Hallsensoren für Rückmeldung und/oder Gleisbelegtmelder

#1 von DC-Trail , 27.08.2021 16:28

Hallo zusammen,

ich plane aktuell den Neubau einer MOBA Spur N und habe hier im Forum für diese Planung schon sehr viele Hinweise bekommen und sehr nette Mitglieder kennenlernen dürfen, die mich mit ihrem Fachwissen schon mehrfach unterstützt haben. Dadurch konnte ich schon einige Fehlplanungen erkennen und neu planen. Künftig plane ich meine MOBA mit einer DR5000 oder mit dem System LoDi aus dem Haus Lokstore-Digital zu fahren und zu überwachen. Dazu soll die PC-Software iTrain die Steuerung der MOBA übernehmen.

Für die Steuerung der MOBA sollen/müssen div. "Rückmeldungen" und "Gleisbelegtmeldungen" bereitgestellt werden. Auch wenn es ein Hobby ist, darf man wirtschaftliche Aspekte nicht aus dem Fokus verlieren und ich möchte deshalb sehr viel selbst zusammenbauen. Dazu hat mir ein Forenmitglied schon sehr viele Informationen zum Stichwort "Gleisbelegtmelder" nach dem Prinzip S88-Überwachnung gegeben. Bei dem Einsatz dieses System muss allerdings ein Gleisstrang unterbrochen werden und über den genannten GBM mit der DIGI-Zentrale bzw. PC-Steuerungssoftware verbunden werden. Ein alternatives System soll offensichtlich mit Hallsensoren aufgebaut werden können, die in der Mitte des Gleises eingebettet werden und über an den Lokomotiven angeklebten Magnete gesteuert werden. Entsprechende Platinen bzw. Bausätze werden von der Fa. dccTrade bzw. Digital-Bahn verkauft.

Da aus meiner Sicht der Einbau von Hallsensoren weniger aufwendig ist als das Schneiden von Gleisen, und es weniger ärgert, wenn man einmal falsch geschnitten hat, möchte ich wissen ob mit diesen Hallsensoren auch die Rückmeldung von Zügen in Blöcken funktioniert, wenn die Lokomotive bzw. der angeklebte Magnet nicht gerade genau über dem Rückmelder (Hallsensor) im Gleis steht.

Ich hoffe, dass meine Frage einigermaßen verständlich formuliert ist und freue mich auf eure Antworten. Bis dahin bleibt gesund und Glück Auf aus dem Ruhrgebiet.


DC-Trail  
DC-Trail
S-Bahn (S)
Beiträge: 17
Registriert am: 15.05.2021
Spurweite N
Stromart DC, Digital


RE: Hallsensoren für Rückmeldung und/oder Gleisbelegtmelder

#2 von RichyD , 27.08.2021 17:02

Servus,
der Nachteil (oder Vorteil, je nachdem wie man es sieht) ist, dass Hallsensoren nur punktuell melden.
Im Idealfall haben deine Blöcke genu die Länge von Zügen. Zug fährt in Block 1 ein, Block wird als belegt gemeldet.
Dann fährt er in Block 2, ist ja aber immer noch mit den Wagen in Block 1. Erst wenn er in Block 3 einfährt, darf dein Block 1 als "frei" gemeldet werden.

Wählst du kürzere Blocklängen, geht das zwar auch, dann würde halt beispielsweise erst das Erreichen von Block 7 den Block 1 als frei melden.
Mit etwas Hirnakrobatik ist das machbar.

Nun zu deiner Frage: jein
In Spur N bist du ja darauf angewiesen, relativ kleine Magnete zu verwenden.
Das bedeutet, dass der Abstand zum Hallsensor sowohl in der Höhe, als auch im seitlichen Versatz nicht sehr groß ist.

Allerdings sehe ich es nicht als technische Hürde, sowohl die Hallsensoren im Gleis als auch die Magnete unter der Lok mittig zu platzieren.

In H0 kann ich mir das vergleichsweise kleine Magnetfeld zu Nutze machen, indem ich Magnet und Sensor ausmittig platziere: dann nimmt mein Sensor den Magneten nur in einer Fahrtrichtung wahr.
Inwieweit das auch in N umzusetzen wäre, kann ich allerdings nicht sagen...

Was mich allerdings irritiert: preislich sind Belegtmelder (als Stromfühler) vergleichbar, vielleicht sogar etwas günstiger?
Ich kann verstehen, dass du deine Gleise nicht kaputt schneiden möchtest - der Schnitt mit einer feinen Trennscheibe ist vielleicht 0,5mm breit, den sieht man nicht. Und deine Fahrzeuge fahren darüber, ohne zu stolpern...

Beste Grüsse
Richy


RichyD  
RichyD
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 334
Registriert am: 02.11.2020


RE: Hallsensoren für Rückmeldung und/oder Gleisbelegtmelder

#3 von DC-Trail , 28.08.2021 15:13

Hallo Richy,

Du hast mir ja schon in der Vergangenheit sehr wertvolle Hinweise zu meinem neuen Hobby gegeben und mich mit den eigenen Fertigkeiten sehr unterstützt.

Meine Überlegung zum Stichwort "Hallsensor" ist einmal beruflich geschuldet, weil ich mich erst kürzlich nach sehr vielen Jahren damit wieder einmal intensiv beschäftigen musste, und eben wegen der vielen Hinweise und Bericht in den div. Foren. Bei meinem Stöbern in div. Foren habe ich u.a. auch das Forum "Kleinbahnsammler" gefunden. Dort konnte ich viele Berichte zum Stichwort "S88-Rückmelder" lesen und auch einen sehr interessanten Hinweis zum Stichwort "Hallsensor".

Ein Mitglied in dem Forum rüstet seine Blöcke mit einem Gleisbelegtmelder über die gesamte Länge mit einem ocht


DC-Trail  
DC-Trail
S-Bahn (S)
Beiträge: 17
Registriert am: 15.05.2021
Spurweite N
Stromart DC, Digital


RE: Hallsensoren für Rückmeldung und/oder Gleisbelegtmelder

#4 von DC-Trail , 28.08.2021 15:23

Hallo Richy,

Du hast mir ja schon in der Vergangenheit sehr wertvolle Hinweise zu meinem neuen Hobby gegeben und mich mit den eigenen Fertigkeiten sehr unterstützt.

Meine Überlegung zum Stichwort "Hallsensor" ist einmal beruflich geschuldet, weil ich mich erst kürzlich nach sehr vielen Jahren damit wieder einmal intensiv beschäftigen musste, und eben wegen der vielen Hinweise und Bericht in den div. Foren. Bei meinem Stöbern in div. Foren habe ich u.a. auch das Forum "Kleinbahnsammler" gefunden. Dort konnte ich viele Berichte zum Stichwort "S88-Rückmelder" lesen und auch einen sehr interessanten Hinweis zum Stichwort "Hallsensor".

Ein Mitglied in dem Forum, der mit der PC-Software RocRail steuert und überwacht, rüstet seine Blöcke mit einem Gleisbelegtmelder über die gesamte Länge aus und definiert diese mit "enter". Für den "in"-Melder verwendet er dann einen Hallsensor und hat damit nach eigener Aussage eine immer gleichen Haltepunkt. Ich versuche gerade RocRail zu verstehen und kann es mir, sofern ich den Bericht korrekt verstanden habe, so auch gut vorstellen.

Vielleicht mache ich mir derzeit auch schon zu viele Gedanken und Details, die ich erst später klären muss. Ich werde jetzt erst einmal meine Test-MOBA weiter aufbauen und im kleine "Oval" lernen. Dabnie hoffe ich auch die richtige DIGI-Zentrale zu finden, damit ich für die Zukunft gut gerüstet bin. Ob es wirklich die DR5000 ist, muss ich auch noch herausfinden. Es sind viele Möglichkeiten vorhanden, aber ein BiDiB-System scheint doch für die Zukunft offener zu sein.

Danke für diesen Hinweis von Dir und Danke vorab für deine hoffentlich weiteren Informationen in der Zukunft. VG Peter


DC-Trail  
DC-Trail
S-Bahn (S)
Beiträge: 17
Registriert am: 15.05.2021
Spurweite N
Stromart DC, Digital


   

MS2 Slave beendet Startvorgang vor dem Master
Bitte löschen: Preisliche Alternative für Bremsmodul Uhlenbrock 41300

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 93
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz