehscheibe als "Einheit herausnehmen" kann und der Rest der Anlage dadurch nicht beeinflusst wird.

Vielleicht erweitere ich jetzt aber die Aufgaben der Hauptplatine, so dass diese auch die Bühnenbeleuchtung und ggfs. mein "Drehlicht" beim TimeWaster-Bühnenhäuschen steuert...


Gruss
Frank
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
MobaLedLib Wiki
Projekt "Bahnpark Augsburg"
Stummitreff BB: normalerweise jeden 3. Freitag im Monat im Haus Sommerhof in Sindelfingen


4fangnix, EP2Bernie, gerald bock und Hardi haben sich bedankt!
 
fbstr
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.855
Registriert am: 28.08.2016
Ort: Stuttgart
Gleise Peco Code 75, Trix C
Spurweite H0, H0e
Steuerung DR5000, MobaLedLib, MirZ21, Lenz LZV100
Stromart DC, Digital


RE: Meine Erfahrungen beim Umbau meiner Drehscheibe mit Steppermotor und Steuerung mit der MobaLedLib

#19 von EP2Bernie , 09.12.2021 16:20

Hallo Drehscheibenbastler,

es gibt ja jetzt über 50 neue Drehscheibenbastler in der MLL-Gemeinde. Die Platinen sind jetzt vereilt, die Bauteile vermutlich auch alle da. Also kann es losgehen.
Da möchte ich noch vor dem Fertiglöten einen kleinen Hinweis geben, den ich heute anders machen würde:
Auf der DS-Platine sind 3 LEDs vorgesehen: für die Bewegung der Bühne, dem Hallsensor und der Polarität des Gleises. Ich habe diese LEDs auf die Platinen gelötet, möchte sie aber jetzt auch noch auf das Bedienpanel herausführen. Dazu hat Frank @fbstr bei seinen Platinen anstelle der LEDs Buchsenleisten eingelötet. Da können entweder die LEDs direkt eingesteckt werden, oder aber über Kabel auf das Bedienpanel geführt werden. Ich würde heute auch die Lautsprecher-Stiftleiste gewinkelt einlöten.

Hier habe ich das Bild aus Franks Thread Turntable-Control-by-Hardi-in-Arbeit kopiert.



Dies ist nur ein Hinweis, falls weitere DS-Bastler auch so handhaben möchten.

Weiterhin frohes Basteln wünscht Bernd


mit freundlichen Eisenbahnergrüßen, Bernd

H0-2-Leiter Gleichstrom,
BiDiB-digital, Multimaus,
Rocrail, Lokdecoder: Zimo, Lenz
MobaLedLib


Hardi, Moba_Nicki, fbstr, DeMorpheus und RReinehr haben sich bedankt!
EP2Bernie  
EP2Bernie
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 35
Registriert am: 21.12.2019
Ort: 7106x
Gleise ROCO 2,5mm
Spurweite H0
Steuerung BiDiB Fichtelbahn
Stromart DC, Digital


RE: Meine Erfahrungen beim Umbau meiner Drehscheibe mit Steppermotor und Steuerung mit der MobaLedLib

#20 von EP2Bernie , 27.01.2022 22:58

Hallo MLL-Freunde,

nach wirklich wochenlanger Pause möchte ich mich jetzt wieder melden.
In der Zwischenzeit habe ich meiner Drehscheibe etwas Farbe verpasst. Sehr hilfreiche Tipps dazu gaben mir wieder 'Sebb's 1zu87'-Beiträge
https://www.youtube.com/watch?v=v-jbWMJcdGw und
https://www.youtube.com/watch?v=dhMJIT8RMX8.
Mit meinen ersten Ergebnissen bin ich doch ganz zufrieden.

Bild entfernt (keine Rechte)

Danach hieß es die Scheibe wieder zusammenbauen. Leider funktionierten danach meine Beleuchtung und die Servos zur Signalbewegung nicht mehr.
Nach wochenlanger Fehlersuche wollte ich meine Drehscheibe schon in die Ecke kicken. Es kamen die unmöglichsten Symptome heraus.
Nach 3 neuen Servoplatinen und 4 WS2811 war immer noch kein Land in Sicht. Mit einer LED-Matrix hatte alles funktioniert.


mit freundlichen Eisenbahnergrüßen, Bernd

H0-2-Leiter Gleichstrom,
BiDiB-digital, Multimaus,
Rocrail, Lokdecoder: Zimo, Lenz
MobaLedLib


fbstr, 4fangnix und gerald bock haben sich bedankt!
EP2Bernie  
EP2Bernie
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 35
Registriert am: 21.12.2019
Ort: 7106x
Gleise ROCO 2,5mm
Spurweite H0
Steuerung BiDiB Fichtelbahn
Stromart DC, Digital


RE: Meine Erfahrungen beim Umbau meiner Drehscheibe mit Steppermotor und Steuerung mit der MobaLedLib

#21 von EP2Bernie , 27.01.2022 23:46

Auch stimmte mit der Rück-Heartbeat-LED etwas nicht. Sie leuchtete ganz grell weiß. Irgendwann habe ich nach dem Upgrade der MLL festgestellt, dass beim Laden meiner alten Seiten bei der DCC-Seite einige Zeilen als Kopie mit geladen werden. Die folgenden Zeilen wurden ziemlich hinten (ab Zeile 68) eingefügt:
Das Bild ist im nächsten Beitrag eingefügt.
Da hatte ich wohl beim Import fälschlicherweise etwas falsches angeklickt.

https://www.youtube.com/watch?v=JQO38QC9ZSg

Dann zeigte sich, wenn ich das Kabel direkt an die Servoplatine (Bühne ausgebaut) anschließe, dann funktioniert es. Nur nicht über den Königstuhl. Ganz spät stellte ich fest, dass der Abnehmernippel des Masseschleifers auf dem Schleifer-Federstahl einen Wackelkontakt hatte. Ein kleiner Batzen Lötzinn brachte dann endlich den Erfolg.

https://www.youtube.com/watch?v=D064F9yknNw

Jetzt muss ich das nächste Problem, das Ruckeln der Bühne angehen. Da melde ich mich dann wieder. Bis dahin

viele Grüße Bernd


mit freundlichen Eisenbahnergrüßen, Bernd

H0-2-Leiter Gleichstrom,
BiDiB-digital, Multimaus,
Rocrail, Lokdecoder: Zimo, Lenz
MobaLedLib


fbstr, 4fangnix und gerald bock haben sich bedankt!
EP2Bernie  
EP2Bernie
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 35
Registriert am: 21.12.2019
Ort: 7106x
Gleise ROCO 2,5mm
Spurweite H0
Steuerung BiDiB Fichtelbahn
Stromart DC, Digital

zuletzt bearbeitet 28.01.2022 | Top

RE: Meine Erfahrungen beim Umbau meiner Drehscheibe mit Steppermotor und Steuerung mit der MobaLedLib

#22 von EP2Bernie , 28.01.2022 09:19

Hallo zusammen,

hier nochmals der 'Falscheintrag' beim Wiederherstellen meiner Seiten, war gestern Abend zu spät.:

Bild entfernt (keine Rechte)

Gruß, Bernd


mit freundlichen Eisenbahnergrüßen, Bernd

H0-2-Leiter Gleichstrom,
BiDiB-digital, Multimaus,
Rocrail, Lokdecoder: Zimo, Lenz
MobaLedLib


4fangnix und gerald bock haben sich bedankt!
EP2Bernie  
EP2Bernie
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 35
Registriert am: 21.12.2019
Ort: 7106x
Gleise ROCO 2,5mm
Spurweite H0
Steuerung BiDiB Fichtelbahn
Stromart DC, Digital


RE: Meine Erfahrungen beim Umbau meiner Drehscheibe mit Steppermotor und Steuerung mit der MobaLedLib

#23 von Hardi , 28.01.2022 09:43

Hallo Bernd,
Deine Bühne mit der MobaLedLib Beleuchtung gefällt mir sehr gut.
Wie viele Schleifringe hast Du denn? 5?

Das Problem beim Importieren kann daran liegen, dass in Deiner Datei scheinbar leere Zeilen sind, welche aber tatsächlich was enthalten. Das kann z.B. ein Leerzeichen sein.

Hardi


Haltet Euch unbedingt von diesen Seiten fern:
viewtopic.php?f=7&t=165060
https://wiki.mobaledlib.de/
sonst wird Eure Anlage niemals fertig…

Unsere Anlage findet Ihr hier:
RE: Unsere Kinder und Vater Anlage(n)


EP2Bernie hat sich bedankt!
 
Hardi
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.780
Registriert am: 28.12.2015
Homepage: Link
Ort: Mainz
Gleise C
Spurweite H0
Steuerung MS2 + Eigenbau
Stromart Digital


RE: Meine Erfahrungen beim Umbau meiner Drehscheibe mit Steppermotor und Steuerung mit der MobaLedLib

#24 von EP2Bernie , 28.01.2022 11:07

Hallo Hardi,

es freut mich, dass dir meine Drehscheibe gefällt.

Zu deiner Frage bezüglich der Schleiferanzahl:
Ich habe 5 Schleifer auf dem Königstuhl:
2 Schleifer für die Gleise DCC
3 Schleifer auf dem Königstuhl für die MLL. 5V, GND, und DIN.
Als sechsten Schleifer habe ich die Messingachse des Motors benutzt. Dieser ist DOUT (Siehe Beitrag #15 hier).

Das Ruckeln der Bühne sieht man am Besten bei ganz langsamer Geschwindigkeit. Zum Einstellen der Ports fahre ich ganz langsam auf die Position und dann wird die Position gespeichert.
Die Leichtgängigkeit der Bühne muss ich noch prüfen und die Spannung am Steppertreiber muss ich auch noch mal kontrollieren und nachjustieren.

Das Blinklicht auf dem Bühnenhaus möchte ich noch, wie von dir vorgeschlagen, von der DS-Platine ansteuern. Bis jetzt ist es als normaler Blinker definiert. Aber eins nach dem Anderen.

Viele Grüße, Bernd


mit freundlichen Eisenbahnergrüßen, Bernd

H0-2-Leiter Gleichstrom,
BiDiB-digital, Multimaus,
Rocrail, Lokdecoder: Zimo, Lenz
MobaLedLib


EP2Bernie  
EP2Bernie
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 35
Registriert am: 21.12.2019
Ort: 7106x
Gleise ROCO 2,5mm
Spurweite H0
Steuerung BiDiB Fichtelbahn
Stromart DC, Digital


RE: Meine Erfahrungen beim Umbau meiner Drehscheibe mit Steppermotor und Steuerung mit der MobaLedLib

#25 von Hardi , 28.01.2022 15:13

Hallo Bernd,

ich habe Sorgen, dass die folgenden LEDs an DOUT Störungen bekommen, wenn sich die Scheibe dreht.
Am besten währe es, wenn dieser Teil an einem eigenen MobaLedLib Strang hängt, oder das eine eines Strangs ist. DOUT wird dann nicht mehr benötigt. Dann sind bei Kontaktproblemen nur die Teile auf der Bühne betroffen.

Hardi


Haltet Euch unbedingt von diesen Seiten fern:
viewtopic.php?f=7&t=165060
https://wiki.mobaledlib.de/
sonst wird Eure Anlage niemals fertig…

Unsere Anlage findet Ihr hier:
RE: Unsere Kinder und Vater Anlage(n)


 
Hardi
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.780
Registriert am: 28.12.2015
Homepage: Link
Ort: Mainz
Gleise C
Spurweite H0
Steuerung MS2 + Eigenbau
Stromart Digital


   

Frage zu Funktionen der CS3
Android-App Locontrol

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 225
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz